Sie sind auf Seite 1von 3

4- KEGS IN HEGEL

Eine von Hegels Hauptquellen war die Kabbala, entweder durch die

Bohemes indirekte Übersetzung für die Übersetzung der Denudata Kabbalah

auf dem indirekten Weg von Oetinger.

Tatsächlich kommt Hegels Ideenwesen, das nichts ist, dem nahe

"Ein sof", das "nichts Metaphysische" der Kabale, die sich weiterentwickelt

der Zeit (MAGEE, 2001, S. 168)

Im gleichen Sinne sagt Hegel dies für Sinibaldi (1906, S. 227)

Die Idee entwickelt und produziert die Welt, den Menschen und die

Gott selbst, alles würde durch „nichts“ erzeugt.

Nach Magee (2001, S.176-177) die Hauptkorrespondenzen

zwischen Kabbala und Hegels Schriften sind:

1- Gott wird in der Kabbala auf verschiedene Weise empfangen, so wie er in der Kabbala ist

Hegel als Dynamik, als Gott "in Bearbeitung".

2- Dieser „Gott im Prozess“ wird in Sefirots umrissen

getrennt, die als "Gottwesen" -Momente definiert sind

(einigen Kabbalisten zufolge) - wie die Kategorien der

Logik sind Momente einer organischen Gesamtheit

„Darstellung Gottes, wie er im Wesentlichen in der Ewigkeit ist

vor der Erschaffung der Natur und des endlichen Geistes “

3- Im Kabbalismus wird Ein Sof oder das „Absolute Alles“ getan

äquivalent zu Ayin, "Nichts". In hegel: Sein = Nichts.

4- Aying (oder ayin = Ein Sof), der Punkt, an dem Kabbalisten

Besprechen Sie die Natur des Seins Gottes

die Unterscheidung zwischen Subjekt und Objekt. Dieses „Telos“ entwickelt sich innerhalb des
„absoluten Subjekts“. In der Logik von Hegel, SerNada, die die Unterscheidung von Subjekt und
Objekt überschreitet,

entwickelt in der absoluten Idee, das hier ist eine Art

abstrakte Konzeption des eigenen Denkens des Geistes.

5- Im Kabbalismus die maximale Persönlichkeitsentwicklung

Gottes wird nach Gershom Scholem mit dem identifiziert

"Entfaltung", und dies ist in der menschlichen Erfahrung vorhanden,


es ist immanent und auf mysteriöse Weise in jedem von uns präsent. Ö

Gleiches gilt für Hegels Theologie.

6- Alle Sefirots sind als Gesamtheit immanent

des letzten Sefirot - nur alle Kategorien der Logik

von Hegel sind immanent oder konstitutiv für die Definition von

Absolute Idee.

7- Die Sefirots durchdringen und informieren alle Ebenen des Seins,

Hegel sagt, dass die

Momente seiner Logik die lebendige Seele seiner Natur.

8- Kommentatoren wie Scholem und Kaplan sagen, dass die Kabale hat

dialektische und triforme Struktur (These, Antithese und

Synthese)

9- Die kabbalistische Behandlung von Din oder dem Bösen ist wie ein Moment

"Gottwesen" entspricht der Aufhebung der Negativität von

Wunsch innerhalb des Hegel-Systems.

5- DIALETIK

Hegel entwickelte eine wahnhafte „Logik“, die Dialektik von

Gegensätze, das Berühmte: These, Antithese und Synthese, inspiriert von

Heraklit und Kabbala. Nach Padovani (1995, S. 389),

Wir können die Fehler der Hegelschen Logik wie folgt zusammenfassen:

bilden:

1 -Traditionelle Logik besagt, dass das Sein mit sich selbst identisch ist

gleich und schließt sein Gegenteil aus (Prinzip der Identität und

Widerspruch); während die Hegelsche Logik das hält

Realität ist im Wesentlichen Veränderung, Werden, Übergehen von einem

Element zu seinem Gegenteil;

2 - traditionelle Logik behauptet, dass das Konzept universell ist

abstrakt, während das unveränderliche Wesen erfasst wird, obwohl nicht

total; während die Hegelsche Logik besagt, dass die

Konzept ist konkret universell, dh historische Verbindung der

insbesondere mit der Gesamtheit der Realität, wo alles ist


im wesentlichen mit allem verbunden;

3 - traditionelle Logik unterscheidet im Wesentlichen die

Philosophie, deren Gegenstand das Universelle und Unveränderliche ist, von

Geschichte, deren Gegenstand das Besondere und das Veränderliche ist; zum Schritt

dass die Hegelsche Logik Philosophie mit Geschichte assimiliert,

während das Sein wird;

4 - traditionelle Logik unterscheidet sich von Ontologie, während

Unser Gedanke, der das Wesen erfasst, erschöpft es nicht

total - wie der Gedanke an Gott; während die

Die Hegelsche Logik fällt mit der Ontologie zusammen, da die

Realität ist die dialektische Entwicklung der Logos selbst

göttlich, der im menschlichen Geist das volle Bewusstsein erlangt

du selber.

Bedauerlicherweise ist die Hegelsche Logik im Recht weit verbreitet

modern, in der Philosophie, in der historischen Interpretation, in der Analyse

Politik etc., wie absurd es auch scheinen mag. Diese Methode

wurde von Marx in seinem ebenfalls wahnhaften Materialismus übernommen

Dialektik.