Sie sind auf Seite 1von 3

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2002 ¥ 4 ∂

Rolltreppe in Toledo

Escalator in Toledo

Architekten:
José Antonio Martínez Lapeña,
Elías Torres Tur, Barcelona
Tragwerksplaner: Gerardo Rodriguez

.
ad”
al
rus
nlo
ow
r pe
D
arti l zum
e fo
Motorisierter Individualverkehr stellt für Reconciling the needs of vehicular and pedes-

”.
historische Stadtzentren häufig ein großes trian traffic poses a considerable problem in

cle
e
ticl
Problem dar. Im zentralspanischen Toledo many historical city centres today. In Toledo,

nlo ”Artik
wurde dem mit dem Bau einer Parkgarage in central Spain, a step has been taken to
für 400 Kraftfahrzeuge im »Paseo de Reca- resolve this by building a parking garage in

/ Ar

ad
redo« begegnet. Eine Serie von überdachten the Paseo de Recaredo.

auf
Rolltreppen lässt die motorisierten Stadtbe- The garage provides space for 400 vehicles
sucher nun von der Tiefgarage zur höher and is linked with the city at a higher level by

g o Klick
cht

ow
gelegenen Altstadt gelangen. Den Fußpunkt a cascading system of covered escalators.
der Rolltreppenkaskade erreichen sie durch From the basement parking area, access to Photo: David Cardelús, Barcelona
n “D
nsi

eine kurze Passage unter den Fundamenten the foot of the escalators is via a short pas-
n

der mittelalterlichen Stadtmauern. sageway beneath the foundations of the


clic eine

Der Durchgang ist auch wie ein neues Tor medieval walls. The route forms a new gate-
rA

zur Stadt, eine Alternative zu den Toren der way to the city – an alternative to the Bisagra
h
kin

Bisagra und Cambrón. Somit konnten die and Cambrón Gates – and also allowed the
l zu
urc

mittelalterlichen Wälle in ihrer Gesamtheit walls themselves to be left intact.


erhalten werden. The escalators are flanked on one side by a
ie d

Auf einer Seite werden die Treppen von retaining wall cut into the hillside. This struc-
ike

by

einer Stützmauer begrenzt, die gefaltet ist ture is folded and cantilevered out at the top
S

und als Dach zum Schutz der Passanten to create a protective covering for pedestri-
ed
be rhalten
Art

auskragt. Dieses grüne Dach gibt dem ans. Its green, planted roof also forms a visual
ain

Hang Kontinuität, folgt jedoch nicht exakt continuation of the slope, even though it does
der natürlichen Neigung, sondern ist nach not precisely follow the natural contours of the
obt
e

außen leicht angehoben. Die voluminöse ground and rises slightly towards the outside.

Konstruktion wurde in den Hang gegraben, Cut into the hillside, this voluminous wall
n
stri Balke

der Farbton der ocker durchgefärbten structure was built in ochre-coloured con-
Ortbetonkonstruktion entstammt dem der crete, which reflects the traditional coloration
an

Architektur Toledos. of Toledo architecture.


p, c

Der instabile Hang stellt tragfähigen Bau- The unstable nature of the ground made it
e
ut t n ohn

grund erst in etwa 30 Metern Tiefe zur necessary to sink the foundations to a load-
Verfügung. Um die Position des Treppen- bearing bed of rock at a depth of roughly
baus über den Resten der Stadtmauer zu 30 metres. In addition, to secure the structure
his
io

sichern, musste die armierte, 120 cm starke, over the remains of the city walls, the 120 cm
n, w e Vers

Bodenplatte auf Bohrpfählen gegründet reinforced base slab is supported on bored


werden. Bei einem Höhenunterschied von piles. The escalator system rises over a height
itho

36 Metern wurde die Rolltreppe in sechs of 36 m and is divided into six stages that
Abschnitte geteilt, die sich der Topografie follow the topography of the site. The division
ver lichtig

anpassen. So wird bei den Benutzern auch of the structure into discrete sections also
eine mögliche Höhenangst vermieden. Ins- helps to overcome any fear of heights on the
gesamt ergibt sich ein langer, durchgehen- part of users, who enjoy a broad view over
sio
pf

der Schlitz entlang der gesamten Anlage. the Tajo plain and the new areas of the city
The kosten

Während der Fahrt auf der Rolltreppe kön- from the escalators.
nen die Stadtbesucher ihren Blick weit über The structure draws a continuous, meander-
pay

die Ebene des Tajo schweifen lassen und ing line in the hillside in the form of a slit-
auch die neuen Stadtteile betrachten. like recess. Visible from a distance, it forms
Die

Aus der Distanz gesehen ist dieser Schlitz a distinctive feature – a breach, an illuminated
sowohl charakteristisches Merkmal des fissure or a pale wound cut in the face of
Bauwerks als auch der Stadt Toledo: ein the city.
Einschnitt, ein Spalt aus Licht, eine Wunde
in der Fassade der Stadt.
2 Rolltreppe in Toledo 2002 ¥ 4 ∂

Schnitt • Grundriss
Maßstab 1:1500

1 Tiefgarage
2 Stadtmauer
3 Treppe
4 Rolltreppen

.
5 Altstadt

ad”
al
rus
nlo
ow
r pe
Section • Plan
scale 1:1500 aa

D
1 Basement garage

arti l zum
e fo
2 City walls
3 Stairs

”.
4 Escalators

cle
e
5 Old city centre

ticl
nlo ”Artik
/ Ar

ad
auf
5

g o Klick
cht

ow
a

n “D
nsi
n

4
clic eine
rA

3
h
kin h
b-
l zu
urc
g
ie d
ike

2
by
S
ed
be rhalten
Art

1
ain
obt
e

n
stri Balke
a

an
p, c
e
ut t n ohn
his
io
n, w e Vers

Schnitte
Maßstab 1:200
itho

Sections
ver lichtig

scale 1:200
sio
pf
The kosten
pay
Die

bb cc dd
∂ 2002 ¥ 4 Rolltreppe in Toledo 3

Details

.
ad”
al
rus
nlo
1

ow
r pe
2

D
Schnitt hh
Maßstab 1:50

arti l zum
e fo
1 Stahlbeton, pigmentiert
Erdüberdeckung bis 1200 mm

”.
2 Einbaudownlights, 2≈ 9 W, Ø 320 mm

cle
e
3 12 Rolltreppen

ticl
nlo ”Artik
in jeweils drei Teilen eingebracht,
Wangen matt poliert
4 Anschlussblech, Edelstahl, matt poliert, 1 mm

/ Ar
5 Wangenblech, Edelstahl,

ad
auf
rostfrei, 1 mm, Oberfläche wie
Rolltreppenwangen
6 Anpressleiste, Edelstahl

g o Klick
4
cht
7 Handlauf, Edelstahl, Rohr Ø 30 mm 4 3

ow
je 1140 mm an Flachstahl ¡ 8/50 mm
geschweißt

n “D
nsi

Aussteifungsblech Edelstahl, ¡ 8/50/210 mm


n
4 Schrauben, Edelstahl
clic eine

7
rA
h
kin

Section hh 5
l zu
urc

scale 1:50
ed

1 pigmented reinforced concrete


retaining wall and canopy roof with
ike

by

up to 1200 mm earth covering 6


obt lten Si

2 Ø 320 mm inbuilt downlights, 2≈ 9W


ed

3 12 escalators each installed in three sections;


Art

sides matt burnished


ain

4 1 mm stainless-steel connecting sheet,


a

matt burnished
h

5 1 mm sheet stainless-steel side panels,


er

matt burnished

6 stainless-steel fixing strip


n
be

7 Ø 30 mm stainless-steel tubular
stri Balke

handrail welded every 1140 mm


to 8/50 mm steel flat brackets
an

8/50/210 mm stainless-steel plate


p, c

fixed with 4 stainless-steel screws hh


e
ut t n ohn
his
io
n, w e Vers
itho
ver lichtig
sio
pf
The kosten
pay
Die

ee ff gg