Sie sind auf Seite 1von 40

Sprüchesammlung

Denken
"Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt." Heinrich von Kleist

"Es sind nicht die Situationen, die unsere Gefühle hervorrufen, sondern unsere Wertungen über
diese Situationen."

"Wenn man zu viel nachdenkt, erschafft man Probleme, die es eigentlich nicht gibt."

"Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast; es hängt nur davon ab, was du denkst."
(Dale Carnegie)

"Wenn wir uns auf Fülle ausrichten, spüren wir Fülle im Leben. Wenn wir uns auf den Mangel
ausrichten, spüren wir Mangel. Es ist nichts als eine Frage der Ausrichtung." (Susan Jeffers)

"Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren
Gedanken formen wir die Welt." (Buddha)

"Beginne jeden Morgen mit einem guten Gedanken." (Carl Hilty)

"Was andere Menschen von dir denken ist nicht dein Problem." (Osho)

"Du wirst morgen sein, was du heute denkst." (Buddha)

“Selbstbeherrschung ist einzig und allein eine Frage der Gedankenkontrolle!” (Napoleon Hill)

"Die stärksten Fesseln in deinem Leben sind deine Gedanken."

"Negative Gedanken werfen dich zurück, halten dich fest, ziehen dich runter und bremsen deine
Energie. Positive Gedanken schenken dir mehr Energie, sie fördern dich, heben dich und geben dir
Kraft voranzugehen und deine Ziele zu erreichen." (Pierre Franckh)

"Es kommt meistens anders, wenn man denkt."

"Dein ärgster Feind kann dir nicht so sehr schaden wie deine eigenen unachtsamen Gedanken."
(Buddha)

"Beginne den Tag immer mit positiven Gedanken, denn egal wie viele Probleme du auch hast,
negative Gedanken werden dir ganz bestimmt nicht helfen."

"Von der Art des Denkens hängt alles ab. Vom Denken geht alles aus, wird alles gelenkt und
geschaffen. Wer schlecht redet oder handelt, dem folgt Leid wie das Rad den Hufen des Zugtieres."

"Der Maßstab, den wir in die Dinge legen, ist das Maß unseres eigenen Geistes. (Marie von Ebner-
Eschenbach)

Entspannung
"Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Lerne
zu schweigen und du merkst, dass du viel zu viel geredet hast. Sei gütig und du siehst ein, dass
dein Urteil über andere allzu hart war." (Chinesische Weisheit)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit."
(Friedrich von Schiller)

"Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen." (Francois
de La Rochefoucauld)

"Die Welt gehört dem, der sie genießt." (Giacomo Leopardi)

"Du hast die Wahl. Du kannst dir Sorgen machen, bis du davon tot umfällst. Oder du kannst es
vorziehen, das bisschen Ungewissheit zu genießen." (Norman Mailer)

"Manchmal sollte man weder mit noch gegen den Strom schwimmen, sondern einfach mal aus dem
Fluss klettern, sich ans Ufer setzen und eine Pause machen …"

"Muße ist die Kunst, wirklich nichts zu tun, wenn man nichts zu tun hat."

"Schließe ab, mit dem was war. Sei glücklich über das, was ist. Bleibe offen, für das, was kommt.
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede."

"Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins."

"Das beste Gebet ist Geduld." (Buddha)

"Ruhe aus; ein Feld, das geruht hat, trägt herrliche Ernte." (Ovid)

"Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens." (John Steinbeck)

"Gelassenheit nimmt das Leben ernst, aber nicht schwer." (Ernst Reinhard)

"Die wahre Quelle für Gelassenheit und Wohlbefinden ist nicht das Erlangen dessen, was ich
möchte, sondern das Annehmen dessen, was ich bekommen habe."

"Humor und gute Laune sind Vitamine für die Seele."

"Je mehr Gedanken wir uns machen, umso mehr Probleme haben wir." (Facebook)

"Faulheit ist der Hang zur Ruhe ohne vorherige Arbeit." (Immanuel Kant)

Erfahrung
"Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie
brauchte."

"Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir
bereits hinter uns haben." (Konfuzius)

"Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was
einem zustößt." (Aldous Huxley)

"Erfahrung ist verstandene Wahrnehmung." (Immanuel Kant)

"Erfahrungen machst du gewiss jeden Tag. Zur Einsicht kommst du vielleicht zweimal im Jahr, zur
wahren Erkenntnis allenfalls einmal im Leben."

"Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender, nicht an der Uhr. Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns.
Ob wir es neu machen, ob wir neu anfangen zu denken, ob wir neu anfangen zu sprechen, ob wir
neu anfangen zu leben." (Johann Wilhelm Wilms)

"Manchmal findet man, was man sucht.


Nicht immer sucht man das, was man findet und ab und zu findet man etwas,

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

das man überhaupt nicht gesucht hat


und stellt dann überrascht fest,
dass es genau das war, was einem gefehlt hat."

"Meine Grenzen sind weiter als ich dachte. Jedes Mal, wenn ich sie infrage stelle, scheinen sie sich
ein wenig auszudehnen." (Jeff Bridges)

"Zu den schönsten Momenten im Leben gehören die, an die du dich mit einem Lächeln erinnerst."

"Hundert Stunden im Stress richten oft weniger aus als hundert Minuten in der Stille."

"Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler." (Ingeborg Bachmann)

"Wichtig ist nicht, was einem passiert, sondern wie man damit umgeht."

"Alkohol ist keine Antwort, aber man vergisst beim Trinken die Frage." (Henry Mon)

"Wer ständig versucht, auf fremde Kosten in die Höhe zu fliegen, der fällt eines Tages auf eigene
Kosten voll auf die Nase."

"Die Menschen lassen sich lieber durch Lob ruinieren als durch Kritik bessern."

"Der Besitz macht uns nicht halb so glücklich wie uns der Verlust unglücklich macht."

"Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts." (Sören
Kierkegaard)

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." (Gandhi)

"Der Erfolg im Leben von Männern wird von Mangelerscheinungen bestimmt: Sie heiraten aus
Mangel an Erfahrung, sie lassen sich scheiden aus Mangel an Geduld, und sie heiraten wieder aus
Mangel an Gedächtnis." (Paul Heinemann)

"Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat." (Jean de la
Bruyère)

"Manche Menschen erwarten vom neuen Jahr einen frischen Start für ihre alten Gewohnheiten."
(Willy Meurer)

"Mancher Menschen Weltanschauung ist nur eine Geldanschauung." (Homer)

"Am Ende sind es nicht die Jahre im Leben, die zählen. Es ist das Leben in den Jahren."

"Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln." (Kalleb Gattegno)

"Wir glauben, Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns." (Eugéne Ionesco)

"Du wirst es nie schaffen einen Menschen, der in seiner Welt des Leidens gefangen ist,
herauszuholen, solange er selbst nicht nach dem Ausgang zu suchen beginnt." (Ana Blom)

"Wer das Leben nicht genießt, kann eines Tages ungenießbar werden."

"Altwerden ist wie auf einen Berg steigen. Je höher man kommt, desto mehr Kräfte sind verbraucht,
aber umso weiter sieht man." (Ingmar Bergmann)

"Ehe man sehnsüchtig etwas wünscht, sollte man das Glück dessen prüfen, der es besitzt."
(Rochefoucauld)

"Die drei schwierigsten Dinge sind: ein Geheimnis für sich zu behalten, eine Enttäuschung zu
vergessen und Muße vernünftig zu nutzen." (Chilon)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Beim Gespräch hört der eine aus der Rede des anderen nur sein Stichwort." (Charles Tschopp)

Erfolg
"Nur wer überzeugen kann, hat auch Erfolg." (Emil Beck)

"Überlege Dir gut, was Du Dir wünschst. Es könnte in Erfüllung gehen."

"Der größte Genuss im Leben ist, das zu tun, von dem die Leute sagen, dass du es nicht kannst."

"Gut ist der Vorsatz, aber die Erfüllung ist schwer." (Johann Wolfgang von Goethe)

"Was heißt Erfolg? Oft, viel und gerne lachen, den Respekt intelligenter Menschen und die Zuneigung
von unseren Kindern zu erlangen, die Wertschätzung aufrichtiger Kritiker genießen und den Verrat
falscher Freunde mit Leichtigkeit ertragen, Schönheit empfinden und zu bewundern, in Anderen das
Beste suchen und finden, nach seinem Tode die Welt ein wenig besser verlassen, ob durch ein kluges
Kind, ein Stückchen Weisheit oder einen Beitrag zur Besserung der Welt. Wissen, dass mindestens
das Leben eines anderen Menschen besser war, weil Du dar warst. Das allein bedeutet, gelebt zu
haben." (Ralph Waldo Emerson)

"Wer sich nur im Rahmen seiner Möglichkeiten bewegt, kennt seine Fähigkeiten nicht."

"Anfangen ist leicht, Durchhalten eine Kunst."

"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."

"Wo Einigkeit herrscht, ist auch Erfolg."

"Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu
beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu begehen braucht, um zu beweisen, dass er
nichts taugt." (George Bernard Shaw)

"An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser." (Charlie Chaplin)

"Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse." (Rudolf Gametowitsch Nurejew)

"Lust und Liebe sind die Fittiche zu großen Taten." (Goethe)

"Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich für das, was man liebt." (Erich Fromm)

"Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen
ungeduldig sind. Das Ideale wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld." (Truman Capote)

"Was immer du tun kannst und wovon du träumst - fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber
in sich." (Goethe)

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (Albert
Einstein)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein
Tun übernimmst." (Dante)

„Fast jeder kann sich eine Idee ausdenken. Was wirklich zählt, ist die Entwicklung zu einem
praktischen Produkt.“ (Henry Ford)

„Alles kann immer noch besser gemacht werden, als es gemacht wird.“ (Henry Ford)

„Der größte Feind der Qualität ist die Eile.“ (Henry Ford)

„Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“ (Henry
Ford)

„Wer eine Sache am besten kann, sollte das eine tun, was er kann.“ (Henry Ford)

Mut!
Was keiner wagt, das sollt ihr wagen
was keiner sagt, das sagt heraus
was keiner denkt, das wagt zu denken
was keiner anfängt, das führt aus
Wenn keiner ja sagt, sollt ihr's wagen
wenn keiner nein sagt, sagt doch nein
wenn alle zweifeln, wagt zu glauben
wenn alle mittun, steht allein
Wo alle loben, habt Bedenken
wo alle spotten, spottet nicht
wo alle geizen, wagt zu schenken
wo alles dunkel ist, macht Licht.
(Franz von Assisi)

"Wenn wir an unseren Stärken zweifeln, stärken wir unsere Zweifel."

“Ihre ErFOLGE sind die FOLGE dessen, was Sie zuvor gedacht, gelernt, umgesetzt und ausgeführt
haben.“ (Vera F. Birkenbihl)

"Erfolg steigt nur dann zu Kopf, wenn dort der erforderliche Hohlraum vorhanden ist."
(Manfred Hinrich)

"Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge."

"Selbst der Fleißigste ist ohne Phantasie nichts."

"Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in den alten Bahnen auf der Stelle treten."

"Über das Ziel hinausschießen ist ebenso schlimm wie nicht ans Ziel kommen." (Konfuzius)

"Wer sagt, dass es nicht geht, sollte die nicht stören, die es gerade machen."

"Diejenigen, die keine Fehler machen, machen den größten aller Fehler: Sie versuchen nichts Neues."
(Anthony de Mello)

"Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen." (Konfuzius)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" (Dante Alighieri)

"Wir können nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn wir nicht bereit sind, das alte aus den Augen zu
verlieren." (Seneca)

"Die Kunst, ein Hindernis zu nehmen, besteht oft darin, es nicht für ein solches zu halten."

"Das Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher; aber dafür wurden Schiffe nicht gebaut." (Paulo Coelho)

"Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein." (Philip Rosenthal)

"In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten." (Albert Einstein)

"Wer weiß, was er tut, der kann machen, was er will."

"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."
(Konfuzius)

"Niemand weiß, was er kann, bevor er es versucht." (Publilius Syrus)

"Gehe ganz in deinen Handlungen auf und denke, es wäre deine letzte Tat." (Buddha)

"Die Zukunft gehört denjenigen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben." (Eleanor Roosevelt)

"Riesige Probleme ... sind eine Frage der Perspektive."

"Wir haben die Pflicht, stets die Folgen unserer Handlungen zu bedenken." (Gandhi)

"Nichts in der Welt ist schwierig; es sind nur unsere Gedanken, welche den Dingen diesen Anschein
geben." (Wu Cheng-En)

"Die Möglichkeit, dass Träume wahr werden können, macht das Leben erst interessant." (Paulo
Coelho)

"Jeder ist nur so viel wert wie das Ziel seines Strebens." (Mark Aurel)

"Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich traume und sage: Warum nicht?" (George Bernard Shaw)

„Die Vorstellung ist alles. Sie ist die Vorschau auf das, was das Leben morgen zu bieten hat. Die
Vorstellungskraft ist wichtiger als jedes Wissen.“ (Albert Einstein)

“Wagen heißt tun; fürchten heißt scheitern.” (John Goddard)

“Die wichtige Sache im Leben ist eine großes Ziel zu haben und die Eignung und das
Durchhaltevermögen zu besitzen es zu erreichen.” (Johann Wolfgang von Goethe)

"Motivation gewinnt man am besten aus sich selbst heraus." (Robert Franz Hartlauer)

“Nur so weit wie mein Ehrgeiz reicht, kann ich wachsen, nur so weit wie ich begehren kann, kann ich
gehen, nur so weit wie ich schauen kann, kann ich sehen, nur so weit wie ich träumen kann, kann ich
sein.” (Karen Ravn)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

“Warte nicht bis alles genau richtig ist. Es wird niemals perfekt sein. Es wird immer
Herausforderungen, Hindernisse und nicht optimale Bedingungen geben. Na, und? Fang jetzt an. Mit
jedem Schritt, den du unternimmst, wirst du stärker und stärker, immer geschickter, immer
selbstbewusster und immer erfolgreicher.” (Mark Victor Hansen)

“Der Grund warum die meisten Menschen niemals Ihre Ziele erreichen, ist, dass Sie sie nicht
eindeutig definieren, oder jemals ernsthaft als glaubhaft oder erreichbar ansehen. Gewinner können
Ihnen sagen wohin sie gehen, was sie auf dem Weg dorthin tun werden, und mit wem sie das
Abenteuer teilen werden.” (Denis Waitley)

“Erfolg scheint hauptsächlich die Frage des Festhaltens sein, wenn andere bereits losgelassen
haben.” (William Feather)

“Begeisterung steht in gleicher Beziehung zum menschlichen Wesen wie Dampf zur Lokomotive – sie
ist die entscheidende Antriebskraft, die Handlung hervorbringt.” (Napoleon Hill)

"Einen Fehler durch eine Lüge zu verdecken heißt, einen Flecken durch ein Loch zu ersetzen."
(Aristoteles)

“Ich glaube, dass etwas wichtiger ist als das Glauben: Handlung! Die Welt ist voller Träumer, es
mangelt an Menschen, die voranschreiten und beginnen konkrete Schritte zu unternehmen um ihre
Vision zu verwirklichen.” (W. Clement Stone)

"Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende." (Demokrit)

"Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst
recht." (Albert Einstein)

"Ein neues Jahr hat seine Pflichten, ein neuer Morgen ruft zur frischen Tat. Stets wünsche ich ein
fröhliches Verrichten und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spät." (Goethe)

"Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen."
(Antoine de Saint-Exupéry)

"Gute Vorsätze sind grüne Früchte, die abfallen, ehe sie reif sind." (Johann Nepomuk Nestroy)

"Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des
Problems." (Alte Indianerweisheit)

"Nichts wird schneller, nur weil du ungeduldig bist." (Facebook)

"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen einige Menschen Mauern und einige Windmühlen."
(Chinesisches Sprichwort)

"Bei den meisten Erfolgsmenschen ist der Erfolg größer als die Menschlichkeit." (Daphne du Maurier)

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne." (Hermann Hesse)

"Das Geheimnis der Veränderung: Fokussiere all deine Energie nicht auf das Bekämpfen des Alten,
sondern auf das Erschaffen des Neuen." (Sokrates)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Eure Zeit ist begrenzt, also verschwendet sie nicht, indem ihr das Leben von jemand anderem lebt.
Lasst den Lärm anderer Meinungen nicht eure innere Stimme übertönen. Und am wichtigsten: Habt
den Mut eurem Herzen und eurer Intuition zu folgen." (Steve Jobs)

"Lass dich nicht von deinen Problemen treiben, sondern von deinen Träumen beflügeln."

"Der größte Genuss im Leben ist, das zu tun, von dem die Leute sagen, dass du es nicht kannst."

"Nach zwei Dingen muss man im Leben trachten: einmal das zu erlangen, was man sich wünscht, und
sodann, es zu genießen. Nur die Weisesten bringen das zweite fertig." (Logan Pearsall Smith)

"Gut ist der Vorsatz, aber die Erfüllung ist schwer." (Johann Wolfgang von Goethe)

"Nur wer überzeugen kann, hat auch Erfolg." (Emil Beck)

"In dir ist die Kraft, die du brauchst, die Geduld, die dir zu fehlen scheint, die Idee, die dich weiter
bringt. Glaub an dich!"

"Qualität ist kein Zufall - sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens."

"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen
erscheint." (Albert Einstein)

"Die Zukunft ist nicht ein Ort, auf den wir uns zubewegen, sondern etwas, das wir erschaffen. Die
Wege sind nicht zu finden, sondern zu gestalten. Und die Aktivität des Gestaltens wandelt beide –
den Gestalter und seine Bestimmung." (John Schaar)

"Mut ist eine Liebesbeziehung mit dem Unbekannten." (Osho)

"Hast du nach innen das Mögliche getan, gestaltet sich das Äußere von selbst." (Goethe)

"Der Schlüssel zum Erfolg ist Geduld. Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird das Ei
zum Küken." (Chinesische Weisheit)

"Die Größe deines Erfolgs wird bestimmt durch die Größe deiner Gedanken." (Goethe)

"Verhalte dich so wie du sein willst und bald wirst du so sein wie du dich verhältst." (Leonard Cohen)

"Wenn du immer nur tust, was du schon kannst, bleibst du immer das, was du schon bist." (Henry
Ford)

"Wer nur zurückschaut, kann nicht sehen, was auf ihn zukommt." (Konfuzius)

"Ich habe gelernt, dass es nicht wichtig ist, was Leuten passiert, sondern was sie daraus machen."
(Dalai Lama)

"Halte dich fern von jenen, die deine Lebensträume schlechtmachen. Kleine Leute tun das
andauernd. Wirklich große Menschen jedoch sorgen dafür, dass du glaubst, dass du ebenfalls groß
werden kannst." (Mark Twain)

"Wenn Zärtlichkeiten sich begegnen, Gefühle sich im Herzen treffen und Sinne sich die Hände
reichen, werden Träume Wirklichkeit." (Maik Gantner)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Ein starker Geist diskutiert Ideen. Ein durchschnittlicher Geist diskutiert Ereignisse. Ein schwacher
Geist diskutiert Leute." (Sokrates)

"Zu wissen ist nicht genug, du musst es auch anwenden. Zu wollen ist nicht genug, du musst es auch
tun." (Bruce Lee)

"In einem schwankenden Schiff fällt um, wer stillsteht, nicht wer sich bewegt." (Ludwig Börne)

"Wo sich deine Talente mit den Bedürfnissen der Welt kreuzen, dort liegt deine Berufung."
(Aristoteles)

"Was du zu müssen glaubst ist, was du willst." (Marie von Ebner-Eschenbach)

"Der Narr tut, was er nicht lassen kann. Der Weise lässt, was er nicht tun kann." (Christian
Morgenstern)

"Den Willigen führt das Geschick, den Störrischen zieht es mit." (Seneca)

"Es steigt der Mut mit der Gelegenheit." (Wiliam Shakespeare)

"Das Glück kommt zu denen, die lachen." (Buddhistische Weisheit)

"Immer die gleichen Dinge tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten ist Irrsinn." (Albert Einstein)

"Wer seine Wünsche zähmen kann, ist reich genug." (Voltaire)

"Um sich selbst zu erkennen, muss man handeln." (Albert Camus)

"Sei der du bist, wenn du ein anderer werden möchtst." (Goethe)

"Erkläre dich nicht. Deine Freunde erwarten das nicht von dir und deine Feinde werden dir nicht
glauben." (Paulo Coelho)

"Entscheide lieber ungefähr richtig als genau falsch." (Goethe)

"Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war." (Brecht)

"Ein Geheimnis des Erfolgs ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen." (Henry Ford)

"Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht. (Goethe)

"Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern Gewinn." (Joseph Joubert)

Ernährung
"Federleicht wiegen die simplen Gaumenfreuden des Menschen gegenüber dem unsagbaren Leid der
Tiere, Leib und Leben dafür hergeben zu müssen." (Richard David Precht)

"Die Vernunft beginnt bereits in der Küche."


(Friedrich Nietzsche)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Wir leben in einer absonderlichen Zeit, in der Menschen, die in ihrer Nahrungsauswahl
gesundheitsbewusst und mitfühlend sind, oft als verrückt bezeichnet werden, während man andere
als normal betrachtet, deren Nahrungsgewohnheiten Krankheiten und immense Leiden
hervorrufen." (John Robbins)

"Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter wissen, was er frisst, würde er
Bauer werden."

"Die Nahrung soll deine Medizin sein und nicht die Medizin deine Nahrung." (Hippokrates)

"Irgendwann werden Kühlschränke den Gegenangriff starten und alle zehn Minuten die
Schlafzimmertür aufreißen, blöd starren und wieder gehen." (aus Facebook)

"Durch den vollkommenen Mangel an Vernunft in der Küche ist die Entwicklung des Menschen am
längsten aufgehalten und am schlimmsten beeinträchtigt worden. " (Friedrich Nietzsche)

"Etwas, das man in seiner ursprünglichen Form nicht essen kann, soll man nicht essen." (Mahatma
Gandhi)

"Der Mensch ist, was er isst." (Paracelsus)

"Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das seine Nahrung verdirbt, bevor es sie isst.
Wir leben in einer absonderlichen Zeit, in der Menschen, die in ihrer Nahrungsauswahl
gesundheitsbewusst und mitfühlend sind, oft als verrückt bezeichnet werden, während man andere
als normal betrachtet, deren Nahrungsgewohnheiten Krankheiten und immense Leiden
hervorrufen." (John Robbins)

"Die Menschen werden von der Nahrungsmittelindustrie versorgt, die sich nicht um ihre Gesundheit
kümmert und lassen sich von der Pharmaindustrie behandeln, die sich nicht um ihre Ernährung
kümmert."

Erziehung
"Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern
kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist." (angeblich Albert Einstein)

"Der Geist des Menschen ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entfacht werden muss."
(Plutarch)

"In einer Welt, wo jeder aus dir jemand anderes machen will, ist es der größte Erfolg, du selbst zu
bleiben."

"Der kreative Erwachsene ist ein Kind, das überlebt hat."

"Was morgen mit der Welt passiert, hängt davon ab, was wir heute für unsere Kinder tun."
(Frank Sinatra)

"Ein Kind, das wir ermutigen, lernt Selbstvertrauen. Ein Kind, dem wir mit Toleranz begegnen, lernt
Offenheit. Ein Kind, das Aufrichtigkeit erlebt, lernt Achtung. Ein Kind, dem wir Zuneigung schenken,
lernt Freundschaft. Ein Kind, dem wir Geborgenheit geben, lernt Vertrauen. Ein Kind, das geliebt und
umarmt wird, lernt, zu lieben und zu umarmen und die Liebe dieser Welt zu empfangen."

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Schenk einem Kind ein wenig Liebe und du bekommst eine Menge zurück."

"Ein Kind macht unser Zuhause glücklicher, die Liebe stärker, die Geduld größer, die Hände ruhiger,
die Nächte kürzer, die Tage länger und die Zukunft heller."

"Kinder sind wie kleine Sonnen, die auf wundersame Weise Wärme, Glück und Licht in unser Leben
bringen."

"Wenn wir keinen inneren Frieden haben, wenn wir uns nicht wohl in unserer Haut fühlen, können
wir unsere Kinder nicht wirklich gut erziehen. Wenn wir gut für unsere Kinder sorgen wollen, müssen
wir gut für uns selber sorgen." (Thich Nhat Hanh)

"Ein Kind kann einem Erwachsenen immer drei Dinge lehren: grundlos fröhlich zu sein, immer mit
irgendetwas beschäftigt zu sein und nachdrücklich das zu fordern, was es will. (Paulo Coelho in "Der
fünfte Berg")

"Im Leben lernt der Mensch zuerst gehen und sprechen. Später lernt er dann, still zu sitzen und den
Mund zu halten." (Marcel Pagnol)

"Willst du ein Jahr vorausplanen, so baue Reis. Willst du ein Jahrzehnt vorausplanen, so pflanze
Bäume. Willst du für ein Jahrhundert planen, so bilde Menschen." (Tschuang-Tse)

"Wenn du es nicht einfach erklären kannst, verstehst du es nicht gut genug." (Albert Einstein)

"Was morgen mit der Welt passiert, hängt davon ab, was wir heute für unser Kinder tun." (Frank
Sinatra)

"Liebt eure Kinder um ihrer selbst willen, nicht ihrer Leistung wegen!" (Basil Johnston)

"Wer einen Menschen bessern will, muss ihn erst einmal respektieren." (Romano Guardini)

"Die Grenze der Autorität liegt dort, wo freiwillige Zustimmung aufhört." (Bertrand de Juvenel)

Freiheit
"Die wahre Freiheit ist nichts anderes als Gerechtigkeit." (Johann Gottfried Seume)

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun
muss,
was er nicht will." (Jean-Jacques Rousseau)

"Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen." George Orwell

"Der Gütige ist frei, auch wenn er ein Sklave ist. Der Böse ist ein Sklave, auch wenn er ein König ist."
(Augustinus Aurelius)

"Die Fähigkeit, das Wort "Nein" auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit." (Nicolas Chamfort)

"Der freie Mensch lebt notwendigerweise in Ungewissheit." (Erich Fromm)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit; das ist der Grund, warum die meisten Menschen sich vor ihr
fürchten." (George Bernard Shaw)

"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen." (Astrid
Lindgren)

"Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das
zu sagen, was sie nicht hören wollen." (George Orwell)

Gefühle
"Was man "Herz" nennt, liegt weit tiefer als der vierte Westenknopf." (Georg Christoph Lichtenberg)

"Verstand und Vernunft sind ein formelles Vermögen. Das Herz liefert den Gehalt, den Stoff."
(Johann Wolfgang von Goethe)

"Suchen wir unser Licht in unsern Gefühlen! In ihnen liegt eine Wärme, die viel Klarheit in sich
schließt." (Joseph Joubert)

"Gelassenheit nimmt das Leben ernst, aber nicht schwer." (Ernst Reinhard)

"Die wahre Quelle für Gelassenheit und Wohlbefinden ist nicht das Erlangen dessen, was ich möchte,
sondern das Annehmen dessen, was ich bekommen habe."

"Leicht zu leben ohne Leichtsinn; heiter zu sein ohne Ausgelassenheit; Mut zu haben ohne Übermut;
Vertrauen und freudige Ergebung zeigen ohne tückischen Fatalismus, das ist die Kunst des Leben."
(Theodor Fontane)

"Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie
glücklich sind." (Albert Schweitzer)

"Durch die Leidenschaften lebt der Mensch, durch die Vernunft existiert er bloß." (Nicolas Chamfort)

"Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muß durch ihren Kopf hindurch; aber welche Gestalt es
in diesem Kopf annimmt, hängt sehr von den Umständen ab." (Friedrich Engels)

"Tue nichts im Leben, was dir Angst machen muss, wenn es dein Nächster bemerkt." (Epikur von
Samos)

"Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht." (Jean Paul Sartre)

"Der Furchtsame erschrickt vor der Gefahr, der Feige in ihr, der Mutige nach ihr." (Jean Paul)

"Es gibt keine Grenzen. Weder für Gedanken, noch für Gefühle. Es ist die Angst, die immer Grenzen
setzt." (Ingmar Bergman)

"Bist du geduldig im Augenblick des Zorns, so wirst du dir hundert Tage Kummer ersparen."

"Wir denken zu viel und fühlen zu wenig." (Charlie Chaplin)

"Ich gehe gern durch den Regen, damit mich niemand weinen sehen kann." (Charlie Chaplin)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Das Herz hat eine Logik, die der Verstand nicht kennt."

"Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus."
(Marie von Ebner Eschenbach)

"Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf. "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

“Weihnachten ist keine Jahreszeit. Es ist ein Gefühl." (Edna Ferber)

"Wenn du wirklich glücklich bist, informiere dein Gesicht!"

"Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird." (Khalil
Gibran)

"Der Ärger ist als Gewitter, nicht als Dauerregen gedacht. Er soll die Luft reinigen und nicht die Ernte
verderben." (Ernst R. Hauschka)

"Das Ärgerlichste am Ärger ist, dass man sich schadet, ohne anderen zu nützen." (Kurt Tucholsky)

"Hinter den Grenzen des Verstandes beginnt die Unendlichkeit der Intuition und Gefühle."
(Facebook)

"Versuchungen sind wie Vagabunden: Freundlich behandelt, kommen sie wieder und bringen andere
mit." (Mark Twain)

Gesellschaft
"Die Todsünden der modernen Gesellschaft: Reichtum ohne Arbeit, Genuß ohne Gewissen, Wissen
ohne Charakter, Geschäft ohne Moral, Wissenschaft ohne Menschlichkeit, Religion ohne
Opferbereitschaft, Politik ohne Prinzipien" (Gandhi)

"Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen
Gesetzgebung gelten könnte." (Immanuel Kant)

"Also steht die Tugend und ebenso auch das Laster in unserer Gewalt. Denn wo das Tun in unserer
Gewalt ist, da ist es auch das Lassen, und wo das Nein, da auch das Ja. Wenn also das Tun des Guten
in unserer Gewalt steht, dann auch das Unterlassen des Bösen; und wenn das Unterlassen des Guten
in unserer Gewalt steht, dann auch das Tun des Bösen." (Aristoteles)

"Gerechtigkeit ohne Stärke ist Ohnmacht, Stärke ohne Gerechtigkeit ist Tyrannei." (Blaise Pascal)

"Übt Vorsicht, Menschen, dass nicht Unheil stiften vorschnelle Urteilssprüche." (Dante Alighieri)

"Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist." (Charles-
Louis de Montesquieu)

"Jemanden wie ein rohes Ei zu behandeln, bedeutet meistens, ihn in die Pfanne zu hauen."

"Leute, die sagen, man soll sich nicht über Kleinigkeiten aufregen, haben mit Sicherheit noch nie eine
Mücke im Schlafzimmer gehabt."

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu
wärmen." (Vincent van Gogh)

"Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse
zulassen." (Albert Einstein)

"Wenn die Antwort "Krieg" ist, war die Frage falsch."

"Der ungerechteste Frieden ist immer noch besser als der gerechteste Krieg." (Marcus Tullius Cicero)

"Die Weltgeschichte ist auch die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre." (Bertrand Russell)

"Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft." (Bertolt Brecht)

"Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg." (Mahatma Gandhi)

"Je mehr du weißt, desto mehr halten sie dich für verrückt."

"Die Erfindungen für Menschen werden unterdrückt, die Erfindungen gegen sie gefördert." (Bertolt
Brecht)

"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."
(Molière)

"Alle Aktivitäten, die anderen nützen, sind Handlungen, die den Geist stärken." (Dalai Lama)

"Sich um die Interessen der anderen zu kümmern ist die beste Form der Eigenvorsorge." (Dalai Lama)

"Egoismus besteht nicht darin, dass man sein Leben nach seinen Wünschen lebt, sondern darin, dass
man von anderen verlangt, dass sie so leben, wie man es wünscht." (Oscar Wilde)

“Das Geheimnis des Wandels liegt nicht darin das Alte zu bekämpfen, sondern seine Energie auf das
Neue zu fokussieren” (Sokrates)

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen." (Friedrich Schiller)

"An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die Schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn
nicht verhindern." (Erich Kästner)

"Selig, wer sich vor seinen Untergebenen so respektvoll benimmt, wie wenn er vor seinem
Vorgesetzten stünde." (Franz von Assisi)

"Manche Menschen treten in dein Leben ein wie ein Segen, andere wiederum wie eine Lektion."

"Eine Gesellschaft, die Gewalt als Selbstverständlichkeit zur Erlangung des Friedens akzeptiert, ist
dringend therapiebedürftig." (Konstantin Wecker)

"Kaffeeklatsch ist, wenn die Krähen den Dohlen erzählen, wie schwarz die Raben sind."

"Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu
entfernen." (Loriot)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Zwischen Ungezogenheit und würdeloser Kriecherei gibt es einen dritten Weg: den der
Menschlichkeit." (Kurt Tucholsky)

"Im Jahr 2012 wurden auf der Welt 1735 Milliarden Dollar für Krieg ausgegeben. Um die gesamte
Weltarmut zu beseitigen würden 135 Milliarden Dollar genügen."

"Bevor unsere weißen Brüder kamen, um zivilisierte Menschen aus uns zu machen, hatten wir keine
Gefängnisse. Aus diesem Grund hatten wir keine Verbrecher. Wir hatten weder Schlösser noch
Schlüssel, und deshalb gab es bei uns keine Diebe. Wenn jemand so arm war, dass er kein Pferd
besaß, kein Zelt oder keine Decke, so bekam er all dies geschenkt." (Archie Fire Lame Deer,
Medizinmann)

"Rache und immer wieder Rache! Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecken
mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen. Nur Blut, das soll immer wieder mit Blut
ausgewaschen werden." (Bertha von Suttner)

"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die große Menge
nicht sieht." (Lao-Tse)

"Tu Gutes: Dein Nachbar erfährt es nie. Tu Böses: Man weiß es auf hundert Meilen."

"Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige."
(Leonardo da Vinci)

"Man selbst zu sein in einer Welt, die einen ständig anders haben will, ist die größte Errungenschaft."
(Ralph Waldo Emerson)

"Wenn die ganze Welt schweigt, macht eine Stimme den Unterschied." (Malale Yousafzai)

"Alles läuft verkehrt; alles ist verdreht.


Ärzte zerstören die Gesundheit.
Anwälte zerstören das Gesetz.
Universitäten zerstören das Wissen.
Regierungen zerstören Freiheit.
Die großen Medien zerstören Informationen.
Und Religionen zerstören Spiritualität."

“Was Sie von mir denken geht mich nichts an.” (Terry Cole-Whittaker)

"Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selber nicht besser." (Konfuzius)

"Ich brauche nur das zu tun, was ich will, und nicht, was die anderen von mir erwarten. In der
Gemeinschaft ist es leicht, nach fremden Vorstellungen zu leben. In der Einsamkeit ist es leicht, nach
eigenen Vorstellungen zu leben – aber bewundernswert ist nur der, der sich in der Gemeinschaft die
Unabhängigkeit bewahrt." (Ralph Waldo Emerson)

“Um die Gesellschaft zu verändern, musst du dich von ihr lösen. Du musst aufhören, wie die
Gesellschaft zu sein: besitzgierig, ehrgeizig, neidisch, machthungrig, egoistisch usw." (Krishnamurti)

"Gebt dem Volk Brot und Spiele, und sie werden nicht aufbegehren." (Julius Cäsar)

"Das ist es, was der Himmel wünscht:


Wer Kraft hat, soll anderen helfen;

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

wer Weisheit besitzt, andere lehren;


wer Reichtum erwirbt, ihn mit anderen teilen."
(Chinesische Weisheit)

"Die Menge schwankt im ungewissen Geist, dann strömt sie nach, wohin der Strom sie reißt."
(Goethe)

"Die Massen sind niemals kriegslüstern, so lange sie nicht durch Propaganda vergiftet werden. Wir
müssen sie gegen Propaganda immunisieren." (Albert Einstein)

"Wer in das Gesicht eines zufrieden schlafenden Kindes sieht, bekommt ein Gefühl dafür, wie eine
Welt ohne Krieg und Hass aussehen könnte."

"Es ist eine Krankheit der Menschen, ihr eigenes Feld zu vernachlässigen, um in den Feldern anderer
nach Unkraut zu suchen."

"Der Planet braucht keine erfolgreichen Menschen mehr. Der Planet braucht dringend
Friedensstifter, Heiler, Erneuerer, Geschichtenerzähler und Liebende aller Arten." (Dalai Lama)

"Dadurch, dass man über die Verkehrtheiten anderer redet, macht man sich selbst nicht besser."
(Konfuzius)

"Es ist ebenso leicht, sich selber zu täuschen, ohne es zu merken, wie es schwer ist, die anderen zu
täuschen, ohne dass sie es bemerken." (Francois de La Rochefoucauld)

"Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen und schrien sich zu ihre Erfahrungen, wie man schneller
sägen könnte. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen, schüttelten die Köpfe
beim Sägen und sägten weiter." (Bertold Brecht)

Gesundheit
Wer versteht was seinen Körper gesund und jung hält, steht schon mit einem Fuß im hohen Alter.

"Aber Symptome zu behandeln gleicht dem Töten des Boten, der eine schlechte Nachricht
überbringt. In der Tat, indem man die Symptome behandelt, unterdrückt man die natürlichen
körpereigenen Reaktionen und behindert den Heilungsprozess." (Stephen Cummings)

"Wer die Gesundheit erwerben will, der muss sich von der Menge der Menschen trennen; denn die
Masse geht immer den Weg gegen die Vernunft und versucht immer, ihre Leiden und Schwächen zu
verbergen. Laßt uns nie fragen: Was ist das Übliche, sondern: Was ist das Beste!" (Seneca)

"Iss roh, dann wirst du froh; iss kalt, dann wirst du alt."

"Neun Zehntel unseres Glückes beruhen allein auf der Gesundheit. Mit ihr wird alles eine Quelle des
Genusses. Hingegen ist ohne sie kein äußeres Gut, welcher Art es auch sei, genießbar."
(Schopenhauer)

"Die größte Zahl der Menschen stirbt keines natürlichen Todes, sondern mordet sich selbst durch
eine verkehrte Lebensweise." (Seneca)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Die Krankheiten überfallen uns nicht wie aus heiterem Himmel, sondern sind Folgen fortgesetzter
Sünden wider die Natur; erst wenn diese sich häufen, brechen die Krankheiten scheinbar plötzlich
hervor." (Hippokrates)

"Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die
Krankheit opfern." (Sebastian Kneipp)

"Die Natur ist die Heilerin der Krankheiten." (Hippokrates)

"Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke." (August von Kotzebue)

"Wer stark, gesund und jung bleiben und seine Lebenszeit verlängern will, der sei mäßig in allem,
atme reine Luft, treibe tägliche Hautpflege und Körperübung, halte den Kopf kalt, die Füße warm und
heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei." (Hippokrates)

"Die Gesunheit überwiegt alle äußeren Götter so sehr, dass wahrscheinlich ein gesunder Bettler
glücklicher ist als ein kranker König." (Arthur Schopenhauer)

"Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke." (Sebastian Kneipp)

"Gesundheit ist der größte Reichtum. Zufriedenheit ist der wertvollste Schatz. Liebe ist der beste
Freund des Herzens. Lachen ist die größte Freude." (Buddhistische Weisheit)

Lebenssinn
"Aufgabe des Lebens, seine Bestimmung ist Freude. Freue Dich über den Himmel, über die Sonne,
über die Sterne, über Gras und Bäume, über die Tiere und die Menschen. Und sei auf der Hut, dass
diese Freude durch nichts zerstört wird." Leo Tolstoi

"Leben heißt, Zeit in Erfahrung zu verwandeln." Kalleb Gattegno

"Nach zwei Dingen muß man im Leben trachten: einmal das zu erlangen, was man sich wünscht, und
sodann, es zu genießen. Nur die Weisesten bringen das zweite fertig." (Logan Pearsall Smith)

"Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." (Mark Twain)

"Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu
genießen." (Samuel Butler)

"Achte auf das Kleine in der Welt, das macht das Leben reicher und zufriedener." (Carl Hilty)

"Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben – aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir
selber ihm zu geben imstande sind." Hermann Hesse

"Es ist dein Leben. Tu, was du liebst und tu es oft. Wenn dir etwas nicht gefällt, ändere es. Wenn dir
dein Job nicht gefällt, kündige. Solltest du auf der Suche nach der Liebe deines Lebens sein, lass es;
sie wird dich finden, wenn du anfängst die Dinge zu tun, die du liebst. Hör auf, alles zu analysieren,
das Leben ist einfacher als es aussieht. Alle Gefühle sind wertvoll. Wenn du isst: Genieße jeden
Bissen. Öffne deinen Geist, deine Arme und dein Herz für neue Menschen und Dinge; unsere
Unterschiede einen uns alle. Reise viel, sich zu verirren wird dir helfen dich zu finden. Manche
Gelegenheiten bieten sich nur einmal; ergreife sie. Das Leben dreht sich um die Menschen, die du

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

triffst und Dinge, die du mit ihnen erschaffst. Also zieh los und erschaffe etwas. Das Leben ist kurz;
also lebe deinen Traum und teile deine Leidenschaft." (Buddhistische Lebensweisheit)

"Glücklich sein ist unsere Natur. Es ist nichts falsch daran, Glück zu suchen. Falsch ist es nur es
außerhalb von uns zu suchen, wo es doch in uns ist." (Sri Ramana Maharshi)

"Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur ganz genauso viel Sinn, als wir
selber ihm zu geben imstande sind." (Hermann Hesse)

"Glücklich sein heißt nicht, dass alles perfekt ist. Es heißt nur, dass du dich entschieden hast, über die
Mängel hinwegzusehen." (Buddhistische Lehre)

"Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt." (Mark Aurel)

“Als ich 5 Jahre alt war, sagte mir meine Mutter immer, dass das Glücklichsein das Wichtigste im
Leben ist. Als ich zur Schule ging, fragten sie mich, was ich sein wollte, wenn ich erwachsen war. Ich
schrieb “glücklich” hin. Sie sagten mir, dass ich die Aufgabe nicht verstanden habe, und ich sagte
ihnen, dass sie das Leben nicht verstanden hatten.” (John Lennon)

"Wenn du das Leben begreifen willst, glaube nicht, was man sagt und was man schreibt, beobachte
selbst und denke nach." (Anton Tschechow)

"Aufgabe des Lebens, seine Bestimmung ist Freude. Freue Dich über den Himmel, über die Sonne,
über die Sterne, über Gras und Bäume, über die Tiere und die Menschen. Und sei auf der Hut, dass
diese Freude durch nichts zerstört wird." (Leo Tolstoi)

"Leicht zu leben ohne Leichtsinn; heiter zu sein ohne Ausgelassenheit; Mut zu haben ohne Übermut;
Vertrauen und freudige Ergebung zeigen ohne tückischen Fatalismus, das ist die Kunst des Leben."
(Theodor Fontane)

"Glück ist erreicht, wenn das, was du denkst, was du sagst und was du tust in Harmonie sind."
(Mahatma Gandhi)

"Wenn du ein glückliches Leben haben möchtest, dann knüpfe es an ein Ziel, nicht an Menschen oder
Dinge." (Albert Einstein)

"Tätigkeit ist der wahre Genuss des Lebens selbst." (August Wilhelm Schlegel)

Liebe
"Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus,
sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit." (Khalil Gibran)

"Jeder Mensch sollte sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt,


gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar,
behindert oder belästigt wird.." (abgewandelt aus § 1 der StVO)

"Fremde sind Freunde, die man noch nicht kennt." (Nikolaus Enkelmann)

"Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht." (Marie von Ebner-Eschenbach)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten." Bertolt Brecht

"Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind." (Francis Bacon)

"Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm." (aus China)

"Ein Geschenk ist genauso viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist." (Thyde
Monnier)

"Die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude." (Dietrich Bonhoeffer)

"Die schönsten Momente im Leben sind die, die dir beim Nachdenken ein Lächeln schenken."

"Ein Lächeln ist die kürzeste Entfernung zwischen zwei Menschen."

"Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und
ärgern die Lehrer. ....aber nur ein kleines zahnloses Lächeln, und wir sind glücklich." (Sokrates)

"Wo Liebe ist und Weisheit, da ist weder Furcht noch Ungewissheit; wo Geduld und Demut, weder
Zorn noch Aufregung; wo Armut und Freude, nicht Habsucht und Geiz; wo Ruhe und Besinnung, nicht
Zerstreuung noch Haltlosigkeit." (Franziskus von Assisi)

"In einem guten Gedanken ist Gutes für alle Menschen."

"Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft
- keinen größeren Reichtum, keine größere Freude." (Epikur von Samos)

"Güte ist eine wesentliche Voraussetzung für geistigen Frieden." (Dalai Lama)

"Wir jammern über das Dunkel der Welt,


über Hoffnungslosigkeit, die uns befällt,
über Freunde, die uns nicht verstehen
und Nachbarn, die uns übersehen.
Würde jeder von uns ein Licht in sich tragen,
die Freunde nach ihren Sorgen fragen,
den Nachbarn besuchen in seinem Leid
und den traurigen retten aus seiner Einsamkeit. Dann würde Licht und Güte funkeln,
der Stern von Bethlehem leuchten im Dunklen, die Hoffnung der Seele neue Nahrung geben und man
bewusst Weihnachten erleben."

"Unbezahlbar ist die Hand, die hilft, wenn man sie braucht."

"Nur jemand, der weiß, was Schönheit ist,


blickt einen Baum oder die Sterne
oder das funkelnde Wasser eines Flusses
mit völliger Hingabe an, und wenn wir wirklich sehen, befinden wir uns im Zustand der Liebe." Jiddu
Krishnamurti

"Schenkt Aufmerksamkeit! Die kann man nicht umtauschen."

"Freundschaften sind wie Porzellanschüsseln: Lässt du sie fallen, zerbrechen sie."

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Wer liebt, der hat den Schlüssel zur letzten Wahrheit gefunden; wer hasst, steht vor dem Nichts."
(Martin Luther King)

"Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde sehen." (Mark Twain)

"Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist: beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht
wenigstens einem Menschen an diesem Tage eine Freude machen könne." (Friedrich Nietzsche)

"Was der Sonnenschein für Blumen, ist das Lächeln für Menschen." (Joseph Acklison)

"Freundschaft ist, wenn dich einer für gutes Schwimmen lobt, nachdem du beim Segeln gekentert
bist." (Werner Schneyder)

"Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben." (Sigmund Freud)

"Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand." (Blaise Pascal)

"Ein gutes Aussehen übersieht niemand - aber ein gutes Herz viele."

"Schon ein kurzer Regen kann eine Blume wieder aufrichten, schon ein wenig Liebe kann ein Leben
verändern." (Max Lucado)

"Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut." (Augustinus Aurelius)

"Grenzen setzen ist Ausdruck deiner Liebe zu dir selbst. Grenzen achten ist Ausdruck deiner Liebe zu
anderen. (Elke Bischofs)

"Im Leben gibt es nur vier Fragen, die zählen: Was ist uns heilig? Woraus besteht die Seele? Wofür
leben wir? Was ist es wert, dafür zu sterben? Die Antwort zu jeder Frage ist dieselbe: Nur Liebe ..."
(Jonny Depp)

"Niemand wird mit dem Hass auf andere Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ethnischen Herkunft
oder Religion geboren. Hass wird gelernt. Und wenn man Hass lernen kann, kann man auch lernen zu
lieben. Denn Liebe ist ein viel natürlicheres Empfinden im Herzen eines Menschen als ihr Gegenteil."
(Nelson Mandela)

"Höre mit den Ohren der Toleranz. Sehe durch die Augen des Mitgefühls. Spreche mit der Sprache
der Liebe."

"Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich." (Aristoteles)

"Wahre Freunde sehen deine Fehler und machen dich drauf aufmerksam. Falsche Freunde sehen
deine Fehler und machen andere darauf aufmerksam."

“Zeit muss man sich nehmen, Freundschaft muss man pflegen und Liebe muss man geben."

"Unser Herz zu öffnen für das Licht der Liebe ist immer ein Wagnis, denn zu diesem Licht gehört der
Schatten der Verletzlichkeit. Dennoch ist die Liebe das schönste Mittel gegen all das Dunkle dieser
Welt." (Jochen Mariss)

“Wo Liebe und Talent zusammenkommen, darf man ein Meisterstück erwarten." (John Ruskin)

"Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse." (Friedrich Nietzsche)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Liebe ist die beständigste Macht der Welt." (Martin Luther King)

"Wer liebt, vollbringt selbst Unmögliches." (Buddha)

"Wenn du die Liebe deines Lebens sehen willst - schau in den Spiegel." (Byron Katie)

"Liebe ist, was dich lächeln lässt, wenn du müde bist." (Paulo Coelho)

"Es ist mit der Liebe wie mit den Pflanzen: Wer Liebe ernten will, muss Liebe säen. (Jeremias
Gotthelf)

"Im Umgang mit dir selbst, brauche deinen Kopf; im Umgang mit anderen dein Herz."

"Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben; nur Licht kann das. Hass kann Hass nicht vertreiben;
nur Liebe kann das." (Martin Luther King)

"Liebe ist das Einzige, was nicht weniger wird, wenn wir es verschwenden." (Richarda Huch)

"Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt endlich wissen,
was Frieden heißt." (Jimi Hendrix)

"Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird." (Antoine de Saint-Exupéry)

"Im Verzeihen des Unverzeihlichen ist der Mensch der göttlichen Liebe am nächsten." (Gertrud von
La Fort)

"Der Narr tut, was er nicht lassen kann. Der Weise lässt, was er nicht tun kann." (Christian
Morgenstern)

"Der Mensch ist nie so schön, als wenn er um Verzeihung bittet oder selbst verzeiht." (Jean Paul)

12 Schritte zur Selbstachtung:

- Wenn es sich falsch anfühlt, dann tu es nicht.


- Sage exakt das, was du meinst.
- Mache es anderen Menschen nicht immer recht.
- Vertraue deinen Instinkten.
- Sprich nie schlecht über dich selbst.
- Gib niemals deine Träume auf.
- Scheue dich nicht, "Nein" zu sagen.
- Scheue dich nicht, "Ja" zu sagen.
- Sei gütig zu dir selbst.
- Lasse los, was du nicht kontrollieren kannst.
- Halte dich fern von Drama und Negativität.
- Liebe!

"Wir sollten uns so wichtig nehmen, dass es uns gut geht und so unwichtig, dass wir anderen gut
tun." (Facebook)

"Wenn du Menschen verurteilst, hast du keine Zeit sie zu lieben." (Mutter Teresa)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Für mich stellen Liebe und Mitgefühl eine allgemeine, eine universelle Religion dar. Man braucht
dafür keine Tempel und keine Kirche, ja nicht einmal unbedingt einen Glauben, wenn man einfach
nur versucht, ein menschliches Wesen zu sein mit einem warmen Herzen und einem Lächeln, das
genügt." (Dalai Lama)

Optimismus
"Der Optimismus ist der wahre Stein der Weisen, der in Gold verwandelt, was immer er berührt."
(Edwin Chapin)

"Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille betrachten." (Alexandre
Dumas)

"Lass ab von diesem Zweifeln, Glauben,


vor dem das Beste selbst zerfällt,
und wahr dir den vollen Glauben
an diese Welt, trotz dieser Welt."
(Theodor Fontane)

"Wenn's alte Jahr erfolgreich war,


dann freue dich aufs neue.
Und war es schlecht,
ja dann erst recht."
(Albert Einstein)

"Hoffnung, ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass es gut
ist, egal wie es ausgeht." (Vaclav Havel)

"Es kann sich nur etwas ändern, wenn wir optimistisch sind." (Carl Friedrich von Weizsäcker)

"Der eine sieht nur Bäume, Probleme dicht an dicht. Der andre Zwischenräume und das Licht."

"Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens." (Friedrich
Nietzsche)

"Hoffnung ist oft ein Jagdhund ohne Spur." (Arthur Schopenhauer)

"Der Pessimist steht im Regen. Ein Optimist duscht unter den Wolken."

"Nur durch die Hoffnung bleibt alles bereit, immer wieder neu zu beginnen." (Charles Péguy)

"Mut und Liebe haben eines gemeinsam: Beide werden von der Hoffnung genährt." (Napoleon)

"Ich habe auch die Erfahrung bestätigt gesehen, dass es hoffnungslose Situationen kaum gibt,
solange man sie nicht als solche akzeptiert." (Willy Brandt)

"Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung." (Lucius Annaeus Seneca)

"Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können." (Jean Jaurès)

"Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu
haben als man ertragen kann. Dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere
Seele." (Hugo von Hofmannsthal)

Reichtum
Klaus Böhm - www.grips-service.com
Sprüchesammlung

"Ein Geizhals wird reich dadurch,


dass er arm erscheint;
ein verschwenderischer Mensch
wird arm dadurch,
dass er reich erscheint."
(William Shakespeare)

"Nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm." (Lucius Annaeus Seneca)

"Was ist Reichtum? Für jemanden ist ein altes Hemd schon Reichtum. Ein anderer ist mit zehn
Millionen arm. Reichtum ist etwas ganz Relatives und Unbefriedigendes. Im Grunde ist es nur eine
besondere Situation. Reichtum bedeutet eine Abhängigkeit von Dingen, die man besitzt und die man
durch neuen Besitz, durch neue Abhängigkeiten vor dem Dahinschwinden schützen muss. Es ist nur
eine materialisierte Unsicherheit." (Kafka)

"Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge
freut, die er hat." (Epiktet)

"Ruhm und Reichtum verändern den Menschen nicht. Sie zeigen nur, wie er wirklich ist." (José
Narosky)

"Wirklich reich ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann." (Hans
Kruppa)

"Eine Bank ist eine Institution, die Ihnen Geld leiht wenn Sie beweisen können, dass Sie es nicht
benötigen." (Bob Hope)

"Wenn eine Person mit Geld eine Person mit Erfahrung trifft, dann nimmt die erfahrene Person Geld
mit und die reiche Person Erfahrung." (Harvey MacKay)

"Es ist gut, dass die Menschen des Landes unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen, denn
sonst, so glaube ich, hätten wir noch vor morgen früh eine Revolution." (Henry Ford)

"Zufriedenheit macht arme Leute reich; Unzufriedenheit macht reiche Leute arm." (Benjamin
Franklin)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)

"Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug." (Epikur von Samos)

"Nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm." (Lucius Annaeus Seneca)

"Die Gier ist das Muttertier vom Goldenen Kalb." (Manfred Hinrich)

"Wer nur um den Gewinn kämpft, erntet nichts, wofür es sich lohnt zu leben." (Antoine de Saint-
Exupéry)

"Das Geld soll dem Menschen dienen, nicht umgekehrt." (Dalai Lama)

"Es gibt nichts Schlimmeres auf der Welt als Geld. Es lässt Städte verwaisen; Menschen ihr Zuhause
aufgeben; es verführt und verdirbt ehrliche Menschen und verwandelt Tugend in Falschheit; es lehrt
Niedertracht und Respektlosigkeit." (Sophokles)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

Reisen
"Der Reisende ins Innere findet alles, was er sucht, in sich selbst.
Das ist die höchste Form des Reisens." (Laotse)

"Das wichtigste Stück des Reisegepäcks


ist und bleibt ein fröhliches Herz." (Hermann Löns)

"Auf Reisen gleichen wir einem Film,


der belichtet wird. Entwickeln wird ihn die Erinnerung." (Max Frisch)

"Wenn das ganze Jahr über Urlaub wäre, wäre das Vergnügen so langweilig
wie die Arbeit." (William Shakespeare)

"Was wunderst du dich, dass deine Reisen dir nichts nützen, da du dich selbst mit herumschleppst."
(Sokrates)

Technik
"Ein Problem wird nicht im Computer gelöst, sondern in irgendeinem Kopf. Die ganze Apparatur
dient nur dazu, diesen Kopf so weit zu drehen, dass er die Dinge richtig und vollständig sieht."
(Charles Kettering)

"Der Computer ist eine großartige Erfindung. Es passieren genauso viele Fehler wie früher. Aber
niemand ist daran schuld."

"Passwörter sind wie Unterwäsche. Du darfst sie keinen sehen lassen, musst sie regelmäßig wechseln
und solltest sie nicht mit Fremden tauschen." (Chris Pirillo)

"Das Unsympathische an Computern ist, dass sie nur ja oder nein sagen können, aber nicht
vielleicht." (Brigitte Bardot)

"Das Gefährlichste an der Technik ist, dass sie ablenkt von dem, was den Menschen wirklich
ausmacht, von dem, was er wirklich braucht." (Elias Canetti)

"Das Übel kommt nicht von der Technik, sondern von denen, die sie missbrauchen." (Jacques-Yves
Cousteau)

"Die Technik ist auf dem Weg, eine solche Perfektion zu erreichen, dass der Mensch ohne sich selber
auskommt." (Stanislaw Jerzy Lec)

"Bequemlichkeit ist die listige Mutter der Technik." (Manfred Hinrich)

"Mein Rechner hat sich aufgehängt. Meine Wäsche macht das nie."

Tiere
Klaus Böhm - www.grips-service.com
Sprüchesammlung

"Ich bin für Tierrechte ebenso wie für Menschenrechte. Das ist es, was einen vollkommenen
Menschen ausmacht." (Abraham Lincoln)

"Unsere Aufgabe muss sein, uns aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir unser Mitleid auf alle
lebenden Kreaturen ausdehnen und die ganze Natur in ihrer Schönheit umarmen." (Albert Einstein)

"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine
eigene." (Albert Schweitzer)

"Artgerecht ist nur die Freiheit."

„Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht.“ (George Bernard Shaw)

"Einst hatte ich der Freunde sieben,


sechs verließen mich in böser Stund',
nur ein einziger ist mir geblieben,
und dieser ist mein treuer Hund."

"Der untrügliche Gradmesser für die Herzensbildung eines Volkes und eines Menschen ist, wie sie die
Tiere betrachten und behandeln." (Berthold Auerbach)

"Die Frage hat für die Menschen nicht zu lauten: Können die Tiere denken? Sondern sie hat zu
lauten: Können die Tiere leiden? Darüber aber gibt es wohl keinen Streit, und das Wissen um diese
Leidensfähigkeit muss daher die Hauptsache sein bei jeder Betrachtung der Tierseele durch den
Menschen." (Jeremias Bentham)

"Es gibt keinen grundlegenden Unterschied zwischen Mensch und Tier in der Fähigkeit, Freude und
Schmerz, Glück und Elend zu empfinden." (Charles Darwin)

Umwelt
"Die Natur übt ein heimliches Gericht; leise und langmütig, aber unentrinnbar." (Ernst Freiherr von
Feuchtersleben)

"Reine Luft, saubere Böden und ungiftige Lebensmittel gehören zu den Menschenrechten." (Felipe
de Borbón)

"Der Grund für die Umweltverschmutzung ist der Mensch selbst:


die Vergiftung seines Geistes,
die Verwüstung seiner Seele."
(Phil Bosmans)

"Behandelt die Erde gut. Sie wurde euch nicht von euren Eltern gegeben. Sie ist euch von euren
Kindern geliehen."
(aus Kenia)

"Kein Frosch trinkt den Teich aus, in dem er lebt."

"Wenn Sie wirklich glauben, dass die Umwelt weniger wichtig ist als die Wirtschaft, versuchen Sie die
Luft anzuhalten, während Sie Ihr Geld zählen." (Dr. Guy McPherson)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat,
sich selbst zu beherrschen. (Albert Schweitzer)

“Der Mensch ist die dümmste Spezies! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare
Natur, ohne zu wissen, dass diese Natur, die er vernichtet, dieser unsichtbare Gott ist, den er
verehrt." (Hubert Reeves)

“Wenn man so ganz allein im Walde steht, begreift man nur sehr schwer, wozu man in Büros und
Kinos geht. Und plötzlich will man alles das nicht mehr." (Erich Kästner)

"Mach dir nicht vor, du wolltest Irrtümer in der Natur verbessern. In der Natur ist kein Irrtum,
sondern der Irrtum ist in dir." (Leonardo da Vinci)

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluß vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr
feststellen, dass man Geld nicht essen kann.‘‘
(Weisheit der Cree-Indianer)

"Vieles ist töricht an eurer Zivilisation. Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld nach, bis
ihr so viel habt, daß ihr gar nicht lang genug leben könnt, um es auszugeben. Ihr plündert die Wälder,
den Boden, ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe, als käme nach euch keine Generation
mehr, die all dies ebenfalls braucht. Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt, während ihr
immer größere Bomben baut, um jene Welt, die ihr jetzt habt, zu zerstören."
(Tatanga Mani, in: Weisheit der Indianer - Vom Leben im Einklang mit der Natur)

"Die Natur ist immer wahr, immer ernst. Sie versteht keinen Scherz und kennt keine Kompromisse.
Sie hat immer recht, während die Fehler und Irrtümer immer von den Menschen gemacht werden."
(Johann Wolfgang von Goethe)

"Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner."
(Alexander von Humboldt)

"Federleicht wiegen die simplen Gaumenfreuden des Menschen gegenüber dem unsagbaren Leid der
Tiere, Leib und Leben dafür hergeben zu müssen." (Richard David Precht)

"Klug fragen können ist die halbe Wahrheit." (Francis Bacon)

"Jeder Superlativ reizt zum Widerspruch" (Bismarck)

"Die besten Reformer, die die Welt je gesehen hat, sind die, die bei sich selbst anfangen." (George
Bernhard Shaw)

"Niemand holt sein Wort wieder ein." (Wilhelm Busch)

"Wie der Mensch, so seine Rede." (Cicero)

Wahrheit
"Um zur Wahrheit zu gelangen, sollte jeder die Meinung seines Gegners zu verteidigen suchen."
(Jean Paul)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Zu frühe Urteile sind Vorurteile, aus denen der Irrtum emporsteigt wie der Nebel aus dem Meere."
(Pestalozzi)

"Der Scherz ist oft das Loch, aus dem die Wahrheit pfeift." (Asiatische Weisheit)

"Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen." (Voltaire)

"Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit." (Jupp Müller)

"Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit." (Anatole
France)

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."

"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge
nennt, der ist ein Verbrecher." (Bertolt Brecht)

"Die Wahrheit ist das Kind der Zeit, nicht der Autorität." (Bertolt Brecht)

"Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt." (Bertolt Brecht)

"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen." Pearl S. Buck

"Fast jeder Mensch ist, wenn er mit anderen diskutiert, aufgrund eines Mangels an Vernunft völlig
davon überzeugt, als einziger im Besitz der Wahrheit zu sein." (Lusiano de Crescenzo)

"Eine Lüge kann einmal um die ganze Welt wandern, bevor sich die Wahrheit die Schuhe
angezogen hat."

"Ehrlichkeit verschafft dir vielleicht nicht viele Freunde, aber auf jeden Fall die richtigen."

"Aus einem Irrtum wird keine Wahrheit, auch wenn man ihn noch so weit verbreitet. Aus einer
Wahrheit wird kein Irrtum, selbst wenn kein Mensch sie sieht." (Gandhi)

"Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt." (Ebner-
Eschenbach)

"Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln." (Jean Cocteau)

"Das schlimmste, das man der Wahrheit antun kann, ist sie zu kennen und dennoch zu ignorieren."
(Jacques B. Bossuet)

"Aufrichtigkeit erfordert ein ungebrochenes Verhältnis zum eigenen Rückgrat." (Hanns Hermann
Kersten)

"Nur Betrug entehrt, der Irrtum nie." (Georg Christoph Lichtenberg)

"Die Wahrheit ist für diejenigen erreichbar, die den Mut haben, das zu hinterfragen, was ihnen
gelehrt wurde."

"Die Wahrheit hat nichts zu tun mit der Zahl der Leute, die von ihr überzeugt sind." (Facebook)

Weisheit

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Weise ist nicht, wer viele Erfahrungen macht, sondern wer aus wenigen lernt, viele nicht machen zu
müssen." (Karlheinz Deschner)

"Bei einer Kerze ist nicht das Wachs wichtig, sondern das Licht." (Antoine de Saint-Exupéry)

"Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist,
kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren." (Mahatma Gandhi)

"Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt, Zeit zu haben." (Ladislaus Boros)

"Wer nichts weiß, muss alles glauben." (Marie von Ebner-Eschenbach)

"Wir glauben, Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns." (Eugéne Ionesco)

"Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen."
(Alfred Polgar)

"Wo alle verurteilen, muss man prüfen und wo alle loben, auch." (Konfuzius)

"Nichts ist so schlimm, wie wir fürchten, nichts so gut, wie wir hoffen."

"Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte, die eigenen wie Verteidiger."

"Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen." (Platon)

"Achte auf deine Gedanken,


denn sie werden deine Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden deine Handlungen. Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden deine Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal."

"Je mehr man sich vergisst, desto besser erinnern sich die anderen."

"Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht." (Friedrich von Schiller)

"Alternde Menschen sind wie Museen: Nicht auf die Fassade kommt es an, sondern auf die Schätze
im Innern." (Jeanne Moreau)

"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung." (Antoine de Saint-Exupery)

"Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in
seinen Mokassins gegangen bin."

"Menschen die nur arbeiten, finden keine Zeit zum Träumen. Nur wer träumt gelangt zur Weisheit."

"Groll mit sich herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle - in der Absicht, es
nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich dabei nur selbst."

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist
nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt."

"Andere zu erkennen ist Weisheit, sich selbst zu erkennen ist Erleuchtung." (Lao-Tse)

"Beobachte, was früher war, dann weißt du was kommen wird."

"Der Narr tut, was er nicht lassen kann; der Weise lässt, was er nicht tun kann."

"Der Schlüssel zu allem ist Geduld. Nicht durch Aufschlagen, sondern durch Ausbrüten wird aus
einem Ei ein Küken."

"Folge deinem Herzen, aber nimm dein Gehirn mit!" (Tupac Shakur)

"Die Jugend wäre eine schönere Zeit, wenn sie erst später im Leben käme." (Charlie Chaplin)

"An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser." (Charlie Chaplin)

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." (Albert Einstein)

"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (Bertolt Brecht)

"Wenn wir unserem Ärger freien Lauf lassen, machen wir ihn nur stärker." (Dalai Lama)

"Glück entsteht durch das Zähmen des Bewusstseins." (Dalai Lama)

„Alles Gute ist gefährlich – wenn falsch damit umgegangen wird.“ (Henry Ford)

"Wer die Musik der Seele hört, erkennt die Melodie des Lebens." (Swami Sivananda)

"Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle
konstruieren." Albert Einstein

"Der wahre Charakter eines Menschen zeigt sich nicht bei der ersten Begegnung, sondern bei der
letzten."

"Über den Wind können wir nicht bestimmen, aber wir können die Segel richten."

"Das Lächeln ist ein Fenster, durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist."

"Das schönste Make-up ist ein Lächeln, das von Herzen kommt."

"Der kleinste Schritt zum Glück ist, sich glücklich zu schätzen, ohne erst einen Grund dafür zu
suchen."

"Wer andere kennt, ist klug. Wer sich selbst kennt, ist weise." (Laotse)

"Das Wichtigste ist, ehrlich zu sich selbst zu sein." (Nelson Mandela)

"Das deutliche Anzeichen von Weisheit ist anhaltend gute Laune." (Michel de Montaigne)

"Die Einfachheit ist ein wunderbares Geschenk: Wenn du nicht bekommen kannst, wonach du dich
sehnst, begnüge dich mit dem, was du hast." (Arabische Weisheit)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Die Leute sehen, hören und reden, aber leider sehen sie schlecht, hören wenig und reden zu viel."

"Der Geist wird reich durch das, was er empfängt, das Herz durch das, was es gibt." (Victor Hugo)

"Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht es schon, wenn es Spaß macht."

"Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben." (Abraham
Lincoln)

"Beklage dich nicht über die Dunkelheit. Zünde eine Kerze an." (Konfuzius)

"Wer das Vergnügen mit dem Glück verwechselt, wird nie viel länger glücklich sein, als das
Vergnügen dauert."

"Nach dem Takt, den man trommelt, wird auch getanzt."

"Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür
zu finden."

"Manchmal ist der Verstand die lächelnde Maske eines traurigen Herzens."

"Eine Blume überlegt sich nicht, ob sie besser oder schöner ist als ihre Nachbarblume. Sie blüht
einfach."

"Die Menschen dieser Tage suchen nicht die Weisheit, sondern das Wissen. Das Wissen gehört der
Vergangenheit an, die Weisheit der Zukunft." (Indianische Weisheit)

"Wenn ein unordentlicher Schreibtisch ein Zeichen für einen unordentlichen Verstand ist, wofür
steht dann ein leerer Schreibtisch?" (Albert Einstein)

"Die Phantasie tröstet die Menschen über das hinweg, was sie nicht sein können, und der Humor
über das, was sie tatsächlich sind." (Albert Camus)

"Auge um Auge, lässt die Welt erblinden." (Mahatma Gandhi)

"Mit leerer Hand kommst du, mit leerer Hand gehst du. Und zwischen Nichts und Nichts bist du
verrückt genug zu glauben, etwas zu besitzen." (Osho)

"Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern." (Konfuzius)

"Erst wenn man stolpert, achtet man auf den Weg."

"Vertrauen ist wie ein Radiergummi. Mit jedem Fehler wird es kleiner und kleiner."

"Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst." (Albert Schweitzer)

"Ob ein Mensch klug ist, erkennt man viel besser an seinen Fragen als an seinen Antworten."

"Viele klettern so schnell, dass sie gar nicht merken, dass sie auf den falschen Berg gestiegen sind."

"Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur." (Kurt Tucholsky)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Es ließe sich alles trefflich schlichten, könnte man die Sachen zweimal verrichten." (Johann
Wolfgang von Goethe)

"Gewohnheiten sind zuerst Spinnweben, dann Drähte." (Fernöstliche Weisheit)

"Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen."
(Chinesische Weisheit)

"Jedes Ding wird mit mehr Genuss erjagt als genossen." (William Shakespeare)

"Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden." (Albert Einstein)

"Leben ist nicht genug.", sagte der Schmetterling."Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume
muss man auch haben."
(Hans Christian Andersen)

"Öffne der Veränderung deine Arme, aber verliere dabei deine Werte nicht aus den Augen. (Dalai
Lama)

"Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden." (Nicolas
Chamfort)

"Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere
glücklich." (Feuerbach)

"Wenn du eine Entscheidung treffen musst und du triffst sie nicht, ist das auch eine Entscheidung."
(William James)

"Wenn du den Eindruck hast, dass dieses Leben ein Theater ist, dann suche dir eine Rolle, die dir
wirklich Spaß macht. (William Shakespeare)

"Der Schwache kann nicht verzeihen. Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken." (Gandhi)

"Erhoffst du Erfüllung von anderen, wirst du nie die wahre Fülle erlangen." (Laotse)

"Immer, wenn der Mensch anfängt, seine Zukunft zu planen, fällt im Hintergrund das Schicksal
lachend vom Stuhl."

"Wenn der Junge wüsste und der Alte könnte, gäbe es nichts, was nicht vollbracht würde."

"Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern. (Konfuzius)

"Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist." (Mooji)

"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme
weiß alles besser." (Sokrates)

"Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken." (Mark Aurel)

"Es wir immer gleich ein wenig anders, wenn man es ausspricht." (Hermann Hesse)

"Es ist der Reiz des Lebens, dass man nicht alles für selbstverständlich hält, sondern noch bereit ist,
sich zu wundern." (Loriot)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Bedenke stets, dass alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht
zu traurig sein." (Sokrates)

"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (Goethe)

"Der Geist ist alles - was du denkst, das wirst du." (Buddha)

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (Soren Kierkegaard)

"Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man in Gesellschaft tragen kann." (Shakespeare)

"Halte dir jeden Tag dreißig Minuten für deine Sorgen frei, und in dieser Zeit mache ein Nickerchen."
(Abraham Lincoln)

"Mit Geld kann man seine Lage verbessern. aber nicht seinen Charakter." (Fred Ammon)

"Das Geld gleicht dem Seewasser. Je mehr davon getrunken wird, desto durstiger wird man." (Arthur
Schopenhauer)

"Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall." (Albert Einstein)

"Das Amt des Dichters ist nicht das Zeigen der Wege, sondern das Wecken der Sehnsucht." (Hermann
Hesse)

"Oft büßt das Gute ein, wer Besseres sucht." (William Shakespeare)

"Misstrauen ist ein Zeichen von Schwäche." (Mahatma Gandhi)

"Der Buddha sagte: Wenn ein weiser Mensch leidet, so fragt er sich 'Was habe ich bisher getan, um
mich von meinem Leiden zu befreien? Was kann ich noch tun, um es zu überwinden?' Wenn aber ein
törichter Mensch leidet, so fragt er 'Wer hat mir das angetan?'"
(Thich Nhat Hanh)

"Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken." (Goethe)

"Der Betrunkene sagt, was der Nüchterne denkt."

"Ein langer Streit beweist, dass beide Seiten Unrecht haben." (Voltaire)

"Im Alter haben Erinnerungen denselben Stellenwert wie in der Jugend die Träume." (Erna Behrens-
Giegl)

"Bevor wir ein Muslim, ein Sikh, ein Hindu oder ein Christ werden; lasst uns zuerst ein Mensch
werden." (Guru Nanak Dev Ji)

"Charakter wird in den stürmischen Wogen der Welt gebildet." (Goethe)

"Der Mensch ist am glücklichsten, der von Tag zu Tag lebt und nicht nach mehr verlangt, der die Güte
des Lebens sammelt." (Euripides)

“Man kann einen See nicht lediglich dadurch überqueren, dass man dasteht und das Wasser
anschaut.” (Rabindranath Tagore)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

“Es gibt keine Sicherheit in dieser Welt, sondern nur Gelegenheit.” (General Douglas MacArthur)

"Der Mensch gibt ebenso schwer eine Furcht auf als eine Hoffnung." (Otto Ludwig)

"Manche gehen nur ganz selten in sich. Sie kommen sich dort wie Ausländer vor. (Ernst Ferstl)

"Nie vom andern Dank erwarten, aber immer selbst dankbar sein können, das ist das Privileg einer
recht gebauten Seele." (Theodor Heuss)

“Wer Glück erreich will, indem er Besitztümer anhäuft, könnte sich auch Sandwiches an seinen
Körper kleben, um den Hunger zu stillen." (George Carlin)

"Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen." (Wilhelm Busch)

"Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber behalten möchte." (Selma Lagerlöf)

"Die schwierigste Aufgabe des Vaters zu Weihnachten: Den Kindern klar machen, dass er der
Weihnachtsmann ist, und der Frau klar machen, daß er es nicht ist." (?)

"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Narren und Fanatiker immer so überzeugt von sich sind,
während weisere Menschen voller Zweifel sind." (Betrand Russell)

"Zwei Konzepte für ein wirklich glückliches Leben:


Erstens: Benutze Dinge, aber nicht Menschen!
Zweitens: Liebe Menschen, aber nicht Dinge!" (Facebook)

"Lesen kann Ihre Unwissenheit ernsthaft gefährden." (Facebook)

"Erwartungen sind die Basis für Enttäuschungen. Wer alles erwartet wird nie glücklich sein. Wer
nichts erwartet, der freut sich über die kleinsten Dinge im Leben." (Facebook)

"Tun, was du magst, ist Freiheit. Mögen, was du tust, ist Glück." (Facebook)

"Das größte Geheimnis des Glücks ist, mit sich selbst im Reinen zu sein." (Fontenelle)

"Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen." (Platon)

"Ärgere dich nicht über Kritik. Wenn sie unwahr ist, beachte sie nicht. Wenn sie unfair ist, lass dich
nicht irritieren. Wenn sie dumm ist, lächle. Wenn sie berechtigt ist, lerne von ihr." (Facebook)

"Dein Glaube macht dich nicht zu einer besseren Person. aber dein Verhalten tut es." (Facebook)

"Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen." (Theodor Fontane)

"Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden." (Franz Kafka)

"Bevor du mit dem Kopf durch die Wand gehst, überlege, was dich auf der anderen Seite erwartet."
(Facebook)

"Versprich nichts, wenn du glücklich bist. Antworte nicht, wenn du wütend bist und triff keine
Entscheidungen, wenn du traurig bist." (unbekannt)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Wir waren einfach nur Menschen, bevor die Rasse uns teilte, die Religion uns trennte, die Politik uns
separierte und das Geld uns klassifizierte." (Facebook)

"Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil
es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil es ein anderer glaubt.
Glaube nur das, was du selbst als wahr erkannt hast." (Buddha)

"Wenn du glaubst, Abenteuer seien gefährlich, dann probier's mal mit Routine: die ist tödlich."
(Paulo Coelho)

"Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für deine
Taten." (Dalai Lama)

"Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut." (Augustinus Aurelius)

"Das Glück des Lebens kann niemand schmieden, nur das Glück des Augenblicks."

"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun."
Edmund Burke (1729-97)

"Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk. "

"Nicht im Glück liegt die Freude, sondern in der Freude liegt das Glück."

"Habe Hoffnung, aber niemals Erwartungen. Dann erlebst du vielleicht Wunder, aber niemals
Enttäuschungen." (Franz von Assisi)

"Beginne den Tag immer mit positiven Gedanken, denn egal wie viele Probleme du auch hast,
negative Gedanken werden dir ganz bestimmt nicht helfen."

"Egoismus besteht nicht darin, dass man sein Leben nach seinen Wünschen lebt, sondern darin, dass
man von anderen verlangt, dass sie so leben, wie man es wünscht."

"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es." (Bertrand Russell)

"Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum
bin ich mir nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

"Lieber geht der Mensch zugrunde, als dass er seine Gewohnheiten ändert." (Leo Tolstoi)

"Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle."

"Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu
ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden." (Reinhold
Niebuhr)

"Einfach leben... Genießen, was ich habe... Zufrieden sein, glücklich sein... Stärken spüren - Grenzen
akzeptieren...
Loslassen, was quält - Annehmen, was hilft... Weitergeben, was stärkt und einfach leben! Da sein und
ich sein...
Weise ist nicht, wer viele Erfahrungen macht, sondern wer aus wenigen lernt, viele nicht machen zu
müssen." (Karlheinz Deschner)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt." (Heinrich von Kleist)

"Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist,
kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren." (Mahatma Gandhi)

"Es sind nicht die Situationen, die unsere Gefühle hervorrufen, sondern unsere Wertungen über
diese Situationen.
Suchen wir unser Licht in unsern Gefühlen! In ihnen liegt eine Wärme, die viel Klarheit in sich
schließt." (Joseph Joubert)

"Wer nichts weiß, muss alles glauben." (Marie von Ebner-Eschenbach)

"Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen."
(Alfred Polgar)

"Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille betrachten." (Alexandre Dumas)

"Alternde Menschen sind wie Museen: Nicht auf die Fassade kommt es an, sondern auf die Schätze
im Innern." (Jeanne Moreau)

"Wissen macht einen Menschen als Sklave untauglich." (Frederick Douglass)

"Wenn du nicht zufrieden sein kannst, wirst du arm sein, auch wenn du reich bist. Wenn du zufrieden
sein kannst, wirst du reich sein, auch wenn du arm bist." (Buddhistische Lebensweisheit)

"Der wahrhaft große Mensch ist der, der niemanden beherrscht und der von niemandem beherrscht
wird." (Khalil Gibran)

"Begegnest du der Einsamkeit, hab keine Angst. Sie ist eine kostbare Hilfe, mit sich selbst
Freundschaft zu schließen." (Weisheit aus Tibet)

"Es sind die Augenblicke, die zählen, nicht die Dinge."

"Grau, teurer Freund, ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum." (Goethe)

"Gehe aufrecht wie die Bäume, lebe dein Leben stark wie die Berge, sei sanft wie der Frühlingswind,
bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und der große Geist wird immer mit dir sein." (Weisheit
der Navajo-Indianer)

"Weisheit heißt erkennen, dass ich nichts bin, Liebe heißt erkennen, dass ich alles bin, und zwischen
den beiden bewegt sich das Leben." (Nisagadatta Maharaj)

"Die Erde ist unsere Mutter - pflege sie! Alles Leben ist heilig: Behandle alle Menschen mit Respekt!
Nimm von der Erde, was du benötigst - nicht mehr! Tu, was für das Wohl aller getan werden muss.
Sage die Wahrheit - aber nur das Gute! Befolge den Rhythmus der Natur. Genieße das Leben, aber
hinterlasse nur gute Spuren!" (Indianische Gebote)

"Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt: Die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen,
die sie anwenden." (Epiktet)

"Sorge macht alt vor der Zeit." (Jesus Sirach)

"Alles, was gegen das Gewissen geschieht, ist Sünde." (Thomas von Aquin)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Gar manches ist vorherbestimmt; das Schicksal führet in Bedrängnis; doch wie man sich dabei
benimmt, ist eigne Schuld und nicht Verhängnis." (Wilhelm Busch)

"Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter als durch das, was sie lächerlich
finden." (Goethe)

"Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine
Blumen auf ihr." (Vincent Willem von Gogh)

"So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte
gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung." (Leonardo da Vinci)

"Der Wert einer Begegnung zweier Menschen liegt nicht in der Dauer, sondern in ihrer
Aufrichtigkeit." (Facebook)

"Die eine Hälfte des Lebens ist Glück, die andere Disziplin - und die ist entscheidend, denn ohne
Disziplin könnte man mit seinem Glück nichts anfangen." (Carl Zuckmayer)

"Der Wissende redet nicht. Der Redende weiß nicht." (Lao Tse)

"Wir sind leicht bereit, uns selbst zu tadeln, unter der Bedingung, dass niemand einstimmt." (Marie
von Ebner Eschenbach)

"Nichts bewahrt uns so gründlich vor Illusionen wie ein Blick in den Spiegel. (Aldous Huxley)

"Suche deine eigene Weisheit in dir selbst." (Padma Sambhava)

"Der Unterschied zwischen dem, was wir tun und dem, was wir tun könnten, würde ausreichen, um
die meisten Probleme dieser Welt zu lösen."
(Mahatma Ghandi)

"Verschone mich mit der Weisheit, die nicht weint, mit der Philosophie, die nicht lacht und mit der
Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt." (Kahlil Gibran)

"Sich Sorgen zu machen ist wie im Schaukelstuhl sitzen. Es beschäftigt einen, bringt einen aber
nirgendwo hin. (Glenn Turner)

Wetter
"Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war." (Mark
Twain)

"Die Deutschen haben sechs Monate Winter und sechs Monate keinen Sommer." (von Napoleon)

Wünsche
"Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was


Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut
In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät
Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht."
(Peter Rosegger)

"Ich wünsche mir in diesem Jahr


mal Weihnacht’ wie es früher war.
Kein Hetzen zur Bescherung hin,
kein schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsch’ mir eine stille Nacht,
frostklirrend und mit weißer Pracht.
Ich wünsche mir ein kleines Stück
Von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche mir in diesem Jahr
`ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist`s her,
da war so wenig so viel mehr."

"Ein neues Jahr! Tritt froh herein,


mit aller Welt in Frieden;
vergiss, wie viel der Plag und Pein
das alte Jahr beschieden!
Du lebst: Sei dankbar, froh und klug,
und wenn drei bösen Tagen
ein guter folgt, sei stark genug,
sie alle vier zu tragen."
(Friedrich Wilhelm Weber)

"Jeder wünscht sich langes Leben,


seine Kisten voller Geld,
Wiesen, Wälder, Äcker, Reben –
Klugheit, Schönheit, Ruhm der Welt,
doch wenn alles würde wahr
was man wünscht zum neuen Jahr,
dann erst wär es um die Welt,
glaubt es, jämmerlich bestellt. "
(Heinrich Daniel Zschokke)

"Manche Menschen erwarten vom Neuen Jahr einen frischen Start für ihre alten Gewohnheiten."
(Willy Meurer)

"Ich wünsche dir:


Ein Huhn, das gold’ne Eier legt,
´nen Baum, der alle Lasten trägt,
ein Tier, dass alle Sorgen frisst

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

und falls du auch mal traurig bist,


dich kitzeln, bis du wieder lachst
und gleich wie üblich Witze machst.
Ich wünsche dir ein tolles Jahr
mit Sahnehäubchen drauf sogar
aus Harmonie und Zweisamkeit.
Wünsch dir ´nen Reißwolf, der bereit
um Wut und Ärger zu zerfleddern
und auch Gereiztheit gleich zu schreddern.
Ich wünsch dir einen Riesenstrauch
mit Glücksblättern und dazu auch
zwölf Monate in großen Tüten
mit Liebes- und Gesundheitsblüten.
Dass auf den Tag im nächsten Jahr
du sagen wirst: “Wie wunderbar!
Das ganze Jahr war gut und rund.”
Vor allen Dingen
BLEIB GESUND!"

"Wenn der Gesang der Engel verstummt ist,


Wenn der Stern am Himmel untergegangen,
Wenn die Könige und Fürsten heimgekehrt,
Die Hirten mit ihrer Herde fortgezogen sind,
Dann erst beginnt das Werk von Weihnachten:
Die Verlorenen finden,
Die Zerbrochenen heilen,
Den Hungernden zu essen geben,
Die Gefangenen freilassen,
Die Völker aufrichten,
Den Menschen Frieden bringen,
In den Herzen musizieren."
(Irisches Lied)

"Ich wünsche dir


die zärtliche Ungeduld des Frühlings,
das milde Wachstum des Sommers,
die stille Reife des Herbstes und
die Weisheit des erhabenen Winters."
(Irischer Segenswunsch)

"Wer seine Wünsche zähmen kann, ist reich genug." (Voltaire)

"Was für eine Welt könnten wir bauen, wenn wir die Kräfte, die ein Krieg entfesselt, für den Aufbau
einsetzten?! Ein Zehntel der Energien, ein Bruchteil des Geldes wäre hinrichend, um den Menschen
aller Länder zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen und die Katastrophe der
Arbeitslosigkeit zu verhindern." (Albert Einstein)

"Wer glaubt, dass Träumen nichts verändert, irrt. Es sind die Träumer, die diese Welt zu einem
besseren Ort machen." (Facebook)

Zeit
Klaus Böhm - www.grips-service.com
Sprüchesammlung

"Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen." (Lucius
Annaeus Seneca)

"Die Zeit ist kein Geld. Aber den einen nimmt das Geld die Zeit und den anderen die Zeit das Geld."
(Ron Kritzfeld)

"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat,
sich selbst zu beherrschen." (AlbertSchweitzer)

"An Zeit fehlt es uns vor allem dort, wo es uns am Wollen fehlt." (Ernst Ferstl)

"Wie lange eine Minute sein kann, hängt davon ab, auf welcher Seite der Toilettentüre man sich
befindet."

"Auch ein Traumjob berechtigt nicht zum Schlaf während der Arbeitszeit."

"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben." (Albert
Einstein)

"Wir leben in einer Zeit vollkommener Mittel und verworrener Ziele." (Albert Einstein)

„Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat, darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich
Zeit zu nehmen.“ (Gudrun Kropp)

„Der Advent ist die Zeit der Lichter, in dieser Zeit werden viele schnell zum Dichter, denn gerade in
dieser stillen und leisen Zeit, reicht ein leises Wort schon meist ziemlich weit.“

"Das Paradoxe unserer Zeit:


Große Häuser, aber kleine Familien.
Mehr Bildung, aber weniger gesunder Menschenverstand.
Erweiterte Medizin, aber schlechter Gesundheitszustand.
Beim Mond gewesen, aber den Nachbarn nicht kennen.
Hohes Einkommen, aber weniger Seelenfrieden.
Höchster IQ, aber weniger Emotionen.
Ständig Erkenntnisse, aber weniger Weisheit.
Viele Menschen, aber weniger Menschlichkeit."

"Es sind die Augenblicke, die einen Tag auszeichnen. Manchmal reicht schon der Blick in die Augen
des anderen." (Gerd Jüttner)

"Die einzig notwendige spirituelle Praxis ist, sich mit dem jetzigen Moment anzufreunden. Dadurch
vereinfacht sich das Leben ungeheuerlich." (Eckhart Tolle)

"Wenn du besonders ärgerlich und wütend bist, erinnere dich, dass das Leben nur einen Augenblick
währt." (Marc Aurel)

“Zeit muss man sich nehmen, Freundschaft muss man pflegen und Liebe muss man geben."

"Der Mensch hat keine Zeit, wenn er sich nicht Zeit nimmt, Zeit zu haben." (Ladislaus Boros)

"Keine Zeit - gibt es nicht. Nur andere Prioritäten." (Michael A. Denck)

Klaus Böhm - www.grips-service.com


Sprüchesammlung

"Liebst du das Leben? Dann verschwende keine Zeit, denn daraus ist das Leben gemacht." (Benjamin
Franklin)

"Das Alter, das man haben möchte, verdirbt das Alter, das man hat." (Paul von Heyse)

"Nichts ist schneller als die Jahre." (Ovid)

"Die Vergangenheit und die Gegenwart sind unsere Mittel. Die Zukunft allein ist unser Zweck." (Blaise
Pascal)

"Aus seinen Vorfahren kann man nichts ändern, aber man kann mitbestimmen, was aus den
Nachkommen wird." (Francois de La Rochefoucauld)

"Fange jetzt zu leben an und zähle jeden Tag als ein Leben für sich." (Seneca)

"Außer der Zeit gehört uns nichts." (Seneca)

"Wenn du depressiv bist, lebst du in der Vergangenheit. Wenn du Angst hast, lebst du in der Zukunft.
Wenn du inneren Frieden erlebst, dann lebst du in der Gegenwart." (Laotse)

"Die Vergangenheit ist da, um daraus zu lernen und nicht, um darin zu leben." (Facebook)

Klaus Böhm - www.grips-service.com

Das könnte Ihnen auch gefallen