Sie sind auf Seite 1von 2

Modell 1:

AUFNAHMEPRÜFUNG STUDIENKOLLEG

Teilbereich GRAMMATIK

Arbeitszeit: 45 min.
Hilfsmittel: keine
Name: ______________

Punkte: _________

A) Schreiben Sie bitte die Stammformen der folgenden Verben!


Beispiel: wissen, er weiß, wusste, hat gewusst

fahren, er ...fa“hrt fuhr ist gefahren


rufen er ruft rief hat gerufen
lassen er la“sst liess hat gelassen
denken er denkt dachte hat gedacht
steigen er steigt stieg hat gestiegen
10/

B) Verwandeln Sie bitte Aktiv in Passiv und umgekehrt!

1) Die Schüler rufen ihre Lehrerin an. Ihre Lehrerin wird von den Schu“lern angerufen.

2/
2) Sie wollen mit ihr über den Ausflug sprechen. Der Ausflug will (daru“ber) von Ihnen mit
euch gesprochen werden.

3/
3) Gestern wurde ein geeigneter Termin gewählt. Man wa“hlte gestern ein geeigneter
Termin.

2/
4) Danach ist das Ausflugsziel bestimmt worden. Das Ausflugziel hat danach bestimmt.

3/
5) Alle Schüler werden Essen und Getränke mitbringen. Essen und Getra“nke werden von
allen Schu“lern mitgebracht werden.

3/

13/
C) Verbinden Sie bitte die Sätze mit den passenden Konjunktionen!

1) Die Schüler fragen die Lehrerin, ......ob.... der Termin günstig für sie ist.
2) Am Wochenende hat die Lehrerin keine Zeit, ....weil...... sie ihren kranken Vater besucht.
3) Der Ausflug findet auf jeden Fall statt, ......trotz....... das Wetter zur Zeit nicht so gut ist.
4) .....Da....... die Klasse fährt, wird ein Abteil im Zug reserviert.
5) Die Lehrerin kauft eine Gruppenkarte, ..damit........ es nicht so teuer wird.
5/

D) Ergänzen Sie bitte die Relativpronomen (evtl. mit Präposition)!

1) Die Schüler gehen in den Supermarkt, .....der..... neben der Schule liegt.
2) Sie kaufen Lebensmittel, ....das...... sie für das Picknick brauchen.
3) Anna hat einen langen Einkaufszettel, ...auf....... ......den.... alles notiert ist.
4) Klaus verwaltet das Geld, ....das...... eingesammelt worden ist.
5) Der Ausflug, ..auf........ ....den...... sich alle freuen, wird sicher schön.
6) Das Ziel, ....fu“r...... .....das...... man sich entschieden hat, liegt 30 km entfernt.
9/

E) Ergänzen Sie bitte die passenden Wörter!

Am Tag vor dem Ausflug sagt die Lehrerin zu der Klasse: „Bitte ........kommt.......... morgen
pünktlich zum Bahnhof! Vergeßt .......nicht........... euer Essen, und ........erinnert euch..........
auch daran, feste Schuhe anzuziehen. Ich hoffe, .......dass..... es nicht regnen .....wird.......,
damit uns unsere Wanderung auch richtig Spaß macht. Gegen sechs Uhr kommen wir
wieder .........zuruck............, sagt das bitte .......zun........ Eltern! ....Wer........ möchte,
kann ......den......... Fotoapparat .......mitbringen....................!“

10/
F) Ergänzen Sie bitte die Endungen!

Es war eine schön.e... Wanderung. Auf einem klein..en.... Hügel machte die ganz..e.. Klasse
eine kurz..e.. Pause. Die Schüler aßen belegt..e.. Brötchen mit Käse und Wurst, und die
Lehrerin hatte eine groß.e... Kanne mit süß...em... Tee mitgebracht. Nach dem
gemeinsam...en.... Essen gab es noch ein lustig..es....Ballspiel: die Mädchen spielten gegen
die Jungen. Nur die dick.e... Susi wollte nicht mitspielen. Sie legte sich einfach ins grün..e..
Gras und ließ sich die warm.e... Sonne ins Gesicht scheinen.
12/
G) Ergänzen Sie bitte die Antonyme!

1) Er ist nicht spät aufgestanden, sondern ...........fru“h......... .


2) Er hat den Termin nicht vergessen, sondern hat sich daran .........erinnert........... .
3) Seine Tasche war nicht leicht, sondern .........schwer........... .
4) Nach der Wanderung war er nicht satt, sondern ...........hungrig......... .
5) Das Wetter war nicht trüb, sondern ........herrlich............ .
6) Sie fuhren nicht einzeln zurück, sondern ..........weg.......... .
7) Das Abteil war nicht leer, sondern ............voll........ .
8) Die Lehrerin war nicht ernst, sondern ...........lu“stig......... .

8/