Sie sind auf Seite 1von 6

Klosterbibliothek in Fitero

Monastery Library in Fitero

Architekten:
Miguel Alonso del Val und
Rufino Hernhndez Minguillon, Pamplona
Mitarbeiter:
Eduardo Arilla Alvarez, Maria Jos6 Prieto
Rodriguez, Victor Hernhndez Barricarte,
Patricia Shnchez Delgado, Joaquin Aliaga
Montes
Tragwerksplaner:
Susana lturralde Mendive, Pamplona
weitere ProjektbeteiligteS. 1227

Der Zisterzienserorden gründete das Kloster sich jedoch auf die mittelalterlichenBerei- alterliche Relikte des klösterlichen Lebens.
in Navarra de Fitero im Jahre 1140 als eine che der ehemaligen Küche, des angrenzen- Der neu eingezogene hölzerne Deckenrost
der ersten Niederlassungen in Spanien. In den Refektoriums und der darüber liegen- ist exakt auf die historischen steinernen
dieser Epoche entstanden die Abteikirche, den Bibliothek. Auf die restaurierten und er- Konsolen ausgerichtet, die als Auflager ge-
der Kapitelsaal, der Schlafsaal und das Re- ganzten Mauern der Küche wurde ein Zelt- nutzt werden. Über eine zentrale Treppe er-
fektorium mit Küche. Im 16. und 17. Jh. ka- dach aus Holz als Referenz an das ehemali- reicht der Besucher schließlich die barocke
men Kreuzgang, Abteipalast, Herberge, Sa- ge Kuppelgewölbe gesetzt. Die pyramiden- Klosterblibliothek.Die Eingriffe der Architek-
kristei, Bibliothek und eine Kapelle hinzu. förmige Konstruktion schließt mit einer Ober- ten beschränken sich hier, abgesehen von
Den architektonischen Höhepunkt des Kom- lichtlaterne ab. Das eindringende Tageslicht den aufwändigen Restaurierungsarbeiten,
plexes stellt dabei der doppelgeschossige rückt so die geometrische Struktur des Ge- auf glaserne Ausstellungsvitrinen für baro-
Kreuzgang mit seinen Spitzbögenarkaden bälkes in den Vordergrund. Der Raum dient cke Bücher, Stiche und Kleidungsstücke.
und den außen liegenden Stützpfeilern dar. als Zugangsbereich zu den neuen Ausstel- Um die Raumwirkung, die von dem bemal-
Das obere Geschoss wurde im Jahr 1613 lungsräumen und dem Kreuzgang. Im an- ten Tonnengewölbe dominiert wird, nicht zu
fertig gestellt und ist in seiner puristischen grenzenden ehemaligen Refektorium wird beeinträchtigen, sind die Glasvitrinen sehr
Ästhetik an den Stil des *EI Escorialu ange- das Halbdunkel des Raumes für audiovisu- zurückhaltend als umlaufendes Band ent-
lehnt. Die Umbaumaßnahmen konzentrieren elle Medien genutzt. Gezeigt werden mittel- lang der Außenwände angeordnet.
ewoq
s,~ ~ ~ M - P I o
m3
&!J39
lelsoH
e3eled s,~oqw
/OO/~%)~J
anheg
=zs!ol3
1116 Klosterbibliothek in Fitero

In 1140, the Cistercian order founded the over the restored and partly rebuilt kitchen,
rnonastery in Navarra de Fitero in Spain. Dur- which today serves as an access space to thi
ing the eariy period, it comprised an abbey new exhibition areas and the cloisters. The
church, a chapter house, a dorrnitory and a serni-darknessof the refectory is used for the
refectory. &er the centuries, the cornplex audiovisual presentation of rnedieval relics of
was extended by an abbot's palace, a libraty monastic life. The grid of bearns of the new
and other buildings. The two-storey cloisters timber ceiling sits precisely on the existing
with pointed-arch arcading and extemal but- stone corbels. In the Baroque Iibrary, the ar-
tressing form the architectural highlight of the chitectural measures were confined to resto-
ensemble. A pyramidal timber roof with a lan- ration work and the insertion of display cases
tern light at the apex has now been raised for historical books, prints and clothing.

Horizontaischniti Horizontal section


Vertikalschnitt Vertical section
Maßstab 1:20 SC& 7:20
1 1 mm sheet-dnc coven'ng 60 mm pdystyrene timmal insulation
geotextile wpareting layer 20 mm pine boarding
20 mm niedium-density 6 8W130 rnm laminated-timber
fibreboard m w b e arn
b e a m to fslls 7 100J260mm laminated-Iimber
60 mm polystyrene thennai diagonal bearn
insulation 8 100J400 mm laminated-tim& edge beam
20 mm medium-density 9 3 mm sheet-anc guiter
fibreboard 10 infill masmry
2 doubie giazing (4 + 6 + 4 mm) 17 70 mm sandstone walling
3 3W50 mm sted RHS harne 72 reinforced conwete tie beam
4 180 mm steel channel 73 ca. 140 mm sandstone wall r e s t d
section andpartlvrebun
5 tile m f coven'ng 14 steel plates weMed with head plate:
25/50 mm battens 72 mm and 75 mm
DETAlL 2003 U 10 Dokumentation 1119

Treppendetails
Maßstab 1:20
Vertikalschnitt
Maßstab 1:50

1 Abhängung Podest 1 0 16 mm suspension rod for landing


Stahlstab 0 16 rnrn 2 30 mm oak treads and
t 2 Trittstufe Eichenholz 30 rnrn 25 mm oak risers On
Setzstufe Eichenholz 25 rnrn 2 mm sheet steei, painted
Stahlblech lackiert 2 rnrn 3 30 mm ceramic t i k on 30mm mortarbed
3 Kerarnikfliese30 rnrn, Mörtel 30 rnrn 80 mm screed On 1.2mm steei sheeting
Estrich 80 rnrn auf Stahlblech 1,2 rnrn 20120 mm baitens; 12 mm chipboard
Lattung 20/20 rnm, Spanplatte 12 rnrn 30130 mm waxed pine stn'ps
Lattung Kiefer gewachst 30130 rnrn 4 laminated safety glass balustrade
4 Brüstung VSG 2x 4 rnrn (2x4 mm) on EPDM W n g layw
EPDM-Auflager 5 1 W 6 0 mm laminated-timberbeam
5 Bretlschichtholztrtiger 760i100 rnrn 6 20/320mm steel-plateshng
6 Wange Stahlblech 320/20 rnrn 7 Ni20 mm steel RHS
1 7 Stahlrohr m 50i20 rnrn 8 double-Skinstructural W&
j 8 zweischaliges tragendes Mauerwerk: 175 mm brickwok; 330 mm cavity/wall ties
Ziegel 175 rnrn, Luftschicht 300 rnnt' 125 mm brickwork; plaster
Verankerung. Ziegel 125 rnm, verputzt 9 30130 mm steel SHSs with 16 mm
9 MDF-Platte 2x 16 mrn, medium-den* fibmboard on both sides
dazwischen Stahlrohr @ 3OK40 rnrn 10 uplighter
10 Deckenstrahler I 1 laminatedsaiety glass showcase (2x4 mm)
11 Vitrine VSG 2x 4 mm 12 70 mm sandstone sill
12 Sandstein 70 rnrn 13 minfmed concrete tie beam
13 Ringanker Stahlbeton 14 existingsandstone corbel
14 Sandsteinkonsole (Bestand) mit Auflage: with 20 mm sheet steei
Stahlblech 20 rnrn. EPDM 20 rnrn and 20 mm EPDM bean'ng layers
15 zweischaliges tragendes Mauerwerk , 15 double-Skinstructural W&:
Sandstein 450 rnrn, Luftschicht 300 rnnt' 2x 450 mm sandstonewith
Verankerung, Sandstein 450 rnrn 300 mm i n t d i a t e cavity/waII tkx