Sie sind auf Seite 1von 5

Unterrichtsmaterialien

Alle Rechte vorbehalten. Nutzung sämtlicher Inhalte nur im Rahmen dieser Vorlage.

Nachhaltigkeit ... einfach erklärt.


© 2019 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

Die Natur bietet uns Menschen viele überlebenswichtige Ressourcen. In den letzten Jahrhunderten sind wir nicht
sehr sorgfältig mit ihnen umgegangen. Die Ressourcen der Erde – Wasser, Luft, Boden, Erze, Erdöl – werden
überall immer knapper. Was ist zu tun? Wie können wir sorgsamer mit den Ressourcen und unserer Umwelt
umgehen, damit wir sie für uns und zukünftige Generationen zu sichern. Diese Frage eines richtigen nachhaltigen
Handelns soll hier kurz und verständlich geklärt werden.

Link zum Video: http://youtu.be/GWhqIhL9y7c

Bildquellen: Illustrationen: Explainity


Nachhaltigkeit ... einfach erklärt

Name: Klasse: Datum:

E R G N Ö K O S T R O M A D Ö
S O D A N N N K E R A F T K L
G I E C T L A H N N H C Ö A N
E G H H R O M Ö I K O N K O A
1. Finde die richtigen Begriffe
R K K H T E S Z I S O W O G R
und male sie im Gitterrätsel E E C A S R N K B M R S N I E
an. C I S L B E N Z I N R I O E S
Beachte, dass sie im Gitter H T T T B D A E R R R H M F S
horizontal, vertikal oder di- T Ö E I K R I I U L A N I M O
agonal stehen können.
I E I G R D Ö L T P O M E I U
G R L K T E N E N O F U T R R
K E G E R D B E E R E N E A C
Alle Rechte vorbehalten. Nutzung sämtlicher Inhalte nur im Rahmen dieser Vorlage.

E S W I E S W N Ä T I S P L E
I S A T O S O U R C E N A K N
T A R T E N V I E L F A L T N
© 2019 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

- Energie, die aus regenerativen Energieträgern wie Sonne, Wind- und Wasserkraft gewonnen wird.

– Prinzip, das besagt, dass der Mensch der Natur nur so viel entnimmt wie diese wieder erneuern
kann.

– Eine der drei Säulen für richtiges ökologisches Handeln.

– Die Schätze der Natur, die wir verbrauchen – wie Boden, Luft, Wasser, Erze, Erdöl, Kohle – wer-
den so bezeichnet.

– Ihre Erhaltung gehört neben dem Klimaschutz zur ökologischen Säule.

– Will man sich im Sinne des Umweltschutzes richtig verhalten, sollte man diese Früchte in Deutsch-
land nur im Sommer genießen.

– Dieses Ziel ist für die dritte, die soziale Säule besonders wichtig.

– Dieser Energieträger ist nicht in unendlichen Mengen vorhanden.

www.cornelsen.de Autor: Harald-Matthias Neumann 2


www.explainity.com Illustrationen: Explainity
Nachhaltigkeit ... einfach erklärt

Name: Klasse: Datum:

Nachhaltigkeit
Das ist Hans-Dieter. Hans-Dieter arbeitet als Lehrer und ist sich sicher, Ökostrom
dass er ein nachhaltiges Leben führt. Er kauft Bio-Produkte im Supermarkt, Strom, der mit Hilfe
fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit und sein Licht brennt mit Ökostrom. Doch regenerativer (erneuerbarer)
ist das alles wirklich nachhaltig? Energiequellen hergestellt wird,
z.B. Sonne, Wind, Biogas
Gehen wir zurück zum Anfang. Schon im 18. Jahrhundert beschäftigten
sich die Menschen mit ihrer Umwelt. So erkannte Carl von Carlowitz, dass Ökologie
man nur so viele Bäume fällen sollte, wie auch wieder Bäume nachwach- Ursprünglich die Lehre vom
Haushalt, dem Zusammenleben
sen. Damit erkannte er das wesentliche Prinzip der Nachhaltigkeit.
aller Teile der Natur, heute im
Heute wird Nachhaltigkeit als ein Gesamtkonzept angesehen. Das lässt Sinne von Umwelt und
sich mithilfe des Drei-Säulen-Modells erklären. Ökologie, Ökonomie und Umweltschutz benutzt
Soziales bilden die Grundlage des Modells und sind immer zusammenhän- ökologisch
gend zu betrachten. umweltverträglich
Zunächst zur ökologischen Säule. Diese beinhaltet unter anderem den weit
Klimaschutz
verbreiteten Klimaschutz, den Ressourcenschutz oder auch die Artenviel-
Alle Rechte vorbehalten. Nutzung sämtlicher Inhalte nur im Rahmen dieser Vorlage.

Dies betrifft vor allem die


falt. Außerdem sollen Lebensmittel ökologisch angebaut werden. Das heißt, Erderwärmung, die durch CO2
dass keine Pestizide mehr eingesetzt werden und die Tiere auf dem Bau- und Methan in der
ernhof eigens hergestelltes Futter bekommen. Auch mit unseren Ressour- Erdatmospähre entsteht. CO2
entsteht bei der Verbrennung
cen müssen wir sparsamer umgehen. Unsere Autos benötigen Benzin, fosssiler Brennstoffe wie Erdöl,
damit sie fahren können. Irgendwann wird diese Ressource allerdings auf- Kohle und Gas. Methan wird vor
© 2019 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

gebraucht sein und den Autos fehlt der Kraftstoff. Aus diesem Grund wird allem von Rindern abgegeben.
Deshalb dient der Verzicht auf
mit Hochdruck an einem Ersatz gearbeitet, um die Umwelt weiterhin zu
täglichen Fleischverzehr
schonen. So können künftige Generationen umweltfreundlichere Autos (Burger!) auch dem Klimaschutz
benutzen, z.B. Elektroautos. Ressourcen
Die nächste Säule bildet die Ökonomie, also die Wirtschaft. So soll Hans-
Hier sind die Schätze der Natur,
Dieter zukünftig nur noch saisonale Ware aus seiner Region im Supermarkt die wir verbrauchen
finden können, wie zum Beispiel im Sommer Erdbeeren aus Deutschland. gemeint,z.B. Erdöl, Kohle, Erze,
Mangos aus Brasilien oder Bananen aus Kolumbien und Ecuador kommen Luft, Wasser, Boden
mit dem Flugzeug und haben einen sehr langen Anreiseweg. Dabei wird Pestizide
die Umwelt stark verschmutzt. Chemisch hergestellte
Als dritte Säule beinhaltet Nachhaltigkeit die soziale Komponente. Ziele Pflanzenschutzmittel gegen
tierische und pflanzliche
sind unter anderem die Möglichkeit einer besseren Bildung und Ausbildung, Schädlinge
die Gerechtigkeit von Mann und Frau, die Bekämpfung von Armut sowie
Wohlstand für alle Gemeinschaftsmitglieder auf dieser Erde. Beispielsweise
hat hier ein Getränkehersteller aus einem Industrieland noch einiges aufzu-
holen. So werden immer wieder die Brunnen der Dörfer in Indien verein-
nahmt. Denn das Wasser wird für die Produktionen des Unternehmens in
diesem Land benötigt. Das ist nicht sehr nachhaltig, findet auch Hans-
Dieter. So sollte doch wenigstens ein bisschen Wasser für die indische
Bevölkerung im Brunnen übrig bleiben.
Hans-Dieter versucht also dem Drei-Säulen-Modell gerecht zu werden.
Beim Kauf von Bioprodukte, bei seinem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad Fairer Handel
oder seinem Ökostrom aus Windkraft . Er ist also wirklich nachhaltig. Bei Waren des fairen Handels
wird darauf geachtet, dass den
Doch Vorsicht! Viele Unternehmen nutzen die umweltbewusste Haltung der Erzeugern (Bauern,
Handwerker) gerechte Preise
Käufer aus. Nicht alle Produkte, die einen fairen Handel und ökologischen bezahlt werden. Außerdem wird
Anbau anpreisen, sind nachhaltig. Hier ist der Konsument gefragt, der sich darauf geachtet, dass die
gut über seine Ware informieren muss. Umwelt geschont und Kinder
nicht ausgebeutet werden.

www.cornelsen.de Autor: Harald-Matthias Neumann 3


www.explainity.com Illustrationen: Explainity
Nachhaltigkeit ... einfach erklärt

Name: Klasse: Datum:

Arbeitsvorschläge
1. Markiere im Text die Informationen über die drei Komponenten (Säulen) der Nachhaltigkeit. Nutze
die vorgegebenen Unterstreichungsformen oder verschiedene Farben.
a) Ökologie, b) Ökonomie und c) soziale Komponente.
2. Zähle auf, was zu den einzelnen Säulen der Nachhaltigkeit genannt wird. Ergänze, wenn möglich.
Ökologie Ökonomie Soziales
Bioprodukte, umweltfreundliche Möglichkeit einer guten Bildung
Fahrzeuge (z.B. Fahrrad), und Ausbildung,
Alle Rechte vorbehalten. Nutzung sämtlicher Inhalte nur im Rahmen dieser Vorlage.
© 2019 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

3. Versuche folgende Begriffe kurz in eigenen Worten zu beschreiben und ihre Bedeutung zu erläu-
tern:

Nachhaltigkeit:

Ressourcen:

4. Geht das überhaupt? Nachhaltigkeit beim Erhalt von Wäldern, so viele Bäume wieder anpflanzen
wie abgeholzt werden – das mag ja gehen. Wie aber ist das zum Beispiel beim Fischfang oder
beim Verbrauch seltener Metalle (Erden) wie sie heute in der Elektronikbranche gebraucht wer-
den? Arbeitet in Gruppen Möglichkeiten für nachhaltiges Wirtschaften in diesen und anderen Be-
reichen heraus und stellt sie euch gegenseitig im Plenum vor.

www.cornelsen.de Autor: Harald-Matthias Neumann 4


www.explainity.com Illustrationen: Explainity
Nachhaltigkeit ... einfach erklärt

Name: Klasse: Datum:

Teste dein Wissen!

Beantworte die folgenden Fragen anhand der im Beitrag enthaltenen Informationen.


Es können auch mehrere Antworten richtig sein!

1. Welche Verhaltensweisen kann man als nachhaltig bezeichnen?

Häufiger mit dem Fahrrad fahren oder ❑ Strom sollte mit Hilfe regenerativer ❑
öffentliche Verkehrsmittel nutzen Energien erzeugt werden.
Man soll nur das kaufen, was in den ❑ Es sollten bei der Produktion keine ❑
Regalen des Supermarktes liegt Pestizide eingesetzt worden sein.
Produkte, die man kauft, sollten einen ❑ Man sollte Waren kaufen, die fair ❑
kurzen Transportweg haben gehandelt wurden.
Alle Rechte vorbehalten. Nutzung sämtlicher Inhalte nur im Rahmen dieser Vorlage.

2. Welches sind die drei Säulen der Nachhaltigkeit?


Soziale Gerechtigkeit ❑ Ökologie (Umweltschutz) ❑
© 2019 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

Public Relations ❑ Ökonomie (Wirtschaft) ❑

3. Kreuze an, welche der Aussagen richtig (☺) bzw. falsch () ist.

☺ 
Die Natur wird sich selbst regulieren. Ob wir etwas sparsamer leben oder nicht,
macht deshalb nichts aus.
Biokraftstoff wird aus nachwachsenden („biologischen“) Rohstoffen hergestellt. Das
ist nicht unumstritten, weil dabei Mais und andere Nahrungsmittel eingesetzt werden.
Da nachwachsende Rohstoffe nicht in unendlicher Menge verfügbar sind, ist die Wie-
derverwertung (Recycling) von Rohstoffen wichtig für nachhaltiges Wirtschaften.
Nachhaltigkeit muss sich auf alle Menschen der Erde wie auch auf zukünftige Gene-
rationen beziehen: Wir müssen sorgsamer mit den Ressourcen umgehen.
Die Nutzung von Trinkwasser zur Produktion von Limonade ist wichtiger als die Si-
cherung der Trinkwasserversorgung der einheimischen Bevölkerung.

4. Kreuze an, warum nachhaltiges Verhalten oft so schwierig ist


Dinge oder Lebewesen, die uns emotional ❑ Umweltveränderungen sind oft nicht leicht ❑
berühren wie zum Beispiel das mögliche festzustellen. Man denke an den allmähli-
Schicksal der Eisbären, lassen uns kalt. chen Anstieg des Meeresspiegels.
Vieles wollen wir oft nicht so genau wissen. ❑ Umweltschutz kostet Geld, Zeit und Ar- ❑
Wir denken beim Genuss von weitgereisten beitskraft. Alle haben Nutzen davon, aber
Südfrüchten nicht so gern an die dabei viele möchten für die Kosten nicht auf-
entstandene Umweltverschmutzung. kommen.

www.cornelsen.de Autor: Harald-Matthias Neumann 5


www.explainity.com Illustrationen: Explainity