Sie sind auf Seite 1von 2

Generalsekretariat / Segreteria Generale An Gemeinderat

Verwaltungsorgane / Organi istituzionali


Stefan Unterberger

Datum/Data 10.05.2021 Stefan.unterberger@postecert.it


T +39 0472 062014
F + 39 0472 062022

Beantwortung Ihrer Anfrage betreffend die Übergabe der neuen Musikschule „Am Priel“

Sehr geehrter Herr Gemeinderat Unterberger,


Ihre Anfrage beantworten wir wie folgt:

1. In der deutschen Version der genannten Presseaussendung, welche von Seiten des Landes
erstellt und von der Gemeinde übernommen wurde, hat sich leider ein Fehler eingeschlichen,
und zwar wurden die Vertragsparteien versehentlich vertauscht. Die Mitteilung wurde
umgehend korrigiert. Der Inhalt der italienischen Version derselben Presseaussendung war
korrekt und entsprach dem Beschluss des Gemeinderates vom 30. November 2020, womit das
Eigentum der Musikschule am Priel von der Gemeinde Brixen an das Land übertragen wurde.
Dies wurde dann auch in der deutschen Version so übernommen.
2. und 3. Es wurde und wird genau nach den Bestimmungen laut Vereinbarung zur
Gemeindenfinanzierung 2021 vorgegangen, welche im Titel III. „Weitere Bestimmungen“,
unter Punkt 5.3 und 5.4 die Zuständigkeiten zwischen Land und Gemeinden bezogen auf die
Musikschulen wie folgt beschreibt:
Punkt 5.3 „Für die Umsetzung des Artikels 42 des Landesgesetzes vom 11. Juli 2018, Nr. 10
wird folgende Regelung festgelegt: Das Land ist ab dem Jahr 2019 für den Neubau von
Musikschulen zuständig. Die Gemeinden sorgen in Absprache mit dem Land für den
Grunderwerb sowie für die gesamte Planung (inklusive Ausführungsprojekt) und tragen
hierfür die Kosten.“
Während sich die vorläufigen Gesamtkosten für den Bau der Musikschule am Priel, welche
vom Land rückerstattet werden, auf etwa 10,68 Mill. € belaufen, bleiben Projektierungskosten
von 1,09 Mill. € Euro zu Lasten der Gemeinde Brixen. Der Wert des Grundstückes, auf dem die
Musikschule steht, wurde hingegen mit 0,96 Mill. € geschätzt.

Große Lauben/Portici Maggiori 5 • 39042 Brixen/Bressanone • Tel. +39 0472 062000 • Fax +39 0472 062022 • info@brixen.it • www.brixen.it
Steuer-Nr. – C.F. 00188450217 • MwSt. – P.IVA 00149440216 • IBAN IT 07 Z 08307 58221 000300097004
Punkt 5.4 „Das Land ist ab dem Jahr 2019 für die Führung der Musikschulen zuständig, die
konkrete Abwicklung der Führung erfolgt weiterhin durch die Gemeinde, in der die
Musikschule ihren Sitz hat. Die Gemeinden der Autonomen Provinz Bozen haben sich im Jahr
2022 bis 2024 an den Betriebskosten der Sitzgemeinde der Musikschule zu beteiligen, falls
deren Einwohner in der Musikschule im Sinne der nachstehenden Regelung als
eingeschrieben und somit als Schüler der Musikschule gelten. Die Sitzgemeinde trägt für die in
der Sitzgemeinde ansässigen Schüler der Musikschule die entsprechenden Betriebskosten
selbst. (…) Als Betriebskosten gelten jene für Beleuchtung, Heizung, Strom, Wasser, Abwasser,
Müllabfuhr, Reinigung, ordentliche Instandhaltung der Räume, Mieten und
Kondominiumsspesen (…)“
4. Das Land bezahlt für die Übergabe der Musikschule insgesamt 10,68 Millionen Euro an die
Gemeinde. Um diesen Gesamtbetrag zu bekommen, muss die Gemeinde auf den vorab
gewährten Beitrag von 6,90 Mio. Euro verzichten. Damit ist auch der Differenzbetrag von 3,78
Mio. Euro gedeckt.
5. Siehe Punkt 1.
6. Siehe Punkt 1.

Mit freundlichen Grüßen,

Der Bürgermeister
Peter Brunner
(digital signiert)

Große Lauben/Portici Maggiori 5 • 39042 Brixen/Bressanone • Tel. +39 0472 062000 • Fax +39 0472 062022 • info@brixen.it • www.brixen.it
Steuer-Nr. – C.F. 00188450217 • MwSt. – P.IVA 00149440216 • IBAN IT 07 Z 08307 58221 000300097004