Sie sind auf Seite 1von 2

CONTROLLING (WS 19/20) Prof. Dr.

Gunther Friedl

Übungsblatt 2:
Altklausuraufgaben Lücke-Theorem

Aufgabe 2.1: Altklausur Sommersemester 2013

Der Leiter einer Unternehmenssparte soll über die Vorteilhaftigkeit einer Investition
entscheiden. Wenn er die Investition durchführt, rechnet er mit den nachfolgend aufgeführten
(operativen) Zahlungsströmen. Die Einzahlungen stammen aus dem Verkauf der hergestellten
Produkte, den Auszahlungen liegen Rohstoffeinkäufe (zu Beginn des Betrachtungszeitraums)
und Gehaltsüberweisungen zugrunde.

t 01.01.2014 31.12.2014 31.12.2015


Einzahlung Et [€] -- 5.100 3.500
Auszahlung At [€] 3.000 340 560

Darüber hinaus müsste er zu Beginn des Jahres 2014 eine neue Produktionsanlage für 2.600
Euro beschaffen und diese vollständig am 1.1.2014 bezahlen. Die Anlage hat eine
Nutzungsdauer von zwei Jahren (2014 und 2015) und soll linear über diesen Zeitraum
abgeschrieben werden. Der Restwert der Anlage beträgt 0 Euro.

Folgende zu Anschaffungs- und Herstellkosten bewertete Vorratsbestände sind bei


Durchführung der Investition geplant:

Zeitpunkt 01.01.2014 31.12.2014 31.12.2015


Wert der Vorräte [€] 3.000 1.000 0

Der Zinssatz i betrage 8%.

A) Ermitteln Sie den Kapitalwert der Investition auf Basis der Zahlungsströme. Sollte die
Investition durchgeführt werden?

B) Zeigen Sie, dass die Entscheidung über die Vorteilhaftigkeit der Investition auf Basis
der Residualgewinne mit derjenigen auf Basis der Zahlungsströme übereinstimmt.
Zeigen Sie bitte Ihre Rechenschritte und Zwischenergebnisse auf.

Berechnen Sie die Residualgewinne für die angegebenen Zeitpunkte und deren
Kapitalwert. Vergleichen Sie anschließend das Ergebnis mit Teilaufgabe A).

C) Zeigen Sie für das vorliegende Beispiel, dass das Kongruenzprinzip erfüllt ist. Geben
Sie die Formel des Kongruenzprinzips an.

D) Was bedeuten die Prämissen des Lücke-Theorems für die Wahl der
Abschreibungsmethode in einem Unternehmen, das seine Entscheidungsträger über
den Residualgewinn steuern möchte?

1
CONTROLLING (WS 19/20) Prof. Dr. Gunther Friedl

Aufgabe 2.2: Altklausur Wintersemester 2014/2015

Wie lautet das zentrale Ergebnis des Lücke-Theorems? Nennen und erläutern Sie die
Bedingungen für die Gültigkeit des Lücke-Theorems. Welche Bedeutung hat das Lücke-
Theorem für die Gestaltung von Anreizsystemen?

Aufgabe 2.3: Altklausur Wintersemester 2016/2017

Die Fluggesellschaft BryanAir ist ein europäischer Fluganbieter. Für die Planung 2018 muss
die Finanzvorständin Verena Lüftli entscheiden, ob ein weiteres Flugzeug gekauft werden soll,
um die aktuell sehr hohe Nachfrage nach London Flügen bedienen zu können. Wenn sie die
Investition durchführt, rechnet sie mit den nachfolgend aufgeführten Zahlungsströmen. Die
Einzahlungen stammen aus dem Verkauf der zusätzlichen Flugtickets, den Auszahlungen
liegen Rohstoffeinkäufe für Kerosin (zu Beginn des Betrachtungszeitraums) und
Gehaltsüberweisungen für Piloten und Stewardessen zugrunde.

Zeitpunkt t 01.01.2018 31.12.2018 31.12.2019


Einzahlungen Et [€] -- 45.000.000 40.000.000
Auszahlung At [€]: 16.000.000 500.000 550.000

Es soll ein gebrauchtes Flugzeug erworben werden, das noch zwei Jahre eingesetzt werden
kann (2018 und 2019). Der Kaufbetrag beträgt 60 Millionen € und muss bis zum 01.01.2018
bezahlt werden. Der Kaufpreis soll zu 60% in 2018 und zu 40% in 2019 abgeschrieben
werden. Folgende zu Anschaffungs- und Herstellkosten bewertete Vorratsbestände sind bei
Durchführung der Investition geplant:

Zeitpunkt t 01.01.2018 31.12.2018 31.12.2019

Wert der Vorräte [€] 16.000.000 8.000.000 0

Der Zinssatz i betrage 10%.

A) Ermitteln Sie den Kapitalwert der Investition auf Basis der Zahlungsströme. Sollte die
Investition durchgeführt werden?

B) Berechnen Sie die Gewinne und Residualgewinne für 2018 und 2019.

C) Berechnen Sie den Kapitalwert der Gewinne und der Residualgewinne. Wie würde
Verena Lüftli entscheiden, wenn sie anhand der Gewinne als Bemessungsgrundlage
bezahlt wird? Wie würde sie entscheiden, wenn sie anhand der Residualgewinne als
Bemessungsgrundlage bezahlt wird?

D) Erklären Sie den Unterschied zwischen den Kapitalwerten der Teilaufgaben A) und C)
mit Bezug auf das Lücke-Theorem.