Sie sind auf Seite 1von 84

4/2015 23.

Jahrgang
¤ 5,70 (D)
Juli • August • aquaristik/Aquarium live 4/2015

¤ 6,70 (A)
¤ 6,80 (Benelux)
sfr 9,90
12302

Vereint mit AQUARIUM live


ew i n n e n:
Zu g
t r o l l -
Ko n
s y s t e m

Millionenfisch Guppy

Lissabon Ostbrasilien ü Praxis Urlaub


Besuch im Aquarium ‚Geophagus’ sp. „São Francisco” Ganz ohne Pflanzen Was ist zu tun?
ü
Editorial

Liebe Leser,
Lebendgebärende haben die Aquaristik groß gemacht. In den ersten
Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts gab es keinen Monat, in
dem nicht in einer der beiden großen Zeitschriften über einen Lebend-
gebärenden Zahnkarpfen, so die wissenschaftliche Familienbezeichnung
der Poeciliidae, berichtet wurde. Während aber die Wildformen heute –
bis auf wenige Ausnahmen – Spezialisten vorbehalten sind, stehen der-
zeit die Zuchtformen mehr im Mittelpunkt. Zwar wird nicht viel über
sie berichtet. Aber es gibt kein Zoofachgeschäft mit Zierfischabteilung
in Deutschland – zumindest behaupte ich das mal –, in dem keine
Zuchtformen angeboten werden.
An allererster Stelle stehen dabei die Guppys. Bei ihnen sind es vor
allem die Männchen, die durch prächtige Flossen und attraktive Farben
auffallen. Die beliebteste Variante ist der Triangelguppy mit seiner
großen Schwanzflosse. Aber es gibt noch mehr Guppyzuchtformen.
In diesem Heft beschreiben wir, wie der Guppy sich in unseren Aqua-
rien zu dem Fisch entwickelt hat, den wir in den meisten Geschäften
sehen. Gleichzeitig informieren wir aber auch über einige der anderen
Varianten, die es heute gibt.
Selbstverständlich ist das nicht alles in dieser Ausgabe, Sie finden
hier noch viel mehr Lesestoff.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr

HARRO HIERONIMUS

ü
4/2015 3
Faszinierende
s
Was tere r - Inhalt Juli/August

s
Titelthema

o n
16

m
Der Guppy im Aquarium
Viel mehr, als „nur“ ein Anfängerfisch
24 Der Hochzuchtguppy
Anspruchsvoll, facettenreich und immer wieder neu
28 Beliebt im Aquarium
Die Top-10 der Lebendgebärenden

Pflanzen
30 Vielfalt aus dem Tanganjikasee
Mit Aufmerksamkeit und Geduld gelingt die Pflege
im Aquarium

Fische
36 Ein prächtiger Buntbarsch
Geophagus sp Sao. Francisco aus der Brasiliensis-
Gruppe
63 Blaue Neongrundel
Stiphodon atropurpureus im Porträt

Reportage
42 Tage der Vivaristik
Der VDA-Bundeskongress 2015 in Braunschweig
44 Jens Crueger
Der neue VDA-Präsident im Interview

Hoedt • Schneider • Weinzierl


72 Aquarium der Rekorde
Im Ozeanarium Lissabon sind über 15.000
Axolotl-Fibel Lebewesen zu sehen
Ein Exot erobert unsere Aquarien
Praxis
96 Seiten, 140 Farbfotos, geb., € 14,80,
ISBN 978 - 3 - 935421 - 15 - 3
46 Fettes Futter
Wie der Fettgehalt die Wasserqualität bestimmt
Der Axolotl gehört zu den außergewöhnlichsten Aquarien-
bewohnern. In seinen Heimatgewässern fast ausgestorben,
werden für die Aquaristik immer neue attraktive Farbvarianten
gezüchtet. Das Autorentrio stellt in dieser praktischen Fibel
die wichtigsten Farbformen vor und gibt Tipps vom Einkauf
über die Aquarieneinrichtung bis zur richtigen Haltung. So hat
jeder Einsteiger lange Freude an seinem faszinierenden
„Wassermonster“.

www.daehne.de/fibeln
Einfach per Telefon oder online bestellen
LeserService 072 43/575-143
service@daehne.de • www.daehne.de/fibeln

Dähne Verlag GmbH


Postfach 10 02 50
76256 Ettlingen ü
Tel. +49 / 72 43 / 575-143
service@daehne.de 63
www.daehne.de
36

24

Technik
50 Kaum zu glauben
Wie der AquaNu Aquarienwasser auffrischen kann

Ratgeber
51 Fische, allein zu Haus
Was mache ich im Urlaub mit meinem Aquarium?
66 Das pflanzenlose Aquarium
Besondere Wasserpflege für Pflanzenfresser

Wirbellose
54 Vermehrungstypen bei Garnelen
Kleine Eier, große Eier – das ist hier die Frage

Rubriken
54
3 Editorial
6 Poster

Foto: Chris Pluta, Pixabay.com


8 Aktuelles
11 Autorenporträts
14 Für Sie entdeckt
50
45 Tipps vom Profi
64 Leserbriefe
75 Termine
76 Scaper News
79 Preisrätsel
80 aquarino
82 Impressum
82 Vorschau Titelbild: C. Lukhaup

ü
4/2015 5
Bitterlingsbarben
Die Bitterlingsbarben (Puntius titteya) sind einer der Klassiker der Aquaristik.
Die Männchen unterscheiden sich durch ihre kräftigeren Farben von den fülli-
geren Weibchen. Mit einer Größe bis zu etwa fünf Zentimetern eignen sie sich
für Aquarien ab 54 Litern. Außerdem sind sie ausgezeichnet gesellschaftsfähig
und passen sehr gut in Gesellschaftsaquarien, aber auch etwa in ein naturnahes
Aquarium mit anderen Fischen aus Sri Lanka, ihrer Heimat. Foto: Hristo Hristov

ü
6
ü
7
Aktuell

Abartig und verboten! Informative Videos


Nachdem uns bereits lebende Fische der Fisch im Dunklen leuchtendes Ex- Tobias Buchheit betreibt unter dem
als Schlüsselanhänger präsentiert wur- emplar des Trauermantelsalmlers – Namen „Tobis Aquaristikexzesse“
den, kommt jetzt aus Asien eine neue werden getötet und dann in Kunst- einen Videokanal auf Youtube. Hier
Abartigkeit: Fische – in diesem Fall harz eingegossen. Lebend ist die Ein- berichtet er regelmäßig über aktu-
ein sogar genmanipulierter, als leben- fuhr dieser Fische in Deutschland und elles Geschehen in der Aquaristik,
der EU auf jeden Fall verboten. vermittelt Wissen und informiert
Ob dies auch für eingegossene über Neuheiten. In seinen bisher
Exemplare gilt, ist unklar. Nicht rund 30 Produktionen wurde be-
nur Aquarianer sind sich einig, reits eine Vielfalt an Themen zu-
dass wir solche Geschmacklo- sammengetragen, so zum Beispiel
sigkeiten hier nicht brauchen. Messereports, Zuchtberichte, Tipps
Foto: Privat

& Tricks usw.


Ein in Harz eingegossener „Glow-
http://goo.gl/7ik2zC
in-the-dark“-Trauermantelsalmler.

Neue Regenbogenfische
Manchmal kommen sie nur auf weni-
gen hundert Metern Wasserlauf vor –
die Regenbogenfische West-Papuas
sowie der Aru-Inseln. Von letzterem
Standort, genauer aus dem Norden
der Inseln wurden nun fünf neue Arten
beschrieben (vier davon noch nicht im
Hobby, wobei Melanotaenia spec. Aru
IV als weitere dort vorkommende Art
erst in Kürze einen wissenschaftlichen

Foto: Redaktion

Oben: Schon seit mehreren Jahren im Hobby


ist die als M. picta beschriebene Art von Aru.

Namen bekommt), eine weitere aus der


Umgebung von Siewa. Melanotaenia
spec. Aru II heißt nun M. picta, wäh-
rend die ursprünglich für eine Variante
von M. praecox gehaltene und als M.
spec. „Wapoga“ (nach dem Fluss bei
Siewa, in dem sie gefunden wurde) be-
Foto: G. Lange

zeichnete Art nun M. rubrivittata heißt.


Beide Arten sind in Deutschland bereits
Wie eine noch farbigere Variante von M. praecox wirkt M. rubrivittata. erhältlich, etwa über die IRG.

ü
8 4/2015
Heißer Fisch Falscher Link
Frösche, die hier hineinfallen, sterben. julimesi) – und nur hier. In den etwas
Denn das Wasser dieser heißen Quelle kühleren Bereichen des durch künst-
namens El Pandeño, südöstlich von liche Vergrößerung inzwischen etwa
Chihuahua City, Nordmexiko, ge- 300 Quadratmeter großen Habitats
legen, hat eine Temperatur von 46 kommen auch noch eine unbeschrie-
°C. Trotzdem lebt hier ein Fisch, der bene Gambuse sowie eine Mikro-
Julimes-Wüstenkärpfling (Cyprinodon schnecke vor.

Der Vielfalt der Killifische hat sich


die Deutsche Killifisch-Gesellschaft
verschrieben. Sie unterhält eine in-

Foto: M. de la Maza-Benignos, Wikimedia CC-BY 3.0


formative und aufwendige Inter-
netseite, die in der letzten Ausgabe
von aquaristik jedoch mit einem fal-
schen Link beworben wurde. Der
richtige Link lautet www.killi.org.
Ob sich die Deutsch-Kanadische
Gesellschaft (www.dkg-online.de)
über die Besuche zahlreicher Aqua-
rianer auf ihrer Website gefreut
hat, konnten wir nicht in Erfahrung
Ein Männchen des bis vier Zentimeter großen Julimes-Wüstenkärpflings.
bringen. Redaktion

Ein neuer Kolumbianer


Seit dem Ende des Bürgerkriegs in Ko-
lumbien kommen auch neue Fischarten
zu uns, so in einem Import der Firma
Glaser/Rodgau 2013 aus dem Grenzge-
biet zu Venezuela. Der bis knapp sechs
Zentimeter große Hemigrammus ru-
brostriatus Zarske, 2015 ist sicher eine
attraktivere Bereicherung der Salmler-
palette. In dieser Arbeit wurde auch der
Falsche Schlusslichtsalmler in den Art-
rang (Hemigrammus falsus) erhoben.
Er unterscheidet sich vom ähnlichen
Schlusslichtsalmler (Hemigrammus
ocellifer), als dessen Unterart er lange
Foto: D. Bork

galt, u.a. durch einen kräftigen, ständig


sichtbaren Seitenstreifen.
Ein ausgewachsenes Männchen des Rotstreifensalmlers (Hemigrammus rubrostriatus).

ü
4/2015 9
Aktuell

Mit der Schule ins Aquarium


Mit tropischen Süßwasserfischen ist die Die Schüler der AG haben
Aquaristik-AG der Südensee-Schule in ein großes Interesse an der
Aquaristik entwickelt.
Sörup mittlerweile sehr vertraut: Seit
über einem halben Jahr pflegen die
Kinder der Gemeinschaftsschule ihr ben den exotischen Rot-
240-Liter-Aquarium und beschäftigen feuer- und Anemonenfi-
sich ausgiebig mit den Lebewesen. schen bestachen die hei-

Fotos: F. Hardel
Aber wie leben eigentlich die Tiere „vor mischen Arten wie Stich-
der Haustür” in der Nord- und Ostsee? ling, Hering und Einsied-
Um das herauszufinden, machte sich lerkrebs vor allem durch
die AG auf den Weg in das Aquarium ihr interessantes Ver-
Geomar in Kiel. halten. Ein besonderes Highlight war zenhai-Nachwuchs ganz genau unter die
Unterschiedlichste Lebensräume wer- der Besuch hinter den Kulissen, bei dem Lupe genommen wurde. Das dem uni-
den hier in 16 Aquarien vorgestellt. Ne- unter anderem der Rochen- und Kat- versitären Betrieb zugehörige Aquarium
möchte den Besuchern einen Einblick in
die Kieler Meeresforschung bieten. So
werden – anhand der verschiedenen in
den Schauaquarien vorgestellten Lebens-
räume – auch Probleme wie die zuneh-
mende Verschmutzung der Meere und
deren mögliche Lösungen vermittelt.
Fenja Hardel

Im Aquarium Geomar in Kiel wird


den Besuchern die Unterwasserwelt
„zum Anfassen“ geboten.

Neue Bücher Digitale Wassertests


Freunde der neuweltlichen Killifische Der Einsatz des Smartphones für
werden den ersten Band der neuen die Aquaristik kommt ja gerade
Buchreihe sehr begrüßen: Frans Ver- ganz groß in Mode. So verwun-
meulen: The Killis of the Lost World dert es nicht, dass auch Tetra eine
(New World Killi Series Bd. 1). Auf 166 neue Aquaristik-App vorstellt. Sie
S. werden die Killis des Guyana-Schilds bündelt digitale Wassertests, Tipps
(der „Lost World“ von A. Conan-Doyle) und Tricks sowie Wissenswertes
ausführlich in Text (Englisch) und aus- und hilfreiche Tools rund um Fisch,
gezeichneten Bildern vorgestellt. Sehr Aquarium, Gartenteich & Co. Die
empfehlenswert! Bezug über Pastelaria- App wird stetig mit neuen Funkti-
livros@gmail.com oder die Homepage onen und Anwendungen erweitert.
des Autors (www.itrainsfishes.net). www.tetra.net/testApp

ü
10 4/2015
Der Riese unter den Zwergen Messen
Mit einer Gesamtlänge von über zehn zur A.-steindachneri-Gruppe. Er ist
Zentimetern ist er wirklich der Größte bislang nur aus einem unbenannten
unter seinen Gattungsgenossen, den Nebenfluss des Rio Curúa (Rio-Iridi- 2.-4. Oktober
Aqua-Expo-Tage, Dortmund
Zwergbuntbarschen der Gattung Apis- Einzug, Rio-Xingu-Becken) in der brasi- www.aqua-expo-tage.de
togramma: A. kullanderi Varella & lianischen Provinz Altamira bekannt.
Sabaj Perez, 2015. Verwandtschaftlich Die sehr stark gelbschwarz gemus- 24.-26. Oktober
steht er der A.-regani-Gruppe nahe, terten Weibchen erreichen immerhin Aquaristikreich, Nürnberg
zeigt aber auch einige Ähnlichkeiten auch acht Zentimeter Länge. www.aquaristikreich.de

14.-15. November
TIERisch gut, Karlsruhe
www.tierischgut-karlsruhe.de

4.-6. Dezember
Fisch & Reptil, Sindelfingen
www.fisch-reptil.de

Foto: J. Birindelli
4.-6. März 2016
Aqua-Fisch, Friedrichshafen
www.aqua-fisch.de

Holotyp, Männchen von gut 10 Zentimeter Länge, lebend, direkt nach dem Fang.

Autorenporträts
Claus Osche und Bertram Wallach Ingo Seidel
Katja Tyka haben wurde 1950 in wurde 1967 in Del-
sich über ih re ge- Wels geboren und menhorst geboren,
meinsamen Hobbys ist seit 2005 der machte seine große
(Aquaristik und Bunt- erste Vorstand des Leidenschaft zum
nesseln) kennenge- vivaristischen Ver- Beruf und arbeitet
lernt. Claus‘ aquaris- eins Amazonas-Löns seitdem in einem
tische Wurzeln rei- in München. Von Zierfischgroßhandel
chen bis Anfang der 80-er Jahre zurück. Kin desbeinen an galt seine Aufmerk- bei Berlin. Vor allem der Fischfauna des
Besonders faszinieren ihn die genetische samkeit den Zierfischen und deren südamerikanischen Kontinents hat er
Vielfalt der Guppys und die Geschichte Zucht. Mit steigendem Interesse an sich verschrieben, die er auf diversen
der Guppyzucht. Auch Katja war schon Gewächsen wuchs auch die Anzahl Reisen auch in den natürlichen Lebens-
als Kind von den Unterwasserwelten fas- der Aquarien mit inzwischen circa 170 räumen ausgiebig beobachten konnte.
ziniert. Seit einigen Jahren sind die Le- Pflanzenarten bzw. Hybriden. Neben Sein Schwerpunkt liegt dabei auf den
bendgebärenden wieder in ihren Fokus Artikeln in Fachzeitschriften mit Schwer- Harnisch- und Panzerwelsen, über die
gerückt. Desweiteren begeistert sie sich punkt auf aussagekräftigen Fotos, er auch bereits einige Bücher schrieb.
auch für Haltung und Zucht von Zwerg- wurde im Dähne Verlag die Pflanzen- Der Vollblutaquarianer betreibt etwa
garnelen sowie Wasserpflanzen in sub- Fibel veröffentlicht, mit Angaben zur 30 Aquarien, in denen er zahlreiche
merser und emerser Kultur. Pflege, Vermehrung und Einrichtung. Welsarten pflegt und vermehrt.

ü
4/2015 11
Aktuell

Schöner Neuling Wasseranalyse


leicht gemacht
Die Bärblinge der Gattung Barilius beschriebenen Barilius ardens zu. Ar-
führen ein aquaristisches Schattenda- dens bedeutet flammend und bezieht Aquarianer und Fachverkäufer
sein. Das liegt daran, dass sie zwar sich auf die roten Bauchbereiche der nutzen den Wasseranalysebogen
sehr attraktiv, aber auch etwas größer Männchen. Die aus dem Swarna River von JBL, um dort ihre gemessenen
und schwimmfreudig sein können und in der südindischen Provinz Karnataka Wasserwerte zu protokollieren. Ein
deswegen große Aquarien brauchen. stammende Art wird mindestens zehn protokollierter Verlauf ermöglicht
Das trifft auch auf den 2015 von Knight Zentimeter groß. gezielte Maßnahmen, um Was-
serwerte zu optimieren. Bei den
Sollwerten für Aquarien ist nun
neben Meerwasser, Gartenteich
und Aquarien eine Spalte für Aqua-
scaping hinzugekommen, denn sie
unterscheiden sich durch die hohe
Pflanzendichte und den geringen
Fischbesatz deutlich von Gesell-
schaftsaquarien. Der Wasseranaly-

Foto: A. Tejavej
sebogen kann bei JBL angefordert
oder heruntergeladen werden.
http://goo.gl/b9lyyn
Ein Männchen des Flammenden Barilius (B. ardens).

Kein Ende bei Pethia


Indische und srilankische Ichthyologen Die Zweifleck-
barbe ist nur eine
unterziehen ihre Fischfauna seit einigen
unter mehreren
Jahren einer genaueren Untersuchung. ähnlichen Arten
Dabei werden auch immer wieder aus Indien.

Foto: R. Collins
neue Pethia-Arten gefunden – oder
alte Arten revalidisiert (also wieder
als gültig erklärt), wie in diesem Fall.

Pethia melanomaculata galt bisher als


Variante von P. ticto, kommt aber als
einzige Pethia-Art auf der trockeneren
Westseite Sri Lankas vor, während P.
ticto aus Indien stammt. Sie hat au-
ßerdem einen kleineren Schwanzstiel-
fleck sowie keine schwarzen Pünktchen
in der Rückenflosse, wie die Zweipunkt-
barbe (P. ticto).
Foto: G. Ott

Pethia melanomaculata kommt nur auf Sri


Lanka vor.

ü
12 4/2015
Aquarium trifft Smartphone
Zwei Aquarianer in Berlin haben mit wieder eingespielt werden. Auch die
dem Aquarium-Manager eine App ent- Kosten des Hobbys können eingegeben
wickelt, in der die Nutzer ihre Aquarien werden, mit Datum, Anschaffungsort,
verwalten und kontrollieren können. Menge und Kategorie.
Zur ersten Nutzung werden die grund- Für den Züchter ist das Tagebuch
sätzlichen Daten des Aquariums ein- interessant, weil neben Datum und
gegeben, damit die Erinnerungen und Text auch Fotos hochgeladen werden
der Ratgeber richtig funktionieren. So können. Bei den Aufgaben kön -
muss der wissenschaftliche Name bei nen Düngungen und Medikamenten-
jedem Lebewesen korrekt angegeben angaben tages- und zeitgenau einge-
werden, damit der Ratgeber richtig stellt werden. Die App wurde in mehr
funktioniert. Wasserwerte können als zehn Sprachen übersetzt und wird
vom Seneye-Monitor (www.seneye. täglich von mehreren tausenden Usern
com) importiert werden. Die Datenbank weltweit benutzt. Der Link zum Down-
kann gesichert, extern verwendet und load: http://goo.gl/5ArGn3.

JBL lud Blogger ein Der erste „warm-


blütige“ Fisch
„Online meets offline“, unter diesem in ihren Blogs, Foren, Youtube-Kanälen
Motto lud JBL Ende März Blogger und usw. berichten. Der erste Tag mit einer Thunfische und ein paar Haie haben
Forenbetreiber zu einem Blick hinter die Firmen- und Produktionsbesichtigung einige Körperbereiche, die wärmer
Kulissen des Aquaristikunternehmens sowie Diskussionsrunde über aktuelle als das sie umgebende Wasser sind.
ein. 16 Gäste aus ganz Deutschland Fragen der Aquaristik wurde mit einem Nun wurde entdeckt, dass der Got-
folgten der Einladung von Matthias Besuch des Reptiliums in Landau ab- teslachs (Lampris guttatus) ständig
Wiesensee, Online Marketing Manager geschlossen. Am zweiten Tag ging es 5 °C wärmer als das ihn umge-
bei JBL. Sie alle erhielten Einblicke, die dann zur Korallenzucht Wendel sowie bende Wasser ist. Die durch Wedeln
ein Endverbraucher in der Form norma- zum „Krokodil-Flüsterer“ Orazio Mar- der Brustflossen erzeugte Energie
lerweise nicht bekommt und werden tino in Dietzenbach. kann durch eine spezielle Konstruk-
tion der Blutgefäße in den Kiemen
im Körper gehalten werden. Der
Raubfisch ist dadurch beweglicher
als seine Opfer.
Foto: CC-BY

Blogger und Forenbetreiber folgten der Einladung von JBL, einen Blick hinter die Ku- Der Gotteslachs ist eine farben-
lissen zu werfen. prächtige Erscheinung.

ü
4/2015 13
Importe

Für Sie entdeckt Ingo Seidel

Auch im Frühjahr erhielt der Zierfischgroßhandel aqua-global in Seefeld


bei Berlin wieder einige interessante, seltene oder neue Zierfische, die wir
Ihnen kurz vorstellen möchten.

sehr gute Algenvertilger bei den Aquari-


1
anern geschätzt. Von Zeit zu Zeit werden
auch ungewöhnliche Arten importiert,
wie aktuell beispielsweise der Gehörnte
Algenfresser (Garra cf. bourreti) aus Vi-
etnam. Bei diesen Karpfenfischen ist das
Maul zu einer Saugscheibe umgeformt.
Die Männchen bilden ein hornartiges Ge-
bilde und Laichausschlag auf dem Kopf
aus. Die Pflege dieser skurrilen Tiere kann
durchaus in Leitungswasser bei 22 bis
27 °C erfolgen.

3 Roter Hundssalmler
(Acestrorhynchus altus)
Räuberische Arten wie die Hundssalmler
der Gattung Acestrorhynchus sind sicher-
1 Spitzkopfgurami 2 Gehörnter Algenfresser lich nicht für das normale Gesellschaftsa-
(Ctenops nobilis) (Garra cf. bourreti) quarium geeignet. Aber in geräumigen
Aus Indien wurde dieser seltene und un- Neben interessanten oder schönen Aqua- Aquarien lassen sich diese pfeilschnellen
gewöhnlich aussehende Labyrinthfisch rienfischen sind auch schlichter gefärbte, Jäger, die sehr gesellig sind, durchaus
importiert, der in der Natur sowohl in aber nützliche Arten durchaus gefragt. gemeinsam mit diversen größeren Bei-
Süß- als auch in Brackwasser lebt. Der Saugbarben der Gattung Garra sind als fischen pflegen. Der Rote Hundssalmler
Spitzkopfgurami ist ein Bewohner recht
kühler, langsam fließender oder ste-
hender Gewässer, der in der Natur Tem- 2
peraturen zwischen 15 und 24 °C aus-
gesetzt ist. Die Art ist nur in der Jugend
gesellig, im Alter werden die Tiere revier-
bildend und sollten dementsprechend in
nicht zu kleinen und vor allem versteck-
reich eingerichteten Aquarien gepflegt
werden. Die etwa zehn Zentimeter groß
werdenden Guramis sind Maulbrüter. Sie
sollten mit Lebend- und/oder Frostfutter
ernährt werden.

ü
14
3 4

wurde nun wieder einmal aus dem Ama-


zonasgebiet in Brasilien importiert. Die
Art erreicht eine Länge von 20 bis 25
5
Zentimetern. Während man Jungfische
sehr gut mit Weißen Mückenlarven er-
nähren kann, lassen sich die im Alter auf
Fische spezialisierten Tiere auch gut an
gefrostete Stinte gewöhnen.

4 Peckoltia cf. braueri (L 135)


Nur für wenige Wochen im Jahr ist Fang-
saison für die Harnischwelse des mitt- friedlichen und sehr geselligen Fische sind allem im männlichen Geschlecht meist
leren Rio-Negro-Einzugs in Brasilien. Aus in Südostasien weit verbreitet und dem- überaus attraktiven Arten sind friedlich
diesem Grund findet man L-Welse wie entsprechend recht anpassungsfähig. und bei Beachtung ihrer Ansprüche
L 135 meist nur selten im Handel. Aktuell Und so lassen sie sich auch problemlos in recht einfach zu pflegen. Einziges Manko
wird diese attraktive Art mit den charak- Leitungswasser bei Temperaturen von 20 dieser Tiere ist, dass die Nachzucht im
teristischen Wurmlinien auf dem Kopf in bis 27 °C pflegen. In der Natur ernähren Aquarium aufgrund ihrer Fortpflanzungs-
größerer Anzahl importiert. Die aus dem sie sich vor allem von Insekten und deren biologie kaum möglich ist (die Larven
Rio Demini stammenden Tiere erreichen Larven, aber auch Flockenfutter wird werden ins Meer verdriftet). Stiphodon
eine Maximallänge von etwa 14 bis 15 nicht verschmäht. lieben bewegtes und sauerstoffreiches
Zentimetern und sollten bei 25 bis 29 °C Wasser mit einer Temperatur von 22 bis
gepflegt werden. Es handelt sich um Al- 6 Rote Neongrundel 27 °C und weiden mit ihrem unterstän-
lesfresser, die sich als Bodenbewohner (Stiphodon ornatus) digen Maul die Steine ab. Dabei nehmen
am besten mit Trocken- und Frostfutter Mit Recht sind die Grundeln der Gattung sie auch weiche Algen auf, sind aber
ernähren lassen, wie beispielsweise mit Stiphodon derzeit recht populär. Die vor keine guten Algenfresser.
Mückenlarven oder Salinenkrebsen.

5 Schwanzfleckbärbling 6
(Rasbora caudimaculata)
Unter den Bärblingen der Gattung Ras-
bora gibt es einige sehr attraktive und
größer werdende Arten, die im Schwarm
gepflegt eine Bereicherung für geräumige
Gesellschaftsaquarien sind. Rasbora cau-
dimaculata ist eine solche Art, die bis zu
15 Zentimeter Länge erreichen kann. Die

ü
4/2015
Titelthema

ü
Foto: C. Lukhaup
Foto: H. Hieronimus
Triangel-Guppypärchen.

Der Harro Hieronimus

im Aquarium
Vom variabelsten Fisch der Welt
Kein anderer Fisch existiert heute weltweit in so vielen Farb- und Flossenformen.
Man kann ihn mit Fug und Recht als beliebtesten Aquarienfisch bezeichnen. Und in ihm steckt
viel mehr drin, als „nur“ ein Anfängerfisch zu sein.

ü
4/2015 17
Titelthema

Foto: H. Hieronimus

Dass (fast) nur die Männchen farbig


sind und so viele Flossenformen zeigen
können, liegt daran, dass die auslösenden
Gene auf dem Y-Chromosom, also auf
Foto: Pixabay dem des Männchens, liegen. Denn wie
Säugetiere und Menschen haben auch
die Guppys Geschlechtschromosomen,
XY für Männchen und XX für Weibchen.

Die ersten Guppys


Oben: Die Faszination des Guppys beruht fast In Deutschland wurden die ersten
Ein Wildguppy aus Guppys im Jahre 1908 importiert. Wo
ausschließlich auf den Männchen, denn
Venezuela.
sie sind es, die die vielen Farben und sie genau herkamen, ist nicht mehr fest-
Unten: Flossenformen zeigen. Erst seit wenigen zustellen, viel spricht aber für Venezuela.
Der Maracaibosee Jahrzehnten gibt es auch Weibchen mit Es gibt sowieso keine Klarheit über das
in Venezuela, Heimat
gefärbten Flossen oder Farbe auf dem ursprüngliche Verbreitungsgebiet. Denn
von Wildguppys.
Körper. Aber selbst heute sind die Weib- schon um 1900 herum wurden Guppys
chen der Schwert- und Kurzflosser immer in halb Südamerika und später weltweit
noch weitestgehend farblos. in geeigneten tropischen Gebieten aus-

Wildguppys sind sehr


variabel, dieser stammt
aus Trinidad.
Foto: H. Hieronimus

ü
18
Foto: H. Hieronimus

gesetzt. Man hatte gemerkt, dass dort, dass unter den Nachzuchten auch einige Spatenschwanzguppy,
wo Guppys vorkamen, kaum Mücken kleinere, größere, farbigere oder blas- diese Zuchtform wurde
aus Wildguppys ausge-
existierten, die Malaria-, Dengue- und sere Männchen sind. Und je nach den
lesen und verbessert.
Gelbfieber übertragen können. Umweltbedingungen können sich diese
Schon kurz nach ihrer Einfuhr wurde dann besser anpassen und setzen sich
nicht nur die Farbigkeit der kleinen Fi-
sche, sondern auch ihre große Variabilität
bemerkt. Während es in der Natur keine
zwei haargenau gleich aussehenden
Guppymännchen gibt, ist es seitdem das
Zuchtziel der Aquarianer, möglichst iden-
tische Männchen zu züchten.

Mutationen
Der Guppy ist ein sehr ungewöhnlicher
Fisch. Denn er hat eine ausgesprochen
hohe Mutationsrate. Das bedeutet, dass
sich die Gene der Nachkommen oft etwas

Foto: H. Hieronimus
von denen der Eltern unterscheiden, so

Ein typisches Gewässer Am Anfang des großen


in Trinidad mit gutem Booms standen die
Guppybestand. Triangelguppys, hier in
Halbschwarz-Gelb.
Foto: Morguefile

ü
19
Titelthema

Fortschritt im Aquarium
In den 1940er-Jahren kam es in den USA
zu Mutationen, bei denen die Schwanz-
flosse des Männchens größer war als
bei allen, die man bis dahin kannte. In
der Natur hätten diese Männchen keine
Überlebenschance gehabt, aber im Aqua-
rium wurden sie gezielt zur Weiterzucht
verwendet. Als der in die USA ausge-
wanderte Dresdner Paul Hähnel diese
Fische dann 1954 erstmals in Deutsch-
land vorstellte, war die Aufregung groß.

Foto: H. Hieronimus
Schnell setzten sich diese Großflosser
bei uns durch und gelangten auch nach
Singapur, um dort einen richtigen Boom
auszulösen. Hunderte Züchter beschäf-
tigen sich seitdem dort mit Guppys, fast
nur Großflossern, was sich auch im An-
Die hohe Kunst der durch. Das hat man sogar in einigen gebot unserer Geschäfte widerspiegelt.
Guppyzucht sind zum
Biotopen auf Trinidad beobachtet, in Schon damals gab es einen ersten Stan-
Beispiel Albinoguppys
dieser Qualität. denen Guppys ausgesetzt wurden. In dard, also das Idealbild einer Zuchtform,
wenigen Jahren waren dort, wo größere der dann 1981 im Internationalen Hoch-
Buntbarsche die Fressfeinde waren, die zuchtstandard IHS zumindest für Europa
Männchen weniger farbig und beide Ge- einheitlich festgelegt wurde.
schlechter ausgewachsen kleiner, weil die
Cichliden gezielt die großen Guppys ge- Auswüchse
fressen hatten. Dort aber, wo die Bedro- Beim IHS wird großer Wert darauf ge-
hung von Killifischen der Gattung Rivulus legt, dass die Guppymännchen noch gut
kam, gab es sehr bunte Männchen und schwimmen können und ein normales,
beide Geschlechter erreichten viel höhere also befruchtungsfähiges und nicht
Endgrößen. Denn hier wurden die Jungen überlanges Gonopodium (die zum Be-
gefressen, nicht die Alten. gattungsorgan umgeformte Afterflosse)

Stimmungsabhängig mit
hellem oder dunklem
Vorderkörper: der
Moskauer Guppy, hier
Fächerschwanz filigran.
Foto: C. Lukhaup

ü
20 4/2015
Die Balz der Guppys ver-
läuft sehr lebhaft, ohne
dass es zu Verletzungen
kommt.

haben. In den USA und Südostasien hat


man ein anderes – neutraleres – Ver-
hältnis zu diesen Lebewesen und züchtet
dort überlange Flossen, wobei manchmal
auch nur noch die Flossenstrahlen üb-
rigbleiben. Da diese Fische in ihrem

Fotos: H. Hieronimus
Schwimmverhalten meist eingeschränkt
sind, werden sie auf offiziellen Guppyver-
anstaltungen in Europa nicht bewertet.

Die richtige Zucht


Junge bekommen die Weibchen fast
immer. Das aber ist nur Vermehrung. Ver- nur die schönsten Männchen mit den Weibchen der Triangel-
folgt man ein echtes Ziel, nennt sich das guppys – hier ein blon-
kräftigsten Weibchen zusammensetzt,
des – zeigen inzwischen
Hochzucht. Das Zuchtziel sind Männchen, muss man die Geschlechter zum frühest- ebenfalls Farben.
die in Form und Farbe übereinstimmen, möglichen Zeitpunkt trennen. Etwa vier
einen der zwölf derzeit anerkannten Wochen nach der Geburt sieht man bei
Standards repräsentieren (vier Kurz-, den zukünftigen Männchen eine leichte
vier Schwert- und vier Großflosser) oder Verdickung der Afterflosse, das Gonopo-
etwas Neues darstellen. Vorstellbar sind dium beginnt sich zu bilden (eventuell
etwa Halbmond, Dreifachschwert und Lupe benutzen). Ab hier wird getrennt:
weitere, die zwar existieren, aber noch • Zwei Aquarien für halbwüchsige bis er-
von zu wenigen Experten gezüchtet wachsene Fische (Männchen/Weibchen).
werden. Für eine Zuchtform, also eine • Zwei Aquarien für Jungfische, damit
Flossenform in einer Farbe, braucht man man sie besser füttern kann (wieder nach
schon mehrere Aquarien. Da man immer Geschlechtern getrennt).

ü
4/2015 21
Titelthema

1 Jungfische der Guppys sollten unbedingt


mit Lebendfutter aufgezogen werden.

2 Doppelschwertguppys sind gelegentlich im


Zoohandel anzutreffen.

3 Ein schwieriges Zuchtziel sind fast schwar-


ze Guppys.

• Mindestens eins, meist aber etwa drei


Aquarien, in denen man gezielt Paare
oder Trios zur Zucht ansetzt und in denen
die Weibchen dann werfen können.
Bis zu sieben Aquarien also für nur
einen Stamm – und das ist nicht das
1
Ende. Denn in der Linienzucht werden
zwei identische Stämme gehalten und
dann nach mehreren Generationen
wieder miteinander gekreuzt. Und alle
Aquarien, außer denen zum Ansetzen der
Zuchttiere, müssen mindestens 54 Liter
Inhalt haben – besser mehr.

Die Fütterung
Fragt man erfahrene Guppyzüchter, ist
die Antwort eindeutig: Schöne, große
und schnell wachsende Guppys bekommt
man nur, wenn man die Jungen mit Le-
bendfutter (Tümpelfutter oder Artemia-
Nauplien) sowie vielen Wasserwechseln
heranzieht. Die Erwachsenen dagegen
2
können mit einem Futtermix (Flocken-
und Granulatfutter, zweimal wöchent-
lich Lebend- oder Frostfutter) einfacher
ernährt werden. Das Stichwort heißt Ab-
wechslung.

Beschaffung
Im Handel bekommt man schon recht
schöne Guppys, aber leider nicht immer
die passenden Weibchen. Das ist beim
Kauf vom Züchter, etliche inserieren
auch im Internet, oft besser. Und na-
türlich bekommt man gute Kontakte
Fotos: H. Hieronimus

und auch Fische beim Besuch einer der


Ausstellungen. Auch hier findet man die
Termine im Internet, zum Beispiel unter
3
www.guppytreff-berlin.de.

ü
22 4/2015
Mehr Informationen
erhalten Sie unter
www.eheim.com

Effizient wie
lter
ein Außenfi

AR WAT E
LE
NEU

R
EHEI M
NATURAL

ECO

IN G
EHEIM biopower – der erste EHEIM Lieblingsfutter FOOD
O

ED
N
Innenfilter mit Außenfilter-Technik Das EHEIM Wohlfühl- MIC
AL F
E

und mehrstufiger Filterung. Programm für Ihre Fische:


„ Pumpenkopfaufnahme oben Futter, Wasserpflege und Technik
mit Filtermatte und – perfekt aufeinander abgestimmt.
Abdeckgitter „ Höchste Qualität vom
„ Rundum schwenkbarer Aquaristik-Experten
Pumpenkopf zur individuellen „ Natürliche und frische Zutaten
Einstellung der „ Stabile Konsistenz –
Ausströmrichtung keine Trübung – klares Wasser
„ Komplett mit Original EHEIM „ Wenig Rohfaser –
Filtermedien ausgestattet und wenig Rohasche –
sofort betriebsbereit weniger Wasserbelastung

Heimtiermesse
Düsseldorf
05. – 06. September 2015
AREAL BÖHLER | 10 – 18 Uhr © Marc Dietzmann

© Daniela Fernandez

Highlights 2015: der Düsseldorfer Bozita-TT-Agility-


Parcours, die Rassekatzenausstellung mit dem Felidae e.V.
und Dog Dance.

www.tmsmessen.de

ü
4/2015 23
Titelthema

Foto: H. Hieronimus

Der Claus Osche & Katja Tyka

Hochzuchtguppy
Anspruchsvoll, facettenreich und
immer wieder neu
Schaut man sich im Zoofachhandel und in den Aquaristik-
abteilungen der bekannten Ketten um, begegnen einem
in der Regel immer wieder die gleichen großflossigen Zucht-
www.facebook.com/ formen. Hochzuchtguppys bieten jedoch eine weitaus
aquaristik.caridina
größere Vielfalt an Formen und Farben.

ü
24 4/2015
Hochzuchtguppys gibt es schon lange
in den unterschiedlichsten Spielarten.
Die von der Natur vorgegebenen Vari-
anten erweckten schon vor ungefähr
100 Jahren den Wunsch der Züchter,
bestimmte Farben und Muster als soge-
nannte Stämme zu festigen. Ein Stamm

Foto: H. Hieronimus
bedeutet, bestimmte Muster, Farben
und Formen durch Zuchtauswahl so zu
wählen, dass am Ende nur noch der ge-
wünschte Guppytyp ohne Abweichung
erscheint.
Im Laufe der Zeit kristallisierten sich
bestimmte Schwanzflossenformen he-
raus, die man als erreichbare Zuchtziele
ansah. Man entwickelte dazu bestimmte
Idealtypen, die man 1981 für Europa im
sogenannten IHS (Internationaler Hoch-
zuchtstandard) festlegte. Im Zuge dessen
wurde auch ein europäischer Dachver-
band gegründet, der über den Standard
Foto: C. Osche & K. Tyka

wacht und jedes Jahr eine Europameis-


terschaft veranstaltet.

Flossenformen
Der Standard unterscheidet drei größere
Gruppen von Flossenformen, die bei den
Wettbewerben nicht gegeneinander kon-
kurrieren, um eine faire Bewertung zu flosser, welche aus den Doppelschwer- Oben:
Doppelschwertguppys
sichern. Die in der Vergangenheit belieb- tern, Obenschwertern, Untenschwertern
sind noch relativ häufig
teste Gruppe umfasst die sogenannten und Leierschwänzen besteht, zeigt be- im Handel anzutreffen.
großflossigen Zuchtformen. Wir zählen stimmte verlängerte Flossenstrahlen. Die Metallicfarbe auf
dazu Triangel-, Fächer-, Schleier - und Fah- Zunehmend beliebter geworden ist in dem Körper lässt sich
nur sehr schwer fotogra-
nenschwänze. Die Gruppe der Schwert- den letzten Jahren die Gruppe der kurz-
fisch wiedergeben.

Unten:
Untenschwertguppys
sieht man dagegen
deutlich seltener.
Dies ist ein seltenes
Foto eines sehr guten
Untenschwert-Guppy-
männchens.

Rundschwanz mit der


Grundfarbe Pink und
dem „Moskauer“-Gen
Foto: H. Hieronimus

(stimmungsabhängig
dunkler Vorderkörper).

ü
25
Titelthema

Fotos: H. Hieronimus

Links: flossigen Guppys, welche die Formen und Swallow (bei uns unter anderem als
Obenschwertguppys in
Rund-, Spaten-, Speer- und Nadelschwanz „Gießener Guppy“ bekannt) im europä-
standardnaher Qualität
sind selten zu finden. umfasst. Diese Zuchtformen zeigen ein ischen Standard zu den unerwünschten
geringes bis kein Flossenwachstum ge- Varianten. In diesen Formen sind ver-
Rechts: genüber der Wildform. schiedene Flossenstrahlen des Gonopo-
Unerwünscht auf euro-
Wenn man sich im Detail mit der Zucht diums (zum Begattungsorgan umgestal-
päischen Guppyausstel-
lungen sind Männchen von bestimmten Flossenformen beschäf- tete Afterflosse) so extrem verlängert,
mit verlängertem Gono- tigt und sich dabei am Standard orientiert, dass es diesen Guppymännchen unmög-
podium.
wird man feststellen, dass es neben der lich ist, Weibchen zu befruchten. Hier
Form der Schwanzflosse noch viele wei- müssen alternativ immer normalflossige
tere Kriterien gibt, die in der Zucht eine Männchen verwendet werden, da sonst
Rolle spielen, wie zum Beispiel Größe, die Fortpflanzung nicht möglich ist.
Proportionen, Farbdeckung und Vitalität.
Erhaltungszucht – ein Einstieg?
Unerwünschte Formen Gezielt bestimmte Zuchtmerkmale zu ver-
Um Guppys gezielt zu Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich folgen, erfordert neben mehreren Aqua-
züchten, also Hochzucht streiten, und so ist auch nicht überall auf rien – man rechnet wenigstens drei bis
zu betreiben, braucht man der Welt das gleiche Zuchtziel erwünscht. fünf Stück für einen Zuchtstamm – auch
in der Regel mehrere So zählen beispielsweise die besonders in eine Menge Geduld und Zeit. Hierzu be-
Aquarien. Asien beliebten Zuchtformen wie Ribbon raten Sie gerne die spezialisierten Orga-

Der Speerschwanz ist


eine der schwierigen,
aber durchaus belieb-
ten Zuchtformen.

ü
26 4/2015
Auch kurzflossige Guppys wie
dieser Rundschwanz können
ausgesprochen farbig sein.

Nur echte Spezialisten trauen sich


an die Flossenform „Leierschwanz“
heran.

Benutzen Sie keine


zu kleinen Aquarien unter
54 Liter Inhalt. Guppys sind
Fotos: H. Hieronimus

schwimm- und vermehrungs-


freudige Fische, die sich in
zu kleinen Aquarien nicht
wohlfühlen.

nisationen, die auch immer wieder Aus- de Flossen sind für manch anderen Fisch
Lust auf mehr?

stellungen und Börsen durchführen. eine Einladung, daran zu knabbern. Am


Natürlich lässt sich ein Guppyzucht- besten pflegt man einen schönen Stamm
stamm auch in einem einzigen Aquarium für sich allein und beschränkt sich allen-
pflegen und vermehren. Eine gezielte falls auf ein paar Bodenbewohner wie
Zucht ist das natürlich nicht, kann aber z. B. Marmorierte Panzerwelse (Cory-
trotzdem Freude bereiten. Ein Trupp ein- doras paleatus) oder die beliebten An-
heitlicher Tiere kann genauso beeindru- cistrus-Antennenwelse.
ckend im Aquarium wirken wie ein bunter Regelmäßige großzügige Wasser-
Mix an Formen und Farben. wechsel und ein abwechslungsreiches
Angebot an unterschiedlichem Futter, Harro Hieronimus / Chris Lukhaup
Besondere Pflege? welches auf jeden Fall Artemien (frisch Guppy-Fibel
Bei der Vergesellschaftung von Hoch- geschlüpft oder gefroren) enthalten soll- 96 Seiten, 150 Farbfotos, geb.,
zuchtguppys mit anderen Arten sollten te, sichern Ihnen vitale und gesunde € 14,80, ISBN 978-3-935175-71

Sie kritisch sein, wenn Sie groß- oder Guppys, an denen Sie viel Freunde ha-
www.daehne.de/fibeln
schwertflossige Guppys wählen. Flattern- ben.

ü
4/2015 27
Titelthema

Die Top 10
der
Lebend-
gebärenden
1
Wir haben den Großhandel gefragt,
welche Lebendgebärenden in Deutschland am
besten im Zoofachhandel verkauft werden.

2
5

3
ü
28 4/2015
9

6
1 Triangelguppy-Männchen (Poecilia reticulata)
2 Triangelguppy-Weibchen (Poecilia reticulata)
3 Platy gemischt (Xiphophorus maculatus)
4 Goldmolly (Poecilia sphenops)
5 Schwertträger (Xiphophorus hellerii)
6 Endlerguppy (Poecilia wingei)
7 Black Molly (Poecilia sphenops)
8 Papageienplaty (Xiphophorus variatus)
9 Segelflosser (Xiphophorus latipinna x velifera)
10 Korallenplaty (Xiphophorus maculatus)

7 Alle Fotos: H. Hieronimus

8 10
ü
4/2015 29
Pflanzen

Beide Foto: S. Loose


Pflanzen aus dem
Tanganjikasee
Mit Aufmerksamkeit und Geduld
gelingt die Pflege im Aquarium
Bertram Wallach

Obwohl der Tanganjikasee eine Vielzahl von Fischen beherbergt,


hat er im floralen Bereich erstaunlich wenig zu bieten. Nur acht
Najas marina ssp. armata mit verän- Pflanzenarten und eine höhere Alge (Chara sp.) wachsen in dem
derter Wuchsform im Aquarium.
zum ostafrikanischen Grabenbruch gehörenden See.

ü
30 4/2015
Dem starken Wellengang des Tanganji- formen ausgebildet. Bei der Pflege im Der Tanganjikasee …
kasees haben sich die Pflanzen mit zum Aquarium verändern die Pflanzen ihr … ist der zweitgrößte See in
Teil sehr kompaktem und hartblättrigem Aussehen. Als gutes Beispiel dient das Afrika und der sechstgrößte
Wuchs angepasst, wobei auch der kräf- Nixkraut (Najas marina ssp. armata), das sowie der zweittiefste See
tigen Sonneneinstrahlung eine nicht un- in seiner natürlichen Umgebung den See- der Erde. Er liegt in den Staa-
bedeutende Rolle zukommt. boden besiedelt und nur kurze Stiele in ten Demokratische Republik
In der Aquaristik sind Pflanzen aus die Höhe treibt. Im Aquarium wächst es Kongo, Tansania, Sambia
dem Tanganjikasee kaum anzutreffen, da inzwischen wie normale Stängelpflanzen und Burundi. Seine Fläche
sie als nicht haltbar bezeichnet werden. der Wasseroberfläche entgegen. Bei der beträgt 32.900 Quadratkilo-
Mit etwas Aufmerksamkeit und Geduld Umgewöhnung machte die trotz ihrer meter, die mittlere Tiefe wird
bei der Anpassung an aquaristische Ver- Bestachelung sehr zierliche Unterart grö- mit 570 Metern angegeben.
hältnisse gelingen Pflege und Vermeh- ßere Probleme, da immer wieder Pflan- Auffallend ist der sehr hohe
rung im Aquarium aber durchaus. Mit zenteile verfaulten. pH-Wert von 8,6 bis 9,5.
einer Ausnahme: Myriophyllum spicatum Hingegen kam es bei Najas horrida,
(Ähriges Tausendblatt) gingen so schnell die im See ein fast kugeliges Wachstum
ein, dass ich es sogar versäumte, sie ab- aufweisen und ebenfalls den Nixkräutern
zulichten. angehören, zu keinerlei Anpassungs- Lake Edward
Ohne Abbildung ist auch die weltweit schwierigkeiten. Diese Pflanzen zeigten
verbreitete Ceratophyllum demersum von Anfang an ein gutes und kräftiges
(Raues Hornblatt). Diese wurzellosen Wachstum mit reichlich bestachelten
Pflanzen sind schwerer als Wasser und Blättern. Ein sehr ähnliches Gewächs, das Lake Kivu
kommen im See bis zu einer Tiefe von aber aus dem Lake Edward (Eduardsee)
zehn Metern vor. So entgehen sie den stammt, zeichnet sich durch derbere
starken Wellenbewegungen an der Ober- Blätter sowie dunklere Färbung aus.
fläche und werden nicht am Strand ange- Diese noch unbeschriebene Art könnte
schwemmt. Je nach Lichtbedürfnis bevor- durchaus eine Unterart oder Varietät
zugen die anderen Pflanzen Wuchstiefen von Najas horrida sein. Beide Arten sind
bis vier Meter, seltener sind noch Ge- gutwüchsig und durch ihre bestachelten
wächse in sechs Metern Tiefe anzutreffen. Blätter eine aquaristische Besonderheit.
Schon die altbekannte, über vier Erd-
Kompakte Wuchsformen teile (Ausnahme Südamerika) verbrei- Tanganjikasee

Durch die Umweltverhältnisse haben die tete Hydrilla verticillata (Grundnessel)


meisten Arten ihre kompakten Wuchs- ist eine wuchsfreudige und dankbare

Karte: Archiv

Links: Am Boden entlang wach-


sende Najas marina ssp. armata in
ihrer natürlichen Umgebung.
Foto: H. Büscher

31
Pflanzen

Foto: H. Büscher
Biotopaufnahme von Stängelpflanze. Im Tanganjikasee findet über der im See gezeigten Wuchsform in
Najas horrida, rechts
sich diese Art als Miniausgabe wieder Grenzen hält. Obwohl sehr kleinblättrig,
daneben einige Stängel
von Hydrilla verticillata. und hat die guten Eigenschaften ihrer ist diese Pflanze eine auffällige sowie
Verwandten übernommen. Anders als hübsche Bereicherung für die Aquaristik.
diese wächst sie aber kerzengerade
in die Höhe. Die Färbung der Pflanze Etablierte Arten
veränder te sich von einem dunklen zu Aus der Gattung Potamogeton haben
einem fast strahlenden Grün, während sich zwei Arten im Tanganjikasee eta-
sich der Verlust der Kompaktheit gegen- bliert: Potamogeton schweinfurthii wächst

Rechts:
Die veränderte
Gestalt von
Najas horrida
im Aquarium.

Bei der Einzel-


pflanze Najas
horrida ist die
reichliche Besta-
chelung gut zu
erkennen.

ü
32
hauptsächlich in den beruhigten Zonen
des Sees. Mit einer variablen Wuchshöhe
von 1,5 bis 3,5 Metern ist sie die größte
Pflanze des Sees. Im Aquarium zeigt sie
keine Wuchsformänderung und treibt
sehr schnell der Oberfläche entgegen,
um dann flutend weiterzuwachsen. Ein
häufiges Einkürzen der Stängel ist also
angesagt. Leider sind meist nur die
oberen fünf bis sechs gewellten Blätter
intakt, das untere Laub wird schnell braun
und fällt ab.
Im Gegensatz dazu machte die sehr
schmalblättrige Potamogeton pectinatus
ziemliche Probleme bei der Eingewöh-
nung. Längere Zeit dachte ich, dass es
der Pflanze nicht gelingen würde, sich
an die Aquarienverhältnisse anzupassen.
Durch aufmerksame Pflege hat sich aber
inzwischen ein kleiner Bestand etabliert,
der sich auch wie P. schweinfurthii durch
Ausläufer vermehrt. Im See zeigt sie nur
kurze, fast nadelartige Blätter in sehr
kompakter Wuchsform mit einer ma-
ximalen Höhe von 50 Zentimetern. Bei
der Aquarienhaltung werden die Blätter
zwei- bis dreimal länger (7-9 Zentimeter)
und färben sich von einem dunklen in ein
helles Grün um. Haben die Pflanzen die
Wasseroberfläche erreicht, wachsen sie
ebenfalls flutend, aber nicht sehr schnell
weiter. Auffallend war, dass sich die
Wurzeln beider Potamogeton-Arten in

kleine, leere Schneckenhäuser förmlich Hydrilla verticillata mit


kompakter Wuchsform
verkrallt hatten, die im See anscheinend
wie im See.
in Mengen vorkommen.

Große Wiesen
Auch im Tanganjikasee sind Vallisnerien
zu finden, die in Teilen des Sees zwischen
den Geröllzonen auf sandigem Boden
große Wiesen bilden. Die Pflanzen sind

Die vermutliche Unterart oder Varietät von


Najas horrida aus dem Lake Edward.

ü
4/2015 33
Pflanzen

Die Quirlalge
(Chara sp.) mit

Fotos: B. Wallach
kleinen „Häkchen“
an den Trieben.

Oben links: Potamogeton schweinfurthii


wachsen in den beruhigten Zonen des Sees,
mit Wuchshöhen von 1,5 bis 3,5 Metern.

Oben rechts: Sehr schmale, grasartige Blätter


besitzt Potamogeton pectinatus.

Links: Ungewöhnlicher Wuchs bei Vallisneria


spiralis var. denserrulata.

wieder dem Boden zuneigt. Auch wachsen


sie nicht wie Vallisneria spiralis gerade
in die Höhe, sondern treiben gebogene
Blätter, die durchaus eine Ähnlichkeit zu
den Sagittarien aufweisen. Bei kräftiger
Beleuchtung kann sich die Basis der Blätter
weinrot einfärben, manchmal werden
im Flachwasserbereich sehr hart- und kurz- auch einzelne rötliche Blätter ausgebildet.
Alle vorgestellten Pflan-
blättrig (5-10 Zentimeter) und die Blätter Das angegebene Höhenwachstum wie im
zen benötigen für eine
neigen sich wieder dem Boden zu. In be- See wird auch im Aquarium kaum über-
erfolgreiche Pflege
ruhigten Zonen wachsen sie bis auf 40 schritten.
härteres Wasser (10-
Zentimeter heran. Nicht unerwähnt sollten die Quirlalgen
15 °dGH), während ein
Vallisneria densiserrulata ist eine sehr (Chara sp.) bleiben, die ebenfalls im Tan-
leicht alkalischer pH-
eigenartige Vallisnerie, die ich schon sehr ganjikasee vorkommen. Sie sind nur für
Wert völlig ausreicht.
lange pflege. Im Aquarium kommt es Aquarien zu empfehlen, die kaum Strö-
immer wieder vor, dass eine Pflanze in mung aufweisen. Sonst bleiben Schmutz-
die Höhe wächst, eine andere direkt da- partikel an ihnen hängen und besonders
neben aber kleiner bleibt und ihre Blätter Fadenalgen finden dort ihren Nährboden.

ü
34 4/2015
EUROPEAN AQUATIC PLANTS LAYOUT CONTEST 2015

NANO
mit weniger als 50 Litern
STANDARD
mit mehr als 50 Litern
WABI-KUSA

WWW. .COM

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON :

ü
The European Aquatic Plants Layout Contest 2015 | www.eaplc.com · www.gaplc.de · www.gaplc.eu
Copyright 2013-2015 E.A. european aquaristics GmbH | All Rights Reserved.
Fische

Uwe Werner

Ein prächtiger
Buntbarsch
‚Geophagus’ sp. ‚São Francisco’
aus der Brasiliensis-Gruppe
ü
In den Küstenflüssen Ostbrasi-
liens leben verschiedene Arten
von Erdfressern der sogenann-
ten ‚Brasiliensis-Gruppe’, die
derzeit noch als ‚Geophagus’
geführt werden, obwohl sie
sicher in eine eigene, noch zu
beschreibende Gattung gehö-
ren.

Junges Pärchen von Besonders hübsch ist eine seit 2006 ver-
‚Geophagus’ sp. ‚São
fügbare Art, die wir Aquarianer nach
Francisco’ mit freischwim-
menden Jungen. ihrer Herkunft provisorisch als ‚Geopha-
gus sp. São Francisco’ bezeichnen. Sie
ähnelt einer weiteren, seit etwa 1994
bei uns verfügbaren, aber noch unbe-
schriebenen Art, ‚Geophagus’ sp. ‚Bahia
Red’. Diese Buntbarsche stammen aus
dem Süden von Bahia (Brasilien), wo sie
zwischen Comandatuba und Ilhéus, unter

Oben:
Ein Paar von ‚Geophagus’
sp. ‚Bahia Red’ bewacht seine noch schwim-
munfähigen Jungfische.

Links:
Ausgewachsene Männchen von ‚Geophagus’
sp. ‚São Francisco‘ sind auch in der Normal-
färbung eindrucksvolle und intensiv gefärbte
Fische.

ü
37
Fische

Hier balzt ein junges anderem im Rio Ribeira da Terra Firme sich bei dieser Art große, teilweise inei-
Männchen von ‚G.’ sp.
und im Rio Ribeira Grande, nachgewiesen nander laufende bläuliche Glanzflecke
‚São Francisco‘ und
spreizt dazu seine wurden. auf den Kiemendeckeln, die den ‚Bahia
Flossen. Es handelt sich um spitzköpfige und Red’ bis auf einen oder zwei Flecke un-
langschnäuzige Fische mit verhältnis- mittelbar unter dem Auge fehlen. Die
mäßig dicken Lippen, deren Männchen Mundpartie bis zum Auge und auf dem
15 Zentimeter Gesamtlänge erreichen, Kiemendeckel ist bei ‚G.’ sp. ‚Bahia Red’
während die Weibchen etwa 20 Prozent rot, bei ‚G.’ sp. ‚São Francisco’ dagegen
kleiner bleiben. Letzteres gilt auch für intensiv gelb. Die Grundfärbung älterer
‚Geophagus’ sp. ‚São Francisco’, eine Tiere wird in der Regel dunkler.
Auf einen Blick Art, die wohl im Unterlauf des Rio São
Deutscher Name: Francisco in der Umgebung bzw. süd- Anspruchslose Pfleglinge
São-Francisco-Erdfresser
lich von Salvador (da Bahia) gefunden ‚G.’ sp. ‚São Francisco’ hat sich als aus-
Wissenschaftlicher Name:
worden ist. gesprochen genügsam herausgestellt.
‚Geophagus’ sp. ‚São Francisco’
Herkunft: Südamerika, Unterlauf
Trotz der äußeren Ähnlichkeit gibt es Es handelt sich um einen Buntbarsch,
des Rio São Francisco, südlich von Unterschiede: Die Rückenflosse von ‚G.’ der hinsichtlich der Wasserbeschaffen-
Salvador de Bahia (Brasilien) sp. ‚Bahia Red’ ziert ein Muster aus schräg heit offenbar keinerlei Ansprüche stellt.
Größe: ca. 15 cm (Männchen) zu den Flossenstrahlen verlaufenden blau- Auf Dauer sollte man diese Fische nur in
Wassertemperatur: 22-25 (28) °C grün irisierenden Streifen, während bei Aquarien ab 120, besser ab 150 Zenti-
Aquariengröße: ab 120 cm ‚G.’ sp. ‚São Francisco’ nahezu die ge- metern Kantenlänge und bei möglichst
Ernährung: Lebend- und Frost-
samte Fläche der mittleren Rückenflosse großer Grundfläche unterbringen. Es
futter, Granulat, Cichlidensticks
türkis-blau schillert. Außerdem befinden genügen 22 bis 24 °C, doch gelingt die

ü
38 4/2015
Nachzucht besser bei höheren Werten
(25 bis 28 °C). Ein gewisser Wechsel
trägt zum Wohlbefinden und zur Lang-
lebigkeit der Fische bei.
Außerdem sollte der Bodengrund ihres
Aquariums nicht zu grobkörnig sein und
keinesfalls aus scharfkantigem Material
bestehen, da die Fische ihr Futter am und
im Boden suchen und im Rahmen ihres
Fortpflanzungsverhaltens auch kräftig
graben. Robuste und auch Schwimm-
pflanzen haben in einem solchen Aqua-
rium ihren Platz.
Da diese Buntbarsche zumindest wäh-
rend der Fortpflanzungszeit territorial
sind, ist eine Einrichtung mit Steinen und
Wurzeln, aus denen man am besten auch ablegen, manchmal aber auch in einer Ein junges Weibchen
ein paar lichte Höhlen baut, angebracht. von ‚G.’ sp. ‚São Fran-
Höhle anbringen.
cisco‘ steht über den
Versteckmöglichkeiten sind aber auch Was die Ernährung angeht, sind diese noch schwimmunfä-
deshalb wichtig, weil es mit anderen Fische nicht besonders spezialisiert, son- higen Larven.
Aquarienmitbewohnern und Artgenossen dern eher Allesfresser. Als Erdfresser-
zeitweise zu Streitigkeiten kommen kann, Verwandte suchen sie ihr Futter aller-
und dann müssen sich unterlegene Tiere dings bevorzugt am Boden. Am besten
verstecken und so in Sicherheit bringen bietet man ihnen ein breites Spektrum
können. Außerdem sind diese Buntbar- an verschiedenen Fischfuttersorten, vor-
sche Substratlaicher, die ihre Eier zumin- nehmlich Cichliden-Sticks und Granulat,
dest in der Regel frei sichtbar auf horizon- aber natürlich kann man auch Großflo-
talen, schrägen oder vertikalen Flächen cken reichen, dazu Artemia, Mysis oder

Hier bewachen und


putzen Weibchen ihre
Gelege.

ü
Fische

Unten: So sehen Larven Krill, Bachflohkrebse und Muschel- oder zeitig mit dem Körper ruckende oder
der Vertreter dieses For-
Fischfleisch, Weiße und Schwarze Mü- schüttelnde Bewegungen ausführen,
menkreises zwei bis drei
Tage nach dem Schlupf ckenlarven. mit dem Kopf auf ein Substrat deuten
aus. und Sand spucken. Anfangs verjagen
Geschlechtsunterschiede und die Männchen die Weibchen noch, doch
Paarbildung biedern sich Letztere immer wieder an,
Die Geschlechtsbestimmung gelingt erst und irgendwann balzen – d. h. ‚rüt-
dann ohne Probleme, wenn die Tiere ge- teln’ – dann auch die Männchen vor den
schlechtsreif sind und anfangen, sich für Weibchen. Zusätzlich umschwimmen sie
mögliche Laichpartner zu interessieren. sie, oft mit prächtig gespreizten Flossen,
Auch erwachsene Männchen und Weib- um möglichst groß und eindrucksvoll zu
chen unterscheiden sich kaum in Kör- erscheinen. Gelegentlich kommt es auch
perform und Färbung voneinander. Die zum Maulzerren oder Maulschieben,
Männchen werden größer und haben wo bei die Partner feststellen, ob sie in
etwas größere Flossen als die Weibchen, etwa ebenbürtig und demzufolge bereit
die ihrerseits eine rundlichere Bauch- sind, den anderen als Laichpartner zu
partie entwickeln. Die Geschlechtsreife ak zeptieren. Nach ein bis zwei Wochen
tritt ein, wenn die Weibchen etwa sechs entscheiden sie sich für einen Laichplatz,
bis sieben, die Männchen neun bis zehn putzen die Laichunterlage mit den Mäu-
Zentimeter messen. lern und heben gleichzeitig um den Laich-
Von dieser Zeit an platz herum eine oder mehrere Gruben
wird man die Weibchen aus.
immer häufiger balzen
sehen. Sie präsentieren Eier und Aufzucht
sich den Männchen in Die Eier sind gelblich-transparent. Das
den schönsten Farben, Weibchen klebt die Eier in aller Ruhe
während sie gleich- dicht an dicht hintereinander. Macht

Oben: Ein Weibchen von


‚G.’ sp. ‚Bahia Red’ am
Gelege.
Alle Fotos: U. Werner

Im Alter verblassen die


Farben von ‚G.’ sp. ‚São
Francisco‘ etwas.

ü
40 4/2015
Gelegentlich kommt es auch
zum Maulzerren. Hier kämpft
ein junges Männchen von ‚G.’ sp.
‚São Francisco‘ mit einem Gymno-
geophagus-Männchen.

das Weibchen beim Laichen eine kleine pflege kümmert sich das Männchen vor
Pause, besamt das Männchen die Eier. allem um die Revierverteidigung.
Das Weibchen übernimmt den Hauptteil Bei 25 °C schwimmen die Jungfische
der Brutpflege, die im Befächeln, Belut- vier bis fünf Tage nach dem Schlupf
schen und – wenn nötig – Säubern des zum ersten Mal frei. Die Eltern sind jetzt
Lust auf mehr?

Geleges besteht. Es wird gelegentlich auffällig gefärbt, mit leuchtend gelben


vom Männchen abgelöst, das ansonsten Köpfen und lackschwarzen Zeichnungs-
das Umfeld sichert. Wenn die Jungfische elementen. Offenbar sorgt diese Signal-
frei schwimmen, nimmt die Aggressivität färbung dafür, dass die Jungfische ihre
noch einmal zu. Eltern gut im Auge behalten können.
Bei jungen Paaren kann man mit 100 Auch reagieren sie auf das Flossenzucken
bis 200, bei ausgewachsenen mit bis zu der Eltern, indem sie sich zum Beispiel bei
Wolfgang Staeck
600 Eiern – und Jungfischen – rechnen. Gefahr eng gegen den Boden pressen, Südamerikanische
Je nach Temperatur schlüpfen die Larven während sie ansonsten eifrig umher- Zwergbuntbarsche
Cichliden-Lexikon, Teil 3
drei bis vier Tage nach dem Laichen und schwimmen. Die Kleinen bewältigen von 220 Seiten, 300 Farbfotos, geb.,
werden dann in einer zuvor gegrabenen Anfang an Artemia-Nauplien und wachsen € 34,80, ISBN 978 - 3 - 935175 - 13 - 5

Grube abgelegt und mehrfach umge- äußerst schnell, so dass ihre Aufzucht ein-
www.daehne.de/aq-buch
bettet. Auch in dieser Phase der Brut- fach zu nennen ist.

ü
4/2015 41
Reportage

Vivaristik
Tage der

Der Aquarienclub Braunschweig feierte sein 20-jähriges Jubiläum


und richtete zusammen mit dem Arbeitskreis Wirbellose in Binnen-
gewässern (AKWB) den VDA-Bundeskongress aus. Vorträge, Work-
shops und eine Vivaristik-Ausstellung waren zentrales Thema.
Fenja Hardel hat die Eindrücke der drei Tage festgehalten.

Oben: Der neue (Jens Unten: Das Team des Aquarien-


Crueger, links) und der clubs Braunschweig hatte die
scheidende VDA-Präsi- „Tage der Vivaristik“ im Griff –
dent (Stefan K. Hetz). nicht nur farblich.

Oben: Mit seinem Vortrag über Politik


und Vivaristik machte Jens Crueger klar,
für frischen Wind im VDA zu sorgen.

ü
42
Fotos: F. Hardel

Oben: Der Dähne Verlag


präsentierte als Medien-
partner sein Programm
an Fachliteratur.

Links: In mehreren
Aquarien-Workshops,
hier Tobias Fricke
(links) und Matthias
Wiesensee, wurde Pra-
xiswissen vermittelt.

In der Diskussionsrund
e mit (von links) Dr. Ste
Armin Senger, Helge Thu fan K. Hetz, Jens Cruege
n als Moderator, Kathrin r,
wurde die Zukunft der Glaw und Ingo Seidel
Vivaristik thematisiert.

Die amerikanische Versteigerung machte


nicht nur Kai A. Quante als Koordinator und
Moderator der Tage der Vivaristik Spaß.
Die Zierfischbörse des
Aquarienclubs Braunschw
Besuchermagnet. eig zeigte sich erneut
als
ü
4/2015 43
Reportage

Jens Crueger www.facebook.c


aquaristik.carid
om/
ina

Der neue Präsident des Verbandes Deutscher Vereine für Aquarien-


und Terrarienkunde e.V. wurde am 14. Mai auf dem Verbandstag
in Braunschweig gewählt. Wir haben mit ihm gesprochen.

Foto: H. Hieronimus
Redaktion: Herzlichen Glückwunsch zur Sie in diesem Sinne die
Wahl. Wie kamen Sie eigentlich mit der Arbeit Ihres Vorgängers
Vivaristik in Kontakt? Stefan Hetz fortsetzen?

Jens Crueger: Ich komme aus dem Be- Jens Crueger: Ja, wir wol-
reich Molche und Salamander, das hat len nicht nur „Kelleraqua-
ja sowohl mit Terraristik wie Aquaristik ristik“ betreiben, sondern
zu tun. Ich habe früh angefangen und unser Hobby in der Öf-
aufmerksam die damaligen Zeitschriften, fentlichkeit präsentieren.
auch den Aquaristikteil, gelesen. Wir wollen belegen, was
Aquaristik und Terraristik
leisten können und dass
es kein konsumtives, son-
Der VDA dern ein produktives Hob-
Der Verband Deutscher Vereine für by ist. Und wir wollen zei-
Aquarien- und Terrarienkunde e.V. gen, wo Aquaristik und
besteht seit über 100 Jahren und Terraristik etwas zur Wis-
ist der Dachverband der deutschen senschaft beitragen, was
Vereine zu diesem Gebiet. Derzeit schon heute längst der
sind über 350 Vereine mit zu- Fall ist. Die Vivarianer können eine Ar-
Zur Person
sammen über 10.000 Mitgliedern chenfunktion übernehmen und aktiv Bei-
träge zum Artenschutz leisten. Jens Crueger, Jahrgang 1984,
dem VDA angeschlossen.
ist seit früher Jugend ein Fan

Redaktion: Wie geht es mit Ihrer Arbeit von Molchen und Schwanz-

weiter? Wie vertreten Sie die Interessen lurchen. Er arbeitet an der

Redaktion: Wie kamen Sie zum VDA? der Vivarianer? Amphibienarche mit, einer
von der World Association of

Jens Crueger: Durch die politischen Ent- Jens Crueger: Wir wollen sowohl für die Zoos and Aquariums getra-

scheidungen der letzten Jahre ist aus Mitglieder wie auch die jüngeren Viva- genen Initiative zur Rettung

meiner Sicht die Vertretung der Inter- rianer attraktiver werden und durch die bedrohter Amphibien. Seit

essen der Vivarianer in der Politik wich- bessere Präsentation der Vivaristik mehr Mai 2015 ist er Abgeordneter

tiger geworden. Und das hat der VDA in Interesse wecken. Natürlich wollen wir der Bremer Bürgerschaft und

den vergangenen Jahren gut begonnen. auch die Politik in unserem Sinne positiv auch darüber hinaus bestens

beeinflussen – da kann jeder mitwirken. politisch vernetzt.

Redaktion: Das Amt des VDA-Präsi-


denten ist ja ein politisches Amt. Wollen Redaktion: Ich danke für das Gespräch.

ü
44 4/2015
Aquarien, Fische & Pflanzen richtig pflegen

Sommerfrische Richtig füttern


Sobald auch die Nachttem- Krebse und Garnelen
peraturen nur noch wenig fressen auch ganz normales
unter 18 °C fallen, ist es Zierfischfutter, von Lebend-
möglich, etlichen Fischarten und Frost- bis hin zu Flo-
eine Sommerfrische zu gön- cken- und Granulatfutter.
nen. Dabei brauchen es Allerdings ist es nicht op-
nicht nur die Kardinälchen timal für sie. Denn sie sind
und Prachtbarben zu sein, fast ständig auf der Suche
Fotos: Redaktion
viele andere Aquarienfische nach Futter und nehmen so
stammen aus subtropischen häufig zu viel davon auf. Das
Regionen, in denen es auch ab und zu etwas kühler wird. Selbst kann zu Häutungsschwierigkeiten führen. Deswegen haben
einige Zwergcichliden, etwa Apistogramma borellii, sind dafür Futtersorten, die speziell für Wirbellose ausgelegt sind, meist
bestens geeignet. einen hohen Anteil an Ballaststoffen, in der Regel als Rohfaser
Wichtig jedoch ist, dass man die Fische im Frühherbst wieder ausgewiesen. Der Rohfettanteil ist relativ gering, auch die Roh-
gut abfischen kann, wenn die Nachttemperaturen dann doch zu proteine liegen unter dem Wert für Aquarienfische. Dafür sind
tief sinken. Dazu ist es notwendig, dass der Teich nicht zu groß mehr Kohlenhydrate enthalten, manchmal sogar in Form von
ist. Besonders gut sind Fertigteiche geeignet, die gut abgefischt Traubenzucker. Auch ist der Anteil an Rohasche viel höher als
und zur Not auch einmal ganz geleert werden können. Denn bei „normalem“ Fischfutter. Darin befindet sich nämlich das
den Winter überleben fast alle Zierfische draußen nicht. für den Panzeraufbau so wichtige Calcium.

Diese Unternehmen unterstützen Sie mit Produkten und Service


bei der Pflege Ihres Aquariums:

Alle Pflegetipps gibt es exklusiv zum


kostenlosen Download auf unserer
Facebook-Seite www.facebook.com/
aquaristik.caridina

ü
4/2015 45
Praxis

Harro Hieronimus

Fettes Futter
Wie der Fettgehalt
die Wasserqualität bestimmt

Viele Hersteller werben damit,


dass ihr Futter das Aquarien-
wasser nicht trübt oder es
wenig(er) belastet. Schauen
wir uns einmal an, was dahin-
tersteckt.

Pflanzenfresser wie der Rautenflecksalmler (Hyphessobrycon anisitsi) brauchen mehr Fett und
Kohlenhydrate.

ü
Rechts:
Zu den typischen und
bekanntesten Pflan-
zenfressern gehört der
Goldfisch.

Auf fast allen Packungen ist inzwischen


weitgehend die prozentuale Zusammen-
setzung des Futters angegeben. Der
Hauptbestandteil ist Rohprotein, gefolgt
von Rohfett, Rohasche und Rohfaser.
Zusatzstoffe und wichtige Bestandteile
werden meist separat ausgewiesen. Das
ergibt aber keineswegs 100 Prozent.
Denn die „stickstofffreien Extraktstoffe“
(kurz: NfE) brauchen nicht angegeben
zu werden. Ihr Hauptbestandteil sind die
Kohlenhydrate. Pflanzenfresser können
diese gut, Fleischfresser schlechter ver-
dauen, weshalb bei Letzteren der Prote-
ingehalt immer höher ist.

Viele Buntbarsche,
auch die kleineren Die Bestandteile
wie dieser Kakadu- Natürlich kommt es auch darauf an,
buntbarsch, sind welche Ausgangsstoffe verarbeitet wur-
Fleischfresser.
den, um das Futter herzustellen. Die gro-
ßen Hersteller legen inzwischen sehr viel
Wert auf die Qualität ihrer Ausgangs-
stoffe. Getreide und getreideähnliche
Bestandteile kommen vor (Stärke etwa
ist als Kleber unverzichtbar), bilden aber
nur einen untergeordneten Bestandteil.
Ob ganze Fische oder Fischmehl und
Fischöl oder etwa Garnelen und andere
tierische Produkte, diese sollten die

ü
47
Praxis

verdauen, wenn ausreichend Fett vor-


handen ist. Optimal wird es verdaut,
wenn das Verhältnis zwischen 1:2 (z.B.
36 Prozent Protein bei 18 Prozent Fett,
überwiegend Pflanzenfresser) und 1:3,5
(z.B. 52,5 Prozent Protein bei 15 Prozent
Fett, Fleischfresser) liegt.
Da wir aber meist zuviel füttern,
Alle Fotos: H. Hieronimus

müssen wir mit Futter, das diesen Werten


nahekommt, entsprechend sparsam um-
gehen. Deswegen hat sich die Fischfut-
terindustrie zu einem Kompromiss ent-
schlossen, denn dieses Verhältnis liegt oft
um 1:5. Das führt nicht zu einer Verfet-
tung, belastet aber auch die Wasserqua-
lität deutlich weniger. Denn unverdaute
Oben:
Die meisten Fische, wie Grundlage bilden. Dazu kommen – je Proteine enthalten Stickstoff und der
viele Lebendgebärende, nach Hersteller – noch zahlreiche weitere, führt zu Ammonium/Ammoniak, Nitrit
sind Allesfresser und oft hochwertige Zusatzstoffe, die die und Nitrat.
kommen mit Trocken-
Zusammensetzung abrunden. Vitamine
futter bestens zurecht.
oder präbiotische Zusatzstoffe können Fassen wir zusammen
Unten: die Zusammenstellung ergänzen. Mit einem Futter, das aus hochwerti-
Auch der Diskus ist kein
gen Bestandteilen besteht und ein gu-
Fleisch-, sondern ein
Allesfresser, der in der Das Brennwert-/Proteinver- tes Brennwert-/Proteinverhältnis hat,
Natur auch Algen frisst. hältnis schonen wir nicht nur unser Aquarien-
Fett liefert die meiste Energie im Futter. wasser vor Schadstoffen. Da wir außer-
Sie kann nicht direkt, aber in etwa mit dem weniger füttern müssen, es wird
dem Brennwert, also dem Energiege- ja besser verwertet, ist der scheinbar
halt, gleichgesetzt werden. Seit einigen höhere Anschaffungspreis schon bald
Jahren hat sich auch in der Zierfisch- wieder eingespart. Es gibt also gute
futterindustrie die Erkenntnis durchge- Gründe dafür, zu einem Markenfutter
setzt, die in der Aquakultur schon lange zu greifen. Schauen Sie einfach mal aufs
bekannt war: Fische können Protein nur Kleingedruckte.

ü
48 4/2015
Das größte Zoofachgeschäft der Welt

Kommen Sie uns doch einfach


mal in Duisburg besuchen!
Über 12.000 m2 Erlebnisfläche. Aquaristik-
abteilung mit 1.000 Aquarien. Terraristikabteilung
mit 500 Terrarien. Zubehör und Futter in riesiger
Auswahl. Fachliteratur zu allen Themen. Erstklassige
und fachkundige Beratungen.

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr.: 10:00 – 20:00 Uhr
Sa.: 9:00 – 20:00 Uhr
Verkaufsoffene Sonntage
20. September, 25. Oktober
und 29. November 2015
13:00 – 18:00 Uhr

Labyrinthfischtag/
Bettaaustellung
04. Juli 2015
09:00 – 20:00 Uhr

Cichlidentage
09. Oktober 2015
10:00 – 20:00 Uhr

10. Oktober 2015

0€
VERSANDKOSTEN
Ab 29 € Warenwert entfällt die
09:00 – 20:00 Uhr

Zwergcichlidentag
5 € Versandpauschale für
ein Standardpaket.
07. November 2015
09:00 – 20:00 Uhr

Wirbellosentag
28. November 2015
09:00 – 20:00 Uhr

2. Duisburger Krabbeltage
Freuen Sie sich auf drei interessante Tage
rund um Käfer, Spinnen, Skorpione
und alles was sonst so kreucht und fleucht.
28. – 30. Dezember 2015
09:00 – 20:00 Uhr

weitere Informationen und


genaue Vortragszeiten finden
Sie unter www.zajac.de

Online-Shop Katalog 2015


Alles für Ihr Hobby, über 30.000 Artikel, tolle Sonderangebote, Bestellen Sie kostenlos unseren
Informatives rund ums Thema Haustier, Newsletter, aktuelle über 600 Seiten starken Katalog!
Veranstaltungshinweise, hier bleiben keine Wünsche offen.
ü
Zoo Zajac GmbH, Konrad-Adenauer-Ring 6, D-47167 Duisburg
Tel.: 0203 45045-0, Fax: 0203 45045-45, E-Mail: info@zajac.de Online-Shop: www.zajac.de
Technik

Harro Hieronimus

Kaum zu glauben
Wie der AquaNu Aquarien-
wasser auffrischen kann

Silber
Als ich auf einer Messe einen zigarrenförmigen Zylinder
in die Hand bekam, der gegen Algen und Schadbakte-
rien wirken sollte, war ich zunächst überaus skeptisch.
Doch im Laufe des Gesprächs fiel ein wichtiges Wort:

AquaNu, so der Name des Geräts, ist Wasser auch leicht durch Algen getrübt.
13,5 Zentimeter hoch und hat einen Das Gerät schwamm frei im Wasser um-
Durchmesser von 2,2 Zentimetern. Es her, der Strömung folgend. Ein Befesti-
besteht aus einer Keramikschicht für gungsstopfen, mit dem man es in Filter-
den Wasserdurchfluss sowie Silberwolle nähe anbringen kann, wäre hilfreich. Die
im Inneren, die sich in Keramik wird durch die
Silberionen
etwa zwölf Monaten im untere Öffnung durch-
haben eine stark
Aquarium verbraucht – flossen und die Silber-
keimtötende Wirkung.
weshalb auch ein Auf- wolle gibt Silberionen ab.
Vor allem in der Nano-
kleber beiliegt, auf dem In den ersten Wochen
technik macht man sich
man das Enddatum ein- konnte ich keine Verän-
diese Eigenschaft
trägt. Ausgelegt sind die derung feststellen. Nach
zunutze.
„Zigarren“, die es in zwei etwa vier Wochen aber
Leistungsstärken gibt, auf einen Durch- reduzierte sich die durch Schwebealgen
fluss von 22.500 bzw. 45.000 Liter, ent- ausgelöste Wassertrübung und auch die
Aufrecht schwimmend sprechend Aquariengrößen von 75 bzw. Algen an den Scheiben verringerten sich
treibt der AquaNu im 150 Litern. In größeren Aquarien werden deutlich.
Aquarium umher. einfach mehrere benutzt. Das Versprechen der Hersteller ist,
dass sich der Pflegeaufwand reduziert,
In der Praxis auch wenn Wasserwechsel dadurch si-
Ich habe den „AquaNu Aquarium Sprite“ cher nicht überflüssig werden. Ich wollte
Auf einen Blick in ein 160-Liter-Aquarium gegeben, es eigentlich nicht glauben, aber es funk-
Hersteller: Aqua Precision dessen Scheiben veralgt waren und das tioniert offensichtlich.
Haltbarkeit: Im Aquarium
zwölf Monate, trocken nahezu Keramikschicht und
unbegrenzt unten Keramikbereich oben
Silberwolle im Mittelteil
Fotos: H. Hieronimus

Preis (UVP): werden durchflossen.


17,95 € (75-l-Aquarium),
24,95 € (150-l-Aquarium)

www.aqua-precision.com

ü
50 4/2015
Ratgeber

Fische, allein zu Haus


Was mache ich im Urlaub
mit meinem Aquarium?
Die großen Sommerferien, zwei bis drei Wochen
Urlaub am Stück. Die ganze Familie ist unterwegs.
Doch halt, da ist das Aquarium. Drei Wochen ohne
Futter geht vielleicht nicht gut. Was also tun?

Foto: Ph. Gardemin

Erwachsene Fische
können auch mal bis zu zehn
Tage ohne Futter auskommen,
aber immer als Ausnahme.

ü
51
Foto: PublicDomainPictures, Pixabay.com
Titelthema

Nachbarschaftshilfe Links:
Ferienfutter werden in
Wenn der Nachbar bzw. die Nachbarin
verschiedenen Größen
zum Blumengießen kommt, können auch angeboten, von weni-
gleich die Fische gefüttert werden. Dazu gen Tagen bis zu meh-
reren Wochen reichend.
wird für jeden Tag ein Päckchen mit dem
Futter vorbereitet. Mit einer kleinen Ein-
weisung vorab sollte natürlich alles ein -
mal erklärt und durchgespielt werden.
Die Futterdose wird sicherheitshalber Rechts:
versteckt. Wird der Sommer heiß,
muss das Aquarium
gekühlt werden. Diese
Ferienfutter Kühler können mit Ther-
Im Zoofachhandel wird eine große Aus- mostaten angesteuert
wahl von sogenanntem Ferienfutter für werden.

Fische angeboten. Da gibt es Portionen


für drei Tage, aber auch solche für zum Unten:
Futterautomaten
Beispiel drei Wochen. Bei den meisten
werden in vielen Aus-
der Ferienfutter muss man aber nach führungen angeboten.
der Rückkehr einen großzügigen Was-
serwechsel durchführen.

Futterautomat
Eine relativ moderne Möglichkeit der Füt-
terung ist der Futterautomat. Die Aqua-
ristikindustrie bietet zahlreiche verschie-
dene Modelle an. Die technischen Helfer
sind nicht teuer und funktionieren zuver-
lässig. Sie sollten nur vor der Urlaubs-
reise ein paar Tage ausprobiert werden,
damit die Einstellungen geprüft werden
können.
Fotos: H. Hieronimus

Filterversagen
Moderne Aquarienfilter und -pumpen
arbeiten störungsfrei und zuverlässig.
Dennoch empfiehlt es sich, eine kleine
Membranpumpe mit Ausströmer anzu-
bringen. Dann kann dem Aquarium
nichts passieren, wenn der Filter während
des Urlaubs doch einmal versagt.

Zeitschaltuhr
Das Licht wird am einfachsten über eine
Zeitschaltuhr gesteuert – sofern nicht so- Rechts:
Eine kleine Membran-
wieso schon installiert. Doch aufgepasst:
pumpe mit Ausströmer
Nicht aus Versehen auch Filter und Heizer sichert den Sauerstoff-
an den gleichen Energiestrang legen. Die gehalt, wenn doch ein-
müssen 24 Stunden durchlaufen. mal der Filter versagt.
Foto: JBL

ü
52
Anzeige

Schaufenster
Urlaubshelfer für Aquarianer

Automat oder Vorrat: Sie haben die Wahl EHEIM autofeeder –


JBL bietet mit JBL Holiday einen Futter-Vorratsblock
Beste Versorgung
an, der sich ganz langsam im Wasser auflöst und 25 für Ihre Fische
Fische etwa 2 Wochen lang sicher versorgt. Alternativ
Wenn Sie nicht immer Zeit haben,
können Sie mit dem JBL AutoFood (in schwarz oder
ist ein Futterautomat ideal. Auch
weiß erhältlich) Ihre Fische bis zu 4 x am Tag füttern
im Urlaub. Sie programmieren
und für jede Fütterung einzeln eine Menge einstellen.
einfach die Fütterzeiten sowie die
Das Besondere: Einfach eine 250 ml JBL Granulat-
Futtermenge, und der Automat ventiliert das Futter
Futterdose aufschrauben und den Futtervorrat von
genau zur angegebenen Zeit in der richtigen Dosie-
125 auf 375 ml vergrößern. Zusammen mit dem un-
rung ins Wasser. Durch einen simplen Tastendruck
abhängigen Batteriebetrieb gehen Sie so auf Nummer
sind auch jederzeit „Zwischenmahlzeiten“ möglich.
Sicher! www.jbl.de
www.eheim.de

Gesundes Ferienfutter Sorgenfrei in den Urlaub


Tetra Holiday
Mit Organix Dosator – Aquarien düngen
Als gesundes Ferienfutter versorgt Tetra Holiday Weekend Food und im Urlaub
tropische Zierfische über einen Zeitraum von bis Holiday Food von
zu 14 Tagen mit Söll sind Fische Der preisgekrönte Dosator von Dennerle ermöglicht
lebenswichtigen während eines eine permanente, gleichmäßige und bedarfs-
Vitaminen, (Kurz-)Urlaubs des gerechte Düngung von
Spurenelementen, Besitzers bestens bepflanzten Aquarien - auch
Mineralien und versorgt. Bei während des Urlaubs. Mit
leckeren Daph- längerem Kontakt mit Wasser geben die weißen dem stromlosen Dünger-
nien. Dabei ist Muscheln die innenliegenden Pellets frei ohne das Dosierer lassen sich
der patentierte* Wasser zu trüben. Ausreichend für bis zu drei bzw. Aquarien von 50 bis 300
Gelfutterblock sieben Tage. www.soell-organix.de L zuverlässig versorgen.
zu 100% essbar
www.dennerle.de
und langzeit-
stabil, so dass
das Wasser im Nano CoolAir eco
Aquarium nicht Bezugsquellen
getrübt oder Der Kühler für Aquarien von 10 bis 100 Liter senkt
die Temperatur des Aquarienwassers um bis zu www.dennerle.com
belastet wird. Dennerle GmbH, Kröpper Straße 17, 66957 Vinningen,
Die Dosierung 5°C und schützt so Tel. 06395 / 910740-0
ist sehr einfach ihre Aquarienbewoh-
www.eheim.de
und richtet sich ner an heißen Som- Eheim GmbH & Co. KG, Plochinger Str. 54, 73779 Deizisau,
nach der Anzahl und Größe der Fische, der Dauer mertagen. Dabei misst Tel. 07153 / 7002 01
der Abwesenheit und der Größe des Aquariums. ein Fühler permanent www.jbl.de
Dank Tetra Holiday können Aquarianer sicher sein, die Wassertemperatur JBL GmbH & Co. KG, Dieselstraße 3, 67141 Neuhofen,
und der Lüfter schaltet Tel. 06236 4180-0
dass ihre Fische im Urlaub sehr gut versorgt sind.
sich nur ein, wenn er www.soelltec.de
www.tetra.net Söll GmbH, Fuhrmannstraße 6, 95030 Hof, Tel. 09281 / 72850
gebraucht wird.
www.tetra.de
www.dennerle.de Tetra GmbH, Herrenteich 78, 49324 Melle, Tel. 05422-1050

ü
53
Wirbellose

Die Amano-Garnele
(Caridina multidentata)
kann über 1.000 Eier
tragen.

Vermehrungstypen
bei Garnelen
Kleine Eier, große Eier – das ist die Frage
Bei der Zucht von Garnelen unterscheidet man im We- Kai A. Quante
sentlichen zwei Fortpflanzungstypen, die vor allem an
der Eigröße erkennbar sind. Dabei gibt es allerdings Zwi-
schenformen mit wenigen Larvenstadien.

ü
54 4/2015
Beim primitiven Fortpflanzungstyp schlüp- mundgerechtes Futter, was sie in
fen aus den Eiern sehr kleine Zoea-Lar- den teils klaren und schnell fließen-
ven, die in der Regel frei im Wasser schwe- den Flüssen, in denen die Arten vor-
ben, was als pelagisch bezeichnet wird. kommen, in der Regel nicht vorfinden.
Die Larven werden normalerweise in Flüs- In stehenden Gewässern dagegen kann
sen ins Wasser abgegeben und dann in sich das von den Jungtieren als Futter be-
Seen oder in der Regel ins Meer getrie- nötigte feine Plankton wie Schwebealgen Großes Bild:
ben. Dort entwickeln sie sich zu echten oder kleinste Tierchen entwickeln. Die Nashorngarnele
Garnelen und steigen als Halbwüchsige (Caridina gracilirostris)
lebt sogar in Brackwas-
wieder den Fluss hinauf. Leben im Brackwasser serzonen auf Sri Lanka.
Man fragt sich, warum dieser Auf- Im Bereich von Flussmündungen im Meer
wand? Es könnten doch gleich fertig entsteht durch die Durchmischung des Die Larve der Nashorn-
garnele treibt frei im
entwickelte Jungtiere schlüpfen, die wie „süßen“ Flusswassers mit dem salzigen
Wasser.
beim spezialisierten Typ am Boden (ben- Meerwasser die sogenannte Brackwas-
thisch) leben. Außer, dass der primiti- serzone. Diese zeichnet sich durch einen
ve Fortpflanzungstyp entwicklungsge- permanent wechselnden Salzgehalt aus
schichtlich älter ist, hat er dennoch sei- und stellt somit an die dort lebenden Or-
nen Sinn. Die Larven brauchen kleines, ganismen stark erhöhte Anforderungen

ü
4/2015 55
Wirbellose

Das Weibchen der Rin-


gelhandgarnele hat
einen kräftigen Hinter-
leib, um die großen Eier
zu schützen.

bezüglich der Regulation ihres Wasser-


und Salzhaushal ts. Bei star kem Regen
im Einzugsbereich der Flüsse wird viel
Süßwasser weit ins Meer getragen;
der Salzgehalt im Mündungsbereich
nimmt ab. Bei Flut und geringen Nie-
derschlägen drückt das Meer teils weit
ins Inland, sodass dort einige Hun-
dert Meter oder sogar mehrere Kilo-
meter der Salzgehalt ansteigt. Hier
treffen sich – je nach Salzgehalt – süß-
wassertolerante Arten aus dem Meer

Brackwasser
leitet sich vom platt-
Das Wor t Brackwasser
ab, das einen durch
deutschen Wor t Brack
nen und mit Meer-
Deichbruch entstande
zeichnet, dessen
arnele sieht man die we
it entwickelten Eier. wasser gefüllten See be
Oben: Bei der Weißperlg Regenwasser ver-
r, aus denen fertig
Salzgehalt dann durch
n haben große weiße
Eie er hat in der Regel
Unten: Weißperlgarnele ringert wird. Brackwass
entwickelte Junge sch
lüpfen. ion von ein bis
eine Kochsalzkonzentrat
bis 20 Gramm Salz
zwei Prozent, was zehn
et.
pro Liter Wasser bedeut
ü
56
Links:
Tiger-Zwerggarnelen
(Caridina mariae) tragen
nur bis 40 große Eier.

Unten:
In den Ovarien sieht
man die Produktion der
neuen Eier.

und salzwassertolerante Arten aus dem


Süßwasser. Solche Arten können auch
spontane Wechsel der Salzkonzentration
unbeschadet überstehen, weshalb man
beim Umsetzen von Junglarven aus dem
Süß- in Brackwasser keine langwierige
Umgewöhnung vornehmen muss.
Tiere und Pflanzen, die diesen Heraus-
forderungen nicht gewachsen sind und
aus Versehen ins Brackwasser gelangen,
sterben. Dies führt zur erhöhten Frei-
setzung von Nährstoffen insbesondere
für Algen und andere Kleinstlebewesen,
wovon sich dann unsere ins Brackwasser
gespülten Larven ernähren können.
Die pelagischen Larven machen im
Mündungsgebiet der Flüsse mehrere Lar-
ven-, das heißt Häutungsstadien durch, der daraus schlüpfenden Larven entspre-
www.facebook.com/
ehe sie sich nach einigen Wochen zu fer- chend kleiner sind, passt das Verhältnis aquaristik.caridina
tigen Garnelen entwickeln, zum Boden- wieder.
leben übergehen und die Flüsse wieder
hochwandern. Die Gefahren für die klei- Futter für die Primitiven
nen Larven, während der Entwicklungs- Die größte Herausforderung für die er-
zeit selbst gefressen zu werden, nicht den folgreiche Zucht von Arten des primi-
Mündungsbereich zu erreichen bzw. es tiven Typs stellt die richtige Fütterung
nicht den Fluss hinauf zu schaffen, sind der kleinen Larven dar. Aufgrund deren
sehr groß. Deshalb produzieren die Weib- Kleinheit muss man im Aufzuchtbe-
chen bis zu 100 Mal mehr Eier als ihre cken auf eine Filterung verzichten und
gleich großen Verwandten mit speziali- kann nur mit einem Luftschlauch für
siertem Fortpflanzungstyp. Da die Eier eine leichte Wasserbewegung sorgen.
des primitiven Typs aufgrund der Größe Wasserwechsel sind auch nicht ein-

ü
4/2015 57
Wirbellose

Fotos: Kai A. Quante


fach, denn man will keine Jungtiere Studieren. Denn die Herausforderung ist,
absaugen. Veränderungen der Salz- so viel zu füttern, dass die kleinen Larven
konzentration beim Wasserwechsel ausreichend satt werden, aber das Wasser
sind dagegen kein Problem, sofern durch das Futter nicht übermäßig belastet
das Frischwasser keine Giftstoffe wird.
enthält und abgestanden ist. Als
Futter haben einige Versuche Spezialisierter Fortpflanzungstyp
mit Hefeschlämmen oder einfach Beim spezialisierten Typ entwickeln sich
Filtermulm stattgefunden, die die Jungtiere bereits im Ei zu fertigen
nur beschränkt erfolgreich waren. kleinen Garnelen, die nach dem Schlüp-
Während Hefe dem Wasser schnell fen und Verlassen der Mutter selbst-
Sauerstoff entzieht, sind im Filtermulm ständig sind. Die Größe der Junggarnelen
vielfach nicht ausreichend verwertbare ist dabei unterschiedlich. Kleine Bienen-
Futterbestandteile enthalten. garnelen sind nach dem Schlupf nur 1,5
Großes Bild: Liquizell, ein seit Langem in der Süß- Millimeter groß, während Ringelhand-
Diese Palaemon con-
cinnus aus Sri Lanka wasseraquaristik verwendetes Flüssig- garnelen fast 5 Millimeter messen. Die
kommt im Brackwasser futter für Kleinstfische, wurde dagegen Anforderungen an die Wasserbeschaffen-
vor und trägt viele bereits erfolgreich eingesetzt, einige heit entspricht der der Eltern. Sie müssen
kleine Eier.
Zuchterfolge bei Amano-Garnelen be- nicht in besonders aufbereitetem Wasser
Caridina babaulti var. weisen dies. Ich denke, dass Versuche mit aufgezogen werden. Da sie bereits Nah-
‘Malaya‘ steht quasi Plankton, wie es in der Meerwasser-Aqua- rung vom Substrat aufnehmen, ist eine
zwischen den Typen,
ristik verwendet wird, mit Sicherheit zu Fütterung mit schwebendem Futter nicht
da die Jungen zuerst als
hüpfende Larven am besseren Erfolgen führen werden. Auch notwendig. Das normale Garnelenfutter,
Bodengrund leben. hier wird gelten: Probieren geht über sparsam dosiert, reicht fast immer.

ü
58 4/2015
,QWHUHVVHDQ5HJHQERJHQÀVFKHQ"
ZZZLUJRQOLQHGH (LHUOHJHQGH
2GHUIRUGHUQ6LHGDV,QIREODWWXQWHULQIR#LUJRQOLQHGH
RGHUEHL,5*3)6ROLQJHQDQ =DKQNDUSIHQ
LQ:LVVHQVFKDIW


 +REE\

ALE G EM
ON EI
TI N
S
A

C
R

H
TE

AF
Online Aquarium-Magazin

… IN

T …
BARB

.V.
E E
EN

LS
E
S
LM

W
A
LE N
RS LE
CHMER

von Aquarianern - für Aquarianer


kostenlos und unabhängig
www.aquariummagazin.de - info@oammagazin.de

Interessengemeinschaft zu Pflege, Verbreitung, Erhaltung


und wissenschaftl. Erforschung der Killifische (Cyprinodontidae)
DKG-Journal & Publikationen (Berichte, Erfahrungen, Systematik)
Bildstelle mit über 1500 Dias von Fischen, Biotopen, Biologie u.a.
Literaturstelle mit mehr als 10.000 Titeln!
regionale Killi-Stammtische, Arbeitsgruppen, Vorträge, Börsen
und vieles mehr!

Mehr Informationen: Andrea Schreiber (Geschäftsführerin),


ZZZNLOOLRUJ
Rosenstr. 21, 85586 Poing, Tel.: 08121/71928, geschaeftsfuehrer1@killi.org

,QWHUHVVHDQ/HEHQGJHElUHQGHQ"
ZZZGJO]GH
2GHUIRUGHUQ6LHGDV,QIREODWWXQWHULQIR#GJO]GH
RGHUEHL'*/=3)6ROLQJHQDQ

Anzeigenschluss
für

5/2015
ist am
31. Juli 2015

ü
4/2015 59
Spezialisten für Aquaristik

01277 Dresden 33034 Brakel


Ihr Zoofachgeschäft auf über 600 m²
Aquaristik Tierbedarf
www.
.de
Terraristik Gartenteich
Am Thy 28 * 33034 Brakel * fon: (05272) 3929280

21629 Neu Wulmstorf 42897 Remscheid



Ϯ
ZOO MARKT KOONEN
Ϭŵ 
ϱϬ ŐĞŶ
ϯ 
ƚĂ Das Tierparadies auf 1 200 m2
6¾¡XQG0HHUZDVVHUDTXDULVWLN Neuenteich 5, Remscheid-Lennep (am TÜV)
+DXSWVWU %  7HO
Tel.: 0 21 91/99 70 09
ZZ
ZZZ]LHUILVFKHJRWWVFKDONGH LQIR#]LHUILVFKHJRWWVFKDONGH

22045 Hamburg 47167 Duisburg


AQUARIUM TONNDORF
DAS GRÖSSTE ZOOFACHGESCHÄFT DER WELT
Das Einkaufsparadies mit Haustier-Erlebnis-Faktor. Einkaufen
auf über 10.000 m2, 1.000 Aquarien, riesige Auswahl an Fischen.
Süßwasser - Meerwasser - Teich - Profis beraten Sie! Niederen Tieren und Wasserpflanzen. 500 Terrarien, große Rep-
?¿kLb^]Z3 Bff^k_kbl\a^lE^[^g]_nmm^k <H 2Lh_hkm_¿ee]b^glm tilienauswahl. Das gesamte Zubehör,. Aquarien- und Terrarien-
Fh'&?k'*+&+)Nak CZiZgDhb!>b`^g^kBfihkm" JnZkZgmªg^ZgeZ`^ möbelausstellung auf 600 m2. Erstklassige Beratung.
LZ'  *)&*1Nak Ob^e^F^^kpZll^kmb^k^ PZll^kZgZerl^g
Lm^bg&AZk]^g[^k`&Lmk'2&*,++)-.AZf[nk`M^e'!)-)"//+/-/ppp'ZjnZkbnf&mhgg]hk_']^ Konrad-Adenauer-Ring 6 • 47167 Duisburg • Tel.: 0203 45045-0 • Fax: 0203 45045-45 • info@zajac.de

31785 Hameln 48249 Dülmen


• Riesenauswahl an Zierfischen und Wasserpflanzen
• Zubehör namhafter Hersteller
• Premium Frostfutter in großer Auswahl zu Dauer-Niedrig-
Koppelweg 6 preisen
48249 Dülmen • Aquarien, Abdeckungen und Unterschränke
Tel: 0 25 94 - 78 54 14 – Alle Größen und Formen, Sondermaße
– auch mit gebogenen Scheiben!
Fax: 0 25 94 - 78 54 15 – über 90 versch. Holzdekore – auch Sondermaße supergünstig!
Internet: www.aqua-haus.de • RARITÄTEN wie Nachzuchten seltener Welse u. a.

50767 Köln
Für extra Farbenpracht
„sera san“ ist das ideale Futter für ge-
sunde und farbenprächtige Zierfische.
Die vollwertigen Flocken bestehen aus
über 40 ausgewählten Rohstoffen,
die den täglichen Nährstoffbedarf
von Aquariumfischen optimal decken. 50968 Köln
Caritinoide und ein hoher Spirulina-
gehalt verstärken zusätzlich die
natürliche Färbung der Tiere.

www.sera.de

32609 Hüllhorst 52146 Würselen

Öffnungszeiten:
tägl. 1000-1300, 1430-1830,
Hauptstr. 44, 32609 Hüllhorst Sa. 1000-1400
Tel. 05744-506866 Mi. nachmittags geschlossen

ü
60 4/2015
Das große
65203 Wiesbaden
Wirbellosen-
ZooPalast Der außergewöhnliche
Erlebnismarkt
Süß- und Meerwasseraquaristik • Terraristik • Gartenteich
65203 Wiesbaden-Biebrich · Äppelallee 33 · ☎ (06 11) 7 16 70
Lexikon
Öffnungszeiten: Montag – Samstag 9 – 20 Uhr

66822 Lebach
S ü ß w a s s e r & M e e r w a ss e r

Saarbrückerstraße 37, 66822 Lebach, Telefon (0 6881) 2594, Fax (0 6881) 1709
Ein Besuch des größten Fachgeschäftes im Raum Saar-Lor-Lux und eines der schönsten
Deutschlands lohnt sich immer. Aquarien bis 6 Meter. 5 Jahre Garantie, Plexi oder Glas alle
Formen auch Vor-Ort möglich.
Öffnungszeiten: täglich 9.00-19.00 durchgehend, 9.00-16.00 Samstags
www.aquaristik-silbermann.de · E-Mail: info-@aquaristik-silbermann.de

Daytime cluster LED –


Innovative Aquariumbeleuchtung
Mit der Investition in ein langle-
biges, umweltfreundliches und
individuell erweiterbares LED Be-
leuchtungssystem tun Sie sich, Ihren
Fischen und Pflanzen etwas Gutes.
Die daytime® cluster LED-Leuchte
ist in 7 verschiedenen Lichtfarben
bzw. Farbtemperaturen für Becken-
breiten zwischen 18 und 216 cm Chris Lukhaup/Reinhard Pekny
erhältlich. www.biconeo-aquascaping.de/daytime-led/ Wirbellose
Garnelen, Krebse, Krabben & Schnecken im
Süßwasser
304 Seiten, ca. 500 Farbfotos, geb.,
73054 Eislingen Fils € 29,80, ISBN 978 - 3 - 935175 - 59 - 3
Dieses umfassende Handbuch voller praktischer Tipps und
Informationen bietet für Einsteiger und Fortgeschrittene das
zentrale Grundwissen über alle Wirbellosen. Garnelen,
Krebse, Krabben, Krabbenkrebse, Schnecken und Muscheln
– in diesem umfangreichen und großartig bebilderten
Handbuch werden die wichtigsten im Handel verbreiteten
Arten übersichtlich vorgestellt.
78467 Konstanz
/
www.facebook.com
aquaristik.caridina

Einfach per Telefon oder online bestellen


LeserService 0 72 43/575-143
service@daehne.de • www.daehne.de/aq-buch

80939 München
Fressnapf XXL im Euroindustriepark
(gegenüber mömax)
Lotte-Branz-Str. 14 • 80939 München

Ihr Aquaristik-Spezialist in München.


Tel.: 089/159068450 • Fax: 089/159068451
www.tierwelt-muenchen.de
www.daehne.de/aq-buch
Bei uns werden Sie fachkompetent beraten! Öffnungszeiten: 9:00 bis 20:00 Uhr
Dähne Verlag GmbH
Postfach 10 02 50
ü 76256 Ettlingen
Tel. +49 / 72 43 / 575-143
4/2015 service@daehne.de
www.daehne.de
Spezialisten für Aquaristik

81379 München www.aquaristik-silbermann.de


Fressnapf München Sendling
Kistlerhofstraße 168 • 81379 München
Tel.: 089/78587733 • Fax: 089/78587732
B. Silbermann
Ihr Aquaristik-Spezialist in München. www.tierwelt-muenchen.de www.aquaristik-silbermann.de
Wir führen Original-Japan-Koi. Öffnungszeiten: 9:00 bis 20:00 Uhr Telefon: 0 68 81/25 94

82008 Unterhaching www.fishgohome.com


Fressnapf XXL
im Gewerbepark Unterhaching
Karl-Hermann-Weg 5 • 82008 Unterhaching
Tel.: 089/480580950 • Fax: 089/480580951
Ihr Aquaristik-Spezialist in München. www.tierwelt-muenchen.de
Bei uns werden Sie fachkompetent beraten! Öffnungszeiten: 9:00 bis 20:00 Uhr

83395 Freilassing www.LEDaquaristik.de


,KU6SH]LDOLVWI·U6·hXQG0HHUZDVVHU7HLFK7HUUDULVWLN %D\HUQVJU¼hWH$TXDULHQDXVVWHOOXQJ

3ODQXQJXQG$XVI·KUXQJYRQ6RQGHUPDhEDXWHQXQG7HLFKDQODJHQf0·QFKHQHU6WUf')UHLODVVLQJf7HO

CH-6014 Luzern-Littau
 
   
     
      
 
$$" $#$!" ! $#"  
 
!$ !#$#" $$"  !$#"  
$$#$ "
! $#"
!!#$ #$#
$#"#"$ "#!$#!

   

Neues aus dem Dähne Verlag

Heimwerken leicht gemacht

Mittels leicht verständlicher Beschreibungen und problemlos nachvollziehbarer


eiten Illustrationen wird jetzt jeder Bastler zum perfekten Heimwerker. Jeder Band mit
je 80 S 5
,9
nur ¤ 7 praktischen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vielen Tipps vom Profi. „Schnell
und einfach zum Ziel“ - damit gelingt Ihr nächstes Projekt garantiert!
Einfach per Telefon oder online bestellen
LeserService 072 43/575-143
service@daehne.de • www.daehne.de/heimwerker
www.daehne.de/heimwerker

ü
62 4/2015
Imposantes Porträt
eines Stiphodon-atro-
purpureus-Männchens.

Porträt
Blaue Neongrundel
Stiphodon atropurpureus
Auf einen Blick
Deutscher Name:
Die Arten der Gattung Stiphodon sind anderen Fischen sind sie aber vollkommen Blaue Neongrundel, Algengrundel
spezialisierte Aufwuchsfresser. Ständig friedlich, so dass man alle Stiphodon- Wissenschaftlicher Name:
sind sie dabei, die Oberflächen von Stei- Arten gut mit kleinbleibenden Fischarten Stiphodon atropurpureus
Herkunft: Taiwan, Japan, Südchina,
nen abzuraspeln, ihre bevorzugte Nah- und auch mit Zwerggarnelen vergesell-
Philippinen, Malaysia
rung sind Kieselalgen (Braunalgen). Fädige schaften kann. In der Natur lebt die Art
Größe: ca. 5 cm
Algen werden nicht gefressen. Dominante in schnell fließenden, sauerstoffreichen
Wassertemperatur: 22-26 °C
Männchen besetzen meist Reviere und Bächen, dementsprechend sollte das Aqua-
Aquariengröße: ab 60 cm
vertreiben Rivalen vehement. Gegenüber rium hergerichtet sein. Ernährung: Aufwuchs, Lebend-,
Frost- und pflanzl. Trockenfutter
Link-Tipp: http://goo.gl/fke4d

Fotos: M. Taxacher
Männchen ... ... und Weibchen der Blauen Neongrundel.

ü
4/2015 63
Leserbriefe

Lieber Peter, legenen Bereichen


rof asc iat a) sta mm en aus den tiefer ge
thia nig turen
Purpurkopfbarben (Pe Die Wassertempera
Purp urkopfbarbe en rel ati v ko ns tan te Bedingungen vor. °C
ch hen 28 und 32
Sri Lankas. Dort herrs die Lu ftt emperaturen zwisc
Liebe Redaktion, t um 27 °C he ru m, ge
schwanken nur leich zwar weich. W ildfän
ich habe im Aquarie
nge- ac ht ). Da s W as ser in ihrer Heimat ist
(Tag) und 22 und 25
°C (N örung ihrer i-He
ba rb en sch ön e Ba rbe wegen der Zerst
sc hä ft Pu rp ur ko pf portiert, da die se
en nur Nachzuchten
in
er wi - werden aber nicht im in so ll. Deswegen komm
ge se he n, fin de ab en be dro ht se
matgewässer vom Au
ssterb riums zurecht-
ga be n ein es no rm ale n Gesellschaftsaqua
de rsp rü ch lic he An den Bedingung en
eln, ist aber weiches
die se r den Handel, die mit krä ftige Farben entwick
üb er die Ha ltu ng Männch en be so nd ers ich. In
kommen. Damit die < 200 μS/cm) hilfre
weiter- 2-3 °KH, Leitfähigkeit
Ar t. Könn en Sie da ,5, Ka rb on ath är te
hmal et was sch eu.
Wasser (pH-Wert 6-6 die Pu rpurkopfbarbe manc
helfen? r anderer Fis ch e ist uaris tik
Gegenwar t größere Deine Reda kti on aq
Peter, per E-Mail

Purpurkopfbarben
(oben: Weibchen)
Foto: blackend464, Pixabay.com

sind ausgesprochen
attraktive Aquarien-
bewohner.

Feuerschwanz-Fransenlipper
Hallo,
man liest immer wieder, dass Feuerschwänze nicht
zu mehreren gehalten werden können, weil sie sich be-
kämpfen. Ich habe aber jetzt ein großes Aquarium mit Hallo Martina,
fünf Exemplaren gesehen. Was ist da also dran? tatsächlich handelt es sich um territoriale, also revierbil-
Martina U., per E-Mail dende Fische, zumindest, wenn sie etwas größer sind (ab
etwa acht Zentimetern). In einem Aquarium ab etwa 150 Zen-
timetern Kantenlänge aber können mehrere Feuerschwänze
oder Feuerschwanz-Fransenlipper (Epalzeorhynchos bicolor)
gehalten werden, wenn sie als Jungfische (wie sie meist
im Zoofachhandel angeboten werden) eingesetzt werden.
Weitere Voraussetzungen sind eine zumindest stellenweise
dichte Bepflanzung sowie einige Verstecke aus Steinen oder
Wurzeln (mindestens zwei pro Feuerschwanz). Dann igno-
rieren sich die Fische meist. Feuerschwänze können übrigens
bis mindestens 15 Zentimeter groß und etwa 20 Jahre alt
Fotos: Redaktion

werden. Ihre Redaktion aquaristik

Senden Sie Ihre Zuschrift bitte an: Redaktion


Auch wenn es oft anders in der Literatur steht, die Haltung mehrerer Aquaristik, E-Mail: leserbriefe@daehne.de
Feuerschwänze ist möglich.

ü
64 4/2015
GOLD-Abonnent werden!

GOLD-Abo

4 reguläre Hefte
+
2 Sonderausgaben

• Tipps und Tricks für mehr Freude am Teich


• Anregungen für Erweiterungen und Umgestaltungen ook.com/
www.faceb
• Wissenswertes für Anfänger und Profis nteich
garte
• Hinweise auf neue Produkte und Trends


GOLD-Abo: Ich möchte Gartenteich und die
Gartenteich-Sonderausgaben regelmäßig
lesen und mir die Buchprämie sichern. Senden Nachname Vorname
Sie mir ab der nächsten erreichbaren Ausgabe
vier reguläre Hefte plus zwei Sonderausgaben
Straße PLZ/Ort
zum GOLD-Abonnenten-Vorzugspreis von
€ 33,– (D)/€ 37,– (andere Länder) inkl. MwSt.
und Versandkosten. Sollte ich bis 6 Wochen vor Telefon/Fax E-Mail
Ablauf eines Abojahres keine anderslautende
Mitteilung machen, verlängert sich das Abo
jeweils um ein weiteres Jahr bis auf Widerruf. USt.-Id-Nr. Zahlungsart Rechnung Kreditkarte / Bankeinzug

Datum Unterschrift

Dähne Verlag GmbH


Postfach 10 02 50
ü 76256 Ettlingen

www.daehne.de/gt-goldabo Tel. +49 / 72 43 / 575-143


service@daehne.de
www.daehne.de
Ratgeber

Das pflanzenlose
Aquarium

Besondere Wasserpflege
für Pflanzenfresser
Harro Hieronimus

Ist das ausgewählte Naturbiotop frei von Pflanzen oder sind


die favorisierten Fische Pflanzenfresser, muss eben auch im
Aquarium auf Pflanzen verzichtet werden. Doch das ist pro-
Das Silberflossenblatt
(Monodactylus argen- blematisch, denn Pflanzen haben keineswegs nur eine dekorative
teus) ist ein typischer Funktion. Sie nehmen Stoffe aus dem Wasser auf, die sonst als
Brackwasserbewohner.
Schadstoffe die Fische beeinträchtigen können. Es kann aber den-
noch funktionieren.

ü
66 4/2015
Pflanzenfresser wie viele
Tanganjika- und Malawi-
seebuntbarsche werden
häufig in pflanzenfreien
Aquarien gehalten.

Zu den Schadstoffen zählen Ammo-


nium und Nitrat. Letzteres ist aber erst
– wie Phosphat – bei sehr hohen Kon-
1
zentrationen gesundheitsschädigend,
zumindest für viele Fischarten. Wesentli-
cher sind aber die vielen anderen Stoffe,
die zwar nur in kleinen Mengen anfallen,
aber trotzdem schädlich sein können,
wenn sie nicht durch Pflanzen und Was-
serwechsel aufgenommen werden.

1 Der Rautenflecksalmler (Hyphessobrycon


anisitsi) gehört zum Standardangebot des
Zoofachhandels, ist aber Pflanzenfresser.
2
2 Größere Harnischwelse fressen keineswegs
nur Algen, sondern auch Pflanzen.

ü
4/2015 67
Es gibt aber zahlreiche Fische, die prin-
zipiell als Aquarienfische gut geeignet
sind, aber eine negative Eigenschaft
haben. Entweder ernähren sie sich von
Pflanzen oder sie haben in der Natur
gerne ein freies Blickfeld. Letzteres trifft
für viele Großcichliden zu, aber auch für
Piranhas. Diese Fische, mit nur wenigen
natürlichen Feinden, wollen Rundumsicht
haben, weniger, um Fressfeinde früh zu
entdecken, sondern eher, um ihren Nach-
wuchs vor diesen zu schützen. Daher
beißen sie die Pflanzen einfach ab oder
reißen sie aus, meist im ganzen Aqua-
3 rium. Und schließlich gibt es auch noch
Fische, die in Wasser leben, in dem kaum
Pflanzen gedeihen: Die Rede ist von
Brackwasser.

Abläufe im Aquarienwasser
Viel schneller als im normalen Aqua-
rium reichern sich Schadstoffe in pflan-
zenlosen Aquarien an. Der Nitratgehalt
kann sich in wenigen Tagen – natürlich
abhängig von der Fütterung, aber die ist
ja fast immer reichlich – mehr als verdop-
peln und bis über 200 mg/l steigen. In der
gleichen Zeit kann sich der Phosphatge-
halt auf über 2 mg/l erhöhen (manchmal
ist er allerdings im Leitungswasser schon
4 so hoch, wenn Phosphat etwa aus Rohr-
schutzgründen zugesetzt wird). Das ist
aber nicht unbedingt kritisch.

Maßnahmen
Der Nitratgehalt lässt sich zwar auch
mit chemischen und physikalischen Me-
thoden (Ionenaustausch, Umkehrosmose)
beseitigen, aber das erfordert einen re-

3 Pflanzenfresser wie dieser Sechsstreifen-Ge-


radsalmler (Distichodus sexfasciatus) können
sehr attraktiv sein.

4 Großcichliden fressen zwar selten Pflanzen,


rupfen sie aber oft aus.

5
5 Attraktiv sind die Pflanzenfresser des Tan-
ganjikasees (hier: Tropheus brichardi „Ujiji“).

ü
68 4/2015
lativ hohen Aufwand. Wer etwas Platz
hat, kann ein zweites Aquarium mit
schnell wachsenden Pflanzen einrichten,
das stark beleuchtet wird. Hier wird das
Wasser aus dem Biotopaquarium durch-
geleitet. Ein Aquarium ab etwa 60 Zen-
timetern Kantenlänge reicht dazu. Als
Pflanzen eignen sich Wasserpest, Horn-
kraut und ähnliche Stängelpflanzen sehr
gut (im Brackwasser Fadenalgen). Im Bo-
dengrund dieses Aquariums wird unter
dem normalen Decksubstrat wie Kies ein
Nährboden eingebracht. Das Wasser aus
dem großen Aquarium wird nun ganz
oder teilweise durch dieses Aquarium

6 Auch der Silberdollar-


Scheibensalmler (Me-
tynnis argenteus) zählt
Pflanzen zu seinem
Nahrungsspektrum.

7 Vor den Raspelmäu-


lern großer Harnisch-
welse ist kaum eine
Pflanze sicher.

ü
69
8 9

Fotos: H. Hieronimus

8 Schlammspringer sind geleitet; dadurch werden die Schadstoffe wert keine Auskunft über die tatsächliche
typische Bewohner
reduziert. Sobald die Pflanzen zu stark Zusammensetzung, aber es ist ein guter
der Brackwasserzone
und brauchen entspre- wachsen und nicht mehr genug Wasser in Anhaltspunkt.
chendes Wasser. den unteren Bereich gelangt – erkennbar
am Braunwerden der Stängel –, werden Konstant zu hohe Werte?
9 Distichodus noboli ge-
diese Teile entfernt, die oberen Sprossen Wenn vor allem der Nitratgehalt kon-
hört mit bis zu 20 Zen-
timetern Länge zu den neu eingesetzt und die Pflanzen etwas stant zu hoch ist, haben wir nur drei
kleineren Geradsalm- reduziert. Möglichkeiten zur Reduzierung. Die erste
lern, die alle Pflanzen
und unwirtschaftlichste ist sicher der häu-
fressen.
Der Zeitpunkt des Wasser- figere Wasserwechsel. So bleiben also
wechsels nur die anderen beiden: weniger Fische
Grundsätzlich stehen zwei Wege zur und das Futter. Weniger füttern ist ein
Verfügung, den richtigen Zeitpunkt fest- Weg, aber besser füttern der intelligen-
Der Wasserwechsel sollte
zustellen: Wassertests oder das Messen tere. Wir wissen, dass Futter umso besser
bis zu 50 Prozent alle vier-
der Leitfähigkeit. Um überhaupt erst ein- verdaut wird, je idealer das Verhältnis
zehn Tage betragen, um
mal einen Überblick zu bekommen, mes- von Protein zu Fett ist. Pflanzenfresser
die Schadstoffe in erträgli-
sen wir das Aquarienwasser zwei Wochen bevorzugen sowieso proteinarmes und
chen Grenzen zu halten.
nach dem letzten Wasserwechsel täglich dadurch kohlenhydratreiches Futter. Der
einmal mit passenden Tests. Die Werte Fettanteil sollte bei etwa einem Viertel
werden in eine Tabelle eingetragen. Die des Proteingehalts liegen. Außerdem be-
Ausgangswerte sind unsere Zielwerte. schert Naturfutter (das können sogar fri-
Wer sich die Angelegenheit später ver- sche Obstbaum- oder Buchenblätter sein,
einfachen will, misst schon gleichzeitig natürlich ungespritzt) den Fischen nicht
die Leitfähigkeit. Nach dem nächsten nur mehr Aktivität, sondern belastet auch
Wasserwechsel sollten die Werte wieder das Wasser weniger.
wie zu Beginn der Messung sein. Wenn Sie eine dieser Maßnahmen
Auf unserer selbst erstellten Tabelle ergriffen haben, können Sie die Was-
können wir nun ablesen, wann die Werte serwerte noch einmal einige Wochen
so hoch sind, dass ein Wasserwechsel messen und werden schnell die Ver-
nötig ist. Wassertests brauchen nur noch besserungen feststellen. Fischpflege im
sporadisch eingesetzt zu werden. Als pflanzenlosen Aquarium erfordert etwas
ele gante Lösung dient das Leitfähig- mehr Aufwand, ist aber auch artgerecht
keitsmessgerät, denn hier ist der tägliche durchführbar, wenn man sich an die hier
Aufwand sehr gering. Zwar gibt der Leit- genannten Regeln hält.

ü
70 4/2015
Panzerwelse FLUVAL
fürs Aquarium FILTERTECHNIK

e
nfilt erseri
Ingo Seidel
e U-Inne
Corydoras-Fibel t u n g sstark rung
s
Die lei 3 Stufen-Filteufklappzugan rolle
g
Die beliebtesten Panzerwelse im Aquarium • “-A kont
Top uss
• „Flip ge - Durchfl
e
• Dreiw nd effizien
t ung
d Wart
96 Seiten, 160 Farbfotos, geb., € 14,80,
u o n u n
• Leise e Installati
ISBN 978 - 3-935175 - 95 - 1
f a ch
Der international bekannte Wels-Spezialist Ingo Seidel • Ein
stellt hier die 30 beliebtesten Panzerwelse für den
Einsteiger und etwas fortgeschrittenen Aquarianer vor.
Wir erfahren alles darüber, wie die Tiere gehalten wer-
den, welche Art sich leicht vermehren lässt und wie das
Aquarium für Panzerwelse eingerichtet sein sollte.

/
www.facebook.com
aquaristik.caridina

Einfach per Telefon oder online bestellen


LeserService 072 43/575-143
service@daehne.de • www.daehne.de/aq-buch

U1 U2 U3 U4
55 Liter 110 Liter 150 Liter 240 Liter

www.daehne.de/aq-buch
Dähne Verlag GmbH
Postfach 10 02 50
76256 Ettlingen ü
Tel. +49 / 72 43 / 575-143
service@daehne.de
www.daehne.de fluvalaquatics.com
Reportage

Aquarium
der Rekorde
Über 15.000 Lebewesen aus
450 verschiedenen Arten zu sehen
Tina Benneker & Mura Kilic

Mit der Entscheidung, die Expo 1998 un- Das „Oceanario de Lisboa“ ist eine der
ter das Motto „Die Ozeane: ein Erbe für meistbesuchten Sehenswürdigkeiten
die Zukunft“ („Os oceanos: um patrimó- Portugals. Der weltweit bekannteste Ar-

nio para o futuro“) zu stellen, fiel der chitekt für Großraumaquarien, der Ame-
rikaner Peter Charmayeff, bekam den
Startschuss für den Bau des größten
Auftrag und plante das Gebäude direkt
Aquariums Europas. Das Gebiet
am Fluss Tejo in ein künstliches Wasser-
Parque das Nações, ein Uferstrei- bassin hinein. Schon von außen ist das
fen im Osten von Lissabon, aus viel Glas, Stahl und Beton bestehende
wurde zur Bebauung gewählt. Gebäude, das auf Betonstelzen aus dem

ü
4/2015
Wasser ragt, eine Besonderheit. Ursprüng-
lich führte eine Brücke alle Besucher zum
Eingang im ersten Stock. Durch den ste-
tigen Besucherstrom von jährlich einer Mil-
lion Menschen wurde 2011 ein weiteres
Gebäude errichtet („edificio do mar“ ).

Fünf Millionen Liter


Das neue Gebäude des Aquariums ist
durch einen Steg mit dem Hauptgebäude
(„edificio dos oceanos“) verbunden. Dort
befindet sich das sieben Meter hohe und
fünf Millionen Liter Wasser fassende
Herzstück, der „globale Ozean“. In die-
sem gigantischen Aquarium, das den
Lebensraum Hochsee darstellt, kann
man über zwei Etagen die naturnahe
Gestaltung und die außergewöhnlichen
Wasserbewohner betrachten. Zum Besatz
zählen neben mehreren Arten von Haien
und Rochen auch je ein Schwarm Thunfi-
sche und Sardinen sowie Barrakudas und vorgang mehr als 300 Millionen Eier Das Riff „Klimazone indischer
zwei Mondfische. absetzen. Auffällig bei Mondfischen ist Ozean“ wurde täuschend echt
nachgebildet.
Letztere sind selten in Aquarien zu neben ihrer skurrilen Erscheinung ihr Ver-
sehen, es sind die schwersten Knochen- halten. Sie leben im offenen Ozean und
fische der Welt, die bei einer Länge von können sich bis zu 480 Metern Tiefe be-
3,3 Metern ein Gewicht von 2,3 Tonnen wegen. Sie halten sich oft in der Nähe der Auf einen Blick
erreichen. Es sind auch die fruchtbarsten Oberfläche auf, wobei die lange Rücken- Adresse:
Fische: Ein Weibchen kann pro Laich- flosse weit aus dem Wasser ragen kann. Esplanada D. Carlos I,
Doca dos Olivais,
1990-005 Lissabon
Tel.: +351-218/91 70 00
E-Mail: reservas@oceanario.pt
Fotos: T. Benneker, M. Kilic

Internet: www.oceanario.pt
Eintrittspreise:
0-3 Jahre: kostenlos
4-12 Jahre: 9,- €
13-64 Jahre: 14,- €
ab 65 Jahre: 9,- €
Familie: 36,- €
Öffnungszeiten:
10-20 Uhr (Sommer)
10-19 Uhr (Winter)

Der Mondfisch ist der größte


Knochenfisch der Welt.

ü
73
Reportage

Links: Aufwendig präsentiert leuchtend blaue Anemonen und Masken-


Einer der Haie im
In den kleineren Aquarien werden wei- Wimpelfische durch das künstlich ange-
imposanten 5-Mio.-
Liter-Aquarium „Glo- tere Ozeanbewohner gezeigt. Im Ober- legte und doch täuschend echt wirkende
baler Ozean“. geschoss sind vier weitere Großaquarien Korallenriff.
platziert, die die Klimazonen des Pazifiks, Im Untergeschoss stehen viele kleinere
Rechts:
des Nordatlantiks, des Indischen Ozeans Aquarien mit den unterschiedlichsten,
Auch Rochen ziehen
im „Globaler Ozean“- und der Arktis präsentieren. eher lichtscheueren Lebewesen genau
Aquarium ihre Kreise. Aufwendig gestaltet sich der Bereich anzusehen. Hier tummeln sich unter
„Indischer Ozean“, sowohl über Wasser anderem diverse Tintenfische, Seepferd-
mit diversen Palmen wie auch unter chen, Fetzenfische und Feuerfische.
Wasser mit einem farbenfrohen Koral- Im Ozeanarium leben über 15.000 Le-
Man könnte meinen, lenriff voller interessanter Bewohner. Bei bewesen aus 450 verschiedenen Tier- und
selbst im Ozean zu
tauchen, ob der aufwen-
warmen Luft- und Wassertemperaturen Pflanzenarten. Wer Lissabon besucht,
digen Gestaltung. schwimmen hier knallig orange, gelbe und sollte das Ozeanarium mit einplanen.

ADA-Großprojekt „Forests Underwater“

Ein Schauaquarium der Superlative wurde im April im Ozeana-


rium eingerichtet: 40 Meter lang und mit 160 Tonnen Wasser
befüllt. Eine Woche lang wurde es von Takashi Amano, der
sich ein Team mit Mitgliedern aus Japan, Portugal, Spanien,
Deutschland, Frankreich und Polen zusammengestellt hatte.
Ein Ziel der Einrichtung war es, einen natürlichen Fluss in
seinem vollem Umfang neu zu erstellen. Dazu wurde eine
Vielzahl verschiedene Pflanzen aus der ganzen Welt zusam-
mengetragen. Die Layout-Materialien wie Treibholz, Steine,
und Sand wurden bereits im Vorfeld sorgfältig vorbereitet.
aquaristik-Autor Jurijs Jutjajevs war dabei, sein ausführlicher
Bericht folgt in der nächsten Ausgabe von aquaristik.

ü
74 4/2015
Termine

Wo Wann Veranstaltung Kontakt


23564 Lübeck 02.07.2015, Eine Reise zum Rio Manapiare. Aquarien- und Terrarienfreunde Lübeck von 1920,
20 Uhr Vortrag von Bernd Schmitt. Torsten Kortum, E-Mail: torsten-kortum@t-online.de,
www.aquarienfreunde-luebeck.de
74626 Bretzfeld 03.07.2015, Reise nach Australien. Die Tour, die Probleme, Aquarien- und Terrarienfreunde Hohenlohe, Willi Schönleber,
19 Uhr die Regenbogenfische und Terrarientiere. Tel.: 0 79 46/12 60, www.aquarienfreunde.de
Vortrag von Franz-Peter Müllenholz.
13409 Berlin 07.07.2015, Gesprächsrunde: Naturfreunde für Aquarien- und Terrarienkunde, Andreas Kersjes,
20 Uhr Welche Vorteile haben Bodenzusätze? Tel. 0 30/40 53 36 81, www.naturfreunde-20bezirk.de

06108 Halle 07.07.2015, Salmler im Aquarium. Verein für Aquarien- und Terrarienkunde Roßmäßler-Vivarium
19.30 Uhr Vortrag von Claus Wasilewski. 1906 Halle, Hans-Jürgen Ende, Tel.: 03 45/2 83 50 22,
Riffbarsche. Vortrag von Jörg Bobbe. www.aquarienverein-rossmaessler-halle.de
86154 Augsburg 10.07.2015, Nematolebias – Riesenfächerfische aus Brasilien. DISCUS Aquarien- und Terrarienverein Augsburg, Harald Böck,
20 Uhr Vortrag von Steffen Fick. Tel.: 08 21/55 59 14, www.discus-augsburg.de
78464 Konstanz 13.07.2015, Reisebericht über Burgers Ocean im Burgers Zoo Verein der Aquarien- und Terrarienfreunde Konstanz, Thomas
20 Uhr in Arnheim. Vortrag von Oliver Schlager. Dieterle, Tel.: 0 75 31/3 42 38, www.aquarienvereinkonstanz.de
82140 Olching 25.07.2015, Aquatische Karnivoren. VDA-Arbeitskreis Wasserpflanzen Bayern-Süd,. Claus-Dieter Junge,
13 Uhr Vortrag von Dr. A. Fleischmann. Tel.: 0 81 39/14 36, www.ak-wasserpflanzen.de

78464 Konstanz 10.08.2015, Wasserwelten – von der Quelle bis zum Meer. Verein der Aquarien- und Terrarienfreunde Konstanz, Thomas
20 Uhr Filmvortrag. Dieterle, Tel.: 0 75 31/3 42 38, www.aquarienvereinkonstanz.de

40468 Düsseldorf 13.08.2015, Erfahrungsaustausch rund um die Aquaristik, Aquarien-Stammtisch-Düsseldorf, Ute Schössler-Poßeckert,
19 Uhr Fisch-, Garnelen- und Pflanzentausch. Tel.: 02 11/68 19 47, www.ubaqua.de

60386 Frankfurt 15.08.2015, Fisch- und Wasserpflanzenbörse. Aquarien- und Terrarienverein Argus, J. E. Hedtler,
11-16 Uhr Tel.: 0 61 42/7 09 79 81, E-Mail: j.e.hedtler@web.de

38114 Braunschweig 28.08.2015, Fische aus Westafrika. Vortrag von Karsten Zupp. riccia Verein für Aquarien- und Terrarienkunde e.V, Doris Plumeyer,
19.45 Uhr Tel.: 05 31/84 24 55

06108 Halle 01.09.2015, Neolamprologus im Aquarium. Vortrag von Uwe Verein für Aquarien- und Terrarienkunde Roßmäßler-Vivarium
19.30 Uhr Blümel. Pfeilgiftfrösche. Vortrag von Jörg Bobbe. 1906 Halle, Hans-Jürgen Ende, Tel.: 03 45/2 83 50 22,
www.aquarienverein-rossmaessler-halle.de

23564 Lübeck 03.09.2015, Filtertechniken, Nitrifikation und Gasaustausch. Aquarien- und Terrarienfreunde Lübeck von 1920, Torsten Kortum,
20 Uhr Vortrag von Bodo Niemann. E-Mail: torsten-kortum@t-online.de, www.aquarienfreunde-luebeck.de

30853 Langenhagen 05.09.2015, Workshop: Cryptocorynen in Pflanzenaquarien. VDA-Arbeitskreis Wasserpflanzen Niedersachsen, Günter
15.30 Uhr Oberjatzas, Tel.: 0 51 05/8 11 13, www.ak-wasserpflanzen.de

74626 Bretzfeld 11.09.2015, Aquaristik im Grenzbereich. Aquarien- und Aquarien- und Terrarienfreunde Hohenlohe, Willi Schönleber,
19 Uhr Rochenpflege. Vortrag von Ludwig Peter. Tel.: 0 79 46/12 60, www.aquarienfreunde.de

34519 Diemelsee- 12.09.2015 Große Zierfischauktion. Durchgang zur Europameis- Deutsche Gesellschaft für Lebendgebärende Zahnkarpfen e.V.,
Adorf 13.30 Uhr terschaft der Xipho- und Mollyzüchter. Ausstellung Harro Hieronimus, Tel. 0212-819878, www.dglz.de
von Wildformen, Guppys und Endlerguppys.

78464 Konstanz 14.09.2015, Modernisierung einer Aquarium-Pendelbeleuch- Verein der Aquarien- und Terrarienfreunde Konstanz, Thomas
20 Uhr tung: von HQL über Energiesparlampen bis zur LED. Dieterle, Tel.: 0 75 31/3 42 38, www.aquarienvereinkonstanz.de
Vortrag von Karl-Otto Rothhaupt.

06108 Halle 15.09.2015, Neue Erkenntnisse bei Wildformen Lebend- Verein für Aquarien- und Terrarienkunde Roßmäßler-Vivarium
19.30 Uhr gebärender Zahnkarpfen. 1906 Halle, Hans-Jürgen Ende, Tel.: 03 45/2 83 50 22,
Vortrag von Dr. Dieter Gentzsch. www.aquarienverein-rossmaessler-halle.de

04523 Pegau 17.09.2015, Wie züchtet man Rote Neons und andere Salmler? Aquarianer „E.A. Roßmäßler“ Pegau, Silvio Weide,
19 Uhr Vortrag von Jürgen Glaser. Tel.: 03 42 96/49 99 88, www.aquarianer-pegau.de

04105 Leipzig 19.09.2015, Sulawesi unter Wasser. Vortrag von J. Steffen. Nymphaea Leipzig 1892, Dr. Rainer Hoyer, Tel.: 03 41/4 79 60 74,
19.30 Uhr www.nymphaea-leipzig.de

76187 Karlsruhe 19.09.2015, Große überregionale Zierfisch- und Pflanzenbörse. Gasterosteus Verein für Aquarien- und Terrarienkunde Karlsruhe,
10-16 Uhr Tel.: 07 21/56 25 62, www.gasterosteus.de

Weitere Termine: www.daehne.de/aq

ü
4/2015 75
Scaper News

Neues, Wissenswertes und


Hintergründe für die Freunde
des Aquascaping Jurijs Jutjajevs

Der kleinste Algenmagnet


Der „NanoMag“ von Two Little Fishies war schon sehr klein,
doch nun gibt es von dem Unternehmen zwei neue Algen-
magnete, die sogar noch kleiner sind: „BettaMag“ wurde
speziell für sehr schwer zugängliche Stellen und Rundungen
entwickelt. „MagFox“ ist so klein, dass man damit sogar
Schläuche und Lilypipes von innen sauber machen kann! Dank
der starken Magnetkraft sind beide bis zu einer Glasstärke
von 9,5 Millimetern einsetzbar.
www.twolittlefishies.com

Schutz für Garnelen CO2-Diffusor reinigen


Der Eheim-„Skim 350“ ist aus der Biotopaquaristik und Algen auf der Membran blockieren eine gleichmäßige
dem Aquascaping kaum noch wegzudenken. Was haben Bläschenbildung. Der beste Weg, diese schonend zu
wir früher nur mit der Kahmhaut gemacht? Vorgestellt reinigen, ist das „Einweichen“ in einer chlorhaltigen Lö-
wurde er ausführlich in aquaristik 2/2014. Einen Nach- sung. Ich verwende hierfür „Superge“ von ADA und den
teil hat das gute Gerät jedoch: Pflanzen und Futterreste Behälter „Clean Bottle“. Einfach eine Verschlusskappe in
ziehen Garnelen magisch an. Manchmal erwischt es auch ca. 500 ml Wasser lösen und die zu reinigenden Glasteile
einen unvorsichtigen Fisch. Halb so schlimm, wer regel- vorsichtig reinlegen. Die Einweichdauer hängt vom Grad
mäßig nachschaut, kann die Tiere einfach befreien. Dau- der Verschmutzung ab. Bei regelmäßiger Anwendung
erhaft hilft ein Stück feines Gittergewebe. genügen 30 Minuten. Anschließend gründlich abwaschen.
Fotos: J. Jutjajavs

ü
76 4/2015
Innovationen aus der Ukraine
Die Firma Collar entwickelt
und baut die kleinen und hüb-
schen Luftpumpen „aPump“.
Sie sind so klein und leise, dass
man sie sichtbar seitlich mit
einem Sauger am Aquarium
befestigen kann. Der Strom-
verbrauch liegt bei nur 1,5
Watt. Ebenfalls neu ist der
„aHeater“-Heizer mit acht
Watt. Er heizt automatisch
auf maximal 25 °C und zeigt

Fotos: J. Jutjajavs
den Betriebsstatus durch eine
farbige LED.
www.aqualighter.com

Der EAPLC 2015


Einrichtungswettbewerbe in der Aqua- higkeit. Der Gewinn, das Erreichen der Teilnehmer gewinnt begehrte Auszeich-
ristik gibt es seit eh und je. Zu Zeiten Top 10 oder auch „nur“ der „Top 100“ nungen, macht wertvolle Erfahrungen
der Holländischen Pflanzenaquarien wirken wie ein Turbo für das Selbstver- und sammelt Erinnerungen fürs Leben.
besuchte eine Jury die Teilnehmer und trauen. Und die Jurymitglieder liefern Feedback
beurteilte die Aquarien vor und Tipps.
Ort. Dann wurden die Ergeb- 4 Preisverleihungen finden oft
nisse gesammelt und von der auf Messen oder im Zusammen-
Jury ausgewertet. Dabei gab hang mit besonderen Events
es Bestenlisten für Städte, statt. Immer eine ideale Anlauf-
Bezirke, Regionen und die stelle, um Kontakte zu Firmen
gesamte Republik. In der und Kooperationspartnern zu
heutigen digitalen Welt ist knüpfen. Außerdem kommt
die Teilnahme an so einem man mit Gleichgesinnten ins
Wettbewerb fast so einfach, Gespräch und kann gemein-
wie eine E-Mail zu versenden. same Projekte schmieden.
Aquascaper auf der ganzen 5 Wer sich nicht zutraut, selbst
Welt nehmen an lokalen und zu fotografieren, sucht sich Un-
internationalen Wettbewerben teil. 2 Den besten Teilnehmern winken at- terstützung im oder auch außerhalb des
Fünf Gründe, warum jeder Aquarianer traktive Preise. Die reichen von einem Freundeskreises. Dies ist bei den meisten
an einem Einrichtungswettbewerb teil- kostenlosen Jahresabonnement eines Wettbewerben erlaubt. Im Team ergän-
nehmen sollte: Magazins bis hin zu einer Vollfinanzie- zen sich die Fähigkeiten und man lernt
1 Die Teilnahme an einem Wettbewerb rung deines nächsten Aquariums. neue Sachen. Auch lernt man nicht nur
fördert eine Vielzahl von Fertigkeiten: 3 Die Teilnahme ist eine Herausfor- neue Leute kennen, sondern hat dazu
Kreativität, Teamwork, Zeit- und Selbst- derung. Durch sie werden andere auf noch Spaß beim Aquascapen.
management sowie Kommunikationsfä- das Hobby aufmerksam gemacht. Der www.eaplc.com

ü
4/2015 77
Scaper News
Top 3 des GAPLC 2014,
Kategorie Nano
1 „Peaks“, Roman Holba (Tschechien)
Aquarium: 30 x 20 x 20 cm
Besatz: Rasbora urophthal-
moides, Neocaridina
’Red Cherry’
Pflanzen: Moos, Staurogyne repens,
1
Micranthemum ‘Monte
Carlo‘, Rotala bonsaing‘
Hardscape: Seiryu
Bodengrund: ADA-„Amazonia“
Filter: AquaClear 30
Licht: 15 Watt, 6.500 K

2 „Smash
the mirror“,
Ludo Bourdin
(Frankreich)
Aquarium: 60 x 35 x 23 cm
Besatz: Paracheirodon innesi, Otocinclus affinis, Caridina multidentata
Pflanzen: Eleocharis sp. ‘Mini‘, Taxiphyllum barbieri, Taxiphyllum ‘Flame Moss‘
Hardscape: Seiryu stones
Bodengrund: Tropica-„Plant Growth Substrate“
Filter: JBL-„Cristalprofi 700“
Licht: 3 x 24 Watt T5

3 „Passage“,
Vladimir Trcka 3
(Tschechien)
Aquarium: 45 x 31 x 36 cm
Besatz: Aplocheilichthys normani, Sakura-Garnelen
Pflanzen: Hemianthus callitrichoides, Fissidens fontanus,
Riccardia chamedryfolia, Triangel moss
Hardscape: Seiryu-Steine und La Plata-Sand
Bodengrund: Kosmetischer Sand
Filter: Eheim 2215
Licht: Aquasky 451

ü
78 4/2015
Wenn Sie das
vor lieg ende Heft aufmerk-
sam gelesen haben,
ist die Beantwortung
der Fragen leicht.

Zu gewinnen:
7 x Temperatur-Monitor
Als Aquarienbesitzer auf Reisen fährt oft ein ungutes Gefühl
mit. Stimmt die Wassertemperatur im Aquarium? Mit dem
„WeatherHub“-System von TFA kann die Wassertemperatur im
Aquarium oder auch Gartenteich ganz einfach mit dem Smart-
phone überwacht werden. Die Daten werden per Funk über
ein Gateway-Modul und das Internet direkt an einen Server
übertragen. Mit dem Smartphone lassen sich die Informationen
jederzeit abrufen.

wi nn e: ca . 49 0,- €
Gesamt wert der Ge
licherweise von der
Die Preise wurden freund
ann zur Ver fügung gestellt.
Firma TFA Dostm

1 Dieses Aquaristikunternehmen lud Blogger und 1


Forenbetreiber zu sich ein. 2
2 Zweiter deutscher Name der Blauen Neongrundel.
3
3 In diesem Land liegt der Maracaibo-See, die Heimat
4
der Wildguppys.
Das Lösungswort bezeichnet den Vornamen des neuen
4 Geophagus sp. Sao Francisco stammt aus dieser
VDA-Präsidenten.
Gruppe.

Tragen Sie die gesuchten Begriffe in die jeweiligen Felder ein. Einsendeschluss:
10. August 2015
Aus den farbig unterlegten Feldern ergibt sich das Lösungswort.
Benutzen Sie das Online-Formular auf
www.daehne.de/gewinnspiel-aquaristik.
Auflösung aus Heft 3/2015: Adrie
Die „JBL ProScan“-Komplettsets haben gewonnen:
Die Teilnahme per Telefon, E-Mail oder über gewerbliche Gewinn- Phillip Strotzer, Potsdam; Andreas Huber, Neustadt; Christian Becker, Karlsruhe;
spielanbieter ist ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jan Lorenz, Rödermark; Charlotte Nitsche, Greifswald; Alban Bender, Rastatt;
Die Gewinner werden benachrichtigt und in Heft 5/2015 ver- Eric Schmidt, Bonn; Roswitha Schön, Esslingen; Jens Schwarz, Kohren-Sahlis;
öffentlicht. Tobias Altmann, Arnschwang; Frank Adler, Bünde; Christoph Fritsch, Neubiberg;
Matthias Schmalz, Karlsruhe; Hartmut Steffen, Jena; Luc Breyer, L-Mersch;
Florian Lauberbach, Wurmlingen; Markus Dürlinger, A-Kaprun; Manfred
Dickschas, Uetersen; Andreas Ulsass, Mietingen; Heinrich Welker, Fürstenzell.

www.daehne.de/gewinnspiel-aquaristik
ü
4/2015 79
der Natur?
Schaden Wildfänge rt. Dann wären es im zweiten Jahr acht, im dritten
über „Exoten“ diskutie 'DV1DWXUJHZlVVHU
Momentan wird viel int , die  LP]HKQWHQVRJDU
asserfisc he ge me LW5RWHQ1HRQ
Damit sind auch Süßw OV $T XD  Zl UH VH KU VFKQHOOEHUIOOWP
QJHQXQGGDQQD 
LQLKUHQ%LRWRSHQJHID GHPhEHUVFKXVV"1XQ
HU GH Q :DVSDVVLHUWQXQPLW HQ ( V
SRUW LHU WZ DOOH -X QJ
ULHQILVFKHEHLXQVLP SIHQVFKRQPDOQLFKW
U PD O GD V %H LVS LHO  5RWHU 1HRQ GDVFKO eit en . Vie le we rd en
1HKPHQ ZL er 30 gib t au ch ein ige Kr an kh
odi ), der seit üb aber
( Paracheirodon axelr in Amazonien sterben
UWL HU WZ LUG 6 FK DG HQ gefressen. Gerade Ge wä ss er
LPSR za hlr eic he
-DKUHQPLOOLRQHQIDFK tü rli ch en se hr vie le Fis ch e, we il
denn de m na nen.
diese großen Mengen Trockenzeit austrock
QG LH ,P SR UWP HQ JH QLPPW während der Fa ng na chhaltig
%HVWDQG"1HLQ'HQ ss der
Wichtig ist aber, da
Grun d. XSW]HLW  GH U )RUW
nicht ab – aus gutem SH ULP HQ W HU IR OJW : lKUHQG GHU +D
+LHU PVVHQ ZLU HLQ
 *HGDQN HQ H[ NDQQPDQJDU
HR QN DQ Q SI ODQ ]X QJ D OVRGHU5HJHQ]HLW
HQGHV5RWHQ1 nicht.
HLQIJHQ(LQ:HLEFK . Denn man findet sie
HU WD XV HQ G( LHU DE  keine Fische fangen WJH Zl VVHU
LQ HLQHU6DLVRQVLFK
HUE DEHUGLH5HV
: LH YLH OH ,Q GHU7URFNHQ]HLWVLQG
6FKlW]IU DJ H HQ VHOEV HUWY
OHJHQ 1XQ PDO HLQH n Ja hr DP  EH VW HQ  ]XJlQJOLFK (V GUI
s, die im nächste le Fische gefangen we
rden,
Fische entstehen darau =Z DQ] LJ" ständlich nur so vie
HQ"1 D" ) QI] LJ" de erhalte n ble iben,
VHOEVWZLHGHUDEODLFK X ² ]Z HL  da ss natürliche Bestän
W VLQG HV  JH QD selbst ran da
1HLQ LP 'XUFKVFKQLW SD V ab er die vie len Fischfänger sind
DQD EH UZDV ZU GH
'D VK |UWV LFK ZHQLJ dies so ist.
re n, au ch nu r vie r? interessiert, dass

sieren, wenn es mehr

im Aquarium
Micky ischen, d
ie jeder
den F
hören zu s meist
Pla t y s g e
e b o t h a t. Und da
ler im An
g ibt
Zoohänd d dazu g
a r ia nten. Un
ren Fa r b v en ch
a u
in mehre c h ie d e nen Form
in den ve
r s der der
es dann S c h w a nzstiel o
em Q
ben auf d HQ1DPH
noch Far LQ H Q VHSDUDW
ÁRVVHG
LH H XVSOD 
W \
6FKZDQ] X F K G H U 0LFN\PD
]XJHK|UW
D HQ
OOHQVHK
KDEHQ'D G H Q .RSIVWH
DQLKQD X I darü er
b
:UGHP e c h t s u nd links
e und die
r uso
der groß cke gena
e n s c h w arzen Fle
n klein DXV
stehende I Y R Q0LFN\0
HU . R S
DXVZLHG

80
W Der Rote Neon wird seit 30 Jahren
in großen Mengen importiert, aber die
Terraristik für
Naturbestände sind nicht gefährdet.
Kids & Teens
Wem‘s gefällt...
:LUULFKWHQXQVHUH$TXDULHQQRUPDOHUZHLVHPLW%R
GHQJUXQG 3ÁDQ]HQ 6WHLQHQ XQG :XU]HOQ HLQ 'DV
VROOGHQQDWUOLFKHQ*HJHEHQKHLWHQQDFKHPSIXQGHQ
sein. Tatsächlich sehen aber viele der natürlichen
%LRWRSHXQVHUHU$TXDULHQSÁHJOLQJHJDQ]DQGHUVDXV
,Q GHU 1lKH PHQVFKOLFKHU 6LHGOXQJHQ ÀQGHW VLFK
auch oft Müll und man wundert sich, dass die Fische
VLFKKLHUWURW]GHPZRKOIKOHQVRODQJHGLH:DVVHU
TXDOLWlWKDOEZHJVVWLPPW'HP)LVFKRGHUGHP.UHEV
ist es nämlich grundsätzlich egal, ob er eine alte
Konservendose oder eine aus Steinen gebildete Höhle
EHZRKQW+DXSWVDFKH9HUVWHFN

Oliver Drewes

Terrarien-Fibel für
Kids & Teens
96 Seiten, ca. 190 Farbfotos, geb., € 14,80,
ISBN 978 - 3 - 935175 - 99 - 9
Diese praktische Einsteiger-Fibel richtet sich an
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich
ihr erstes Terrarium mit exotischen Tieren einrichten
)RWRV5HGDNWLRQ

möchten. Die besonders schönen Terrarientiere, die


hier vorgestellt werden, sind alle gut und ohne beson-
dere Vorkenntnisse zu pflegen. Alles, was man über
Einrichtung, Pflege und Fütterung wissen muss, wird
Die Garnele stört sich mit Sicherheit nicht daran, hier Schritt für Schritt erklärt.
dass so ein Tempel nicht in der Natur vorkommt.

/
Das können wir auch ausnützen. Mancher möchte www.facebook.com
terraristikmagazin
VHLQ $TXDULXP PLW HLQLJHQ XQJHZ|KQOLFKHQ *HJHQ
ständen dekorieren. Solange die eingesetzten Dekos
keine schädlichen Stoffe ans Wasser abgeben, macht
es dem Fisch oder der Garnele nichts aus, ob sie
Einfach per Telefon oder online bestellen
VLFKXQWHUHLQHP6WHLQRGHULQHLQHPNOHLQHQ7HPSHO LeserService 0 72 43/575-143
verstecken. Auch kann hier eine frisch gehäutete service@daehne.de • www.daehne.de
*DUQHOH GHQ 6FKXW] ÀQGHQ GHQ VLH LQ GHQ HUVWHQ
zwei oder drei Tagen danach braucht. Am besten
kauft man dieses Zubehör im Zoofachhandel. Dort
gibt es – wenn auch nicht überall
09.12.2014

²HLQHJU|‰HUH $XVZDKODQXQ www.daehne.de/ter-buch


gewöhnlichem Schmuck fürs
$TXDULXP Dähne Verlag GmbH
Postfach 10 02 50
ü 76256 Ettlingen
Tel. +49 / 72 43 / 575-143
4/2015 service@daehne.de
www.daehne.de
Impressum
Herausgeber und Verleger
Karl-Heinz Dähne
Verlag
Dähne Verlag GmbH,
Am Erlengraben 8, 76275 Ettlingen
Telefon 0 72 43/575-0, Telefax 575-200
info@daehne.de, www.AQUARISTIK-online.de
Vorschau
Geschäftsführer
Marc Dähne
AG Mannheim HRB 360363
Redaktion: Philipp Gardemin (verantwortlich),
Oliver Abdorf, Harro Hieronimus, Kai A. Quante
Fachbeirat
Alexandra Behrendt, Andreas Karge,
Werner Klotz, Monika Rademacher, Jürgen
Schmidt, Ingo Seidel, Andreas Spreinat,
Michael Taxacher

Anzeigenleitung Thomas Heinen


Gültig ist Anzeigenpreisliste Nr. 22 vom
1. Oktober 2014. Für den Anzeigeninhalt trägt
der Auftraggeber die Verantwortung.
Anzeigenvertretungen
Benelux/Skandinavien
Lothar Wittich, Tel. +49/54 07/81 63 22
l.wittich@daehne.com
Großbritannien/USA/Kanada
Mary-Ann Vonstein, Tel. +49/54 52/91 75 68
m.vonstein@daehne.com
1
Frankreich
Martine Kilias, Tel. +49/541/150 51 97
m.kilias@daehne.com
Italien
Gloria Oddone, Tel. +49/541/6 00 52 08
g.oddone@daehne.com
Vertriebsleitung Thomas von der Heyde
Vertrieb Grosso IPS Pressevertrieb GmbH
Erscheinungsweise sechsmal jährlich
Bezugspreise 2015
Jahresabonnement Inland ¤ 33,50
Ausland ¤ 36,00
Bei Bedarf Luftpostzuschlag ¤ 40,00
Alle Preise inkl. Versandkosten und MwSt.
Kündigungsmöglichkeit zum Ende eines Be-
zugsjahres mit sechswöchiger Kündigungsfrist,
andernfalls verlängert sich das Abonnement
um ein weiteres Jahr.
Herstellungsleitung Ulrike Stauch
Layout Anna-Bärbel Raatz
Druck Kraft Druck GmbH, 76275 Ettlingen
Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und 2
Internet und Vervielfältigungen auf Datenträgern
wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger
schriftlicher Zustimmung des Verlages. Für
unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos
wird keine Haftung übernommen.
Zum Abdruck übernommene Arbeiten gehen
in das alleinige Verfügungsrecht des Verlages
über. Berichte über Neuheiten und technische
Angaben aus uns zugesandten Meldungen
werden ohne Gewähr veröffentlicht.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen
nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar.
Bei Nichterscheinen infolge höherer Gewalt
besteht kein Anspruch auf Lieferung oder
Rückzahlung des Bezugsgeldes.
ISSN 1863-1282
23. Jahrgang

SERVICE
Redaktionskontakt Philipp Gardemin
Tel. +49/7243/575-231, ph.gardemin@daehne.de
3
Anzeigenberatung Angelika Müller
Tel. +49/7243/575-105, a.mueller@daehne.de

Anzeigenverwaltung Manuel Weber


Tel. +49/7243/575-106, m.weber@daehne.de

Leser- /Aboservice Hannelore Schwarzwälder ü


Tel. +49/7243/575-143
h.schwarzwaelder@daehne.de 4/2015
Vorschau

1
Natur- Harnischwelse …
aquarium
Eine besondere Spielart … genießen in der Aquaristik eine hohe Popularität.
des Layouts mit Steinen Mit mehr als 80 Gattungen, über 820 beschriebenen und
allein nennt man Iwagumi.
Takashi Amano stellt sie vor. geschätzten 700 bis heute unbeschriebenen Arten sind sie
die artenreichste Familie der Welsartigen. Wir berichten
2
ausführlich über ihre Ansprüche an eine erfolgreiche
Interessant Pflege im Aquarium.
und unge-
wöhnlich …
… sieht der Chinesische
Steinbeißer Cobitis spec. aus.
In Aquarien ab 120 Litern
fühlt er sich wohl.
Die aquaristik
3
5/2015 erhalten Sie
Tümpel- ab dem 7. September
futter …
… ist Lebendfutter aus der im Abonnement
Natur. Das Tümpeln ist eine oder ab dem
spannende Beschäftigung,
um seinen Fischen Futter 9. September bei
zu organisieren.
Ihrem Händler.

ü
3/2015
4/2015
Dähne-Fibeln
je 9 6 S e it
en ,
un ge n
informativ • kompakt • preiswert
zahlre ic h e Ab b ild
0
n ur € 14,8

neu

om/
www.facebook.c
ü aquaristik.carid
ina

www.daehne.de/fibeln

Das könnte Ihnen auch gefallen