Sie sind auf Seite 1von 28

www.itracker-dvr.

de

STEALTHcam II GPS
BEDIENUNGSANLEITUNG
Inhalt

Willkommen 4

Entsorgung 5

Wichtige Hinweise 6

Tastenbelegung und Funktionen 8

Montageanleitung 11

Erste Schritte 12

Menü Beschreibung im Videomodus 13

Menü Beschreibung im Fotomodus 17

Aufzeichnung 19

Auswertung 20

Fragen und Antworten 25

Support 27
Willkommen 4
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank für den Kauf dieser Autokamera.
Dieses Gerät wurde spezifisch dazu entwickelt während der Fahrt in Echtzeit Video- und Audiodaten
aufzunehmen.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch und befolgen Sie die aufgeführten Hinweise
und Tipps.
Sicherheit:
• Diese Bedienungsanleitung dient dazu, Sie mit der Funktionsweise dieses Produktes vertraut zu
machen. Bewahren Sie diese Anleitung stets gut auf, damit Sie jederzeit darauf zugreifen können.
• Ein Umbauen oder Verändern des Produktes beeinträchtigt die Produktsicherheit. Achtung Verlet-
zungsgefahr!
• Öffnen Sie das Produkt niemals eigenmächtig. Führen Sie Reparaturen nie selbst aus!
• Behandeln Sie das Produkt sorgfältig. Es kann durch Stöße, Schläge oder den Fall aus bereits
geringer Höhe beschädigt werden.
• Halten Sie das Produkt fern von Feuchtigkeit und extremer Hitze.
• Tauchen Sie das Produkt niemals in Wasser oder andere Flüssigkeiten.
• Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten!
Entsorgung 5
Dieses Elektrogerät gehört nicht in den Hausmüll. Für die Fachgerechte Entsorgung
wenden Sie sich bitte an die öffentlichen Sammelstellen in Ihrer Gemeinde.
Einzelheiten zum Standort einer solchen Sammelstelle und über ggf. vorhandene

Mengenbeschränkungen pro Tag / Monat / Jahr entnehmen Sie bitte den Informationen
der jeweiligen Gemeinde.

Konformitätserklärung

Hiermit erklärt die Adam Vertriebs GmbH & Co. KG, dass sich das Produkt iTracker STEALTHcam II GPS
in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen der EMV-Richtlinie 2004/108/EG und der
RoHS-Richtlinie 2011/65/EU befindet.

Adam Vertriebs GmbH & Co. KG


Maria-von-Jever-Str. 3b
26125 Oldenburg, Deutschland
Geschäftsführer: Juri Adam
07.01.2018
WEEE-Reg.--Nr.: DE 38123756
Wichtige Hinweise 6

Diese Kamera wurde von uns bis auf das Datum bereits fertig konfiguriert! Bei der
Auslieferung befindet sich noch KEINE Speicherkarte im Gerät! Diese muss zusätzlich
erworben werden. 
Auf dem Display befindet sich eine Schutzfolie, bitte belassen Sie die Folie auf dem Display, solange
Sie das Gerät noch testen!
Die Linse der Kamera ist durch eine Folie vor Verschmutzungen geschützt. Um Fingerabdrücke auf
der Linse zu vermeiden, empfehlen wir die Schutzfolie erst zu entfernen, wenn die Kamera an der
Windschutzscheibe befestigt wurde!
Die Speicherkarte wird in den Micro-SD Slot an
der linken Seite des Gerätes mit den goldenen
Kontakten voran in das Gerät eingeführt. Die gol-
denen Kontakte müssen dabei zum Display zeigen.
Drücken Sie die Speicherkarte vorsichtig rein, bis
Sie einen leichten Widerstand spüren und die Karte
mit einem Klick einrastet!

Speicherkarte entfernen
Drücken Sie sanft auf die Kante der Karte, die Speicherkarte wird daraufhin ausgeworfen!
• Installieren und entfernen Sie die Speicherkarte nicht, während das Gerät eingeschaltet ist. Dies
kann die Speicherkarte beschädigen!
• Verwenden Sie ausschließlich Speicherkarten bis max. 64GB, ab Class 10.
• 64 GB Speicherkarten müssen im FAT32 Format formatiert werden, da diese sonst möglicherweise
von der Kamera nicht erkannt werden!
Wichtige Hinweise 7

• SanDisk Speicherkarten sind nicht kompatibel! Nutzen Sie Samsung EVO Speicherkarten
für eine fehlerfreie Funktion!
• Bitte formatieren Sie Ihre Micro-SD Karte alle 6 Monate!

• Micro-SD Karten sind Verbrauchsartikel und müssen nach längerem Gebrauch ausgetauscht
werden!

Die Kamera muss durchgehend an das Autoladekabel angeschlossen sein, um die automatische Ein-
und Ausschaltfunktion nutzen zu können!
Die Voraussetzung dafür ist, dass der Zigarettenanzünder nur bei eingeschalteter Zündung mit
Strom versorgt wird.
Wenn der Zigarettenanzünder unabhängig von der Zündung durchgehend mit Strom versorgt wird, so
muss die Kamera immer manuell ein- und ausgeschaltet werden.
Der Betrieb der Kamera mit einem fremden Autoladekabel kann durch fehlerhafte Spannung zu
Schäden und Fehlfunktionen des Gerätes führen!
Bitte beachten Sie, dass das Aufspielen einer fremden Firmware zu Schäden am Gerät führen kann!
Aktuelle Firmware-Updates können auf Anfrage bei uns bezogen werden!

††Bedienen Sie das Gerät NICHT während der Fahrt, um die eigene Sicherheit und
die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden!
Tastenbelegung und Funktionen 8

1 POWER-Taste
2 Pfeiltaste LINKS/HOCH
3 Menü/OK-Taste
4 Pfeiltaste RECHTS/RUNTER/
MIC
5 LED Statusanzeige
6 REC-Taste
7 MODE-Taste
8 LOCK-Taste
9 Display
10 Drehschalter zur Einstellung
der Linse
11 Fensterhalterung
12 Resettaste
13 Linse
14 Lautsprecher
15 micro USB-Anschluss
16 Mikrofon
17 Heckkamera-Anschluss
18 SD-Karten Steckplatz
Tastenbelegung und Funktionen 9
1 POWER Taste
Mit dieser Taste schalten Sie das Gerät manuell AN/AUS.
Wenn die Heckkamera angeschlossen ist: Durch kurzes Drücken der POWER-Taste bei eingeschalteter
Kamera wechseln Sie die Displayanzeige zwischen der Front- und Heckkameraansicht. Bei den Ansich-
ten gibt es vier unterschiedliche Ansichtmodi:
- Bild in Bild (Frontkameraansicht groß/Heckkameraansicht klein)
- Bild in Bild (Frontkameraansicht klein/Heckkameraansicht groß)
- nur Frontkameraansicht groß
- nur Heckkameraansicht groß
2+4 Pfeiltaste LINKS/HOCH - RECHTS/RUNTER/MIC
Mit den Pfeiltasten können Sie im Menü zu den verschiedenen Punkten navigieren. Außerdem können
Sie beim Anschauen der Videos auf der Kamera das aktuelle Video mit den Pfeiltasten vor- und
zurückspuhlen.
Durch kurzes Betätigen der „LINKS-Taste“ lässt sich das Display ein- und ausschalten.
Drücken Sie die „RECHTS-Taste“ im Videomodus, um das Mikrofon ein- oder auszuschalten.
3 Menü/OK-Taste
Mit dieser Taste gelangt man ins Menü. Stoppen Sie die laufende Aufnahme und drücken Sie die Menü
Taste zwei Mal nacheinander, um die zweite Menüspalte zu öffnen. Optionen werden auch mit dieser
Taste bestätigt.
Tastenbelegung und Funktionen 10

5 LED Statusanzeige
Statusanzeige der Kamera: grün blinkend - die Kamera sucht nach dem GPS-Signal; grün leuchtend -
die Kamera hat GPS-Empfang; blau blinkend - die Kamera zeichnet auf; blau leuchtend - die Kamera ist
eingeschaltet, zeichnet aber nicht auf; rot leuchtend - der Kondensator der Kamera wird geladen. Die
rote LED erlischt, sobald der Kondensator vollgeladen ist.
6 REC-Taste
Mit dieser Taste können Sie die Aufnahme manuell starten & stoppen.
7 MODE Taste
Im Videomodus kann man durch kurzes Drücken dieser Taste in den Fotomodus wechseln. Betätigen Sie
diese Taste im Fotomodus wechselt die Kamera in den Wiedergabemodus.
8 LOCK-Taste
Das Drücken dieser Taste während der laufenden Aufnahme schützt das aktuelle Video vor einer
Überschreibung. Die schreibgeschützte Videodatei wird auf der Speicherkarte in einem separaten
Verzeichnis „:\CARDV\EMR“ abgelegt.
Montageanleitung 11

Um eine optimale Übersicht zu erhalten, ist es empfehlenswert die Kamera mittig an der Wind-
schutzscheibe hinter dem Rückspiegel zu montieren.

Ist die Montage hinter dem Rückspiegel aus bestimmten Gründen, wie z.B. Platzmangel oder Regensen-
sor nicht möglich, so kann die Kamera direkt an der Seite (Rechts oder Links) des Rückspiegels montiert
werden.
Die Kamera sollte so positioniert sein, dass die Sicht des Fahrers in keiner Weise beeinträchtigt wird.
Die Kamera verfügt über eine Klebehalterung. Ist die Halterung an der Scheibe befestigt, kann die-
Kamera aus dieser entfernt werden, indem Sie die Kamera nach oben aus der Halterung ziehen. Nach
der richtigen Positionierung kann die Kameralinse nach oben/unten ausgerichtet werden, sodass eine
gleichmäßige Übersicht nach vorne gewährleistet wird.

Das Autoladekabel sollte zur eigenen Sicherheit nicht im Sichtfeld des Fahrers runter hängen. Dazu
kann das Kabel entweder unter der Innenverkleidung des Fahrzeugs verlegt werden oder mit speziellen
Kabelclips längs der Windschutzscheibe befestigt werden.
Diese Kabelclips können auf Anfrage bei uns erworben werden.
Erste Schritte 12

Einschalten der Kamera


Um die Kamera einzuschalten, schließen Sie die Kamera mit dem mitgelieferten Autoladekabel an die
Stromzufuhr in Ihrem Fahrzeug an.
Die Kamera wird automatisch starten, sobald diese mit Strom versorgt wird. Aufgrund des verbauten
Kondensators ist der Betrieb der Kamera ohne angeschlossene Stromzufuhr nicht möglich. Sie können
die Kamera manuell durch Drücken der „POWER-Taste“ ein- oder ausschalten.
Aufnahme starten
Nach dem Anschließen des Ladekabels startet die Kamera und beginnt automatisch die Aufzeichnung.
Um die Aufnahme manuell zu starten/zu stoppen, drücken Sie ein Mal kurz die „REC-Taste“. Oben links
im Bildschirm wird die Aufnahme durch einen rot blinkenden Punkt bestätigt.
Foto erstellen
Im Standby-Modus zuerst in den Fotomodus wechseln, dann die „REC-Taste“ kurz drücken, um ein Foto
zu erstellen.
Grundeinstellungen vor der Inbetriebnahme
Schalten Sie die Kamera ein, stoppen Sie die Aufzeichnung und drücken Sie die „Menü/OK-Taste“,
um in das Menü der Kamera zu gelangen. Hier können Sie Einstellungen rund um die Aufzeichnung
vornehmen, wie z.B. Auflösung. Drücken Sie die „Menü-Taste“ erneut, um in das zweite Menü zu ge-
langen. Hier werden allgemeine Einstellungen vorgenommen. Navigieren Sie mit Hilfe der Pfeiltasten
zum Menüpunkt „Datum/Uhrzeit‘‘ und drücken Sie dann die „Menü/OK-Taste“. Die Einstellung erfolgt
mit den Pfeiltasten. Zum Wechseln zwischen den einzelnen Positionen drücken Sie die „OK-Taste“.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in der Menübeschreibung. Zum Verlassen des Menüs halten Sie die
„M/OK-Taste“ ca. 2 Sekunden lang gedrückt.
Einstellung der Sprache
Die Sprache wird im zweiten Menü der Kamera unter dem Menüpunkt „Sprache‘‘ eingestellt.
Im Auslieferungszustand ist die deutsche Sprache voreingestellt!
Menü Beschreibung im Videomodus 13

Um in die Einstellungen zu gelangen, drücken Sie bitte die Menü/OK- Taste zwischen den Pfeiltasten.
Wenn Sie die Menü/OK-Taste nur einmal drücken, können Sie folgende Einstellungen vornehmen:
Auflösung
Videoauflösung: 1920x1080, 1280x720, 848x480.
Bitte beachten Sie, dass die Auflösung der angeschlossenen Heckkamera sich nicht umstellen lässt.
Endlosschleife
Einstellung der Länge einzelner Videosequenzen. Die maximale Videolänge ist auf 5 Minuten
einstellbar. Damit wird gewährleistet, dass die Größe der einzelnen Videosequenzen möglichst gering
gehalten wird. Je kleiner die Videosequenzen sind, desto schneller können alte Videos überschrieben
werden und es können keine Lücken zwischen den Aufnahmen entstehen. Bei der Einstellung „Aus“
schalten Sie die „Endlosschleife“ Funktion aus. In diesem Fall zeichnet das Gerät eine ca. 4 GB große
Videodatei auf und stoppt dann die Aufzeichnung.
WDR
Ist diese Option auf „AUS“, so passt sich die Kamera den Lichtverhältnissen ihrer Umgebung an.
Belichtung
Hier haben Sie die Möglichkeit die Helligkeit der Aufnahmen zu verändern. Diese Einstellung wird
durch das Symbol auf der linken Seite mittig bestätigt, sodass man immer den eingestellten Belich-
tungswert vor Augen hat.
Mikrofon
An- und Ausschalten des Mikrofons möglich. Bei „An“ kann das Mikrofon alle Geräusche im Fahrzeug
zusammen mit dem Video aufnehmen. Bei „Aus“ wird nur das Video ohne Ton aufgenommen, diese
Einstellung spart Platz auf der Karte.
Menü Beschreibung im Videomodus 14

Bewegungssensor
Bei „An“ fängt das Gerät sofort an aufzuzeichnen, wenn sich das Bild vor der Linse verändert. Im
Display erscheint links ein Symbol (großes, umkreistes „F“). Die Kamera muss dabei durchgehend mit
dem Strom versorgt werden. Bitte stellen Sie den Menüpunkt „Displayabschaltung“ auf 30 Sekunden
oder mehr, damit das Display sich ausschaltet und somit keinen Strom verbraucht, dies schont Ihre
Autobatterie.
Bei „Aus“ wird der Bewegungssensor ausgeschaltet.
Schalten Sie den Bewegungssensor vor Fahrtbeginn immer aus, da der Bewegungssensor alle 10
Sekunden neu auslösen muss. Dies führt gerade bei Fährten zu Dämmerungszeiten zu großen Lücken
zwischen den Aufnahmen.
G-Sensor
Bei einem Aufprall reagiert der Beschleunigungssensor und setzt das aktuelle Video auf „schreib-
geschützt“. Es erscheint ein Schlüssel in der Mitte vom Display. Dadurch wird das Video gegen
Überschreiben geschützt. Der G-Sensor ist ab Werk standardmäßig ausgeschaltet. Wir empfehlen die
Werkseinstellung vom G-Sensor NICHT zu verstellen, denn ansonsten werden Video Aufnahmen bei
jedem Schlagloch gesperrt und können nicht mehr gelöscht werden.
Irgendwann ist die Speicherkarte voll und das Gerät kann keine Aufnahmen mehr speichern!
Aus diesem Grund raten wir dazu den Schreibschutz bei Bedarf manuell durch Drücken der LOCK-Taste
auszulösen.
Datumsstempel
Hier stellen Sie ein, ob die Aufzeichnung mit oder ohne Datum im Video stattfinden soll.
Menü Beschreibung im Videomodus 15

Wenn Sie die Menü/OK-Taste zwei Mal nacheinander drücken, so gelangen Sie in weiterführende
Einstellungen: (dies ist nur möglich, solange Sie die Auswahl in der ersten Menüsparte nicht bewegt
haben. Sobald Sie im ersten Menü mit den Pfeiltasten vor gegangen sind, müssen Sie zuerst das
Menü verlassen, um das zweite Menü öffnen zu können
Datum/Uhrzeit:
Datum und Zeit werden hier eingestellt.
Kennzeichen einstellen
Hier kann das Autokennzeichen eingestellt werden. Durch Drücken der „Menü/OK-Taste“ springen Sie
zur nächsten Position. Mit den Pfeiltasten stellen Sie das gewünschte Zeichen ein.
Automatische Abschaltung:
Das Gerät schaltet sich automatisch nach 3, 5 oder 10 Minuten aus, wenn keine Aufzeichnung stattfin-
det. Bei „AUS“ bleibt das Gerät immer angeschaltet bis der Akku leer ist.
Tastentöne
Ein- und Ausschalten der akustischen Signale der Tasten, sowie des Ein- und Ausschalttons.
Sprache
In diesem Bereich können Sie die Sprache umstellen.
Displayabschaltung
Hier können Sie einstellen, ob und nach wie vielen Min. sich das Display abschaltet.
Frequenz
LCD Bildwechselfrequenz, was man umgangssprachlich als Flackern oder Flimmern des Displays
bezeichnet.
Parküberwachung
Schalten Sie diese Funtkion ein, wenn die Kamera beim Parken auf Erschütterungen reagieren und
dann aufzeichnen soll. Schalten Sie Ihre Kamera dann wie gewohnt aus. Für diese Funktion darf die
Kamera nicht an Dauerstrom angeschlossen sein. Registriert die Kamera nun einen Parkrempler oder ->
Menü Beschreibung im Videomodus 16

einen Stoß, schaltet sie sich selbstständig ein und beginnt mit der Aufzeichnung. Die Aufzeichnung
wird automatisch nach 10 Sekunden gestoppt und die Kamera schaltet sich wieder aus.
Zeitzonen
Einstellung der aktuellen Zeitzone. Stellen Sie +2 Berlin (für Sommerzeit), Winterzeit = +1 ein.
GPS
Hier können Sie die GPS-Funktion ein- oder ausschalten.
Geschwindigkeitsstempel
Einblendung der Geschwindigkeit in KM/H oder MPH.
Bilddrehung
Nur das Video, welches aufgezeichnet wird, wird auf dem Kopf dagestellt.
Bildschirmrotation
180° Bilddrehung. Das gesamte Kamerabild inkl. des Menüs wird um 180° gedreht. Diese Funktion
ermöglicht es die Kamera kopfüber zu montieren.
Format
Mit diesem Vorgang werden alle Aufzeichnungen von der SD-Karte gelöscht. Bitte beachten Sie,
dass alle Verzeichnisse erst nach der Inbetriebnahme der Kamera auf die Speicherkarte vollständig
geschrieben werden.
Werkseinstellung
Bei Auswählen und Bestätigen dieser Einstellung wird die Kamera komplett auf Werkseinstellungen
zurück gesetzt.
Firmware Version
Info über die Firmwareversion.
Menü Beschreibung im Fotomodus 17

Wenn Sie mit dieser Kamera Fotos erstellen möchten, so können Sie im Fotomodus durch einmaliges
Drücken der Menü/OK-Taste zwischen den Pfeiltasten folgende Einstellungen vornehmen:
Aufnahmemodus
Hier kann der Timer zum Auslösen eingestellt werden. Bei „Einzeln“ wird das Foto direkt aufgenommen.
Andernfalls wird das Foto nach 2 / 5 oder 10 Sekunden aufgenommen.
Auflösung
Auflösung der Fotos.
Fortsetzen
Bei „An“ werden beim Auslösen direkt 3 Fotos nacheinander aufgenommen.
Qualität
Es kann eine feine, normale oder sparsame Fotoqualität eingestellt werden.
Schärfe
Hier gibt es die Möglichkeit die Bildschärfe einzustellen.
Weißabgleich
Je nach Beleuchtung kann man hier einen Beleuchtungsmodus einstellen. Wir empfehlen diese Einstel-
lung auf „Auto“ zu belassen, dadurch stellt sich das Gerät automatisch ein.
Farbe
Hier können Sie dem Bild einen Effekt hinzufügen (z.B. „Sepia“).
ISO
Einstellung der Helligkeit des Bildes.
Menü Beschreibung im Fotomodus 18

Belichtung
Hier haben Sie die Möglichkeit die Helligkeit der Aufnahmen zu verändern. Diese Einstellung wird
durch das Symbol auf der linken Seite mittig bestätigt, sodass man immer den eingestellten Belich-
tungswert vor Augen hat.
Stabilisierung
Diese Einstellung ermöglicht eine Bildstabilisierung.
Datumsstempel
Hier stellen Sie ein, ob die Fotos mit oder ohne Datumstempel erstellt werden sollen.

Zum Verlassen des Menüs halten Sie die M/OK-Taste 2 Sekunden lang gedrückt.
Aufzeichnung 19

Als erstes verbinden Sie die Kamera mit dem Zigarettenanzünder des Fahrzeugs über das mitgelieferte
Autoladekabel. Nach dem Einschalten der Zündung des Fahrzeugs, startet die Kamera automatisch und
beginnt aufzuzeichnen. Die Aufzeichnung wird durch einen rot blinkenden Punkt im Display bestätigt.
Wenn das Gerät bereits eingeschaltet ist, dann startet die Aufzeichnung auch, wenn Sie die „REC-Taste“
betätigen. Mit der „REC-Taste“ können Sie die Aufnahme auch wieder anhalten.
Um eine bestimmte Aufnahme vor dem Überschreiben zu schützen, betätigen Sie während der
Aufnahme die rote „LOCK-Taste“ unter dem Display. Oben im Display erscheint ein Schlüssel. Nun ist
diese Aufnahme gesperrt und kann nicht mehr vom Gerät überschrieben werden. Die gesperrten Videos
lassen sich nur durch das Formatieren der Speicherkarte entfernen.
Stoppen Sie die Aufzeichnung und drücken Sie die „MODE-Taste“, um zwischen Videomodus, Fotomodus
und Vorschaumodus zu wechseln. Im Vorschau-Modus können Sie aufgenommene Videos oder Fotos
auf dem Gerät abspielen bzw. betrachten. Mit den Pfeiltasten „ “ wechseln Sie zwischen den aufge-
nommenen Videos/Fotos oder verschiedenen Menü Punkten in den Einstellungen. Durch Drücken der
„REC-Taste“ wird das gewünschte Video nach einer kurzen Verzögerung auf dem Display abgespielt und
kann genau so angehalten werden. Während der Wiedergabe können Sie die Abspielgeschwindigkeit
durch Drücken der Pfeiltasten „ “ vor- und zurückspulen.
Wenn Sie während der Wiedergabe wieder in die Wiedergabeliste zurückkehren möchten, dann stoppen
Sie die Wiedergabe mit der REC-Taste und drücken Sie dann die MODE-Taste.
Das Untermenü können Sie mit Hilfe der „Menü/OK-Taste“ Taste öffnen. In dem Untermenü kann die
gewählte Videodatei gelöscht oder der Schreibschutz aufgelegt/aufgehoben werden.
Auswertung 20

Um auf die Daten zugreifen zu können, muss die Speicherkarte der Kamera durch den Computer ausge-
lesen werden oder die Kamera mit Hilfe des USB-Kabels mit dem Rechner verbunden werden.
Hilfreich für das Auslesen der Speicherkarten ist ein Kartenleser, der meistens mit einer Micro-SD
mitgeliefert wird oder separat im Handel erworben werden kann.

Damit muss die Kamera nicht jedes Mal aus dem Fahrzeug entnommen und mitgetragen werden.

Bitte benutzen Sie nur Karten der Class10, bis max. 64GB im FAT32 Format! Keine SanDisk Spei-
cherkarten!
Alle Videos oder Fotos befinden sich im Verzeichnis:“ \CARDV\MOVIE“.
Schreibgeschützte Videodateien befinden sich im Verzeichnis:“ \CARDV\EMR“.
Die Videos können in der Regel mit einem gewöhnlichen MediaPlayer (Windows MediaPlayer,
VLC-Player) abgespielt werden.
Der Hinweis zu der Auswertungssoftware mit entsprechender Verknüpfung zum Herunterladen wird von
der Kamera auf die Speicherkarte geschrieben, sobald Sie die Speicherkarte in der Kamera formatieren.
und die Kamera danach einmal neu starten.
Die Verknüpfung befindet sich in der Textdatei mit der Bezeichnung „GPS Viewer“.
Die Auswertungssoftware können Sie unter der Verknüpfung kostenlos herunterladen und nutzen.
Gerne können Sie Auswertungssoftware, sowie das Handbuch auch direkt auf unserer Homepage
herunterladen: www.iTracker-dvr.de .
Auswertung 21

Player for windows: Auswertungssoftware für Windows. (kostenlos)


Optional player for windows: Alternative Auswertungssoftware für Windows. Bitte beachten Sie, dass
mit dieser Software nur das Abspielen der Videos möglich ist. Die Darstellung der GPS-Daten auf der
integrierten Karte ist hier nicht möglich.
Player for MasOS: Auswertungssoftware für MacOS. Diese Software befindet sich derzeit noch in der
Entwicklungsphase, sodass mögliche Fehlfunktionen nicht auszuschließen sind. In dem Fall bitten wir
um eine kurze Benachrichtigung, damit wir die Fehlerbeseitigung veranlassen können.
Player for windows: Auswertungssoftware für Windows. (kostenlos)
Optional player for MacOS: Alternative Auswertungssoftware für MacOS. Bitte beachten Sie, dass
mit dieser Software nur das Abspielen der Videos möglich ist. Die Darstellung der GPS-Daten auf der
integrierten Karte ist hier nicht möglich.

***Wichtiger Hinweis:
Die 64GB Speicherkarten sind standardmäßig im exFAT Format formatiert. Die Kamera benötigt
Speicherkarten im FAT32 Format für fehlerfreien Betrieb.
Sollten Sie eine 64GB Speicherkarte in der Kamera nutzen wollen, so formatieren Sie diese bitte im
FAT32 Format, bevor Sie die Speicherkarte in die Kamera einsetzen. Für die Formatierung können Sie
gerne diese kostenlose Software nutzen, die Sie in der Textdatei unter: „FAT32 formater for 64GB
microSD“ finden.

German Manual: Deutsches Handbuch als PDF-Datei.


Auswertung 22
Nach dem Herunterladen muss die Datei einmal entpackt werden, danach kann die Auswertungssoft-
ware (DashGo Player) installiert und gestartet werden. Die Alternative Auswertungssoftware (Registra-
torViewer) kann einfach ohne Installation gestartet werden.
Der Standard Windows Media Player ist NICHT in der Lage Ihre Aufzeichnungen in der maximal
möglichen Bildschärfe darzustellen.
Der VLC-Media Player kann die Videoaufzeichnungen in schärferer und deutlich besserer Qualität
wiedergeben, als die Auswertungssoftware! Dieser Player kann kostenlos unter „www.vlc.de“ herunter-
geladen werden!
Lesen Sie die Speicherkarte auf Ihrem PC aus und starten Sie erst danach die Auswertungssoftware.
Um die Videos manuell in die Wiedergabeliste hinzuzufügen, so drücken Sie auf die Taste Nr. 3 (beach-
ten Sie hierzu die Abbildung auf nächster Seite) und wählen Sie das Verzeichnis auf der Speicherkarte
aus, indem die gespeicherten Daten liegen. (i.d.R. ist es „…\CARDV\MOVIE“)
Nachdem das richtige Verzeichnis mit den Daten ausgewählt wurde, werden die aufgenommenen Vi-
deos in der „Wiedergabeliste“ (Abb. 11) sichtbar. Mit „Play“ (Abb. 6) können diese nun abgespielt werden.
Beachten Sie bitte, dass der Player bei größerer Videomenge etwas Zeit benötigt, um die Videos in die
Wiedergabeliste zu laden.
Sollte die Wiedergabe nicht funktionieren, so liegt das Problem definitiv an einem fehlenden Codec
auf Ihrem PC.
Sie können das Problem beseitigen, indem Sie z.B. das „K-Lite Codec Pack“ von Softronic installieren.

Die Symbole über der Wiedergabeliste bieten Ihnen zusätzliche Optionen, sodass Sie beispielsweise die
Gruppierung der Videos auflösen oder gewünschte Videoausschnitte speichern können.
Auswertungssoftware 23

1 Videobild 7 Lautstärke Regler


2 GPS-Daten 8 Abspiel-Geschwindigkeit
3 Datei öffnen 9 Vorherige/Nächste Datei; Zoom funktion
4 Vollbild 10 Video details
5 Screenshot 11 Wiedergabeliste
6 Play/Pause/Stop 12 Karte
Auswertung 24

Erklärung der Screenshot-Funktion:


Mit dieser Taste können Sie einen Schnappschuss aus dem laufenden Video erstellen, es wird automa-
tisch in einem temporären Verzeichnis abgelegt. Das gewünschte Verzeichnis (Speicherort) können Sie
je nach Wunsch in den Einstellungen ändern. Drücken Sie hierzu auf das Zahnrad-Symbol oben rechts,
es öffnet sich dann ein kleines Zusatzfenster. In diesem Zusatzfenster unten bei „Snap Dir“ können Sie
den gewünschten Pfad einstellen.

Wiedergabe der Videos/Fotos im Gerät


1. Stoppen Sie die Aufzeichnung und drücken Sie die „MODE-Taste“, um vom Aufnahmemodus in den
Fotomodus und danach in den Wiedergabemodus zu wechseln. In dem Wiedergabemodus können Sie
alle aufgezeichneten Videos und erstellen Fotos ansehen. Navigieren Sie dazu mit den Pfeiltasten zu
dem gewünschten Objekt und drücken Sie dann die „REC-Taste“, um das gewünschte Video abzuspielen
oder die Wiedergabe zu stoppen.
2. Drücken Sie im Wiedergabemodus die „Menü/OK-Taste“ kurz, um die Videos/Fotos zu verwalten. Hier
können Sie wählen zwischen: Löschen / Schutz.
3. Drücken Sie die „Menü/OK-Taste‘‘, um die jeweilige Auswahl zu bestätigen.
4. Halten Sie die „Menü/OK-Taste“ 2 Sekunden lang gedrückt, um das Menü zu verlassen.
Fragen und Antworten 25

Warum ist die max. Länge der Videosequenzen begrenzt?


• Je kürzer das Video ist, desto kleiner ist deren Dateigröße. Dadurch können alte Videos schneller
überschrieben werden und es können keine Lücken zwischen den Aufnahmen entstehen.
• Des weiteren verringert sich dadurch das Risiko, dass bei einem Schreib- bzw. Lesefehler der Spei-
cherkarte eine Videosequenz unbrauchbar wird.
Warum lässt sich die Kamera nicht einschalten?
Beachten Sie, dass in der Kamera keine Batterie, sondern lediglich ein Kondensator verbaut ist. Dies
führt dazu, dass die Kamera nur mit angeschlossenem Ladekabel eingeschaltet werden kann.
Das Gerät benötigt dann einen „RESET“, um dieses wieder einschalten zu können.
• Die Ursache liegt meistens an der Nutzung einer inkompatiblen Speicherkarte oder eines fremden
Autoladekabels, welches nicht die passende Spannung liefert.
• Bitte nutzen Sie nur das originale Autoladekabel, um Fehlfunktionen und Schäden am Gerät zu
vermeiden und nur Speicherkarten der Class 10 bis max. 64 GB!
• Es wird empfohlen, die Speicherkarte regelmäßig durch die Kamera zu formatieren.
• MicroSD-Karten sind Verbrauchsartikel und müssen nach längerem Gebrauch ausgetauscht werden.
Warum meldet die Kamera nach dem Start „Speicherfehler“ und schaltet sich direkt aus?
• In der Regel liegt die Ursache darin, dass eine 64GB Speicherkarte im exFAT Format eingesetzt wur-
de. Die Kamera arbeitet standardmäßig mit FAT32 Format, sodass die 64GB einmal in FAT32 Format
umformatiert werden muss. Beachten Sie bitte hierzu den wichtigen Hinweis auf Seite 21.
Fragen und Antworten 26

Wie lange hält der Akku während des Betriebs?


• In der Kamera ist lediglich ein Kondensator, KEIN Akku verbaut. Die Kamera lässt sich nur mit
angeschlossenem Ladekabel einschalten und betreiben.
• Bitte beachten Sie, dass der Kondensator nur dafür integriert ist, um die einwandfreie Abschaltverzö-
gerung zu gewährleisten.
• Die Kamera muss durchgehend an das Autoladekabel angeschlossen sein, um die automatische Ein-
und Ausschaltfunktion zu nutzen.
Warum sind die Aufzeichnungen verschwommen?
Reinigen Sie regelmäßig die Linse und die Windschutzscheibe, da Fremdkörper und Verunreinigungen
die Aufnahmequalität stark beeinträchtigen können!
Warum zeichnet die Kamera in unregelmäßig langen Sequenzen auf?
Die Kamera zeichnet kurze Sequenzen auf, wenn der Bewegungssensor aktiviert ist. Bitte deaktivieren
Sie den Bewegungssensor, um normale voreingestellte Videolänge zu erhalten.
Warum stoppt die Kamera die Aufnahme und schaltet sich aus?
• Bitte überprüfen Sie in den Einstellungen den Menüpunkt „Endlosschleife“. Ist hier „Aus“ eingestellt,
so ist die Endlosschleife deaktiviert und die alten Aufzeichnungen werden nicht überschrieben.
• Die Ursache kann zudem an zu vielen schreibgeschützten Videodateien liegen. Prüfen Sie bitte, ob
der G-Sensor eingeschaltet und möglicherweise zu empfindlich eingestellt ist. Zu viele schreibge-
schützte Videodateien können dazu führen, dass zu wenig Platz auf der Speicherkarte vorhanden ist
und die Kamera dadurch die Aufnahme nicht fortsetzen kann.
• Formatieren Sie die Speicherkarte in den Einstellungen der Kamera. Die Speicherkarte muss spätes-
tens alle 6 Monate formatiert werden, um eine fehlerfreie Schreibfunktion gewährleisten zu können.
Support 27

qq Bitte beachten Sie, dass der technische Support ausschließlich per E-Mail oder
über die entsprechende Verkaufsplattform erreicht werden kann. Aus diesem
Grund können wir keine Anfragen dieser Art am Telefon beantworten!

 www.itracker-dvr.de
 info@adam-gmbh.com

Entsprechend der europäischen Gesetzgebung ist es verboten, elektrische und elektronische Geräte
über den Hausmüll zu entsorgen. Ladegerät sowie die Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Bitte
entsorgen Sie daher die Geräte über eine Rücknahmestelle für Elektronikschrott bei Ihrer Gemeinde
oder bei uns. Nur so ist eine umweltgerechte Entsorgung sichergestellt.

Entsorgungsstelle
Adam Vertriebs GmbH & Co KG
Maria-von-Jever-Str. 3b
26125 Oldenburg
www.itracker-dvr.de