Sie sind auf Seite 1von 55

03:04-01

Ausgabe 3 de

Kraftstoffsystem mit Pumpe-Düse-


Einheit PDE und EDC MS6

Arbeitsbeschreibung
12

35
23

34
11

22

33
10

21

32
9

20

31
8

19

30
7

18

29
6

17

28
5

16

27
4

15

26
3

14

25
2

13

24
1
24

1
13
25

2
14
26

3
15
27

4
16
28

5
17
29

6
18
30

7
19
31

8
20
32

9
21

10
33

22

11
34

23
35

12

116 638

ã Scania CV AB 2002, Sweden


1 710 305
Inhalt

Inhalt
Bauteile des Kraftstoffsystems Pumpe-Düse-Einheit ausbauen ................................ 3
Pumpe-Düse-Einheit ausbauen, T-Fahrerhaus
mit 16l-Motor ........................................................... 7
Pumpe-Düse-Einheit einbauen............................... 12
Pumpe-Düse-Einheit einbauen, T-Fahrerhaus
mit 16l-Motor ......................................................... 15
Pumpe-Düse-Einheit mit Werkzeug 99 365
einstellen................................................................. 18
Pumpe-Düse-Einheit mit Werkzeug 99 414
einstellen................................................................. 20
Einstellreihenfolge für Pumpe-Düse-Einheiten ..... 23
Versorgungspumpe ................................................. 25

Kraftstoffilter Kraftstoffilter bei 11l- und 12l-Motoren


ausbauen ................................................................. 27
Einbau..................................................................... 28
Vorfilter mit Wasserabscheider............................... 29
Kraftstoffilter bei 16l-Motoren ausbauen............... 30
Einbau..................................................................... 31

Kraftstoffsystem entlüften und


Systemdruck prüfen Kraftstoffsystem entlüften - 11l- und 12l-
Motoren .................................................................. 32
Kraftstoffsystem entlüften - 16l-Motoren .............. 33
Systemdruck an Versorgungspumpe prüfen ........... 34
Überströmventil...................................................... 36

EDC-Kabel Kabel ausbauen ...................................................... 38


Kabel einbauen....................................................... 42
EDC-Kabel instand setzen ..................................... 50

EDC-Steuergerät Steuergerät erneuern............................................... 55

2 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

Bauteile des Kraftstoffsystems

Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


99 309 Werkzeug zum Drehen D5
des Schwungrads

100330
87 596 Gleithammer 87 596 D2

00 1610
1 Entlüftungsventil öffnen, und
Kraftstoffsystem durch Öffnen der
Hohlschraube/des Anschlusses hinten am
Kraftstoffverteilerrohr entleeren.

! ACHTUNG!

Das Kraftstoffsystem muß vollständig


entleert sein. Andernfalls kann Kraftstoff
in die Zylinder laufen und einen
Motorschaden verursachen.
Läuft Kraftstoff in den Brennraum, muß
dieser sofort mit einer Pumpe
108 036

abgepumpt werden.
12l-Motor
116 272

16l-Motor

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 3


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

2 Ventildeckel und umgebenden Bereich


reinigen.
3 Ventildeckel oben abbauen.
4 Druck an den Ventilen durch abwechselndes
Herausdrehen der Schrauben an der
Kipphebelachse abbauen.

! ACHTUNG!

Beim Ausbau der Kipphebelachse nicht


über den Motor beugen. Die Feder der
Pumpe-Düse-Einheit steht unter
Vorspannung und kann herausspringen.
Verletzungsgefahr!

Hinweis: Löst sich die Feder an der Pumpe-


Düse-Einheit, muß die Pumpe-Düse-Einheit
erneuert werden.

5 Kipphebelachse ausbauen.

107 508

6 Schraube an der Klemmplatte für die


Pumpe-Düse-Einheit herausdrehen.

1 Klemmplatte
2 Schraube der Klemmplatte
3 Pumpe-Düse-Einheit

4 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

7 Kabel an Pumpe-Düse-Einheit abbauen.


Schrauben so weit wie möglich lösen, sie
können nicht vollständig ausgebaut werden.

Hinweis: Pumpe-Düse-Einheit nicht an der


Feder anheben. Die Feder kann sich lösen.

8 Pumpe-Düse-Einheit bis zum Anschlag


gegen den Uhrzeigersinn drehen.
Gleithammer 87 596 zwischen
Magnetventil und Rand des Ventildeckels
unten ansetzen (siehe Abb.).

Hinweis: Wird der Gleithammer direkt


unterhalb des Magnetventils angesetzt, kann
dieses u. U. beschädigt werden.

Gleithammer gemäß Pfeil ansetzen.

9 Das Ansetzen des Gleithammers wird durch


vorheriges Herausdrehen einer der
Schrauben des Ventildeckels unten
erleichtert.
121 072

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 5


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

10 Pumpe-Düse-Einheit ausbauen. Hängt die


Pumpe-Düse-Einheit fest, mit einem
Schonhammer vorsichtig auf das
Magnetventilgehäuse klopfen.

WICHTIG! Pumpe-Düse-Einheit keinesfalls


zerlegen. Stets komplett erneuern.

11 Ggf. Dichtscheibe vom Halter der Pumpe-


Düse-Einheit abnehmen.

6 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

Pumpe-Düse-Einheit ausbauen, T-Fahrerhaus mit


16l-Motor
Bei Fahrzeugen mit T-Fahrerhaus und
16l-Motor ist für den Ausbau der Pumpe-Düse-
Einheiten wenig Platz zwischen den hinteren
Zylindern 3, 4, 7 und 8 sowie dem Fahrerhaus.
Fahrerhaus zum Ausbau der Pumpe-Düse-
Einheiten anheben und vorn abstützen.
1 Fahrerhaus auf maximale Höhe anheben.
Dazu Hebel abbauen und nach oben
schieben.

1 Hebel der Fahrerhausaufhängung

2 Motorstütze 99 318 mit Halter 100 mm


zwischen Fahrerhaushalterung und
Befestigung des Stabilisators anbauen.
Motorstütze aufschrauben, so daß die Spitze
in die Schraubenbohrung eingreift und das
Werkzeug gesichert ist.

3 Ventildeckel und umgebenden Bereich 1 Motorstütze 99 318


reinigen.
4 Ventildeckel oben abbauen. Bei Zylindern
3 und 7 muß der Ventildeckel zum Ausbau
an der Fahrerhaushalterung gekippt werden.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 7


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

5 Druck an den Ventilen durch abwechselndes


Herausdrehen der Schrauben an der
Kipphebelachse abbauen.

! ACHTUNG!

Beim Ausbau der Kipphebelachse nicht


über den Motor beugen. Die Feder der
Pumpe-Düse-Einheit steht unter
Vorspannung und kann herausspringen.
Verletzungsgefahr!

Hinweis: Löst sich die Feder an der Pumpe-


Düse-Einheit, muß die Pumpe-Düse-Einheit
erneuert werden.

6 Kipphebelachse ausbauen.

Hinweis: Bei Arbeiten an Zylindern 3 und 7


muß der Ventildeckel unten ebenfalls ausgebaut
werden, damit Gleithammer 87 596 eingesetzt
werden kann.

7 Lagerhalter abbauen. Betrifft Zylinder 3


und 7.

1 Lagerhalter
2 Schraube des Lagerhalters

8 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

8 Schraube 1 herausdrehen, mit der der


Kabeleinlaß für die Pumpe-Düse-Einheit im
Ventildeckel unten gehalten wird. Betrifft
Zylinder 3 und 7.

1 Schraube für Einlaß

9 Kabel an Pumpe-Düse-Einheit abbauen.


Schrauben so weit wie möglich lösen, sie
können nicht vollständig ausgebaut werden.
Kabel durch Öffnung im Ventildeckel unten
ausbauen.

10 Schrauben des Ventildeckels unten


herausdrehen, und Ventildeckel unten
ausbauen.

1 Schraube für Ventildeckel unten

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 9


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

Hinweis: Pumpe-Düse-Einheit nicht an der


Feder anheben. Die Feder kann sich lösen.

11 Schraube an der Klemmplatte für die


Pumpe-Düse-Einheit herausdrehen.

1 Klemmplatte
2 Schraube der Klemmplatte
3 Pumpe-Düse-Einheit

12 Pumpe-Düse-Einheit bis zum Anschlag im


Uhrzeigersinn drehen. Gleithammer 87 596
zwischen Magnetventil und Rand des
Ventildeckels unten ansetzen (siehe Abb.).

Hinweis: Wird der Gleithammer direkt


unterhalb des Magnetventils angesetzt, kann
dieses u. U. beschädigt werden.
116 271

Gleithammer gemäß Pfeil ansetzen

10 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit ausbauen

13 Pumpe-Düse-Einheit ausbauen. Hängt die


Pumpe-Düse-Einheit fest, mit einem
Schonhammer vorsichtig auf das
Magnetventilgehäuse klopfen.

WICHTIG! Pumpe-Düse-Einheit keinesfalls


zerlegen. Stets komplett erneuern.

14 Ggf. Dichtscheibe vom Halter der Pumpe-


Düse-Einheit abnehmen.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 11


Pumpe-Düse-Einheit einbauen

Pumpe-Düse-Einheit einbauen

Spezifikationen

Maß für Pumpe-Düse-Einheit (bei kaltem Motor) 66,9 +/- 0,1 mm

Beschreibung Teile-Nr.
O-Ring-Fett für O-Ringe der Pumpe-Düse- 1 402 039
Einheiten

Anzugsdrehmoment
Kontermutter an Kippehebel 39 Nm
Schraube für Klemmplatte an Pumpe-Düse-Einheit 20 Nm + 75°
Lagerhalter und Kipphebelachse 105 Nm
Schrauben für Kabel an Pumpe-Düse-Einheit 2 +/- 0,2 Nm

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung


588 179 Drehmomentschrauber
114 769

Hinweis: Alle Arbeiten, bei denen das


Kraftstoffsystem geöffnet werden muß, wie
folgt durchführen:
Motor starten und auf Undichtigkeiten prüfen.
Motor bis zum Erreichen eines runden
Motorlaufs drehen lassen.
Nach Abschluß der Arbeiten Fehlercodes mit
Scania Diagnos aus Steuergerät auslesen und
löschen.

12 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit einbauen

1 Ggf. Dichtung vom Halter der Pumpe-Düse-


Einheit abnehmen. Dichtflächen am Halter
der Pumpe-Düse-Einheit reinigen.

WICHTIG! O-Ringe und Dichtscheibe beim


Einbau von Pumpe-Düse-Einheiten stets
erneuern. Sicherstellen, daß alle Dichtflächen
sauber sind.

2 O-Ringe der Pumpe-Düse-Einheiten mit


O-Ring-Fett, Teile-Nr. 1 402 039 schmie-
ren.
3 Neue Dichtscheibe an Pumpe-Düse-Einheit
anbauen. Ein Gummieinsatz sorgt für die
korrekte Einbaulage der Dichtscheibe.

4 Klemmplatte mit Schraube in Einbaulage an


Pumpe-Düse-Einheit bringen und in
Zylinderkopf einsetzen. Pumpe-Düse-
Einheit so weit wie möglich von Hand
niederdrücken.
107 513

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 13


Pumpe-Düse-Einheit einbauen

Hinweis: Sicherstellen, daß Klemmplatte und


Schraube trocken und ölfrei sind.

5 Schraube zunächst mit 20 Nm, dann um


weitere 75° festziehen. Der Ventildeckel
weist zwei Markierungen im 75°-Winkel
auf.

WICHTIG! Korrekte Einbaulage der Stößel


sicherstellen. Korrekten Sitz des Stößels für die
Pumpe-Düse-Einheit sicherstellen. Der Stößel
muß vom Sicherungsring in der unteren Stellung
gehalten werden.

WICHTIG! Wurden die Kipphebel bei mehreren


Zylindern ausgebaut, sind die Kipphebel-
Einstellschrauben vor der Einstellung
vollständig herauszudrehen.

6 Kipphebelachse einbauen. Schrauben


abwechselnd einschrauben, damit sie
gleichzeitig angezogen werden können und
sich nicht verbiegen. Schrauben mit
105 Nm festziehen.

7 Pumpe-Düse-Einheit einstellen, siehe


"Pumpe-Düse-Einheiten einstellen".

14 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit einbauen

Pumpe-Düse-Einheit einbauen, T-Fahrerhaus mit


16l-Motor
1 Ventildeckel unten einbauen. Schrauben mit
1
26 Nm festziehen.
26 Nm

1 26 Nm

b126 054
1 Schraube für Ventildeckel unten

2 Kabel der Pumpe-Düse-Einheit durch


Öffnung im Ventildeckel unten ziehen und
Einlaßschraube 1 eindrehen.
3 Ggf. Dichtung vom Halter der Pumpe-Düse-
Einheit abnehmen. Dichtflächen am Sitz der
Pumpe-Düse-Einheit reinigen.

1 Schraube für Einlaß

WICHTIG! O-Ringe und Dichtscheibe beim


Einbau von Pumpe-Düse-Einheiten stets
erneuern. Sicherstellen, daß alle Dichtflächen
sauber sind.

4 O-Ringe der Pumpe-Düse-Einheiten mit


O-Ring-Fett, Teile-Nr. 1 402 039
schmieren.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 15


Pumpe-Düse-Einheit einbauen

5 Neue Dichtscheibe an Pumpe-Düse-Einheit


anbauen. Ein Gummieinsatz sorgt für die
korrekte Einbaulage der Dichtscheibe.
6 Klemmplatte und Schraube vor dem Einbau
reinigen.
7 Klemmplatte mit Schraube in Einbaulage an
der Pumpe-Düse-Einheit bringen und in
Zylinderkopf einsetzen. Pumpe-Düse-
Einheit so weit wie möglich von Hand
niederdrücken.

8 Schraube zunächst mit 20 Nm, dann um


weitere 75° festziehen. Der Ventildeckel
weist zwei Markierungen im 75°-Winkel
auf.

9 Lagerhalter einbauen. Schrauben mit


105 Nm festziehen.

1 2
105 Nm
b126 055

1 Schraube des Lagerhalters


2 Lagerhalter

16 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit einbauen

WICHTIG! Korrekte Einbaulage der Stößel


sicherstellen. Korrekten Sitz des Stößels für die
Pumpe-Düse-Einheit sicherstellen. Der Stößel
muß vom Sicherungsring in der unteren Stellung
gehalten werden.

WICHTIG! Wurden die Kipphebel bei mehreren


Zylindern ausgebaut, sind die Kipphebel-
Einstellschrauben vor der Einstellung
vollständig herauszudrehen.

10 Kipphebelachse einbauen. Schrauben


abwechselnd einschrauben, damit sie
gleichzeitig angezogen werden können und
sich nicht verbiegen. Schrauben mit
105 Nm festziehen.

11 Motorstütze 99 318 mit Halter von


Fahrerhaushalterung abbauen.

1 Motorstütze 99 318

12 Hebel der Fahrerhausaufhängung einbauen.

13 Pumpe-Düse-Einheit einstellen, siehe


"Pumpe-Düse-Einheiten einstellen".

1 Hebel der Fahrerhausaufhängung

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 17


Pumpe-Düse-Einheit einstellen

Pumpe-Düse-Einheit mit Werkzeug 99 365 einstellen

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung


99 365 Einstellwerkzeug 99 365
Meßwerkzeugschrank

109 991
588 179 Drehmomentschrauber

114 769

1 Schwungrad drehen, bis die Markierung


entsprechend der folgenden Tabelle im
unteren Fenster sichtbar ist. 120 240
Schwungradmarkierung niemals am oberen 480 600

Fenster ablesen - dies führt zu falschen


Ergebnissen.

126 620

18 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit einstellen

Pumpe-Düse-Einheiten einstellen

WICHTIG! Erste Grobeinstellung mit dem


Meßschieber vornehmen und dann die
Feineinstellung mit dem Einstellwerkzeug
99 365 durchführen. Werden nicht beide
Einstellungen durchgeführt, kann die Stellung
der Pumpe-Düse-Einheit beeinträchtigt werden,
was zu Leistungsverlust und Ausfällen führt.
1
2 Sicherungsschraube 1 des Kipphebels
drehen und dabei den Abstand zwischen der a

+ 0.1
Fläche a und der Oberkante des

66.9 −
Ventilfedertellers mit dem Meßschieber
messen. Der Abstand muß 66,9 mm
betragen.

110 045
3 Einstellwerkzeug 1 (99 365) auf
Referenzwerkzeug 2 aufsetzen. 1
Einstellwerkzeug durch Drehen der Meßuhr 1A
1A nullen.

112 755

4 Pumpe-Düse-Einheit so einstellen, daß der 99 365


Abstand zwischen Fläche a und der
Oberkante des Ventilfedertellers
66,9 +/- 0,1 mm beträgt.
Siehe Tabellen unter "Einstellreihenfolge
für Pumpe-Düse-Einheiten".
107 515

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 19


Pumpe-Düse-Einheit einstellen

Pumpe-Düse-Einheit mit Werkzeug 99 414 einstellen

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung


99 414 Einstellwerkzeug Meßwerkzeugschrank

588 179 Drehmomentschrauber

114 769
5 Einstellwerkzeug 99 414 mit Metallstück
um Pumpe-Düse-Einheit anbauen.

! ACHTUNG!

Wurde eine Pumpe-Düse-Einheit geprüft


und liegt der erhaltene Wert außerhalb
66,9 +/- 0,5 mm, bei der Handhabung
dieser Pumpe-Düse-Einheit äußerst 66.9

vorsichtig vorgehen. Die Feder steht


unter Vorspannung und kann
herausspringen. Verletzungsgefahr!
124 856

Einstellwerkzeug 99 414 funktioniert wie eine


Fühlerlehre und entspricht 66,9 mm.

20 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Pumpe-Düse-Einheit einstellen

6 Beim Einstellen Kontermutter lösen und


Pumpe-Düse-Einheit mit Einstellschraube 1
einstellen. Die Pumpe-Düse-Einheit ist
korrekt eingestellt, wenn sich der kleine
Kolben 2 auf gleicher Höhe mit der flachen
Oberseite des Werkzeugs befindet. Mit
einem Finger prüfen. Unterschiede von
weniger als 1 mm können erfühlt werden.
Das Einstellmaß muß 66,9 +/-0,1 mm
betragen.
Siehe Tabellen unter "Einstellreihenfolge
für Pumpe-Düse-Einheiten".

Befindet sich der Werkzeugkolben über oder Schließt der Werkzeugkolben bündig mit der
unter der flachen Oberseite des Werkzeugs, muß flachen Oberseite des Werkzeugs ab, ist die
die Pumpe-Düse-Einheit eingestellt werden. Einstellung der Pumpe-Düse-Einheit korrekt.

7 Kontermutter nach der Einstellung mit


39 Nm festziehen.
8 Werkzeug 99 414 abbauen.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 21


Pumpe-Düse-Einheit einstellen

WICHTIG! Kabel so einbauen, daß sie beim


Anbau an die Pumpe-Düse-Einheit in die
korrekte Richtung weisen.

118 482
9 Kabel an Pumpe-Düse-Einheiten anbauen.
Ihre relative Einbaulage ist nicht von
Bedeutung. Drehmomentschrauber 588 179
verwenden und Schrauben mit 2 Nm 588 179
festziehen.

WICHTIG! Drehmomentschrauber 588 179


verwenden, um ein Abscheren der Schrauben zu
verhindern. Scheren die Schrauben ab, muß die
gesamte Pumpe-Düse-Einheit erneuert werden.

107 675
10 Sind die Kabel für die Pumpe-Düse-
Einheiten zu lang, können sie am
Magnetventil der Pumpe-Düse-Einheit
gesichert werden.
11 Ventildeckel oben anbauen und Schrauben
mit 12 Nm bzw. 18 Nm (je nach 18 +− 3Nm 12 +− 3Nm
Schraubentyp) festziehen, siehe Abbildung.

12 Entlüftungsventil schließen und


Hohlschraube festziehen.
13 Kraftstoffsystem befüllen und entlüften
(siehe Kraftstoffsystem entlüften).
116 621

22 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Einstellreihenfolge für Pumpe-Düse-Einheiten

Einstellreihenfolge für Pumpe-Düse-Einheiten

Einstellreihenfolge bei 11l- und 12l-


Motoren
Schwungrad mit Spezialwerkzeug 99 309
drehen, bis die jeweilige Markierung am
Schwungrad (siehe nachstehende Tabelle) im
unteren Fenster sichtbar wird.

Schwungradmarkierung Ventilüberschneidung Kipphebel einstellen Ventile einstellen an


(Grad) bei Zylinder an Zylinder Zylinder
TDC Down (0°) 1 2 6
Ventil 2, 5/ 120 480 (120°) 5 4 2
Ventil 3, 4/ 240 600 (240°) 3 1 4
TDC Down (0°) 6 5 1
Ventil 2, 5/ 120 480 (120°) 2 3 5
Ventil 3, 4/ 240 600 (240°) 4 6 3

Kipphebel nach dem Einstellen mit einem Stift


markieren.
Kontermutter nach der Einstellung mit 39 Nm
festziehen.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 23


Einstellreihenfolge für Pumpe-Düse-Einheiten

Einstellreihenfolge bei 16l-Motoren

Schwungrad mit Spezialwerkzeug 99 309


drehen, bis die jeweilige Markierung am
Schwungrad (siehe nachstehende Tabelle) im
unteren Fenster sichtbar wird.

Schwungradmarkierung Ventilüberschneidung Kipphebel Einlaßventil Auslaßventil


(Grad) bei Zylinder einstellen an einstellen an einstellen an
Zylinder Zylinder Zylinder
TDC Down (0°) 6 4 und 5 7 und 8 4 und 5
TDC Up (180°) 7 2 und 6 1 und 5 2 und 6
TDC Down (360°) 1 3 und 7 2 und 4 3 und 7
TDC Up (540°) 4 1 und 8 3 und 6 1 und 8

Kipphebel nach dem Einstellen mit einem Stift


markieren.
Kontermutter nach der Einstellung mit 39 Nm
festziehen.
5 1
6 2
7 3
8 4
106 007

Numerierung der Zylinder

24 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Versorgungspumpe erneuern

Versorgungspumpe

Erneuern
1 Schrauben herausdrehen, und
Versorgungspumpe ausbauen.
2 Versorgungspumpe außen reinigen. Saug-
und Druckleitung von Versorgungspumpe
abbauen. Mit Stopfen verschließen.

3 Neuen O-Ring auf Versorgungspumpe


aufsetzen und mit O-Ring-Fett schmieren.
4 Versorgungspumpe einbauen.
5 Saug- und Druckleitung anbauen.
6 Kraftstoffsystem entlüften (siehe
Kraftstoffsystem entlüften).

107 413
7 Motor starten und auf Undichtigkeiten
prüfen.

115 782

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 25


Versorgungspumpe erneuern

Nach dem Erneuern der Versorgungspumpe


oder dem Abbau der Saug- und Druckleitung
wird von der Versorgungspumpe u. U. kein 2 1
Kraftstoff gefördert. Ursache hierfür ist
Kraftstoff im Kraftstoffilter.
1 Kraftstoffleitung zum Kraftstoffilter
abbauen und nach unten biegen.

107 676
12l-Motor
1 Einlaßleitung
2 Auslaßleitung
2 Handpumpe betätigen, bis ein Widerstand
spürbar wird und Kraftstoff aus der
Leitung austritt.
3 Ggf. Auslaßleitung von Versorgungspumpe
abbauen (am Anschluß zum Steuergeräte-
Kühler). Handpumpe betätigen, bis
Kraftstoff aus der Leitung austritt.
4 Kraftstoffsystem entlüften (siehe
Kraftstoffsystem entlüften).

26 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Kraftstoffilter

Kraftstoffilter
Kraftstoffilter bei 11l- und
12l-Motoren ausbauen

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


587 025 Filterzange -

1 Filter und Filterhalter reinigen.

03_0808

2 Filter abschrauben. Filterzange verwenden,


z. B. 587 025.
03_0809

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 27


Kraftstoffilter

Einbau

Hinweis: Alle Arbeiten, bei denen das


Kraftstoffsystem geöffnet werden muß, wie
folgt durchführen:
Motor starten und auf Undichtigkeiten prüfen.
Motor bis zum Erreichen eines runden
Motorlaufs drehen lassen.
Nach Abschluß der Arbeiten Fehlercodes mit
Scania Diagnos aus Steuergerät auslesen und
löschen.

WICHTIG! Bei Motoren mit Pumpe-Düse-


Einheiten dürfen nur HIGH PERFORMANCE X
X
X X
X
X

Kraftstoffilter verwendet werden.


XX X
HIGH X
PERFORMANCE

HIGH PERFORMANCE

114 614
1 O-Ring des Filters schmieren.
2 Neuen Filter von Hand aufschrauben, bis
der O-Ring gegen das Filtergehäuse
gedrückt wird.

3 Kraftstoffilter von Hand um eine weitere


halbe Umdrehung eindrehen.
4 Auf dichten Filtersitz prüfen.
5 Kraftstoffsystem befüllen und entlüften
(siehe Kraftstoffsystem entlüften).
03_0810

28 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Kraftstoffilter

Vorfilter mit Wasserabscheider


Bestimmte Fahrzeuge sind mit einem
zusätzlichen, am Fahrgestell angebauten
Kraftstoffilter mit Wasserabscheider
ausgestattet.

Hinweis: Beim Erneuern des Filters den


Absperrhahn schließen.

Für diesen Filter gelten dieselben


Wechselintervalle wie für den herkömmlichen
Kraftstoffilter.

109 700
1 Absperrhahn
2 Ablaßventil

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 29


Kraftstoffilter

Kraftstoffilter bei 16l-Motoren ausbauen

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


588 475 Steckschlüssel Werkzeugschrank

18267
1 Filterdeckel mit einem geschlossenen
Schlüssel mit Sechskantantrieb, z. B.
Steckschlüssel 588 475, abschrauben.

Hinweis: Keinesfalls Maulschlüssel o. ä.


verwenden - dies kann eine Beschädigung des
Filterdeckels zur Folge haben.

2 Filterdeckel mit Filterelement von


Filtergehäuse abbauen. Das Filtergehäuse
entleert sich automatisch nach Entnahme
des Filterelements.

Hinweis: Andernfalls tritt verunreinigter


Kraftstoff in die Pumpe-Düse-Einheiten ein.

3 Altes Filterelement von Filterdeckel


abbauen. Dazu Filterelement vorsichtig zur
Seite biegen.

30 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Kraftstoffilter

Einbau

Anzugsdrehmoment

Kraftstoffilterdeckel 25 Nm +/- 5 Nm

Hinweis: Alle Arbeiten, bei denen das


Kraftstoffsystem geöffnet werden muß, wie
folgt durchführen:
Motor starten und auf Undichtigkeiten prüfen.
Motor bis zum Erreichen eines runden
Motorlaufs drehen lassen.
Nach Abschluß der Arbeiten Fehlercodes mit
Scania Diagnos aus Steuergerät auslesen und
löschen.

1 Neuen O-Ring an Deckel anbauen. O-Ring


mit O-Ring-Fett schmieren.
2 Sicherstellen, daß das Filtergehäuse
entleert ist.

Hinweis: Andernfalls tritt verunreinigter


Kraftstoff in die Pumpe-Düse-Einheiten ein.

3 Neues Filterelement in die


Schnappverriegelung im Deckel
eindrücken.

WICHTIG! Filterelement erst in den Deckel


einsetzen und dann in das Gehäuse, andernfalls
kann das Filterelement beschädigt werden.

4 Filterelement mit Filterdeckel in


Filtergehäuse einschieben. Deckel mit
25 Nm +/- 5 Nm festziehen.

WICHTIG! Filterdeckel mit angegebenem


Drehmoment festziehen. Andernfalls kann eine
Beschädigung des Filterelements die Folge
sein.

5 Kraftstoffsystem befüllen und entlüften


(siehe Kraftstoffsystem entlüften).

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 31


Kraftstoffsystem entlüften

Kraftstoffsystem entlüften und


Systemdruck prüfen

Kraftstoffsystem entlüften
- 11l- und 12l-Motoren
1 Transparenten Kunststoffschlauch an
Entlüftungsventil vorn am
Kraftstoffverteilerrohr anbauen.
2 Entlüftungsventil öffnen und Handpumpe
betätigen bis Kraftstoff aus dem Schlauch
austritt.
• Bei vollständig entleertem System die
Pumpe ca. 250 mal betätigen.
• Nach dem Erneuern des Kraftstoffilters
die Pumpe ca. 170 mal betätigen.
• Zum Entlüften des Kraftstoffver-
teilerrohrs die Pumpe ca. 150 mal
betätigen.

116 545
3 Zum vollständigen Entlüften die Pumpe
zusätzlich ca. 20 mal betätigen.

4 Entlüftungsventil schließen, und


transparenten Kunststoffschlauch abbauen.
Handpumpe betätigen, bis das
Überströmventil öffnet (ca. 20 mal).
5 Motor starten und auf Undichtigkeiten
prüfen.

32 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Kraftstoffsystem entlüften

Kraftstoffsystem entlüften
- 16l-Motoren
1 Transparenten Kunststoffschlauch an
Entlüftungsventil am
Kraftstoffiltergehäuse anbauen.
2 Entlüftungsventil öffnen und Handpumpe
betätigen bis Kraftstoff aus dem Schlauch
austritt.

3 Entlüftungsventil schließen und


transparenten Kunststoffschlauch abbauen.

116 268
4 Handpumpe betätigen, bis ein Widerstand
spürbar wird:
• Ca. 20 mal nach Erneuern des
Kraftstoffilters
• Ca. 50 mal nach Erneuern einer Pumpe-
Düse-Einheit
5 Motor starten und auf Undichtigkeiten
prüfen.

Hinweis: Läßt sich der Motor nur schwer


starten, Schritte 2-4 mehrmals wiederholen.

WICHTIG! Anlasser nicht länger als


30 Sekunden betätigen.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 33


Systemdruck an Versorgungspumpe prüfen

Systemdruck an Versorgungspumpe prüfen

Spezifikationen

Mindest-Kraftstoffdruck bei 1900/min 5,5 bar


Mindest-Kraftstoffdruck bei 500/min 4,5 bar

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


98 113 Meßausrüstung 98 113
D6

00 1572

99 362 Meßausrüstung
14

OIL

14 TURBO

12 TURBO
8 FUEL
115102

Hinweis: Alle Arbeiten, bei denen das Bei zu niedrigem Druck Kraftstoffleitungen,
Kraftstoffsystem geöffnet werden muß, wie Anschlüsse, Überströmventil, Kraftstoffilter und
folgt durchführen: Versorgungspumpe prüfen.

Motor starten und auf Undichtigkeiten prüfen.


Motor bis zum Erreichen eines runden
Motorlaufs drehen lassen.
Nach Abschluß der Arbeiten Fehlercodes mit
Scania Diagnos aus Steuergerät auslesen und
löschen.

Zur Druckprüfung können folgende


Spezialwerkzeuge verwendet werden:
Druckmesser 98 113 bzw. Druckmesser 99 362.
Die Verwendung des Druckmessers 99 362 ist in
Heft 01:00-03 beschrieben.
Vor der Druckprüfung den Kraftstoffilter
erneuern und das Kraftstoffsystem entlüften.
Der Druck wird vom Überströmventil aufrecht
erhalten.

34 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Systemdruck an Versorgungspumpe prüfen

11l- und 12l-Motoren

1 Spezialwerkzeug an Kraftstoffilterauslaß
anschließen.

Anschluß des Spezialwerkzeugs 99 362 an einen


12l-Motor

16l-Motoren
1 Spezialwerkzeug an den Anschluß am
Kraftstoffilter anbauen.

Alle

116 251
2 Motor starten und Drehzahl auf 500/min
anheben. Kraftstoffdruck ablesen. Bei einer
Drehzahl von 500/min muß der Druck Anschluß des Spezialwerkzeugs 99 362 an einen
mindestens 4,5 bar betragen. 16l-Motor
3 Motordrehzahl auf 1900/min anheben.
Kraftstoffdruck ablesen. Bei einer Drehzahl
von 1900/min muß der Druck mindestens
5,5 bar betragen.
Der Druck wird vom Überströmventil aufrecht
erhalten.
Bei zu niedrigem Druck Kraftstoffleitungen,
Anschlüsse, Überströmventil, Kraftstoffilter und
Versorgungspumpe prüfen.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 35


Überströmventil

Überströmventil

Prüfen

Spezifikationen

Kraftstoffdruck mindestens 4,5 bar


Kraftstoffdruck höchstens 7,5 bar

Spezialwerkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung Werkzeugtafel


98 113 Meßausrüstung D6

99 362 Meßausrüstung
14

OIL

14 TURBO

12 TURBO
8 FUEL
15102

Hinweis: Alle Arbeiten, bei denen das


Kraftstoffsystem geöffnet werden muß, wie
folgt durchführen:
Motor starten und auf Undichtigkeiten prüfen.
Motor bis zum Erreichen eines runden
Motorlaufs drehen lassen.
Nach Abschluß der Arbeiten Fehlercodes mit
Scania Diagnos aus Steuergerät auslesen und
löschen.

Zur Druckprüfung können folgende


Spezialwerkzeuge verwendet werden:
Druckmesser 98 113 bzw. Druckmesser 99 362.
Die Verwendung des Druckmessers 99 362 ist in
Heft 01:00-03 beschrieben.
Der Druck wird vom Überströmventil aufrecht
erhalten.

36 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


Überströmventil

11l- und 12l-Motoren


1 Spezialwerkzeug an Kraftstoffilterauslaß
anschließen.

16l-Motoren
1 Spezialwerkzeug hinten an das linke
Kraftstoffverteilerrohr anbauen.

Alle
2 Zündschlüssel in Fahrstellung drehen.

116 258
3 Handpumpe betätigen. Das
Überströmventil darf erst bei einem Druck
von mindestens 4,5 bar öffnen.
Überströmventil ggf. erneuern.
4 Motor starten und Drehzahl auf 1500/min
anheben.
5 Druck ablesen. Liegt der Druck bei 7,5 bar
oder darüber, ist das Überströmventil
verstopft und muß gereinigt oder erneuert
werden.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 37


EDC-Kabel ausbauen

EDC-Kabel
Kabel ausbauen
1 Kühlmittel ablassen - siehe
Arbeitsbeschreibung für Kühlsystem.
2 Ventildeckel und umgebende Bereiche
reinigen.

3 16l-Motor: Einlaßleitung zwischen 3


Turbolader und Luftfilter ausbauen.
4 16l-Motor: Leitung zum Kompressor
abbauen. Sie befindet sich auf der linken 4
Kabelführung.

116 652

5 Zwei Stecker von Steuergerät abziehen.


6 Ventildeckel abbauen. Bei 11l- und
12-Motoren muß vor dem Abbau des
Ventildeckels an Zylinder 1 die
Kurbelgehäuseentlüftung gelöst werden.

38 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel ausbauen

7 Kabel von Pumpe-Düse-Einheiten abbauen.


Schrauben so weit wie möglich lösen, sie
können nicht vollständig ausgebaut werden.
8 Kabel mit Zylindernummer versehen.

9 16l-Motor: Gummilager von Ventildeckeln


unten abschrauben. Kabel aus den
Ventildeckeln herausziehen und
Kabelführungen herausnehmen.
11l- und 12l-Motor: Kabelführung, an der
die Kabel befestigt sind, lösen. Gummilager
von Ventildeckeln unten abschrauben, und
Kabel herausnehmen.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 39


EDC-Kabel ausbauen

10 Ladeluft-Sensor mit Klemmen ausbauen.


10
11 16l-Motor: Von Lüfterring den Stecker am
11
Lüfter-Magnetventil abziehen.
Kabelbinder abbauen.
12 16l-Motor: Öldruck-Sensor mit Klemmen
ausbauen.
13 Kühlmitteltemperatur-Sensor mit

116 647
Klemmen ausbauen. 13 12

16l-Motor
10

13

116 646
11l- und 12l-Motor

40 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel ausbauen

Hinweis: Drehzahl-Sensoren vorsichtig


handhaben. Sie sind magnetisch und 15
stoßempfindlich.

14 Haupt-Drehzahlsensor mit Klemmen


ausbauen.
15 Zusatz-Drehzahlsensor mit Klemmen
ausbauen. 14

116 650
16l-Motor

15
14

116 654
11l- und 12l-Motor

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 41


EDC-Kabel einbauen

Kabel einbauen

Anzugsdrehmoment

Schrauben an Magnetventilen der Pumpe-Düse-Einheiten 2,0 +/- 0,2 Nm

18 +− 3Nm 12 +− 3Nm
116 621

Schrauben an Ventildeckeln oben

Werkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung


588 179 Drehmomentschrauber
114 769

Arbeitsbeschreibung
1 16l-Motor: Sicherstellen, daß die Einlaßlei-
tung zwischen Turbolader und Luftfilter
ausgebaut wurde.
116 471

42 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel einbauen

2 Kabelführungen einbauen. Für nähere Kabel und Kabelführungen bei 11l- und
Informationen zur Einbaulage der 12l-Motoren
Kabelführungen und anderen Bauteile siehe
Abbildungen. 1

6
2
1
3

12

35
23

34
11

22

33
10
4

21

32
5

20

31
8

19

30
7

18
5

29
6

17

28
5

16

27
4

15

26
3
6
14

25
2

13

24
1

107 518
4 3 2

1 Zylinder 1–6
2 Kühlmitteltemperatur-Sensor
3 Haupt-Drehzahlsensor (Schwungrad)
4 Zusatz-Drehzahlsensor (überwacht
Nockenwellenrad)
5 Stecker an Steuergerät
6 Ladedruck- und Ladetemperatur-Sensor

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 43


EDC-Kabel einbauen

Kabel und Kabelführungen bei 16l-Motoren

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35

4
5 6 7
5 1

8
1 6 2 1

7
3

8
4
116 472

3 2

1 Zylinder 1–8
2 Haupt-Drehzahlsensor (Schwungrad)
3 Zusatz-Drehzahlsensor (überwacht Nockenwellenrad)
4 Stecker an Lüfter-Magnetventil
5 Kühlmitteltemperatur-Sensor
6 Öldruck-Sensor
7 Ladedruck- und Ladetemperatur-Sensor
8 Stecker an Steuergerät

44 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel einbauen

3 Kabel zu Pumpe-Düse-Einheiten verlegen. 11l- und 12l-Motoren


Korrekte Kabelverlegung zur jeweiligen Zylinder Pin
Pumpe-Düse-Einheit durch Prüfung mit 1 28
Multimeter gemäß Tabelle sicherstellen.
2 27
3 26
4 33
5 35
6 34

16l-Motoren
Zylinder Pin
1 35
2 27
3 28
4 34
5 26
6 33
7 32
8 29

4 Kabel in Nut im Ventildeckel unten


eindrücken. Siehe Abbildung.

107 519

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 45


EDC-Kabel einbauen

Hinweis: Beim Festziehen der Schrauben an


den Anschlüssen der Pumpe-Düse-Einheiten
vorsichtig vorgehen. Schert eine Schraube ab, 588 179
muß die Pumpe-Düse-Einheit erneuert werden.

5 Kabel durch Festziehen der Schrauben an


die Pumpe-Düse-Einheiten anbauen.
Schrauben mit Drehmomentschrauber
588 179 auf 2,0 +/- 0,2 Nm festziehen.

107 675
6 16l-Motor: Gummilager und
Kabelführungen an Ventildeckel unten
anschrauben.
11l- und 12l-Motor: Gummilager an
Ventildeckel unten anschrauben.
7 16l-Motor: Kompressorleitung einbauen.
Sie befindet sich auf der linken
Kabelführung.

46 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel einbauen

8 16l-Motor: Auf Kontaktplatte am


Lüfterring den Stecker am Lüfter-
Magnetventil aufstecken. Kabel befestigen. 11
8
9 16l-Motor: Öldruck-Sensor mit Klemmen
einbauen.
10 Kühlmitteltemperatur-Sensor mit
Klemmen einbauen.
11 Ladeluft-Sensor mit Klemmen einbauen.

116 648
10 9
11l- und 12l-Motor: Mit einer der
Schrauben des Ladeluft-Sensors wird auch 16l-Motor
eine Abdeckung befestigt.
11

10

116 653
11l- und 12l-Motor

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 47


EDC-Kabel einbauen

Hinweis: Drehzahl-Sensoren vorsichtig


handhaben. Sie sind magnetisch und 12
stoßempfindlich.

12 Zusatz-Drehzahlsensor mit Klemmen


einbauen.
13 Haupt-Drehzahlsensor mit Klemmen 13
einbauen.

116 649
14 Zwei Stecker auf Steuergerät aufstecken.
15 Scania Diagnos anschließen und Pumpe- 16l-Motor
Düse-Einheiten durch Ansteuern prüfen.
Sicherstellen, daß die von den Sensoren 12
ausgegebenen Werte korrekt sind. 13

116 655
11l- und 12l-Motor

48 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel einbauen

16 Ventildeckel oben anbauen, und Schrauben


18 +− 3Nm 12 +− 3Nm
wie dargestellt festziehen.

116 621
17 11l- und 12l-Motor:
Kurbelgehäuseentlüftung an Ventildeckel
oben (Zylinder 1) anbauen. Gummi-
Distanzscheibe zwischen Leitung und
Ventildeckel einsetzen.
18 Kühlmittel einfüllen - siehe
Arbeitsbeschreibung für Kühlsystem.

19 16l-Motor: Einlaßleitung zwischen


Turbolader und Luftfilter einbauen.

116 471

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 49


EDC-Kabel instand setzen

EDC-Kabel instand setzen


Werkzeuge

Nummer Beschreibung Abbildung


588 200 Abisolierwerkzeug

588 207 Crimpwerkzeug

116 952
588 220 Abisolierwerkzeug

587 602 Heißluftfön


00:1421

Ist ein Bauteil defekt (z. B. Kühlmittel-


temperatur-Sensor oder Motordrehzahl-
Sensor), mußte bei Fahrzeugen mit EDC MS6
der gesamte EDC-Kabelstrang erneuert
werden. Um dies zu vermeiden,
Abisolierwerkzeug 588 220 verwenden.

Abisolierwerkzeug 588 220


1 Defekten Sensor mit Scania Diagnos
ermitteln.
2 Die Kabel aller Bauteile sind ausreichend
lang, um eine Plazierung der
Verbindungsstelle an geraden, geschützten
Kabelabschnitten zu ermöglichen.
3 Kabel des neuen Bauteils verbinden.
Verbindungsstelle an einem Kabelabschnitt
vornehmen, der gerade und geschützt ist.
Mit Multimeter und Scania Diagnos
sicherstellen, daß der Kabelstrang weder
Unterbrechungen noch Kurzschlüsse
aufweist.

50 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel instand setzen

Verbindungsstellen für Bauteile


11l- und 12l-Motor
• Die Verbindungsstellen für alle Bauteile
sind unter Platte A zu wählen. A

121458
Die Verbindungsstellen für alle Bauteile sind
unter Platte A zu wählen.
16l-Motor
• Verbindungsstelle für Magnetventilkabel
bei A für Zylinder 7 und 8
• Verbindungsstelle für Zusatz-
Drehzahlsensor T75 und
Magnetventilkabel bei B für Zylinder
5 und 6
• Verbindungsstelle für Öldruck-Sensor T5
und Kühlmitteltemperatur-Sensor T33
bei C
• Verbindungsstelle für Haupt-
Drehzahlsensor T74, Ladeluftdruck- und
Ladelufttemperatur-Sensor T47 sowie
Magnetventilkabel bei D für Zylinder 1, 2,
3 und 4

Hinweis: Das Kabel für den Temperatur-


Sensor T47 und die Magnetventilkabel für
Zylinder 1, 2 und 3 sind sehr kurz. Das neue
Kabel muß länger als das zuvor verwendete
sein, damit die Verbindungsstelle bei D liegen
kann. Das Kabel biegt sich dann zum
Steuergerät. Siehe Abbildung.

Verbindungsstelle für Magnetventilkabel für


Zylinder 3

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 51


EDC-Kabel instand setzen

Arbeitsbeschreibung
1 Defektes Bauteil von Motor abbauen. 4 Neues Kabel gemäß nachstehender
Abbildung zuschneiden. Maß B zum
2 Kabel lösen, und Schmutz sowie Fett markierten Mittelpunkt addieren.
entfernen.
3 Auf dem Kabel Mittelpunkt der
Verbindungsstelle markieren.
Verbindungsstelle möglichst zwischen
zwei Kabelhaltern anfertigen.

Hinweis: Maß A zum markierten Mittelpunkt


addieren. Andernfalls ist das Kabel vom
Steuergerät zu kurz.

Zweifachkabel

Vierfachkabel
Ladedruck- und Ladetemperatur-Sensor sowie
Öldruck-Sensor verfügen über Vierfachkabel.

52 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Kabel instand setzen

5 Kabel mit Werkzeug 588 220 abisolieren.


Siehe Abbildung. Sicherstellen, daß die
Kabelisolierung nicht beschädigt wird.

6 Kabel gemäß nachstehender Abbildung


zuschneiden. Die Mittellinie in der
Abbildung entspricht der Markierung auf
dem Kabel.
7 Verbindungsstellen gemäß nachstehender
Abbildung wählen.
8 Mit Werkzeug 588 200 Kabelenden 7 mm
abisolieren.

Zweifachkabel

Vierfachkabel

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 53


EDC-Kabel instand setzen

WICHTIG! Die Verbindungsstelle muß


abgedichtet werden, so daß keine Feuchtigkeit
eindringen kann.

9 Auf jedes Kabel eine 40 mm lange


Schrumpfhülse mit 8 mm Durchmesser
aufschieben.
10 Schrumpfhülse mit 16 mm Durchmesser
aufsetzen, die ca. 30 mm länger als die
Verbindungsstelle ist. Für Vierfachkabel
werden zwei Schrumpfhülsen verwendet.
11 Schrumpfhülsen mit Crimpwerkzeug
588 207 aufcrimpen.
12 Schrumpfhülsen mit Heißluftfön
(z. B. 587 602) erwärmen, bis Kleber aus
den Enden austritt. Nach dem Aufcrimpen der Schrumpfhülsen
diese erwärmen, bis der Kleber austritt.

13 Schrumpfhülse über Hülsen aufschieben


und erwärmen, bis der Kleber austritt.
14 Schrumpfhülse über die gesamte
Verbindung aufschieben und erwärmen, bis
der Kleber austritt.
15 Kabel einbauen. Ggf. einen der
Gummizähne im Kabelhalter abschneiden,
wenn der Ladedruck- und Ladetemperatur-
Sensor T47 erneuert wurde.

54 ã Scania CV AB 2002, Sweden 03:04-01


EDC-Steuergerät erneuern

EDC-Steuergerät
Steuergerät erneuern

Anzugsdrehmoment

Schrauben, Steuergerät 22 Nm

Arbeitsbeschreibung

116 117
WICHTIG! Das Steuergerät kann beschädigt
werden, wenn es bei eingeschalteter Einbaulage des EDC-Steuergeräts bei 11l- und
Spannungsversorgung abgeklemmt wird. Bevor 12l-Motoren
das Steuergerät ausgebaut wird, muß deshalb
die Zündung ausgeschaltet werden und die
EDC-Leuchte erlöschen.

1 Zwei Stecker von Steuergerät abziehen.


2 Schrauben an Steuergerät herausdrehen,
und Steuergerät herausheben.

116 118
3 Kontaktfläche des Steuergeräte-Kühlers
reinigen.
Einbaulage des EDC-Steuergeräts bei 16l-
Hinweis: Schrauben des Steuergeräts nicht mit Motoren
mehr als 22 Nm festziehen. Andernfalls
können Gewindeschäden die Folge sein.

4 Steuergerät in Einbaulage bringen, und


Schrauben mit 22 Nm festziehen.
5 Zwei Stecker auf Steuergerät aufstecken.
6 Die erforderlichen Programmierungen mit
dem Scania Programmer durchführen.
7 Motor starten. Fehlercodes mit Scania
Diagnos prüfen und dann löschen.

03:04-01 ã Scania CV AB 2002, Sweden 55