Sie sind auf Seite 1von 24

Die in dieser Anleitung enthaltenen Informationen waren zum Zeitpunkt des Drucks nach

unserem besten Wissen korrekt. Kontinuierliche Weiterentwicklungen unserer Produkte


können jedoch zu Abweichungen zwischen den in dieser Anleitung enthaltenen Instruktionen
und Ihrer Markem-Image ES200i, ES500 und ES500i Rauchabsaugungen und Luftkühlern
führen.

Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung dieser Publikation im Ganzen oder auszugsweise
bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung.

Eigentümerregistrierung

Die Modell- und Seriennummern befinden sich an der linken Geräteseite. Tragen Sie die
Seriennummer in die nachfolgende Zeile ein.

Modellnummer: ________________

Seriennummer: ________________

Luftfilter Artikelnr.
(nur ES500i) ________________

Vorfilter Artikelnr.: ________________

Kombi-F Artikelnr.: ________________

Seite 2
INHALTSVERZEICHNIS
Abschnitt Beschreibung Seite
Abschnitt 1 Allgemeine Informationen 5
1.1 Vorstellung der Modelle ES200i, ES500,und ES500i
Rauchabsaugungs- und Luft- kühlungsgeräte 5
1.2 Bevor Sie beginnen 5
1.3 Sicherheitsinformationen 5
1.4 Elektrische Sicherheit 6
1.5 Materielle Sicherheit 6
1.6 Warn- und Informationsschilder 7
1.7 Spezifikationen 8
1.8 Umgebungsbedingungen 8
1.9 Sicherungen 9

Abschnitt 2 Installation 10
2.1 Einführung 10
2.2 Raucherfassung 10
2.2.1 Arm und Düsenabsaugung 10
2.2.2 Gehäuse 11
2.3 Übersicht Absaugung 12
2.4 Installation der Absaugung 13
2.4.1 Gerätetransport 13
2.4.2 Abstände 13
2.4.3 Schlauchsatz 13
2.4.4 Luftkühlungssatz (nicht für ES500 erforderlich) 14
2.4.5 Netzkabel 14
2.4.6 Elektrische Anschlüsse 14
2.4.7 Missbräuchliche Verwendung 16

Abschnitt 3 Bedienung 17
3.1 Einschalten der ES-Geräte 17
3.2 Anzeigen für Filterzustand und Systemstörungen 17
3.3 Einstellung für Druckluft/geschlossene Auto-
Durchflusssteuerung 18
3.4 PVC-Version 18
3.5 Reinigung 18

Abschnitt 4 Vorbeugende Instandhaltung 19


4.1 Vorbeugende Instandhaltungsarbeiten 19
4.2 Filterwechsel für die Modelle ES500/i 19
4.2.1 Luftfilter (nur ES500i) 19
4.2.2 Austausch des Vorfilters 20
4.2.3 Austausch des Kombifilters 20
4.3 Filterwechsel für Modell ES200i 21
4.3.1 Austausch des Vorfilters 21
4.3.2 Austausch des Kombifilters 22
4.4. Ersatzfilter 22
4.5 Filterentsorgung 22
4.6 Filter-Artikelnummern 23

Seite 3
Seite 4
Abschnitt 1 Allgemeine Informationen

1.1 Vorstellung der Rauchabsaugungs- und Luftkühlungsgeräte der Modelle ES200i,


ES500 und ES500i

Themen in dieser Anleitung


Dieses Handbuch behandelt die folgenden Bereiche:

Systeminstallation
Systembedienung
Systeminstandhaltung

Für die Unterstützung bei der Fehlerbehebung der Modelle ES200i, ES500 oder ES500i
kontaktieren Sie bitte Ihren regionalen Markem-Imaje Fachhändler.

1.2 Bevor Sie beginnen

Bevor Sie mit dem Drucken beginnen können, stellen Sie sicher, dass das
System komplett und korrekt installiert und in Ihre Produktionslinie integriert
wurde.

1.3 Sicherheitsinformationen

Sicherheitshinweise dienen zur Vermeidung von Gefahren und erläutern die


sichere Bedienung dieses Systems.

WARNUNG: Eine potentiell gefährliche Situation, die zum Tod oder zu


schweren Verletzungen führt, wenn sie nicht vermieden wird.

VORSICHT: Eine potentiell gefährliche Situation, die zu leichten bis


mittelschweren Verletzungen führt, wenn sie nicht vermieden wird.

HINWEIS: Weist auf einen Betriebsablauf hin, der erforderlich ist, jedoch keine
Gefahren in sich birgt, wie unter Warnung oder Vorsicht aufgeführt.

Seite 5
1.4 Elektrische Sicherheit

Die ES-Reihe der Absaugungsgeräte wurde so entwickelt, dass sie die


Sicherheitsvorschriften der Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EC und der CE-
Anforderungen erfüllt und ist gleichfalls UL-geprüft.

WARNUNG: Wenn Arbeiten bei offenem Pumpen-/Motorgehäuse


durchgeführt werden, sind stromführende Komponenten mit 115/230 Volt
frei zugänglich. Befolgen Sie stets die Sicherheitsregeln und Vorschriften
für die Arbeit an stromführenden Komponenten.
WARNUNG: Zur Reduzierung des Risikos von Bränden, Stromschlägen
oder Verletzungen beachten Sie stets Folgendes:

1. Trennen Sie das System vom Hauptstrom, bevor Sie die Pumpen-
/Motorabdeckung entfernen.
2. Verwenden Sie das System nur gemäß dieser Anleitung.
3. Führen Sie den Anschluss an einer ordnungsgemäß geerdeten
Steckdose durch.

1.5 Materielle Sicherheit

Nachdem die Filter in den ES-Absauggeräten verwendet wurden, enthalten sie


eine Mischung aus Partikeln, von denen einige unter einem Mikron liegen.

1. AUGEN und ATEMWEGE – Wenn benutzte Filter bewegt werden,


kann diese Bewegung einige dieser Partikel aufwirbeln, die dann in
die Augen oder die Atemwege des Bedieners gelangen könnten.
2. HAUT – Ebenfalls können, abhängig von den Materialien, die mit dem
Laser bearbeitet wurden, diese Partikel ebenfalls zu Hautreizungen
führen.

VORSICHT: Beim Auswechseln der gebrauchten Filter sollte der Bediener


stets einen geeigneten Atemschutz, eine Sicherheitsbrille und Handschuhe
tragen.

Seite 6
1.6 Warn- und Informationsschilder
Achten Sie auf folgende Kennzeichnungen:
Schild/Symbol Position

ES500 & ES500i


Links an der inneren Frontabdeckung

ES500 & ES500i


Unten mittig an der inneren Frontabdeckung

ES200i
Hinten am Boden überhalb des
Absaugungsanschlusses

ES500i
Austrittsöffnung für gereinigte Luft

ES500 & ES500i


Überhalb der Pumpen-/Motorkühlungsschlitze
DO NOT COVER

nicht abdecken

ES500 & ES500i


Unterhalb der Kabel seitlich an der
Absaugung

ES200i
Hinten am Gerät unter dem Stromanschluss

Seite 7
1.7 Spezifikationen

Gerät ES500
Kapazität 380m3/Std.
Größe Höhe 905mm
Tiefe 430mm
Breite 430mm
Gewicht 75kg
Absaugung Gebläse seitlicher Kanal
Leistung 1,1kW
Stromversorgung 115/230V 1Ph 50/60Hz
Geräuschpegel unter 60dB(A) (bei normaler Betriebsgeschwindigkeit)
Filter Vorfilter Oberflächenbereich 12,0 m2
Effizienz F8 85% @ 0,8µ
HEPA Filter Effizienz H13 99,997% @ 0,3µ
Gasfilter Aktivkohle 15kg
Gerät ES500i
Wie ES500, mit Ausnahme von:
Lüfter für gereinigte Luft 180m3/hr
Lüfter Zentrifugenlüfter
Leistung 135W

Gerät ES200i
Kapazität 180m3/hr
Größe Höhe 560mm
Tiefe 380mm
Breite 380mm
Gewicht 30kg
Absaugung Zentrifugenlüfter
Leistung 105W
Stromversorgung 115/230V 1Ph 50/60Hz
Geräuschpegel Unter 60dB (A)
Filter Vorfilter Oberflächenbereich 6,0 m2
Effizienz F8 99% @ 0.8µ
HEPA Filter Effizienz H13 99,997% @ 0.3µ
Gasfilter Aktivkohle 10,0kg

1.8 Betriebsbedingungen
Temperatur +5°C bis +40°C
Feuchtigkeit Max. 80% RH bis zu 31°C
bis max. 50% RH bis zu 40°C

Seite 8
1.9 Sicherungen

Die folgende Tabelle enthält Details zu den Sicherungen der Geräteserie:

Gerät Gesichertes Sicherungsklasse FLC Sicherungstyp Spannung


Objekt A A
Alle Geräte 12V Akku 1 <.1 230 oder 110V
ES500i Kühlungslüfter 1 0.8 HBC Überspann.- 230V
(100m³/Std.) 1 1.0 schutz 110V
ES200i Kühlungslüfter 2 0.8 HBC Überspann.- 230V
(200m³/Std.) 2 1.0 schutz 110V

HINWEIS: Alle Instandhaltungsarbeiten oder kleinere Arbeiten (außer Filterwechsel)


sollten durch Techniker/Elektriker ausgeführt werden, die von Markem-Imaje
ausgewiesen wurden.

Seite 9
Abschnitt 2 INSTALLATION

2.1 Einführung

Bei der Lasermarkierung einer Komponente wird ein gewisser Grad der
Substratoberfläche thermisch abgebaut oder „abgebrannt“. Dieser thermische Abbau
umfasst eine Mixtur aus Partikeln und gasförmigen Stoffen. Die Wärmeenergie des
Lasers führt dazu, dass sich die Gase und die Umgebungsluft schnell ausbreiten und
mit hoher Verwirbelung von der Oberfläche wegtreiben, wobei jegliche Partikel von den
Gasen mitgenommen werden. Dies ist der Rauch.

Es gibt zwei hauptsächliche Gründe für die Erfassung des Rauchs:

1. Betriebsbedingt – wenn der Rauch ignoriert wird, kann er sich auf den Laseroptiken
absetzen, was zu Schäden an der Linse führt und die Qualität der Lasermarkierung
beeinträchtigt.
2. Gesundheit und Sicherheit – Die Partikel, die von den meisten Materialien
abgetragen werden, sind kleiner als ein Mikron. Dies führt beim Einatmen zu
Gesundheitsgefährdungen und einige Materialien setzen schädliche Gase frei, vor
denen die Bediener geschützt werden müssen.

Die ES-Geräteserie eignet sich zur Rauchabsaugung bei


Lasermarkierungsanwendungen; sie fängt den Rauch in einem mehrstufigen
Filtersystem und führt die saubere Luft zurück zum Arbeitsplatz. Bitte beachten Sie,
dass das Medium der in dieser Anlage eingebauten Gasfilter eine große Bandbreite an
organischen Verbindungen absorbieren kann. Es liegt jedoch in der Verantwortung des
Benutzers, sicherzustellen, dass der Gasfilter für die spezielle Anwendung-, für die er
verwendet wird, auch geeignet ist.

2.2 Raucherfassung

Der Rauch wird üblicherweise durch eine von zwei Methoden erfasst: entweder durch
einen flexiblen Arm mit Düse nahe dem Markierungsort, oder ein Gehäuse um den
Markierungsbereich herum.

2.2.1 Absaugung mittels Arm und Düse

Bei den meisten Anwendungen läuft das zu markierende Produkt auf einem Band an
einem stationären Laser vorbei. Die Düse sollte so nah wie möglich am
Markierungsbereich sein und zwar an der Seite des Lasers, an dem das Produkt
vorbeiläuft (Abbildung 1).

Abbildung 1

Seite 10
Spülluft sollte möglichst auf ein Mindestmaß beschränkt werden, damit der Rauch nicht von der
Düse weggeblasen wird.

Bearbeitungslinien mit hohen Abfüllgeschwindigkeiten benötigen eventuell größere Mundstücke


oder Düsen an beiden Seiten der Flaschen, um den Turbulenzen aufgrund der Geschwindigkeit
der Flaschen gerecht zu werden.

2.2.2 Gehäuse

Absaugungen können an einem Gehäuse rund um die Markierungszone abgebracht werden,


vorausgesetzt, dass der Absaugungspunkt innerhalb von 50-75mm des Markierungspunktes
positioniert werden kann (Abbildung 2).

Abbildung 2

Seite 11
2.3 Übersicht Absaugung

Die Modelle ES500 und ES500i bieten Absaugung und Filterung von Rauch, der durch
die SmartLase oder 7031 Series Laser generiert wurde; das Modell ES500i umfasst eine
Zuleitung mit gereinigter Luft zur Kühlung des Lasers. Die Geräte sind robust, einfach
anzuwenden und erfordern nur minimalen Wartungsaufwand. Die Hauptkomponenten
werden unter Abbildung 3 gezeigt.

Abbildung 3

1. Geräte-/Filterzustandsanzeige / Durchflussregler
2. Ein-/Aus-Schalter
3. Filterkammerverriegelung
4. Filterkammertür
5. Motorkühlung Eingang/Ausgang
6. Schlaucheingangsanschluss
7. Signal-/Schnittstellenkabel zu Laser
8. Netzkabel
9. Anschluss für gereinigte Luft (nur Modell ES500i)
10. Eingang für Kühlungsluft (nur Modell ES500i)

Seite 12
Das Modell ES200i ähnelt dem ES500i, allerdings wurde es für leichte bis mittlere Anwendungen
konzipiert. Die Hauptkomponenten werden unter Abbildung 4 gezeigt.

1. Zustandsanzeige Gerät/Filter
2. Ein/Aus-Schalter
3. Verriegelung für Filtereinsatz
4. Versorgungsluftanschluss
5. Schlaucheingangsanschluss
6. Signal-/Schnittstellenkabel zum Laser
7. Netzkabel

Abbildung 4

2.4 Installationsablauf Absaugung

Führen Sie folgende Prozedur zur Installation der Absaugung durch:

2.4.1 Gerätetransport
Transportieren Sie das Gerät zu dem Ort, an dem es installiert werden soll und nehmen Sie das
Gerät aus seiner Verpackung heraus.

2.4.2 Abstände
Stellen Sie sicher, dass ein Abstand von 0,5 m zwischen den Bereichen jeglicher Lüftungsschlitze
des Geräts vorhanden ist, um eine ausreichende Luftströmung zu gewährleisten. Verriegeln Sie
die zwei Laufrollen mit den Bremsen.

2.4.3 Schlauchsatz (Abbildung 5)


Der stationäre Arm sollte mittels der Befestigungsklemmen so nah wie möglich am
Markierungspunkt montiert werden. Lösen Sie den Steckanschluss am anderen Ende des
flexiblen Schlauchs und schneiden Sie den Schlauch auf eine passende Länge zum
Absaugungsanschluss zurecht (hinten unten am ES500 und ES500i; unterer Anschluss am
ES200i). Halten diesen so kurz wie möglich, dann befestigen Sie den Anschluss wieder und
schieben diesen auf den Anschluss der Absaugung.

Abbildung 5

Seite 13
2.4.4 Luftkühlungssatz (nicht für ES500 erforderlich)
Entfernen Sie den Lüfterrost hinten vom Laser und befestigen Sie das entsprechende
Bogenstück an der Rückseite des Lasers (den größeren Flansch am SmartLase 110; den
kleineren Flansch am SmartLase 130) und verwenden Sie hierfür die Originalschrauben zur
Befestigung. Schieben Sie eine der Manschetten des flexiblen Schlauchs auf den Adapter. Lösen
Sie die Manschette am anderen Ende des flexiblen Schlauchs und schneiden Sie den Schlauch
so zurecht, dass er gerade noch an den höheren der beiden Anschlüsse an der Seite der
Absaugung heranreicht. Befestigen Sie die Manschette wieder und schieben Sie diese auf die
Absaugung.

2.4.5 Netzkabel
Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel unversehrt ist.
VORSICHT: Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung an der isolierten
Versorgungsdose die gleiche Spannung hat, wie auf dem Schild mit der Seriennummer
angegeben.

Schließen Sie das Netzkabel an eine isolierte Steckdose an.


WARNUNG: In diesem Gerät sind gefährliche Stromspannungen vorhanden. Stellen Sie
sicher, dass alle Abdeckungen angebracht sind, bevor Sie dieses Gerät verwenden.

2.4.6 Elektrische Anschlüsse

ES200i und ES500i – Signal für verstopften Filter.


Die Absaugeinrichtung ist mit einem Druckmessfühler zur Überwachung des Filterzustands, als
auch zur Anzeige der Absaugfunktion ausgerüstet. Neben der Kontrolle durch die LED vorne am
Gerät ist dieses Signal durch die grünen und weißen Kerne des Kabels verfügbar, das direkt
neben dem Netzkabel aus dem Gehäuse austritt. Das Signal ist ein „voltfreier“ Kontakt. Es
handelt sich hierbei um einen geschlossenen Kreislauf zwischen den grünen und weißen Kabeln,
wenn der Filterzustand gut ist und das Gerät läuft. Bei blockiertem Filter oder Systemfehler
wechselt dies in einen offenen Kreislauf.

Das Kabel sollte bei den standardmäßigen SmartLase Geräten über eine Remote-Verriegelung
(b) angeschlossen werden (siehe Abb. 5-1) und bei Reinigungsgeräten über den Anschluss 5
(siehe Abb- 5.2).

Seite 14
Abbildung 5-1

Abbildung 5-2:

ES500 – Signal für verstopften Filter und Remote-Start / Stopp.


Das ES500 hat einen 5-Pin-Stecker (siehe Abb. 5-3) neben dem Netzkabel und sollte mit dem
Anschlusskabel mit Artikelnummer A70148, wie unten dargestellt, an den Markem-Imaje 7031
Laser angeschlossen werden.

Anschluss zum Anhalten des Lasers, wenn die Absaugung nicht absaugt.

Alarmausgabe
Alarm output
3-5 Open
Öffnen, wenn der COM 5 J2/14 ou J2/15 : +24 V DC
3-5 when filter
Filter
is verstopft
clogged istoder
or filter unit
dasrunning
Gerät nicht NO 3
not (no läuft Störung
Fault
(keine Absaugung)
suction)
0 V DC

Seite 15
Anschluss zur Synchronisierung von Start und Stopp der Absaugung mit dem Laser Markem-Imaje 7031.

Extractor
Absaugungenable: dry
aktivieren:
Absaugung 1 J2/28 : COM contact is closed when
Trockenkontakt ist geschlossen,
2 J2/29 : NO laser
wennstarts (runs)
Laser startet (läuft)

Anschluss

An der Absaugung ist ein Überbrückungsschalter vorhanden (siehe Abbildung 5-3), der
erreichbar ist, indem die vordere Abdeckung entfernt wird. Dieser muss auf die „OFF“-
Position (AUS) gesetzt werden, um einen fernbedienten Stopp/Start zu ermöglichen.

Abbildung 5-3

Remote-Anschluss
5-Pin-Stecker (M12-Stecker), Turck RS4.5T (Eurofast) oder vergleichbar.

Abbildung 5-4

2.4.7 Missbräuchliche Verwendung

WARNUNG: Wenn diese Ausrüstung auf eine Art und Weise verwendet wird, die der
Hersteller nicht vorgesehen hat, kann die Schutzeinrichtung der Ausrüstung beeinträchtigt
werden.

Seite 16
Abschnitt 3 BEDIENUNG

3.1 Einschalten der ES-Geräte

Die ES500- und ES500i-Geräte werden durch Drücken der grünen Taste vorne an der
Absaugung eingeschaltet. Sie werden durch Drücken der roten Taste unterhalb der grünen Taste
ausgeschaltet.

Das ES200-Gerät wird durch den roten beleuchteten Kippschalter an der Rückseite der
Absaugung ein- und ausgeschaltet.

3.2 Signalanzeigen für Filterzustand und Systemausfall

Die LEDs am vorderen Bedienfeld (Abbildung 6) zeigen nachfolgende Zustände an.

Lüftergeschwindigkeit Filterstatus

Blockiert

75% Voll
Luftstrom einstellen
Läuft

Kühlungsfilter blockiert

Abbildung 6

Das ES500i hat eine vierte LED mit der Aufschrift Cooling Filter Blocked (Kühlfilter blockiert),
die aufleuchtet, wenn der Luftfilter ersetzt werden muss.

LEDs Anzeige Bedeutung


Nur Grün Gerät läuft – Filter sind gebrauchsfähig

Grün und Gelb Vor- oder Kombifilter 75% blockiert

Grün, Gelb & Rot Vor-oder Kombifilter blockiert,


Austausch erforderlich
Grün, Gelb & Rot blinkend Fehler in der Absaugung.
Dieser Zustand kann beim Einschalten
einige Sekunden lang angezeigt
werden.

Seite 17
3.3 Einstellung für Druckluft/geschlossene Auto-Durchflusssteuerung

Mit dieser Funktion bietet das Gerät eine in sich geschlossene, automatische Durchflussregelung.
Damit können Sie die gewünschte Luft-Durchflussrate einstellen. Wenn die Filter zu blockieren
beginnen, wird das Gebläse in der Absaugung die Geschwindigkeit erhöhen, um damit jegliche
Leistungsverluste auszugleichen. Vor der Einstellung der Luftströmung muss die Absaugung
komplett mit allen Leitungsanschlüssen installiert sein.

Einstellung des Luftstroms

Zum Einstellen des Luftstroms an Ihrer Absaugung halten Sie die Aufwärts- (+) und Abwärts- (-)
Pfeiltasten vorne am Bedienfeld für 5 Sekunden gedrückt. (Siehe Abb. 8). Die grüne LED wird
nun zu blinken beginnen und zeigt damit an, dass sich die Maschine im Einstellungsmodus
befindet. Sie können den Luftstrom nun reduzieren oder erhöhen, indem Sie entweder die
Abwärts- oder die Aufwärts-Pfeiltaste gedrückt halten. Der Luftfluss wird durch eine Reihe von 6
blauen LEDs am Bedienfeld angezeigt, wobei 6 für die höchste und 1 für die niedrigste
Strömungsgeschwindigkeit steht. Stellen Sie den Luftstrom auf das niedrigste der 6 LEDs ein,
stellen Sie jedoch sicher, dass der Rauch auf dieser Stufe vollständig abgesaugt wird. Dies wird
von Anwendung zu Anwendung unterschiedlich sein. Nachdem Sie Ihre Geschwindigkeit
eingestellt haben, lassen Sie die Regler für 10-20 Sekunden unberührt und die Maschine wird in
den Betriebsmodus wechseln. (Dieser Einrichtungsvorgang sollte ausgeführt werden, wenn alle
Leitungen/Rohre installiert wurden und nach der Installation das Stopp-/Start-Signal vorhanden
ist).

3.4 PVC-Version

Geräte, die mit der PVC-Option ausgestattet sind, enthalten VOC- und HCL-Sensoren, die den
Umfang der flüchtigen organischen Verbindungen und/oder des Chlorwasserstoffs in der Abluft
erkennen. Wenn deren Vorhandensein ein definiertes Maß überschreitet, wird eine weitere rote
Lampe vorne am Bedienfeld aufleuchten. Diese zeigt an, dass der Gasanteil des Kombifilters
gesättigt ist und der Filter ausgetauscht werden muss.

HINWEIS: Beim ersten Einschalten wird die Lampe aufleuchten und für bis zu 45 Minuten
weiter leuchten, während der Sensor seine Betriebstemperatur erreicht. Der Sensor muss
nach ungefähr 18 Monaten ausgetauscht werden. Dies wird angezeigt, indem die rote
Lampe durchgängig leuchtet, selbst wenn bekannt ist, dass der Filter gewartet werden
muss.

3.5 Reinigung

Die Geräte können mit jedem guten Edelstahlreiniger gereinigt werden.

Seite 18
Abschnitt 4 Vorbeugende Instandhaltung

4.1 Vorbeugende Instandhaltungsarbeiten

Die Instandhaltung umfasst lediglich das Austauschen der Filter. Ersetzen Sie
die Filter jährlich oder wenn die Filterwechselanzeige aktiviert ist.

4.2 Filterwechsel für die Modelle ES500 und ES500i

4.2.1 Luftfilter, siehe Kapitel 4.6 für die Artikelnummer (nur ES500i) (Abbildung 7)

Wenn die vierte LED vorne am Gerät aufleuchtet, muss der Filter gewechselt werden.

1. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur Absaugung. Unterbrechen Sie die


Stromversorgung.
2. Öffnen Sie die vordere Tür der Absaugung, indem Sie die Türverriegelung um 90° drehen.
3. Der Filter ist oben an der Absaugung positioniert.
4. Der Filter wird einfach herausgenommen, indem man am Filterrahmen zieht.
5. Ein neuer Luftfilter kann nun eingesetzt werden.
6. Schließen Sie die Tür und sichern Sie die Türverriegelungen.
7. Schließen Sie die Stromversorgung wieder an und schalten Sie das Gerät ein.

Abbildung 7

Seite 19
4.2.2 Vorfilter-Austausch, siehe Kapitel 4.6 für die Artikelnummer (Abbildung 8)

Der Vorfilter muss gewechselt werden, wenn das Signal für den Filterwechsel auslöst und/oder die
grünen, gelben und roten LEDs am Gerät leuchten. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur
Absaugung.

VORSICHT: Beim Auswechseln der gebrauchten Filter sollte der Bediener stets einen
geeigneten Atemschutz, eine Sicherheitsbrille und Handschuhe tragen.

1. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur Absaugung. Unterbrechen Sie die Stromversorgung.
2. Entriegeln Sie die zwei Riegel vorne am Gerät durch eine 90°-Drehung und öffnen Sie dann die Tür.
3. Der Vorfilter ist der untere der beiden Filter (Abbildung 8).
4. Schieben Sie den Filter nach vorne, so dass dieser aus der Halterung springt und ziehen Sie diesen
dann aus dem Gerät.
5. Schieben Sie einen neuen Filter ganz in das Gerät und achten Sie darauf, dass er am
Ansaugungsanschluss positioniert ist.
6. Schließen Sie die Tür, verriegeln Sie die zwei Riegel und schließen Sie die Stromversorgung wieder
an.

Abbildung 8

4.2.3 Kombifilter-Austausch, siehe Kapitel 4.6 für die Artikelnummer


(Abbildung 8)

Der Filter muss jährlich ausgetauscht werden, oder wenn das Filter-Alarmsignal und die LEDs nach
dem Wechseln des Vorfilters permanent leuchten. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur Absaugung.

VORSICHT: Beim Auswechseln der gebrauchten Filter sollte der Bediener stets einen
geeigneten Atemschutz, eine Sicherheitsbrille und Handschuhe tragen.

1. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur Absaugung. Unterbrechen Sie die Stromversorgung.
2. Entriegeln Sie die zwei Riegel vorne am Gerät durch eine 90°-Drehung und öffnen Sie dann die Tür.
3. Der Kombifilter ist der obere der beiden Filter (Abbildung 8).
4. Drehen Sie den Griff um 180°, schieben Sie den Filter aus dem Gerät und halten Sie den Filter dabei
am Griff fest, da dieser schwer ist und zum Kippen neigt, wenn er aus dem Gerät gezogen wird.
5. Schieben Sie einen neuen Filter in das Gerät. Drehen Sie den Griff um 180°, um den Filter zu
verriegeln.
6. Schließen Sie die Tür, verriegeln Sie die zwei Riegel und schließen Sie die Stromversorgung wieder
an.

Seite 20
4.3 Filterwechsel für Modell ES200i

4.3.1 Vorfilter-Austausch, siehe Kapitel 4.6 für die Artikelnummer (Abbildung 9)

Der Vorfilter muss gewechselt werden, wenn das Signal für den Filterwechsel auslöst und/oder die
grünen, gelben und roten LEDs am Gerät leuchten. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur
Absaugung.

VORSICHT: Beim Auswechseln der gebrauchten Filter sollte der Bediener stets einen
geeigneten Atemschutz, eine Sicherheitsbrille und Handschuhe tragen.

1. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur Absaugung. Unterbrechen Sie die Stromversorgung.
2. Lösen Sie die Protex-Klammern seitlich am Gerät und heben Sie den Motorbereich hoch.
3. Nehmen Sie die Filter aus der Basis heraus.
4. Saugen Sie jeglichen Staub aus der Basis mit einem Staubsauger heraus.
5. Entfernen Sie den Vorfilter aus dem Kombifilter und ersetzen Sie diesen durch einen neuen Vorfilter.
6. Setzen Sie den Kombifilter und den Vorfilter in die Basis ein.
7. Setzen Sie den Motorbereich wieder zurück und befestigen Sie die Protex-Klammern.
8. Schließen Sie die Stromversorgung wieder an.

Abbildung 9

Seite 21
4.3.2 Kombifilter-Austausch, siehe Kapitel 4.6 für die Artikelnummer

Der Filter muss jährlich ausgetauscht werden, oder wenn das Filter-Alarmsignal und die LEDs nach
dem Wechseln des Vorfilters permanent leuchten.

VORSICHT: Beim Auswechseln der gebrauchten Filter sollte der Bediener stets einen
geeigneten Atemschutz, eine Sicherheitsbrille und Handschuhe tragen.
1. Unterbrechen Sie die Stromzufuhr zur Absaugung. Unterbrechen Sie die Stromversorgung.
2. Lösen Sie die Protex-Klammern seitlich am Gerät und heben Sie den Motorbereich hoch.
3. Nehmen Sie die Filter aus der Basis heraus.
4. Saugen Sie jeglichen Staub aus der Basis mit einem Staubsauger heraus.
5. Entfernen Sie den Vorfilter aus dem Kombifilter und wenn dieser noch instandgesetzt werden kann,
setzen Sie diesen in einen neuen Kombifilter ein.
6. Setzen Sie den neuen Kombifilter und den Vorfilter in die Basis ein.
7. Setzen Sie den Motorbereich wieder zurück und befestigen Sie die Protex-Klammern.
8. Schließen Sie die Stromversorgung wieder an.

4.4 Ersatzfilter (Abbildung 10)


ES500, ES500i
Vorfilter
ES500, ES500i
Filter für Kühlungsluft

ES200i
Kombifilter

ES500, ES500i
Kombifilter
ES200i
Vorfilter

Abbildung 10
4.5 Filterentsorgung
Vor- und Kombifilter sind aus ungiftigen Materialien hergestellt. Die Filter sind
nicht wiederverwendbar. Die Reinigung von gebrauchten Filtern wird nicht
empfohlen. Die Entsorgung der gebrauchten Filter hängt von den Materialien ab,
die in den Filtern aufgefangen wurden. Für weitere Informationen beachten Sie
die nachfolgende Tabelle:
Ablagerung Listung Bemerkung
Europ.
Abfallkatalog*
Ungefährlich 15 02 03 Kann als ungefährlicher Abfall entsorgt werden.
Gefährlich 15 02 02 M Die Gefahrenart muss festgelegt und die
anhaftenden Risiken definiert werden. Die
Grenzwerte für diese Risiken können dann mit
der Materialmenge im Filter verglichen werden,
um festzustellen, ob diese in eine
Gefahrenkategorie fallen. Wenn dies der Fall ist,
müssen die Filter gemäß regionaler/nationaler
Bestimmungen entsorgt werden.

*Europäischer Abfallkatalog

Seite 22
4.6 Filter-Artikelnummern

Absaugung Artikel Teilenummer


ES500i Luftfilter 10058220
ES500 & ES500i Vorfilter-Kartusche 10058218
ES500 & ES500i Kombifilter 10058219
ES200i Vorfilter 10017601
ES200i Kombifilter 10017602

Seite 23
www.markem-imaje.com

Seite 24