Sie sind auf Seite 1von 28

WILLKOMMEN IN UNSEREM A1.1-KURS!

WELCOME TO OUR CLASS!


HERE ARE SOME TIPPS FOR OUR COMMUNICATION ONLINE:

1. Click on the drop-down menu next to little microphone icon on top. Select
the option „connect my audio.“

2. Run a quick test: Does your mic work? Click on "Meeting" in the top menu
and run the audio assistant.

3. To raise your hand, agree, or even give a round of applause, use the icons
in the drop-down menu on top.

4. Use the chat to write questions, comments, etc.


Guten Abend!

Wie geht's?
Mir geht es ...

Aktivieren Sie Ihr Mikro und sprechen Sie.


Sprechen Sie in der Gruppe.
5 Minuten

I. Wie geht es dir?


II. Wie war dein Wochenende?
III. Arbeitest du diese Woche im Büro oder
von zuhause aus?
Sprechen Sie in der Gruppe.
5 Minuten

I. Wie geht es dir?


II. Wie war dein Wochenende?
III. ArbeitestWelche
du dieseFunktion
Woche imhat dieoder
Büro
von zuhauseSmalltalk-Phase?
aus?
Was müssen wir hierbei auf
Adobe beachten?
unser Ziel:
Sie planen ein Abendessen und
laden die anderen Personen aus
dem Kurs ein.
Stimmen Sie ab. Wählen Sie
für "Ja" und für "Nein".

5 Minuten

1. Ich koche oft.


2. Ich koch gerne.
3. Ich koche gut.
4. Ich habe Hunger.
Stimmen Sie ab. Wählen Sie
für "Ja" und für "Nein".

5 Minuten

1. Ich koche oft.


2. Ich koch gerne.
Wie können wir den
3. Ich koche gut.Bildschirm-Vorhang
ersetzen?
4. Ich habe Hunger.
Tim hat auch Hunger.

Buch, Seite 49
Tim hat Hunger. Hören Sie das Audio.
5 Minuten

Buch, Seite 49, Nr. 2


Tim hat Hunger. Hören Sie das Audio.
5 Minuten

Buch, Seite 49, Nr. 2

Was ist beim Hörverstehen


zu beachten?
Lesen Sie die neuen Wörter zum Thema
"Lebensmittel".
5 Minuten

zählbar nicht zählbar

Milch
3 Kartoffeln
Sprechen Sie zu zweit über die
Lebensmittel.
5 Minuten
Buch, Seite 50 und 51

A: Magst du Äpfel?
B: Ja, ich mag Äpfel. Und du?
A: Nein, ich mag keine Äpfel, aber ich mag Orangen.
Magst du Braten?
B: Nein, ich mag keinen Braten. Ich bin Vegetarierin.
Magst du Milch?
A: Ja, ich
Nein, ich
Sprechen Sie zu zweit über die
Lebensmittel.
5 Minuten
Buch, Seite 50 und 51

A: Magst du Äpfel?
B: Ja, ich mag Äpfel. Und du?
A: Nein, ich mag keine Äpfel, aber ich mag Orangen.
Magst du Braten?
Wie führt man Partner/
B: Nein, ich mag keinen Braten. Ich bin Vegetarierin.
Gruppenaktivitäten durch?
Magst du Milch?
A: Ja, ich
Wie gelingt die
Ergebnissicherung?
Nein, ich
Erzählen Sie von den Konversationen.
Melden Sie sich.
5 Minuten

Was mag Ihr Partner/Ihre Partnerin?


Was mag er/sie nicht?

Ich war in der Gruppe mit Nancy.


Nancy mag ...
Was mag Tim? Was mag er nicht? Was isst
er? Was isst er nicht?
5 Minuten

Tim mag keinen Käse. Tim


Wie heißen diese Essenskombinationen?
5 Minuten

das Schinkenbrot = der Schinken + das Brot


der Schokoladenkuchen = die Schokolade + ___ Kuchen.
= der Fisch + die Suppe
Notieren Sie gute Kombinationen mit
Artikel. Klicken Sie auf das und tippen
Sie.
5 Minuten

Käse- -pizza
Fisch- -salat
Zitronen- -suppe
Zwiebel- -eis
Eier- -kuchen
Obst- -reis
Notieren Sie gute Kombinationen mit
Artikel. Klicken Sie auf das und tippen
Sie.
5 Minuten

Käse- -pizza
Fisch- -salat
Zitronen- -suppe Was ist bei
Zwiebel- -eis Schreibkollaborationen zu
Eier- -kuchenbeachten?
Obst- -reis
Planen Sie zu zweit das Menü für ein
Abendessen.
5 Minuten

A: Machen wir als Vorspeise


einen Obstsalat?
B: Hm...das finde ich nicht so gut.
Machen wir den Obstsalat als
Dessert. Als Vorspeise können
wir eine Tomatensuppe machen.
A: Super! Dann machen wir eine
Tomatensuppe als Vorspeise.
Und was machen wir als
Hauptgericht?
Bringen Sie den Dialog in die korrekte
Struktur.
5 Minuten
Bringen Sie den Dialog in die korrekte
Struktur.
5 Minuten

Was ist bei der Vorbereitung


der Folien zu beachten?
Starten Sie einen privaten Chat mit der
nächsten Person in der Liste.
5 Minuten

1. Laden Sie die Person zum Abendessen ein.


2. Reagieren Sie im Chat.
Wer isst zusammen zu Abend? Was essen
Sie?
7 Minuten

Ich esse mit Doug zusammen


zu Abend. Er kocht. Als
Vorspeise macht er ...
Evaluationen Lernziele. Fühlen Sie sich
sicher?
5 Minuten

Ich kenne Lebensmittel: der Fisch, die Orange, ...


Ich kann sagen, was ich mag: Ich mag Käse, aber ich
mag keinen Schinken.
Ich kann ein Menü machen: Als Vorspeise machen
wir ...
Ich kann eine Person zum Essen einladen: Hey, ich
koche! Kommst du auch?
Ich kann authentisch reagieren: Oh super! Ich komme
gerne!
Hausaufgaben:
- Lernen Sie die neuen Wörter
- Machen Sie die Online-Aktivitäten
Bis Mittwoch!
Abschließende Reflexion

1. Was muss ich beim Umstellen


meiner Folien von Notebook auf
Adobe beachten?
2. Wie gelingt das Immersionsprinzip
auch in diesem Format?
3. Was ist für einen kommunikativen
Unterricht auf Adobe notwendig?
Tipps zur erfolgreichen Formatumstellung:
> Bereiten Sie Ihren Adobe-Raum wie Ihr
physisches Klassenzimmer vor.
> Stellen Sie (zumindest zu Beginn der
Stunde) die Kamera ein, sodass die TN einen
kleinen Wiedererkennungseffekt haben.
> Verwenden Sie mit Screenshots für
technische Hinweise.
> Überlegen Sie, wie sich einzelne
Arbeitsformen am besten übersetzen lassen.
> Arbeiten Sie methodisch vielfältig.
> Wechseln Sie je nach Lernziel die Sozialform
und variieren Sie hier mit den Größen der
Arbeitsgruppen.
> Planen Sie Plenumsphasen vor/nach
Gruppenarbeiten. Wechseln Sie nicht von einer
Gruppenarbeit in die nächste.
> Halten Sie Plenumsphasen kurz und
strukturiert.
> Geben Sie den TN Zeit zu antworten und in
den jeweiligen Aktivitäten anzukommen.
> Korrigieren Sie nicht jeden Fehler und führen
Sie am besten gesammelte Fehlerkorrekturen
durch.