Sie sind auf Seite 1von 2

Quellen-Checkliste

Um eure Quellen auf ihre Qualität zu überprüfen, lest euch


bitte die folgenden Punkte gut durch und überlegt euch, ob ihr
für eure Quellen hinter all diese Punkte ein Häkchen setzen
könnt:

P Ist der Autor des Textes angegeben?


P Wer hat den Artikel veröffentlicht? Ist es eine offizielle Publikation?
P Datum der Publikation: Ist der Text aktuell?
o Natürlich dürfen auch ältere Publikationen genutzt werden, solange
grösstenteils aktuellere Publikationen verwendet werden
P Werden Quellen klar deklariert/Lassen sich die Quellen mit den angegebenen
Informationen ausfindig machen?
P Wird aufgelistet, wann der Inhalt zuletzt überarbeitet wurde?
P Wird das Datum der letzten Überarbeitung angegeben
P Wie ist der Ton des Textes?
o Gut sind neutrale, sachliche und objektive Formulierungen, bei subjektiven
Aussagen ist Vorsicht geboten
P Kannst du die Aussagen der Publikation überprüfen, z.B. mittels anderer Quellen?

Wikipedia
Gerade zu Beginn einer Recherche kann Wikipedia dabei helfen, einen Überblick, ersten
Eindruck und sogar erstes Wissen über einen Gegenstand zu erhalten. Doch da Wikipedia-
Einträge von jedermann erstellt oder verändert werden können, ist besondere Vorsicht
geboten. Die folgenden Punkte sollen dabei helfen, Wikipedia-Artikel auf ihre Qualität zu
überprüfen.

P Wikibu.ch: verwendet keine Artikel mit weniger als 7 Sternen


P Überprüft die Quellennachweise (Anzahl und Qualität der Quellen)
P Überprüft die Diskussionsseite des Artikels
P Gleicht die englische und die deutsche Version des Artikels ab

Recherchen in der Psychologie


1. Schliesst jeweils Google Scholar oder Datenbanken in eure Suche mit ein, da viele
namhafte Publikationen auf diesem Weg veröffentlicht werden und unter Umständen
nicht frei im Internet verfügbar sind.
2. In der Psychologie sind die meisten Artikel auf Englisch. Führt daher die Suche auf
Englisch durch.
3. Google Scholar ist eine geeignete Suchmaschine für die Recherche von
wissenschaftlichen Texten. Ihr könnt aber auch weitere Datenbanken (z.B.
psychnet.apa.com) nutzen, um noch mehr Artikel zu finden.
4. Bei den Meisten Datenbanken und Suchmaschinen kann man mit ein paar Tricks seine
Suchergebnisse verbessern: Sucht ihr nach mehreren Stichworten gleichzeitig,
schreibt zwischen die Begriffe AND, so weiss die Suchmaschine, dass beide Begriffe
vorhanden sein müssen. Bei Stichworten, die aus mehreren Wörtern bestehen, setzt
ihr die Begriffe in «». Die Suchmaschine weiss dann, dass dieser Begriff so als Ganzes
Gesucht wird. Darf entweder der eine oder der andere Begriff in den Suchresultaten
vorkommen, schreibt ihr ein OR dazwischen.
5. Findet ihr eine Quelle, auf die ihr keinen Zugang habt, könnt ihr versuchen, ob der
Artikel auf der Seite sci-hub.se verfügbar ist. Dafür braucht ihr lediglich eine URL oder
DOI. diese ist meist in der Voransicht der Artikel ersichtlich und sieht meist ungefähr
so aus: https://doi.org/10.1177/2515245917745629