Sie sind auf Seite 1von 3

AUSTAUSCHAUFGABEN 3.

JG

Austauschaufgaben 3. Jahrgang

1 Eine Grafikdesignerin entwirft ein Logo für ein Musik-Label:


1C 2A
1B

Abbildung 1 Abbildung 2
Dabei bilden die Durchmesser der Halbkreise eine geometrische Folge:
Der Halbkreis 1 hat einen Durchmesser von 9 Längeneinheiten (LE).
Der Halbkreis 2 hat einen Durchmesser von 6 LE.
Der Halbkreis 3 hat einen Durchmesser von 4 LE.

 Geben Sie die Durchmesser der Halbkreise 4 und 5 an.

Lösung: [1 C-Punkt]

2 8
Der Durchmesser von Halbkreis 4 beträgt 4≤∙ = LE.
3 3
8 2 16
Der Durchmesser von Halbkreis 5 beträgt ≤∙ = LE.
3 3 9

 Stellen Sie ein rekursives Bildungsgesetz für diese geometrische Folge auf.

Lösung: [1 A-Punkt]

8 16
Glieder der Folge: a 1=9, a 2=6, a 3=4 , a 4= , a 5=
3 9
a 1=9
2
a n+1=a n ∙
3

 Stellen Sie ein explizites Bildungsgesetz für diese geometrische Folge auf.

Lösung: [1 A-Punkt]
AUSTAUSCHAUFGABEN 3. JG

n−1
2
a n=9 ∙ ()
3

 Berechnen Sie den Inhalt Ablau der in Abbildung 1 blau dargestellten Fläche.

Lösung: [1 B-Punkt]
A2 … Flächeninhalt von Halbkreis 2
A3 … Flächeninhalt von Halbkreis 3
A4 … Flächeninhalt von Halbkreis 4
A5 … Flächeninhalt von Halbkreis 5
Ablau = A2 – A4 + A3 – A5

845∙ π
Ablau = =16,38 …
162
Der Inhalt der blau dargestellten Fläche beträgt rund 16,4 Flächeneinheiten (FE).

Herr Schuster möchte € 3.000 anlegen. Es stehen zwei Sparformen zur Auswahl:
2
3 Jahre Laufzeit, bei einem nominellen Zinssatz von 3,6 % p.a. und semestermäßiger Verzinsung
2B
3 Jahre Laufzeit bei einem nominellen Zinssatz von 3,6 % p.a. und monatlicher Verzinsung

 Berechnen Sie die Endwerte bei beiden Sparformen.

Lösung: [1 B-Punkt]
Unterjährige Zinssätze:

3,6 %
i 2= =1,8 % p . s .
2
3,6 %
i 12= =0,3 % p . m.
12
Endwerte:

€ 3.000∙ 1,0186 ≈ € 3.338,93


€ 3.000∙ 1,00336 ≈ € 3.341,60

 Berechnen Sie die effektiven Jahreszinssätze für beide Sparformen.

Lösung: [1 B-Punkt]

(1+0,018)2=1+i⟹ i=0,03632 … ≈ 3,63 %


(1+0,003)12=1+i⟹ i=0,03659 … ≈ 3,66 %

Frau Sattler eröffnet für ihre Enkelin ein Sparbuch, auf das sie jedes Jahr zum Jahresende € 1.000 einzahlt.
3
Der Zinssatz beträgt (nach Abzug der KESt) 1,8 % p.a.
1A 1B  Berechnen Sie denjenigen Betrag, den die Enkelin unmittelbar nach einer Laufzeit von 5 Jahren
bekommt.
AUSTAUSCHAUFGABEN 3. JG

Lösung: [1 A-Punkt: Ansatz; Berechnung: 1 B-Punkt]

1,0185−1
1000 ∙ =5183,269 …
1,018−1
Die Enkelin bekommt € 5.183,27.

Frau Cerović möchte ihren Lebensabend ohne finanzielle Sorgen verbringen. Daher spart sie ab sofort für
4
eine Zusatzpension. Dazu möchte sie 30 Jahre lang am Ende jedes Jahres € 3.000 einzahlen. Ein Jahr
1A 1B nach der letzten Einzahlung soll die Auszahlung in Form von 15 gleich hohen jährlichen Raten beginnen.
Die Verzinsung beträgt 2,7 % p.a. Die KESt wird in dieser Aufgabe nicht berücksichtigt.

 Berechnen Sie die Höhe einer Rate R.

Lösung: [1 A-Punkt, 1 B-Punkt]


Äquivalenzgleichung, wobei der Bezugszeitpunkt der Zeitpunkt der letzten auszubezahlenden Rate ist:

1,02730−1 15 1,027 15−1


3 000 ∙ ∙ 1,027 =R ∙
1,027−1 1,027−1
R=€ 11.145,483 … ≈ € 11.145,48

Frau Celik nimmt für die Finanzierung einer Eigentumswohnung einen Kredit in Höhe von € 150.000 auf.
5
Dieser Kredit soll durch monatliche nachschüssige Raten (in gleichbleibender Höhe) innerhalb von 20
2A 1B Jahren zurückbezahlt werden. Der Jahreszinssatz beträgt 4 % p.a.

 Berechnen Sie die Höhe einer Rate.

Lösung: [1 A-Punkt: unterjährige Rente entsprechend umsetzen; 1 A-Punkt: Äquivalenzgleichung; 1 B-


Punkt: Berechnung]
Unterjährige Rente:
20 Jahre = 240 Monate
1
1+i 12=q12=1,04 12

Leistung Bank = Wert aller Raten zum Zeitpunkt der letzten Ratenzahlung · Abzinsen auf den Zeitpunkt 0
240
12 −240
1,04 −1 12
150 000=R ∙ 1
∙1,04
12
1,04 −1
R=€ 903,328 … ≈ € 903,33