Sie sind auf Seite 1von 3

A: Guten Tag Frau Laufer. Mein Name ist Dr.

Talakhadze und ich bin auf dieser


Station als Asistentarzt tätig. Erzählen Sie mir bitte in Ihren eigenen Worten, was
Sie hierher geführt hat.
P: Ich habe seit einigen Tagen keine Energie mehr. Ich fühle mich müde. Es fällt
mir schwer ,mich zu konzentrieren. Aufgrund meiner Müdigkeit,verlor ich das
Interesse an allem.
A: Wann spüren Sie besonders einen Energiemangel?
P: Bei der Hausarbeit. Ich kann 8h mit maximaler Disziplin arbeiten, aber danach
brauche ich 2 Stunden für Bett und Ruhe, nur dann kann ich mich um andere
Dinge kümmern. Leider kann ich auch keinen Sport betreiben.
A: Haben Sie irgendwelche Schmerzen?
P: Ich habe unangenehme Schmerzen beim Schlucken. Ich fühle auch Trockenheit
im Halz.
A: Trinken Sie tagsüber genug Wasser?
P: Ich trinke ungefähr 2,5-3 Liter pro Tag. Ich verlor jedoch meinen Appetit. Ich
habe keine Lust darauf, etwas zu essen. Also habe ich 2 kilo abgenommen.
A: Wie fühlen Sie sich allgemein? Haben Sie Fieber oder Nachtweiß?
P: Nein, eigentlich nicht. Sonst fühle ich mich gut. Ich habe keine Schlafstörungen
A: Schlaffen Sie gut?
P: Ja, Ich habe keine Schlafstörungen.
A: Haben Sie Probleme beim Wasserlassen?
P: Nein,gibt es nicht.
A: Welche Farbe hat Ihr Urin? Ist er schaumig oder blutig?
P: Ich habe noch nie eine solche Veränderung in meinem Urin bemerkt.
A: Leiden Sie an Durchfall oder Verstopfung?
P: Nein, damit habe ich keine Probleme.
A: Hat sich die Farbe Ihres Stuhls verändert?
P: Nein, ich erinnere mich weder an die Schwärze noch an die Rötung im Stuhl.
A: Ist Ihre Menstruation regelmäßig?
P: Ja, die Regel ist unverändert.
A: Darf ich Sie fragen, ob es Schwierigkeiten beim Geshclechtsverkehr gibt?
P: Nein, damit gibt es keine Probleme.
A: Gut. Hatten Sie eine Fehlgeburt oder einen Schwangerschaftsabbruch?
P: Eine meiner Schwangerschaften endete mit einer Fehlgeburt.
A: Gibt es in Ihrer Krankengeschichte wichtige Erkrankungen, von denen ich
wissen sollte?
P: Nein, da fällt mir nichts ein.
A: Hatten Sie einen Unfall?
P: Nein.
A: Und sind Sie schon einmal operiert worden?
P: Nein, ich war niemals im Krankenhaus.
A: Sind Sie shon einmal bei einem anderen Arzt?
P: Ja, ich habe unregelmäßige Besuche bei Gynäkologen.
A: Haben Sie Allergien?
P: Nein, ich bin gegen nichts allergisch.
A: Sind Ihnen vererbbare Krankenheiten in Ihrer Familie bekannt, z,B. gibt es Fälle
von Tumoren in der Familie?
P: Nein, ich erinnere mich an so etwas nicht.
A: Nehmen Sie regelmäßig oder gelegentlich Medikamente ein?
P: Ich nehme wegen Kopfschmerzen Paracetamol gelegentlich.
A: Sind Sie ein häufiger Konsument von Alkohol, Nikotin oder Drogen?
P: Nein, ich konsumiere keinen von ihnen.
A: Lassen Sie mich Ihnen einige persönliche Fragen stellen. Wie alt sind Sie?
P: Ich bin 46 Jahre alt.
A: Was sind Sie von Beruf?
P: Ich bin Sekretärin.
A: Haben Sie Probleme auf Ihrer Arbeit, die Sie belasten?
P: Mein Beruf ist stressing ,aber ich mache meine Arbeit gerne.
A: Sind Sie verheiratet?
P: Nein, ich bin ledig.
A: Gut, ich habe alle für mich wichtigen Fragen gestellt. Als nächstes würde ich Sie
gerne körperlich untersuchen.