Sie sind auf Seite 1von 6

1)Warum habe ich dieses Thema gewält.

2)Was ist Migration.


3)Vorteilen von Migration
3.1)Nachteilen von Migration.
4)Migration in Deutschland.
5)Migration in Georgien.
6)Wo ist besser zu migrieren?
7)Welche Probleme kann die Regierung haben, wenn es zu viele Migranten
gibt?
8)Wie kann die Regierung dieses Problem lösen?

Mein Thema für die Präsentation ist Migration. Migration ist ein aktuelles und
sehr Schmerzliches thema. Es gibt keine Familie, aus der mindestens ein
Mitglied nicht migriert ist. Migration ist in den letzten Jahren noch relevanter
geworden, und ich möchte darüber sprechen.

Jetz moichete ich erkleren was migrazion ist.

2) Menschen, die einzeln oder in Gruppen ihre bisherigen Wohnorte


verlassen, um sich an anderen Orten dauerhaft oder zumindest für
längere Zeit niederzulassen, werden als Migranten bezeichnet. Die
Migration kann innerhalb eines Landes oder zwischen Ländern erfolgen. Die
Migration kann dauerhaft, vorübergehend oder saisonal sein. Die Migration
erfolgt aus verschiedenen Gründen. Dies können wirtschaftliche, soziale,
politische oder ökologische sein. Die Migration wirkt sich sowohl auf den
zurückgelassenen Ort aus und der Ort, an dem Migranten leben werden. Diese
Auswirkungen können sowohl positiv als auch negativ sein.
Ich werde kurz über die Vor- und Nachteile sprechen
3) Gutes Gehalt und Lebensstandart.
in einer neuen und besseren landleben.
Besser Staatliche Unterstützung.
neue Möglichkeiten und einige Privilegien für Migranten.
Je weiter das Land entwickelt ist, desto größer sind die Chancen, dass Ihre
Träume wahr werden.

3.1) Sprachbarriere.
Nicht mit dem land vertraut sein.
zu weit von der Familie oder den Freunden entfernt sein.
nicht sozial aktiv sein.
Wir kennen die Vor- und Nachteile bereits und jetzt werde ich Situation in
Deutschland und in Georgien sprechen.

4) Heute leben mehr als 9 Millionen Ausländer in Deutschland. Dieses Land ist
nach den USA das zweitbeliebteste land fur migranten der Welt. Jedes Jahr
kommen Tausende von Migranten nach Deutschland, um ein besseres Leben
zu führen. Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten, Religionen,
Ausbildungen und Berufen machten Deutschland zum Kulturmosaik. so lässt
sich auch Deutschland statistisch betrachtet als Einwanderungsland
bezeichnen. Laut Statistischem Bundesamt wanderten im Jahr 2018 ca.
399.700 mehr Menschen nach Deutschland ein als umgekehrt auswanderten.
Die absolute Zahl der "Ausländer" lag 2018 laut dem Mikrozensus bei 9,9
Millionen, wobei von ihnen knapp 1,5 Millionen keine Migrationserfahrung
hatten, weil sie in Deutschland geboren sind. Die meisten darunter stammten
gebürtig aus der Türkei, aus Polen und aus Syrien.

5) Ich habe vorher gesagt, dass Menschen in Deutschland migrieren. Aber bei
un sist die situation anders. Viel verlassen des land, weil es keine Möglichkeit
gibt, sein bestes Leben zu führen.Es gibt keine guten lebensumstände. Die
Wirtschaft des Landes muss gesteigert werden. Eine Person sollte eine gute
Ausbildung haben und es sollte viele Arbeitsplätze geben, und auch die
Menschen sollten eine Einstellung zu einer besseren Entwicklung haben. Leider
hat Georgien es noch nicht. Es wird viele Jahre dauern, bis Georgien ein Land
wie Deutschland wird.
Wenn man für eine Migration entscheidet, sollte sie genau wissen, in welches
Land und wie sie migriert. Jetzt werde ich über diese Faktoren sprechen.

6) Es ist besser, in ein entwickles land zu migrieren. Entwicklung spielt eine


große Rolle, denn wenn das Land wirtschaftlich schwach ist, hätten die
Menschen keine Chance, ein besseres Leben zu führen. wir können beispiel aus
deutschland nehmen. Dies ist das Land, das alle Kriterien erfüllt, die der
Mensch für die Migration benötigt. Gute Jobs und Gehälter, eine saubere
Umwelt, niedrige Kriminalität, , gute öffentliche Verkehrsmittel - das macht
Deutschland für Ausländer so attraktiv. Die Menschen wandern aus vielen
Gründen nach Deutschland aus, aber die wahrscheinlich wichtigsten sind ein
starkes Wirtschafts- und Sozialsystem.
Wenn es im Land viele Migranten gibt, wird das Land mit Problemen
konfrontiert sein, die bald gelöst werden sollten.
7) Durch die Migration wurden die Slumgebiete in Städten vergrößert, was zu
vielen Problemen wie unhygienischen Bedingungen, Kriminalität,
Umweltverschmutzung usw. führte. Manchmal werden Migranten
ausgebeutet. Migration ist eine der Hauptursachen für die Zunahme der
Kernfamilie, in der Kinder ohne einen größeren Familienkreis aufwachsen.
Im Jahr 2020 brachte die COVID-19-Pandemie die globale Migration und
Mobilität zum Erliegen und führte zu weitreichenden Konsequenzen für
Migranten und Länder an beiden Enden ihrer Reise und durch die sie reisten.
An vielen Orten hat die Pandemie andere Trends geprägt, darunter die Erosion
humanitärer Schutzsysteme und das sich wandelnde Gesicht der
internationalen Bewegung. Große Naturkatastrophen haben auch die
Vertreibung im Jahr 2020 vorangetrieben, und die in den USA geborene Black
Lives Matter-Bewegung hat sich in mehreren Ländern zu einem breiteren
Aufruf für Rechte und Gerechtigkeit von Einwanderern entwickelt.
8)
Die Länder sollten Stabilität, Bildung und Beschäftigungsmöglichkeiten fördern
und die Treiber der Zwangsmigration verringern, unter anderem durch die
Förderung der Widerstandsfähigkeit, damit der Einzelne die Wahl zwischen
Aufenthalt oder Migration treffen kann. Die Länder sollten Stabilität, Bildung
und Beschäftigungsmöglichkeiten fördern und die Treiber der Zwangsmigration
verringern, unter anderem durch die Förderung der Widerstandsfähigkeit,
damit der Einzelne die Wahl zwischen Aufenthalt oder Migration treffen kann.
Die Erhebung, Analyse und Verwendung glaubwürdiger Daten und
Informationen, unter anderem zu demografischen Merkmalen,
grenzüberschreitenden Bewegungen, Binnenvertreibungen, Diaspora,
Arbeitsmärkten, saisonalen Trends, Bildung und Gesundheit, ist für die
Erstellung einer auf Fakten basierenden Politik von entscheidender Bedeutung
Nutzen und Risiken der Migration.
Regionale Zusammenarbeit kann dazu beitragen, die negativen Folgen der
Migration zu minimieren und ihre Integrität zu wahren. Es kann auch zu
regionalen und globalen Entwicklungszielen beitragen, indem es das
Humankapital durch nachhaltige Entwicklung verbessert und ein längerfristiges
Wirtschaftswachstum sicherstellt.