Sie sind auf Seite 1von 5

STARTER V4.

5 SP1
SIEMENS

Randbedingungen und Funktionseinschränkungen sowie Hinweise zur Projektierung und Betrieb

Diese Hinweise sind Aussagen in anderen Dokumenten in der Verbindlichkeit übergeordnet.


Bitte lesen Sie die Hinweise sorgfältig durch, da wichtige Informationen für die Installation und Nutzung des Systems enthalten sind.

STARTER V4.5 SP1


ARTS-Plus Kurzbeschreibung Sachverhalt Umgehungsmöglichkeit betroffenes DO Gerätefamilien neu seit
RQ

PB_PN_Commu_SINAMICS

S120 CU310-2 Cranes


DCC SINAMICS

ET200Pro FC-2

S120-ACDrive
DC Master

STARTER
ET200Pro

SCOUT
GM150
GH150

SM120

SM150
G120P

GL150

SL150
G120

G130

G150

S110

S120

S150
DCP
DCC-Editor_SINAMICS - DCC
AP01129806 Nach Hoch- und Wird ein erstelltes Projekt auf eine höhere STARTER Version Notieren Sie im Fehlerfall die Namen X X X - - - - X X X X X - X X X X X - X X X X V2.1
Rückkonvertieren des hochkonvertiert, dann das Projekt mit "Speichern und alles neu der DCC-Pläne die nicht lesbar sind
Projektes gibt es Probleme übersetzen" übersetzt und anschließend über "Speichern in und löschen Sie diese danach.
beim Laden ins PG von altem Projektformat" wieder für die ursprüngliche STARTER Anschließend tauschen Sie die
SINAMICS in Verbindung mit Version zurückkonvertiert, so wird nach dem Verbinden mit notierten Namen mit den Namen der
DCC-Plänen. Zielgerät SINAMICS Inkonsistenz angezeigt. Beim Laden ins lesbaren DCC-Pläne aus und
PG treten keine Fehler auf aber es wird pro DCC-Plan ein übersetzen neu. Danach sollte ein
weiterer DCC-Plan unter dem DO hinzugefügt. Dieser DCC- Download durchgeführt werden.
Plan ist lesbar.
AP01294745 Installation einer mit Aus DCC-Bibliotheken können ab STARTER V4.2 Erzeugen Sie die installierbare X X - - - X X X X - X X - - X - - X X - X X X V4.5
STARTER V4.2 erstellten installierbare Bibliotheken erzeugt werden, die unabhängig Bibliothek mit STARTER V4.3, V4.4,
installierbaren Bibliothek bricht vom STEP7-Projekt installiert werden können. oder V4.5 neu aus dem Original-
mit Fehlermeldung ab. Im STARTER V4.3, V4.4, V4.5 wird die Installation einer aus Projekt oder
STARTER V4.2 erzeugten installierbaren Bibliothek mit Fehler verwenden Sie eine aus STARTER
abgebrochen. V4.2 im xml-Format exportierte
Die Bibliothek wird zwar nach einiger Zeit sichtbar, ist aber Bibliothek.
nicht für alle Gerätetypen verwendbar.
STARTER - Allgemein
AP00317285 Ein paralleler Online-Betrieb Gleichzeitiges Verbinden von zwei oder mehr Computern bzw. --- - - - - - - - X X - X X - - X - - X - X - - - V3.1
mit mehreren PC's und Inbetriebnahmetools (AOP,STARTER) mit einem
STARTER nicht zulässig. Antriebsgerät wird nicht verhindert. Ein paralleler Online-
Betrieb mit mehreren Inbetriebnahmetools ist nicht zulässig.
AP00326235 Zugriffsstufe BOP und Starter Zugriffsstufe BOP und Starter sind im Parameter p0003 keine - - - - - - - X X - X X - - X - - X - - - X - V3.2
sind im Parameter p0003 verkoppelt. Es gibt keine getrennte Einstellmoeglichkeit.
verkoppelt. Es gibt keine
getrennte Einstellmoeglichkeit.
AP00457315 Konsistenz bei Abschaltung Wird bei einer Komponente die 24V Stromversorgung Nach Offline- oder Online-Gehen wird - - - - - - - X X - X X - - X - - X - X - - - V4.1
der 24V ausgeschaltet, so kommt im Antrieb eine Fehlermeldung, der die Konsistenzanzeige automatisch
STARTER bleibt aber konsistent aktualisiert.
AP01089398 Das öffnen von Projekten, die Das öffnen von Projekten, die in Step7 inkl. Drive ES erstellt Die fehlenden Optionspakete - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.2
in Step7 inkl. Drive ES erstellt wurden, führt im Starter stand alone zu Fehlern. installieren. Projekte, die in
wurden, führt im Starter stand höherwertigen Engineering-
alone zu Fehlern. umgebungen erstellt wurden, können
auch nur in diesen Umgebungen
weiter bearbeitet werden.
AP01404727 Beim Daten auf der Beim Daten auf der Speicherkarte sichern wird eine Diese Fehlermeldung kann ignoriert - - - X X - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.3 SP2
Speicherkarte sichern wird Fehlermeldung ausgegeben, obwohl die Daten geschrieben werden, da die Daten trotzdem auf die
eine Fehlermeldung wurden. Speicherkarte geschrieben wurden.
ausgegeben, obwohl die
Daten geschrieben wurden.
STARTER V4.5 SP1 Randbedingungen -1- 27.07.2016
STARTER V4.5 SP1
SIEMENS

ARTS-Plus Kurzbeschreibung Sachverhalt Umgehungsmöglichkeit betroffenes DO Gerätefamilien neu seit


RQ

PB_PN_Commu_SINAMICS

S120 CU310-2 Cranes


DCC SINAMICS

ET200Pro FC-2

S120-ACDrive
DC Master

STARTER
ET200Pro

SCOUT
GM150
GH150

SM120

SM150
G120P

GL150

SL150
G120

G130

G150

S110

S120

S150
DCP
STARTER - Antriebsassistent
AP01465665 Der horizontale Scrollbalken Ohne horizontalen Scrollbalken können nicht alle Wenn dieses Problem auftritt, kann es X - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.3 SP2
fehlt in der Wizard-Maske Informationen in der Maske eingesehen werden. durch Neustart des Wizards beseitigt
“Antrieb - Zusätzliche Daten” werden.
unter gewissen Umständen.
TFS331173 Konfiguration/Auswahl von 1PH8 Motoren mit Bremse werden im Antriebsassistenten des Es muss jeweils der gleiche Motor - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.4
1PH8-Motoren mit Bremse Starters nicht zur Auswahl angeboten. ohne Bremse gewählt werden (8.
Stelle der MLFB):
Bei Asynchronmotoren mit der MLFB
1PH8xxx-3xxx muss 1PH8xxx-1xxx
ausgewählt werden.
Bei Synchronmotoren mit der MLFB
1PH8xxx-4xxx muss 1PH8xxx-2xxx
ausgewählt werden.
Zudem sind nachfolgende Parameter
händisch über die Expertenliste
anzupassen:
- Zulässige Motormaximaldrehzahl bei
vorhandener Haltebremse (p1082)
- Öffnungs- und Schließzeiten der
Haltebremse (p1216, p1217)
- Berücksichtigung des
Trägheitsmoments der Haltebremse
(additiv zu p341 oder p1498)
Die entsprechenden Werte sind
typspezifisch im
Projektierungshandbuch für 1PH8-
Motoren (Kapitel Haltebremsen)
hinterlegt.
Hinweis: Soll das
Bremsenträgheitsmoment über p341
berücksichtigt werden, so ist der Motor
nachträglich als p300 = 1
(„Asynchronmotor (rotatorisch))“
anzumelden.
TFS436612 FM "Spindeldiagnose": Bei Bei der Auswahl des Funktionsmodul "Spindeldiagnose" wird Zuerst das Funktionsmodul Servo - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.5
Aktivierung wird p322 = 0 die Motor-Maximaldrehzahl p322 = 0 gesetzt. "Spindeldiagnose" anwählen und erst
gesetzt Bei einem Listenmotor ist es aufgrund des Schreibschutzes danach den Antriebsassistenten
nicht möglich diesen Wert händisch zu ändern. durchlaufen. Der p322 zeigt dann den
aktuellen Motor-Maximaldrehzahlwert.
STARTER - DCC
TFS470388 Veröffentlichte DCC Wird bei geöffneter Expertenliste ein Laden ins PG oder eine Die Expertenliste schließen und erneut - X - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.5
Parameter werden in der Änderung der BICO Verschaltung an den veröffentlichen DCC öffnen.
Expertenliste nicht mehr Parameter durchgeführt, dann werden nach dem Vorgang die
angezeigt. veröffentlichten DCC Parameter nicht mehr in der Expertenliste
dargestellt.
STARTER - Einheitenumschaltung
AP00422169 Falsche Darstellung der Nach Umschaltung der Einheiten in der Expertenliste (Online) Die Einheiten müssen offline - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.1
Einheiten im STARTER wird die Anzeige in der Spalte "Einheiten" nicht aktuallisiert umgeschaltet werden. Danach ist ein
Laden ins Zielgerät notwendig.
AP00429757 Einheitenumschaltung Das Einheitensystem kann nicht über die Expertenliste Das Einheitensystem kann bei jedem - - - - - - - X X - X X - - X - - X - X - - - V4.1
(SINAMICS) über geändert werden, weder Offline noch Online. Antriebsobjekt auf der Seite
Expertenliste. Konfiguration ->Einheiten offline
geändert werden.
STARTER V4.5 SP1 Randbedingungen -2- 27.07.2016
STARTER V4.5 SP1
SIEMENS

ARTS-Plus Kurzbeschreibung Sachverhalt Umgehungsmöglichkeit betroffenes DO Gerätefamilien neu seit


RQ

PB_PN_Commu_SINAMICS

S120 CU310-2 Cranes


DCC SINAMICS

ET200Pro FC-2

S120-ACDrive
DC Master

STARTER
ET200Pro

SCOUT
GM150
GH150

SM120

SM150
G120P

GL150

SL150
G120

G130

G150

S110

S120

S150
DCP
STARTER - Kommunikation allgemein
AP01423965 In der HW-Konfig lassen sich In der HW-Konfig lassen sich über SlaveOM und DeviceOM die PROFIBUS-GSD bzw. PROFINET- - - - - - - - - - - - - X - - - - - - - - - X V4.3 SP2
über SlaveOM und DeviceOM Telegramme 700 (SIC) und 701 (SIC) nicht projektieren. GSD verwenden.
die Telegramme 700 (SIC) und
701 (SIC) nicht projektieren.
STARTER - Kommunikation USB
AP01284217 Kein aktiver Teilnehmer bei Nach mehrmaligem Aus- und Einstecken von USB-fähigen Im "Device Manager / Universal Serial - - - - - X - - - - - - - - - - - - X - - - X V4.3 SP1
Erreichbare Teilnehmer über Geräten kann es vorkommen, dass kein Teilnehmer erkannt Bus Controllers" den entsprechenden
USB wird. "USB Enhanced Host Controller"
deaktivieren und kurz danach wieder
aktivieren, oder den PC neu starten.
AP01290822 Beim G120 mit der Version Wenn der G120 über USB verbunden ist und ein Vergleich Um wieder online zu kommen muss - - - - - X - - - - - - - - - - - - - - - - - V4.3 SP1
V4.4 kann es vorkommen, angestoßen wird, kommt es zu einem Verbindungsabbruch. ein Restart (Power off / on) bei dem
dass sich die USB Verbindung Anschließend kann es vorkommen, das man über USB nicht G120 durchgeführt werden.
beim Vergleich aufhängt. mehr mit dem G120 online kommt.
AP01455984 Online gehen über einen USB- Bei Erreichbaren Teilnehmern werden keine Teilnehmer Keinen USB-Hub verwenden und das - - - - - X - - - - - - - - - - - - X - - - X V4.3 SP2
Hub ist nicht möglich. gefunden, wenn man über einen USB-Hub das Gerät Gerät direkt anschließen.
angeschlossen hat.
STARTER - Safety Integrated
AP01228678 Mit einer CUA31 HW Version Mit einer CUA31 HW Version C oder kleiner, können Safety Eine CUA31 mit HW-Version größer C - - - - - - - - - - - - - - X - - - - - - - - V4.3
C oder kleiner, können Safety Funktionalitäten der Firmware V4.5 im STARTER projektiert einsetzen.
Funktionalitäten der Firmware aber nicht verwendet werden.
V4.5 im STARTER projektiert
aber nicht verwendet werden.
STARTER - Datensatzumschaltung
AP01233964 Antriebsdatensätze (DDS) Antriebsdatensätze (DDS) können zwar online über P180 Den Parameter P180 ändern und X - - - - X - X X - X X - - X - X X - X X - X V4.3
werden, wenn sie online über aktiviert (zugeschalten) werden, sie werden aber weder in den danach das Projekt ins PG laden.
P180 aktiviert (zugeschalten) Masken, noch in der Expertenliste angezeigt. Somit wird die "Online-Ansicht"
werden, nicht angezeigt. aktualisiert und es werden die Indizes
Wird im Gerät DDS >1 freigeschaltet (über P180=3), dann der Antriebsdatensätze angezeigt.
werden im STARTER in der Expertenliste bei DDS-Parametern
die Indizes nicht angezeigt.
STARTER - KnowHow-Schutz
TFS498347 KnowHow-Schutz und Die Funktionalität KnowHow Schutz kann bei diesem Gerätetyp Dringende Empfehlung: KnowHow- X - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.5 SP1
SINAMICS DCM kann nicht mit STARTER eingestellt werden. Jedoch kann der KnowHow- Schutz für diesen Gerätetyp nicht
genutzt werden Schutz nicht mehr mit STARTER deaktiviert werden. Tritt auch aktivieren.
mit STARTER V4.4 SP1 auf. Hinweis: Mit Starter V4.4 kann
KnowHow-Schutz aktiviert und
deaktiviert werden.
STARTER - Download
AP01360252 Beim Download werden Beim Download werden Zusatzdaten (Anwenderdaten) nicht keiner - X - - - - - X X - - - - - X - - X - - - - X V4.3 SP1
Zusatzdaten (Anwenderdaten) ins Zielsystem geladen. Das gilt auch für das Ablegen der HF2
nicht ins Zielsystem geladen. Daten auf der CF-Karte. Somit werden diese Daten nicht auf
Das gilt auch für das Ablegen der CF-Karte abgespeichert und werden im Starter nicht
der Daten auf der CF-Karte. angezeigt (z.B. im Vergleichsdialog).
AP01374022 Beim Download werden Beim Download werden Zusatzdaten (Anwenderdaten) nicht keiner - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.3 SP2
Zusatzdaten (Anwenderdaten) ins Zielsystem geladen. Entsprechend werden die Zusatzdaten
nicht ins Zielsystem geladen. im Starter auch nicht angezeigt (z.B. im Vergleichsdialog)

STARTER V4.5 SP1 Randbedingungen -3- 27.07.2016


STARTER V4.5 SP1
SIEMENS

ARTS-Plus Kurzbeschreibung Sachverhalt Umgehungsmöglichkeit betroffenes DO Gerätefamilien neu seit


RQ

PB_PN_Commu_SINAMICS

S120 CU310-2 Cranes


DCC SINAMICS

ET200Pro FC-2

S120-ACDrive
DC Master

STARTER
ET200Pro

SCOUT
GM150
GH150

SM120

SM150
G120P

GL150

SL150
G120

G130

G150

S110

S120

S150
DCP
STARTER - Regelung
AP00455745 Automatische Starter kleiner V4.1.2: Falls die automatische Servo - - - - - - - - - - - - - - X - - X - - - - - V4.1
Regleroptimierung bei Servo. Die automatische Reglereinstellung bei Servo ist nicht Reglereinstellung nicht
freigegeben. zufriedenstellende Ergebnisse liefert,
kann eine manuelle Einstellung der
Starter ab V4.1.2: Regler und Filter vorgenommen
Die automatische Reglereinstellung bei Servo liefert eventuell werden.
nicht in allen erdenklichen Fällen auch bestmögliche
Einstellungen. Dies gilt insbesondere für die Platzierung von
Bandsperren.
STARTER - Hochrüstung
AP01133383 Nach Konvertieren eines mit Nach Konvertieren eines mit Simotion Scout erstellten Die nach der Konvertierung offenen - - - - - - - - - - - - - - - - - - X - - - X V4.2
Simotion Scout erstellten Projektes kann es vorkommen, dass der Starter nicht mehr Meldefenster sind nicht sichtbar.
Projektes kann es vorkommen, bedienbar ist. Sie müssen mit Alt und Tab in den
dass der Starter nicht mehr Beim Konvertieren kommen im Hintergrund Meldungen von Vordergrund gebracht werden.
bedienbar ist. Step7, die der Anwender nicht mitbekommt. Starter ist erst nach quittieren dieser
Meldungen bedienbar.
STARTER - Step7 integration
TFS40695 Keine Meldung, dass Wenn man einen in der HW-Konfig über DeviceOM an keiner - - - - - - - X X - X X - - X - - X X X - X X V4.3 SP2
Programm unter dem Antrieb PROFINET-IO System projektierten S120 löscht kommt keine
gelöscht wird. Abfrage, ob das zugehörende Programm ebenfalls gelöscht
werden soll. Dadurch kann das Programm verloren gehen.
STARTER - Achssteuertafel
TFS496087 Falsche Anzeige der Bei Aufruf der Steuertafel kann es vorkommen, dass der Bei der Steuertafel - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - X V4.5 SP1
Freigaben in der Steuertafel Zustand der Freigaben falsch angezeigt wird. springt mit "Steuerhoheit holen" oder
durch Ändern einer Freigaben die
Anzeige auf die korrekten Werte.
Aber um den Status der Freigaben zu
sehen, sollte nicht die Steuertafel
sondern immer die Anzeige "Steuer-
/Zustandsworte" angewählt werden.
STARTER_OH - Drucken
AP01022389 Beim Ausdrucken von ganzen Beim Ausdrucken von ganzen Kapiteln mit Unterkapiteln in der Nur einzelne Themen drucken und - - - - - - - - - - - - - - - - - - X - - - X V4.2
Kapiteln mit Unterkapiteln in Hilfe, kann es auf Grund der großen Datenmenge zu längeren vermeiden große Kapitel zu drucken.
der Hilfe, kann es auf Grund Unbedienbarkeit des Starters kommen.
der großen Datenmenge zu
längeren Unbedienbarkeit des
Starters kommen.
STARTER_OH - Antriebseinbindung
AP00343894 Browsen in Online-Hilfe zu In der Online-Hilfe zu Antriebsparameter, gibt es zu einer Aktuell ist eine manuelle Suche über Masken - - - - - - - - - - - - - - - - - - X - - - X V3.2
Parameter- & Störliste Störung oder zu einer Warnung unter dem Punkt 'Abhängigkeit' den Index bzw. Suche möglich.
(SINAMICS) folgende Querverweise ('siehe auch' bzw. 'weitere
Informationen').
Ein direkter Zugriff auf die angegebene Alarm- bzw.
Parameternummer ist derzeit nicht möglich.
DCBLib_SINAMICS_RT - DCC
AP00454790 r21002 & r21003 werden r21002 & r21003 werden offline (Expertenliste) nicht Die Parameter r21002 & r21003 X X - - - - - X X - X X - - X X X X X X X X X V4.3
offline nicht aktualisiert. aktualisiert. können im Dialog 'Ablaufgruppen
einstellen' ermittelt werden. Der Wert
von r21002 entspricht p115[0], r21003
entspricht r7901[15]

STARTER V4.5 SP1 Randbedingungen -4- 27.07.2016


STARTER V4.5 SP1
SIEMENS

ARTS-Plus Kurzbeschreibung Sachverhalt Umgehungsmöglichkeit betroffenes DO Gerätefamilien neu seit


RQ

PB_PN_Commu_SINAMICS

S120 CU310-2 Cranes


DCC SINAMICS

ET200Pro FC-2

S120-ACDrive
DC Master

STARTER
ET200Pro

SCOUT
GM150
GH150

SM120

SM150
G120P

GL150

SL150
G120

G130

G150

S110

S120

S150
DCP
DCBLib_SINAMICS_RT - DCC
AP01270927 Wird der Baustein RGJ mit Wird der Baustein RGJ mit RQN=1 (Verschleifen ein) und Um einen unbegrenzten Hochlauf des - X - - - - - X X - X X - - X X X X - X X X - V4.5
RQN=1 (Verschleifen ein) und CF=1 (Ausgang folgt Eingang) betrieben, kann es bei Ausgangswert des RGJ zu verhindern,
CF=1 (Ausgang folgt Eingang) Sprüngen der Eingangsgröße X sporadisch dazu kommen, darf NUR der begrenzte Ausgang YL
betrieben, kann es bei dass der Ausgang Y bis zur nächsten Änderung der zur weiteren Verschaltung des
Sprüngen der Eingangsgröße Eingangsgröße über die Grenzen LL und LU schwingt. Sollwerts verwendet werden. Die
X sporadisch dazu kommen, Daher sollte nur das Ausgangssignal YL zur weiteren Grenzen LL und LU müssen auf die
dass der Ausgang Y bis zur Verschaltung des Signals genutzt werden und die Grenzen LL mechanisch zulässigen Werte des
nächsten Änderung der und LU müssen auf die mechanisch zulässigen Werte des Antriebsstrangs eingestellt werden.
Eingangsgröße über die Antriebsstrangs eingestellt werden. Die Drehzahlgrenzen im Antrieb
Grenzen LL und LU schwingt. Die Drehzahlgrenzen im Antrieb müssen ebenfalls so müssen ebenfalls so parametriert
parametriert werden, dass die Grenzen der Mechanik niemals werden, dass die Grenzen der
überschritten werden können. Mechanik niemals überschritten
werden können.
DCC-SINAMICS - Download
TFS39365 Kein erneuter Download bei DCC bietet die Möglichkeit in der graphischen Stellen Sie vor dem erneuten - X - - - - - - - - - - - - - - - - X - - - X V2.2
Wechsel des Bibliothekstyps Programmiersprache neue Bausteintypen zu programmieren. Download mit geändertem
Diese Bausteintypen werden in DCC-Bibliotheken verwaltet: Bibliothekstyp Werkseinstellungen ein
Aus jedem DCC-Plan wird ein Bausteintyp der dann im DCC- (SINAMICS) oder Löschen Sie
Plan aufrufbar ist. Anwenderdaten auf Karte (SIMOTION)
Aus den graphisch erstellten DCC-Bibliotheken können mittels
Kontextmenü "DCB-Bibliothek erzeugen" installierbare DCB-
Bibliotheken erzeugt werden. Diese sind unabhängig von
einem STEP7-Projekt transportierbar und können nach
Installation im STARTER/SCOUT im DCC-Plan verwendet
werden.
Der Wechsel zwischen der graphisch erstellten DCC-Bibliothek
und der installierbaren Bibliothek erfordert keine weiteren
Änderungen an den Bausteinaufrufen im DCC-Plan. Lediglich
die im Plan importierte Bibliothek muss mit Extras ->
Bausteintypen getauscht werden.
Wenn nun ein Projekt mit DCC-Plan im Zielgerät geladen ist
und im DCC-Plan lediglich der Bibliothekstyp getauscht wird,
so werden beim Download die DCC-Pläne nicht neu ins
Zielgerät geladen.
Beim Laden ins PG in eine leeres Projekt erscheint folgende
Fehlermeldung:

"Die Aufrüstung von Bausteintypen ist wegen fehlenden


Bibliotheken nicht möglich. Installieren Sie bitte die
Bibliotheken und öffnen Sie das Projekt erneut."

STARTER V4.5 SP1 Randbedingungen -5- 27.07.2016