Sie sind auf Seite 1von 59

Fehler Code Liste

Ergopower- EST37/A

V-936

ZF Friedrichshafen AG
ZF Services
Donaustr. 71
D - 94034 Passau

5872 993 025 de


Ausgabe: 2011/07
INHALTSVERZEICHNIS

Diagnose mit Laptop und DPA-05

Datenblatt für WG-110 – 211

Datenblatt für WG-260 – 311

Allgemeine Daten für WG-130 → 310

Fehlercode-Beschreibung für ERGO-Steuerung EST/37A

Definition verschiedener Betriebsarten

Fehlercode-Liste

Widerstandsmessung an Aktuator/Sensoren und Kabel

Abkürzungen
DIAGNOSE mit Laptop und DPA-05

Pentium Laptop min. 1,0 GHz


Zulässiges Betriebssysteme:
Windows 2000 SP4
Windows XP SP2
Windows Vista (nur 32 Bit)
Windows 7 (nur 32 Bit)

Software auf CD
Testman Pro + Applikationen für
EST-37A / EST-65 / EST-117
/ EST-64
5870 220 017

DVD Testman Pro Anleitung


5872 994 083

Adapterkabel
6008 308 601 = RS 232
6008 207 026 = USB

Programmieradapter
DPA - 05 Diagnose - Set
5870 220 713

Adapterkabel
6029 017 005 EST-37

Diagnose Software auf CD-ROM für ERGOPOWER


EST - 37 EST - 37 EST - 37 EST - 37
WG 110 WG 130/131 WG 190/191 WG 260/261
WG 115/116 WG 160/161 WG 210/211 WG 310/311
Sowie EST-65 = WG 94 / EST-117 = WG 158 / EST-64 = HC 85

Adapter für EST-117


0501 215 541

Enthaltene Sprachversionen :
DEUTSCH / ENGLISH / FRANCAI`S / ITALIANO / RUSSIAN

2011 / 06
EST-37A

Datenblatt für WG-110 - 211

Daten der 3 Induktivgeber von Motor, Turbine und mittlerer Räderkette:


Widerstand: 1050 Ohm (± 10%) at 20° C
Temperaturbereich: -40° C  +150° C
Anziehdrehmoment: Mmax = 30 Nm

Daten für den Hall-Sensor vom Abtrieb:


Temperaturbereich: -40° C  +150° C
Arbeitsbereich: 2 Hz  5 Khz
Versorgungsspannung: 24V

Daten für die Proportional-Ventile:


Widerstand: 19 Ohm (±10%) at 20° C
Strom: 100  500 mA
Druckbereich: 0,8 bar  8,3 bar

Daten für die WK- Magnet-Ventile:


 Widerstand: 60 Ohm  80 Ohm
 Strom: 0,25 A  0,35 A
 Versorgungsspannung: 24 V

Daten für die WK- Proportional Ventile:


Widerstand: 10,5 Ohm (±10%) at 20°C
Strom: 0  926 mA
Druckbereich: 0 bar  15 bar

1
EST-37A

Datenblatt WG-260 - 311

Daten der 3 Induktivgeber von Motor, Turbine und mittlerer Räderkette:


Widerstand: 1050 Ohm (± 10%) at 20 °C
Temperaturbereich: -40 °C  +150 °C
Anziehdrehmoment: Mmax 30 Nm
Abstand: Motor,- und Turbinengeber: 0,5+0,3 mm
mittlere Räderkette: 0,3±0,1 mm

Daten für den Hall-Sensor vom Abtrieb:


Temperaturbereich: -40 °C  +150 °C
Arbeitsbereich: 2 Hz  5 Khz
Versorgungspannung: 24V
Abstand: 1,0 +0,5 mm

Daten für die Proportional-Ventile:


Widerstand: 19 Ohm (±10%) at 20°C
Strom: 100  500 mA
LDruckbereicht: 0,8 bar  8,3 bar

Daten für die WK- Magnet-Ventile:


 Widerstand: 60 Ohm  80 Ohm
 Strom: 0,25 A  0,35 A
 Versorgungsspannung: 24 V

Daten für die WK- Proportional-Ventile:


Widerstand: 10,5 Ohm (±10%) at 20°C
Strom: 0  926 mA
Druckbereich: 0 bar  15 bar

2
EST-37A

Allgemeine Daten für WG 130 → 310

Daten für Temperatursensoren:


 Sumpf: 1000 Ohm → 1500 Ohm
 Retarder: 800 Ohm → 1500 Ohm

Daten vom Magnetventil:


 Wandlerkupplung: - Widerstand: 60 Ohm → 80 Ohm
- Strom: 0,25 A → 0,35 A
- Spannung: 24 V

Daten für:

 Schaltdruck: 16+2 bar


 Schmierdruck: 0,2 → 1,5 bar
 Wandlereingangdruck: 130/160: max. 9 bar
190/210: max. 9 bar
260/310: max. 8,5 bar

 Wandlerausgangsdruck: 130/160: max. 3,5 bar


190/210: max. 3,5 bar
260/310: max. 5 bar

 Pumpenfördermenge: 130/160: 80 l/min bei n = 2000 min-1


190/210: 105 l/min bei n = 2000 min-1
260/310: 115 l/min bei n = 2000 min-1

3
EST-37A

1. Fehlercode-Beschreibung für
ERGO-Steuerung EST/37A
1.0 Einleitung

1.1 Abkürzungen
o.c. offener Stromkreis
s.c. Kurzschluß
OP-Mode Betriebsart
TCU Getriebe Steuereinheit
EEC elektronisches Motorsteuergerät
PTO Nebenabtrieb

1.2 ZF-Display

Wenn ein Fehler erkannt wird, zeigt das Display ein Schraubenschlüsselsymbol (g) an.
Das Display zeigt den Fehlercode, wenn der Fahrschalter in Neutral ist.
Wird mehr als ein Fehler erkannt, so wird jeder Fehlercode für ca. 1. Sekunde angezeit.

left right
h f e d character character

S
T
O
P

a b c g

(special symbols a-h)

1.3 Display während des Betriebes

Symbol Bedeutung Bemerkungen


1F, 1R Eingelegter Gang und Fahrtrichtung
2F, 2R Linkes Zeichen zeigt eingelegten Gang an
3F, 3R Rechtes Zeigen zeigt eingelegte Fahrt-
Richtung an
4F
5F
6F
LF, LR Limp-Home Gang
F oder R, kein Kupplungsabschaltung ACHTUNG: Gang wird eingelegt wenn die
Gang Turbinendrehzahl abfällt.
F oder R blinkt nur 6 WG:
Fahrtrichtung F oder R gewählt, während
Turbinendrehzahl zu hoch ist.
ACHTUNG. Gang wird eingelegt, wenn
Turbinendrehzahl sinkt
NN nicht Neutral, Warten auf Neutral nach um einen Gang einzulegen, zuerst Fahrschalter in
Zündung Ein oder einem Neutralposition und dann wieder in F-oder
schwerwiegenden Fehler R-Position bringen

1
EST-37A

** Öltemperatur zu niedrig, kein Gang Motor/Getriebe erwärmen


verfügbar
*N Öltemperatur zu niedrig, nur ein Gang Motor/Getriebe erwärmen
verfügbar

1 Balken manueller Modus 1. Gang


(Sondersymbol)
2 Balken manueller Modus 2. Gang
3 Balken manueller Modus 3. Gang
4 Balken manueller Modus 4.Gang also 5. Gang
und 6. Gang in 6WG
4 Balken und 2 Automatik-Modus
Pfeile
Balken blinken 6 WG: Wandlerüberbrückungskupplung Differenz zwischen Motor- und Turbinendrehzahl
offen über einer gewissen Grenze und Wandlerkupplung
nicht aktiviert
4 WG: Rückschaltmodus aktiv
Schrauben- mindestens ein Fehler aktiv in Neutral schalten, um Fehlercode im Display an-
schlüssel zuzeigen
Fehlercode siehe Fehlercodeliste
WS Warnsignal Sumpftemperatur Wechsel zwischen eingelegtem Gang/gewähler
Fahrtrichtung beim Fahren.
Wird in Neutral nur angezeigt, wenn kein Fehler
gefunden wird (Schraubenschlüssel)
WR Warnsignal Retardertemperatur Wechsel zwischen eingelegtem Gang/gewähler
Fahrtrichtung beim Fahren.
Wird in Neutral nur angezeigt, wenn kein Fehler
gefunden wird (Schraubenschlüssel)
WT Warnsignal Drehmomentwandler- Wechsel zwischen eingelegtem Gang/gewähler
temperatur Fahrtrichtung beim Fahren.
Wird in Neutral nur angezeigt, wenn kein Fehler
gefunden wird (Schraubenschlüssel)
WE Warnsignal hohe Motordrehzahl Wechsel zwischen tatsächlichen Gang/gewählter
Fahrtrichtung beim Fahren.
Wird in Neutral nur angezeigt, wenn kein Fehler
gefunden wird (Schraubenschlüssel)
WV Warnsignal hohe Abtriebsdrehzahl Schalten zwischen tatsächlichem Gang/gewählter
(Geschwindigkeit) Fahrtrichtung beim Fahren, in Neutral nur
angezeigt, wenn kein Fehler gefunden wird
(Schraubenschlüssel)
WL Warnsignal hohes Getriebeeingangs- Schalten zwischen tatsächlichem Gang/gewählter
moment (Last) Fahrtrichtung beim Fahren, in Neutral nur
angezeigt, wenn kein Fehler gefunden wird
(Schraubenschlüssel)
WO Warnsignal hohes Getriebeabtriebs- Schalten zwischen tatsächlichem Gang/gewählter
moment (Last) Fahrtrichtung beim Fahren, in Neutral nur
angezeigt, wenn kein Fehler gefunden wird
(Schraubenschlüssel)
PN Fahrtrichtung F oder R gewählt, während Getriebe in Neutral, bis Parkbremse gelöst wird.
Parkbremse betätigt ist ACHTUNG: Fahrzeug beginnt nach Lösen der
Parkbremse zu rollen
EE blinkt Keine Kommunikation mit Display Verkabelung vom TCU zum Display prüfen

2
EST-37A

1.4 Anzeige während des AEB-Modus

Symbol Bedeutung Bemerkungen


PL AEB – Starter ist am Diagnosestecker
eingesteckt
ST AEB-Starterknopf ist gedrückt
K1..K4,KV,KR K1.K4, KV bzw. KR wird gerade
kalibriert
_ and Kx Warten auf Start, Initialisierung von
Kupplung Kx, x: 1, 2, 3, 4, V, R
 and Kx Steuerung ermittelt Schnellfüllzeit der
Kupplung Kx
= and Kx Steuerung ermittelt Füllausgleichsdruck
der Kupplung Kx
OK Kalibrierung für alle Kupplungen Getriebe bleibt in Neutral, nach Entfernen AEB-
abgeschlossen Starter muß das TCU neu gestartet werden (Zündung
AUS/EIN)
STOP AEB gelöscht (Aktivierung gestoppt) Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
werden (Zündung AUS/EIN)
STOP and Kx AEB gestoppt, Kupplung Kx kann nicht Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
kalibriert werden werden (Zündung AUS/EIN)
Spanner and Kx Kx konnte nicht kalibriert werden, AEB Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
abgeschlossen werden (Zündung AUS/EIN)
E Motordrehzahl zu niedrig,
 Motordrehzahl erhöhen
E Motordrehzahl zu hoch,
 Motordrehzahl vermindern
T Getriebeöltemperatur zu niedrig,
 Getriebe erwärmen
T Getriebeöltemperatur zu hoch
 Getriebe abkühlen
FT Getriebetemperatur beim Kalibrieren Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
nicht im festgelegten Bereich werden (Zündung AUS/EIN)
FB Betriebsart nicht NORMAL oder Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
Getriebetemperatursensor defekt oder werden (Zündung AUS/EIN)
Speicherung der kalibrierten Werte zum
EEPROM fehlgeschlagen.
FO Abtriebsdrehzahl nicht Null Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
werden (Zündung AUS/EIN)
FN Schalthebel nicht in Neutralposition Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
werden (Zündung AUS/EIN)
FP Parkbremse nicht betätigt Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
werden (Zündung AUS/EIN)
STOP AEB - Starter wurde falsch verwendet Getriebe bleibt in Neutral, das TCU muss neu gestartet
oder ist defekt. Falsche Vorrichtung werden (Zündung AUS/EIN)
oder falsches Kabel verwendet

3
EST-37A

1.5 Anzeige während Inchpedalkalibrierung

Symbol Bedeutung Bemerkungen


Pedal langsam nach unten drücken bis
IP  Endposition erreicht ist und diese
Position halten
Pedal langsam loslassen bis Endposition
IP  erreicht ist
Ein Problem trat auf, Pedal langsam Wenn die erwartete Endposition nicht erreicht werden
IP  blinkt loslassen bis Endposition erreicht ist konnte, Pedal loslassen und nochmal versuchen
OK Inchpedalkalibrierung erfolgreich abge-
schlossen
FN und Stop Schalthebel nicht in Neutral Kalibrierung wird abgebrochen
FS und Stop Sensor Versorgungsspannung AU1 Kalibrierung wird abgebrochen
außerhalb des festgelegten Bereichs
FO und Stop Abtriebsdrehzahl ist nicht Null Kalibrierung wird abgebrochen
SL und Stop Sensorspannung unter dem festgelegten Kalibrierung wird abgebrochen
Bereich
SU und Stop Sensorspannung über dem festgelegten Kalibrierung wird abgebrochen
Bereich
IL und Stop Sensorposition für losgelassenes Pedal Kalibrierung wird abgebrochen
außerhalb des festgelegten Bereichs
IU und Stop Sensorposition für gedrücktes Pedal Kalibrierung wird abgebrochen
außerhalb des festgelegten Bereichs
TO und Stop Zeitüberschreitung Kalibrierung, keine Kalibrierung wird abgebrochen
Pedalbewegung nach Kalibrierstart
DL und Stop Winkel zwischen Pedalpositionen Kalibrierung wird abgebrochen
LOSGELASSEN und GEDRÜCKT zu
klein
DU und Stop Winkel zwischen Pedalpositionen Kalibrierung wird abgebrochen
LOSGELASSEN und GEDRÜCKT zu
groß
FI und Stop Sensorsignal 1 und 2 passen nicht Kalibrierung wird abgebrochen
zusammen

4
EST-37A

2. Definition verschiedener Betriebsarten

NORMAL:
Im Getriebesystem wurde keine Störung erkannt oder die Störung hat keine oder geringe
Auswirkung auf die Getriebesteuerung. Das TCU arbeitet ohne oder in speziellen Fällen mit
geringen Einschränkungen (siehe folgende Übersicht).

ERSATZKUPPLUNGSSTEUERUNG:
Das TCU kann die Gänge oder die Fahrtrichtung unter der Steuerung der normalen
Kupplungsmodulation nicht ändern. Das TCU benutzt die Ersatzstrategie zur
Kupplungssteuerung.
Sämtliche Modulationen sind nur zeitgesteuert (vergleichbar mit EST-25).

LIMP-HOME:
Die festgestellte Störung im System hat starke Einschränkungen der Getriebesteuerung zur
Folge. Das TCU kann nur einen Gang in jede Fahrtrichtung einlegen. In einigen Fällen wird
nur eine Richtung möglich sein.

Das TCU schaltet das Getriebe beim ersten Auftreten der Störung in Neutral. Zuerst muss der
Fahrer den Fahrschalter nach Neutral schalten.

Ist die Abtriebsdrehzahl niedriger als eine Schwelle für Gangeinlegen, und der Fahrer schaltet
den Fahrschalter in vorwärts oder rückwärts, schaltet das TCU in den Limp-Home-Gang.

Ist die Abtriebsdrehzahl niedriger als eine Schwelle für Reversierungen, und das TCU hat in
den Limp-Home-Gang gewechselt, und der Fahrer wählt eine Reversierung, schaltet das TCU
sofort in den Limp-Home-Gang der gewählten Fahrtrichtung.
Ist die Abtriebsdrehzahl höher als die Schwelle, schaltet das TCU das Getriebe in Neutral.
Der Fahrer muss das Fahrzeug abbremsen und den Fahrschalter in Neutral schalten.

GETRIEBE-ABSCHALTUNG:
Das TCU schwerwiegende Störung erkannt, welche die Steuerung des Getriebes außer
Betrieb setzt.
Das TCU schaltet die Magnetventile für die Kupplungen und auch die gemeinsame Strom-
Versorgung (VPS1) ab.

Das Getriebe schaltet nach Neutral. Die Parkbremse arbeitet normal, ebenso die anderen
Funktionen, die ADM 1 bis DSM 8 benutzen.

Der Fahrer muss das Fahrzeug abbremsen. Das Getriebe bleibt in Neutral.

TCU-ABSCHALTUNG
Das TCU hat eine schwerwiegende Störung festgestellt, die die Steuerung des Systems außer
Betrieb setzt.
Das TCU schaltet sämtliche Magnetventile und auch beide gemeinsame Stromversorgungen
(VPS1, VPS 2) ab. Die Parkbremse rückt ein, und sämtliche Funktionen, die ADM1 bis ADM
8 benutzen, sind außer Betrieb gesetzt.
Das Getiebe bleibt in Neutral.

5
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

10 5001 12 LOGIKFEHLER AM TCU schaltet Getriebe nach  Kabel vom TCU zum Fehler wird
FAHRTRICHTUNGSWAHLSIGNAL neutral, wenn Fahrschalter aktiv Schalthebel 3 prüfen beseitigt, wenn
3.SCHALTHEBEL ist  Signalkombinationen der TCU ein gültiges
TCU erkannte eine falsche Signalkombination für die Betriebsart: Getriebe Abschaltung, Schalthebelpositionen F-N-R Neutralsignal für
Fahrtrichtung wenn Fahrschalter aktiv ist prüfen die Fahrtrichtung
 Kabel von Schalthebel 3 zur TCU ist gebrochen  Wenn es sich beim am Schalthebel
 Kabel ist defekt und hat Kontakt zu Batteriespannung Schalthebel um einen CAN- feststellt
oder Fahrzeugmasse Schalthebel handelt, CAN
 Schalthebel ist defekt Kabel/Schalter /Gerät prüfen

11 5000 12 LOGIKFEHLER AM GANGBEREICHSSIGNAL TCU schaltet Getriebe nach * Kabel vom TCU zum Fehler kann in
TCU erkannte falsche Signalkombination für den Neutral Betriebsart: Schalthebel prüfen Systemen mit
Gangbereich: Getriebeabschaltung * Signalkombinationen der DW2/DW3-
* Kabel vom Schalthebel zum TCU ist gebrochen Schalthebelpositionen für Schalthebel nicht
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung Gangbereich prüfen erkannt werden.
oder Fahrzeugmasse Fehler wird
* Schalthebel ist defekt zurück-
genommen, wenn
das TCU ein
gültiges Signal für
die Position
erkennt.
12 5010 12 LOGIKFEHLER AM TCU schaltet Getriebe nach * Kabel vom TCU zum Fehler wird
FAHRTRICHTUNGSWAHLSIGNAL Neutral Betriebsart: Schalthebel prüfen zurückgenommen,
TCU erkannte falsche Signalkombination für den Getriebeabschaltung Signalkombinationen der wenn das TCU ein
Gangbereich: * Schalthebelpositionen F-N-R gültiges Signal für
* Kabel vom Schalthebel zum TCU ist gebrochen prüfen die Fahrtrichtung
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung am Schalthebel
oder Fahrzeugmasse erkennt.
* Schalthebel ist defekt
13 5020 12 O LOGIKFEHLER AN MOTORDROSSELEINRICHTUNG Nach dem Auswählen von Neutral * Motordrosseleinrichtung Dieser Fehler wird
Unerkannte keine Reaktion des Motors bei aktiver wechselt die TCU in die prüfen nach Zündung
Drosseleinrichtung Betriebsart Limp Home EIN am TCU auf
Null gestellt.

-1-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

14 5030 12 LOGIKFEHLER BEI PARKBREMSSTATUS TCU schaltet Getriebe in den * Kabel von den elektronischen
Vom TCU gemessenes und von CAN gesandtes DCO-Zustand Betriebsart: normal Steuergeräten zu Statusschaltern
Parkbremsstatussignal stimmen nicht überein: prüfen
* eines der Kabel vom Statusschalter zum * die Signale der Statusschalter
elektronischen Steuergerät ist gebrochen prüfen
* einer der Statusschalter ist defekt
15 5040 12 LOGIKFEHLER AM TCU schaltet Getriebe nach * Kabel vom TCU zum Fehler wird
FAHRTRICHTUNGSWAHLSIGNAL Neutral, wenn Fahrschalter aktiv Schalthebel 2 prüfen zurückgenommen,
2. SCHALTHEBEL Betriebsart: Getriebeabschaltung, * Signalkombinationen der wenn das TCU ein
TCU erkannte falsche Signalkombination für die wenn Fahrschalter aktiv Schalthebelpositionen F-N- gültiges Signal für
Fahrtrichtung: R prüfen die Fahrtrichtung
* Kabel vom Schalthebel 2 zum TCU ist gebrochen am Schalthebel
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung erkennt.
oder Fahrzeugmasse
* Schalthebel ist defekt
16 5050 12 LOGIKFEHLER AN ACHSZUSCHALTUNG Betriebsart: normal * Kabel vom TCU zum
Vom TCU gemessene Rückmeldung der Achszuschaltung Achszuschaltungs-
und Ausgangssignal der Achszuschaltung stimmen nicht Rückmeldeschalter prüfen
überein: * Signale vom
* Achse kann wegen eines mechanischen Problems nicht Achszuschaltungs-
zu- oder abgeschaltet werden Rückmeldeschalter prüfen
* eines der Kabel vom Achszuschaltungs-
Rückmeldeschalter zum TCU ist gebrochen
17 5060 12 S.C. GEGEN MASSE BEI KUNDENSPEZIFISCHER kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 1 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 1 prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse kundenspezifischen Gerät
kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 1 hat einen Funktion Nr. 1 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 1 prüfen

-2-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

18 5060 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG BEI kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 1 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 1 prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung kundenspezifischen Gerät
kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 1 hat einen Funktion Nr. 1 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 1 prüfen
19 5060 5 O.C. BEI KUNDENSPEZIFISCHER kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 1 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 1 prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU kundenspezifischen Gerät
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 1 hat einen Funktion Nr. 1 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 1 prüfen
1A 5070 4 S.C. GEGEN MASSSE BEI KUNDENSPEZIFISCHER kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 2 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 2 prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse kundenspezifischen Gerät
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 2 hat einen Funktion Nr. 2 zum TCU prüfen
internen Defekt * Widerstand des
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 2 prüfen
1B 5070 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG BEI kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 2 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 2 prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung * kundenspezifischen Gerät
kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 2 hat einen Funktion Nr. 2 zum TCU

-3-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

internen Defekt prüfen


* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr.2 prüfen
1C 5070 5 O.C. BEI KUNDENSPEZIFISCHER kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 2 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 2 prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * kundenspezifischen Gerät
kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 2 hat einen Funktion Nr. 2 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr.2 prüfen
1D 5080 4 S.C. GEGEN MASSE BEI KUNDENSPEZIFISCHER kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 3. kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 3 prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse kundenspezifischen Gerät
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 3 hat einen Funktion Nr. 3 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 3 prüfen
1E 5080 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG BEI kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 3 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 3 prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung kundenspezifischen Gerät
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 3 hat einen Funktion Nr. 3 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 3 prüfen

-4-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

1F 5080 5 O.C. BEI KUNDENSPEZIFISCHER kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 3 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 3 prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * kundenspezifischen Gerät
kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 3 hat einen Funktion Nr. 3 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 3 prüfen
21 5090 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AM EINGANG Kupplungsabschaltungs-funktion * Kabel vom TCU zum Sensor
KUPPLUNGSABSCHALTUNG ist außer Betrieb Betriebsart: prüfen
Die gemessene Spannung ist zu hoch: normal * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung * Kupplungsabschaltungssensor
* Kupplungsabschaltungssensor hat einen internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung
22 5090 4 S.C. GEGEN MASSE ODER O. C. AM EINGANG Kupplungsabschaltungs-funktion * Kabel vom TCU zum Sensor
KUPPLUNGSABSCHALTUNG ist außer Betrieb Betriebsart: prüfen
Die gemessene Spannung ist zu niedrig: normal * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Kupplungsabschaltungssensor
* Kabel hat keine Verbindung zum TCU prüfen
* Kupplungsabschaltungssensor hat einen internen
Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse oder ist
gebrochen
23 5100 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AM EINGANG Retarderfunktion ist betroffen * Kabel vom TCU zum Geber Verfügbarkeit des
LASTGEBER TCU benutzt Ersatzlastwert prüfen Retarders ist von
Die gemessene Spannung ist zu hoch: Betriebsart: normal * Stecker prüfen Ersatzlastwert
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zurBatteriespannung * Lastgeber prüfen abhängig
* Lastgeber hat einen internen Defekt * Montagetoleranzen des
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung Lastgebers prüfen
24 5100 4 S.C. GEGEN MASSE ODER O.C. AM EINGANG Retarderfunktion ist betroffen * Kabel vom TCU zum Geber Verfügbarkeit des
LASTGEBER TCU benutzt Ersatzlastwert prüfen Retarders ist von
Die gemessene Spannung ist zu niedrig: Betriebsart: normal * Stecker prüfen Ersatzlastwert
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Lastgeber prüfen abhängig

-5-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Kabel hat keine Verbindung zum TCU * Montagetoleranzen des


* Lastgeber hat einen internen Defekt Lastgebers prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse oder ist
gebrochen
25 5110 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG ODER O.C. AM keine Reaktion, * Kabel vom TCU zum Sensor
SENSOREINGANG GETRIEBESUMPFTEMPERATUR TCU benutzt prüfen
Die gemessene Spannung ist zu hoch: Ersatztemperaturwert Betriebsart: * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung normal * Temperatursensor prüfen
* Kabel hat keine Verbindung zum TCU
* Temperatursensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung oder ist
gebrochen
26 5110 4 S.C. GEGEN MASSE AM SENSOREINGANG keine Reaktion, * Kabel vom TCU zum Sensor
GETRIEBESUMPFTEMPERATUR TCU benutzt prüfen
Die gemessene Spannung ist zu niedrig: Ersatztemperaturwert Betriebsart: * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse normal * Temperatursensor prüfen
* Temperatursensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse
27 5120 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG ODER O.C. keine Reaktion, * Kabel vom TCU zum Sensor
AM SENSOREINGANG RETARDERTEMPERATUR TCU benutzt prüfen
Die gemessene Spannung ist zu hoch: Ersatztemperaturwert Betriebsart: * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur normal * Temperatursensor prüfen
Batteriespannung
* Kabel hat keine Verbindung zum TCU
* Temperatursensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung oder ist
gebrochen
28 5120 4 S.C. GEGEN MASSE AM SENSOREINGANG keine Reaktion, * Kabel vom TCU zum Sensor
RETARDERTEMPERATUR TCU benutzt prüfen
Die gemessene Spannung ist zu niedrig: Ersatztemperaturwert Betriebsart: * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse normal * Temperatursensor prüfen
* Temperatursensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse

-6-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

29 5130 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG ODER O. C. TCU benutzt Ersatzwert * Kabel vom TCU zum Sensor
AM SENSOREINGANG PARKBREMSE Betriebsart: normal prüfen
Die gemessene Spannung ist zu hoch: * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung * Sensor Parkbremse prüfen
* Kabel hat keine Verbindung zum TCU
* Sensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung oder ist
gebrochen
2A 5130 4 S.C. GEGEN MASSE AM SENSOREINGANG TCU benutzt Ersatzwert * Kabel vom TCU zum Sensor
PARKBREMSE Betriebsart: normal prüfen
Die gemessene Spannung ist zu niedrig: * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Sensor Parkbremse prüfen
* Sensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse
2B 5313 12 INCH SENSOR KORRELATIONSFEHLER Während des Inch Modus: TCU * Kabel vom TCU zum Sensor
Korrelationsfehler bei der gemessenen Spannung von CCO schaltet in Neutral Wenn nicht prüfen
und CCO2: geincht wird: keine Veränderung * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt Betriebsart: normal * Sensor prüfen
* Sensor hat einen internen Defekt
31 5140 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG ODER O. C. Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor
AM EINGANG DER MOTORDREHZAHL Ersatzkupplungssteuerung prüfen
TCU mißt eine Spannung höher als 7,00 V am Pin des * Stecker prüfen
Drehzahleingangs: * Drehzahlsensor prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung
* Kabel hat keine Verbindung zum TCU
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung oder hat
keinen Kontakt
32 5140 4 S.C GEGEN MASSE AM EINGANG DER Betriebsart: * Kabel von TCU zum Sensor
MOTORDREHZAHL Ersatzkupplungssteuerung prüfen
TCU mißt eine Spannung niedriger als 0,45 V am Pin des * Stecker prüfen
Drehzahleingangs: * Drehzahlsensor prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt

-7-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

33 5140 12 LOGIKFEHLER AM EINGANG DER MOTORDREHZAHL Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor Dieser Fehler wird
TCU mißt eine Motordrehzahl über eine Schwelle und im Ersatzkupplungssteuerung prüfen nach Zündung
nächsten Moment ist die gemessene Drehzahl Null: * Stecker prüfen EIN am TCU auf
* Kabel/Stecker ist defekt und hat schlechten Kontakt * Drehzahlsensor prüfen Null gestellt.
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt * Sensorabstand prüfen
* Sensorabstand hat falsche Größe
34 5150 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG ODER O.C. Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor
AM EINGANG DER TURBINENDREHZAHL Ersatzkupplungssteuerung prüfen
TCU mißt eine Spannung höher als 7,00 V am Pin des Wenn Fehler an Abtriebsdrehzahl * Stecker prüfen
Drehzahleingangs: vorhanden, schaltet TCU nach * Drehzahlsensor prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung Neutral
* Kabel hat keine Verbindung zum TCU Betriebsart: Limp Home
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung oder hat
keinen Kontakt
35 5150 4 S.C. GEGEN MASSE AM EINGANG DER Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor
TURBINENDREHZAHL Ersatzkupplungssteuerung prüfen
TCU mißt eine Spannung niedriger als 0,45 V am Pin des Wenn Fehler an Abtriebsdrehzahl * Stecker prüfen
Drehzahleingangs: vorhanden, schaltet TCU nach * Drehzahlsensor prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Neutral
Fahrzeugmasse Betriebsart: Limp Home
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt

36 5150 12 LOGIKFEHLER AM EINGANG DER TURBINENDREHZAHL Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor Dieser Fehler wird
TCU mißt eine Turbinendrehzahl über eine Schwelle und im Ersatzkupplungssteuerung Wenn prüfen nach Zündung
nächsten Moment ist die gemessene Drehzahl Null: Fehler an Abtriebsdrehzahl * Stecker prüfen EIN am TCU auf
* Kabel/Stecker ist defekt und hat schlechten Kontakt vorhanden, schaltet TCU nach * Drehzahlsensor prüfen Null gestellt.
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt Neutral * Sensorabstand prüfen
* Sensorabstand hat falsche Größe Betriebsart: Limp Home

-8-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

37 5160 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG ODER O.C. Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor
AM EINGANG DES SENSORS DER MITTLEREN Ersatzkupplungssteuerung prüfen
RÄDERKETTE * Stecker prüfen
TCU mißt eine Spannung höher als 7,00 V am Pin des * Drehzahlsensor prüfen
Drehzahleingangs:
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur
Batteriespannung
* Kabel hat keine Verbindung zum TCU
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung oder hat
keinen Kontakt
38 5160 4 S.C. GEGEN MASSE AM EINGANG DES SENSORS DER Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor
MITTLEREN RÄDERKETTE Ersatzkupplungssteuerung prüfen
TCU mißt eine Spannung niedriger als 0,45 V am Pin des * Stecker prüfen
Drehzahleingangs: * Drehzahlsensor prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt
39 5160 12 LOGIKFEHLER AM EINGANG DES SENSORS DER Betriebsart: * Kabel vom TCU zum Sensor Dieser Fehler wird
MITTLEREN RÄDERKETTE Ersatzkupplungssteuerung prüfen nach Zündung
TCU mißt eine Drehzahl der mittleren Räderkette über eine * Stecker prüfen EIN am TCU auf
Schwelle und im nächsten Moment ist die gemessene * Drehzahlsensor prüfen Null gestellt.
Drehzahl Null: * Sensorabstand prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat schlechten Kontakt
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt
* Sensorabstand hat falsche Größe

3A 5170 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG ODER O.C. Sonderbetriebsart für Gangwahl * Kabel vom TCU zum Sensor
AM EINGANG DER ABTRIEBSDREHZAHL Betriebsart: prüfen
TCU mißt eine Spannung höher als 12,5 V am Pin des ErsatzkupplungssteuerungWenn * Stecker prüfen
Drehzahleingangs: Fehler an Turbinendrehzahl * Drehzahlsensor prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur vorhanden, schaltet TCU nach
Batteriespannung Neutral

-9-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Kabel hat keine Verbindung zum TCU Betriebsart: Limp Home


* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung oder
hat keinen Kontakt
3B 5170 4 S.C. GEGEN MASSE AM EINGANG DER Sonderbetriebsart für Gangwahl * Kabel vom TCU zum Sensor
ABTRIEBSDREHZAHL Betriebsart: prüfen
TCU mißt eine Spannung niedriger als 1,00 V am Pin des ErsatzkupplungssteuerungWenn * Stecker prüfen
Drehzahleingangs: Fehler an Turbinendrehzahl * Drehzahlsensor prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur vorhanden, schaltet TCU nach
Fahrzeugmasse Neutral
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt Betriebsart: Limp Home
3C 5170 12 LOGIKFEHLER AM EINGANG DER ABTRIEBSDREHZAHL Sonderbetriebsart für Gangwahl * Kabel vom TCUzum Sensor Dieser Fehler wird
TCU mißt eine Abtriebsdrehzahl über eine Schwelle und im Betriebsart: prüfen nach Zündung
nächsten Moment ist die gemessene Drehzahl Null: Ersatzkupplungssteuerung Wenn * Stecker prüfen EIN am TCU auf
* Kabel/Stecker ist defekt und hat schlechten Kontakt Fehler an Turbinendrehzahl * Drehzahlsensor prüfen Null gestellt.
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt vorhanden, schaltet TCU nach * Sensorabstand prüfen
* Sensorabstand hat falsche Größe Neutral
Betriebsart: Limp Home
3E 5180 2 ABTRIEBSDREHZAHL NULL PASST NICHT ZU ANDEREN Sonderbetriebsart für Gangwahl * Sensorsignal des Dieser Fehler wird
DREHZAHLSIGNALEN Betriebsart: Abtriebsdrehzahlsensors nach Zündung
Wenn das Getriebe nicht in Neutral und die Schaltung Ersatzkupplungssteuerung Wenn prüfen EIN am TCU auf
beendet ist, mißt TCU Abtriebsdrehzahl Null und Fehler an Turbinendrehzahl * Sensorabstand des Null gestellt.
Turbinendrehzahl oder Drehzahl der mittleren Räderkette vorhanden, schaltet TCU nach Abtriebsdrehzahlsensors
nicht gleich Null: Neutral prüfen
* Drehzahlsensor hat einen internen Defekt Betriebsart: Limp Home * Kabel vom TCU zum Sensor
* Sensorabstand hat falsche Größe prüfen
40 5200 2 FCAN MELDUNG „GANGBEREICH WÄHLEN Gewählter Gangbereich 1 bis 5 * Schalter Vierradantrieb prüfen
(ZF_3_IDENT)“ enthält ungültige Daten Leitung vom CAN-Bus prüfen
41 5210 2 TCU ERHÄLT MELDUNGEN „GANGBEREICH Befehle Vierradantrieb ignorieren * Neukonfigurieren mit TCU
WÄHLEN (ZF_3_IDENT)“ UND „STATUS Konfigurationsbefehl (ID PC)
VORDERRADANTRIEB“ (V_IDENT_FWD) OBWOHL
DIE KONFIGURATION ANGIBT, DASS SCHALTER
VIERRADANTRIEB NICHT INSTALLIERT IST

-10-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

50 5220 9 FMR1-ZEITÜBERSCHREITUNG TCU arbeitet, als wenn * Motorsteuergerät prüfen


Zeitüberschreitungs der CAN-Meldung FMR1 Motorbremsen abgeschaltet * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom Motorsteuergerät: wären. * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus Betriebsart: normal prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
* Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
* Motorsteuergerät ist defekt
51 5230 9 FMR2-ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebsart: * Motorsteuergerät prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung FMR2 Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom Motorsteuergerät: * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
* Motorsteuergerät ist defekt
52 5240 9 EAMODUL1-ZEITÜBERSCHREITUNG TCU schaltet nach Neutral und * E/A-Steuergerät prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung EAM1 verwendet Ersatzgangschalter * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom E/A-Steuergerät: Betriebsart: normal * Kabel zum E/A-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung

52 5240 9 SSM1 ZEITÜBERSCHREITUNG TCU schließt Parkbremse, wenn  SSM1 Steuergerät prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung SSM1 von SSM Abtriebsdrehzahl unter 0.5 km/h  CAN-Bus Kabel prüfen
 Störung an CAN-Bus ist Betriebsart: normal  Kabel zum SSM prüfen
 CAN Kabel/Stecker ist gebrochen
 CAN Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung

-11-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

52 5240 9 FAHRZEUGCONTROLLER ZEITÜBERSCHREITUNG AEB wird abgebrochen, falls aktiv  Fahrzeugrechner prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung Fahrzeugcontroller Betriebsart: normal  CAN-Bus Kabel prüfen
von Fahrzeugcontroller  Kabel zum
 Störung an CAN-Bus Fahrzeugcontroller prüfen
 CAN Kabel/Stecker ist gebrochen
 CAN Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung

53 5250 9 ABS-ZEITÜBERSCHREITUNG keine Reaktion * ABS-Steuergerät prüfen


Zeitüberschreitung der CAN-Meldung ABS * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom ABS-Steuergerät: * Kabel zum ABS-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
54 5260 9 MDU1-ZEITÜBERSCHREITUNG TCU behält alte * Cluster Controller prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung MDU1 Autorückschaltinformation und * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom Cluster Controller: alte manuelle * Kabel zum Cluster Controller
* Störung an CAN-Bus Rückschaltinformation bei. prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen Betriebsart: normal
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
54 5260 9 DCT1-ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebsart: normal * Leitrechner prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung DCT1 vom * CAN-Bus-Kabel prüfen
Leitrechner: * Kabel zum Leitrechner prüfen
* Störung an CAN-Bus
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
54 5260 9 GANGBEREICH WÄHLEN ZEITÜBERSCHREITUNG Gewählter Gangbereich 1 bis 5 * Leitung vom CAN-Bus
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung „GANGBEREICH prüfen
WÄHLEN (ZF_3_IDENT)“ * Schalter Vierradantrieb prüfen
* Störung an CAN-Bus
* CAN- Leitung/Stecker ist gebrochen
* CAN-Leitung/Stecker ist defekt und hat Verbindung

-12-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

zur Fahrzeugmasse oder Batteriespannung


* Schalter Vierradantrieb ist defekt
55 5270 9 DNS1-ZEITÜBERSCHREITUNG TCU schaltet nach Neutral * OMRON-Master prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung DNS1 vom Betriebsart: normal * CAN-Bus-Kabel prüfen
OMRON-Master: * Kabel zum OMRON-Master
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
55 5270 9 SCT1-ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebsart: normal * Leitrechner prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung SCT1 * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom Leitrechner: * Kabel zum Leitrechner prüfen
* Störung an CAN-Bus
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
55 5270 9 FLC1-ZEITÜBERSCHREITUNG TCU behält alte * Cluster Controller prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung FLC1 automatische/manuelle Auswahl , * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom Leitrechner: alte * Kabel zum Cluster Controller
* Störung an CAN-Bus Kupplungsabschaltungsauswahl prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen und alte
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplungsabschaltungseinstellung
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung Betriebsmodus: Normal

55 5270 9 JSS ZEITÜBERSCHREITUNG TCU schaltet in Neutral, während  Joystick Steering Controller
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung JSS von Joystick Joystick Steering aktiv ist (Fahrschalter Steuergerät)
Steering Controller (Fahrschalter Steuergerät) Betriebsart: normal prüfen
 Störung an CAN-Bus  Kabel des CAN-Bus prüfen
 CAN Kabel/Stecker ist gebrochen  Kabel zum Joystick Steering
 CAN Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Controller (Fahrschalter
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung Steuergerät) prüfen

-13-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

55 5270 9 VORDERRADANTRIEBSSTATUS TCU schaltet in Neutral * CAN-Bus-Kabel prüfen


ZEITÜBERSCHREITUNG * Schalter Vierradantrieb prüfen
ZEITÜBERSCHREITUNG DER CAN-MELDUNG
„VORDERRADANTRIEBSSTATUS“ (V_IDENT_FWD):
* Störung an CAN-BUS
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
* Schalter Vierradantrieb ist defekt
56 5280 9 MOTORKONFIGURATIONS-ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebsart: * Motorsteuergerät prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung MOTORKONF. vom Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
Motorsteuergerät: * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
57 5290 9 EEC1-ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebsart: * EEC-Steuergerät prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung EEC1 Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom EEC-Steuergerät: * Kabel zum EEC-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
58 5300 9 EEC3-ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebsart: * EEC-Steuergerät prüfen
Zeitüberschreitungder CAN-Meldung EEC3 Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom EEC-Steuergerät: * Kabel zum EEC-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
5A 5320 2 PARKBREMSSTATUSSIGNAL keine Reaktion ??? * Cluster Controller prüfen
* CAN-Signal für Parkbremsstatus ist defekt: * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Cluster Controller ist defekt * Kabel zum Cluster Controller
* Störung an CAN-Bus prüfen

-14-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

5C 5340 2 AUTORÜCKSCHALTSIGNAL Letzte Auswahl wird beibehalten * Cluster Controller prüfen


CAN-Signal für automatische Rückschaltung ist defekt: * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Cluster Controller ist defekt * Kabel zum Cluster Controller
* Störung an CAN-Bus prüfen
5D 5350 2 MANUELLES RÜCKSCHALTSIGNAL Letzte Auswahl wird beibehalten * Cluster Controller prüfen
CAN-Signal für manuelle Rückschaltung ist defekt: * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Cluster Controller ist defekt * Kabel zum ??? Controller
* Störung an CAN-Bus prüfen
5E 5360 2 CCO – ANFORDERUNGSSIGNAL Letzte Auswahl wird beibehalten * Cluster Controller prüfen
CAN-Signal für CCO-Anforderung ist defekt: * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Cluster Controller ist defekt * Kabel zum ??? Controller
* Störung an CAN-Bus prüfen
5F 5370 2 SCHALTHEBELSIGNAL TCU schaltet nach Neutral und * E/A-Steuergerät prüfen
CAN-Signal für Schalthebel ist defekt: benutzt Information vom * CAN-Bus-Kabel prüfen
* E/A-Steuergerät ist defekt Ersatzschalthebel * Kabel zum E/A-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus Betriebsart: normal prüfen
5F 5370 2 GETRIEBENEUTRALANFORDERUNGSSIGNAL Betriebsart: normal * Leitrechner prüfen
CAN Signal für Getriebe Neutralanforderung ist defekt * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Leitrechner ist defekt * Kabel zum Leitrechner prüfen
* Störung an CAN-Bus
5F 5370 2 CAN-MELDUNG „STATUS VIERRADANTRIEB TCU schaltet in Neutral * Schalter Vierradantrieb prüfen
(V_IDENT_FWD)“ ENTHÄLT UNGÜLTIGE DATEN

60 5380 2 ZUSATZBREMSSTATUSSIGNAL keine Reaktion * E/A-Steuergerät prüfen


CAN-Signal für Zusatzparkbremsstatus ist defekt: Betriebsart: normal * CAN-Bus-Kabel prüfen
* E/A-Steuergerät ist defekt * Kabel zum E/A-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen

61 5390 2 AEB-ANFORDERUNGSSIGNAL keine Reaktion * E/A-Steuergerät prüfen


CAN-Signal für Retarderanforderung ist defekt: Betriebsart: normal * CAN-Bus-Kabel prüfen
* E/A-Steuergerät ist defekt LetzteAuswahl wird * Kabel zum E/A-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus beibehalten prüfen

-15-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

62 5400 2 PTO-DREHMOMENTSIGNAL keine Reaktion, * E/A-Steuergerät prüfen


CAN-Signal für PTO-Drehmoment ist defekt: TCU benutzt Ersatz-PTO- * CAN-Bus-Kabel prüfen
* E/A-Steuergerät ist defekt Drehmomentsignal * Kabel zum E/A-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus Betriebsart: normal prüfen
63 5410 2 FAHRMODUSSIGNAL keine Reaktion, * E/A-Steuergerät prüfen
CAN-Signal für Fahrmodus ist defekt: TCU benutzt * CAN-Bus-Kabel prüfen
* E/A-Steuergerät ist defekt Ersatzfahrmodussignal * Kabel zum E/A-Steuergerät
* Störung an CAN-Bus Betriebsart: normal prüfen
64 5420 2 SIGNAL MIT ANFAHRGANG keine Reaktion, * E/A-Steuergerät prüfen
CAN-Signal für Anfahrgang ist defekt: TCU benutzt Ersatz-Anfahrgang * CAN-Bus-Kabel prüfen
* E/A-Steuergerät ist defekt (unzulässiger Betriebsart: normal * Kabel zum E/A-Steuergerät
Anfahrgang) prüfen
* Störung an CAN-Bus
65 5430 2 MOTORDREHMOMENTSIGNAL Betriebsart: * Motorsteuergerät prüfen
CAN-Signal für Motordrehmoment ist defekt: Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Motorsteuergerät ist defekt * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen

69 5440 22 REFERENZ-MOTORDREHMOMENTSIGNAL Betriebsart: * Motorsteuergerät prüfen


CAN-Signal für Referenz des Motordrehmoments ist defekt: Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Motorsteuergerät ist defekt * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen

6A 5450 2 IST-MOTORDREHMOMENTSIGNAL Betriebsart: * Motorsteuergerät prüfen


CAN-Signal für Ist-Motordrehmoment ist defekt: Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Motorsteuergerät ist defekt * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
6B 5460 2 IST-MOTORDREHMOMENTSIGNAL CAN-Signal für Betriebsart: * Motorsteuergerät prüfen
Ist-Motordrehmoment ist defekt: Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
* Motorsteuergerät ist defekt * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
6E 5470 2 EEC2-ZEITÜBERSCHREITUNG keine Reaktion, * EEC-Steuergerät prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Meldung EEC2 TCU benutzt Ersatzsignal * CAN-Bus-Kabel prüfen
vom EEC-Steuergerät: Gaspedal in Leerlaufstellung * Kabel zum EEC-Steuergerät
Betriebsart: normal prüfen

-16-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Störung an CAN-Bus
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
71 5480 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
AN KUPPLUNG K1 Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
Toleranz, die Spannung am K1-Ventil ist zu hoch: Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
Batteriespannung Abschaltung * inneren Kabelbaum des
* Regler hat einen internen Defekt Getriebes prüfen

72 5480 4 S.C. GEGEN MASSE AN KUPPLUNG K1 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am K1-Ventil ist zu niedrig: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen
Fahrzeugmasse nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zu anderem Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Reglerausgang des TCU Getriebes prüfen
* Regler hat einen internen Defekt
73 5480 5 O.C. AN KUPPLUNG K1 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandwert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat keinen Kontakt zum Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen
TCU nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Regler hat einen internen Defekt Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebes prüfen

74 5490 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
AN KUPPLUNG K2 Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
Toleranz, die Spannung am K2-Ventil ist zu hoch: Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebeprüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
Batteriespannung Abschaltung * inneren Kabelbaum des
* Regler hat einen internen Defekt Getriebes prüfen

-17-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

75 5490 4 S.C. GEGEN MASSE AN KUPPLUNG K2 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am K2-Ventil ist zu niedrig: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen
Fahrzeugmasse nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zu anderem Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Reglerausgang des TCU Getriebes prüfen
* Regler hat einen internen Defekt
76 5490 5 O.C. AN KUPPLUNG K2 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat keinen Kontakt zum Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen
TCU nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Regler hat einen internen Defekt Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebes prüfen
77 5500 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
AN KUPPLUNG K3 Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
Toleranz, die Spannung am K3-Ventil ist zu hoch: Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
Batteriespannung Abschaltung * inneren Kabelbaum des
* Regler hat einen internen Defekt Getriebes prüfen

78 5500 4 S.C. GEGEN MASSE AN KUPPLUNG K3 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am K3-Ventil ist zu niedrig: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen
Fahrzeugmasse nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zu anderem Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Reglerausgang des TCU Getriebes prüfen
* Regler hat einen internen Defekt
79 5500 5 O.C. AN KUPPLUNG K3 Der gemessene Widerstandswert TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum 1) siehe Kapitel 4
des Ventils ist außer Toleranz: Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat keinen Kontakt zum Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom TCU zum
TCU Kupplung anliegt, schaltet TCU Getriebe prüfen

-18-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Regler hat einen internen Defekt nach Neutral Betriebsart: TCU- * Reglerwiderstand 1) prüfen
Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebes prüfen
7A 5540 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN WANDLEKUPPLUNG keine Reaktion  Kabel vom TCU zum Ventil
Betriebsart: normal prüfen
 Reglerwiderstand prüfen 1)
7B 5540 4 S.C. GEGEN MASSE AN WANDLERKUPPLUNG WANDLERÜBERBRÜCKUNGS-  Kabel vom TCU zum Ventil
KUPPLUNGSMAGNET VERBUNDEN prüfen
MIT ADMX:  Reglerwiderstand prüfen 1)
TCU schaltet VPS2 ab
Betriebsart: normal
WANDLERÜBERBRÜCKUNGS-
KUPPLUNGSMAGNET VERBUNDEN
MIT AIP7:
TCU schaltet VPS2 ab
Betriebsart: normal
7C 5540 5 O.C. AN WANDLERKUPPLUNG keine Reaktion  Kabel vom TCU zum Ventil
Betriebsart: normal prüfen
 Regelwiderstand prüfen 1)
S.C. GEGEN MASSE AN
1)
7D 5550 4 Motordrosselung bleibt EIN, bis * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
MOTORDROSSELEINRICHTUNG Zündung AUS, auch wenn Fehler Motordrosseleinrichtung prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse verschwindet (lose Ver- * Stecker von
* Motordrosseleinrichtung hat einen internen Defekt bindung) der Motordrosseleinrichtung
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Betriebsart: normal zum TCU prüfen
* Widerstand 1) der
Motordrosseleinrichtung prüfen

7E 5550 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN keine Reaktion * Kabel vom TCU zur
MOTORDROSSELEINRICHTUNG Betriebsart: normal Motordrosseleinrichtung prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur * Stecker von
Batteriespannung der Rückfahralarmeinrichtung
* Motordrosseleinrichtung hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
* Widerstand 1) der
Rückfahralarmeinrichtung
prüfen

-19-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

O.C. AN MOTORDROSSELEINRICHTUNG
1)
7F 5550 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Motordrosseleinrichtung prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker von
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU der Motordrosseleinrichtung
* Motordrosseleinrichtung hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand 1) der
Motordrosseleinrichtung prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN KUPPLUNG K4
1)
81 5510 3 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am K4-Ventil ist zu hoch: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
Batteriespannung nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Regler hat einen internen Defekt Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebesprüfen
1)
82 5510 4 S.C. GEGEN MASSE AN KUPPLUNG K4 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am K4-Ventil ist zu niedrig: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
Fahrzeugmasse nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zu anderem Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Reglerausgang des TCU Getriebes prüfen
* Regler hat einen internen Defekt

O.C. AN KUPPLUNG K4
1)
83 5510 5 TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat keinen Kontakt zum Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
TCU nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Regler hat einen internen Defekt Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebes prüfen
1)
84 5520 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
AN KUPPLUNG KV Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
Toleranz, die Spannung am KV-Ventil ist zu hoch: Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen

-20-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

Batteriespannung Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des


* Regler hat einen internen Defekt Getriebes prüfen
1)
85 5520 4 S.C. GEGEN MASSE AN KUPPLUNG KV TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am KV-Ventil ist zu niedrig: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
Fahrzeugmasse nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zu anderem Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Reglerausgang des TCU Getriebes prüfen
* Regler hat einen internen Defekt
1)
86 5520 5 O.C. AN KUPPLUNG KV TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat keinen Kontakt zum Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
TCU nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Regler hat einen internen Defekt Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebes prüfen
1)
87 5530 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN KUPPLUNG TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
KR Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am KR-Ventil ist zu hoch: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
Batteriespannung nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Regler hat einen internen Defekt Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebes prüfen

1)
88 5530 4 S.C. GEGEN MASSE AN KUPPLUNG KR TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz, die Spannung am KR-Ventil ist zu niedrig: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
Fahrzeugmasse nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zu anderem Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Reglerausgang des TCU Getriebes prüfen
* Regler hat einen internen Defekt

-21-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex
1)
89 5530 5 O.C. AN KUPPLUNG KR TCU schaltet nach Neutral * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
Der gemessene Widerstandswert des Ventils ist außer Betriebsart: Limp Home Getriebe prüfen
Toleranz: Wenn Ausfall an anderer * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel/Stecker ist defekt und hat keinen Kontakt zum Kupplung anliegt, schaltet TCU TCU prüfen
TCU nach Neutral * Reglerwiderstand 1) prüfen
* Regler hat einen internen Defekt Betriebsart: TCU - Abschaltung * inneren Kabelbaum des
Getriebes prüfen
1)
8A 5535 4 S.C. GEGEN MASSE AN DLM AUSGANG ANSTEUERUNG Ausgang bleibt EIN, bis TCU * Kabel vom TCU zum Ventil siehe Kapitel 4
QUERDIFF.-SPERRE AUS, auch wenn Fehler prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie verschwindet (lose Verbindung) * Stecker prüfen
ein s.c. zur Fahrzeugmasse erscheint Betriebsart : normal * Widerstand des Ventils prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse
* Einrichtung hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeumasse
1)
8B 5535 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN DLM AUSGANG Keine Reaktion * Kabel vom TCU zum Ventil siehe Kapitel 4
ANSTEUERUNG QUERDIFF.-SPERRE Betriebsart : normal prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker prüfen
ein s.c. zur Batteriespannung erscheint * Widerstand des Ventils prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung
* Einrichtung hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung
1)
8C 5535 5 O.C. AN DLM AUSGANG ANSTEUERUNG QUERDIFF.-SPERRE Keine Reaktion * Kabel vom TCU zum Ventil siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart : normal prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand des Ventils prüfen
* Einrichtung hat einen internen Defekt
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU
1)
8D 5536 4 S.C. GEGEN MASSE AN DLM AUSGANG WARNLAMPE Ausgang bleibt EIN, bis TCU * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangsstecker, die AUS, auch wenn Fehler Einrichtung prüfen
wie ein s.c. zur Fahrzeugmasse erscheint verschwindet (lose Verbindung) * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Betriebsart : normal * Widerstand der Einrichtung
* Einrichtung hat einen internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse

-22-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex
1)
8E 5536 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN DLM AUSGANG Keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
WARNLAMPE Betriebsart : normal Einrichtung prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker prüfen
ein s.c. zur Batteriespannung erscheint * Widerstand der Einrichtung
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur prüfen
Batteriespannung
* Einrichtung hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung
1)
8F 5536 5 O.C. DLM AUSGANG WARNLAMPE Keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCUerkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart : normal Einrichtung prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand der Einrichtung
* Einrichtung hat einen internen Defekt prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU

S.C. GEGEN MASSE AM RÜCKFAHRSIGNALRELAIS


1)
91 5560 4 Rückfahralarm bleibt EIN bis * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Zündung AUS, auch wenn Fehler Rückfahralarmeinrichtung
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: verschwindet (lose Verbindung) prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Betriebsart: normal * Stecker von der
* Rückfahralarmeinrichtung hat einen internen Defekt Rückfahralarmeinrichtung zum
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse TCU prüfen
* Widerstand 1) der
Rückfahralarmeinrichtung
prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AM
1)
92 5560 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
RÜCKFAHRSIGNALRELAIS Betriebsart: normal Rückfahralarmeinrichtung
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker von der
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Rückfahralarmeinrichtung zum
Batteriespannung TCU prüfen
* Rückfahralarmeinrichtung hat einen internen Defekt * Widerstand 1) der
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung Rückfahralarmeinrichtung
prüfen

-23-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

O.C. AM RÜCKFAHRSIGNALRELAIS
1)
93 5560 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Rückfahralarmeinrichtung
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Stecker von der
* Rückfahralarmeinrichtung hat einen internen Defekt Rückfahralarmeinrichtung zum
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU TCU prüfen
* Widerstand 1) der
Rückfahralarmeinrichtung
prüfen
S.C. GEGEN MASSE AM ANLASS-SPERRENRELAIS
1)
94 5570 4 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Rückfahralarmeinrichtung
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Stecker von der
* Anlasssperrenrelais hat einen internen Defekt Rückfahralarmeinrichtung zum
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse TCU prüfen
* Widerstand 1) der
Rückfahralarmeinrichtung
prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AM ANLASS-
1)
95 5570 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
SPERRENRELAIS Betriebsart: normal Rückfahralarmeinrichtung
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker von der
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Rückfahralarmeinrichtung zum
Batteriespannung TCU prüfen
* Anlasssperrenrelais hat einen internen Defekt * Widerstand 1) der
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung Rückfahralarmeinrichtung
prüfen
O.C. AM ANLASS-SPERRENRELAIS
1)
96 5570 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Rückfahralarmeinrichtung
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Stecker von der
* Anlaßsperrenrelais hat einen internen Defekt Rückfahralarmeinrichtung zum
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU TCU prüfen

-24-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Widerstand 1) der
Rückfahralarmeinrichtung
prüfen
97 5580 4 S.C. GEGEN MASSE AM PARKBREMSMAGNET keine Reaktion * Kabel vom TCU zum
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Parkbremsmagnet prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Parkbremsmagnet
* Parkbremsmagnet hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand 1) des
Parkbremsmagnets prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AM
1)
98 5580 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
PARKBREMSMAGNET Betriebsart: normal Parkbremsmagnet prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker vom
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: Parkbremsmagnet
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur zum TCU prüfen
Batteriespannung * Widerstand 1) des
* Parkbremsmagnet hat einen internen Defekt Parkbremsmagnets prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung
O.C. AM PARKBREMSMAGNET
1)
99 5580 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Parkbremsmagnet prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU Parkbremsmagnet
* Parkbremsmagnet hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand 1) des
Parkbremsmagnets prüfen
1)
9A 5590 4 S.C. GEGEN MASSE AN WANDLERÜBERBRÜCKUNGS- * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
WANDLERÜBERBRÜCKUNGSKUPPLUNGS-MAGNET KUPPLUNGSMAGNET VERBUNDEN Wandlerkupplungsmagnet
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie MIT ADMX: prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: TCU schaltet VPS2 ab * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Betriebsart: normal Wandlerkupplungsmagnet zum
* Wandlerkupplungsmagnet hat einen internen Defekt WANDLERÜBERBRÜCKUNGS- TCU prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse KUPPLUNGS MAGNET VERBUNDEN * Widerstand 1) des
MIT AIP7: Wandlerkupplungsmagnets
TCU schaltet VPS2 ab prüfen
Betriebsart: normal

-25-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

O.C. AN WANDLERÜBERBRÜCKUNGSKUPPLUNG
1)
9B 5590 3 Wandlerkupplung immer geöffnet, * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Retarder nicht verfügbar Wandlerkupplungsmagnet
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: Betriebsart: normal prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Stecker vom
* Wandlerkupplungsmagnet hat einen internen Defekt Wandlerkupplungsmagnet zum
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU TCU prüfen
* Widerstand 1) des
Wandlerkupplungsmagnets
prüfen

S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN


1)
9C 5590 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
WANDLERÜBERBRÜCKUNGSKUPPLUNG Betriebsart: normal Wandlerkupplungsmagnet
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie prüfen
ein s.c gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Wandlerkupplungsmagnet zum
Batteriespannung TCU prüfen
* Wandlerkupplungsmagnet hat einen internen Defekt * Widerstand 1) des
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung Wandlerkupplungsmagnets
prüfen
S.C. GEGEN MASSE AM RETARDER-MAGNET
1)
9D 5600 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Retardermagnet prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom Retardermagnet
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse zum TCU prüfen
* Retardermagnet hat einen internen Defekt * Widerstand 1) des
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Retardermagnets prüfen
O.C. AM RETARDER-MAGNET
1)
9E 5600 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Retardermagnet prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker vom Retardermagnet
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU zum TCU prüfen
* Retardermagnet hat einen internen Defekt * Widerstand 1) des
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU Retardermagnets
prüfen

-26-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG


1)
9F 5600 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
AM RETARDERMAGNET Betriebsart: normal Retardermagnet prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker vom Retardermagnet
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: zum TCU prüfen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur * Widerstand 1) des
Batteriespannung Retardermagnets prüfen
* Retardermagnet hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung
1)
A1 5610 4 S.C. GEGEN MASSE AM DIFFERENTIALSPERR- keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
ODER ACHSZUSCHALTUNGSMAGNET Betriebsart: normal Differentialsperrmagnet prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker vom
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: Differentialsperrmagnet
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse zum TCU prüfen
* Differentialsperrmagnet hat einen internen Defekt * Widerstand 1) des
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Differentialsperrmagnets prüfen
S.C. GEGEN MASSE AM DIFFERENTIALSPERR- ODER
1)
A2 5610 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
ACHSZUSCHALTUNGSMAGNET Betriebsart: normal Differentialsperrmagnet prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker vom
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: Differentialsperrmagnet
 Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse zum TCU prüfen
 Differentialsperrmagnet hat einen internen Defekt * Widerstand 1) des
 Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Differentialsperrmagnets prüfen
O.C. AM DIFFERENTIALSPERR- ODER
1)
A3 5610 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
ACHSZUSCHALTUNGSMAGNET Betriebsart: normal Differentialsperrmagnet prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker vom
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: Differentialsperrmagnet
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU zum TCU prüfen
* Differentialsperrmagnet hat einen internen Defekt * Widerstand 1) des
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU Differentialsperrmagnets prüfen
S.C. GEGEN MASSE AM AUSGANG WARNSIGNAL
1)
A4 5620 4 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Warneinrichtung prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker von der
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Warneinrichtung zum TCU
* Warneinrichtung hat einen internen Defekt prüfen

-27-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand 1) der


Warneinrichtung
prüfen
O.C. AM AUSGANG WARNSIGNAL
1)
A5 5620 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Warneinrichtung prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker von der
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU Warneinrichtung
* Warneinrichtung hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand 1) der
Warneinrichtung
prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AM AUSGANG
1)
A6 5620 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zur siehe Kapitel 4
WARNSIGNAL Betriebsart: normal Warneinrichtung prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker von der
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: Warneinrichtung
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur zum TCU prüfen
Batteriespannung * Widerstand 1) der
* Warneinrichtung hat einen internen Defekt Warneinrichtung
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung prüfen
S.C. GEGEN MASSE BEI KUNDENSPEZIFISCHER
1)
A7 5630 4 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
FUNKTION NR.4 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 4 prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse kundenspezifischen
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 4 hat einen Gerät Funktion Nr. 4 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 4 prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG BEI
1)
A8 5630 3 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 4 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 4 prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint:

-28-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur * Stecker vom


Batteriespannung kundenspezifischen
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 4 hat einen Gerät Funktion Nr. 4 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 4 prüfen
O.C. BEI KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 4
1)
A9 5630 5 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie kundenspezifischen Gerät
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: Funktion Nr. 4 prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Stecker vom
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 4 hat einen kundenspezifischen
internen Defekt Gerät Funktion Nr. 4 zum TCU
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU prüfen
* Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 4 prüfen
S.C. GEGEN MASSE BEI KUNDENSPEZIFISCHER
1)
AA 5640 4 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 5 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 5 prüfen
ein s.c gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse kundenspezifischen
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 5 hat einen Gerät Funktion Nr. 5 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 5 prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG BEI
1)
AB 5640 3 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 5 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 5 prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur kundenspezifischen
Batteriespannung Gerät Funktion Nr. 5 zum TCU
prüfen

-29-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 5 hat einen * Widerstand des


internen Defekt kundenspezifischen
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung Geräts Funktion Nr. 5 prüfen

O.C. BEI KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 5


1)
AC 5640 5 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie kundenspezifischen Gerät
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: Funktion Nr. 5 prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Stecker vom
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 5 hat einen kundenspezifischen
internen Defekt Gerät Funktion Nr. 5 zum TCU
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU prüfen
* Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 5 prüfen
S.C. GEGEN MASSE BEI KUNDENSPEZIFISCHER
1)
AD 5650 4 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
FUNKTION NR. 6 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 6 prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse kundenspezifischen
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 6 hat einen Gerät Funktion Nr. 6 zum TCU
internen Defekt prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 6 prüfen
S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG BEI
1)
AE 5650 3 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 6 kundenspezifischen Gerät
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Funktion Nr. 6 prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur kundenspezifischen
Batteriespannung Gerät Funktion Nr. 6 zum TCU
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 6 hat einen prüfen
internen Defekt * Widerstand des
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 6 prüfen

-30-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

O.C. BEI KUNDENSPEZIFISCHER FUNKTION NR. 6


1)
AF 5650 5 kundenspezifisch * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie kundenspezifischen Gerät
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: Funktion Nr. 6 prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Stecker vom
* kundenspezifisches Gerät Funktion Nr. 6 hat einen kundenspezifischen
internen Defekt Gerät Funktion Nr. 6 zum TCU
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU prüfen
* Widerstand des
kundenspezifischen
Geräts Funktion Nr. 6 prüfen
B1 5660 2 SCHLUPF AN KUPPLUNG K1 TCU schaltet nach Neutral * Druck an Kupplung K1
TCU errechnet eine Differenzdrehzahl bei geschlossener Betriebsart: Limp Home prüfen
Kupplung K1. Ist dieser errechnete Wert außer Bandbreite, Wenn Ausfall bei anderer * Hauptdruck im System prüfen
wertet TCU dies als schleifende Kupplung: Kupplung anliegt, schaltet TCU * Sensorabstand am Sensor der
* niedriger Druck an Kupplung K1 nach Neutral Betriebsart: mittleren Räderkette prüfen
* niedriger Hauptdruck TCU-Abschaltung * Sensorabstand am
* falsches Signal am Sensor der mittleren Räderkette Abtriebsdrehzahlsensor prüfen
* falsches Signal am Abtriebsdrehzahlsensor * Signal am Sensor der
* falsche Größe des Sensorabstands mittleren
* Kupplung ist defekt Räderkette prüfen
* Signal am
Abtriebsdrehzahlsensor
prüfen
* Kupplung austauschen
B2 5665 2 SCHLUPF AN KUPPLUNG K2 TCU schaltet nach Neutral * Druck an Kupplung K2
TCU errechnet eine Differenzdrehzahl bei geschlossener Betriebsart: Limp Home prüfen
Kupplung K2. Ist dieser errechnete Wert außer Bandbreite, Wenn Ausfall bei anderer * Hauptdruck im System prüfen
wertet TCU dies als schleifende Kupplung: Kupplung anliegt, schaltet TCU * Sensorabstand am Sensor der
* niedriger Druck an Kupplung K2 nach Neutral Betriebsart: mittleren Räderkette prüfen
* niedriger Hauptdruck TCU-Abschaltung * Sensorabstand am
* falsches Signal am Sensor der mittleren Räderkette Abtriebsdrehzahlsensor prüfen
* falsches Signal am Abtriebsdrehzahlsensor * Signal am Sensor der
* falsche Größe des Sensorabstands mittleren Räderkette prüfen
* Kupplung ist defekt

-31-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Signal am
Abtriebsdrehzahlsensor prüfen
* Kupplung austauschen
B3 5670 2 SCHLUPF AN KUPPLUNG K3 TCU schaltet nach Neutral * Druck an Kupplung K3
TCU errechnet eine Differenzdrehzahl bei geschlossener Betriebsart: Limp Home prüfen
Kupplung K3. Ist dieser errechnete Wert außer Bandbreite, Wenn Ausfall bei anderer * Hauptdruck im System prüfen
wertet TCU dies als schleifende Kupplung: Kupplung anliegt, schaltet TCU * Sensorabstand am Sensor der
* niedriger Druck an Kupplung K3 nach Neutral Betriebsart: mittleren Räderkette prüfen
* niedriger Hauptdruck TCU-Abschaltung * Sensorabstand am
* falsches Signal am Sensor der mittleren Räderkette Abtriebsdrehzahlsensor prüfen
* falsches Signal am Abtriebsdrehzahlsensor * Signal am Sensor der
* falsche Größe des Sensorabstands mittleren Räderkette prüfen
* Kupplung ist defekt * Signal am
Abtriebsdrehzahlsensor
prüfen
* Kupplung austauschen
B4 5675 2 SCHLUPF AN KUPPLUNG K4 TCU schaltet nach Neutral * Druck an Kupplung K4
TCU errechnet eine Differenzdrehzahl bei geschlossener Betriebsart: Limp Home prüfen
Kupplung K4. Ist dieser errechnete Wert außer Bandbreite, Wenn Ausfall bei anderer * Hauptdruck im System prüfen
wertet TCU dies als schleifende Kupplung: Kupplung anliegt, schaltet TCU * Sensorabstand am Sensor der
 niedriger Druck an Kupplung K4 nach Neutral mittleren Räderkette prüfen
 niedriger Hauptdruck Betriebsart: TCU-Abschaltung * Sensorabstand am
 falsches Signal am Sensor der mittleren Räderkette Abtriebsdrehzahlsensor prüfen
 falsches Signal am Turbinendrehzahlsensor * Signal am Sensor der
 falsche Größe des Sensorabstands mittleren
Räderkette prüfen
 Kupplung ist defekt
* Signal am
Abtriebsdrehzahlsensor
prüfen
* Kupplung austauschen
B5 5680 2 SCHLUPF AN KUPPLUNG KV TCU schaltet nach Neutral * Druck an Kupplung KV
TCU errechnet eine Differenzdrehzahl bei geschlossener Betriebsart: Limp Home prüfen
Kupplung KV. Ist dieser errechnete Wert außer Bandbreite, Wenn Ausfall bei anderer * Hauptdruck im System prüfen
wertet TCU dies als schleifende Kupplung: Kupplung anliegt, schaltet TCU * Sensorabstand am Sensor der
* niedriger Druck an Kupplung KV nach Neutral mittleren Räderkette prüfen

-32-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* niedriger Hauptdruck Betriebsart: TCU-Abschaltung * Sensorabstand am


* falsches Signal am Sensor der mittleren Räderkette Abtriebsdrehzahlsensor prüfen
* falsches Signal am Turbinendrehzahlsensor * Signal am Sensor der
* falsche Größe des Sensorabstands mittleren Räderkette prüfen
* Kupplung ist defekt * Signal am
Abtriebsdrehzahlsensor
prüfen
* Kupplung austauschen
B6 5685 2 SCHLUPF AN KUPPLUNG KR TCU schaltet nach Neutral * Druck an Kupplung KR
TCU errechnet eine Differenzdrehzahl bei geschlossener Betriebsart: Limp Home prüfen
Kupplung KR. Ist dieser errechnete Wert außer Bandbreite, Wenn Ausfall bei anderer * Hauptdruck im System prüfen
wertet TCU dies als schleifende Kupplung: Kupplung anliegt, schaltet TCU * Sensorabstand am Sensor der
* niedriger Druck an Kupplung KR nach Neutral mittleren Räderkette prüfen
* niedriger Hauptdruck Betriebsart: TCU-Abschaltung * Sensorabstand am
* falsches Signal am Sensor der mittleren Räderkette Abtriebsdrehzahlsensor prüfen
* falsches Signal am Turbinendrehzahlsensor * Signal am Sensor der
* falsche Größe des Sensorabstands mittleren Räderkette prüfen
* Kupplung ist defekt * Signal am
Abtriebsdrehzahlsensor
prüfen
* Kupplung austauschen
B7 5700 0 ÜBERTEMPERATUR SUMPF keine Reaktion * Maschine abkühlen
TCU mißt im Ölsumpf eine Temperatur, die über der Betriebsart: normal * Ölstand prüfen
erlaubten Schwelle liegt. * Temperatursensor prüfen
B8 5710 0 ÜBERTEMPERATUR RETARDER TCU setzt Retarder außer Betrieb * Maschine abkühlen
TCU mißt im Retarderöl eine Temperatur, die über der Betriebsart: normal * Ölstand prüfen
erlaubten Schwelle liegt. * Temperatursensor prüfen
B9 5720 0 ÜBERDREHZAHL MOTOR Retarder schaltet zu
Betriebsart: normal

-33-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

BA 5730 0 DIFFERENZDRUCK ÖLFILTER keine Reaktion * Ölfilter prüfen


TCU mißt am Differenzdruckschalter eine Spannung, die Betriebsart: normal * Verkabelung vom TCU zum
außerhalb der erlaubten Bandbreite liegt: Differenzdruckschalter prüfen
* Ölfilter ist verschmutzt * Differenzdruckschalter prüfen
* Kabel/Stecker ist gebrochen (Widerstand messen)
oder Kabel/Stecker hat Kontakt zur
Batteriespannung oder Fahrzeugmasse
* Differenzdruckschalter ist defekt
BB 5740 2 SCHLUPF AN WANDLERÜBERBRÜCKUNGSKUPPLUNG * Druck an
TCU errechnet eine Differenzdrehzahl bei geschlossener Wandlerüberbrückungskupplung
Wandlerüberbrückungskupplung. Ist dieser errechnete Wert prüfen
außer Bandbreite, wertet TCU dies als schleifende * Hauptdruck im System
Kupplung: prüfen
* niedriger Druck an Wandlerüberbrückungskupplung * Sensorabstand am
* niedriger Hauptdruck Motordrehzahlsensor prüfen
* falsches Signal am Motordrehzahlsensor * Sensorabstand am
* falsches Signal am Turbinendrehzahlsensor Turbinendrehzahlsensor prüfen
* falsche Größe des Sensorabstands * Signal am
* Kupplung ist defekt Motordrehzahlsensor
prüfen
* Signal am
Turbinendrehzahlsensor
prüfen
* Kupplung austauschen
BC 5745 15 ÜBERDREHZAHL ABTRIEB keine Reaktion
TCU mißt eine Getriebeausgangsgeschwindigkeit über der Betriebsart: normal
festgelegten Schwelle
S.C. GEGEN MASSE AM MOTORBREMSMAGNET
1)
BD 5750 4 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Motorbremsmagnet prüfen
ein s.c. gegen Fahrzeugmasse erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse Differentialsperrmagnet
* Motorbremsmagnet hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse * Widerstand 1) des
Differentialsperrmagnets prüfen

-34-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN MOTORBREMSE


1)
BE 5750 3 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Motorbremsmagnet prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint: * Stecker vom
 Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung Motorbremsmagnet
 Motorbremsmagnet hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
 Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung * Widerstand 1) des
Motorbremsmagnets prüfen
O.C. AN MOTORBREMSE
1)
BF 5750 5 keine Reaktion * Kabel vom TCU zum siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal Motorbremsmagnet prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint: * Stecker vom
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU Motorbremsmagnet
* Motorbremsmagnet hat einen internen Defekt zum TCU prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU * Widerstand 1) des
Motorbremsmagnets prüfen
C0 5751 0 ÜBERLAST MOTORDREHMOMENT BZW. MOTORLEISTUNG Betriebsart: normal
TCU errechnet ein Motordrehmoment bzw. Motorleistung,
die über den festgelegten Schwellen liegen
C1 5752 0 ÜBERLAST GETRIBEAUSGANGS-DREHMOMENT Betriebsart: normal
TCU errechnet ein Getriebeausgangs-drehmoment, das über
der festgelegten Schwelle liegt
C2 5755 15 ÜBERLAST GETRIEBEEINGANGS- DREHMOMENT programmierbar:Keine Reaktion
TCU errechnet ein Getriebeeingangsdreh-moment, das über oder Schaltung nach Neutral
der festgelegten Schwelle liegt. Betriebsart: normal
C3 5760 0 ÜBERTEMPERATUR WANDLERAUSGANG keine Reaktion * Fahrzeug abkühlen lassen
TCU hat am Wandlerausgang eine Öltemperatur gemessen, Betriebsmodus: normal * Ölstand prüfen
die über der zulässigen Schwelle liegt. * Temperaturfühler prüfen

C4 5770 4 S.C. GEGEN MASSE AN STATUSANZEIGE FAHRHEBEL keine Reaktion * Kabel vom TCU zur
TCU hat am Ausgang eine falsche Spannung festgestellt, die Betriebsmodus: normal Statusanzeige Fahrhebel prüfen
wie ein s.c. gegen Fahrzeugmasse aussieht. * Stecker von der Statusanzeige
* Kabel ist defekt und hat Verbindung zur Fahrhebel zum TCU prüfen
Fahrzeugmasse * Widerstand 1) der
* Statusanzeige Fahrhebel hat einen internen Defekt Statusanzeige Fahrhebel prüfen
* Stecker hat Verbindung zur Fahrzeugmasse

-35-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

C5 5770 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN keine Reaktion * Kabel vom TCU zur
STATUSANZEIGE FAHRHEBEL Betriebsmodus: normal Statusanzeige
TCU hat am Ausgang eine falsche Spannung festgestellt, die Fahrhebel prüfen
wie ein s.c. gegen Batteriespannung aussieht. * Stecker von der Statusanzeige
* Kabel ist defekt und hat Verbindung zu Batteriespannung Fahrhebel zum TCU prüfen
* Statusanzeige Fahrhebel hat einen internen Defekt * Widerstand 1) der
* Stecker hat Verbindung zu Batteriespannung Statusanzeige
Fahrhebel prüfen
C6 5770 5 O.C. AN STATUSANZEIGE FAHRHEBEL keine Reaktion * Kabel vom TCU zur
TCU hat am Ausgang eine falsche Spannung festgestellt, die Betriebsmodus: normal Statusanzeige
für diesen Ausgang wie eine o.c. aussieht. Fahrhebel prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zum TCU * Stecker von der Statusanzeige
* Statusanzeige Fahrhebel hat einen internen Defekt Fahrhebel zum TCU prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zu TCU * Widerstand 1) der
Statusanzeige
Fahrhebel prüfen
C7 5780 4 S.C. GEGEN MASSE AN „NEUTRAL DURCH keine Reaktion * Kabel vom TCU zum
ÜBERTEMPERATUR-SUMPF“- ANZEIGER Betriebsmodus: normal „NEUTRAL DURCH
TCU hat am Ausgang eine falsche Spannung festgestellt, die ÜBERTEMPERATUR-
wie ein s.c. gegen Fahrzeugmasse aussieht. SUMPF“-ANZEIGER prüfen
* Kabel ist defekt und hat Verbindung zu * Stecker von „NEUTRAL
Fahrzeugmasse DURCH
* Statusanzeige Übertemperatur hat einen internen ÜBERTEMPERATUR
Defekt SUMPF“-
* Stecker hat Verbindung zu Fahrzeugmasse ANZEIGER zum TCU prüfen
* Widerstand 1) des
„NEUTRAL DURCH
ÜBERTEMPERATUR-
SUMPF“-ANZEIGERS prüfen
C8 5780 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN „NEUTRAL keine Reaktion * Kabel vom TCU zum
DURCH ÜBERTEMPERATUR-SUMPF“- ANZEIGER Betriebsmodus: normal „NEUTRAL
TCU hat am Ausgang eine falsche Spannung festgestellt, die DURCH
wie ein s.c. gegen Batteriespannung aussieht. ÜBERTEMPERATUR-
* Kabel ist defekt und hat Verbindung SUMPF“-ANZEIGER prüfen
zu Batteriespannung

-36-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Statusanzeige Übertemperatur hat einen * Stecker von „NEUTRAL


internen Defekt DURCH
* Stecker hat Verbindung zu Batteriespannung ÜBERTEMPERATUR-
SUMPF“-
ANZEIGER zum TCU prüfen
* Widerstand 1) des
„NEUTRAL DURCH
ÜBERTEMPERATUR-
SUMPF“-ANZEIGERS prüfen
C9 5780 5 O.C. AUSGANG „NEUTRAL DURCH keine Reaktion * Kabel vom TCU zum
ÜBERTEMPERATUR-SUMPF“- ANZEIGER TCU hat am Betriebsmodus: normal „NEUTRAL DURCH
Ausgang eine falsche Spannung festgestellt, die wie ein o.c. ÜBERTEMPERATUR-
für diesen Ausgang aussieht. SUMPF“-ANZEIGER prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbindung zu TCU * Stecker von „NEUTRAL
* Statusanzeige Übertemperatur hat einen DURCH
internen Defekt ÜBERTEMPERATUR-
* Stecker hat keine Verbindung zu TCU SUMPF
ANZEIGER zum TCU prüfen
* Widerstand 1) des
„NEUTRAL DURCH
ÜBERTEMPERATUR-
SUMPF“-ANZEIGERS prüfen
CA 5790 9 MOTOR_RETARDER_KONFIG_ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebmodus: * EEC Steuergerät prüfen
Zeitüberschreitung der CAN-Botschaft Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
MOTOR_RETARDER KONFIG von MOTOR- * Kabel zum Motorsteuergerät
STEUERGERÄT (EEC) prüfen
* Störung an CAN-Bus
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung

-37-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

CB 5800 9 ERC1 ZEITÜBERSCHREITUNG Betriebmodus: * EEC Steuergerät prüfen


Zeitüberschreitung der CAN-Botschaft ERC1 vom Ersatzkupplungssteuerung * CAN-Bus-Kabel prüfen
Motorsteuergerät (EEC) * Kabel zum Motorsteuergerät
* Störung an CAN-Bus prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Kontakt zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
D1 5810 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG BEI siehe Fehlercodes Nr. 21 bis 2C * Kabel und Stecker zu den Fehlercodes Nr.
STROMVERSORGUNG FÜR SENSOREN Sensoren prüfen, die vom AU1 21 bis Nr. 2C
TCU mißt mehr als 6 V am Pin AU1 gespeist werden könnten eine
(5 V Sensorversorgung) * Stromversorgung am Pin AU1 Reaktion auf
prüfen (sollte ca. 5 V sein) diesen Fehler sein.

D2 5810 4 S.C. GEGEN MASSE BEI STROMVERSORGUNG FÜR siehe Fehlercodes Nr. 21 bis 2C * Kabel und Stecker zu den Fehlercodes Nr.
SENSOREN Sensoren 21 bis Nr. 2C
TCU mißt weniger als 4 V am Pin AU1 (5 V prüfen, die vom AU1 gespeist könnten eine
Sensorversorgung) werden Reaktion auf
* Stromversorgung am Pin AU1 diesen Fehler sein.
prüfen (sollte ca. 5 V sein)
D3 5820 4 NIEDRIGE BORDNETZSPANNUNG Betriebsart: TCU-Abschaltung * Kabel von Batterien zum
gemessene Spannung an Stromversorgung ist TCU prüfen
niedriger als 10 V (12 V Gerät) * Stecker von Batterien zum
niedriger als 18 V (24 V Gerät) TCU prüfen
D4 5820 3 HOHE BORDNETZSPANNUNG Schaltung nach Neutral * Stromversorgung Batterie
gemessene Spannung an Stromversorgung ist Betriebsart: TCU-Abschaltung prüfen
höher als 18 V (12 V Gerät) * Kabel von Batterien zum
höher als 32.5 V (24 V Gerät) TCU prüfen
* Stecker von Batterien zum
TCU prüfen
D5 5830 2 FEHLER AN DER VENTILSTROMVERSORGUNG VPS1 Schaltung nach Neutral * Sicherung prüfen
TCU schaltet VPS1 ein und gemessenes VPS1 ist AUS oder Betriebsart: TCU-Abschaltung * Kabel vom Getriebe zum
TCU schaltet VPS1 ab und gemessenes VPS1 ist noch EIN: TCU prüfen

-38-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

* Kabel oder Stecker sind defekt und haben Kontakt zur * Stecker vom Getriebe zum
Batteriespannung TCU prüfen
* Kabel oder Stecker sind defekt und haben Kontakt zur * TCU austauschen
Fahrzeugmasse
* Dauerstromversorgung KL30 fehlt TCU hat einen
internen Defekt
D6 5840 2 FEHLER AM SCHALTER 2 FÜR Schaltung nach Neutral * Sicherung prüfen
VENTILSTROMVERSORGUNG VPS2 Betriebsart: TCU-Abschaltung * Kabel vom Getriebe zum
TCU schaltet VPS2 ein und gemessenes VPS2 ist AUS oder TCU prüfen
TCU schaltet VPS2 ab und gemessenes VPS2 ist noch EIN: * Stecker vom Getriebe zum
* Kabel oder Stecker sind defekt und haben Kontakt zur TCU prüfen
Batteriespannung * TCU austauschen
* Kabel oder Stecker sind defekt und haben Kontakt zur
Fahrzeugmasse
* Dauerstromversorgung KL30 fehlt
* TCU hat einen internen Defekt

1)
D7 5545 4 S.C. GEGEN MASSE AN DLM AUSGANG ANSTEUERUNG Ausgang bleibt EIN, bis TCU * Kabel vom TCU zum Ventil siehe Kapitel 4
LÄNGSDIFF.-SPERRE AUS, auch wenn Fehler prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie verschwindet (lose Verbindung) * Stecker prüfen
ein s.c. gegen Fahr-zeugmasse erscheint Betriebsart: normal * Widerstand vom Ventil
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse prüfen
* Einrichtung hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Fahrzeugmasse
1)
D8 5545 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AN DLM AUSG. Keine Reaktion * Kabel vom TCU zum Ventil siehe Kapitel 4
ANSTEUERUNG LÄNGSDIFF.-SPERRE Betriebsart: normal prüfen
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie * Stecker prüfen
ein s.c. gegen Batteriespannung erscheint * Widerstand vom Ventil
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Batteriespannung prüfen
* Einrichtung hat einen internen Defekt
* Steckerpin hat Kontakt zur Batteriespannung

-39-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex
1)
D9 5545 5 O.C. AN DLM AUSGANG ANSTEUERUNG LÄNGSDIFF.-SPERRE Keine Reaktion * Kabel vom TCU zum Ventil siehe Kapitel 4
TCU erkannte falsche Spannung am Ausgangspin, die wie Betriebsart: normal prüfen
ein o.c. für diesen Ausgangspin erscheint * Stecker prüfen
* Kabel ist defekt und hat keine Verbin-dung zum TCU * Widerstand vom Ventil
* Einrichtung hat einen internen Defekt prüfen
* Stecker hat keine Verbindung zum TCU
E1 OFFENER STROMKREIS AN FAHRTRICHTUNGS- TCU schaltet Getriebe nach * Kabel vom TCU zum
WAHLSIGNALEN Neutral Schalthebel prüfen
TCU erkannte ein o.c Signal für die Fahrt-richtung Betriebsart: Getriebe-Abschaltung
* Kabel von Schalthebel zum TCU ist gebrochen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zu Fahrzeugmasse
* Schalthebel ist defekt
E2 OFFENER STROMKREIS AN FAHRTRICHTUNGS- TCU schaltet Getriebe nach * Kabel vom TCU zum
WAHLSIGNALEN VON SCHALTER 2 Neutral Schalthebel prüfen
TCU erkannte ein o.c Signal für die Fahrt-richtung Betriebsart: Getriebe-Abschaltung
* Kabel von Schalthebel zum TCU ist gebrochen
* Kabel ist defekt und hat Kontakt zur Fahrzeugmasse
* Schalthebel ist defect

E3 5860 3 S.C. GEGEN BATTERIESPANNUNG AM DISPLAY- keine Reaktion * Kabel vom TCU zum Display
AUSGANG Betriebsart: normal prüfen
TCU sendet Daten an das Display und mißt ständig einen * Stecker am Display prüfen
hohen Spannungspegel am Stecker: * Display wechseln
* Kabel oder Stecker sind defekt und haben Kontakt zur
Batteriespannung
* Display hat einen internen Defekt
E4 5860 4 S.C. GEGEN MASSE AM DISPLAY-AUSGANG keine Reaktion * Kabel vom TCU zum Display
TCU sendet Daten zum Display und mißt ständig einen Betriebsart: normal prüfen
hohen Spannungspegel am Stecker: * Stecker am Display prüfen
* Kabel oder Stecker sind defekt und haben Kontakt zur * Display wechseln
Fahrzeugmasse
* Display hat einen internen Defekt

-40-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

E5 5271 9 DISPIDI_ZEITÜBERSCHREITUNG TCU Parametersatz mit ID0 * Anzeige-Controller prüfen


Zeitüberschreitung der CAN_Meldung DISPID1 vom wählen * CAN-Bus-Kabel prüfen
Anzeige-Controller Betriebsart: Limp Home * Kabel zum Anzeigesteuer-
* Störung an CAN-Bus gerät prüfen
* CAN-Kabel/Stecker ist gebrochen
* CAN-Kabel/Stecker ist defekt und hat Verbindung zur
Fahrzeugmasse oder Batteriespannung
E6 5880 2 UNGÜLTIGE ID-ANFORDERUNG VIA CAN Getriebe bleibt in Neutral
Betriebsart: TCU-Abschaltung
F1 5890 2 ALLGEMEINER EEPROM-FEHLER keine Reaktion * TCU austauschen erscheint oft
* TCU kann nichtflüchtigen Speicher nicht lesen: Betriebsart: normal zusammen mit
* TCU ist defekt Fehlercode F2

F2 5900 13 KONFIGURATION VERLOREN Getriebe bleibt in Neutral * richtige Konfiguration für das
TCU hat die richtige Konfiguration verloren und kann Betriebsart: TCU-Abschaltung Fahrzeug (z.B. mit Cluster
Getriebe nicht steuern: Controller, ...) neu
Störung während Datensicherung am nichtflüchtigen programmieren
Speicher
TCU ist fabrikneu oder von anderem Fahrzeug

F2 5900 13 VIERRADANTRIEB KONFIGURATION VERLOREN Gewählter Gangbereich 1 bis 4 * Neu konfigurieren mit TCU
TCU hat die richtige Vierradantrieb-Konfiguration verloren: Konfigurationsbefehl (ID PC)
* Störung während Datensicherung am nichtflüchtigen
Speicher
* TCU ist fabrikneu oder von anderem Fahrzeug
F3 5910 13 ANWENDUNGSFEHLER Getriebe bleibt in Neutral * TCU austauschen Dieser Fehler tritt
an dieser Anwendung ist etwas falsch Betriebsart: TCU-Abschaltung nur auf, wenn ein
Prüfingenieur bei
der Anwendung
des Fahrzeuges
etwas falsch
gemacht hat.

-41-
3. Fehlercode - Tabelle
Fehler SPN FMI BEDEUTUNG DES FEHLERCODES Reaktion des TCU Mögliche Abhilfe Bemerkungen
Code Mögliche Ursache für Fehlererkennung
Hex

F4 5920 13 LIMP HOME-ANFORDERUNG Schaltung nach Neutral * das externe Steuergerät muss
kein Fehler! zeigt an, daß ein anderer Computer Limp Betriebsart: Limp Home die Anforderung aufheben
Home via CAN angefordert hat.
F5 5930 7 KUPPLUNGSAUSFALL Getriebe bleibt in Neutral * Kupplung prüfen TCU zeigt am
AEB war nicht in der Lage, die Kupplungsfüllparameter Betriebsart: TCU-Abschaltung Display auch die
einzustellen: betroffene
* einer der AEB-Werte ist außer Toleranz Kupplung an
F6 5930 13 KUPPLUNGSEINSTELLDATEN VERLOREN Ersatzwerte = 0 für AEB * AEB durchführen
TCU war nicht in der Lage, richtige Korrekturwerte verwendet
Kupplungseinstellparameter zu lesen: Betriebsart: normal kein
* Störung während Datensicherung am nichtflüchtigen Inchmodus verfügbar
Speicher
* TCU ist fabrikneu

F7 5940 11 ERSATZKUPPLUNGSANSTEUERUNG Betriebsart : Ersatzkupplungs- * Motor-Retarder-Moment


* Getriebe-Eingangsmoment falsch ansteuerung prüfen
* Motor-Retader-Moment falsch * Drehzahlgeber prüfen
* Drehzahlsignal(e) fehlerhaft

-42-
4. Widerstandsmessung an Aktuator/Sensoren und Kabel

4.1 Aktuator:
1

2
G

offener Stromkreis: R12 ≈ R1G ≈ R2G ≈ ∞


Kurzschluss gegen Masse: R12 ≈ R; R1G ≈ 0, R2G ≈ R or R1G ≈ R, R2G ≈ 0 (für s.c. gegen Masse, G ist mit Fahrzeugmasse verbunden)
Kurzschluss gegen Batterie: R12 ≈ R; R1G ≈ 0, R2G ≈ R or R1G ≈ R, R2G ≈ 0 (für s.c. gegen Batterie, G ist mit Batteriespannung verbunden)

4.2 Kabel:
UBat

PP (Stromversogung)
(power supply)
TCU
Actuator /
1 2
Sensor

C Fahrwerk
C (chassis)
bzw. Fahrgestell
Gnd

offener Stromkreis: R12 ≈ R1P ≈ R1C ≈ R2P ≈ R2C ≈ ∞


Kurzschluss gegen Masse: R12 ≈ 0; R1C ≈ R2C ≈ 0, R1P ≈ R2P ≈ ∞
Kurzschluss gegen Batterie: R12 ≈ 0, R1C ≈ R2C ≈ ∞, R1P ≈ R2P ≈ 0
Abkürzung
abbrevation Deutsch Englisch Französisch Spanisch Italienisch
ABS Anti-Blockier-System anti-block system Systéme antiblocage des rouses Sistema antibloqueo de frenos Sistema antibloccaggio delle
(ABS) ripte (ABS)
AD Ausgang Digital 24 V digital output 24 V (output digital) Sortie numérique 24 V Salida digital 24 V Uscita digitale 24 V
ADM Ausgang Digital Masse digital output ground/earth Sortie numérique masse Salida digital masa Uscita digitale massa
ADS Ausgang Digitale schellschaltend digital output fast switching Sortie numérique connexion rapide Salida digital conexión ráida Uscita digitale connessione rapida
ADVP Ausgang Digital Versorgung Plus digital output power supply Sortie numérique alimentation plus Salida digital alimentación positivo Uscita digitale alimentazione positivo
AIP Ausgang Strom Proportional power output proportional (+) Sortie courant proportionnel Salida de corriente electroimán Uscita corrente proporzionale
proporcional
alpha_fp Gaspedalstellung (Wert in %) accelerator pedal position Position pédale accéléraleur Posición pedal acelerador Posizione pedale acceleratore
(value in %) (valeur en %) (valor en %) (valore in %)
ASR Antriebs-Schlupf-Regelung anti-slip control Système d´antipatinage (ASR) Control antipatinaje ruedas Sistema antislittamento (ASR)
motrices
AU Ausgang Spannung (5V Referenz) vollage output (5V reference) Sortie tension (5V - référence) Salida de tensión (5V referencia) Usicta tensione (5V - riferimento)
aux_stat_zbr CAN Botschaft CAN message Message CAN Mensaje CAN Messaggio CAN
BC-DR Bordrechner Driveline retarder On-board Computer - driveline Calculateur de bord - chaine Ordenador de a bordo - Accionam Computer di bordo - catena
retarder cinématique ralentisseur retardador cinematica rallentatore
BN Bordnetz vehicle power circult Réseau de bord Red de a bordo Rete di bordo
BSG Bremssteurgerät brake control unit Module de contróle du freinage Unidad de control frenos Module di controllo della frentura
BSH Bremsstufenhebel brake step level Sélecteur de freinage á crans Palanca de frenado por escalones Selettore dei gradi di frenatua
Buka Buchsenkasten terminal tester Bollier á douilles Caja de bornes Cassetta delle prese
CAN Controller-Area-Network Controller Area Network (CAN) Controller-Area-Network (réseau Controller Area Network (CAN) Controller-Area-Network (rete
muliplexe) interscambio dati CAN)
CAN-Bus Datenleitung CAN-bus data network Ligne données Linea de datos CAN Linca dati
CANF-H CAN Full - High CAN Full - High CAN Full - High CAN Full - High CAN Full - High
CANF-L CAN Full - Low CAN Full - Low CAN Full - Low CAN Full - Low CAN Full - Low
CC Tempomat cruise control Tempomat (régulateur de vitesse) Tempomat (control autom. Tempomat (regolatore della velocta)
velocidad)
CCVS Tempomat/Fahrzeuggeschwin- cruise control/vehicle speed Tempomat/vitesse véhicule Tempomat/Velocidad del vehiculo Tempomat/velocitá veicolo
digkeit
DIP Instrumententafel instrument panel Planche de bord Tablero de instrumentos Cruscotto portastrumenti
DM Diagnose Botschaft Diagnosis Message Diagnostique message Mensaje de diagnosis Diagnosi messaggio
EBC Elektronische Brems-Steuerung Electronic Brake Controller Contróleur electronique de freinage Control electrónico de frenos Controllore elettronico della frenatrua
EBS Elektronisches Brems-System Electronic Brake System Systéme de freinage électronique Sistema electrónico de frenado Sistema di freanature elettronico
EBZ Einbauzeichnung installation drawing Plan d´encombrement Plano de instalaction Disegno di installazione
ECO Motor Konfiguration engine configuration Configuration du moleur Configruación del motor Configurazione del motore
ECU Elektronisches Steuergerät Electronic control unit (ECU) Unité de commande électronique Unidad electrónica de control Unitá di comando elettronico (UCE)
(Getriebsbesteuerung) (Transmission control) (UCE) (calculateur de boite) (ECU) ( control caja cambies) (calcolatore cambio)
ED Eingang Digital 24 V + Digital input 24 V + Entrée numerique 24 V + Entrada digital 24 V + Entrata digitale 24 V +
EDC Elektronische Dieselregelung Electronic diesel control (EDC) Gestion électronique pour moteurs Regulación electrónica diesel Pompa iniezione electronica (EDC)
(Motorelektronik) (engine electronics) Diesel (EDC) (unidad electr. del motor)
EDM Eingang Digital Masse Digital input ground/earth Entrée numerique masse Entrada digital masa Entrata digitale massa
Abkürzung
abbrevation Deutsch Englisch Französisch Spanisch Italienisch
EEC Motorelektronik Electronice Engine Controller Calculateur moteur Unidad electrónica de control motor Centralina elettronica del motore
EF Eingang Frequenz Frequency input Entrée fréquence Entrada frecuencia Entrafa frequenze
EM 1 Elektronik-Modul 1 (Schnittstelle electronic-modul 1 (interface level/ Module électronique 1 (interface Módulo electrónico 1 (interfaz Modulo elettronico 1 (interfaccia
Fahrschalter/Bordnetz ASTRONIC) vehicle circuit -> ASTRONIC sélecteur de marche/réseau de selector marchas/red be a bordo selettore di marcia/rette di bordo
bord ASTRONIC) ASTRONIC ASTRONIC
EMC Elektromagnetische Verträglichkeit electro-magnetic compatibility Compatibilité électromagnétique Compatibilidad electromagnética Campatibilitá elettromagnetica
EMV Elektromagnetische Verträglichkeit electro-magnetic compatibility Compatibilité électromagnétique Compatibilidad electromagnética Campatibilitá elettromagnetica
EOL Bandende End-of-Line (EOL) Fin de ligne Final de la linea End of line
Ed_Para- End of line (Eintrag Fahrzeugpara- End of line (entry of vehicle Fin de ligne (entrée paramétres Final de la linea (registro parámetro End of line (entrata parametri veicolo
mele meter wie z. B. Hinterachsüber- parameter e. g. rear axle ratio) véhicule comme p. ex. Rapport vehiculo p. ej.: relación eje trasero come p. es. Rapporto al ponte)
setzung) pont arriére
EPS Elektro-Pneumatische-Schaltung Electro-pneumatic-shifting unit Commande électro-pneumatique Unidad de cambio electroneumático Comando elettropneumatico
ER Retarder-Steuergerät Electronic Retarder Controller Boilier de commande ralentisseur Unidad electrónica del retardador Centralina elettronica del rallentatore
ERC 1_DR CAN Botschaft CAN message Message CAN Mensaje CAN Messaggio CAN
ESG Elektronisches Steuergerät electronic control unit Unité de commande électronique Unidad electrónica de control Unitá di comando elettronica (UCE)
(UCE)
EST Elektronische Steuerung electronic control Commande électronique Unidad electrónica de control Comando elettronic
ETC Elektronische Getriebe-Steuerung Electronic Transmission Control Unité de commande électronique Unidad electrónica control caja de Unitá di comando elettronica del
(ETC) de boite cambios cambio
SPN Fehlerpfad Error path (suspect number) Trafet anomalie Via del fallo Percorso errore
STVZO Straßen-Verkehrs-Zulassungs- German road transport code Prescriptions d´homologation des Código de Circulactión alemana Norme dámmissione alla circolazine
Ordnung véhicules dei veicoli
SW Software software Logiciel Software Software
TC1_FT CAN Botschaft CAN message Message CAN Mensaje CAN Messaggio CAN
TCO Getriebe-Konfiguration transmission configuration Configuration boile Configuración de la caja de cambios Configurazione cambio
TCO Tachograph Tachograph Tachygraphe Tacógrafo Tachigrafo
TCU Getriebe-Steuerung Transmission Control Unit Calculateur de boite de vitesses Unidad de control de la caja de Centralina cambio
cambios
TKI Technische Kundeninformation Technical customer information Informations clients techniques Información técnica para clients Informazioni clienti tecniche
TSC Drehmoment-/Geschwindigkeit- torque/speed control Régulateur couple/vitesse Regulador par/velocidad Regolatore coppia/velocitá
Regler
TSC Drehmoment-/Geschwindigkeit- torque/speed control Contróle couple/vitesse Control par/velocidad Controllo coppia/velocitá
Kontrolle
UPEC Motor-Steuergerät engine control unit (ECU) Unité de commande électronique Unidad de control del motor Centralina motore
del motor
v_cc_set von Tempomat gesetzte Sollge- cruise control set requested Vitesse théorique chargée par le velocidad teórica ajustada por el Velocitá teorica impstate dal
schwindigkeit speed régulateur de vitesse Tempomat regolatore della velocitá
Valeo Kupplungshersteller-Firma clutch manufacturer Fabricant embrayage Fabricante del embrague Costruttore frizione
VD Fahrzeug Laufleistung vehicle mileage Kilométrage véhicule Kilometraje del vehiculo Percorrenza veicolo
VECU Fahrzeugrechner Vehicle control unit Calculateur véhicule Ordenador del vehiculo Centralina veicolo
VM Versorgung Masse Supply ground Alimentation masse Alimentación masa Alimentazione massa
Abkürzung
abbrevation Deutsch Englisch Französisch Spanisch Italienisch
VMG Versorgung Masse für Sensoren Supply ground to sensors Alimentation masse pour capteurs Alimentación masa para sensores Alimentazione massa per trasdultori
VMHF Versorgung Masse für CAN Supply ground to CAN Alimentation masse pour CAN Alimentación masa para CAN Alimentazione massa per CAN
VOE Vor-Ort-Elektronik integrated electronic transmission Unité électronique embarquée Unidad electrónica de control Centralina elettronica integrata
control instalada
VPE Versorgung Plus - Klemme 30 supply plus terminal 30 Alimentation + borne 30 Alimentación positivo - borne 30 Alimentazione positivo - morsetto 30
VPI Versorgung Plus - Klemme 15 supply plus terminal 15 Alimentation + borne 15 Alimentación positivo - borne 15 Alimentazione positivo - morsetto 15
WSI Raddrehzahlinformation Wheel speed information information régime roues información revoluc. De rueda Informazione regime ruote
(CAN Botschaft) (CAN message) (message CAN) (mensaje-CAN) (message CAN)
WT Wärmetauscher Heat exchanger Echangeur thermique Intercambiador de calor Scambiatore di catore
z_Fbr Signal Fußbremse foot brake signal Signal frein á pied Senal freno de pie Segnale freno a piede
z_kd Signal Kick-Down kickdown signal Signal kick-down Senal kick-down Segnale kick-down
z_low_idie Signal Leerlaufschalter idling switch signal Signal contacteur point mort Senal interruptor de ralenti Segnale interruttore di folle
z_ret_rück Rückschaltanforderung vom intarder down-shifting request Requéte rétrogradage Intarder Requerimiento de reducción de Richiesta scalata da Intarder
Intader marcha desde el Intarder
ETP Motortemperatur Engine temperature Température moteur Temperatura del motor Temperatura motore
EU Analog-Eingang Spannung Analog input voltage Entrée alnalogique tension Tensión analógica de entrada Entrata analogica tensione
FFR Fahrzeugführungsrechner Vehicle Controller Calculateur de gestion du véhicule Ordenador del vehiculo Centralina di gestione del veicolo
FMI Fehlerart Failure Mode Identifier Type d´anomalie Tipe de fallo Tipo di anomalia
FMR Fahrzeug-Motor-Regulierung vehicle engine regulation Régulation véhicule-moteur Regulación del motor del vehiculo Regolazione veicolo-motore
FR Fahrzeug-Rechner Vehicle Control Unit Calculateur véhicule Ordenador del vehiculo Centralina veicolo
Fzg Fahrzeug vehicle Véhicule Vehiculo Veicolo
GP Bereichsgruppe (Planetengruppe9 planetary group Group-relais (groupe épicycloidal) Grupo planetario Selettore di gamma
(gruppo epicicloidate)
GS Getriebe-Steller transmission actuator Actionneur le la boite da vitesses Unidad de mando de la caja de Attuatore del cambio
cambios
GV Split-Gruppe (Vorschalt-Gruppe) splitter group Doubleur de gamma (relais avant) Grupo multiplicador Splitter (gruppo epicicloidale a monte)
HG Haupt-Getriebe main transmission Boite de base Caja de camblos principal Cambio base
HRVD Fahrzeug Laufleistung Vehicle performance (mileage) Kilométrage véhicule Kilometraje principal Pervorrenza veicolo
i. O. in Ordnung OK ok correcto ok
i_HA Hinterachsenübersetzung rear axle ratio Rapport de pont Relación del eje trasero Rapporto al ponte
IES Integriertes Elektronik-System integrated electronic system Systéme électronigue intégré Sistema electrónico intergrado Sistema elettronico integrato
IKL Intarder-Kontrollleuchte Intarder pilot lamp Témoin anomalie Intarder Lámpare de control del Intarder Spia anomalia Intarder
Ink Inkrement incremental (step) incrément incremento incremento
ISMA Intelligentes Schalt Management intelligent shift management Gestion intelligente de change- Gestión inteligente dei mando Gestione intelligente del cambio
(Automatik-Modus) (automatic mode) ment de vitesses (mode (Modo automático) marcia (modalitá automatica)
automatique)
IT Intarder Intarder Intarder Intarder Intarder
K1 Konstante 1 constant ratio 1 Constante 1 Pareja pinones en toma constante 1 Constante 1
KB Kernbüchse core bush Douille centrale Casquillo central Boccola central
KBE Kupplungsbetätigungseinheit clutch actuation system Unité d´actionnement de Unidad de accionamiento del Unitá di azionamento della frizione
l´embrayage embrague
Abkürzung
abbrevation Deutsch Englisch Französisch Spanisch Italienisch
Kitas aktiver Abtriebsdrehzahlgeber für active output speed sensor for Capteur actif de régime de sortie Sensor activo revoluc salida Trasduttore attivo del regime di
Tacho speedo pour tachymétre para velocimetro uscita per tachimetro
K-Line Kommunikationsleitung communication circuit Ligne de communication Cable de comunicación Linea di comunicazione
KS Kupplungssteller clutch actuator Actionneur d´embrayage Unidad de accionamiento del Attuatore della frizione
embrague
LL Leerlauf idie Ralentie Ralenti Folle
LR Leitrechner vehicle guide controller Calculateur véhicule Ordenador principal del vehiculo Centrallna veicolo
m_dd_edc Berechnete Einspritzmenge von Caculated EDC injection rate Quantité d´injection calculée par Cant. Combustiblelyectada por el Quantiá d´iniezione calcolata dall`Edc
EDC (Fahrerwunsch (driver´s request) l´EDC (souhait conducteur) EDC (deseo del conductor) (richiesta autista)
m_mbr aktuelles Motorbremsmoment current engine brake torgue Couple frein moteur momentané Par actual del freno-motor Coppia freno motore momentanea
m_mot_akt Aktuell eingespritze Menge der current injection quantity for Quantité momentanée injectée Cant. Actual de combustible in- Quantità momentanea iniettata
EDC EDC engine par l´EDC yectada del EDC dall`EDC
m_sekret Sekundärretarderbremsmoment Secondary retarder brake torque Couple de freinage du ralentisseur Par de frenado del retardador Coppia di frentura del rallentatore
aus der CAN-Botschaft ERC1 vom form CAN message ERC1 taken secondaire du message CAN ERC1 secundario desde el mensaje-CAN secondario da messaggio CAN ERZ 1
(Driveline Retarder) from Intarder (Driveline Retarder) de l`Intarder (chaine cinématique ERC1 bel Intarder (Driveline proventiente dall´Intarder
Retarder) Retarder) (catena cinematica Retarder)
MB Motorbremse Enigine brake Frein moteur Freno-motor Freno motore
MBr Motorbremse Enigine brake Frein moteur Freno-motor Freno motore
MUX Muliplex-Signal muliplex signal Signal muliplexé Senal muliplex Segnale multiplex
MUX Muliplex-System Muliplex system (channel) Systéme muliplexé Sistema muliplex Sistema multiplex
n. d. nicht definiert not defined non défini no definido non definio
n_mot Drehzahl Motor engine speed Régime moteur Revoluciones del motor Regime motore
n_sek Drehzahl Antriebswelle Getriebe transmission output shaft speed Régime arbre de sortie de la boite Revoluciones eje entrada caja de Regime albero d´uscita del cambio
cambio
NA Nebenabtrieb power-take-off Prise de mouvement Toma de fuerza Presa di forza
OEM Fahrzeughersteller original equipment manufacturer Constructeur véhicule Fabricante del vehiculo Costruttore veicolo
PTO Nebenabtrieb power-take-off Prise de mouvement Toma de fuerza Presa di forza
RCO Retarder Konfigurationretarder retarder configuration Configuration du ralentisseur Configuración dei retardador Configurazione del rallentatore
REC Retarder Konfiguration retarder configuration Configuration ralentisseur Configuración dei retardador Configurazione del rallentatore
RL Rückwärtsgang-Langsam reverse gear low Marche-amére lente Marcha alrás corta Reformarcia lenta
s. n. v. Signal nich verfügbar Signal not available Signal non disponible Senal no está dispnible Segnate non dispoibile
SA Absender Source Address Emetteur Remitente Emittente
SDDK Schnittstelle Digital-Diagnose Interface Digital-Diagnosis K-line interface diagnostic numérique Interfaz cable-K diagnosis digital Interfaccia diagnosi digitale linea K
K.-Leitung ligne K