Sie sind auf Seite 1von 16

Transkript – Kursbuch A2

Logisch!
Kapitel 1 – Nach den Ferien 1.5 Aufgabe 7b
A Hast du die Hausaufgaben heute gemacht?
1.1 Aufgabe 1a
B Hast du die Hausaufgaben heute gemacht?
 Jaa! Endlich! Ich habe einen Fisch an der Angel!
C Hast du die Hausaufgaben heute gemacht?
Papa, schau!
 Ach, ist das schön hier!
1.6 Aufgabe 7d
 Grillt ihr mir auch eine Wurst? Ich bin schon so
1 Ich habe eine Postkarte gekauft.
hungrig!
2 Lisa war in den Ferien in Berlin.
 Achtung, Markus, sonst fällst du noch ins Wasser!
3 Tom hat den Wolf gerettet.
 Campen ist ja ganz schön, aber so Zelte sind
4 Anton war in einem Zirkuscamp.
einfach unpraktisch!
5 Er zaubert gern.

1.2 Aufgabe 2a
 Andi, was hast du in den Ferien gemacht?
Kapitel 2 – In der Schule
 Also, ich habe einen riesigen Fisch geangelt –
1 Meter 50 lang! 1.7 Aufgabe 1b
 Was? Das glaube ich nicht! 1 Max hat seinen Freund Jannik gesehen.
 Na ja! Ich bin alleine nach England gesegelt! 2 Die Mutter hat Max in die Klasse gebracht.
 Allein nach England? Das kann nicht sein! 3 Die Lehrerin hat mit Max gesprochen.
 Ich habe 2 Wochen im Wald gecampt – und 4 Max hat ein Eis gegessen.
­einen Wolf gerettet.
 Wirklich? Einen richtigen Wolf? 1.8 Aufgabe 3a
 Ha, ha, so ein Quatsch, einen Wolf …  Oh je, das war gestern ein Tag! Ich kann dir ­sagen …
 So schlimm war unser erster Schultag doch gar
1.3 Aufgabe 5 nicht!
 Hallo Anton, da bist du ja wieder!  Nein, unser Schulanfang nicht. Aber gestern war
 Hey! Hallo! Janniks erster Schultag. Da geht der K ­ leine zum
 Hi! ersten Mal zur Schule und alle sind verrückt!
 Wie war es denn in den Ferien? Erzähl mal. Schon …
 Es war echt super. Ich war doch eine Woche im  War es so schlimm? Was ist passiert?
­Zirkuscamp. Da habe ich so viel gelernt! Wir haben  Oma ist gleich morgens gekommen und hat ihm
tolle Sachen gemacht. Nach dem Frühstück haben die Schul­tüte gegeben, die war riesig groß, mit
wir meistens Sport und ­Akrobatik gemacht. Am Schokolade und Bonbons. Und er hat die neuen
Vormittag haben wir dann mit ­Bällen geübt und ­Klamotten für die Schule getragen, Hose, T-Shirt,
am Nachmittag habe ich immer gezaubert. Sweatshirt, Schuhe, alles neu! Und er war so
 Das klingt ja super! cool. „Ich hab neue Klamotten und du ni-icht!
 Aber − vor dem Abendessen haben wir ­geputzt Ich hab eine Schultüte und …“
und Ordnung gemacht.  Aber du hast auch neue Schuhe.
 Ach, du Armer!  Ja, schon. Und nach der Schule ist Oma gekommen
 Na ja, war nicht so schlimm. Es hat die ganze und hat Jannik ein neues Computerspiel geschenkt.
Woche geregnet, aber das war egal. Die ande- Und dann sind wir in die P­ izzeria gegangen.
ren waren nämlich super! Am Mittag haben wir  Du isst doch gern Pizza!
alle gekocht, das hat sooo gut geschmeckt.  Ja, schon. Aber das ist noch nicht alles. Am
◆ Was? Du hast gekocht? Das glaube ich nicht. Nachmittag hat Mama noch eine kleine Party
 Doch – und es war gar nicht schwer. Einmal organisiert. Jannik hier und Jannik da, den
­haben wir auch einen Ausflug gemacht. Und ­ganzen Tag, das hat total genervt. Ich habe …
nach einer Woche haben wir dann sogar eine
Pyramide aus zehn Menschen gebaut. Meine 1.9 Aufgabe 5a
­Eltern haben vielleicht geschaut! Hahaha. reden – essen – treffen – geben – kennen – s­ ehen –
 Wow! Das habt ihr geschafft? schenken – denken – gehen – lesen
 Ja, war gar nicht so schwer.
1.10 Aufgabe 5b
1.4 Aufgabe 7a ich esse – ich habe gegessen
1 Hast du Oma die Nase geschickt? ich treffe – ich habe getroffen
2 Hast du Oma die Nase geschickt? ich gebe – ich habe gegeben
3 Hast du Oma die Nase geschickt? ich sehe – ich habe gesehen
4 Hast du Oma die Nase geschickt? ich lese – ich habe gelesen

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 1
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
1.11 Aufgabe 5c Kapitel 3 – Freunde und Freizeit
Er ist nach Hause gegangen.
1.14 Aufgabe 1
Ich treffe heute Inge.
A  Hier Marina, dein Diktat. Du hast mehr als
Hast du Helge getroffen?
20 Fehler.
Ich habe meine Zeitung gelesen.
 O Gott! Eine Fünf. O nein!
Ich kenne eine Geschichte.
 Das nächste Mal musst du mehr üben.
Ich habe meine Freunde gesehen.
 Wie sage ich das bloß meinen Eltern?
B  Siehst du das Mädchen da?
1.12 Aufgabe 6b
 Wo?
 Was machst du am Mittwoch?
 N  a dort. Das Mädchen mit dem P ­ ullover.
 Pfff … Ich hab keine Lust auf Projektwoche. Ich
 Was ist denn mit ihr?
will keine Tiere suchen und fotografieren. Das
 S  ie ist jeden Tag hier. Sie sieht toll aus. Und
finde ich blöd. Oder hier: Welche Berufe hatten
wie sie lacht …
die Leute früher? Da müssen wir alte Leute
 N  a ja, ich weiß nicht. Hast du schon mit ihr
­fragen. Das mag ich nicht.
gesprochen?
 Das Sportprogramm ist gut, das finde ich klasse.
 N  ein!!! Bist du verrückt! Sie sieht mich doch
Da können wir mit Jan Dobel Rad fahren. Das ist
gar nicht. Ich glaube, sie mag mich nicht.
doch toll! Kommst du auch mit?
 Ach Basti …
 Meinst du wirklich?
C  Wow, der neue Film mit Brad Pitt läuft hier.
 Ja. Komm doch mit!
 Toll! Komm, wir kaufen Karten.
 Ich weiß nicht. Ich gehe lieber zu Herrn Fischer.
 Mist! Ich habe kein Geld mehr!
Der ist echt gut, der Typ ist cool. Er spielt ­sogar
 Du brauchst mehr Taschengeld.
selbst in einer Band. Und Musik mag ich total
 Sag das mal meinen Eltern!
gern.
D  Da bist du ja endlich! Wir haben uns schon
 Musik mag ich ja auch, aber Instrumente selbst
Sorgen gemacht!
machen gefällt mir nicht. Das finde ich langweilig.
 Wo warst du so lange? Es ist schon 23 Uhr!
Ich mache lieber Sport.
 E  s tut mir leid. Ich war im Jugendzentrum.
Ich habe die Zeit vergessen.
1.13 Aufgabe 10a
 D  u gehst sofort ins Bett. Morgen Abend
1  Bitte nicht vergessen, morgen haben wir kein
gehst du nicht weg!
Deutsch. Aber dafür haben wir auch am
 Aber Papa …
­Donnerstag Deutsch.
 K  önnen Sie das bitte wiederholen? Was ist
1.15 Aufgabe 6a
am Donners­tag?
A abholen – ich hole ab – abgeholt
 J etzt seid doch mal leise. Morgen ist kein
mitbringen – ich bringe mit – mitgebracht
Deutsch, aber am Donnerstag. Morgen habt
weglaufen – ich laufe weg – weggelaufen
ihr zwei Stunden Mathe­matik.
B versprechen – ich verspreche – versprochen
 E  ntschuldigung! Was haben Sie gesagt?
entschuldigen – ich entschuldige – entschuldigt
Was ist morgen?
erzählen – ich erzähle – erzählt
2  Kannst du mir dein Matheheft geben?
 Was hast du gesagt?
1.16 Aufgabe 6b
 D  ein Matheheft. Kann ich bitte dein
aufräumen – verabreden – ansprechen –
­Matheheft haben?
­vergessen – weggehen – bekommen – abholen –
 Was möchtest du?
anfangen – verstehen – beschreiben
 Das Matheheft!
 Na klar kannst du Mathe haben. Moment!
1.17 Aufgabe 7
Da ist es ja, das Heft.
 Hi Linus, hier ist Tom. Wie geht’s?
3  Hast du mein Handy gesehen?
 Hi Tom. Mir geht’s gut.
 Bitte? Was gibt’s?
 Wollen wir heute ins Kino gehen? Um 18 Uhr
 Wo ist mein Handy?
gibt es „Krieg der Planeten“ im Palast-Kino.
 Noch mal! Was suchst du?
 Tut mir leid. Aber ich habe keine Lust.
 Mein Handy!
 Oh schade. Dann gehen wir heute Abend in die
 A  ch so! Du suchst dein Handy. Nö, hab ich
Disco, wenn du keine Lust auf Kino hast.
nicht …
 Oh … Super Idee. Aber ich kann nicht gut tanzen.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 2
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
 Ähm, mhm. Tja. Wir können auch auf das  Mit E-Mail? Ich verstehe nicht. Was meinst du?
­Straßenfest gehen, wenn du nicht gut tanzen  Na, ich habe dir das doch gezeigt, weißt du
kannst. Es beginnt um 16 Uhr. noch? Du hast doch schon eine Mail-Adresse. Da
 Hm, schade. Ich hab schon Lust. Aber ich ­habe kannst du mir schreiben.
gehört, heute Nachmittag regnet es.  Ja, stimmt, aber ich habe das alles schon verges-
 Tja, dann spielen wir in der Sporthalle Basket- sen. Kannst du das noch mal erklären?
ball, wenn es regnet.  Ja, klar. Ich zeige es dir gleich an deinem
 Hm, ich weiß nicht. Beim Basketball schwitze ich ­Computer. Weißt du dein Passwort noch?
immer so.  Was ist denn ein Passwort?
 Tja. Dann gehen wir doch ins Aquarium, wenn  Ach Omi, hast du das auch vergessen! Das ist
du beim Basketball schwitzt. doch geheim …
 Gute Idee, aber zu zweit macht das keinen Spaß.  Haha. Reingefallen! So alt bin ich auch noch
 Dann nehmen wir noch andere Freunde mit, nicht. Mein Passwort ist doch Benedikt.
wenn es zu zweit keinen Spaß macht.  Oh, das haben wir ja zusammen gemacht.
 Ich habe keine Freunde.  Genau!
 Hm. Das glaube ich. Tschüs, Linus.  O. k. Jetzt schau mal. Du musst zuerst das Mail-
Programm öffnen und dann Name und Passwort
1.18 Aufgabe 10 eingeben. Und schon kommst du an deinen
1 Hey, hört mal. In 20 Minuten ist es 22 Uhr. Wir Briefkasten. Und da steht eigentlich alles, zum
schließen. Bitte bringt alle Bälle wieder zurück. Beispiel „Brief schreiben“ oder „Nachricht ­lesen“.
2 Wir machen 15 Minuten Pause. Danach geht es  Das geht jetzt zu schnell. Erklär das bitte noch
gleich weiter mit dem „Dschungelbuch“. mal langsam.
3 Unsere nächste Band heißt „Honky Tonky“. Sie  Also, wenn du eine Nachricht lesen willst, dann
kommen heute extra aus Hamburg und spielen klickst du auf „Posteingang“. Und wenn du
für euch. Herzlich willkommen, Honky Tonky. ­schreiben willst, klickst du auf „Antworten“ oder
4 Schön, dass ihr heute Abend hier seid. Und jetzt auf „Neue Mail schreiben“.
kommt der nächste Song. Für alle Pärchen.  Das klingt ja gar nicht so schwer. Komm, ich
5 Die Fische bitte nur mit unserem Futter füttern. ­probiere es gleich aus.
Danke!
1.21 Aufgabe 8a
1 Kinder – Kind 4 lieb – lieber
Kapitel 4 – Erklär mal! 2 Fahrrad – Fahrräder 5 Tage – Tag
3 schreiben – Schreib! 6 mag – mögen
1.19 Aufgabe 1a
1 Nächste Haltestelle „Geschwister-Scholl-­
1.22 Aufgabe 8b
Gymnasium“.
1 frag – fragen 4 Hunde – Hund
Vorsicht! Zurückbleiben, bitte.
2 danken – Dank 5 Liebe – lieb
2 Schon wieder … Ich komme auf alle Fälle zu spät.
3 Hand – Hände 6 Urlaub – Urlauber
Nie ist die Straßenbahn pünktlich.
3 So ein Mist! Platten! Blöde Glasscherben! Jetzt
1.23 Aufgabe 9b
komme ich bestimmt zu spät. Warum muss das
Anfang des Liedes „Ein besonderer Tag“ von
genau heute passieren?
Culcha Candela.
4 Na, so was! Der Fahrer hat mich doch gesehen –
warum wartet er denn nicht?
1.24 Aufgabe 9d
Lied „Ein besonderer Tag“ von Culcha Candela.
1.20 Aufgabe 5 und 6
 Sag mal, Ben, du fährst doch bald zu deinem
Brieffreund nach England. Rufst du mich mal an?
Training A
 Ach, Oma, wer telefoniert denn heute noch?
Wir können ja skypen! 1.25 Aufgabe 1
 Schkaipen? Was ist das denn?  Hm, der Kuchen sieht lecker aus. Willst du ein
 Das macht man heute so. Das ist wie tele­fonie­ Stück?
ren, nur über Internet.  Nein danke! Weißt du, ich habe heute schon
 Was es nicht alles gibt! Hast du dein Handy nicht ­Kuchen gegessen. Meine Mutter hat doch heute
dabei? Geburtstag.
 Doch, aber das ist teuer. Wie ist es denn mit  Stimmt! – Hey, du kannst ihr ja noch Luft­ballons
E-Mail? mitbringen.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 3
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
 Gute Idee! Das mache ich später. Fluss sterben. Aber manch­mal sagte die Loreley
 Und kommst du jetzt mit mir tanzen? Die Musik den Fischern, wo es viele Fische gab. Dann fingen
ist super! sie besonders viele Fische.
 Nee, lieber nicht. Aber du kannst gern tanzen, Der Sohn von einem Graf hörte von dem Mädchen.
ich schaue einfach ein bisschen zu. Er wollte sie kennenlernen und fuhr mit einem Boot
 Ach komm! Du hast immer nur Lust auf Fußball. über den Rhein. Da sah er die Loreley auf dem Felsen
Man kann aber nicht immer nur Fußball spielen. sitzen. Sie kämmte ihre blonden langen Haare. Der
 Das stimmt nicht. Ich gehe auch gern mit m ­ einem junge Mann hörte sie singen und war sofort verliebt.
Hund spazieren. Und fahre Rad oder schwimme. Er sagte zu seinen Männern: „Los, fahrt zum Felsen!“
Aber ich finde die Musik hier nicht so toll. Er wollte vom Schiff auf den Felsen springen,
 Dann gehe ich jetzt tanzen. Du kannst ja noch mit schaffte es aber nicht und fiel ins Wasser. Er konnte
Marc und Greta sprechen, die stehen da drüben. nicht gut schwimmen. Man sah ihn nie wieder.
Sein Vater, der Graf, war sehr traurig und wütend.
1.26 Aufgabe 2 Er befahl seinen Soldaten: „Bringt das Mädchen zu
Heute war ein schöner Tag. mir – tot oder lebendig!“ Ein Soldat sagte: „Ich
Am Morgen habe ich ein Buch gelesen. Spannend! ­suche das Mädchen und werfe sie in den Rhein.“
Dann habe ich die Küche geputzt. Ich liebe putzen! Der Vater fand die Idee gut.
Am Mittag habe ich eine Suppe gekocht. Die war
lecker! 1.29 Aufgabe 4e
Am Nachmittag habe ich getanzt. Das war toll! Am nächsten Abend fand der Soldat die Loreley auf
Vor dem Abendessen habe ich mit Opa im See ihrem Felsen. Sie fragte ihn „Was möchtest du von
­geangelt. Der Fisch war sooo groß! mir?“ Der Soldat rief wütend: „Du bist schuld, dass
Nach dem Abendessen habe ich meine Zähne geputzt. der Grafensohn tot ist! Du musst auch sterben.
Dann habe ich geschlafen. Spring in den Fluss!“ Da lachte die Loreley und rief:
Was für ein schöner Tag! „Vater Rhein, Vater Rhein, schnell, schnell! Schick
deinem Kind die weißen Pferde, ich will auf den
1.27 Aufgabe 3c Wellen reiten.“ Da wurde der Fluss dunkler und
 Der Zoo in Heidelberg hat ein ganz besonderes ­wilder. Es kamen zwei große hohe Wellen und
Tier – einen Affen, der Musik liebt. Der Orang ­rissen die Loreley von ihrem Felsen. Sie versank im
Utan hat letztes Jahr noch im Zoo von Zürich Fluss und man hat sie nie wieder gesehen.
­gelebt, er heißt Ujian und ist 14 Jahre alt. Seit
letztem Sommer kann Ujian pfeifen. Die Zoo­
besucher finden es toll. Kapitel 5 – Sport
 So etwas habe ich noch nie gehört. Ich habe
1.30 Aufgabe 2a
­zuerst nicht gewusst, woher die Musik kommt.
 Sag mal, Leon, machst du Sport?
Aber dann hat meine Tochter gerufen: „Mama,
 Ja, schon. Mein Snowboard – das ist mein Ding.
der Affe kann pfeifen.“ Wir haben sofort unsere
Ich fahre, sooft ich kann. Ich kann ein paar super
Videokamera aus der Tasche geholt und einen
Tricks. Und meine Kumpels auch.
Film gedreht. Das glaubt uns doch sonst keiner!
 Machst du sonst noch was?
 Also, ich habe ja schon viel gesehen: Hunde, die
 Manchmal kick ich im Park, spiel ein bisschen
tanzen, Meerschweinchen, die in einen Hasen
Fußball mit Freunden. Aber nur ein bisschen.
verliebt sind. Aber ein Orang Utan, der Konzerte
 Du machst also viel Sport?
gibt? Das ist schon toll! Da bin ich extra aus
 Nicht so viel! Ich brauche mein Snowboard und
Stuttgart gekommen.
ein bisschen Fußball. Das ist alles. Und Sport in
 Mögt ihr Musik? Dann kommt doch mal nach
der Schule ist langweilig. Nicht mal Fußball
Heidelberg in den Zoo. Vielleicht pfeift Ujian
macht da Spaß.
dann ja euer Lieblings­lied.
 Und bist du auch Fan von einem Sportler?
 Na klar, Jérôme Boateng, das ist mein Lieblings-
1.28 Aufgabe 4c
fußballer. Er spielt immer gut! Er ist so wichtig
Die Loreley
für die Mannschaft. Und er ist so sympathisch,
Es war einmal vor langer Zeit, da hörten die Men-
überhaupt nicht arrogant. Ich wollte ein Auto-
schen am Rhein oft ein Mädchen singen. Es war das
gramm und habe sofort eins bekommen.
Mädchen Loreley. Sie saß auf einem Felsen am
 Magst du auch andere Spieler?
Rhein und sang nur in der Nacht.
 Ja sicher, Griezmann. Antoine Griezmann ist am
Die Loreley sang so schön, dass sich die Fischer in
besten! Der kann alles, Wahnsinn! Ich möchte
sie ver­liebten. Sie passten nicht mehr auf und
ihn einmal live im Stadion sehen.
­fuhren gegen die Felsen. Viele Fischer mussten im

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 4
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
 Hast du auch einen Lieblingsverein?  Und wer springt am höchsten? Javier Sotomayor
 Na klar! Ich wohne in Köln, und unser FC Köln ist aus Kuba ist 2,45 m hoch gesprungen. So hoch
einfach super! Ich habe auch schon viele Spiele hat es noch kein anderer Sportler geschafft.
im Stadion gesehen. Leider spielt ­Boateng nicht Manche Tiere springen höher, bis zu 5 Meter.
bei uns. Aber am besten ist der Delfin. Ein Delfin kann
 Gibt es auch Fußballer, die du nicht magst? 7 Meter hoch springen. Er springt am höchsten
 Klar. Mario Götze, er ist so arrogant. Er ist gut, von allen.
okay, aber er glaubt, er ist super. So peinlich,  Und was ist mit der Schildkröte? Schildkröten
dieser Götze. sind doch so langsam.
 Magst du nur Fußballer?  Langsam sind sie schon, das stimmt. Aber sie
 Eigentlich schon. Und natürlich Snowboarder, werden alt, sehr sehr alt. Die Schildkröte Harriet
die sind einfach cool. Und Shaun White ist am ist am ältesten geworden: 175 Jahre! Jeanne
besten. Er ist so cool! Louise Calment aus Frankreich ist die älteste
Frau. Sie hat 122 Jahre, 5 Monate und 14 Tage
1.31 Aufgabe 8a gelebt oder genau 44 725 Tage. Die Schildkröte
April – Profi – Apfel – Afrika – Körper – Fußball – Harriet ist 53 Jahre älter geworden, nicht
Person – Koffer – Kopf – Fenster – Pferd schlecht! Was meinst du, Mara?
 Ja, wenn ich so alt werde wie die Schildkröte,
1.32 Aufgabe 8c dann habe ich Zeit, viel Zeit, bis ins Jahr 2174.
Katze – Kasse Tante – Tanz – tanzen Klingt doch gut, oder?
weiß – Witz – witzig kurz – Kurt
Pisa – Pizza – heiße Pizza nett – Netz
Zeit – seit März – Martin Kapitel 6 – Kleidung und Farben
Seite – Zeitung
1.35 Aufgabe 1b
Dialog 1
1.33 Aufgabe 8d
 Und – wie sieht es aus?
der Platz – der Spielplatz – der Sportplatz
 Die Hose sitzt super, aber die Farbe finde ich
der Wettkampf – der Kopfball
nicht so toll.
die Zeit – die Freizeit – die Uhrzeit
 Echt? Vielleicht gibt es die auch noch in Braun.
der Apfel – der Apfelsaft – der Apfelkuchen
 Ich kann ja mal schauen. Aber die Größe stimmt,
das Pferd – der Kopf – der Pferdekopf
oder?
Herzlichen Glückwunsch! – Herzlichen Dank!
 Ja, sie passt perfekt und ist bequem.

1.34 Aufgabe 9b
1.36 Dialog 2
 Hallo und willkommen zur Sendung „Raus in die
 Schau mal, wie findest du das Kleid?
Welt“. Heute gibt es drei Themen. Das erste
 Ganz hübsch, aber nicht sehr modern. Die
Thema sind Rekorde. Wir vergleichen die Rekorde
schwarze Hose hier gefällt mir besser!
von Sportlern und Tieren. Was haben sie gemein-
 Ja, die Hose steht dir bestimmt gut. Aber für
sam? Das verraten uns Mara und Oskar.
mich ist das nichts.
 Hallo! Viele von euch kennen Schwimmer, die
 Warum nicht? Probier sie doch einfach mal an.
großen Stars im Schwimmen, zum Beispiel u ­ nsere
 Ich weiß nicht, die ist doch auch zu teuer …
Britta Steffen aus Berlin oder Paul Bieder­mann
aus Halle. So schnell möchte ich auch schwim-
1.37 Dialog 3
men! Aber wie schnell schwimmen sie wirklich?
 Sag mal, was gefällt dir besser? Der blaue Rock
Biedermann schafft etwa 8 Kilometer pro
oder das gelbe Kleid?
­Stunde, und oft hört man, der schwimmt wie
 Das Kleid ist o. k., aber der Rock ist viel besser.
ein Fisch! Da kann der Segelfisch nur lachen! Ein
Der ist echt super.
Segelfisch schafft fast 100 km/h, er ist 12-mal
 Hm, ja, und Kleider habe ich eigentlich schon.
schneller als die Schwimmstars.
 Und dazu passt die weiße Bluse hier. Zieh sie
 Ich finde Laufen cool. Habt ihr schon einmal Usain
einfach mal an.
Bolt gesehen? Wie der läuft – Wahnsinn! Bolt läuft
 Zeig mir mal die Bluse. Nein, Weiß steht mir
am schnellsten, 100 m in 9,58 Sekunden. Das sind
nicht. Aber ich kann sie ja mal anprobieren.
fast 45 km/h. Das schaffe ich nicht einmal mit
dem Fahrrad! Aber Bolt hat keine Chance gegen
einen Gepard. Geparden laufen am schnellsten,
sie schaffen 105 km/h. Über 100 km/h – das ist
auch mit dem Auto schon sehr schnell.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 5
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
1.38 Aufgabe 7  Das ist lieb von dir, Nadja. Und Robbie – du
 Hallo, sucht ihr etwas Bestimmtes? kannst gern machen, was du willst. Anton und
 Nein, danke, wir gucken nur. Paul, ihr seid dabei?
 Hier, die braune Jacke und den grünen Pulli  Wenn meine Eltern es erlauben, gern!
­finde ich super.  Na gut, dann komme ich auch mit. Aber nur
 Ja, stimmt, die stehen dir bestimmt, Matthias. ­dieses Mal!
 Hm, ich weiß nicht. Ist das meine Größe? Ich  Super, dann treffen wir uns am Samstag um
brauche M. 10 Uhr an der Bushaltestelle, o. k.?
 Die Jacke ist L, aber der Pulli ist M. Probier doch
beides mal an.
 Die Jacke kannst du gleich hier anziehen. Kapitel 7 – Freundschaften
 Ja, stimmt. … Und? Wie steht sie mir?
1.41 Aufgabe 1
 Ich finde, die Größe ist gut, aber die Farbe
 Na, Kleiner? Morgen ist Sportfest … Hast du
­gefällt mir nicht.
schon Angst?
 Hm, Lena hat recht. Vielleicht gibt es sie noch in
 Nö, warum?
Schwarz oder Blau?
 Na, weil du morgen den Lauf gegen mich
 Nein, Blau mag ich nicht, Schwarz eigentlich
­verlierst! So wie letztes Jahr.
auch nicht so.
 Das ist mir doch egal!
 Jetzt probier doch den Pullover an und ich frage
 Ach wirklich? Stört dich das nicht? Morgen s­ ehen
die Verkäuferin.
alle: Ich bin stärker und schneller als du. Du hast
 O. k. Ach, Entschuldigung, wo sind denn die
keine Chance.
Umkleide­kabinen?
 Pah! Das interessiert mich nicht! Blödes Laufen …
 Dort hinten rechts.
 Hast du blöd gesagt? Das ist doch nicht blöd.
 Können Sie uns helfen? Wir suchen diese Jacke
Das ist toll! Für mich! Ich gewinne ja …
in Schwarz – haben Sie die?
 Hey Paul! Was ist denn los?
 Nein, tut mir leid. Die Jacke haben wir nur in Braun.
 Ach, nichts …
 Schade. … Oh, da kommt schon Matthias. Der
 Na los, sag schon!
steht ihm aber gut!
 Ach, das blöde Sportfest. Marc ist ein doofer
 Na, wie sehe ich aus?
Angeber.
 Super. Der grüne Pulli steht dir echt gut.
 Hast du Angst?
 Super, dann nehme ich den Pulli. Und dann
 Quatsch! Ich habe doch keine Angst.
­gehen wir ein Eis essen. Ich lad euch ein.
 Ach so … Du schaffst das schon!
 Ja, klar …
1.39 Aufgabe 10a
 Sei nicht traurig!
1 heute 6 braun
 Mhmm …
2 kaufen 7 freuen
 Wenn Marc gewinnt, ist er immer noch doof.
3 verkaufen 8 glauben
Wenn du verlierst, bist du immer noch mein …
4 Verkäufer 9 Urlaub
 Ja?
5 Pause 10 teuer
 Also, dann hast du immer noch viele Freunde!
Dabei sein ist alles!
1.40 Aufgabe 11
 Willst du wirklich mit Plato zur Hundeshow, Pia? 1.42 Aufgabe 7a
 Ja, klar. Das ist doch lustig. Und Plato ist einfach  Hallo, das ist die Mailbox von Andi. Ich kann
der Schönste, er gewinnt bestimmt. ­gerade nicht ans Telefon. Hinterlasst mir eine
 Plato ist ein toller Hund, aber schön oder nicht Nachricht nach dem Piep. Bye.
schön, das ist doch egal.  Hi Andi. Hier ist Florian. Bist du noch nicht vom
 Schönheit ist nicht wichtig, aber wenn es Pia Training zurück? Ich habe einen Plan. Ich ha­be
Spaß macht! Ich gehe auch gern zu Zauber- überall erzählt, es war die falsche Garage. Ich
shows, das ist doch spannend. bin sicher, der Täter kommt heute noch einmal.
 Genau, Anton, ich finde das auch interessant. Kommst du in einer Stunde zu mir? Dann ist es
Und wenn Pia das möchte, dann bin ich dabei. 6. Oder … Nein! Es ist besser, wenn du schon in
Du doch auch, Robbie, oder? einer halben Stunde zu mir kommst. Also um
 Nee. Ich finde so etwas langweilig. Hunde sehe halb 6. Alles klar? Bis gleich!
ich doch jeden Tag auf der Straße. Da gehe ich
lieber mit meiner Band spielen und treffe euch
am Abend.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 6
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
1.43 Aufgabe 8a 1.46 Aufgabe 4b
nicht – Nacht Buch – Bücher Dialog 1
doch – dich welche – Woche  Eva Fischer.
mach – mich euch – auch  Hallo, hier ist Vanessa.
Sprachen – sprechen Kuchen – Küche  Hey Vanessa! Wie geht’s dir? Ich habe lange
nichts von dir gehört.
1.44 Aufgabe 8b
 Super! Und bei euch? Alles okay?
1 Nacht 10 welche
 Ja, uns geht’s gut.
2 schüchtern 11 gleich
 Danke für die Einladung. Opa freut sich
3 doch 12 mich
bestimmt, wenn es ein Fest gibt.
4 nicht 13 Sprache
 Kommt ihr alle drei, Papa, du und Uwe?
5 machen 14 Milch
 Papa kommt bestimmt und er nimmt Uwe mit.
6 versuchen 15 durch
Ich weiß es noch nicht. Wir haben an dem
7 sportlich 16 Unterricht
­Wochenende ein Projekt in der Schule, auch am
8 Buch 17 schrecklich
Samstag. Aber vielleicht bekomme ich frei.
9 Bauch 18 Mädchen
 Hoffentlich geht es. Ich möchte dich gern wieder
einmal sehen. Und du weißt doch, Opa mag
Kapitel 8 – Familienfeste
seine Enkel so gern …
1.45 Aufgabe 1  Ich weiß! Ich möchte wirklich gern kommen. Ich
 Hallo! ruf wieder an, wenn ich mehr weiß.
 Hallo, mein Schatz!  Ja, das ist gut. Mach’s gut!
 Hallo, Anna!  Danke! Tschüüs!
 Was macht ihr da?
Dialog 2
 Ach, Anna. Ich notiere gerade, was wir noch
 Anna Fischer, hallo?
alles machen müssen. Opa wird doch 70.
 Hallo Anna, da ist Tante Elke! Wie geht’s?
 Ja, ich weiß. Er hat am 5. Mai Geburtstag.
 Es geht so. Ich hab ziemlich viel Stress in der Schule.
 Richtig. Das ist ein Dienstag. Da kann niemand
 Ach, das kenn ich. Meine Jungs haben auch so
kommen. Deshalb feiern wir am 9. Mai. Das ist
viel zu tun. Sag mal, ist deine Mama auch da?
der Samstag. Am Wochenende haben ja hoffent-
 Ne, die ist noch arbeiten und kommt erst in
lich alle frei.
­einer Stunde.
 Oder am 8. Mai, am Freitag. Das geht vielleicht auch.
 Sag ihr, wir haben uns über die Einladung so
 Feiern wir ein großes Fest?
­gefreut. Ein Fest für Opa! Das ist sehr schön.
 Ja, die ganze Familie soll kommen.
Aber schade, wir können leider nicht kommen.
 Kommen auch Onkel Fritz und meine Cousinen
 Ach so. Ja, ich sag’s Mama.
aus Kanada?
 Es tut mir ja so leid! Ja, und sag deiner Mutter
 Nein, Anna, das geht nicht. Die Reise ist viel zu
einen schönen Gruß. Ich ruf sie noch mal an.
weit und zu teuer.
 Mach ich! Tschüs!
 Das ist echt schade!
 Tschüüs!
Kommt etwa Tante Elke?
 Ich denke schon, dass sie und deine beiden
1.47 Aufgabe 6a
Cousins aus Berlin kommen. Am Wochenende
 Also ich freue mich total. Endlich sehe ich meine
geht das ja.
Cousins wieder! Die sind super – und keine
 Und wo schlafen die?
­Mädchen!
 Na, wo wohl? Natürlich bei uns.
 Na ja, die sind aber auch ziemlich nervig. Und
 Muss das wirklich sein? 
dann erzählt Onkel Klaus bestimmt wieder von
 Anna! Für ein, zwei Nächte geht das schon.
früher „Weißt du, Nadja, früher haben wir
 Aber ich mache mein Zimmer nicht frei. Auf
­blablabla …“ – wie langweilig! Geburtstagsfeier
­keinen Fall. Ich mag die nicht. 
für Uroma! Schrecklich!
 Ist ja schon gut. Das sehen wir noch. Also ich
 Quatsch! Es gibt leckeres Essen, viel Besuch und
­rufe am besten an. Vielleicht geht es am Freitag
wenn wir Glück haben, bekommen wir Geschenke.
besser als am Samstag.
Und Mama …
 Wen willst du überhaupt alles einladen? ­Machen
 Mama ist bestimmt nervös und schimpft.
wir doch zuerst eine Liste …
 Aber Tante Bea ist so nett und Onkel Thomas
total lustig …

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 7
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
 Manchmal! Aber zuerst sagen sie „Bist du aber 1.50 Aufgabe 10b
groß geworden!“ Dann fragen sie: „Was macht  Wer ist denn nun deine Uroma? Hier sind so
die Schule? Hast du denn schon einen Freund?“ ­viele alte Damen …
Und das gute Essen ist schnell weg, dann gibt es  Da hinten sitzt Oma. Sie hat sich doch extra
nur noch so komische Sachen. schick gemacht – die mit den goldenen Ohr­
 Und die Geschenke? Das ist doch super! ringen, der Goldkette und der roten Bluse.
 Ach, Geschenke! Dann bekomme ich vielleicht  Die sieht ja süß aus. Komm, wir gratulieren ihr.
die dritte rosa Bluse – äh! Aber bedanken muss  Oma, nochmals alles Gute zum Geburtstag!
man sich ganz lieb – „Danke, liebe Tante Bea,  Entschuldige, meine Liebe, was hast du gesagt?
so eine schöne Bluse!“  Meine Freundin Pia und ich, wir gratulieren dir!
 Ach, du bist blöd. Ich freue mich auf das Fest!  Herzlichen Glückwunsch!
 Aber, mein lieber Jannik: Wir beide müssen  Wie bitte?
­etwas vorführen. Mama plant bestimmt schon  Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
etwas – ein Gedicht aufsagen, etwas singen oder  Danke. Ihr seid ja zwei hübsche junge Damen.
eine Szene aus Uromas Leben spielen. Bäh – so Wie heißt ihr denn …?
peinlich!
 Oh nein! Das habe ich vergessen. Was machen 1.51 Aufgabe 11a
wir denn? Wir müssen mit Papa sprechen. Viel- Verwandte – Vater – Mutter – Tante – Schwester –
leicht hilft er uns! Bruder – Cousine – Geschwister – eine Tochter –
zwei Söhne – viele Leute – drei Kinder – Onkel
1.48 Aufgabe 6b
 Warte, ich habe schon einen besseren Plan. Wir 1.52 Aufgabe 11b
müssen etwas machen oder Mama und Papa wer- Ich gehe mit dem Vater zu einer Feier.
den sauer. Und du weißt, wenn Mama sich ärgert … Die Schwester ist von der Schule gekommen.
 Was ist denn dein Plan? Was können wir machen? Die Großmutter möchte ihre Enkel sehen.
 Pia kann doch super malen und hat tolle Ideen. Meine Tante hat Geschenke mitgebracht.
Wir können mit Pia zusammen alles dekorieren
und vorbereiten. Dann haben wir schon ganz viel
gemacht und Mama ist zufrieden. Und Pia macht Kapitel 9 – Mein Geld, meine Sachen
das sicher gern.
2.1 Aufgabe 2
 Super Idee. Das machen wir! Und wenn das nicht
 Hi, ich bin Milli. Ich bekomme jeden Monat
genügt … – kann Anton nicht zaubern? Dann
20 Euro von meinen Eltern. Das meiste davon
soll er auftreten! Hauptsache, ich muss nicht
gebe ich für Musik aus. Ich lade mir Songs aus
singen!
dem Internet runter oder ich kaufe mir eine CD
 Und Pia kann dann vielleicht mitfeiern. Dann
von meiner Lieblingsband. Am Ende des Monats
langweile ich mich nicht so.
habe ich dann meistens noch ein bisschen Geld
 Na, toll. Und ich? Ich darf wieder niemanden …
übrig. Das spare ich. Ich will mir ­irgendwann e
­ ine
eigene Gitarre kaufen.
1.49 Aufgabe 7
 Ich heiße Jan und eigentlich bekomme ich
 So, jetzt machen wir uns alle schön. Jannik, du
immer Geld von meiner Mutter, wenn ich ins
kämmst dich, und Nadja, du ziehst dich hübsch
Kino möchte oder mir ein Computerspiel kaufen
an – vielleicht dein Blumenkleid?
will. Auch für meine Klamotten und meine Schul­
 Mama, ich habe mich schon gekämmt!
sachen bezahlt meine Mutter. Deshalb bekomme
 Und ich will das Blumenkleid nicht anziehen. Ich
ich kein richtiges Taschengeld. Immer wenn ich
mache mich gern schön für Uroma – aber mit Hose.
etwas brauche, frage ich meine Mutter.
 Ja, ja, Nadja – und wascht euch bitte vorher!
 Tag! Ich bin Emil. Ich bekomme jede Woche
 Aber Mama, ich habe doch gestern schon
4 Euro von meinen Eltern. Das ist viel zu wenig!
­geduscht …
Deshalb reicht das Geld nicht. Ich bezahle meine
 Ich dusche gleich und wasche meine Haare. Und
Handykarte selbst und in den Schulpausen kaufe
dann föhne ich mich und schminke mich. Aber
ich mir oft Süßigkeiten. Wenn ich mal ins Kino
du bist auch noch nicht fertig, oder, Mama?
oder in ein Konzert gehe, ist gleich mein ganzes
 Ja, du musst dich noch schminken und dich noch
Geld weg. Wenn ich Glück habe, gibt mir Oma
anziehen!
noch ein bisschen Geld. Jetzt will ich mir selbst
 So – jetzt nervt aber nicht! Helft lieber ein
Geld dazuverdienen. Vielleicht kann ich Zeitungen
­bisschen.
austragen oder in einem Supermarkt arbeiten.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 8
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
2.2 Aufgabe 4a 2.7 Aufgabe 6c
1  Ein Flohmarkt ist eine super Idee. Man findet Auf dem Rasen rasen Ratten rascher, rascher r­ asen
hier immer die besten Sachen. Ratten auf dem Rasen.
 N  a ja, meistens sind es doch nur alte Sachen. Auf dem Rasen rasen Ratten rascher, rascher r­ asen
 A  ch, immer bist du so pessimistisch. ­Schauen Ratten auf dem Rasen.
wir uns mal um.
 H  allo! Sucht ihr was? Dieser Nintendo hier ist 2.8 Aufgabe 7a
fast wie neu.  Mit meinem Lieblingsding gehe ich immer
 A  ber der ist doch völlig kaputt. ­wandern. Es begleitet mich in die Berge und mit
 Nein, nein. Der braucht nur neue Batterien. meiner XXX ist mir nie kalt.
 B  ist du sicher? Das Display ist total zerkratzt.  Mit meinem Lieblingsding schreibe ich meine
 A  ch! Das ist nicht so schlimm. Man kann Songs. Mit meinem XXX in der Hand habe ich
­damit richtig gut spielen. immer die besten Ideen. Das finden zumindest
 Tut mir leid. Ich glaube, das ist nichts für mich. die Mädchen. Sie lieben mich.
 Diesen Nintendo bekommst du für nur 20 Euro.  Mein Lieblingsding erinnert mich immer an den
Der hat mal 120 Euro gekostet! Sommer. Ich habe sie mir von meinem
 D  a war er auch neu! Den kannst du behalten. ­Taschengeld im Urlaub in Italien gekauft. Ich
Ich will ihn nicht. Tschüüs. ­laufe mit meinen XXX durch die ganze Stadt.
Hoffentlich ist es bald wieder warm, dann hole
2.3 2  Hallo! Wie findet ihr dieses Zelt? ich sie wieder aus dem Schrank.
 Oh Gott! Diese Farbe ist furchtbar. Es ist lila.  Ja, also mein Lieblingsding? Mein Skateboard,
 Das ist jetzt wieder modern. meine Sonnenbrille und meine Gitarre.
 Ich weiß nicht … und hier ist ein Loch.  Du hast doch keine Gitarre, Paul!
 D as ist nur ganz klein. Wenn es regnet, geht  Jeder Mann braucht seine Geheimnisse.
man ja auch nicht campen.  Pah!
 Und wo sind die Stangen?  Jetzt ist sie weg. Ich weiß, es ist kindisch, aber
 D ie gibt es nicht mehr. Man nimmt am besten mein Lieblingsding nehme ich jeden Abend mit
ein bisschen Holz mit zum Campen. Dann kann ins Bett. Ich habe es, seit ich ein Baby war. Mit
man später auch ein schönes Feuer ­machen. meinem XXX kann ich super einschlafen. Sagt es
 Ich glaube, du spinnst. Ich kaufe das aber nicht den anderen.
bestimmt nicht!  Plato geht nur mit seinem XXX mit den Glöckchen
aus dem Haus. Wenn er dann auf der Straße
2.4 3  Hallo! Bleibt mal stehen. Diese tollen Trikots läuft, klingelt es schön. Das mag er, denn die
sind bestimmt was für euch. Sie haben alle Hundemädchen drehen sich alle zu ihm um. Klar,
ein Autogramm von einem Fußballstar. sie ist sein Lieblingsding.
 D ie haben aber komische Namen. Ich kenne  Unser Lieblingsding hat uns unser Enkel
keinen Fußballer mit dem Namen Hans Perfler. geschenkt. Er war in einem Zirkuscamp und hat
 D er ist noch nicht so bekannt. Aber schon es uns als Souvenir mitgebracht. Ich zeige euch
bald ist er ein Star, keine Sorge. mal, was man damit Lustiges machen kann.
 M einst du wirklich? Aber warum sind diese ◆ Marie, kommst du jetzt bitte wieder rein!?!
T-Shirts denn so klein?
 J a, also, die hab’ ich einmal zu heiß gewa-
schen. Aber das ist kein Problem. Du legst sie Kapitel 10 – So wohne ich
eine Stunde in den Kühlschrank. Dann sind
2.9 Aufgabe 1b
sie in deiner Größe.
1  Wo ist denn bloß mein Taschenrechner?
 Wer’s glaubt! Komm, wir gehen.
­Alina, hast du meinen Taschenrechner?
 Ä  h, ja. Ich habe ihn auf das Bett gelegt.
2.5 4  Ach, und was ist das? Lass mich raten. Dieses
 W  ohin? Auf das Bett? Hier ist er aber nicht.
Foto ist sehr antik. Dieser Mann wird einmal
 M  ach die Augen auf! Hier, guck!
sehr berühmt. Und es kostet nur 30 Euro.
 D  u hast ihn unter das Bett getan. So kann ihn
 Ä h … Was hast du denn für ein Problem?
ja niemand finden! Hast du auch meinen
Das auf dem Foto ist unser Schuldirektor!
­Tennisschläger?
 N  ein, den hast du in deinen Rucksack gepackt.
2.6 Aufgabe 6a
 Oh, stimmt.
brauchen – Rest – lieber – fahren – reich –
­heiraten – Flaschen­öffner – sparen – richtig –
­vergessen – Autogramm – einer – Trikot – teuer

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 9
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
2  Meine Sonnenbrille … Wo ist die schon wie-  Hallo Mama, ich kann meine Lieblings-CD nicht
der? Wer hat meine Sonnenbrille? finden. Bestimmt war das Kolja! Und weißt du,
 B  oris hatte sie heute auf. Aber jetzt ist er warum mein Zimmer so durcheinander ist?
­ohne Brille weggegangen.  Dein Zimmer ist so durcheinander, weil du nie auf-
 Und wohin hat er sie gelegt? räumst. Und deine CD ist in der Küche. Du hast
 Geh mal in sein Zimmer und such da. sie heute Mittag dort gehört. Weißt du nicht mehr?
 S  o ein Idiot! Nie fragt er mich. Ach, hier ist sie  Oh. Stimmt. Und wer hilft mir jetzt mein Zimmer
ja. aufräumen?
 H  ast du sie gefunden?
 J a. Er hat die Brille hinter die Heizung getan. 2.11 Aufgabe 7
Zum Glück ist sie nicht kaputt.  Papa, ich hätte gerne noch ein paar Sachen für
 U  nd deine Jacke hast du auf den Schrank mein Zimmer.
­gelegt. Tust du sie bitte in den Schrank?  Ja, ich weiß, einen Kleiderschrank. Er steht noch
 D  ie brauche ich jetzt nicht. Tschüs, Mama! in der Garage. Wohin willst du den Schrank denn
 K  olja! stellen?
3  W  o sind die denn jetzt? Ich muss zum Fuß-  Da drüben hin. Links neben das Fenster.
balltraining. Wer hat meine Fußballschuhe  Aber da steht doch das Bett.
gesehen?  Ja. Das Bett stelle ich hier rechts an die Wand.
 Mama hat sie genommen.  Aha.
 D  as glaube ich nicht. Du hast sie bestimmt,  Hast du auch noch einen Stuhl für mich?
Denis. Gib sie her!  Unter der Treppe steht noch ein alter Stuhl. Wir
 Ich hab deine Schuhe aber nicht. Frag doch können ihn und den Schrank streichen. Dann
Mama! sind sie wie neu.
 M  ama, weißt du, wo meine Fußballschuhe sind?  Cool. Den Stuhl stelle ich an den Tisch. Und den
 Ich hab sie auf den Balkon gestellt. Sie stinken. Tisch stelle ich rechts neben das Bett.
 O  h, Mama!  Noch etwas?
 Siehste, hab ich doch gesagt.  Ja, ich hätte gerne eine Pflanze. Die möchte ich
4  Hä? Ich hab sie doch heute Morgen hier rein- vor das Fenster stellen.
getan. Wer hat meine Zahnspange versteckt?  Und wohin stellst du das Regal?
 Hahaha.  Hm, das weiß ich noch nicht. Vielleicht links
 D  enis, warum lachst du so? Hast du meine ­neben die Tür?
Zahnspange genommen?  Okay. Und deinen Koffer kannst du unter die
 D  enis! Hast du Koljas Zahnspange ins Müsli Treppe stellen.
gelegt?  Nein, den Koffer lege ich lieber unter das Bett.
 O  h, wie eklig. Geschwister sind so doof! Aber zuerst muss ich ihn auspacken. Das mache
ich am besten jetzt gleich.
2.10 Aufgabe 4
 Alina! 2.12 Aufgabe 9a und b
 Denis, was ist denn los? Bad – wann – bald – Bett – warum – Balkon –
 Weißt du, was passiert ist? Meine Lieblings-CD ­brauchen – wohin – neben – Wohnung – über – Brille –
ist weg. Und mein Zimmer ist auch ganz durchei- Wand – warten – Farbe – Wetter – beide – wichtig
nander.
 Dann musst du mal aufräumen. 2.13 Aufgabe 9c
 Das war ich aber nicht! Jemand hat meine CD Wir brauchen ein Bad in der Wohnung und einen
geklaut. Weißt du, wer das war? Balkon.
 Nein. Warum liegt die Brille neben dem Bett an der Wand?
 Das war bestimmt Kolja. Oder weißt du, wo Wisst ihr, warum die Bilder im Wohnzimmer wieder
meine Lieblings-CD ist? auf dem Boden liegen?
 Nein, aber die CD ist hier bestimmt irgendwo.
Komm, wir suchen zusammen. 2.14 Aufgabe 10b
 Die CD ist weg. Kolja hat sie bestimmt weg­ Hallo, hier ist wieder unser Mittagsmagazin. Unser
genommen. Er ist wütend, weil ich seine Zahn- Thema heute: Schlüsselkinder. Die Kinder und
spange ins Müsli gelegt habe. ­Jugendlichen brauchen einen eigenen Schlüssel,
 Das glaube ich nicht. weil niemand zu Hause ist, wenn sie von der Schule
 Kannst du mir sagen, wann Mama nach Hause kommen. Was machen diese Kinder und Jugend­
kommt? lichen allein zu Hause? Wir haben drei Schlüssel­
 Da kommt sie schon. kinder gefragt.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 10
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
2.15 Aufgabe 10c Szene 5
 Hallo, ich bin Nils. Meine Eltern sind geschie­  Wow – das ist das Museum? Es sieht aus wie
den. Meine Mutter arbeitet den ganzen Tag. ­eine Kirche oder ein Theater – so alt und groß.
Deshalb bin ich nach der Schule allein, aber das  Hoffentlich müssen wir nicht den ganzen Nach-
finde ich total cool. Ich spiele E-Gitarre. Meine mittag im Museum bleiben. Ich möchte lieber
Mutter nervt das. Aber wenn ich alleine bin, noch ein bisschen hier draußen am Fluss sitzen
kann ich so laut und so lange spielen, wie ich und die Leute anschauen.
will. Außerdem spiele ich mit meinen Freunden  So, gleich geht es los! Sind alle da? Habt ihr alle
Basketball im Hof oder im Park. eure Tickets?
 Ich heiße Kerstin. Ich bin nicht gern allein zu
Hause. Ja, am Anfang war das cool, aber jetzt ist 2.17 Aufgabe 4b
es oft langweilig. Ich sehe viel fern oder lese. Ich  Sag mal, sitzt du immer noch hier rum? Draußen
habe nicht so viele Freunde. Eigentlich möchte ich ist Sommer und die Sonne scheint …
gerne Computer spielen oder im Internet surfen,  Das ist mir zu heiß! Lass mich doch einfach ein
aber meine Mutter erlaubt das nicht. Das darf ich bisschen chillen …
nur abends, wenn sie wieder da ist. Zum Geburts-  Du chillst die ganze Zeit! Warum gehst du nicht
tag wünsche ich mir einen eigenen Computer. in die Bücherei?
 Hallo, ich heiße Lilli und ich bin schon 5 Jahre  Die Bücherei??? Die Bücherei ist schon zu. Das
nach­mittags allein zu Hause. Am Anfang musste ist kein guter Vorschlag.
ich immer zu Hause bleiben. Deshalb habe ich  Na gut. Aber in Berlin kann man so viel machen!
mir eine Katze gewünscht und zum Geburtstag  Zum Beispiel? Ins Museum gehen? Da waren wir
Minka bekommen. Früher haben wir viel zusam- ja schon letztes Wochenende.
men gespielt. Jetzt darf ich alleine weggehen  Na gut, aber was ist denn mit dem Zoo? Da
und meine Freunde besuchen. Arme Minka. Nun warst du schon seit Jahren nicht mehr und es
ist sie oft allein zu Hause. gibt lauter neue junge Tiere.
 Puh, aber allein macht das keinen Spaß.
Und da muss man so viel laufen!
Kapitel 11 – Freizeit in der Stadt  Ach so … Und warum fährst du nicht zum Alex
oder zum KaDeWe? Du brauchst doch noch ein
2.16 Aufgabe 1a
paar T-Shirts.
Szene 1
 Ach nee, das ist mitten im Zentrum. Da ist es
 Komm, wir sehen uns die Elefanten an.
überall so voll, lauter Touristen. Ich bleib einfach
 Oh nee! Die interessieren mich überhaupt nicht.
hier.
Können wir nicht ins Aquarium?
 Weißt du: Die Touristen kommen nach Berlin,
 Bei dem schönen Wetter? Da ist immer so
weil es hier so schön ist und es so viele tolle
schlechte Luft.
Freizeitangebote gibt. Und du willst nicht raus!
 Du wolltest doch mit mir hierher! Dann darf ich
 Ach Mama. Vielleicht habe ich ja später Lust …
auch entscheiden!

Szene 2 2.18 Aufgabe 4c


 Warte, ich muss noch schnell aufessen. Dann  Mama! Anton hat gerade im Klassenchat
können wir rein. gefragt, wer mit ihm in die Kletterhalle möchte.
 Kein Problem. Die immer mit ihren Verboten!  Und – möchtest du?
 Ja klar, da wollte ich schon lange hin. Das is’ ’ne
Szene 3
super Idee von Anton!
 Wo bleibt nur Nicolas? Wir wollten uns doch um
 Mhm … Na, dann brauchst du bestimmt etwas
drei am Alex treffen.
Geld?
 Nicolas ist doch neu in Berlin. Weiß er denn,
 Genau. Und, äh, dich brauche ich auch!
dass Alex der Alexanderplatz ist?
 Wie bitte, ich soll mitkommen? Das ist aber eine
 Doch, ich habe es ihm genau erklärt. Hoffentlich
nette Idee.
kommt er bald, der Film fängt in 10 Minuten an.
 Also, du sollst KURZ mitkommen, weil du unter-
Szene 4 schreiben musst. Beim ersten Mal muss ein
 Oh Mann, das ist ja schade! Hier darf man nicht ­Elternteil mitkommen, hat Anton gesagt.
schwimmen. Dabei ist das Wetter so schön!  Hm, na gut. Ich muss noch einkaufen gehen,
 Du bist ja lustig! In der Stadt darf man doch dann kann ich dich hinfahren.
meistens nur im Schwimmbad schwimmen …!  Super, Mama, vielen Dank! Ich pack’ schnell
Komm, wir gehen hier noch über die Brücke, und ­meine Sportsachen.
da hinten, da legen wir uns unter die alten Bäume …

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 11
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
2.19 Aufgabe 7a  Worauf wartest du? Was hast du vor?
einen – am – im – bunten – elegantem – nahen –  Ich warte auf meinen Freund und dann fahren
berühmten – beiden – an – fernen – billigem – in – wir zu ihm. Er wohnt auf dem Land, in einem
neuen – einem ­alten Bauernhof.
 Und was macht ihr da?
2.20 Aufgabe 7b  Musik! Wir treffen uns bei ihm, da können wir mit
im neuen Flughafen unserer Band proben. Sie haben keine Nach-
im schönen Zoo barn, da können wir laut spielen.
in den berühmten Museen
 Darf ich eine kurze Frage stellen? Was hast du
auf einem großen Markt
vor?
 Ich warte auf den Bus, das sehen Sie doch. Und
2.21 Aufgabe 9a
dann fahr ich zum Reiten, zum Reitstall im
 Ihr kommt doch alle am Sonntag?
­nächsten Dorf.
 Ich muss ja, schließlich bin ich vor dir dran!
 Gehst du oft reiten?
 Wann geht es denn los?
 So zwei Mal pro Woche. Ich möchte am liebsten
 Also, mein Konzert geht um 18 Uhr los und
jeden Tag.
­Anton zeigt um fünf Uhr Zaubertricks.
 Und die Karotten?
 Und jongliert … hoffentlich!
 Ja, was wohl?! Die bringe ich dem Pferd. Pferde
 Wir sind natürlich schon um fünf da, verspro-
lieben Karotten und mein Toli ganz besonders.
chen! Aber wie kommen wir da hin?
 Kennt ihr das Jugendzentrum nicht? Das ist in
2.23 Aufgabe 10
der Nähe von der Autobahnbrücke.
 Hallo Nadja! Was ist los?
 Ne, da war ich noch nie! Ist das nicht ziemlich
 Du glaubst es nicht! Wir waren gestern am See
weit?
und wollten im Zelt schlafen.
 Aber da stört die Musik niemanden! Also, ihr
 Ja, ich weiß. Und wie war’s?
geht am Stadtpark vorbei und dann rechts zum
 Schrecklich! Es war einfach schrecklich! Ich bin
Supermarkt.
total fertig.
 Aber der Supermarkt ist doch links.
 Jetzt mach mal langsam. Ganz ruhig.
 Ja, klar, links, das habe ich doch gesagt. Dann
 Zuerst war es supertoll. Wir sind geschwommen,
an der Kirche vorbei, an der ersten Kreuzung
haben die Zelte aufgestellt und dann am Lager-
links und dann, ich glaube, ja, dann geradeaus.
feuer gegrillt. Es war total super. Dann haben wir
Nein, an der zweiten Kreuzung, nicht der ersten.
geschlafen und es ist ein Gewitter gekommen, ein
Und dann bis zur Realschule – oder war es die
irres Gewitter. Es hat so geblitzt, die Nacht war
Berufsschule? Na, auf alle Fälle müsst ihr da an
ganz hell. Und der Donner war so laut und unheim-
der Schule wieder, äh, rechts.
lich. Ich hatte Riesenangst, es war schrecklich.
 Rechts oder links?
 Und dann?
 Rechts natürlich, bis zum Schwimmbad. An der
 Ich hab so geweint, ich habe mich so gefürchtet.
letzten Ampel vor dem Schwimmbad geht ihr
Dann habe ich Papa angerufen und er hat mich
dann links, äh, nein, rechts und dann …
geholt. Und weißt du was? Alle sind mitgefahren
 Das klingt ja ziemlich kompliziert.
nach Hause, alle. Es war so unheimlich, ganz
 Hm, danke, Robbie. Ich glaube, wir nehmen
schrecklich.
­lieber den Stadtplan.
 Ach nee, was du nicht sagst.

2.24 Aufgabe 12a und b


Kapitel 12 – Raus in die Natur
1 freundlich – ruhig – herzlich
2.22 Aufgabe 1b 2 glücklich – glücklicher – am glücklichsten
 Darf ich fragen, was du gerade machst? 3 unfreundlich – unruhig – unglücklich
 Ich warte auf eine Freundin. Die hat ein Auto 4 nervös – interessant – genug
und wir fahren in die Berge, in den Kletter­garten.
Klettern ist voll cool. 2.25 Aufgabe 12c
 Gibt es keine Kletterhalle in der Stadt? 1 der Freund – freundlich – unfreundlich
 Doch. Aber klettern in der Halle mag ich nicht 2 das Glück – glücklich – unglücklich
gern, das mache ich nur im Winter. Draußen im 3 das Interesse – interessant – uninteressant
Freien ist es viel schöner. Ich bin gern draußen in 4 die Ruhe – ruhig – unruhig
der Natur.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 12
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
Kapitel 13 – Cool und fit?  Hier. Aua!
 Keine Sorge. Das wird nur ein großer blauer
2.26 Aufgabe 2
Fleck. Das ist alles.
 Hey Nadja!
 Gut. Und wann kann ich wieder Sport machen?
 Hi Robbie.
 Zwei Wochen kein Training! Kein Sport! Geh
 Was ist los? Du rufst mich gar nicht mehr an und
dann erst zum Hausarzt zur Kontrolle. Wenn alles
auf meinem Konzert warst du auch nicht.
in Ordnung ist, kannst du wieder Sport machen.
 Doch, war ich. Aber deine neue Musik finde ich
 Oh, zwei Wochen!
unerträglich. Deshalb bin ich schnell ­wieder
 Am besten bleibst du heute zu Hause und ruhst
­gegangen.
dich aus.
 Unerträglich? Das ist Reggae. Reggae ist cool!
 Muss ich im Bett bleiben?
 Pia, Kolja und Anton finden die Musik auch doof.
 Nein, aber beweg deine Hand nicht so viel. Und
 Ihr habt ja keine Ahnung von Musik.
wenn du Fieber bekommst, gehst du sofort zu
 Doch haben wir! Und deine Frisur! Das sieht ja
deinem Hausarzt.
scheußlich aus. Du kämmst dich seit Wochen nicht.
 Okay.
 Und du schminkst dein Gesicht. Das sieht ­total
 Gute Besserung!
unnatürlich aus.
 Danke.
 Was? Du spinnst ja!
 Außerdem sind deine Fingernägel lila. Das ist
2.29 Aufgabe 9
furchtbar.
1  Praxis Dr. Scharpen, guten Tag. Mein N ­ ame
 Und du trägst hässliche Kleidung. Kaputte
ist Kannengießer.
Jeans! Das ist total uncool.
 H  allo. Hier ist Raffael Hubig. Kann ich heute
 Ich sehe ganz natürlich aus. Aber du trägst teure
in die Sprech­stunde kommen?
Marken­kleidung. So was brauche ich nicht.
 L eider habe ich am Vormittag keinen Termin
 Ach! Du lebst hinter dem Mond! Ich muss
mehr frei und heute Nachmittag ist die ­Praxis
­gehen. Tschüs, Robbie.
geschlossen. Morgen um 10.30 Uhr kannst du
 Hinter dem Mond?
kommen.
 Gut. Vielen Dank.
2.27 Aufgabe 7a
 Auf Wiederhören!
 Hallo? Hallo? Ein Unfall, mein Freund!
2  Guten Tag!
 Wer spricht denn da? Ganz ruhig! Bitte sag mir
 Oh, hast du auch die Grippe?
deinen Namen und wo der Unfall passiert ist.
 Nein, ich bin nur ein bisschen erkältet.
 Thomas Bergen. Wir sind in Leipzig am Bahnhof.
 A  ch so. So viele Leute haben jetzt die G­ rippe.
 So, was ist denn passiert?
Schlimm!
 Raffael, mein Freund, ist gefallen! Er liegt auf
 Ich bin aber hier, weil ich mir vor zwei Wochen
dem Boden! Er hat sich verletzt! Seine Hand und
die Hand verletzt habe. Ich soll heute zur
der Rücken. Er hat starke Schmerzen.
Kontrolle kommen. Mein Name ist Raffael
 Dann lasst ihn so liegen. Bewegt ihn nicht. In
Hubig.
fünf Minuten kommt ein Krankenwagen. Wie ist
 A  ch so. Dann brauche ich deine Versicherten-
der Unfall passiert?
karte.
 Wir haben Parkour trainiert. Raffael ist von ­einer
 Bitte.
Mauer gefallen.
 D  u bekommst sie gleich zurück. Setz dich
 Okay, Thomas. Der Krankenwagen kommt gleich.
noch kurz ins Wartezimmer. Hier geradeaus.
3  Guten Tag, was kann ich für Sie tun?
2.28 Aufgabe 7b
 G  uten Tag, ich brauche Medikamente für
 Und was ist nun mit meiner Hand? Ist sie
meinen Sohn.
­gebrochen?
 Haben Sie ein Rezept?
 Nein. Deine Hand ist nur leicht verletzt. Das ist
 Raffael? Wo …
nicht schlimm. Du bekommst ein Rezept für eine
 Hier, bitte.
Salbe und Schmerztabletten. Geh mit dem
 D  anke. Einen Moment … So. Das ist die
­Rezept zur Apotheke.
­Salbe und das sind die Schmerztabletten.
 Dann brauche ich keine Operation und kann
­Eine Tablette ist genug, aber wenn du starke
heute wieder nach Hause?
Schmerzen hast, kannst du zwei Tab­letten mit
 Ja, aber zuerst bekommst du einen Verband.
viel Wasser nehmen.
Sooo.
 Okay.
 Mein Rücken tut übrigens auch weh.
 Das macht 10 Euro.
 Wo denn genau?

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 13
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
2.30 Aufgabe 11a  Was meinst du mit Farbfernsehen? War das nicht
Krankenhaus – Verband – Fieber – Geburtstag – immer so?
Schmerztabletten – Verletzung – Arztpraxis –  Ne, ne! Bis 1970 waren die Bilder nur Schwarz-
­Besuch – Sprünge – Entschuldigung – Ergebnis Weiß, noch nicht in Farbe.
 Ach, das kann ich mir kaum vorstellen. Das ist ja
2.31 Aufgabe 11c schrecklich langweilig …
1 krank – die Krankheit – die Krankheiten –
das Krankenhaus 2.33 Aufgabe 5b
2 verletzen – verletzt – die Verletzung – 1  Was ist denn los? Ich schick dir drei SMS und
die Verletzungen du antwortest nicht.
3 springen – der Sprung – die Sprünge  Ich konnte nicht simsen oder telefonieren. Es
ist so schrecklich. Papa hat mein Handy gesperrt!
 W  ie bitte?!
Kapitel 14 – Elektronische Freunde  Ich habe im letzten Monat viel zu viel telefo-
niert, und jetzt hat er mein Handy gesperrt.
2.32 Aufgabe 1b
Der versteht das nicht, dass es ohne Handy
 Hallo und willkommen zur Sendung „Raus in die
nicht geht.
Welt“. Heute hören wir mal etwas über Medien
 W  ann ist es wieder frei?
und Kommuni­kation: Wie hat das alles begon-
 N  ächsten Monat! Aber das sind noch 8 Tage!
nen, wie alt sind die Medien für Musik und Kom-
2  Also mal langsam!
munikation? Mit Mara und Oskar wandern wir
 A  lso, wir hatten Training, am Fußballplatz.
ein wenig durch die Geschichte.
Unser Torwart war nicht da und ich wollte ihn
 Computer und Handy, das ist alles, was ich brauche.
anrufen. Aber erst musste ich das Handy
 Und vergiss nicht deine Spiele. Du ohne deine
­holen. Es war in der Jacke.
Playstation oder deine Xbox? Das geht ja gar
 W  o war die Jacke?
nicht.
 In der Umkleidekabine. Aber der Trainer
 Du hast ja recht. Aber weißt du auch, was am
sperrt zu, wenn wir draußen sind. Und nach
ältesten ist? Das Telefon! Im Jahr 1876 konnte
Trainingsbeginn war die Tür plötzlich offen
man zum ersten Mal telefonieren. Aber das war
und das Handy war weg.
sehr kompliziert. Circa 100 Jahre später hatten
 H  ast du deine Nummer schon gesperrt?
dann fast alle Häuser und Wohnungen in
 U  nd meine Sporttasche ist auch weg. Und da
Deutschland ein Telefon. Handys sind erst seit
war auch Geld drin …
dem Jahr 2000 so richtig wichtig. Und wie sieht
 M  oment. Der Reihe nach. Hast du die Num-
es mit Musik aus?
mer schon gesperrt?
 Musik speichern und wieder abspielen kann man
3  Jetzt warte ich schon 1 Stunde auf euch!
seit etwa 1900. Seit damals gibt es Schallplatten
 Ich weiß, wir sind zu spät. Aber Ich konnte
oder kurz­Platten. 1981 hat die Musik­industrie
nicht schneller gehen, ich bin total kaputt.
die ersten CDs produziert. Die waren kleiner als
 W  arum habt ihr nicht einfach angerufen, dass
Platten und hatten sehr schnell großen Erfolg. 10
es später wird?
Jahre später waren die Platten schon sehr selten,
 Ich wollte ja anrufen, aber mein Akku war leer.
nur noch Fans haben sie gekauft. Und jetzt pas-
Und Boris konnte auch nicht, er hatte keinen
siert das Gleiche mit den CDs. Seit es iPod oder
Empfang in den Bergen.
MP3-­Player gibt, braucht niemand mehr CDs.
 W  ie oft hab e ich dir schon gesagt, du sollst
Wann hast du deine letzte CD gekauft, Tom?
dein Handy aufladen, wenn du weggehst …
 Hm? Hab ich dir nicht eine zum Geburtstag
4  Ich wollte dich anrufen …
geschenkt?
 D  u kannst mich nicht mehr anrufen, ich mach
 Das ist aber schon ein paar Jahre her. Und wie
da nicht mehr mit. Ich habe mein Handy
sieht’s eigentlich mit dem Radio aus?
abgemeldet.
Das Radio gibt es ungefähr seit 1930. Erst
 Was ist? Du hast kein Handy mehr?
30 Jahre später hat es kleinere und billigere
 S  ag ich doch. Das ist doch alles Mist.
­Radios gegeben. Bald hatte man mehr als ein
100 Anrufe und nur Blödsinn. Jede SMS ein
Radio in jeder Familie. Und ganz toll war das
Mist! Ich mach da nicht mehr mit. Aus und
Kofferradio mit Batterien. Das war mobil! Aber
vorbei!
heute ist sowieso das Fernsehen viel wichtiger.
 Du spinnst!
 Fernsehen gibt es seit 1950, 20 Jahre später auch
 Ist mir doch egal. Ich konnte nicht mehr den-
in Farbe. Sehr lange war Fernsehen das wich-
ken, weil immer das Telefon geklingelt hat.
tigste Medium für Information. Bis zum ­Internet.
Da wollte ich nicht mehr mitmachen.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 14
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
2.34 Aufgabe 8a  Wie …? Was hast du denn gemacht?
Könntest du mir bitte dein Handy geben?  Nichts! Ach nein, das stimmt nicht. Um neun Uhr
Kannst du mir dein Handy geben? und um drei Uhr durfte ich Kaffee kochen und
Gibst du mir dein Handy? nach dem Mittagessen habe ich zwei Stunden
Dein Handy, bitte! lang kopiert. Das war’s. Zum Glück ist es vorbei.
Gib mir dein Handy! Das war der längste Tag meines Lebens.
Her mit dem Handy!  Oh je! Das klingt ja ziemlich schrecklich. Das
nächste Mal kommst du einfach mit mir zum
2.35 Aufgabe 8b ­Friseur – und ich schneide dir die Haare!
1 Kannst du bitte den Fernseher leiser machen?  Seeehr lustig!
Ich möchte lesen.
2 Telefonier nicht so lange. Du musst noch arbeiten. 2.37 Aufgabe 7b
3 Kannst du mal die Musik leiser machen? Es ist 1  Tschüs, Lisa. Ich geh jetzt nach Hause. Wenn
viel zu laut. noch jemand anruft, dann leg mir doch einen
4 Hallo, alle gut zuhören, bitte: Der Film fängt um Zettel auf den Tisch.
16.15 Uhr an.  Ja, mach ich. Wiedersehen.
5 Sprich bitte nicht so laut, wir sind nicht allein. 2 Wo ist noch mal das Postamt? Muss ich nach
6 Spiel nicht immer am Computer. Lern lieber für rechts oder nach links?
die Prüfung. 3  Auf diesem großen Papier musst du korrigie-
7 Leg dein Handy weg. Wir sind beim Essen. ren. Schau mal, die Korrekturzeichen findest
8 Kannst du nicht später anrufen? du hier.
 Mhm.
 A  m besten schreibst du erst mal mit Bleistift
Kapitel 15 – Nach der Schule und zeigst mir dann deine Korrekturen.
 Okay.
2.36 Aufgabe 1b
4  Wer schreibt denn heute das Protokoll?
 Mann, ich hatte einen tollen Tag – von morgens
­Wollen Sie das mal probieren, Lisa?
bis abends habe ich nur Autos und Motorräder
 Ja, kann ich machen.
gesehen, das war cool! Ich durfte sogar was hel-
 Irgendwann ist jeder mal dran. Okay. Fangen
fen, am Ende habe ich sogar Reifen gewechselt.
wir an mit der Planung für nächste Woche …
Aber repariert habe ich natürlich nichts …
5  Ach, da sind noch freie Plätze, am Tisch von
 Na, ich habe auch keine Haare geschnitten, das
Herrn Markmiller.
könnte ich gar nicht. So ein Friseur hat nämlich
 S  timmt. Holst du dir auch noch einen Salat?
keinen leichten Job: Am Morgen waren drei
6  Lisa, wo sind Sie denn?
Kunden zum Haarefärben da, dann, vor der Mit-
 Ich bin hier, am Kopierer. – Und da bleibe ich
tagspause noch viermal Haare schneiden und
wohl noch eine Weile.
am Nachmittag haben sie zwei Models gestylt
und geschminkt.
2.38 Aufgabe 10
 Was hast du denn da gemacht? Nur zugeschaut?
Zum Abschluss unserer Sendung „Traumberufe“
 Nein, nein, ich musste aufräumen und den Boden
hier noch ein kurzer Bericht über den Girls‘ Day. Ihr
fegen. Aber die Friseurin war eigentlich nett und
habt bestimmt schon vom Girls‘ Day – Mädchen-
hat mir alles erklärt und so. Wie war denn dein
Zukunftstag gehört? Er findet jedes Jahr am vierten
Praktikumstag, Pia?
Donnerstag im April statt. Alle Mädchen zwischen
 Ganz o. k.! Die Assistentin war krank, also durfte
10 und 15 Jahren können an diesem Tag typische
ich am Nachmittag sogar richtig helfen. Ich habe
„männliche“ Berufe kennenlernen. Deutsche
die Tiere gehalten und gestreichelt. Und wisst ihr
­Schülerinnen haben nämlich oft bessere Noten als
was – die Tier­­ärztin war so zufrieden mit mir,
ihre männlichen Mitschüler, auch in Mathe oder
dass ich in den Ferien noch einmal für eine
Physik. Trotzdem wählen sie nur ganz bestimmte
­Woche kommen darf!
Berufe. Mädchen wollen oft Lehrerin, Friseurin,
 Wow, das klingt echt gut. Aber Robbie, ­warum
­Verkäuferin usw. werden. Aber in den technischen
erzählst du denn gar nichts?
Berufen oder auch als Handwerker findet man kaum
 Genau. Du warst doch beim Radio! Du hattest
Frauen. Und hier soll der Girls‘ Day etwas ändern:
doch bestimmt den coolsten Praktikumstag,
Schülerinnen können einen Tag schnuppern, also
durftest du schon moderieren?
die Arbeit ausprobieren. Und sie können dort mit
 Ha, ha, ha. Kurz gesagt – mein Tag war nicht toll,
Fachleuten sprechen. So werden sie vielleicht neu-
nicht spannend, nicht interessant – noch nicht
gierig und entscheiden sich für eine Ausbildung in
einmal stressig. Es war einfach langweilig.
diesen Berufen. Den Girls‘ Day gibt es seit 2001

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 15
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.
Transkript – Kursbuch A2
Logisch!
und bis heute haben schon etwa 1,7 Millionen Training D
Schülerinnen teilgenommen. Und das Ergebnis?
2.42 Aufgabe 3a
Über 90% der Teilneh­me­rinnen gefällt der Tag und
 Hallo Oma, ich bin’s, Timo. Uff, heute sind wir 60
einige haben durch diese Erfahrung ihren Traum­
Kilometer geradelt. Und morgen machen wir
beruf gefunden. Wenn das für euch interessant ist,
auch wieder 45. Boah, mir tut alles weh! Aber es
dann meldet euch am besten im Internet unter
macht echt Spaß! Vorgestern bin ich ja nach
www.girlsday.de an.
Passau gefahren und habe mich da mit Alex
getroffen. Die Stadt ist wirklich super. Gestern
2.39 Aufgabe 11a und b
sind wir dann erst mal mit dem Schiff auf der
Lisa geht aus dem Haus.
Donau gefahren. Und dann sind wir noch 55 km
Geht sie zur Arbeit?
bis Linz geradelt. In Linz sind wir mit einer Bahn
Ja, zuerst zur Arbeit und dann noch zu einer Party.
auf einen Berg gefahren. Die Endstation ist in
Wann kommt sie zurück?
einem alten Turm. Das war super. Heute sind wir
Erst um elf Uhr nachts.
dann von Linz nach Grein geradelt. Ja – und
Ist das nicht zu spät?
morgen wollen wir noch mal 45 km radeln, über-
Das glaube ich nicht, weil sie morgen ausschlafen
morgen 60 und dann sind es noch mal 70 km bis
kann.
Wien. Dann haben wir’s geschafft! Also, ich
melde mich wieder, mach’s gut, Oma!
2.40 Aufgabe 11c
 Hallo Mama, hallo Papa, ich bin’s, Lisa. Jaa, ich
Lisa macht in einem Büro Praktikum.
wollte nur Bescheid sagen, uns geht es supergut.
Sie hat oft viel Arbeit, also bleibt sie länger.
Wir sind gestern gut in Friedrichs­hafen ange-
Sind ihre Kollegen nett?
kommen und haben da in der Jugendherberge
Hm, das weiß ich nicht.
übernachtet. Am Nachmittag waren wir noch auf
Und wie lange macht sie das?
dem Aussichtsturm am Hafen. Der Turm ist
Ich glaube, einen Monat oder vielleicht auch zwei.
22 Meter hoch und man hat eine ganz tolle Sicht
auf den See und die Berge in der Schweiz. Ja,
also, jetzt sind wir gerade in Lindau. Der Hafen
Kapitel 16 – Finale
hier ist total schick. Gleich geht es weiter nach
2.41 Aufgabe 2d Bregenz. Ich bin schon gespannt auf die See-
1 Kommst du mit ein Schlückchen trinken? bühne – die Theaterbühne im Wasser. Also, ich
Wir treffen uns um drei in der Stadtlounge. hoffe, bei euch ist alles okay und ich rufe mor-
2 Mer schwöre dir he op Treu un op Iehr: gen wieder an. Bis dann, tschüs.
Mer stonn zo dir, FC Kölle!  Hallo Sandra, ich bin’s, Tina. Ich wollte mich nur
Un mer jon met dir, wenn et sin muss, durch et Füer, mal melden. Die Radtour mit meinen E ­ ltern ist
Halde immer nur zo dir, FC Kölle! echt klasse. Na ja, ziemlich anstrengend, weil es
(Wir schwören dir auf Treue und Ehre: Wir ­stehen oft bergauf geht. Aber die Aussicht ist super. In
zu dir, FC Köln! Und wir gehen mit dir, wenn es St. Moritz sind wir vor zwei Tagen gestartet. Wir
sein muss, durchs Feuer, halten immer nur zu dir, sind dann erst mal nach Zernez gefahren. Da ist
FC Köln!) ein Nationalpark und man kann viele Tiere und
3 Wir bringen Frau Schulze ein paar schöne Blüm- Pflanzen sehen. Das war toll. Gestern sind wir
chen mit. Da freut sie sich. nach Scuol gefahren, da gibt’s ein ganz tolles
4  Entschuldigung, wo ist das Goldene Dachl? Wellness­bad. Das war echt super nach der
 S  Dachl? Do geasch da iba die Bruckckn, ­großen Radltour. Heute sind wir 55 km geradelt
­nochan kimmsch in die Oltstodt. Do siagsch und wir sind jetzt in Öster­reich, in Ried. Ja, über-
es glei, des Dachl! (Das Dachl? Da gehst du morgen kommen wir dann in Innsbruck an. Da
über die Brücke, dann kommst du in die freue ich mich schon auf die Kristall­welten. Ich
­Altstadt. Da siehst du es gleich, das Dachl.) ruf dich an, wenn wir wieder zu Hause sind.
 Über die Brücke da? Tschau, bis bald.
 Jo, do ummi … (Ja, da hinüber.)

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart | www.klett-sprachen.de | Logisch! neu A2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Transkript Kursbuch Seite 16
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten.