Sie sind auf Seite 1von 3

Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache

Band B1, Einheit 2

Name: Klasse: Datum:

Alltag

1 Sehen Sie sich die Texte an und ordnen Sie zu. (Nicht alles passt.)

Zeitungsartikel Privater Brief

Werbung / Anzeige SMS

Fernsehtipp Leserbrief in einer Zeitschrift

Online-Kommentar zu einer Blog

Fernsehsendung

A Danke für dieses Interview!


Das Interview über Stressbewältigung mit Jan Kazar (in der letzten Ausgabe dieses Magazins) hat
mich sehr fasziniert. Ich habe es mit großem Interesse und großer Freude gelesen. Vielen Dank!
Seine Forschungen zu dem Thema haben mich total überzeugt. Und ich kann auch aus eigener
Erfahrung sagen: Das 8-Wochen-Trainung von Jan Kazar hat mein Leben verändert. Da bleibt
© 2016 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

eigentlich nur noch eine Frage: Warum lernen unsere Kinder nicht schon in der Schule meditieren?
Alle Rechte vorbehalten.

B Heute ist es wieder total stressig im Büro. Ich komme später. Ich melde mich, wenn ich weiß, wann
ich hier rauskomme. Tut mir leid! Bis später! Marc
C Talk am Mittwoch: Wenn der Stress krank macht
Manchmal ist alles zu viel: der Beruf, die Familie und sogar die Freunde und Hobbys. Wer sich
ständig gestresst fühlt, wird krank. Dr. Wilfried Marx (Psychologe), Nina Waldenau (Yoga-Lehrerin)
und Fritz Lange (Sportmediziner) diskutieren über sinnvolle Strategien gegen Stress. Moderation:
Sabine Dauch
D So kommen Sie zur Ruhe!
Stress im Beruf? Ärger im Alltag? Streit mit den Nachbarn? Unsere Meditationskurse helfen Ihnen,
Ruhe und Kraft für alle Ihre Aufgaben zu finden. In unseren Studios starten alle zwei Monate neue
Kurse. Dort erfahren Sie alles Wissenswerte über Strategien gegen Stress und können
ausprobieren, was Ihnen hilft. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie eine E-Mail an info@studio-
loslassen.de oder rufen Sie uns einfach an unter 134 / 654 63 74.
E Nina78: Die Talkrunde am Mittwoch hat mir gut gefallen. Ich finde es wichtig, dass das Thema
Stressbewältigung immer wieder in den Medien ist. Viele Menschen leiden unter Stress, kennen
aber nicht die Gründe. Ich finde es allerdings schade, dass das Thema im Fernsehen meistens nur
eine Seite hat. Auch in dieser Talkrunde war das Thema „Stress im Beruf“. Aber auch Arbeitslose
haben Stress. Das sollte man nicht vergessen!

2 Lesen Sie die Texte. Welche Überschriften passen zu allen Texten? Kreuzen Sie an.
a Mehr Ruhe im Alltag und im Beruf
b Wenn das Leben besonders stressig ist
c Weniger Streit am Arbeitsplatz
d Strategien zur Entspannung
e Stressbewältigung in der Schule
f Fernsehen hilft beim Entspannen

Autorin: Dagmar Giersberg Seite 1 von 3


www.cornelsen.de/daf
Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache
Band B1, Einheit 2

Name: Klasse: Datum:

3 Was ist richtig? Lesen Sie die Texte noch einmal und kreuzen Sie an.
richtig
1. Jon Kabat-Zinn hat ein Programm gegen Stress entwickelt. 
2. In Deutschland lernen alle Kinder in der Schule meditieren. 
3. Marc weiß jetzt schon, dass er später aus dem Büro kommt. 
4. An der Diskussion in der Talkshow nehmen zwei Ärzte teil. 
5. In der Talkshow gibt es Tipps für ein Leben mit weniger Stress. 
6. Die Meditationskurse finden regelmäßig zwei Mal im Monat statt. 
7. In den Kursen lernt man nur theoretisch. Übern muss man zu Hause. 
8. Nina ist arbeitslos und findet, dass viel zu viel über das Thema Stress berichtet wird. 

4 Sie möchten sich über einen Stressbewältigungskurs informieren. Schreiben Sie


eine E-Mail auf die Anzeige D in Aufgabe 1. Schreiben Sie zu jedem Punkt einen Satz.
© 2016 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

1. Anzeige: Interesse, Fragen


Alle Rechte vorbehalten.

2. Ort?
3. Dauer?
4. Nächster Kurs?
5. Tageszeit?
6. €?
7. Dank
8. Vergessen Sie die Anrede und den Gruß nicht.

Autorin: Dagmar Giersberg Seite 2 von 3


www.cornelsen.de/daf
Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache
Band B1, Einheit 2

Name: Klasse: Datum:

Lösungen

1
D = Werbung / Anzeige, C = Fernsehtipp, E = Online-Kommentar zu einer Fernsehsendung, B = SMS,
A = Leserbrief in einer Zeitschrift

2
a, c und d

3
Richtig sind 1., 3., 5.

4
Lösungsvorschlag:
Sehr geehrte Damen und Herren,
© 2016 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

ich habe Ihre Anzeige im Supermarkt gesehen. Ich interessiere mich für Ihre Kurse, aber ich habe auch
Alle Rechte vorbehalten.

noch ein paar Fragen. Wo finden die Kurse statt? Wie lange dauern die Kurse? Wann startet der
nächste Kurs? Zu welcher Tageszeit finden die Kurse statt? Und was kostet ein Kurs? Ich freue mich
auf Ihre Antwort! Danke!
Mit freundlichen Grüßen

Autorin: Dagmar Giersberg Seite 3 von 3


www.cornelsen.de/daf