Sie sind auf Seite 1von 14

5.

Verschleißteile Vor- und Nachsieb / wear parts screen


Übersicht Verschleißteile Sieb
Overview wear parts screen

Lochblech / Spaltrost
Punched plate / Insert grate

Siebbelag
screen cloth

Blindgummi
Blind rubber

Seite 78
Sieb
Screen

45
30 60 MLW MLW (RV)
mesh size mesh size

Spaltrost Siebgewebe Lochblech


slotted grate screen cloth punched plate

Florian Mensens Seite 79


Lochblech
Punched plate

2 x Lochblech aus Hardox 2


Hardox Oberfläche / Stege
2 x Hardox Punched plate
Hardox surface / bars

Stahlrahmen
Steel frame

Stahlrahmen
Steel frame
Seite 80
Befestigung Siebbelag
Fixing screen cloth

Querspannung Längsspannung
Quer zum Materialstrom Längs zum Materialstrom

Transverse stress Longitudinal stress


Transverse to matrial flow Longitudinal to material flow

SPA = Spannlänge außen


SPA = spanFlorian
length outside
Mensens
SPI = Spannlänge innen Seite 81
SPI = span length inside
Drahtgewebe
steel wire media

1. Square opening: high tensil


1 strengh, exact aperture,
2. Self cleaning screens: for
material which is difficult to
screen and tend to stick
3 3. Various hook forms for
tensioning: depends on the
2 screen, SPI or SPA, tension
system

Florian Mensens Seite 82


Auswahl Siebgewebe
Selection Screen cloth

Die Siebneigung (01) reduziert zusätzlich die Maschenweite (02)


auf das projizierte Maß (03).
The screen tilt (01) further reduces the mesh size (02) to the
projected dimension (03).

Für eine gut definierte Absiebung sollte deshalb die Sieböffnung


immer etwas größer sein als der gewünschte Trennschnitt
2 1
3 For well-defined screening the screen opening should therefore
always be a little larger than the particle size required.

Faustformel / Rule of thumb


Maschenweite Siebgewebe ca . 5 – 10 % grösser als Endkörnung.
Mesh size approx . 5-10 % bigger than final grain

Beispiel / Example
Endkörnung / Final grain Maschenweite / Mesh size

0-32 mm 35 mm

0-5 mm 5,25 mm

Florian Mensens Seite


83 83
Auswahl Siebgewebe
Selection Screen clothes

Maschenweite 16 mm Maschenweite 16 mm
Drahtstärke 2,2 mm Drahtstärke 3,2 mm

β = MW2 / (MW+d)2
Offene Siebfläche Offene Siebfläche
77 % 68 %

-Mehr Durchsatz
-Geringere Standzeit -Weniger Durchsatz
-Besser gegen -Höhere Standzeit
-Anbackungen -Mehr Anbackungen
--weniger robust -robuster

Florian Mensens Seite 84


Spaltrost
Insert grate

1. Verschleiß prüfen / check wear


2. Verbogene Profile / bent profile
3. Schraubverbindung / check the screw fitting

Seite 85
Lochblech
Punched plate

Verschleiß – Lochblech / wear punched plate


• Schraubverbindung prüfen / check the screw fitting
• Dicke prüfen / check thickness (<= 10 mm risk of breakage)

Seite 86
* Verschleiß ist vom Aufgabematerial abhängig, in diesem Fall Asphalt
Drahtgewebe
Screen cloth

Verschleiß – Vorsieb
Verschleiß – Nachsieb höher
Worn – pre screen
Worn – final screen

Seite 87
Gummi-Profilschnur
Rubber profile cord

• Die Gummiprofilschnur
auf Verschleiß und
Vorhandensein prüfen
• Schützen den Rahmen

• Check the wear and


availability of the rubber
profiles
• Protect the frame

Seite 88
Auswahl Siebbelag
choosing meshes

Absiebung Oberdeck Lochblech


(Beispiel MSW 55)

Screening upper deck

Absiebung Unterdeck Drahtgewebe


(Beispiel MSW 22)
Screening lower deck

During the configuration of a double-


deck primary screen the ratio of
screening upper deck to screening
lower deck should not exceed 4:1 to
prevent a reduction in the service life of
the lower deck screen

Seite 89
Drahtgewebe
Screen cloth

• Sind die Siebbeläge


nicht richtig gespannt
kommt es zu flattern und
die Siebbeläge brechen
if the screen cloth
tension is not enough the
mesh begins to flutter
and the mesh can be
break
• Regelmäßig die
Spannung überprüfen
um die Lebensdauer der
Siebbeläge zur erhöhen
check regular the screen
tension to increase the
life time

Seite 90