Sie sind auf Seite 1von 36

Der Leserabe

im Glück
Das Leseraben-Geschichten-Spiel für Leseanfänger

Arbeitsheft
Rätselfragen und Ideen für den Unterricht zum
Leseraben-Geschichten-Spiel 2009
Medienpartner:
Impressum

Herausgeber Auflage
Stiftung Lesen 10.000 Exemplare
Römerwall 40
55131 Mainz Redaktionsschluss
Januar 2009
Tel.: 06131-28890-0
Fax: 06131-28890-37 Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.
www.StiftungLesen.de Die Arbeitsblätter dürfen für Unterrichtszwecke
www.ideenforumschule.de kopiert werden.
© Stiftung Lesen, Mainz 2009
Verantwortlich
Heinrich Kreibich Fachautorinnen
Andrea Kroll, Grundschule Wellsee, Kiel
Programme und Projekte Judith Matthey, Limesschule, Wehrheim
Gaby Hohm, Sabine Uehlein Eva Meggers, Grundschule Seekrug, Giekau

Redaktion
Miriam Holstein, Karen Ihm

Gestaltung
Plugin Mediendesign, Uelversheim

Druck
KlarmannDruck, Kelkheim

Sie möchten unsere Anregungen, Ideen und Impulse für den Unterricht in Zukunft regelmäßig und
automatisch erhalten? Dann werden Sie Mitglied im Ideenforum Schule, dem kostenlosen Lehrerclub
der Stiftung Lesen. Informationen, Angebote und Anmeldung unter: www.ideenforumschule.de
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Leseraben-Geschichten-Spiel für Erstleser geht in diesem Jahr bereits in die dritte Runde. Wir freuen
uns sehr über die große Resonanz des Wettbewerbs – allein im Jahr 2008 haben sich rund 125.000 Kinder
im Klassenverband aktiv mit dem Leseraben beschäftigt und mit ihm Begeisterung und Freude am Lesen
und Schreiben entwickelt.
Die große Beteiligung, das überwältigende Engagement und die Begeisterung der Kinder waren für die
Stiftung Lesen, den Ravensburger Buchverlag und den Mildenberger Verlag Grund genug, auch 2009 ein
Leseraben-Geschichten-Spiel anzubieten.

Nachdem der Leserabe in den vergangenen beiden Jahren in die große weite Welt gezogen ist, ist es in
diesem Jahr höchste Zeit, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die eigene Stadt zu erkunden.
Denn auch vor der eigenen Haustür gibt es viel Spannendes zu entdecken. Dabei trifft der Leserabe viele
verschiedene Menschen und es ergeht ihm wie dem „Hans im Glück“. Der Leseraben-Autor Rüdiger
Bertram hat die Geschichte extra für dieses Spiel geschrieben.

Für die Kinder der 1. und 2. Grundschulklassen und Leselernklassen an Förderschulen, die am Lese-
raben-Geschichten-Spiel teilnehmen, stehen Spannung und Spaß im Vordergrund. Dabei üben sie sich bei
jeder der zwölf Spiel-Stationen im Lesen und Schreiben. Außerdem setzen sie sich spielerisch mit ihrem
unmittelbaren Lebensumfeld auseinander und erkunden die vielen Facetten des Lebens in der Stadt.

Als eine Besonderheit stellen wir Ihnen in diesem Jahr mit dem Mildenberger Verlag die Silbenmethode
zum Lesenlernen vor. Dazu gibt es das Geschichtenheft in einer speziellen Version mit Silbentrenner
sowie besondere Silbenaufgaben auf den Arbeitsblättern. Probieren Sie es einfach mit Ihren Schülerinnen
und Schülern aus.

Wenn die Kinder alle zwölf Stationen des Leseraben-Geschichten-Spiels gemeistert haben, können sie das
große Rätsel lösen und tolle Preise gewinnen.

Zusätzlich laden wir zum Schreibwettbewerb „Leseraben-Glücksgeschichten“ ein. Damit möchten wir die
Mädchen und Jungen ermutigen, selbst kreativ zu werden. Alle Teilnehmer werden mit Gewinnen belohnt!
Informationen zum Schreibwettbewerb finden Sie auf der letzten Seite der vorliegenden Broschüre und
unter: www.StiftungLesen.de/Leserabe.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Klasse schöne, spielerische Leselernstunden.

Ihre Stiftung Lesen

1
Spielanleitung

Zeitrahmen des Spiels Ablauf des Leseraben-Geschichten-


Das Spiel ist mit zwölf Stationen so angelegt, dass Spiels
Sie mit Ihrer Klasse über zwölf Wochen hinweg Hängen Sie den Leseraben-Spielplan für alle Kin-
wöchentlich ein Thema während einer „Leseraben- der gut sichtbar im Klassenzimmer auf. Auf dem
Stunde“ oder eines „Leseraben-Schultags“ erarbei- Stadtplan (Spielplan) findet sich zu jeder der zwölf
ten können. Sollte ein Einsatz über diesen langen Geschichten des Spiels eine kleine Illustration.
Zeitraum nicht möglich sein, können Sie die „Lese- Diese Illustration wird durch die Abbildungen auf
raben-Stunden“ auch auf zwölf aufeinanderfolgen- einem der zwölf Sticker ergänzt. Wenn der richtige
de Tage legen. Im Rahmen einer Projektwoche Sticker auf die dazugehörige Station des Spiel-
lässt sich die Stadterkundung des Leseraben auch plans geklebt wird, ergibt sich ein vollständiges
„am Stück“ spielen. Leseanfänger benötigen für Bild zur gelesenen Geschichte. Die erste Station
das Lesen der Geschichten und die weiterführen- zeigt z. B. einen Flohmarktstand – auf dem Sticker
den Unterrichtsideen allerdings eine angemessene ist ein Mädchen abgebildet, das dem Leseraben
Zeit. Deshalb empfehlen wir, an einem Schultag eine Steinschleuder präsentiert. Die Sticker lassen
maximal zwei Geschichten zu bearbeiten. sich einfach aufkleben und wieder abziehen, so-
dass die Kinder auch mal einem falschen Lösungs-
weg nachgehen können.
Auf der folgenden Seite finden Sie die Lösungs-
karte. Wenn Sie diese für die Klasse kopieren,
Aufbau des Materials können Ihre Schülerinnen und Schüler selbst die
Im Zentrum des Leseraben-Geschichten-Spiels Lösungsbuchstaben eintragen.
steht der große, farbige Spielplan mit den passen-
den Buttons zum Aufkleben. Besprechen Sie mit den Kindern den Spielablauf.
Zu jeder der zwölf Stationen auf dem Spielplan Lesen Sie dann die erste Leseraben-Geschichte
gehören: aus dem Leseheft vor oder lassen Sie die Klasse
selbst lesen. Anschließend dürfen die Kinder die
1. eine Leseraben-Geschichte im Leseheft. In Illustrationen zur Geschichte auf dem Stadtplan
diesem Jahr bieten wir Ihnen das Leseheft in suchen und den dazugehörigen Sticker darauf kle-
zwei Ausführungen an: einer Version mit farbig ben. Als Nächstes können sie die Rätselfragen im
markierten Silben und einer Variante mit dem Arbeitsheft zur ersten Geschichte beantworten und
herkömmlich gesetzten Text. Sie können frei die Lösungsbuchstaben in ihre Schatzkarten eintra-
wählen, welches Leseheft Sie für den Unterricht gen. Welche der weiteren Unterrichtsideen Sie mit
verwenden möchten oder aber auch geschich- Ihrer Klasse bearbeiten, entscheiden Sie nach Ihrer
tenweise variieren, persönlichen Unterrichtsplanung. So geht es von
2. eine Rätselfrage zur Geschichte sowie drei einer Spielstation zur nächsten. Haben die Kinder
Unterrichtsideen als Kopiervorlage im vorlie- alle zwölf Geschichten gelesen und die Rätsel-
genden Arbeitsheft, fragen dazu richtig beantwortet, ergibt sich daraus
3. ein Arbeitsblatt als Kopiervorlage im vorliegen- der Lösungssatz. Diesen senden Sie bitte auf der
den Arbeitsheft. farbigen Original-Lösungskarte ein!

Einsendeschluss: 20. Juni 2009


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bekanntgabe der Gewinner und Preisvergabe ab Ende September 2009

2
Lösungskarte

Auf dieser Lösungskarte könnt ihr ausprobieren, ob ihr die richtigen Buchstaben für
den Lösungssatz gefunden habt. Wenn ihr euch sicher seid, schreibt den Satz auf die
farbige Lösungskarte. Und ab geht die Post!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

12 13 14 15 16 17

18 19 20 21 22 23 24

25 26 27 28 29 30 31 32 33

34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

3
Gewinne

Das gibt es beim Leseraben- Didaktische Hinweise


Geschichten-Spiel zu gewinnen Bitte passen Sie das vorliegende Unterrichtsmate-
rial dem Leistungsstand der Klasse und Ihrer Un-
1. Preis: der Besuch eines Leseraben-Autors, eine terrichtsplanung an. Entscheiden Sie selbst, ob Sie
Kiste voller Bücher der Verlage Ravensburger und die Geschichten von der Klasse lesen lassen oder
Mildenberger, Spiele, Lernsoftware „Hexe Trixi” mit ob Sie vorlesen. Wählen Sie, ob Sie das Leseheft
Schullizenz, ein Jahresabonnement der Leseraben- mit oder ohne Silbenmarkierung verwenden möch-
Zeitschrift ten. Suchen Sie die Ideen aus, die Ihnen für Ihre
Unterrichtsbedürfnisse angemessen erscheinen
2. – 3. Preis: eine große Kiste voller Bücher der und entscheiden Sie, ob die Kinder diese einzeln,
Verlage Ravensburger und Mildenberger, Spiele, in Gruppen oder im Klassenverband bearbeiten.
Lernsoftware „Hexe Trixi” mit Schullizenz sowie ein Einige Unterrichtsideen und Arbeitsblätter eignen
Jahresabonnement der Leseraben-Zeitschrift sich auch gut als Hausaufgaben. Teilweise erfor-
dern die Arbeitsblätter etwas Vorbereitung und zu-
4. – 10. Preis: je einen Klassensatz „ABC der Tiere sätzliches Material.
2” des Mildenberger Verlags sowie zwei Spiele
„Klatsch die Silbe“ Das Spiel und seine Geschichten fördern nicht nur
die Sprachentwicklung, Lese- und Schreibfähigkeit
11. – 30. Preis: je ein Klassensatz „Spannende der Kinder, sondern auch ihre Kreativität. Außer-
Leseabenteuer” des Mildenberger Verlags dem werden durch das gemeinsame Lernen und
Spielen die Sozialkompetenz und Klassengemein-
31. – 100. Preis: Leseraben-Zeitschriften schaft gestärkt.

Das Inhaltsverzeichnis bietet Ihnen einen guten


Überblick über die didaktischen Schwerpunkte der
Alle Klassen erhalten Trostpreise einzelnen Unterrichtsideen. So können Sie einfach
und Mitmach-Urkunden! einen abwechslungsreichen Unterricht zusammen-
stellen, der unterschiedliche Fähigkeiten der Kinder
gezielt anspricht.

Mit dem Leseraben in die Buchhandlung!


Wie wäre es mit einer Exkursion zum Leseraben-Geschichten-Spiel? Besuchen Sie mit Ihrer Klasse
eine Buchhandlung! Der Ravensburger Buchverlag hat Buchhändler über das Spiel informiert und viele
möchten unsere Aktion unterstützen, einige sogar mit einer Leseraben-Schnitzeljagd. Fragen Sie doch
mal einen Buchhändler in Ihrer Nähe!

In Absprache mit der Buchhändlerin/dem Buchhändler ist vieles denkbar: z. B. eine Führung durch die
Buchhandlung, Vorstellung/Lesung von Kinderbüchern oder die Kinder dekorieren ein „Leseraben-
Schaufenster“ zum Spiel.

4
Inhaltsverzeichnis
Inhalt Ideen für den Unterricht Arbeitsblatt Seite

Spielanleitung, Ablauf, Preise 2–5

1. Die Schleuder
? Sil-ben 6–7

2. Zwei Brötchen
? ? ? Sil-ben 8–9

3. Das Gemälde
? Sil-ben
? 10 – 11

4. Der Käfig
? Sil-ben
? 12 – 13

5. Der Gesangsunterricht
? ? Sil-ben 14 – 15

6. Ein Geldschein
? Sil-ben 16 – 17

7. Der Schal
? Sil-ben 18 – 19

8. Das Stoffschwein
? Sil-ben
? ? 20 – 21

9. Das Hufeisen
? Sil-ben 22 – 23

10. Die Zauberbonbons


? Sil-ben 24 – 25

11. Die Freikarte


? Sil-ben Sil-ben 26 – 27

12. Das Buch


? Sil-ben 28 – 29

Lesetipps 30 – 32

? Leseraben-Rätselfragen Schreiben / Erzählen


? Rätsel

Kreativ Sil-ben Silbenübung Bewegung

5
1. Kapitel: Die Schleuder

Rätselfragen

Worauf hat das Mädchen seine Decke ausgebreitet?


?
33 23

Wofür interessiert sich der Leserabe nicht?

22 21

Zu verkaufen!
Bringt von zu Hause Gegenstände mit, die ihr auf dem Flohmarkt
verkaufen würdet. Denkt euch nun gemeinsam eine Geschichte aus.
Jedes Kind darf nur einen Satz sagen. In diesem Satz muss einer der
Flohmarktgegenstände vorkommen. Schafft ihr es, dass eine richtige
Geschichte entsteht?

Plätze tauschen
Setzt euch in einen Stuhlkreis. Jetzt verlässt ein Kind den Raum und
zwei von euch tauschen die Plätze. Das Kind kommt wieder herein
und muss raten, wer die Plätze getauscht hat.

Was würdet ihr tauschen?


In der Geschichte hat der Leserabe kein Geld und tauscht des-
halb sein Lieblingsbuch gegen eine Schleuder ein. Habt ihr
schon einmal etwas getauscht? Malt auf, welche Sache ihr
gerne besitzen würdet und was ihr dafür tauschen würdet.

6
Silbenklatschen
Sil-ben
Diese Dinge findet ihr auch auf dem Flohmarkt. Sprecht die Wörter und klatscht
dazu die Silben. Kreist ein, wie oft ihr klatschen könnt. Wie oft habt ihr 2 Klatsch-
hände eingekreist?

Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


7
2. Kapitel: Zwei Brötchen

Rätselfragen ?
Was duftet in der Bäckerei so gut?

10 37

Womit will die Bäckersfrau die Wespen verjagen?

18 42

Einer ist falsch. Welcher und warum?

Brötchen – Schrippe – Semmel – Kuchen


?
Kuchen – Brötchen – Brot – Schinken
Abend – Morgen – Schwimmbad – Nacht
Mutter – Hallo – Guten Tag – Grüß Gott
Adieu – Auf Wiedersehen – Hallo – Tschüss

Backe, backe Kuchen


Habt ihr schon mal einen Kuchen gebacken? Welche Zutaten
braucht man dafür? Eine Hilfestellung gibt euch das Lied „Backe,
backe Kuchen“. Schreibt den Text zusammen auf und lasst euch die
Melodie vorspielen. Singt das Lied gemeinsam.

Nachrichten wie Geheimagenten verschlüsseln, ist ganz leicht.

Schreibt eine Nachricht in Druckschrift auf, z. B.:


„Komm heute Nachmittag zur Bäckerei!“

Anschließend schreibt ihr die Nachricht noch einmal auf, aber


?
trennt die Wörter anders, z. B.:
Ko mmhe uten ach mittagzu rbäc kerei!
Jetzt können andere Kinder raten, was ihr geschrieben habt.

8
Sil-ben
Silben verbinden

Der Leserabe überlegt lange, worauf er den meisten Appetit hat. Während er
nachdenkt schaut er, was es so alles in der Bäckerei gibt.

Ku cker

Wes te

Bro chen

Bä ne

Tor pe

Kek te

Sah se

Bre chen

Bröt zel

Verbindet die Silben der Wörter, die zusammengehören. Die Abbildungen helfen euch
dabei. Schreibt die Wörter anschließend auf und notiert die erste Silbe in blau und die
zweite Silbe in rot.

Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


9
3. Kapitel: Das Gemälde

Rätselfragen

Was hat der Maler?


?
28 7

Wie schaut der Bürgermeister das Bild an?

15 3

Welche Häuser gibt es?


Malt Bilder von Gebäuden eures Ortes. Die anderen
Kinder raten, was auf den Bildern zu sehen ist.

Was macht ein Bürgermeister?


Fragt eure Eltern und Großeltern! Könnt ihr eine ganz
lange Liste zusammenstellen? Ward ihr schon mal im
Rathaus? Fragt eure Lehrerin, ob sie mit euch gemein-
sam dorthin geht! Vielleicht könnt ihr dem Bürgermeister
ein paar Fragen stellen?

Sil-ben
Verstecktes Wort

„Schon immer male ich richtig klasse und gehe gern radeln“,
sagt der liebe Maler.

Aufgabe:
In diesem Text hat sich ein Wort versteckt. Nehmt jede fünfte Silbe aus dem
Text und setzt das Wort zusammen.

10 Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


Kreuzworträtsel
?
Der Leserabe fragt den Maler nach dem Weg. Der Maler beschreibt ihm, wie er gehen
muss. Er nennt ihm wichtige Gebäude, an denen er vorbeikommt.

Findet heraus, wohin der Leserabe will! Die markierten Kästchen sagen es euch.

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.

Trage ein:
1. Feuerwehr
2. Spielplatz
3. Rathaus
4. Schwimmbad
5. Fabrik
6. Metzger
7. Hotel
8. Rutsche

11
4. Kapitel: Der Käfig

Rätselfragen

Wohin fliegt der Papagei?


?
41 34
Wohin will der Zoohändler das Bild hängen?

32 17

Federspiel
Der Leserabe hat für jedes Kind eine Feder mitgebracht. Die Feder
muss nun möglichst lange in der Luft gehalten werden, sie darf dabei
aber nicht berührt werden. Am besten spielt ihr dieses Spiel in der
Turnhalle. Ihr könnt natürlich auch Luftballons nehmen.

Lustige Tiernamen Sil-ben

PA KO RU

Lest euch die Tiernamen


KÄN PA DIL
gegenseitig vor. Findet ihr
auch heraus, wie die Tiere
KRO GU GEI richtig heißen? Schreibt die
richtigen Tiernamen in euer
Heft. Könnt ihr noch mehr
LE HÖRN AN solche lustigen Tiere finden?

EICH GU CHEN

Zoofest
Alle Kinder sitzen im Kreis. Sie sind Löwen, Tiger, Bären und Wölfe. Ein Stuhl wird
aus dem Kreis genommen. Ein Kind steht in der Mitte und benennt zwei Tierarten.
Alle Kinder dieser Tierart versuchen, die Plätze zu wechseln. Das Kind in der Mitte
versucht auch, einen Platz zu bekommen. Das Kind, das übrigbleibt, nennt wieder
zwei Tierarten. Beim Ausruf „Zoofest!“ wechseln alle Kinder die Plätze.

12
Wörterschlange ?

Welche Tiernamen haben sich in der Wörterschlange versteckt?


Schreibt sie auf und malt die entsprechenden Tiere!

13
5. Kapitel: Der Gesangsunterricht

Rätselfragen

Was sucht die Gesangslehrerin?


?
26 14

Was steht im Wohnzimmer?

25 38

Teekesselchen
Spielt Teekesselchen und beschreibt euren
?
Mitschülern ein Wort, das zwei Bedeutungen
hat, z. B.: Ton (Laut) und Ton (Bodenerde),
Note (Musik) und Note (Schule) …

Erfindet ein Lied


Lasst euch den Text von „Kommt ein Vogel
geflogen“ aufschreiben und die Melodie vor-
spielen. Singt das Lied gemeinsam. Dann
erfindet einen eigenen Text dazu: „Kommt
ein Rabe geflogen, setzt sich nieder auf
mein Buch, ...”

Verzweifelt gesucht!
Erzählt: Habt ihr schon einmal etwas verloren?
Was war es? Habt ihr es wiedergefunden? Wo
hebt ihr wichtige Dinge auf?

14
Sil-ben
Silbengirlande

Trom Kla Trom mel


Flö te

te net
pe te ri

Findet heraus, welche Instrumente in dem Orchester gespielt werden und schreibt die
Namen unter die Bilder.

Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


15
6. Kapitel: Ein Geldschein

Rätselfragen

Was hat der Leserabe auf dem Boden ausgebreitet?


?
29 19

Was tut ihm weh?

9 4

Sil-ben
Wo ist die Verlorene Silben
Katze?
Ein Kind ist blind Diesen Wörtern sind die zweiten Silben verloren
(Augenbinde), ein Kind gegangen:
ist taub (evtl. Watte in
den Ohren), ein Kind 1. Silbe 2. Silbe
ist eine kleine Katze, ter
versteckt sich im Schleu -
Raum und miaut leise. ren
Das blinde Kind muss hö -
das Kätzchen, geführt
Rei - der
von dem tauben Kind,
hen
finden. Statt des Kätz- es -
chens kann man auch der
einen leisen Ton se -
spielen. Das taube
Kind kann auch nur so Lie - sen
tun, als ob es nichts
hören würde.
Was ist bei allen Wörtern gleich?

Geräusche-Memo
Aus alten, schwarzen Filmdöschen könnt ihr ein Geräusche-Memo herstellen: Ihr
füllt immer zwei Döschen mit dem gleichen Inhalt, z. B. Erbsen, eine Murmel, Reis,
2 Haselnüsse, Nägel etc. Durch Schütteln müsst ihr die Paare zusammenfinden.

16 Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


Die besonderen Sinne der Tiere

Welches Tier kann besonders gut hören?


Welches Tier sieht sehr gut?
Welches Tier kann besonders gut riechen?
Und welches Tier hat einen sehr guten Tastsinn?

Fledermaus
Adler
Hund
Waschbär
Elefant
Delfin
Katze
Schwein
Hase

Fallen euch noch weitere Tiere ein? Schreibt die besonderen Eigenschaften der Tiere auf
und malt sie.

17
7. Kapitel: Der Schal

Rätselfragen

Was näht die Schneiderin, als der


?
Leserabe kommt?

13 Lieblingskleidungsstück
Habt ihr ein Lieblingskleidungs-
Was hängt im Schaufenster? stück? Beschreibt es! Sagt auch,
warum es euer Lieblingsklei-
dungsstück ist.
12

Sil-ben
Welche Kleidungsstücke haben sich versteckt?

MÜT AN JAC ZE ZUG TEL

KE VER PUL MAN SE BLU LO

Schneidet die Silben aus und findet heraus, wie sie zusammenpassen … Die Bilder
helfen euch dabei!
Zusatzaufgabe: Ordnet die Wörter nach dem Abc!

Lange Wörter
Findet möglichst lange zusammengesetzte Namenwörter wie z. B. Sommerjacken-
taschenloch, Wintermantelkragennäher. Zu zweit geht es sicher noch leichter.

18 Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


Eine Anziehpuppe
Malt die Puppe und die Kleidungsstücke an. Schneidet dann alles aus und zieht die
Puppe an.

19
8. Kapitel: Das Stoffschwein

Rätselfragen
Was riecht der Leserabe?
?
1 35

Womit wirft der Leserabe die Dosen um?

Die Traumstadt
Bestimmt habt ihr es auch gerne, wenn ein Rummelplatz in
eurer Stadt ist. Was müsste es in eurer Traumstadt geben?
Zeichnet einen Stadtplan und tragt dort ein, was ihr alles
gerne in einer Stadt vorfinden möchtet.

Reimen
Wie lautet dieser Reim richtig?
?
Auf dem Rummelplatz sind heute
Hoch am Himmel fliegt davon
An der großen Achterbahn
ganz besonders viele Leute.
stehen viele Kinder an.
ein schöner roter Luftballon.

Sil-ben
Dosenpyramide
Der Leserabe hat viel Spaß an der Wurfbude.
Malt eine Dosenpyramide, überlegt euch 2 – 3 Preise und schreibt sie in Silben auf die
Dosen. Euer Partner kann herausfinden, was es bei euch zu gewinnen gibt, indem er
die Silben wieder zusammensetzt.

20 Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


Unternehmungen in der Stadt
?
Der Rummelplatz war sehr aufregend, aber nun möchte der Leserabe noch etwas
anderes in der Stadt machen. Er studiert einen Stadtplan. Auf dem sind viele Orte
eingezeichnet, an denen man etwas erleben kann. Im Suchsel könnt ihr sieben von
diesen Orten finden (waagerecht und senkrecht) und sie anschließend in das
Kreuzworträtsel eintragen.

I O X N K E I S L A U F B A H N W V
R B Ü C H E R E I S Z I M K S T E K
O V O L N F Q M K R X J H H D H N F
P J M U S E U M I W M E R T P E U E
V F Y B B U J M N D D E B S N A O F
M T T K X T C Q O S A L K H Z T U S
K T H J S C H W I M M H A L L E L Y
D Q S P I E L P L A T Z B J C R E C

1. Hier könnt ihr viele interessante Dinge aus früheren Zeiten anschauen.
2. Hier spielen euch Leute auf einer Bühne Geschichten vor.
3. Hier könnt ihr im Wasser toben und schwimmen.
4. Hier könnt ihr mit euren Freunden spielen.
5. Hier könnt ihr lesen und Bücher ausleihen.
6. Hier könnt ihr Schlittschuhlaufen.
7. Hier könnt ihr Filme sehen.

1
2
3
4
5
6
7
In der Stadt kann man was ___________________________________ .
Lösungswort

21
9. Kapitel: Das Hufeisen

Rätselfragen

Was spielen die Kinder mit dem Leseraben?


?
11 6 30

Welche Farbe hat die Schleife des Geschenks?

43

Familienleben
Eine Familie funktioniert nur, wenn alle mithelfen. Welche Aufgaben habt ihr
bei euch in der Familie? Spielt eure Aufgaben euren Mitschülern vor ohne
zu reden. Mal sehen, ob sie raten können, welches eure Aufgaben sind.

Gibt es noch andere Aufgaben in eurer Familie, die ihr gerne übernehmen
würdet? Eure Eltern freuen sich bestimmt, wenn ihr noch eigene Ideen habt.

Glücksbringer
Ein Hufeisen soll Glück bringen. Kennt ihr andere Glücks-
bringer? Überlegt gemeinsam. Was tut ihr, wenn ihr euch
selbst ganz viel Glück wünscht, z. B. damit etwas klappt,
das ihr euch vorgenommen habt? Vielleicht Daumen
drücken? Was noch? Erzählt eurem Banknachbarn davon.

Die Familie
Malt euch und eure Familien mit allen, die dazu gehören:
eure Eltern, eure Geschwister, eure Großeltern, eure Tanten
und Onkels, eure Cousins und Cousinen, eure Haustiere.
Zeigt anschließend das Bild in eurer Klasse und erzählt von
eurer Familie.

22
Silben-Sudoku Sil-ben

Stor chen el tern

Sudoku-Regel:
chen tern el In jeder Reihe, in
jeder Spalte und in
jedem Vierer-
kästchen darf jede
el Silbe nur einmal
vorkommen.
3 1

Stor 2

Stor chen

Lösungssatz:

Zwei ______ ________ kinder klet ______ aus dem Nest.


1 2 3

Ergänzt das Bild:

Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


23
10. Kapitel: Die Zauberbonbons

Rätselfragen

Was isst der Leserabe nicht gerne?


?
27 20

Woher kommt der Händler?

40 24

Auf dem Markt


Malt ein Bild von einem Marktstand mit allen Sorten
Obst und Gemüse, die ihr kennt. Welches sind eure
Lieblingssorten? Zeigt, wo sie auf eurem Bild zu
sehen sind.

Wer isst was?


Der Leserabe isst nicht alles, z. B. keinen Fisch. Eine Möwe
aber isst Fisch. Überlegt gemeinsam, welche Sorten Vögel es
gibt, und was sie essen. Schaut dazu auch in Büchern nach.
Schreibt eine kurze Beschreibung zu jedem Vogel: Wie sieht er
aus, wo lebt er, was isst er?

Lieblingsessen
Wisst ihr, welche Zutaten für
euer Lieblingsessen gebraucht
werden?
Macht euch Einkaufslisten.
Lest eure Listen einem Mit-
schüler vor, vergleicht eure
Listen.

24
Silbensalat Sil-ben

Hier sind einige Nahrungsmittel durcheinandergeraten.


Bildet aus den Silben die richtigen Wörter:

A T
LN L
GE
NE
DE NE
SE E N
MÜ C H
TR SA

LEB
O
KU

R
HE BI
RZ
ZI

U
N

1. Es ist grün und Kinder mögen es oft nicht so gern: _______ _______

2. Meistens isst man es mit Tomatensoße: ________ _________

3. Sie wächst am Baum und ist im Herbst reif: _______ _______

4. Die gibt es auf dem Jahrmarkt in Herzform: _______ ________ _________ ________

5. Blumenkohl ist ein: _______ ________ ______

6. Sie ist gelb und sauer: ______ _______ _______

Lösung: 1. SA-LAT, 2. NU-DELN, 3. BIR-NE, 4. LEB-KU-CHEN-HERZ, 5. GE-MÜ-SE, 6. ZI-TRO-NE

Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


25
11. Kapitel: Die Freikarte

Rätselfragen
Welches Tier lässt der Leserabe versehentlich frei?
?
5
Womit lockt er es in den Käfig zurück?

31 16

Sil-ben
Achtung, wilde Tiere!!!

Löwe Maus Elefant Affe Antilope


Die Löwen sind los!
Sortiert die Tiere nach der Anzahl ihrer Silben! Zwei Schüler sind die „Löwen”,
die sich auf der einen Seite
1 Silbe: _____________
des Spielfeldes auf allen
2 Silben: ______-________ Vieren aufhalten. Die anderen
Schüler sind Touristen, die
2 Silben: ______-________ sich ganz nah an die Löwen
heranwagen.
3 Silben: ______-________-________ Wenn der Spielleiter ruft, „die
Löwen sind los”, bringen sich
4 Silben: ______-________-_______-_______ alle Touristen so schnell wie
möglich in Sicherheit, indem
Findet ihr ein Tier mit noch mehr Silben? sie bis zur anderen Feldseite
rennen. Alle Schüler, die von
den Löwen gefangen wurden,
gehören beim nächsten
Zirkusvorstellung
Durchgang zur Gruppe der
Könnt ihr einen Purzelbaum? Oder sogar
Löwen. Gespielt wird, bis nur
jonglieren? Oder vielleicht Hula-Hoop-Reifen
noch drei Touristen frei sind.
schwingen? Besonders lange Seilspringen?
Hinweis: Die Löwen dürfen
Führt euch gegenseitig in der Klasse vor, was
beim Fangen wieder auf zwei
ihr könnt und probt für eine Zirkusvorstellung!
Beinen laufen.
Diese könnt ihr dann in der Schule vorführen
für Mitschüler und Lehrer, Eltern und
Geschwister, Tanten und Onkels, Omas und
Opas.

26 Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


Silbenklatschen Sil-ben

Sprecht und klatscht die Tiere. Wie oft könnt ihr klatschen? Kreist die richtige Anzahl
der Hände ein. Wie oft habt ihr 3 Hände eingekreist?

Klatsch die Silbe Silben-Quartett


Benötigt werden: der Spielplan, 1 Würfel, Ein Spieler beginnt. Er fragt nach einer
2 Setzer und mindestens 2 Spieler. Die Farbe/Karte, die ihm fehlt. Im Uhrzeiger-
erste Gruppe würfelt eine Zahl. Der sinn müssen die Mitspieler angeben, ob
Setzer kommt auf das entsprechende sie diese Farbe auf der Hand haben.
Feld. Kann die Gruppe den Tiernamen Wenn ja, muss sie verdeckt (Tierseite/
richtig in Silben klatschen, darf der grauer Rahmen) hochgehoben werden.
Setzer stehen bleiben. Gelingt es nicht, Klatscht und spricht der Spieler richtig,
muss der Setzer die gewürfelte Punkte- erhält er diese Karte. Macht er es
zahl zurück. Dann kommt die zweite falsch, bleibt sie beim Mitspieler. Ziel
Gruppe. Gewonnen hat, wer zuerst im des Spiels: Die meisten Karten oder
Ziel ankommt. Klatschhände gewinnen.

Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


27
12. Kapitel: Das Buch

Rätselfragen

Was wollte der Buchhändler früher einmal werden?


?
36 8

Was will der Leserabe zu Hause machen?

39

In der Buchhandlung
Bastelt eure eigene Buchhandlung: Nehmt eine leere Streichholzschachtel und stellt
euch vor, das ist euer Lieblingsbuch. Malt oder klebt darauf, was zu eurem Buch
passt, z. B. ein Bild von der Hauptfigur. Legt dann in die Schachtel etwas Passendes
hinein, z. B. einen Gegenstand, der in der Geschichte vorkommt oder ein Bild zur Ge-
schichte. Alle Schachteln zusammen ergeben eine tolle Bücherei für eure Klasse. Ihr
könnt natürlich auch größere Schachteln, z. B. Schuhkartons nehmen, dann habt ihr
mehr Platz.

Deine Lieblingseinschlafgeschichte Erzählspiel


Welche Geschichte hörst du am liebsten Erzählt euch im Stuhlkreis
vor dem Einschlafen? Erzähle sie in der eine Geschichte. Das
Klasse. Besondere ist, dass jedes Kind
nur einen Satz erzählt und
Das brauche ich noch zum Einschlafen: dann das nächste Kind dran
kommt. Entscheidet vorher
, mein Kuscheltier gemeinsam, ob es eine lusti-
ge, traurige, spannende oder
, kleines Licht, das noch brennt Fantasiegeschichte werden
soll. Ein möglicher Geschich-
, leise Musik tenanfang: „Der Leserabe
sucht einen Freund. Er geht in
, eine Kassette
die Stadt. Plötzlich sieht er …”
, dass ________________ bei mir ist Schreibt hinterher die Ge-
schichte auf, malt sie oder
, ______________________________ spielt sie verkleidet.

, ______________________________

28
i oder ie? Sil-ben

„Bie-nen“, liest der Rabe langsam auf einem Buch im Regal. „Ich kann mir nie
merken, ob das Wort nur mit „i“ oder mit „ie“ geschrieben wird.“
Der Buchhändler lacht. „Mein Enkel hat mir zwei tolle Regeln verraten“ …

Ihr findet sie an der Tafel. Könnt ihr dem Leseraben helfen, die Regeln bei den
Wörtern anzuwenden? Setzt „ie“ oder „i“ ein!

L___nde R___nde

B___ne b___nden

T___nte l___ben

sch___ben kr___chen

w___nken tr___nken

g___ßen W___se

R___se S___lber

Kopierhinweis: Beachten Sie bitte die Kontrastfunktion Ihres Kopierers.


29
Lesetipps

Martin Balscheit / Ulf Keyenburg nicht mit auf die Jagd. Also schleicht sie Bettina Erdmann
Der kleine Herr Paul mag den anderen heimlich hinterher. Doch ir- Mia und Mio
Bücher gendwie ist es ganz schön gruselig, so al- Tiergeschichten 1
Bloomsbury Verlag, Berlin 2008, 75 S., € 6,90, ab 6 lein in einem dunklen Wald, in dem es vor Mildenberger Verlag, Offenburg 2009, 32 S., € 8,90,
Wölfen nur so wimmelt … ab 6
Der kleine Herr Paul liebt Bücher über
alles. Er liest jeden Tag und ist auch Kurze Geschichten für Leseanfänger zu
Christina Björk
schon unter Bücherbäumen aufgewach- vielen großen und kleinen Tieren, vom
Linnea im Garten des Malers
sen. In seiner Welt ist so ziemlich alles Elefant bis zur Maus. Alle Geschichten
cbj Verlag, München 2002, 52 S., € 12,50, ab 8
möglich, was zwischen zwei Buchdeckeln sind toll illustriert und mit dem Silbentren-
Platz hat. Und das ist natürlich eine ganze Linnea fährt nach Paris, um dort ihren ner ausgestattet.
Menge! Freund, den Gärtner Blümle, zu besuchen.
Der arbeitet im Garten des Malers Claude Klaus Kuhn u. a.
Jürgen Banscherus Monet, wo dessen wunderbare Seerosen- ABC der Tiere 2
bilder entstanden. Hier erfährt Linnea Mildenberger Verlag, Offenburg 2007, 216 S.,
Krach im Zirkus Zampano
€ 22,80, ab 8
Ein Fall für Kwiatkowski alles über das Leben Monets und seine
Arena Verlag, Würzburg 2005, 69 S., € 7,95, ab 8 Familie und lernt ganz nebenbei Paris et- Umfangreiches Lesematerial für Fortge-
was kennen. schrittene mit vielen Geschichten und Ge-
Der Zirkus Zampano ist in der Stadt. Pri-
dichten zu unterschiedlichen Themen im
mus, der Star in der Manege, braucht drin- Eoin Colfer Jahreskreis. Das Buch ist durchgehend
gend die Hilfe von Hobbydetektiv Kwiat- Tim und der schrecklichste illustriert und alle Texte sind mit dem Sil-
kowski: Seiner Schwester passiert in jeder
Bruder der Welt bentrenner ausgestattet.
Vorstellung der gleiche Fehler. Da kann Beltz und Gelberg, Weinheim/Basel 2007, 92 S.,
doch etwas nicht mit rechten Dingen zuge- € 9,90, ab 8
Gerhard Glück
hen, denn eigentlich ist sie die Beste von
allen … Tim hat vier Brüder, die sich ständig über Der Pizzakönig von Pisa
irgendetwas beschweren. Wann immer er Lappan Verlag, Oldenburg 2004, 40 S., € 14,95,
ab 5
Ulrike Barzik / Heike Wiechmann mit seinen Eltern reden will, stehen sie
schon vor ihm in der Schlange. Als er Opa
Helfer auf vier Pfoten Keiner backt so wunderbare Pizza wie Ig-
Carlsen Verlag, Hamburg 2006, 24 S., € 3,90, ab 8 sein Leid klagt, hat der eine tolle Idee: Tim nazio. Deshalb bringt er es vom einfachen
darf ihm pro Woche eine Geschichte er- Pizzabäcker zum König von Pisa. Dann
Gut, dass es Bruno gibt, denn der Blinden- zählen. Aber nur, wenn Tim sich im Ge- steigt ihm jedoch sein Erfolg zu Kopf und
führhund hilft Luise im Alltag sehr. Bruno genzug auch eine Erzählung von Opa an- den pizzabegeisterten Pisanern vergeht
hat gelernt, wie man Hindernisse erkennt, hört! allmählich das Lachen ...
vor ihnen ausweicht und gefährliche Situa-
tionen meidet. Die blinde Luise weiß, dass Ann H. Davidow / James Krüss Bernhard Haage
sie sich voll und ganz auf ihren vierbeini- Wir zeichnen Tiere Lisa und die Himbeervampire
gen Freund verlassen kann … Boje Verlag, Köln 2007, 80 S., € 12,90, ab 8 Arena Verlag, Würzburg 2007, 50 S., € 7,50, ab 6

Rüdiger Bertram / Heribert Schulmeyer Punkt, Punkt, Komma, Strich – so haben Am Wochenende ist Lisa bei Tante Anne.
viele kleine Künstler angefangen. In die-
Der Leserabe jagt die miesen Die hat jedoch nur ihre Blumen im Kopf.
sem Buch geht es aber ganz anders zur Gut, dass es das Volksfest mit Riesenrad
Miezen
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2008, 48 S., Sache: Lustige Verse von James Krüss und Karussell gibt. Mutig steigt Lisa in die
€ 7,50, ab 6 geben tolle Tipps zum Zeichnen lernen. Geisterbahn ein. Da trifft sie zwei kleine
Flugs wird aus dem Ei eine Henne, aus Vampire, um genau zu sein: Himbeervam-
„Rettet mich!“, steht auf dem geheimnis- der Wurst ein Dackel und aus der Mond- pire. Bei Himbeersaft schließt sie schnell
vollen Zettel. Daneben ist der Abdruck sichel ein Seehund. So macht Malen Freundschaft mit ihnen.
einer kleinen Vogelkralle zu sehen. Der Spaß!
Leserabe ahnt: Hier ist ein Freund in Ge-
Bernhard Hagemann / Jacky Gleich
fahr und startet eine turbulente Rettungs- Erhard Dietl Charlie, du blinde Kuh!
aktion. Emil und das Zeugnis Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2008,
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2009, 48 S., € 7,50, ab 6
Rüdiger Bertram / Martina Theisen 48 S., € 6,50, ab 7

Trixi und die wilden Wikinger Was wäre eine Geburtstagsfeier ohne
Weil Emil in der Schule jede Menge Haus- Blindekuh! Als Charlie mit verbundenen
auf Blaubeerjagd
aufgaben-Ausreden braucht, bekommt er Augen herumtapst, verkrümeln sich seine
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2009,
48 S., € 7,50, ab 6 ein richtiges Monsterzeugnis. Wie bringt er Freunde heimlich und verschwinden zu
das bloß seinen Eltern bei? Doch zum Kakao und Kuchen ins Haus. Durch die
Trixi ärgert sich fürchterlich, denn sie darf Glück sind die keine Monster. offene Gartentür gerät Charlie auf die
Straße ... So ein Schlamassel!

30
Rosmarie Handt / Klaus Kuhn Saskia Hula zigste Olympiade, seit Affen Handstand
ABC der Tiere 1 Oma kann sich nicht erinnern machen!
Mildenberger Verlag, Offenburg 2007, 88 S., Dachs Verlag, Wien 2006, 56 S., € 9,60, ab 8
€ 11,90, ab 6 Marjaleena Lembcke
Jakobs Oma kann wunderbaren Streusel-
Die Silbenfibel führt Leseanfänger syste- Schon vergessen
kuchen backen, Klavier spielen und furcht- Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt 2008, 91 S.,
matisch in die Welt der Silben und Buch- bar altmodische Lieder singen. Doch in € 4,95, ab 7
staben ein. Alle Texte des durchgehend letzter Zeit wird sie immer vergesslicher:
illustrierten Buches sind mit dem Silben- Sie schiebt die Geldtasche ins Backrohr Matthias ist ein ganz schöner Schussel.
trenner ausgestattet. und bringt die Pizza am Donnerstag und Nicht-Schussel können sich überhaupt
nicht am Dienstag. Halb so wild, findet Ja- nicht vorstellen, was er alles vergessen
Rosmarie Handt / Klaus Kuhn kob. Doch seine Eltern machen sich Sor- kann – vom Haustürschlüssel bis zum
ABC der Tiere gen … Zähneputzen. Wenn er wenigstens schon
Lesezirkus hundert wäre, wie Oma. Die ist nämlich
Mildenberger Verlag, Offenburg 2006, 64 S., Norman Junge / Joachim Rönnepper genauso schusselig, doch darüber wun-
€ 10,90, ab 7 dert sich niemand.
Maler Moll
Kindermann Verlag, Berlin 2003, 16 S., € 15,50,
Lustige Geschichten und spannende
ab 6 Astrid Lindgren
Abenteuer, die Neugier wecken und zum
Polly hilft der Großmutter
selbstständigen Lesen anregen – von „Pe- Ein vielseitiger, unterhaltsamer und komi- Oetinger Verlag, Hamburg 5. Aufl. 2000, 30 S.,
ter und der Wolf“ über „Max und Moritz“ scher Rundgang durch die Gemäldegale- € 6,50, ab 6
bis zu „Pinocchio“. Alle Geschichten sind rie der Moderne. In vielen tollen und lusti-
mit dem Silbentrenner ausgestattet. gen Versen können Kinder hier jede Men- Weihnachten steht vor der Tür – und Polly
ge über Kunst erfahren. hat jede Menge zu tun! Denn ausgerech-
Nicholas Harris / Peter Dennis net jetzt ist ihre Großmutter ausgerutscht
Geschichte einer Stadt Barbara Kindermann / Sybille Hein und muss im Bett liegen. Also backt Polly
Meyers Lexikonverlag, Mannheim 2003, 32 S., Kleider machen Leute selbst den Weihnachtskuchen, verkauft
€ 9,95, ab 7 Kindermann Verlag, Berlin 2004, 36 S., € 15,50, Großmutters Bonbons auf dem Markt und
ab 6 bereitet alles für das Weihnachtsfest vor.
Die Entstehung einer großen Stadt über
Aber ob sie sich auch selbst ein Weih-
viele Jahre hinweg, auf diese spannende Der arme Schneidergeselle Wenzel kommt
nachtsgeschenk besorgen kann?
Zeitreise lädt dieses Buch ein. Vor über auf seiner Wanderschaft in ein Städtchen
3000 Jahren siedelten sich am Ufer des und wird dort wegen seines vornehmen
Flusses einige Bauern an. Wie aus dieser Aussehens für einen polnischen Grafen
Gudrun Mebs / Rotraut Susanne Berner
Siedlung Jahrtausende später eine mo- gehalten. Da er nicht den Mut findet, das
Mariemoritz
derne Großstadt wurde, zeigen die tollen Missverständnis aufzuklären, spielt er die Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2007, 80 S., € 9,90,
Bilder und Texte dieses Buches. Rolle weiter. Bis sein ehemaliger Lehrmeis- ab 7
ter ihn entdeckt ... Gottfried Kellers Novel-
Sybille Hein le in einer schönen Nacherzählung für Kin- Weil noch keiner weiß, ob es ein Mädchen
Prinzessin Knöpfchen der. oder ein Junge wird, nennt David das
Carlsen Verlag, Hamburg 2008, 80 S. mit CD, Baby in Mamas Bauch einfach Mariemo-
€ 19,90, ab 5 ritz. Als Marie dann endlich geboren ist
Katja Königsberg / Jan Lieffering
Das Gespenst auf dem und oft schreit, denkt David, dass die Zei-
Ein tolles Vorlesebuch und Musical für
ten als Einzelkind eigentlich gar nicht so
alle Kinder, die Musik lieben und mit Prin- Dachboden
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2009, schlecht waren … Doch dann wird Marie
zessin Knöpfchen auf Abenteuerreise
48 S., € 7,50, ab 6 krank und David glaubt, es sei seine
gehen möchten. Die Prinzessin langweilt
Schuld. Obwohl sie nur eine Erkältung
sich nämlich so schrecklich, dass ihr Wo ist denn bloß der Teddy? Paula sucht hat, will David sie ab sofort beschützen.
selbst ein Erdbeben gelegen kommt, denn ihn im ganzen Haus, doch er ist und bleibt
nun passiert wenigstens mal was. Und verschwunden. Doch was ist denn das? Gudrun Mebs / Quint Buchholz
ehe sie sich versieht, steckt sie schon mit- Auf dem Dachboden findet Paula neben
Die Sara, die zum Circus will
tendrin in einem spannenden Abenteuer. dem alten Schrank ein Gespenst. Und das Sauerländer Verlag, Düsseldorf 5. Aufl. 2007,
auch noch pünktlich zur Geisterstunde. € 15,80, 32 S., ab 5
Rudolf Herfurtner / Dorothea Tust
Alarm im Zoo! Katja Königsberg / Betina Gotzen-Beek Sarah möchte wahnsinnig gern zum Zir-
Carlsen Verlag, Hamburg 2008, 24 S., € 3,90, ab 7 kus. Löwen zähmen oder mit den Artisten
Die Tierolympiade
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2008, am Trapez schwingen. Oder Clown sein.
Fips macht mit seiner Klasse einen Aus- 48 S., € 7,50, ab 6 Das wäre doch schön. Als eines Tages ein
flug in den Zoo. Als er kurz nicht aufpasst, Zirkus in die Stadt kommt, macht sie sich
sind die anderen auf einmal verschwun- Im Dschungel ist was los, die Tierolympia- sofort auf den Weg …
den und Fips ist ganz allein. Dabei hat er de steht bevor! Orang-Utan Bornie trainiert
doch nur das Seepferdchen bewundert. von früh bis spät: Laufen, Weitsprung,
Auf der Suche nach den anderen findet er Turnen ... Aber was ist bloß Ringkampf?
ein Kätzchen in Not. Versteht sich doch Braucht man dazu einen Ring? Die wit-
von selbst, dass er hier helfen muss …

31
Manuela Mechtel / Sigrid Leberer Rafik Schami / Wolf Erlbruch geistert sind. Wütend kämpft Cheffie ge-
Rosa auf dem Flohmarkt Das ist kein Papagei gen den Rivalen. Mit der Zeit lernt er je-
Carlsen Verlag, Hamburg 2008, 24 S., € 3,90, ab 6 Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2007, doch zu verstehen, warum die blinde
26 S., € 7,-, ab 4 Emma auf die Unterstützung des neuen
Um auf dem Flohmarkt verkaufen zu kön-
Hausgenossen angewiesen ist.
nen, hat Rosa ordentlich ihr Zimmer aus- Als neues Haustier bekommen Lina und
gemistet. Dabei kommen ganz schön viele ihre Eltern einen Papagei. Denn die sind
Vanessa Walder
Sachen zusammen. Doch braucht sie ih- schön und klug. Doch warum weigert er
sich partout, zu sprechen? Lina weiß ge- Schwindel, Schwestern,
ren alten Teddy wirklich nicht mehr?
nau, was er hat. Eigentlich könnte sie ih- Schokoflocken
Irgendwie wird er ihr beim Einschlafen si-
Loewe Verlag, Bindlach 2008, 76. S., € 6,90, ab 8
cher ganz schön fehlen … ren Eltern alles erklären, aber Kindern hört
ja keiner zu … Sarah fällt einfach kein spektakuläres Ge-
Christine Nöstlinger schenk für ihre Schwester Bernadette ein
Rudi macht Flohmarkt Ursel Scheffler / Jutta Timm – bis ihr der Sänger Zack Blend von ei-
Oetinger Verlag, Hamburg 2006, 32 S., € 6,95, ab 6 Oskar, der kleine Schlampir nem Plakat entgegenlacht. Volltreffer!
Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2006,
Nun muss sie nur noch eine Karte für das
Rudi spart auf ein neues Fahrrad. Damit 48 S., € 6,50, ab 7
Konzert des Teenieschwarms organisie-
mehr Geld zusammenkommt, will er alte
Oskar ist ein kleiner Schlampir. Im Gegen- ren. Das ist aber gar nicht so einfach, und
Spielsachen auf dem Flohmarkt verkaufen
satz zu den anderen Vampiren ist er ziem- Sarah und die anderen Froschprinzessin-
– auch Mamas Porzellanfigur, denn die ist
lich unordentlich. Und dann kommt er nen geben alles, um ihr Ziel zu erreichen.
immerhin das ideale Schneewittchen für
auch noch zu spät in die Schule und ver- Wenn das keine Geschwisterliebe ist!
seine sieben Zwerge. Ob das wirklich eine
passt die Lektion vom richtigen Beißen.
gute Idee ist?
Da nützt es wenig, dass ihm Oberlehrer Marjorie Weinman Sharmat /
Vampus die grünen Ohren lang zieht ... Detlef Kersten
Julia Penndorf / Ingo Schulze
Nick Nase und der große Preis
Der Herr Augustin Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2009,
Bloomsbury Verlag, Berlin 2008, 32 S., € 12,90, Ursel Scheffler
€ 6,50, ab 7
ab 6 Paula will eine Brille
Oetinger Verlag, Hamburg 2. Aufl. 2004, 28 S.,
Wer hat das klügste Haustier? Nick Nase
„Habe die Ehre“, grüßt Herr Augustin stets € 6,50, ab 6
und seine Freunde veranstalten einen
freundlich und lüftet seinen Hut, falls er
Ist das aufregend: Paulas großer Bruder Wettbewerb. Doch plötzlich ist der wert-
ihn nicht gerade vergessen hat. Manchmal
Titus bekommt eine Brille. Paula findet volle Hauptpreis verschwunden. Ein kniff-
vergisst er auch seinen Schirm oder wie
das alles sehr spannend: den Besuch liger Fall für Nick Nase, den großen Detek-
man Hemd und Mantel ordentlich zu-
beim Augenarzt, den tollen Brillenladen tiv ...
knöpft. Wenn er bemerkt, dass sich die
und die Brille, die Titus sich aussucht.
Dinge um ihn herum selbstständig ma-
Deshalb steht für sie fest: Sie will auch Henriette Wich / Susanne Wechdorn
chen wird er traurig. Wenn er bemerkt,
eine Brille haben. Der Piratenhund und andere
dass die Kinder ihn deshalb auslachen,
kann er sehr zornig werden, und eines Ta- Tiergeschichten
Posy Simmonds Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2009,
ges vergisst Herr Augustin, dass man 48 S., € 7,50, ab 6
nicht mit Steinen wirft … Die Katze des Bäckers
Diogenes Verlag, Zürich 2004, 32 S., 14,90 €, ab 5
Ein Hund, ein Schaf, eine Eule und ein
Margrett Rettich / Rolf Rettich Eigentlich ist die Katze des Bäckers gar Koala sind die Helden dieser spannenden
Ein Haus voll Musik nicht die Katze des Bäckers. Eigentlich ist Tiergeschichten. Sie finden Schätze, hel-
Schott Verlag, Mainz 3. Aufl. 2005, 33 S., € 14,95,
die Katze des Bäckers der Bäcker selbst. fen bei der Gartenarbeit, machen Mut und
ab 5 sind einfach nur zum Knuddeln!
Auch wenn der Name des Besitzers über
In einer Stadt lebt ein Mann, dessen Kopf dem Eingang prangt, überlässt der geizige
alte Mann die Arbeit doch lieber seinem Petra Wiese / Günther Jakobs
voller Melodien ist. Als es um ihn herum
immer lauter wird, kann er seine Musik Haustier. Das muss so viel schälen und Ein wildes Tier im Park
Carlsen Verlag, Hamburg 2005, 24 S., € 3,90, ab 6
nicht mehr hören. So beschließt er, ein schnippeln, Teig walken, Brot backen, fe-
ruhig gelegenes Haus auf dem Land zu gen und spülen, dass für die Mäusejagd Leonie mag Tiere unheimlich gern. Des-
kaufen. Kurz darauf ziehen viele Instru- kaum mehr Energie übrig bleibt … halb geht sie auch so gerne in den Park,
mentenfamilien ein. Alle unterhalten sich denn da kann sie Niki, das Eichhörnchen,
nur „musikalisch" miteinander, und so Kaat Vrancken beobachten. Durch ihr Fernglas kann sie
dröhnt, schallt und scheppert es bald aus Cheffie ist der Boss Niki ganz genau zusehen, schauen was
allen Zimmern. Doch der Mann hat eine Beltz & Gelberg Verlag, Weinheim 2007, 83 S.,
das wilde Tier isst, wo es seine Vorräte la-
€ 5,50, ab 8
tolle Idee, wie alle Hausbewohner harmo- gert und wie es Nüsse knackt.
nisch zusammenleben können … Eigentlich war Cheffie immer Emmas gro-
ßer Liebling, und er konnte sich bei sei-
nem Frauchen alles erlauben. Doch nun
ist Alex da, der große Schäferhund, der
aufs Wort gehorcht, und von dem alle be-

32
DER LESERABEN-SCHREIBWETTBEWERB

Leseraben-Glücksgeschichten

Weiter geht’s! Wenn Ihre Schülerinnen und Schüler bei den Abenteuern des
Leseraben in der Stadt richtig mitfiebern, nutzen Sie diese Begeisterung:
Beteiligen Sie sich mit Ihrer Klasse am Leseraben-Schreibwettbewerb
„Leseraben-Glücksgeschichten“!

Hier können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und selbst eine Glücks-
geschichte über den Leseraben schreiben. Welche glücklichen Momente erlebt
der Leserabe in der Stadt noch? Dabei ist alles denkbar: Kleine Sachgeschich-
ten, Gedichte, spannende Abenteuer oder auch Briefe – ganz, wie es der Buchstaben- und Wortschatz der
Kinder erlaubt. Der Leserabe sollte in diesen Texten immer eine Rolle spielen.

Wie beim Leseraben-Geschichten-Spiel steht für die Kinder auch beim Schreibwettbewerb vor allem der
Spaß an der eigenen Kreativität und Ausdrucksmöglichkeit im Vordergrund. „Ganz nebenbei“ üben die
Kinder so ihre Sprach- und Schreibkompetenz. Tipps und Ideen zum kreativen Schreiben finden Sie unter
www.stiftunglesen.de/leserabe.

Die Teilnahme am Schreibwettbewerb ist unabhängig von der Beteiligung am Leseraben-Geschichten-


Spiel für alle Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Grundschulklassen und aus Leselernklas-
sen an Förderschulen möglich. Am Wettbewerb können sich einzelne Schülerinnen und Schüler ebenso
beteiligen wie ganze Klassen.

Die schönsten Einsendungen werden


in der Leseraben-Zeitschrift, die den
Wettbewerb wie in den Vorjahren
redaktionell begleitet, veröffentlicht!
Das Lesenlern-Magazin für Erstleser
erscheint alle zwei Monate und ist im
Zeitschriftenhandel erhältlich.
Viele weitere attraktive Klassenpreise warten:
ein Autorenbesuch, vielfältige Buch- und Spielpakete
sowie Trostpreise für alle.

Einsendeschluss bei der Stiftung Lesen


ist der 20. Juni 2009.

Eine Anmeldung ist nicht nötig! Bitte legen Sie der Wettbewerbseinsendung unbedingt
den Einsendebogen aus der Projektinformation bei. Sie finden diesen auch im Internet
unter: www.StiftungLesen.de/Leserabe
Stiftung Lesen
Römerwall 40
55131 Mainz
Telefon: 06131/28 890-0
Telefax: 06131/230 333

www.StiftungLesen.de
www.ideenforumschule.de