Sie sind auf Seite 1von 29

Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Inhaltsverzeichnis
1. Verben - Passiv 2
1.1. Vorgangspassiv 2
1.1.1. Vorgangspassiv mit Subjekt 2
1.1.2. Vorgangspassiv ohne Subjekt 3
1.1.3. Vorgangspassiv mit Modalverben 4
1.2. Zustandspassiv 5
1.3. Passivumschreibungen 6
1.4. Verben in Verbindung mit Infinitiven 7

2. Verben - Konjunktiv 8
2.1. Konjunktiv II 8
2.1.1. Bildung der Formen 8
2.1.2. Funktionen 8
2.2. Konjunktiv I 12
2.2.1. Bildung der Formen 12
2.2.2. Funktionen 12
3. Nebensatz - kausal, konditional, konzessiv, modal, konsekutiv, temporal, adversativ 14
3.1. Kausale Nebensätze 14
3.2. Konditionale Nebensätze 15
3.3. Konzessive Nebensätze 16
3.4. Modale Nebensätze 17
3.5. Konsekutive Nebensätze 18
3.6. Temporale Nebensätze mit wenn - als 18
3.7. Temporale Nebensätze mit nachdem - sobald / bevor - ehe / während - solange 19
3.8. Temporale Nebensätze mit seit[dem]/bis 20
3.9. Adversative Nebensätze 20

4. Attribute 21
4.1. Attribute bei Pronomen 21
4.2. Attribute bei Adverbien 21
4.3. Attribute bei Adjektiven und Partizipien 22
4.4. Attribute bei Nomen 23

5. Nominalisierung - Verbalisierung 25

1
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

1. Verben - Passiv
Folgende Aktivsätze lassen sich nicht in einen Passivsatz umwandeln:
1. Das Subjekt handelt nicht. ⇒ Das Buch kostet 15,- €.
2. Das Perfekt wird mit sein gebildet. ⇒ Ich bin nach Hause gelaufen.
3. Das Verb ist reflexiv. ⇒ Er setzte sich auf die Bank.
4. Aktionen betreffen einen eigenen Körperteil. ⇒ Er verzog das Gesicht.
Man muss zudem zwischen Vorgangspassiv und Zustandspassiv unterscheiden.
Das Vorgangspassiv beschreibt eine Aktion in Richtung Subjekt: z. B. Ihr Rucksack wurde gestohlen.
Das Zustandspassiv beschreibt einen Zustand des Subjekts: z. B. Die Fenster sind geputzt.

1.1. Vorgangspassiv
1.1.1. Vorgangspassiv mit Subjekt
Aktiv: Der Pilot steuert das Flugzeug.

Passiv: Das Flugzeug wird vom Piloten gesteuert.


Mit von + Dat. gibt man in der Regel an, von wem die Aktion oder das Geschehen ausgeht (Urheber). Dieser
Urheber muss nicht unbedingt eine Person, sondern kann auch eine Sache oder abstrakt sein.
Aktiv: Der Journalist befragte den Minister. Ein Stein traf ihn.

Passiv: Der Minister wurde vom Journalisten befragt Er wurde von einem Stein getroffen.

Die Stadt wurde durch ein Erdbeben völlig zerstört. / Er wurde durch einen Kurier informiert.
Präsens Das Rathaus wird renoviert.
Präteritum Das Rathaus wurde renoviert.
Perfekt Das Rathaus ist renoviert worden.1
Die Zeiten im Vorgangspassiv
Plusquamperfekt Das Rathaus war renoviert worden.
Futur I Das Rathaus wird renoviert werden.
Futur II Das Rathaus wird renoviert worden sein.

Übung 1 Bilden Sie das Vorgangspassiv. Achten Sie auf die Zeit.
a) Manche Ärzte empfehlen diese Impfungen. f) Der Chirurg operierte den Patienten.
b) Der Anwalt befragt den Zeugen. g) Herr Knoll hatte Herrn Zeisig beleidigt.
c) Ein Lieferant brachte die Ersatzteile. h) Ein Schäferhund biss unseren Postboten.
d) Die Kommission lehnte den Vorschlag ab. i) Ihr habt dieses Projekt kritisiert.
e) Ein Spezialist hat den Fehler gefunden. j) Das Rote Kreuz verteilte die Hilfsgüter.

Übung 2 Bilden Sie das Vorgangspassiv.


a) Man verschob den Termin. g) Niemand entdeckte den Schatz.
b) Man schliff die Messer. h) Niemand fand den Fehler.
c) Man vermied einen Konflikt. i) Niemand zwang dich.
d) Man verlor das Spiel. j) Niemand las die Instruktionen.
e) Man schlug die Zelte auf. k) Niemand unterschrieb den Vertrag.
f) Man schloss den Tresor. l) Niemand wusch den Wagen.

Übung 3
Beispiel: Motorrad verkaufen Ist das Motorrad schon verkauft worden?
a) Problem erklären g) Flug buchen m) Blumen gießen
b) Patient operieren h) Katze füttern n) Kuchen essen
c) Betrüger verhaften i) E-Mail absenden o) Versuch durchführen
d) Bargeld zählen j) Kunden beraten p) Liste erstellen
e) Fragen beantworten k) Fehler finden q) Entscheidung treffen
f) Fahrzeug kontrollieren l) Paket zustellen r) Urteil fällen

1)
Partizip II von werden ⇒ geworden. Nur für das Passiv ist das Partizip II von werden ⇒ worden.

2
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 4
a) Man hat den Bericht bisher noch nicht bestätigt.
Der Bericht _______________ noch nicht ______________________________.
b) Man erbat nähere Informationen über das Unglück.
Nähere Informationen ______________________________________________.
c) Die Ärzte empfehlen diese Impfungen.
Diese Impfungen _______________________ Ärzten __________________.
d) Der Minister sagte eine schnelle Bearbeitung der Anträge zu.
Eine schnelle Bearbeitung der Anträge _______________________________________.
e) Man ließ ihn in Ruhe.
Er _____________________________________.
f) Sein Vater beglich alle Schulden.
Alle Schulden ____________________________________________.
g) Niemand verstand diesen komplizierten Text.
_______ komplizierte Text _______________________________________.
h) Das Unwetter verwüstete den gesamten Landstrich.
_____ gesamte Landstrich _____________________ Unwetter __________________.
i) Man hatte die falsche Nummer gewählt.
Die falsche Nummer ________ gewählt _______________.
j) Mit einer Haaranalyse weist man den Konsum von Drogen nach.
_____ Konsum von Drogen ________ mit einer Haaranalyse ______________________.
k) Man untersuchte den Fall trotz vieler Proteste nicht weiter.
______ Fall _________ trotz vieler Proteste nicht weiter _________________________.
l) Man wird in Zukunft mit Sicherheit manches ändern.
In Zukunft _________ mit Sicherheit manches _____________________________.

1.1.2. Vorgangspassiv ohne Subjekt


Beispiel: Es wurde bei der Konferenz lange über diese Themen diskutiert.
Bei der Konferenz wurde lange über diese Themen diskutiert.
Lange wurde bei der Konferenz über diese Themen diskutiert.
Über diese Themen wurde bei der Konferenz lange diskutiert.
Beachte: Auch wenn es versteckt ist, steht das Prädikat im Singular; es ist immer noch Subjekt.
Übung 5 Bilden Sie ein Vorgangspassiv im Präteritum.
Beispiel: Kollege - danken Dem Kollegen wurde gedankt.
a) der Journalist - antworten i) der Experte - widersprechen
b) die Verletzten - helfen j) die Opfer - beistehen
c) der Zeuge - glauben k) das Idol - nacheifern
d) der Freund - verzeihen l) die Erklärung - beipflichten
e) der Artist - applaudieren m) das Gespräch - lauschen
f) der Dirigent - gratulieren n) die Gäste - absagen
g) der Chirurg - assistieren o) die Gegner - drohen
h) der Spezialist - vertrauen p) das Gesetz - zustimmen

Übung 6 Bilden Sie ein Vorgangspassiv im Präteritum.


Beispiel: die Gäste - warten Auf die Gäste wurde gewartet.
a) die Planungen - beginnen i) diese Probleme - hinweisen
b) die Schwierigkeiten - diskutieren j) deine Ankunft - rechnen
c) Ruhe - bitten k) das Atomkraftwerk - protestieren
d) die Komödie - lachen l) die Vorschläge - nachdenken
e) der Termin - denken m) die Beschimpfungen - reagieren
f) Rettung - hoffen n) die Bauarbeiten - anfangen
g) die Aussage des Zeugen - zweifeln o) die Gesetze - verstoßen
h) die Politiker - schimpfen p) die Fragen - antworten

3
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

1.1.3. Vorgangspassiv mit Modalverben


Wenn man im Passiv ein Modalverb gebraucht, steht das Modalverb - wie beim Aktiv - an Position II und am
Ende ein Infinitiv Passiv (Partizip II + werden).
Der Fehler muss so schnell wie möglich behoben werden.

Man muss alles überprüfen. ⇒ Alles muss überprüft werden.


Man soll alles überprüfen. ⇒ Alles soll überprüft werden.
Man kann alles überprüfen. ⇒ Alles kann überprüft werden.
Man darf alles überprüfen. ⇒ Alles darf überprüft werden.
Man will alles überprüfen. ⇒ Alles soll überprüft werden.

Im Aktiv wollen / möchten (eigener Wille) muss man im Passiv sinngemäß durch sollen ersetzen.
Man will den Hund verkaufen. ⇒ Der Hund soll verkauft werden.

Übung 7 Bilden Sie Sätze im Vorgangspassiv!


Beispiel: Man konnte uns nicht alles mitteilen. Nicht alles konnte uns mitgeteilt werden.
a) Man muss das schmutzige Wasser filtern.
b) Man konnte den Fehler beheben.
c) Man wollte uns gründlich beraten.
d) Man muss das Geld gut verstecken.
e) Man soll ständig die Qualität kontrollieren.
f) Man möchte den Vertrag verlängern.
g) Man kann das Programm nicht ändern.
h) Man musste den Wagen abschleppen.
i) Man darf ihn nicht provozieren.
j) Man möchte diese Leute unterstützen.

Übung 8 Bilden Sie Sätze im Vorgangspassiv!


Beispiel: Leider konnte man nichts erreichen. Leider konnte nichts erreicht werden.
a) Jetzt muss man die Aufgabe endlich erledigen.
b) Zuerst muss man das Formular ausfüllen.
c) Natürlich durfte man die Informationen nicht weitergeben.
d) Leider konnte man den Fall nicht klären.
e) Selbstverständlich musste man die Schulden begleichen.
f) Gestern konnte man das Wichtigste erledigen.
g) Anscheinend konnte man alle Fragen beantworten.
h) Tatsächlich will man diese Verordnung abschaffen.
i) Sicher will man euch informieren.
j) Vermutlich wollte man ein besseres Resultat erreichen.

Übung 9 Bilden Sie Sätze im Vorgangspassiv!


Beispiel: achten. Darauf muss geachtet werden.
a) zweifeln
b) rechnen
c) verzichten
d) warnen
e) hinweisen
f) sorgen
g) abraten
h) verhandeln
i) protestieren

4
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Die Umwandlung von Sätzen im Vorgangspassiv in Sätze im Aktiv


P a s s i v A k t i v
1. Täter (von + Dat. / durch + Akk.) ⇒ Subjekt
kein Täter ⇒ man / bei Negation: z. T. niemand

2. Prädikat (werden + Partizip II) ⇒ Zeit ?

3. Subjekt ⇒ Akkusativobjekt

Der Vertrag wurde nach langen Verhandlungen von beiden Seiten unterzeichnet.

Beide Seiten unterzeichneten nach langen Verhandlungen den Vertrag.

Ich bin nicht benachrichtigt worden.

Niemand hat mich benachrichtigt.

Übung 10 Bilden Sie Aktivsätze.


a) Max wurde vom Chef selbst eingeladen. b) Leider ist das gestohlene Bild nicht gefunden wor-
den. c) Gegen Mitternacht wurden wir durch das Erdbeben geweckt. d) Der Dieb wurde von der
Polizei verhaftet. e) Anschließend ist er aufs Polizeirevier gebracht worden. f) Die Nachbarn wa-
ren durch den Lärm erschreckt worden. g) Du bist um über 1000 Euro betrogen worden. h) Unser
Onkel wurde von einem bekannten Chirurgen operiert. i) An diesem Institut werden gentechnische
Experimente durchgeführt. j) Bedauerlicherweise sind unsere Fragen nicht beantwortet worden.

1.2. Zustandspassiv
Die Zeiten im Zustandspassiv1 Präsens Das Nachbarhaus ist jetzt wieder bewohnt.
Vergangenheit Das Nachbarhaus war lange nicht bewohnt.

Übung 11 Bilden Sie das Zustandspassiv.


Beispiel: Wasch bitte die Hose! Aber die ist doch schon gewaschen!
a) Spül bitte die Gläser!
b) Schließ bitte das Fenster!
c) Reserviere bitte die Plätze!
d) Räum bitte dein Zimmer auf!
e) Ordne bitte die Fotos ein!
f) Pack bitte das Geschenk ein!

Übung 12 Bilden Sie das Zustandspassiv.


Beispiel: Straße - zwei Tage - sperren Die Straße war zwei Tage gesperrt.
a) Museum - drei Wochen - schließen
b) Häuser - komplett - modernisieren
c) Garagentor - frisch - streichen
d) Geld - gut - verstecken
e) Autofahrer - sehr - überraschen
f) Vorbereitungen - noch nicht - abschließen
g) Kaffee - sehr fein - mahlen
h) Fluss - völlig - zufrieren
i) Patient - vollständig - heilen
j) Berge - mit Schnee - bedecken
1)
Im Zustandspassiv benutzt man in der Regel nur zwei Zeiten. Es gibt auch ein Futur: Das Rathaus wird bald renoviert sein.

5
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

1.3. Passivumschreibungen
Man kann im Deutschen nicht nur mit dem Vorgangspassiv ein passives Geschehen ausdrücken.
sein + Infinitiv mit zu ⇒ etwas kann oder muss gemacht werden
Die Vorschriften sind zu beachten.
Passiv: Die Vorschriften müssen beachtet werden. ⇒ Aktiv: Man muss die Vorschriften beachten.
Das Produkt ist billig herzustellen.
Passiv: Das Produkt kann billig hergestellt werden. ⇒ Aktiv: Man kann das Produkt billig herstellen.
sich (Akk.) lassen + Infinitiv ⇒ etwas kann gemacht werden
Die Tür lässt sich nicht abschließen.
Passiv: Die Tür kann nicht abgeschlossen werden. ⇒ Aktiv: Man kann die Tür nicht abschließen.
gehören + Partizip II ⇒ etwas muss gemacht werden
Das Zimmer gehört gestrichen.
Passiv: Das Zimmer muss gestrichen werden. ⇒ Aktiv: Man muss das Zimmer streichen.
bekommen/erhalten/kriegen + Partizip II ⇒ jemandem wird etwas gegeben/geschenkt etc.
Sie erhielt/bekam/kriegte ein Buch überreicht.
Passiv: Ein Buch wurde ihr überreicht. ⇒ Aktiv: Man überreichte ihr ein Buch.
bleiben + Infinitiv mit zu ⇒ etwas muss gemacht werden
Einiges bleibt noch zu erledigen.
Passiv: Einiges muss noch erledigt werden. ⇒ Aktiv: Man muss noch einiges erledigen.
Bestimmte reflexive Konstruktionen ⇒ etwas wird gemacht
Die Tür öffnete sich.
Passiv: Die Tür wurde geöffnet. ⇒ Aktiv: Man öffnete die Tür.
Einige reflexive Konstruktionen mit Artangaben ⇒ etwas kann gemacht werden
Das Produkt verkauft sich schnell.
Passiv: Das Produkt kann schnell verkauft werden. ⇒ Aktiv: Man kann das Produkt schnell verkaufen.

Übung 13
Beispiel: Der Raum ist immer abzuschließen. Man muss den Raum immer abschließen.
a) Diese Warnung ist ernst zu nehmen. b) Die Kisten sind unbedingt vorsichtig zu transportieren.
c) Das Signal ist auf jeden Fall zu beachten. d) Die hohen Preise sind auf die teure Produktion zu-
rückzuführen. e) Diese Fehler waren leider nicht zu vermeiden. f) Diese Medikamente sind nur
nach ärztlicher Anordnung einzunehmen. g) Bei diesem Problem sind auch noch andere Seiten zu
berücksichtigen. h) Meiner Meinung nach ist diese Anweisung unbedingt zu befolgen. i) Über die-
ses Argument ist noch zu diskutieren. j) Diese Regeln sind nicht zu verstehen. k) Auf dem Foto
war nicht alles zu erkennen. l) Verträge sind einzuhalten. m) Die Anträge sind innerhalb einer Wo-
che zurückzusenden.

Übung 14 Bilden Sie Sätze im Vorgangspassiv (⇒ Aktiv).


a) Exakte Prognosen lassen sich nicht erstellen. b) Diese Bestimmungen gehören geändert. c) Er
erhielt eine Urkunde überreicht. d) Das Material lässt sich einigermaßen gut verarbeiten. e) Mit ei-
ner Besserung ist nicht zu rechnen. f) Sie kriegte zum Geburtstag ein Fahrrad geschenkt. g) Er
bekam den Computer geliefert. h) Das Gemälde gehört in die Eingangshalle gehängt. i) Das Rät-
sel ließ sich lösen. j) Ich bekam das Geld aufs Konto überwiesen.

Übung 15
Beispiel: Der Schrank ist nicht abschließbar. Der Schrank lässt sich nicht abschließen.
a) Dieses Verb ist nicht trennbar. h) Dieses Material ist gut formbar.
b) Diese Faktoren sind berechenbar. i) Dieser Apparat ist zerlegbar.
c) Dieser Plan ist nicht durchführbar. j) Die Ursachen sind feststellbar.
d) Dieser Vertrag ist erfüllbar. k) Diese Situationen sind nicht vergleichbar.
e) Dieses Projekt ist realisierbar. l) Diese Tatsache ist unbestreitbar.
f) Dieses Rätsel ist lösbar. m) Diese Unordnung ist unentschuldbar.
g) Diese Aufgabe ist überschaubar. n) Dieses Ziel ist unerreichbar.

6
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

1.4. Verben in Verbindung mit Infinitiven


Übung 16 Bilden Sie Sätze mit „sich lassen“.
Beispiel: Ich - nicht - betrügen (Präteritum) Ich ließ mich nicht betrügen.
a) Ich - die Waschmaschine - nach Hause - liefern (Präteritum)
b) Du - alles - genau - erklären (Präsens)
c) Ich - vom Flughafen - abholen (Präsens)
d) Er - nicht - auf den Arm nehmen (Präteritum)
e) Du - nicht - aus der Ruhe bringen (Präsens)

Übung 17 Bilden Sie Sätze im Präteritum.


a) Paul - mir - letzte Woche - meine Wohnung - tapezieren - helfen.
b) Julia - mitten im Satz - stecken - bleiben.
c) Mein Onkel - mich - Schach spielen - lehren
d) Wer - gestern - mit dir - tanzen - gehen
e) Wann - Thomas - Klavier spielen - lernen

Übung 18
Beispiel: Musstest du lange warten? Nein, ich brauchte nicht lange zu warten.
a) Musstest du dich um die Besuchergruppe kümmern?
b) Musstet ihr den Termin absagen?
c) Musst du bei diesem Projekt mithelfen?
d) Musst du noch etwas erledigen?
e) Müsst ihr euch schon entscheiden?
f) Musstet ihr jemandem Bescheid geben?

lassen, sehen, brauchen, hören, helfen, fühlen, gehen, bleiben, lehren, lernen
Übung 19 Bilden Sie Sätze im Perfekt oder im Präteritum, wenn im Perfekt drei Infinitive stehen.
Beispiele: du - Maria - singen - hören Du hast Maria singen hören/gehört.
er - nicht - anrufen - brauchen Er hat nicht anzurufen brauchen.
er - Möbel - machen - sich lassen - wollen Er wollte sich Möbel machen lassen
a) sie - die Uhr - reparieren - lassen
b) der Hund - nicht - liegen - bleiben
c) ich - dir - die Koffer - tragen - helfen
d) sie - kein Geld - umtauschen - brauchen
e) Horst - sein Vetter - schwimmen - lehren
f) wir - jeden Nachmittag - die Kinder - spielen - hören
g) man - uns - renovieren - helfen
h) sein Vater - sonntags immer - angeln - gehen
i) ich - diese Schwierigkeiten - kommen - sehen
j) die Tiere - das Unwetter - kommen - fühlen
k) sie - bei dir - wirklich - sehr gut - tanzen - lernen
l) du - das Projekt - schon - zeigen - sich lassen
m) Paula - letzte Woche - operieren - sich lassen - müssen
n) ich - nicht - durchleuchten - sich lassen - brauchen
o) Max - von seinem Plan - nicht - abbringen - sich lassen - wollen
p) ich - nicht - stehen - bleiben - dürfen
q) er - nicht - helfen - sich lassen - wollen

7
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

2. Verben - Konjunktiv
2.1. Konjunktiv II
2.1.1. Bildung der Formen

stark gemischt schwach


ich führ e brächt e sagt e
du führ est brächt est sagt est
er, sie, es führ e brächt e sagt e
wir führ en brächt en sagt en
ihr führ et brächt et sagt et
sie führ en brächt en sagt en

Gegenwartsform Passiv: würde und Partizip II [+ werden] würde gestohlen [werden]


Vergangenheitsform Passiv: wäre und Partizip II worden wäre gestohlen worden

können - könnte mögen - möchte wollen - wollte


müssen - müsste dürfen - dürfte sollen - sollte
Die Modalverben bilden die Vergangenheitsform für den Konjunktiv II mit hätte und Infinitiv.

Übung 1 Bilden Sie den Konjunktiv II.


a) du gehst f) ich verstand k) er muss verreisen p) ich wurde befördert
b) er singt g) ihr hörtet l) ich darf teilnehmen q) sie wurde gebeten
c) wir fahren h) du sahst m) sie kann sich irren r) wir wurden betrogen
d) ich bitte i) sie blieb n) du wirst erkannt s) es kann entdeckt werden
e) sie liest j) wir traten ein o) er wird verhaftet t) es musste erledigt werden

2.1.2. Funktionen
Irrealer Konditionalsatz
Übung 2 Bilden Sie einen irrealen Konditionalsatz.
Beispiel: Jan kommt nicht, weil er lernen muss. Wenn Jan nicht lernen müsste, käme er.
a) Paul findet das Hotel nicht, weil er keinen Stadtplan hat.
b) Der Gefangene flieht nicht, weil er keine Möglichkeit hat.
c) Maria isst nichts, weil sie keinen Appetit hat.
d) Christian macht sich Sorgen, weil sich seine Freundin nicht meldet.
e) Eva zögert, weil sie die Antwort nicht sicher weiß.
f) Karl findet keine Lösung, weil er nicht genug nachdenkt.
g) Du kannst mich nicht verstehen, weil du mir nicht zuhörst.
h) Du musst dich um alles kümmern, weil dein Kollege krank ist.

Übung 3 Ergänzen Sie die Sätze.


Beispiel: Wenn ich mehr Zeit hätte, läse ich ein Buch.
a) Wenn ich mehr Geld hätte, _________________________________________.
b) Wenn ich ein Auto besäße, ___________________________________________.
c) Wenn das Wetter besser wäre, ______________________________________.
d) Wenn ich krank wäre, _____________________________________________.

Übung 4 Bilden Sie einen irrealen Konditionalsatz.


Beispiel: Berlin - fahren Wenn ich Zeit gehabt hätte, wäre ich nach Berlin gefahren.
a) Supermarkt - gehen g) Zimmer - aufräumen
b) Museum - besichtigen h) Pakete - abholen
c) Fahrrad - reparieren i) Peter - warten
d) Wörter - lernen j) Fahrplan - sich erkundigen
e) Schuhe - putzen k) Seminar - teilnehmen
f) Film - sich ansehen l) Maria - sich unterhalten

8
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 5 Bilden Sie einen irrealen Konditionalsatz.


Beispiele: Er hatte keine Zeit. Deswegen blieb er nicht länger.
Wenn er Zeit gehabt hätte, wäre er länger geblieben.
Ich musste arbeiten. Daher konnte ich dich nicht besuchen.
Wenn ich nicht hätte arbeiten müssen, hätte ich dich besuchen können.
Leider ist zu schlampig gearbeitet worden. Deshalb musste alles neu gemacht werden.
Leider wurde zu schlampig gearbeitet. Deshalb musste alles neu gemacht werden.
Wenn nicht so schlampig gearbeitet worden wäre,
hätte nicht alles neu gemacht werden müssen.
a) Sie hat den Bus nicht mehr erreicht. Deshalb hat sie sich leider verspätet.
b) Er ist jeden Tag ins Kasino gegangen. Deshalb hat er so viel Geld verloren.
c) Sie hat den Termin versäumt. Daher ist sie in Schwierigkeiten geraten.
d) Sie sprach zu schnell. Deshalb konnte man sie leider nicht verstehen.
e) Die Alarmanlage funktionierte nicht. Daher konnten die Diebe das Fenster aufbrechen.
f) Er hat überhaupt nicht auf seine Sachen Acht gegeben. Deshalb ist er bestohlen worden.
g) Es fing heftig zu regnen an. Deshalb wurde das Konzert leider abgesagt.
h) Er missachtete den Rat des Arztes. Deshalb musste er leider operiert werden.
i) Die Arbeit war nicht abgeschlossen. Daher musste die Eröffnung verschoben werden.

Die Unterscheidung zwischen Realität und Irrealität

Übung 6 Bilden Sie einen irrealen Satz.


Beispiel: Ich hatte deine Adresse nicht. (ich - dich - besuchen)
Ich hatte deine Adresse nicht, sonst hätte ich dich besucht.
a) Max fühlte sich krank. (er - mitkommen)
b) Wir kannten den Weg. (wir - fragen)
c) Der Händler machte mir einen guten Preis. (ich - Wagen - nicht kaufen)
d) Die Maus musste schnell rennen. (sie - Katze - nicht entkommen)
e) Wir mussten umkehren. (wir - bei der Bergwanderung - in schlechtes Wetter - kommen)
f) Julia musste sich beeilen. (sie - Bus - verpassen)
g) Zwischen Köln und Frankfurt gab es eine Baustelle. (Zug - pünktlich sein)
h) Paul half mir. (ich - alles - alleine - machen - müssen)
i) Sie lieh mir Geld. (ich - Rechnung - nicht bezahlen - können)

Irrealer Wunschsatz
Der irreale Wunschsatz wird mit Konjunktiv II gebildet. Er muss mit doch, nur, bloß, doch nur ergänzt wer-
den. Hinter dem irrealen Wunschsatz steht ein Ausrufezeichen.
Wenn du mir doch helfen könntest!
Könntest du mir doch helfen!
Übung 7 Bilden Sie einen irrealen Wunschsatz.
Beispiel: Er lügt immer. Wenn er doch nicht immer lügen würde (löge)!
a) Ich finde keinen Parkplatz. h) Ihr lasst mich immer warten.
b) Du verstehst mich nicht. i) Sie muss leider sehr viel arbeiten.
c) Er spricht viel zu leise. j) Das Paket ist zu spät geliefert worden.
d) Ich habe keine schöne Wohnung gefunden. k) Ich wurde leider schlecht informiert.
e) Sie hat sich nicht erkundigt. l) Er konnte uns nicht helfen.
f) Er kann sich nicht entscheiden. m) Ich durfte sie nicht begleiten.
g) Ich kann leider nicht lange bleiben. n) Sie ließ sich einfach nicht helfen.

9
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Höflichkeit

Übung 8 Bilden Sie eine höfliche Frage.


Beispiel: Adresse - fragen Könntest du nach der Adresse fragen?
a) der Autoschlüssel - mir - geben
b) die Tür - schließen
c) ein Stuhl - mir - holen
d) meine Katze - sich kümmern
e) der Umzug - mir - helfen
f) das Geld - verzichten
g) meine Frage - antworten
h) das Singen - aufhören
i) billige Unterkünfte - sich erkundigen
j) die Arbeit - sich konzentrieren
k) die Erklärungen - fortfahren
l) die Abmachung - einwilligen

Übung 9 Bilden Sie einen Wunschsatz.


Beispiel: die Adresse - wissen Ich hätte gern die Adresse gewusst.
a) eine Zeitungsanzeige - aufgeben
b) ein Antrag - stellen
c) ein Flug - buchen
d) ein Wagen - mieten
e) die Rechnung - begleichen
f) der Vertrag - kündigen
g) der Kurs - sich anmelden
h) er - Geburtstag - gratulieren
i) das Seminar - teilnehmen
j) du - sprechen
k) andere Möglichkeiten - sich erkundigen
l) dieses Thema - meine Meinung sagen

Etwas ist beinahe geschehen

Übung 10 Antworten Sie mit der Vergangenheitsform von Konjunktiv II und fast oder beinahe!
Beispiel: Hast du die Arbeit geschafft? - Nein, aber beinahe hätte ich sie geschafft.
a) Hast du den Bus verpasst? f) Hat sie sich das Bein gebrochen?
b) Hast du das Spiel verloren? g) Ist er überrascht worden?
c) Bist du zu spät gekommen? h) Wurde sie verletzt?
d) Bist du betrogen worden? i) Musste er alles alleine machen?
e) Hast du den Computer verkauft? j) Musste er den gesamten Betrag erstatten?

Irrealer Vergleich
Übung 11 Bilden Sie einen irrealen Vergleich.
a) Es kommen keine hundert Gäste, aber du hast so viel gekocht.
b) Sie kennt mich noch nicht lange, aber sie begrüßt mich so herzlich.
c) Er ist kein Filmstar, aber er benimmt sich so.
d) Der Hund will mich nicht beißen, aber er sieht mich so an.
e) Er muss nicht morgen fertig sein, aber er arbeitet so schnell.
f) Der Stuhl ist stabil, aber er sieht nicht so aus.
g) Wir haben Zeit, aber du trinkst so schnell.
h) Es ging nicht um Leben oder Tod, aber er schrie so laut.

10
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Irrealer Konsekutivsatz
Übung 12 Bilden Sie einen irrealen Folgesatz mit so dass / sodass.
a) Es ist still. (man - eine Nadel - fallen - hören - können)
b) Er ist hungrig. (er - ein ganzes Hähnchen - essen - können)
c) Diese Schlange ist giftig. (man - durch ihren Biss - innerhalb einer Minute - sterben)
d) Dieses Bild ist teuer. (man - ein Haus - dafür - kaufen - können)
e) Er ist betrunken. (er - seinen Bruder - nicht mehr erkennen)
f) Es kamen viele Leute. (man - doppelt so viele Sitzplätze - benötigen)
g) Der Bus fuhr langsam. (ich - auch - zu Fuß gehen - können)

Übung 13 Bilden Sie eine irrealen Folgesatz mit zu ..., als dass.
Beispiel: Hast du das Angebot abgelehnt?
- Nein, das war viel zu interessant, als dass ich es abgelehnt hätte.
a) Kann Maria weiterarbeiten? - Nein, die ist viel zu müde, ...
b) Kannst du dir diese Wohnung leisten? Nein, die ist viel zu teuer, ...
c) Hat Ihnen der Ausflug gefallen? Nein, der war viel zu schlecht organisiert, …
d) Kannst du das lesen? - Nein, das ist viel zu klein gedruckt, ...
e) Kommt dein Kollege auch zu dem Fest? - Nein, der ist viel zu beschäftigt, ...
f) Willst du dich mit Paul unterhalten? - Nein, der ist viel zu langweilig, ...
g) Verstehen sie alles? - Nein, der Redner spricht viel zu schnell, ...

Subjektive Modalverben
vielleicht, eventuell, unter Umständen etc. Er könnte den 19-Uhr-Zug genommen haben.
wahrscheinlich, ich denke, ich glaube etc. Sie dürfte auch mitgefahren sein.
ziemlich sicher, fast sicher, beinahe sicher etc. Dann müsste er jeden Moment kommen.

Übung 14 Bilden Sie Sätze mit Modalverben.


Beispiel: Maria irrt sich wahrscheinlich. Maria dürfte sich irren.
a) Paul hat sich möglicherweise geirrt.
b) Wahrscheinlich hat er euch nicht erkannt.
c) Die Lieferung trifft mit ziemlicher Sicherheit spätestens nächste Woche ein.
d) Ich glaube, dass Klaus uns missverstanden hat.
e) Monika hat höchstwahrscheinlich bereits allen Bescheid gegeben.
f) Wahrscheinlich blieb sie länger.
g) Ich vermute, dass der Termin schon bald bekannt gegeben wird.
h) Unter Umständen ist das Konzept vollständig geändert worden.
i) Eventuell wurden die Teile an die falsche Adresse geliefert.
j) Ich glaube, dass der Fehler gefunden worden ist.
k) Vielleicht wurde die Tasche gestohlen.

Übung 15 Bilden Sie Sätze mit Modalverben.


a) Es wäre besser, wenn Paul sich genau erkundigen würde.
b) Es wäre besser, wenn du mehr Sport machen würdest.
c) Es wäre besser, wenn ihr pünktlicher kämet.
d) Es wäre besser, wenn du diese Information für dich behältst.
e) Es wäre besser, wenn Maria sich mit Paul einmal aussprechen würde.

Übung 16 Bilden Sie Sätze mit Modalverben.


a) Es wäre besser gewesen, wenn Paul sich genau erkundigt hätte.
b) Es wäre besser gewesen, wenn du pünktlich gekommen wärst.
c) Es wäre besser gewesen, wenn ihr den Vertrag gekündigt hättet.
d) Es wäre besser gewesen, wenn Julia ihnen nicht alles erzählt hätte.
e) Es wäre besser gewesen, wenn er sich von einem Spezialisten hätte untersuchen lassen.

11
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

2.2. Konjunktiv I
2.2.1. Bildung der Formen
Konjunktiv I Konjunktiv II
kaufen ich kaufe kaufte
du kaufest
er, sie, es kaufe
wir kaufen kauften
ihr kaufet
sie kaufen kauften

warten ich warte wartete


du wartest wartetest
er, sie, es warte
wir warten warteten
ihr wartet wartetet
sie warten warteten

fahren ich fahre führe


du fahrest
er, sie, es fahre
wir fahren führen
ihr fahret
sie fahren führen

wollen ich wolle


du wollest
er, sie, es wolle
wir wollen wollten
ihr wollet
sie wollen wollten

haben ich habe hätte


du habest
er, sie, es habe
wir haben hätten
ihr habet
sie haben hätten

werden ich werde würde


du werdest
er, sie, es werde
wir werden würden
ihr werdet würdet
sie werden würden

sein ich sei


du sei[e]st
er, sie, es sei
wir seien
ihr seiet
sie seien

2.2.2. Funktionen
Indirekte Rede

Übung 15 Setzen Sie in die indirekte Rede. Julia sagte mir:


Beispiel: „Ich verreise am Samstag.“ Julia sagte mir, dass sie am Samstag verreise.
a) „Meine Schwester kommt zu Besuch.“ f) „Ich habe meinen Wagen verkauft.“
b) „Mein Hund ist entlaufen.“ g) „Niemand holte mich vom Flughafen ab.“
c) „Ich muss noch einen Brief schreiben.“ h) „Mein Bruder hat den Bus verpasst.“
d) „Die Prüfung war ziemlich schwierig.“ i) „Der Flug dauerte über zwölf Stunden.“
e) „Mein Urlaub war total verregnet.“ j) „Klaus musste sich einen Anwalt nehmen.“

Übung 16 Setzen Sie in die indirekte Rede.


a) Karl sagt: „Ich will meiner Schwester beim Umzug helfen.“
b) Julia sagt: „Ich muss meine Uhr reparieren lassen.“
c) Robert sagt: „Ich habe meinen Regenschirm verloren.“
d) Monika sagt: „Ich will mir ein neues Bücherregal besorgen.“
e) Thomas sagt: „Ich bin mit meiner Arbeit überhaupt nicht zufrieden.“

12
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 17 Setzen Sie in die indirekte Rede. Paula fragt Max:


Beispiel: „Willst du bald abreisen?“ Paula fragt Max, ob er bald abreisen wolle.
a) „Wo warst du gestern Abend?“
b) „Kannst du mich gegen acht anrufen?“
c) „Gehst du am Wochenende in die Disco?“
d) „Hast du Klaus im Krankenhaus besucht?“
e) „Wann hast du Horst zuletzt gesehen?“
f) „Willst du ein Eis?“
g) „Wirst du dich an der Universität einschreiben?“
h) „Hast du deinen Wagen schon verkauft?“
i) „Wann bist du gestern nach Hause gegangen?“
j) „Warum hast du dich nicht verabschiedet?“
k) „Musst du den Wagen in die Werkstatt bringen?“
l) Hast du dir alle Räume ansehen dürfen?

Übung 18 Setzen Sie in die indirekte Rede. (Konjunktiv I oder II?) Der Journalist berichtet:
a) „Man beabsichtigt eine Verschiebung des Treffens.“
b) „Man einigte sich über verschiedene Punkte.“
c) „Man suchte nach einer akzeptablen Lösung.“
d) „Man blieb bei der ursprünglichen Konzeption.“
e) „Man musste einiges ändern.“
f) „Die Delegation reiste vorzeitig ab.“
g) „Die Konkurrenten protestierten heftig.“
h) „Manche lehnten den Kompromiss ab.“
i) „Einige Teilnehmer entschlossen sich zur Abreise.“
j) „Manche Leute müssen überzeugt werden.“
k) „Die Verhandlungen wurden abgeschlossen.“

Übung 19 Maria fragt Max:


a) „Wo lässt du deinen Wagen reparieren?“
b) „Willst du deine Wohnung renovieren?“
c) „Hilfst du mir bei der Steuererklärung?“
d) „Hast du diesen Text schon gelesen?“
e) „Wann hast du deinen Bruder besucht?“
f) „Magst du Erdbeerkuchen?“
g) „Wirst du den Mietvertrag unterschreiben?“
h) „Kam dein Bruder zu spät?“
i) „Lässt sich deine Schwester scheiden?“
j) „Denkst du über meinen Vorschlag nach?“
k) „Brachte dein Gast Wein mit?“
l) „Darfst du keinen Alkohol mehr trinken?“
m) „Bist du schon einmal auf Kreta gewesen?“
n) „Willst du mir nicht beistehen?“

Übung 20 Setzen Sie in die indirekte Rede! Der Trainer sagt zum Spieler:
a) „Lauf schneller!“ d) „Wiederhole diese Übung!“
b) „Hol den Ball!“ e) „Spiel defensiver!“
c) „Trink kein Bier!“ f) „Lass dir nicht so viel Zeit!“

Übung 21 Setzen Sie in die indirekte Rede! Paul bat mich:


a) „Ruf mich doch mal an!“
b) „Lass mich mal allein!“
c) „Sei doch nicht so laut!“
d) „Bring mir doch eine Flasche Wein mit!“
e) „Hol mich bitte vom Bahnhof ab!“
f) „Achte auf deine Gesundheit!“

13
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

3. Nebensatz - kausal, konditional, konzessiv, modal, konsekutiv, tempo-


ral, adversativ
Ein Nebensatz (NS) ist inhaltlich nicht vollständig.

Position I Prädikat HS

Wenn die Arbeit erledigt ist, ruft sie mich sofort an.
ruft mich Maria sofort an.
Konjunktion Subjekt Prädikat

Er konnte mich nicht besuchen, weil er am Wochenende hat arbeiten müssen.


Sie entschuldigte sich, weil sie mir nicht hat umziehen helfen.
Ich habe gehört, dass der Plan gründlich hat überarbeitet werden müssen.

3.1. Kausale Nebensätze


Übung 1 Bilden Sie kausale Nebensätze.
Beispiel: Warum erhielt sie ein Geschenk? - Sie arbeitet schon seit 30 Jahren für die Firma.
Sie erhielt ein Geschenk, weil sie schon seit 30 Jahren für die Firma arbeitet.
a) Warum konntest du mir nicht Bescheid geben? - Ich hatte deine Nummer nicht.
b) Warum darf das Haus nicht betreten werden? - Der Besitzer hat es verboten.
c) Warum hat sich der Laborant geärgert? - Er hat den Versuch wiederholen müssen.
d) Warum wurde er verhaftet? - Man verdächtigt ihn des Mordes.
e) Warum kam es zu der Explosion? - Ein Bagger beschädigte eine Gasleitung.
f) Warum flüchten die Leute ins Landesinnere? - Ein Wirbelsturm nähert sich der Küste.
g) Warum hat der Zeuge gelogen? - Er hat seinem Bekannten helfen wollen.
h) Warum gab man das Bauvorhaben auf? - Es hatte wütende Proteste gegeben.
i) Warum sind Fertiggerichte ungesund? - Sie enthalten zu wenig Vitamine und zu viel Fett.

Übung 2 Bilden Sie kausale Nebensätze.


Beispiel: Text korrigieren Ich habe keine Zeit, weil der Text noch korrigiert werden muss.
a) Fenster putzen c) Karten absenden e) Müll wegbringen g) Party vorbereiten
b) Ware prüfen d) Geschenk einpacken f) Wäsche waschen h) Kunden anrufen

Übung 3 Bilden Sie kausale Nebensätze.


Beispiel: Warum macht Paul den Ausflug nicht mit? - sich am Fuß verletzen
Paul macht den Ausflug nicht mit, weil er sich am Fuß verletzt hat .
a) Warum hast du nicht geantwortet? - dich nicht hören
b) Warum hat Max sich verspätet? - Bus verpassen
c) Warum ziehst du aus dieser Wohnung aus? - zu dunkel sein
d) Warum hat Robert die Blumen gekauft? - Rita Geburtstag haben
e) Warum hat Julia sich so geärgert? - Experiment misslingen.
f) Warum fährt Eva nicht in Urlaub? - krank werden
g) Warum entschuldigst du dich? - Fehler machen

Übung 4 Bilden Sie Sätze im Perfekt.


Beispiel: Ich musste die Arbeit noch erledigen.
Ich hatte keine Zeit, weil ich die Arbeit noch habe erledigen müssen.
a) Ich musste noch die Tiere füttern. e) Ich musste noch das Regal aufbauen.
b) Ich musste noch den Keller aufräumen. f) Ich musste noch das Fest vorbereiten.
c) Ich musste noch die Hemden bügeln. g) Ich musste noch die Kartoffeln schälen.
d) Ich musste noch das Zimmer streichen. h) Ich musste noch die Einladungen schreiben.

14
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 5 Bilden Sie Nebensätze.


a) Aufgrund seines respektlosen Verhaltens wurde er kritisiert.
Er wurde kritisiert, ________________ so respektlos ______________.
b) Dank seiner Hilfe schafften wir die Arbeit sehr schnell.
________ er uns ______, schafften wir die Arbeit sehr schnell.
c) Wegen ihres geringen Gewichts werden im Flugzeugbau Kunststoffe verwendet.
Im Flugzeugbau verwendet man Kunststoffe, __________ wenig _________.
d) Der Unfall ereignete sich aufgrund eines Defekts im Navigationssystem.
Der Unfall ereignete sich, ____________ Navigationssystem defekt _________.
e) Infolge der ständigen Überfischung der Meere ging die Zahl der Fische stark zurück.
Die Zahl der Fische ging stark zurück, _____ die Meere ständig ____________________.
f) Aufgrund des Ausfalls des Kühlsystems kam es zu einer Katastrophe.
______ das Kühlsystem _____________________, kam es zu einer Katastrophe.
g) Wegen steigender Arbeitslosenzahlen verschärfen sich die Probleme.
__________ Arbeitslosenzahlen ________________, verschärfen sich die Probleme.
h) Dank der genauen Beschreibung eines Passanten wurde der Täter identifiziert.
Der Täter wurde identifiziert, _____________________________________________.
i) Infolge des Verlustes seines Arbeitsplatzes kam er in enorme Schwierigkeiten.
Er kam in enorme Schwierigkeiten, _______ er _______________________________.

Niemand betrog mich. ⇒ Ich wurde nicht betrogen. - Ich bin froh, weil ich nicht betrogen wurde.
Man glaubte mir nicht. ⇒ Es wurde mir nicht geglaubt. - Ich ärgere mich, weil mir nicht geglaubt wurde.
Man dachte an mich. ⇒ Es wurde an mich gedacht. - Ich bin glücklich, weil an mich gedacht wurde.

Übung 6 Bilden Sie kausale Nebensätze im Passiv.


Beispiel: anrufen Niemand rief mich an. - Ich bin sauer, weil ich nicht angerufen wurde.
a) einladen d) unterstützen g) gratulieren j) denken
b) abholen e) helfen h) vertrauen k) diskutieren
c) benachrichtigen f) zustimmen i) sprechen l) warten

3.2. Konditionale Nebensätze


Übung 7 Verbinden Sie die Sätze.
Beispiel: Wollen Sie gut essen? Dann sollten Sie in den Ratskeller gehen.
Wenn Sie gut essen wollen, [dann] sollten Sie in den Ratskeller gehen.
a) Brauchen Sie einen guten Anwalt? Dann kann ich Ihnen einen Rat geben.
b) Suchen Sie eine Arbeit? Dann sollten Sie sich bei dieser Firma bewerben.
c) Wollen Sie heute ins Kino gehen? Dann kann ich Sie begleiten.
d) Gefällt Ihnen klassische Musik? Dann sollten Sie dieses Konzert besuchen.
e) Besitzen Sie kostbaren Schmuck? Dann sollten Sie eine gute Versicherung abschließen.
f) Fühlen Sie sich erschöpft? Dann sollten Sie eine Pause machen.

Übung 8 Bilden Sie konditionale Nebensätze.


Beispiel: Sie sollten sich beeilen. Sonst verpassen Sie den Bus.
Wenn Sie sich nicht beeilen, verpassen Sie den Bus.
a) Sie sollten sich ausgewogener ernähren. Sonst bekommen Sie gesundheitliche Probleme.
b) Sie sollten alles aufschreiben. Sonst vergessen Sie vielleicht etwas Wichtiges.
c) Sie sollten sich frühzeitig anmelden. Andernfalls sind alle Plätze belegt.
d) Sie sollten sich gründlich informieren. Andernfalls unterläuft Ihnen vielleicht ein Fehler.
e) Sie sollten sich wärmer anziehen. Sonst erkälten Sie sich womöglich.
f) Sie sollten die Instruktionen lesen. Sonst können Sie das Gerät nicht richtig bedienen.
g) Sie sollten mehr Sport treiben. Andernfalls bekommen Sie Kreislaufprobleme.
h) Sie sollten den Vertrag genau lesen. Sonst verlieren Sie womöglich eine Menge Geld.

15
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 9 Bilden Sie Nebensätze.


a) Bei starkem Sturm kann das Flugzeug heute Nachmittag nicht starten.
________ heute Nachmittag _______________, kann das Flugzeug nicht starten.
b) Bei hoher Luftfeuchtigkeit bekomme ich immer Kopfschmerzen.
______ die Luft sehr ______________, bekomme ich immer Kopfschmerzen.
c) Bei Reklamationen können Sie sich an den Abteilungsleiter wenden.
_____ Sie etwas __________________, können Sie sich an den Abteilungsleiter wenden.
d) Auf Wunsch können wir Ihnen das Sofa auch in grün liefern.
Wenn ________________________, können wir Ihnen das Sofa auch in grün liefern.
e) Mit deiner Erlaubnis setze ich mich hierher.
_______ du es ______________, setze ich mich hierher.
f) Frischen Fisch gibt es in diesem Restaurant nur auf Vorbestellung.
Frischen Fisch gibt es in diesem Restaurant nur, _________________ vorbestellt.
g) Bei Bestellung einer größeren Menge können Sie Rabatt bekommen.
___________________________ Menge ____________, können Sie Rabatt bekommen.
h) Bei andauernder Trockenheit werden die Wasservorräte knapp.
___________ Trockenheit _____________, werden die Wasservorräte knapp.
i) Beim Auftreten von Problemen müssen Sie den Chef informieren.
_______ Probleme _____________, müssen Sie den Chef informieren.
j) Bei Verlust Ihrer Karte müssen Sie sofort die Bank verständigen.
______ Sie ______ Karte ______________, müssen Sie sofort die Bank verständigen.

Möglichkeiten, um Bedingungen auszudrücken


Übung 10 Ergänzen Sie die Sätze. Benutze vorausgesetzt - angenommen - es sei denn.
a) Natürlich fährt er nach Rom, _________________, er wird krank.
b) Ich fahre im Juni auch nach Rom, _________________, ich bekomme Urlaub.
c) _________________, die Polizei hält ihn an, so verliert er den Führerschein.
d) _________________, du hilfst mir, so bin ich bereit, das Treffen zu organisieren.
e) Natürlich helfe ich dir, _________________, du lässt dir helfen.
f) Die Fahrt dauert ungefähr zwei Stunden, _________________, es ist sehr viel Verkehr.
g) _________________, der Benzinpreis steigt weiter, dann verkaufe ich mein Auto.
h) Ich will nicht nach Köln fahren, _________________, du fährst mit.

3.3. Konzessive Nebensätze


Übung 11 Bilden Sie konzessive Nebensätze mit obwohl.
Hauptsatz Nebensatz
a) Paula blieb nicht in Rom. Sie hatte es Marco versprochen.
Sie hat anfänglich zwei Wochen bleiben wollen.
b) Max änderte seine Lebensweise nicht. Der Arzt hatte es ihm dringend empfohlen.
Er hat schon zweimal operiert werden müssen.
c) Der Angeklagte wurde freigesprochen. Er ist am Tatort gesehen worden.
Viele Leute waren von seiner Schuld überzeugt.
d) Er wollte nicht nach Hause gehen. Er war schon ziemlich betrunken.
Er hat am nächsten Tag früh aufstehen müssen.
e) Karin konnte nicht einschlafen. Sie hatte eine Schlaftablette genommen.
Sie war wirklich todmüde.
f) Maria lud auch Robert ein. Sie hatte sich neulich sehr über ihn geärgert.
Er hatte sie schon oft im Stich gelassen.
g) Man will eine neue Stadthalle bauen. Die Stadt hat viele Schulden.
Viele Bürger sind dagegen.

16
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 12 Bilden Sie Nebensätze.


a) Trotz unserer guten Vorbereitung ging einiges schief.
___________ wir uns gut ___________________________, ging einiges schief.
b) Ungeachtet seines großen Erfolges war er nicht zufrieden.
___________ er großen ______________________, war er nicht zufrieden.
c) Trotz des günstigen Angebots wollte er den Wagen nicht kaufen.
____________ das Angebot __________________, wollte er den Wagen nicht kaufen.
d) Mein Anwalt kannte den Fall. Dennoch wollte er nichts darüber sagen.
__________________ den Fall ________, wollte er nichts darüber sagen.
e) Trotz seiner Verletzung versuchte er aufzustehen.
_______________ verletzt ______, versuchte er aufzustehen.
f) Gegen den Widerstand der Bevölkerung will man das Atomkraftwerk bauen.
Man will das Atomkraftwerk bauen, _________ die Bevölkerung ___________________.

3.4. Modale Nebensätze


Übung 13 Bilden Sie modale Nebensätze mit indem oder dadurch dass.
a) Durch hartes Training konnte sie ihre Leistungen erheblich verbessern.
Sie konnte ihre Leistungen erheblich verbessern, ___________________________.
b) Mit lautem Schreien machte er die Leute auf sich aufmerksam.
Er machte die Leute auf sich aufmerksam, _____________________________.
c) Durch Einnahme dieser Arznei können Sie sich vor der Krankheit schützen.
Sie können sich vor der Krankheit schützen, _______________________________.
d) Mit dem Erlass neuer Vorschriften will die Regierung das Problem entschärfen.
Die Regierung will das Problem entschärfen, __________________________________.
e) Durch die Entwicklung neuer Motoren soll die Luftverschmutzung vermindert werden.
Man will die Luftverschmutzung vermindern, _________ man ______________________.
f) Durch eine Erweiterung des Parks will man dessen Attraktivität erhöhen.
Man will die Attraktivität des Parks erhöhen, ____________ ihn ________________.
g) Durch die Verteilung von Flugblättern versuchte man die Bevölkerung zu informieren.
Man versuchte die Bevölkerung zu informieren, ______________________________.
h) Durch langsameres Fahren kann man eine Menge Benzin sparen.
Man kann eine Menge Benzin sparen, _______________________________.
i) Nur durch die Aufnahme eines Kredits konnte man die Rechnung begleichen.
Man konnte die Rechnung nur begleichen, _____________________________.
j) Durch den Einsatz von Düngemitteln wollte man die Produktion steigern.
Die Produktion sollte gesteigert werden, _____________________________.
k) Mit intensiven Diskussionen erreichte man ein gutes Verhandlungsergebnis.
Man erreichte ein gutes Verhandlungsergebnis, ________________________________.
l) Durch sorgfältige Pflege des Geräts kann man seine Lebensdauer verlängern.
Man kann die Lebensdauer des Geräts verlängern, ____________________________.
m) Durch gutes Zureden versuchte sie ihn zu beruhigen.
Sie versuchte ihn zu beruhigen, _______________________________.

17
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

3.5. Konsekutive Nebensätze


Übung 14 Verbinden Sie die Sätze.
a) Es wurde plötzlich dunkel. Man konnte die Hand vor Augen nicht mehr sehen.
b) Sie hatte die ganze Nacht Zahnschmerzen. Sie konnte kein Auge schließen.
c) Der Passant war betrunken. Er wankte von einer Seite zur anderen.
d) Die Mannschaft erkannte den Fehler. Eine Katastrophe konnte verhindert werden.
e) Die Firma geriet in Schwierigkeiten. Viele Angestellte mussten entlassen werden.
f) Sie schlug den Kragen der Jacke hoch. Ihre Ohren waren vor der Kälte geschützt.
g) Er erzählte unheimliche Geschichten. Seinen Zuhörern stockte der Atem.
h) Der Patient erhielt starke Medikamente. Er schlief fast die ganze Zeit.
i) Jakob lachte laut. Die Kinder im Nebenzimmer wachten auf.
j) Das Flugzeug beschleunigte plötzlich. Einige Passagiere gerieten in Panik.

3.6. Temporale Nebensätze mit wenn - als


Übung 15 Verbinden Sie die Sätze mit wenn oder als.
Beispiel: Wann machte er seinen Führerschein? (er - bereits fünfzig Jahre - alt - sein)
Er machte seinen Führerschein, als er bereits fünfzig Jahre alt war.
a) Wann hast du deine Freunde zuletzt gesehen? (ich - neulich - in München - sein)
b) Wann willst du deine Schwester besuchen? (sie - Geburtstag - haben)
c) Wann entdeckte Kolumbus Amerika? (er - ein Seeweg - nach Indien - suchen)
d) Wann brachte sie immer Wein mit? (sie - aus Spanien - zurückkommen)
e) Wann wurde J.F. Kennedy ermordet? (er - 1963 - durch Dallas - fahren)
f) Wann wurde der Bankräuber verhaftet? (er - gerade - die Bank - verlassen - wollen)
g) Wann ging er endlich zum Zahnarzt? (er - die Schmerzen - nicht mehr - ertragen - können)
h) Wann entdeckte Fleming das Penicillin? (er - 1928 - in einem Londoner Hospital - arbeiten)
i) Wann entdeckte man den Schaden? (man - eine Routinekontrolle - durchführen)
j) Wann sang er immer sehr laut? (er - zu viel - getrunken haben)
k) Wann wurde ihm schlecht? (er - eine Seereise - unternehmen)
l) Wann traf er den Fremden erneut? (er - kurz darauf - wieder ins Gasthaus - kommen)
m) Wann war sie sehr traurig? (sie - letzte Woche - von ihren Freunden - sich verabschieden)
n) Wann muss man an der Grenze sehr lange warten? (man - zu Ferienbeginn - reisen)
o) Wann kam es zu Protestaktionen? (die Firma - Massenentlassungen - ankündigen)
p) Wann kann man die Berge sehr gut sehen? (Wind - von Süden - wehen)
q) Wann jammert Paul über seine schlechte Gesundheit? (man - ihn - treffen)
r) Wann jubelten die Zuschauer? (die eigene Mannschaft - ein Tor - schießen)
s) Wann will er nach Australien? (er - seine Diplomarbeit - beendet haben)

Übung 16 Bilden Sie Nebensätze.


a) Bei ihrer letzten Südamerikareise lernte sie Carlos kennen.
_________ letztes Mal durch Südamerika ________, lernte sie Carlos kennen.
b) Bei jeder Party betrank sich Klaus hoffnungslos.
____________ eine Party ______, betrank sich Klaus hoffnungslos.
c) Bei der Untersuchung stellte man fest, dass er kerngesund war.
_________ untersucht __________, stellte man fest, dass er kerngesund war.
d) Bei jedem lauten Geräusch zuckte sie zusammen.
____________ sie ein lautes Geräusch _________, zuckte sie zusammen.
e) Beim zweiten Versuch gelang ihr das Experiment einwandfrei.
__________ es zum zweiten Mal __________, gelang ihr das Experiment einwandfrei.
f) Bei jeder sich bietenden Gelegenheit versuchte sie, ihre Geschichte zu erzählen.
___________ sich eine Gelegenheit ______, versuchte sie, ihre Geschichte zu erzählen.
g) Bei dem Flugzeugabsturz kamen alle Passagiere und die Crew ums Leben.
______ das Flugzeug _____________, kamen alle Passagiere und die Crew ums Leben.

18
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

3.7. Temporale Nebensätze mit


nachdem- sobald / bevor - ehe / während - solange
HS NS (nachdem)
Präsens Perfekt
Präteritum Plusquamperfekt

HS NS (bevor)
Präsens/Perfekt Präsens
Präteritum/Plusquamperfekt Präteritum

Übung 17 Verbinden Sie die Sätze mit nachdem, bevor oder während.
Nebensatz Hauptsatz
Beispiel: Sie
hatte schon zwei Tassen Mokka getrunken. Sie bestellte noch eine.
Nachdem sie schon zwei Tassen Mokka getrunken hatte, bestellte sie noch eine.
Nebensatz Hauptsatz

a) Sie verließen das Haus. Sie hatten alle Fenster und Türen geschlossen.
b) Er duschte sich. Er pfiff leise ein Liedchen.
c) Die Gäste hatten sich beschwert. Man verbesserte den Service.
d) Der Zug rollte aus dem Bahnhof. Viele standen auf dem Bahnsteig und winkten.
e) Die Leute kamen in den Saal. Die Musiker stimmten ihre Instrumente.
f) Michael betrat das Restaurant. Seine Zigarette hatte er ausgemacht.
g) Der Dirigent verbeugte sich. Das Publikum klatschte frenetisch.
h) Das Buschfeuer erreichte die Stadt. Die Leute waren evakuiert worden.
i) Das Museum wurde renoviert. Es blieb geschlossen.
j) Das Unwetter hatte nachgelassen. Wir setzten unsere Wanderung fort.
k) Wir hatten ein paar Bier getrunken. Er wollte seinen Wagen in die Garage stellen.
l) Ich verließ das Lokal wieder. Ich hatte drei Stunden gewartet.
m) Sie studierte in München. Sie lernte ihren Mann kennen.

Übung 18 Bilden Sie Nebensätze.


a) Nach Beendigung der Arbeit legte er die Akten in den Schreibtisch.
_____________ die Arbeit __________________, legte er die Akten in den Schreibtisch.
b) Sie muss vor dem Frühstück noch die Katze füttern.
__________ sie _________________, muss sie noch die Katze füttern.
c) Vor seiner Reise muss er sich noch gründlich informieren.
_______ er _______________, muss er sich noch gründlich informieren.
d) Während der Prüfung darf kein Wort gesprochen werden.
__________________________ dauert, darf kein Wort gesprochen werden.
e) Vor der Explosion der Bombe, waren alle Häuser evakuiert worden.
_______ die Bombe __________________, waren alle Häuser evakuiert worden.
f) Zeit seines Aufenthalts im Ausland war er für eine Handelsfirma tätig.
______________ sich im Ausland ____________, war er für eine Handelsfirma tätig.
g) Nach der Beseitigung aller Probleme, konnte man mit der Arbeit beginnen.
________ man _____ Probleme _______________, konnte man mit der Arbeit beginnen.
h) Vor Sonnenuntergang möchte ich den Campingplatz erreichen.
Ich möchte den Campingplatz erreichen, _______ die Sonne _______________.
i) Nach Verlassen des Bahnhofs bemerkte er, dass sein Geld weg war.
________ den Bahnhof ____________________, bemerkte er, dass sein Geld weg war.

19
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

3.8. Temporale Nebensätze mit seit[dem]/bis


Übung 19 Verbinden Sie die Sätze mit seit[dem] oder bis.
Beispiel: Horst betrinkt sich täglich. Seine Frau ist mit dem Nachbarn weggelaufen.
Horst betrinkt sich täglich, seit seine Frau mit dem Nachbarn weggelaufen ist.
a) Die Straße bleibt gesperrt. Die Bauarbeiten sind beendet.
b) Seine Tante liegt im Krankenhaus. Er besucht sie dort täglich.
c) Er hat sich das Motorrad gekauft. Er ist noch nie damit gefahren.
d) Mein Vetter besucht mich nicht mehr. Wir haben uns einmal heftig gestritten.
e) Man dachte über die Probleme nach. Man fand schließlich eine Lösung.
f) Er arbeitet in einer Münchner Firma. Er hat sein Studium beendet.
g) Sie erklärte ihm das Problem immer wieder. Er verstand es schließlich.
h) Sie organisiert alle Treffen der Firmenleitung. Sie ist ständig auf Reisen.
i) Er hat sich einen Computer gekauft. Er sitzt den ganzen Tag davor.
j) Ich blieb zu Hause. Karl rief schließlich doch noch an.

Übung 20 Bilden Sie Nebensätze!


a) Seit dem Bau der neuen Autobahn gibt es hier viel mehr Verkehr.
_____ man __________ Autobahn __________________, gibt es hier viel mehr Verkehr.
b) Bis zur Ankunft des Flugzeuges saß ich in der Wartehalle.
_____ das Flugzeug ____________, saß ich in der Wartehalle.
c) Bis zum Beginn des Fußballspiels spielte eine Musikkapelle.
_____ das _________________________, spielte eine Musikkapelle.
d) Seit ihrer Rückkehr aus Spanien habe ich sie noch nicht gesehen.
__________ aus Spanien ______________________, habe ich sie noch nicht gesehen.
e) Seit Eröffnung der Ausstellung waren über 100.000 Besucher im Museum.
_____ die Ausstellung __________________, waren über 100.000 Besucher im Museum.

3.9. Adversative Nebensätze


Übung 21
Beispiel: Heute regnet es. Gestern dagegen schien die Sonne.
Während es heute regnet, schien gestern die Sonne.
a) Robert fährt immer mit dem Auto. Julia dagegen nimmt immer den Bus.
b) Der Inn kommt aus der Schweiz. Die Donau dagegen kommt aus dem Schwarzwald.
c) Passau ist eine Kleinstadt. Frankfurt dagegen ist eine Großstadt.
d) Max geht gerne ins Restaurant. Thomas dagegen kocht lieber selbst.
e) Im Juli ist es meist sehr trocken. Im April dagegen regnet es häufig.
f) Morgens bist du immer sehr müde. Am Abend dagegen bist du immer sehr munter.
g) Am Meer mache ich gerne Urlaub. In die Berge dagegen fahre ich nicht so gern.
h) Mit Maria kann ich mich gut unterhalten. Martin dagegen finde ich sehr langweilig.

Übung 22
Beispiel: Heute esse ich keine Schokolade mehr, aber früher aß ich viel Schokolade.
Während ich früher viel Schokolade aß, esse ich heute keine mehr.
a) Heute führt er ein ruhiges Leben, aber früher hatte er immer viel Stress.
b) Heute ist sie sehr reich, aber früher konnte sie kaum die Miete bezahlen.
c) Heute sind die Leute sehr hektisch, aber früher war das Leben ruhiger.
d) Heute geht es nur um den Profit, aber früher waren auch die Arbeiter wichtig.
e) Heute sehen viele Leute nur fern, aber früher haben sie auch mal ein Buch gelesen.

20
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

4. Attribute
Attribute (Beifügungen) geben nähere Informationen zu einem Bezugswort. Sie sind keine eigenständigen
Satzglieder, sondern Teile von Satzgliedern.
Rechtsattribute (hinter dem Bezugswort) können bei Pronomen, Adverbien, Nomen stehen.
Linksattribute (vor dem Bezugswort) können bei Adjektiven, Partizipien, Adverbien, Nomen stehen.

4.1. Attribute bei Pronomen


Attribute bei Pronomen sind Rechtsattribute.

Übung 1 Ergänzen Sie die Sätze.


a) Viele _________________(unsere Nachbarschaft) haben einen Zweitwagen.
b) Jedes ________________ (seine Bücher) ist ein Bestseller.
c) Eine ____________ (beide Damen) winkte aus dem Zugfenster.
d) Viel _____________ (sehen) gab es nicht bei dem Fest gestern Abend.
e) Mit einem _______________ (Männer) habe ich gesprochen.
f) Wer _________ (ihr) hat den Unfall gesehen?
g) Vor der Abreise kaufte ich mir etwas _____________ (lesen).
h) Wollte jemand _______________ (Reisegruppe) die Burg besichtigen?
i) Dieser Mann ist bei der Polizei niemand ______________ (unbekannt).
j) Viele _______________ (diese Region) sind emigriert.
k) Keines ___________________ (diese Kunstwerke) gefällt mir.
l) Wir haben alle keine Zeit. Niemand _______ (wir) kann das erledigen?
m) Welches _________________ (diese Hotels) empfiehlst du mir?.
n) Es gibt viele Kandidaten, aber nur einer ____________(sie) kann gewinnen.
o) Zum Geburtstag bekam er immer etwas ______________ (Anziehen) geschenkt.

4.2. Attribute bei Adverbien


Attribute bei Adverbien sind Links- oder Rechtsattribute.

Übung 2 Welches Attribut passt wo?


a) Wir spielten früher immer dort, ... 1. ganz
b) Die wenigen Besucher saßen hinten ... 2. fast
c) Man hört ... wieder von solchen Geschichten. 3. am Fluss
d) Bald, ..., muss man die Arbeit unterbrechen. 4. ziemlich
e) Sie hat ... früh mit dem Training begonnen. 5. nachdem alle Reden beendet waren
f) Er stand auf dem Hügel ... oben und winkte. 6. immer
g) Unten ... stehen ein paar schöne Häuser. 7. wo jetzt die große Baustelle ist.
h) Da, ..., steht ein Denkmal. 8. wenn es zu kalt wird
i) Anschließend, ..., begann das Festessen. 9. im Saal
j) Er war sein ganzes Leben ... niemals krank. 10. wo alles begann

21
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

4.3. Attribute bei Adjektiven und Partizipien1


Attribute bei Adjektiven und Partizipien sind Linksattribute.
Steht das Adjektiv selbst als Linksattribut vor einem Nomen, muss es dekliniert werden, das Linksattribut
des Adjektivs bleibt aber in diesen Fällen unverändert.

Übung 3 Ergänzen Sie die Wörter und die Endungen. (z. T. sind mehrere Lösungen möglich.)
lange - häufig - schlecht - wohl - typisch - offen - kürzlich - weit - sehr - völlig - kaum - äußerst
a) ein ___________ verbreitet___ Irrtum.
b) eine ___________ ausgesprochen___ Verdächtigung
c) ein ___________ erwartet___ Besuch
d) eine ___________ gefährlich___ Situation.
e) ein ___________ veröffentlicht___ Bericht
f) ein ___________ erzogen___ Kind
g) eine ___________ deutlich___ Aussprache
h) ein ___________ bayerisch___ Essen
i) ein ___________ kaputt___ Fahrrad
j) ein ___________ überlegt___ Plan
k) ein ___________ lösbar___ Rätsel
l) eine ___________ gestellt___ Frage
m) ein ___________ bezahlt___ Job
n) ein ___________ ehrlich___ Mensch
o) eine ___________ überraschend___ Reaktion

Übung 4 Ergänzen Sie die Präpositionen und die Endungen.


a) Ich möchte bitte mit der ______ die Organisation verantwortlich___ Person sprechen.
b) Können Sie zwei ______ diesem Schriftsteller verfasst___ Werke nennen?
c) Einige ______ Australien lebend___ Schlangen sind extrem giftig.
d) Der ______ dem Service unzufrieden___ Gast beschwerte sich.
e) Er nannte mir alle ______ die Prüfung wichtig___ Themen.
f) Die ______ die politische Lage des Landes beunruhigt___ Touristen reisten früher ab.
g) ______ dem Fußballspiel enttäuscht___ Fans beschimpften die Mannschaft.
h) Diese ______ Traditionen reich___ Region soll touristisch erschlossen werden.
i) Viele einst ______ dieser Region ansässig___ Firmen sind abgewandert.
j) Er sprach mit einem ______diese Organisation tätig___ Mitarbeiter.
k) Sie sollten einen _______ den Sicherheitsvorschriften vertraut___ Kollegen fragen.
l) Einige ______ der Tagung teilnehmend___ Delegierte reisten früher ab.
m) Diese ______ neusten Berechnungen basierend___ Zahlen sind erschreckend.
n) Besonders für Kleinkinder sind ______ Pestiziden belastet___ Lebensmittel bedenklich.
o) Für viele ______ Allergien leidend___ Menschen gibt es wenig Hilfe.
p) ______ diese Entwicklung beunruhigt___ Experten schlagen Alarm.
1)
vgl. dazu auch Partizipialkonstruktionen

22
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

4.4. Attribute bei Nomen


Attribute bei Nomen sind Links- oder Rechtsattribute.

Übung 5 Ergänzen Sie die Endungen.


Für eine freiheitlich___ Gesellschaft
Unsere Pressefreiheit ist eine noch recht jung___ Errungenschaft. Historisch betrachtet überwiegt
die dunkl__ Zeit der Zensur. Sie war über lang___ Jahrhunderte hinweg ein zentral___ Mittel für
alle autoritär___ Kräfte, egal ob Staat oder Kirche, gegen unliebsam___ Kritiker vorzugehen. Eine
Verbrennung philosophisch___ Schriften ist schon aus dem antik___ Griechenland im fünft___
Jahrhundert v. Chr. überliefert. Zensur ist aber auch in der heutig___ Zeit keineswegs abgeschafft.
In Deutschland können vor allem Meinungsäußerungen oder Abbildungen, die in sittlich__ oder re-
ligiös___ Hinsicht gegen ein geltend___ Gesetz verstoßen, zensiert werden. Enthalten Musik-
stücke, Filme, Comics oder Computerspiele menschenverachtend___ Szenen, kommen sie auf
den Index, das Verzeichnis verboten___ Werke. Sie dürfen dann nicht an Jugendliche unter 18
Jahren verkauft werden.

Übung 6
Beispiel: der Mann, von dem ich dir erzählt habe.
a) die Leute, __________ ich über die Feier gesprochen habe
__________ mir gratuliert haben
__________ ich gratuliert habe

b) der Ausflug, __________ wir sehr interessant finden


__________ uns sehr interessant erscheint
__________ wir gerne teilnehmen möchten

c) das Mädchen, _________ seine Tasche verloren hatte


_________ wir uns bedankt haben
_________ wir die Adresse des Ladens aufgeschrieben haben

d) das Schlimmste, _________ passieren kann


_________ ich gerechnet hatte
_________ er je gemacht hat

Übung 7 Ergänzen Sie die Sätze.


a) Die Leute, ________ ich dir erzählt habe, wollen uns morgen besuchen.
b) Das Haus, _______ Sie da drüben sehen, wurde bereits vor über 200 Jahren erbaut.
c) Die Region, _______ er uns eine Karte geschrieben hat, ist für ihren guten Wein bekannt.
d) Gesundheit ist das Wichtigste, ______ viele sich wünschen.
e) Mein Kollege ist ein Mensch, ________ man immer warten muss.
f) Kennst du ein Geschäft, ______ man günstige CDs bekommt?
g) Er bringt immer Argumente, ________ man nur schwer widersprechen kann.
h) Sie legte den Ring, ______ ihr ihre Tante geschenkt hatte, in eine Schatulle.
i) Das Beste, _______ ich je gegessen habe, ist der Kuchen von meiner Oma.
j) Wir konnten den Raum, _______ der Vortrag stattfand, nicht finden.
k) Das ist ein Thema, ______ ich mich gar nicht interessiere.
l) Wir holten die Teller, _______ zwei leider zerbrochen waren.

23
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 8 Bilden Sie Relativsätze.


Beispiel: Misstraust du dem Besucher? Das Geld des Besuchers wurde angeblich gestohlen.
Misstraust du dem Besucher, dessen Geld angeblich gestohlen wurde.
a) Kennst du den Herrn? Das Auto dieses Herrn steht direkt vor dem Eingang.
b) Wo sind die Touristen? Der Bus dieser Touristen wartet bereits vor dem Hotel.
c) Wie heißt der Junge? Du hast das Fahrrad dieses Jungen repariert.
d) Hat sich das Mädchen schon gemeldet? Der Rucksack des Mädchens wurde gefunden.
e) Informierst du den Passagier? Der Flug dieses Passagiers wurde verschoben.
f) Befragt die Polizei diese Leute? Das Gepäck dieser Leute wird vermisst.

Übung 9 Bilden Sie Relativsätze.


Beispiel: die alles entscheidende Frage ⇒ die Frage, die alles entscheidet
a) die Holz verarbeitende Industrie ⇒ _______________________________
b) ein Blutdruck senkendes Medikament ⇒ _______________________________
c) eine Zeit raubende Arbeit ⇒ _______________________________
d) Fahnen schwingende Fußballfans ⇒ _______________________________
e) eine Fleisch fressende Pflanze ⇒ _______________________________
f) ein Gewinn bringendes Geschäft ⇒ _______________________________
g) ein Rat suchender Mann ⇒ _______________________________
h) Erholung suchende Menschen ⇒ _______________________________
i) die Not leidende Bevölkerung ⇒ _______________________________
j) ein Fett lösendes Mittel ⇒ _______________________________

Übung 10 Bilden Sie Relativsätze.


Beispiel: Haben Sie ein Fahrrad? Können Sie es mir leihen?
Haben Sie ein Fahrrad, das Sie mir leihen können?
a) Die Schauspielerin ist sehr bekannt. Sie spielt die Hauptrolle.
b) Der Kellner hat endlich das Bier gebracht. Ich habe es vor einer halben Stunde bestellt.
c) Die Burg ist schon 1.000 Jahre alt. Sie steht dort auf dem Hügel.
d) Die Leute kommen um 16.00 Uhr an. Ich muss sie vom Bahnhof abholen.
e) Die Gäste haben sich beim Wirt beschwert. Das Essen schmeckte ihnen nicht.
f) Der Herr ist schon abgereist. Sein Mantel hängt in der Garderobe.
g) Der Unfall wird gründlich untersucht. Er hat sich letzte Woche ereignet.
h) Eine alte Dame stand auf dem Bahnsteig. Sie hatte Probleme mit ihren Koffern.

Übung 11 Bilden Sie Appositionen.


Beispiel: Hier ist sein neustes Buch. (spannend - Roman - aus - Finanzwelt)
Hier ist sein neustes Buch, ein spannender Roman aus der Finanzwelt.
a) Ich sprach mit unserem Nachbarn. (alt - Freund - Familie)
b) Sein Hund bellt die ganze Zeit. (zweijährig - Schäferhund)
c) Wir stiegen auf den Arber. (höchster Berg - in - Bayrischer Wald)
d) Wir erreichten unser Hotel. (Gebäude - aus - 19. Jahrhundert)
e) Diese Jacke gehört Julia. (meine Cousine)
f) Sie unternimmt die Reise nach Kenia mit ihrem Vater. (ein Kenner - das Land)
g) Das ist ein Geschenk für Paul. (mein Kollege)
h) Wir möchten am Montag abreisen. (der 20. Mai)

24
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

5. Nominalisierung - Verbalisierung
Im Deutschen kann man Handlungen und Vorgänge z. B. durch nominale Angaben oder verbal - häufig
durch NS - ausdrücken. In der Umgangssprache bevorzugt man den verbalen Stil, aber in Wissenschaft und
Bürokratie z. B. wird oft ein nominaler Stil verwendet. Bestimmte präpositionale Angaben lassen sich mit ent-
sprechenden Subjunktionen in Nebensätze umwandeln.

Präposition Subjunktion
kausal
wegen/aufgrund weil/da
dank
infolge
anlässlich
angesichts
aus/vor/durch
konzessiv
trotz /ungeachtet obwohl/obgleich etc.
konditional
bei wenn/falls etc.
konjugiert. Verb: Pos. I
modal
durch/mit indem
dadurch dass
temporal
bei wenn/als
während/zeit während/solange
nach nachdem
sofort nach sobald
vor bevor
bis [zu] bis
seit seit/seitdem
final
zu/zwecks damit/um ... zu

Aufgrund des starken Sturmes kam der Flugverkehr zum Er- Weil es stark stürmte, kam der Flugverkehr zum Erliegen.
liegen.
Wegen deines Fehlers mussten wir die Arbeit wieder von vorne Weil du einen Fehler gemacht hast, mussten wir die Arbeit wie-
beginnen. der von vorne beginnen.
Infolge seiner schweren Krankheit musste er seinen Job auf- Weil er schwer krank war, musste er seinen Job aufgeben.
geben.
Anlässlich des Firmenjubiläums wird ein Fest veranstaltet. Weil die Firma ein Jubiläum feiert, wird ein Fest veranstaltet.
Wir zitterten vor Kälte. Wir zitterten, weil es [so] kalt war.
Trotz des massiven Protestes baute man die Atomanlage. Obwohl massiv [dagegen] protestiert wurde,
Obwohl man massiv [dagegen] protestierte, baute man die Ato-
manlage.
Bei einer Panne müssen Sie den Notdienst anrufen. Wenn eine Panne auftritt, müssen Sie den Notdienst anrufen.
Durch intensives Training konnte sie ihre Leistungen erheblich Indem sie intensiv trainierte, konnte sie ihre Leistungen erheblich
verbessern. verbessern.
Bei deinem nächsten Besuch könnten wir in den Nationalpark Wenn du uns nächstes Mal besuchst, könnten wir in den Natio-
fahren. nalpark fahren.
Bei ihrem letzten Besuch waren wir im Theater. Als sie uns letztes Mal besuchte, waren wir im Theater.
Während der Examensprüfung müssen sie auf Ihren Plätzen Solange die Examensprüfung dauert, müssen sie auf Ihren Plät-
sitzen bleiben. zen sitzen bleiben.
Nach dem Ende des Konzerts verließen wir den Saal. Nachdem das Konzert beendet war, verließen wir den Saal.
Vor Beginn der Veranstaltung warteten wir vor der Tür. Bevor die Veranstaltung begann, warteten wir vor der Tür.
Zur Vermeidung von Unfällen müssen sie alle Anweisungen Um Unfälle zu vermeiden, müssen sie alle Anweisungen genau
genau befolgen. befolgen.
Zwecks einer Kontrolle der Bremsen brachte er das Auto in Er brachte das Auto in die Werkstatt, um die Bremsen kontrollie-
die Werkstatt. ren zu lassen.

25
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Übung 1 Bilden Sie Nebensätze.


1. Dank großzügiger Spenden konnte man bald mit dem Aufbau beginnen.
Man konnte bald mit dem Aufbau beginnen, ______________________________ wurde.
2. Wegen der langen Dauer der Fahrt waren wir alle müde.
Wir waren alle müde, _______ die Fahrt so _________________________.
3. Aufgrund des Verlustes ihres Arbeitsplatzes geraten viele Menschen in Not.
Viele Menschen geraten in Not, ________________________________________haben.
4. Vor Müdigkeit konnte ich mich kaum noch auf den Beinen halten.
Ich konnte mich kaum noch auf den Beinen halten, __________ so ________________.
5. Beim Staubsaugen fand er seinen verlorenen Ring wieder.
_______________________________, fand er seinen verlorenen Ring wieder.
6. Während der Renovierung blieb das Museum geschlossen.
Das Museum blieb geschlossen, ____________________________________.
7. Vor seiner Abreise gab Max mir seine neue Adresse.
_____________________________, gab er mir seine neue Adresse.
8. Nach Beendigung der Gespräche reiste die Delegation ab.
________ man die Gespräche _________________________, reiste die Delegation ab.
9. Bis zur Ankunft des Zuges saß sie im Bahnhofsrestaurant.
Sie saß im Bahnhofsrestaurant, ___________________________________.
10. Beim lauten Vorlesen des Briefes begann er zu stottern.
___________ den Brief ______________________, begann er zu stottern.
11. Bei steigenden Temperaturen muss man mit Gewittern rechnen.
________________________________________, muss man mit Gewittern rechnen.
12. Seit seiner Operation kann er nicht mehr richtig laufen.
Er kann nicht mehr richtig laufen, ______________________________________.
13. Bei der Kontrolle des Lastkraftwagens fand man geschmuggelte Zigaretten.
_______________________________________, fand man geschmuggelte Zigaretten.
14. Sofort nach seiner Wahl zum Bürgermeister beschloss er diese Reform.
_______________________________________, beschloss er diese Reform.
15. Trotz unserer Zweifel an seiner Geschichte widersprachen wir nicht.
__________________________________________________, widersprachen wir nicht.
16. Ungeachtet der negativen Prognosen entwickelt sich die Situation ausgezeichnet.
Die Situation entwickelt sich ausgezeichnet, ___________________________________.
17. Bei einer Reservierung zwei Wochen im Voraus bekommen Sie einen Rabatt.
_______________________________________________, bekommen Sie einen Rabatt.
18. Bei einer Panne können Sie den Notdienst anrufen.
Sie können den Notdienst anrufen, _________________________________.
19. Durch den Abschluss einer Versicherung kann man das Risiko senken.
___________________________________________, kann man das Risiko senken.
20. Zur Vermeidung von Missverständnissen besprachen wir alles ganz genau.
Wir besprachen alles genau, ______________________________________ wurden.

26
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Akkusativobjekte, Subjekte oder Präpositionalobjekte können zum Teil mithilfe eines Inhaltssatzes mit dass,
ob, wie oder mit Infinitivkonstruktionen verbalisiert werden.
Akk. Obj. Man erwartete seine Entschuldigung. ⇒ Man erwartete, dass er sich entschuldigte.
Subjekt Ihre frühe Ankunft überraschte mich. ⇒ Es überraschte mich, dass sie so früh ankam.
Präpos. Obj. Ich freute mich über seinen Anruf. ⇒ Ich freute mich darüber, dass er anrief.
Präpos. Obj. Er bat mich um Unterstützung. ⇒ Er bat mich darum, dass ich ihn unterstützte.
⇒ Er bat mich darum, unterstützt zu werden.
Präpos. Obj. Er gewöhnte sich an harte Arbeit. ⇒ Er gewöhnte sich daran, dass er hart arbeitete.
⇒ Er gewöhnte sich daran, hart zu arbeiten.
Subjekt Eine pünktliche Lieferung ist ungewiss. ⇒ Es ist ungewiss, ob pünktlich geliefert wird.
Präpos. Obj. Ich bin auf das Ende des Films neugierig. ⇒ Ich bin neugierig, wie der Film endet.
Akk. Obj. Ich beobachtete ihren Streit. ⇒ Ich beobachtete, dass sie stritten.
⇒ Ich beobachtete, wie sie stritten.

Übung 2
Beispiel: Man bestand auf einer Rückzahlung der gesamten Schulden. (Aktiv)
Man bestand darauf, dass man die gesamten Schulden zurückbezahlte.
a) Er achtet auf die korrekte Nummerierung aller Teile. (Passiv)
b) Der Abteilungsleiter rechnet mit seiner Beförderung. (Passiv)
c) Wir informieren ihn über die Änderung des Vertrages. (Aktiv)
d) Man hofft auf eine Heilung des Patienten. (Passiv)
e) Du erwartest eine Steigerung des Gewinns. (Aktiv)
f) Man muss mit Schneefall während der Nacht rechnen. (Aktiv)
Übung 3
Beispiel: Eine Prüfung des Materials ist wichtig. Es ist wichtig, das Material zu prüfen.
a) Eine ständige Verbesserung der Qualität ist notwendig.
b) Eine frühzeitige Buchung ist empfehlenswert.
c) Eine genaue Kenntnis der Situation ist unerlässlich.
d) Eine erneute Befragung der Leute ist teuer.
e) Eine Benachrichtigung der Mitarbeiter ist erforderlich.
f) Eine Verschiebung des Treffens ist nicht akzeptabel.
Übung 4
Beispiel: Man bot schnelle Hilfe an.
Man bot an, schnell zu helfen.
a) Er verbot dir eine Einnahme des Medikaments.
b) Sie lehnten die Bezahlung des Schadens ab.
c) Ich befürchtete eine Wiederholung meines Fehlers.
d) Man erlaubt euch eine Nutzung der Computer.
e) Wir bedauern unser spätes Eintreffen.
f) Man plant die Eröffnung einer Zweigstelle.
g) Er versprach eine Prüfung des Materials.
h) Man verlangt von dir eine Begründung deiner Methode.
i) Man verbietet euch die Benutzung der technischen Geräte.
j) Man verspricht eine Aufklärung des Falles.
k) Sie beschlossen eine Verschiebung ihrer Reise.

Übung 5 Bilden Sie Inhaltssätze mit ob oder wie.


Beispiel: Sie erkundigt sich nach den Gefahren dieser Expedition.
Sie erkundigt sich danach, wie gefährlich diese Expedition ist.
a) Alles hängt von seiner rechtzeitigen Rückkehr ab.
b) Dein Benehmen stößt auf Kritik.
c) Man erkundigt sich nach dem Abschluss der Arbeiten.
d) Ich wusste nichts von einer Verschiebung des Termins.
e) Man interessiert sich für den Ausgang der Wahl.
f) Wir haben uns nach den Arbeitsmöglichkeiten in dieser Region erkundigt.

27
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Bildung von Nebensätzen


Übung 6 Bilden Sie aus den präpositionalen Angaben Nebensätze. (Verbalisierung)
Beispiel: Vor Begeisterung sprangen die Zuschauer von ihren Sitzen hoch.

Die Zuschauer sprangen von ihren Sitzen hoch, weil sie so begeistert waren.
1. Trotz inständiger Bitten half ihnen niemand.
Niemand half ihnen, _________________________________________

2. Bitte informieren Sie uns sofort nach Erhalt der Lieferung.


Informieren Sie uns bitte, ____________________________________________

3. Bei seiner letzten Italienreise besuchte er erstmals Florenz.


Er besuchte erstmals Florenz, _________________________________________

4. Ohne ein gültiges Visum können Sie nicht einreisen


Sie können nicht einreisen, _________________________________________

5. Trotz heftiger Schneefälle kamen viele Touristen in die Wintersportorte.


Viele Touristen kamen in die Wintersportorte, __________________________________

6. Vergessen Sie beim Verlassen des Flugzeugs Ihr Handgepäck nicht.


Vergessen Sie Ihr Handgepäck nicht, _______________________________________

7. Bei genauem Hinsehen konnte man den Fehler erkennen.


Man konnte den Fehler erkennen, _________________________________________

8. Während der Regenzeit sollten Sie dort nicht Urlaub machen.


Sie sollten dort nicht Urlaub machen, _________________________________________

9. Bei der Befragung des Zeugen war ein Anwalt anwesend.


Ein Anwalt war anwesend, _____________________________________.

10. Trotz der Proteste der Anwohner wurde der Park geschlossen.
Der Park wurde geschlossen, _________________________________________

11. Rufen Sie bei einer Panne sofort den Notdienst an.
Rufen Sie sofort den Notdienst an, _________________________________________

12. Nach der Veröffentlichung des Berichtes kam es zu heftigen Protesten.


Es kam zu heftigen Protesten, _________________________________________

13. Vor der Durchführung des Experiments verstärkte man die Sicherheitsmaßnahmen.
Man verstärkte die Sicherheitsmaßnahmen, ___________________________________

14. Sie fing aus Verzweiflung an zu weinen.


Sie fing an zu weinen, _________________________________________

15. Während der Arbeit im Labor darf keinesfalls geraucht werden.


Man darf keinesfalls rauchen, _______________________________________.

28
Übung: Grammatik für Aufbaustufe III-1

Bildung von Nebensätzen


Übung 7
Bilden Sie Nebensätze aus den unterstrichenen Teilen.
1. Nach Einnahme der Tablette ließen seine Kopfschmerzen schnell nach.

2. Seit dem Ausbruch der Epidemie sind schon über hundert Menschen gestorben.

3. Durch seine Unvorsichtigkeit kam es zu diesem schweren Unfall.

4. Nach dem Ende der Veranstaltung verließen wir den Saal.

5. Bis zu seiner Kündigung hatte er kein Alkoholproblem.

6. Trotz einer Verlängerung der Frist konnte er den Termin nicht einhalten.

7. Zeit seines Auslandsaufenthalts arbeitete er für mehrere Firmen.

8. Dank des guten Zuredens seiner Freunde gab er nicht auf.

9. Umweltschutzorganisationen verlangen ein Exportverbot dieser Produkte.

10. Auch bei großer Vorsicht lassen sich nicht alle Fehler vermeiden.

11. Ungeachtet ihrer ständig wachsenden Schulden leben sie nach wie vor auf großem Fuß.

12. Zur Zeit der Eröffnung der Ausstellung war sie in Paris.

13. Wir hoffen auf eine Verbesserung der Situation.

14. Beim Kauf eines Gebrauchtwagens sollten Sie vorsichtig sein.

15. Er brachte sein Auto zur Reparatur in die Werkstatt.

16. Aufgrund seiner Verletzung konnte er nicht mitspielen.

17. Bei anhaltender Dürre wird es zu einer Missernte kommen.

18. Ohne gewaltige Anstrengungen ist das nicht zu schaffen.

19. Durch die Senkung der Preise versuchte man die Verkaufszahlen zu steigern.

20. Nach Mitteilungen der Hilfsorganisationen werden viele Flüchtlinge sterben.

21. Nur durch Androhung von ernsten Konsequenzen ließ er sich umstimmen.

22. Sie erhielt anstatt einer vernünftigen Bezahlung nur einen Hungerlohn.

29