Sie sind auf Seite 1von 17

3 ‫اﻟﻣﺑرﻣﺟﯾن‬

Lesen Sie zuerst die zehn Überschriften. Lesen Sie dann die fünf Texte und entscheiden Sie, welche Überschrift (a–j)
am besten zu welchem Text (1–5) passt. Tragen Sie Ihre Lösungen in den Antwobogen bei den Aufgaben 1–5 ein.

‫اﺳﺎﺳﻲ‬
Martina Lux hat ein Hobby, mit dem sie im
Kreis ihrer Freundinnen ziemlich allein steht:
Sie programmiert in ihrer Freizeit. “Mich hat
immer schon interessiert, wie
Computerprogramme eigentlich
funktionieren”, sagt die 17-Jährige. Außerdem
habe sie großen Spaß an logischem Denken.
Ihr Informatiklehrer erzählte ihr von einem
Workshop in Berlin: Bei “Jugend
_____ a) Immer mehr Jugendliche werden Programmierer programmiert” traf Martina von letztem
Freitag bis Sonntag mit gleichgesinnten
_____ b) Automobilindustrie schafft neue Arbeitsplätze Jungen und Mädchen zwischen zwölf und 18
Jahren zusammen, um gemeinsam
_____ c) Diskussion über schulische Berufsorientierung Programme zu entwickeln. Dabei standen
ihnen erfahrene Informatiker zur Seite. In 15
1 d) Förderwochenende für junge Softwareentwickler
_____ Gruppen entwickelten die jungen
Nachwuchsprogrammierer ihre Projekte. Eine
_____ e) Frauen in technischen Berufen werden stärker Jury verlieh Preise in vier Kategorien.
gefördert Bewertet wurden die originellste Idee, die
2 f) Spannende Gewinne für wissenschaftliche sauberste Umsetzung, die beste Präsentation
_____
und die größte Relevanz für die Gesellschaft.
Nachwuchstalente
Martinas Gruppe erhielt zwar keinen Preis,
_____
3 g) Mehr Bemühungen um weiblichen Nachwuchs aber das Wochenende hat sich für sie auf
gefordert jeden Fall gelohnt. Sie hat zwei Mädchen
kennengelernt, mit denen sie auch in Zukunft
_____ h) Verleihung des Jugendnobelpreises in Stockholm gemeinsam programmieren möchte. Zu
wissen, dass sie nicht allein ist mit ihrem
_____
4 i) Berufswahl: Jugendliche werden stark von ihrem Hobby, das ist für sie ein besonders wichtiges
gesellschaftlichen Umfeld geprägt Ergebnis dieses Wochenendes, meint Martina.
_____
5 j) Studienabsolventen technischer Fächer
sehen ihre Zukunft meist in der
Automobilindustrie 1

“Jugend forscht” ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb für junge Menschen bis zum Alter
von 21 Jahren, bei dem besondere Leistungen in Mathematik, Technik, Naturwissenschaften und
Informatik ausgezeichnet werden. Neben Geldpreisen werden auch einige Sonderpreise
2 vergeben, die bei den Jugendlichen ganz besonders begehrt sind. Dazu gehört die Teilnahme an
internationalen Wettbewerben, bei denen die jungen Forscher Fachleuten aus aller Welt ihre
Projekte vorstellen können. Auch Einladungen zu Studienreisen und Kongressen im Ausland sind
für viele Teilnehmer besonders attraktiv. Im Rahmen von “Jugend forscht” wird sogar eine Reise
zu Nobelpreisverleihung in Stockholm angeboten. Im Inland haben die Preisträger die
Möglichkeit, ein langes Praktikum an angesehenen Forschungsinstituten und bei wichtigen
Unternehmen zu absolvieren. Dort bekommen die Jugendlichen im Arbeitsalltag eine gute
Vorstellung davon, wie Forschungsarbeit funktioniert. Zusätzlich gibt es auch Abonnements für
technische und naturwissenschaftliche Fachzeitschriften zu gewinnen. Auch Schulen und
Projektbetreuer können teilnehmen. Bei diesem Wettbewerb haben junge Menschen die
Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen mit Forschungsprojekten zusammen. Mitmachen lohnt sich
auf jeden Fall.
R7

Die Industriellenvereinigung beklagt in einer jüngsten Pressemitteilung den deutlichen Mangel an


3 Fachkräften in der Naturwissenschaften und den technischen Berufen. Dieser Fachkräftemangel sei
besonders ausgeprägt in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Werkstoffwissenschaften und
Verfahrenstechnik, heißt es in dem Papier. Um dem entgegenzusteuern, ruft die
Industriellenvereinigung unter anderem dazu auf, insbesondere Mädchen und junge Frauen für solche
Berufe zu gewinnen. Die Berufsorientierung der Schulen müssen noch gezielter auf die vielfältigen und
interessanten Themenfelder sowie die guten Zukunftschancen technischer Berufe hinweisen.
Erfolgreiche Frauen aus diesen Bereichen sollten sich zudem verstärkt als Vorbilder für SchülerInnen
präsentieren. In diesem Zusammenhang wird in der Pressemitteilung auch an die Möglichkeit erinnert,
am bevorstehenden bundesweiten Mädchenzukunftstag “Girls’ Day” an den Standorten namhafter
Firmen Einblicke in den Arbeitsalltag in technischen Berufen zu bekommen. Die
Industriellenvereinigung fordert die Unternehmen und Organisationen auf, ihre Türen für potenzielle
Talente zu öffnen und sich Fachkräfte für die Zukunft zu sichern.

Im Kulturzentrum war gestern Abend Tobias Meyer zu Gast. Die Organisatoren hatten den
bekannten Autor zahlreicher Sachbücher über Erziehung und Bildung eingeladen, zum Thema
4
Berufsorientierung zu sprechen. In seinem Vortrag ging Meyer auf zwei wesentliche Aspekte von
Berufsorientierung ein. Zum einen versteht er Berufsorientierung als eine Entwicklung, die eng
mit dem persönlichen und sozialen Beziehungen eines jungen Menschen zusammenhängt. Die
Orientierung auf einen Beruf hin wertet er als einen Teil der Persönlichkeitsentwicklung. In engem
Zusammenhang damit sieht er die Berufsvorbilder, an denen sich Jugendliche orientieren: Diese
hängen ebenso wie die Erwartungen, die an einen Beruf gestellt würden, stark von der sozialen
Umgebung ab. Zudem spielten lokale wirtschaftliche Umstände eine Rolle bei der
Berufsorientierung. Meyer zeigte anhand konkreter Beispiele, wie große Unternehmen vor Ort die
Berufswahl junger Menschen entscheidend beeinflussen können. Anschließend ging Meyer auf
einen zweiten wesentlichen Aspekt, nämlich Berufsorientierung im Rahmen der Schulen, ein. Hier
könnten entscheidende Impulse gesetzt werden, indem Talente und Stärken erkannt und bereits
sehr früh gefördert würden.

Wie eine repräsentative Umfrage unter Studenten kürzlich zeigte, erfreut sich die
Automobilindustrie nach wie vor großer Beliebtheit bei Studierenden der Fachgebiete
Wirtschaft und Technik. Gefragt nach der den fünf attraktivsten zukünftigen Arbeitgebern,
nannten Wirtschaftsstudenten vier führende Automobilkonzerne und eine Internet-
5 Suchmaschine; künftige Ingenieure nannten sogar ausschließlich Automobil-
unternehmen. Auch für Studenten der Informatik gewinnt die Automobilindustrie
zunehmend an Attraktivität - wenig verwunderlich angesichts der rasch zunehmenden
Bedeutung, die der Elektronik in Fahrzeugen zukommt. Die Branche punktet bei jungen
Absolventen mit vielen spannenden Themen: Wie wird die Mobilität der Zukunft
aussehen? Welche alternativen Antriebe wird es geben? Die Automobilindustrie bietet viel
Raum für Innovationen und somit gute Chancen für motivierte Berufseinsteiger. Doch
ausschlaggebend sind nicht nur solide Berufsaussichten. Wie die Befragung ergab, spielt
auch der emotionale Faktor eine Rolle: Viele Studierende sind einfach begeistert vom
Thema Auto.
Lesen Sie zuerst die zehn Überschriften. Lesen Sie dann die fünf Texte und entscheiden Sie, welche Überschrift (a–j)
am besten zu welchem Text (1–5) passt. Tragen Sie Ihre Lösungen in den Antwobogen bei den Aufgaben 1–5 ein.

1 ‫ﻣﻌدل‬

_____ a) Automobilindustrie schafft neue Arbeitsplätze


4 b) Berufswahl: Jugendliche werden stark von ihrem
_____
gesellschaftlichen Umfeld geprägt
_____ c) Diskussion über schulische Berufsorientierung

_____
1 d)
Förderwochenende für junge Softwareentwickler

_____ e)
Immer mehr Frauen ergreifen technische Berufe
_____ f) Immer mehr Jugendliche werden Programmierer

3 g) Mehr Bemühungen um weiblichen Nachwuchs


_____
gefordert
2 h) Spannende Gewinne für wissenschaftliche
_____
Nachwuchstalente
5 i) Studienabsolventen technischer Fächer
_____
sehen ihre Zukunft meist in der Fahrzeugbranche
_____ j) Verleihung des Jugendnobelpreises in Stockholm
2‫ﻣﻌدل‬

Lesen Sie zuerst die zehn Überschriften. Lesen Sie dann die fünf Texte und entscheiden Sie, welche Überschrift (a–j)
am besten zu welchem Text (1–5) passt. Tragen Sie Ihre Lösungen in den Antwobogen bei den Aufgaben 1–5 ein.

_____ a) Verleihung des Jugendnobelpreises in Stockholm


5 b) Studienabsolventen technischer Fächer
_____
sehen ihre Zukunft meist in der Fahrzeugbranche
_____
2 c) Spannende Gewinne für wissenschaftliche
Nachwuchstalente
_____ d) Mehr Bemühungen um weiblichen Nachwuchs
3
gefordert
_____ e) Immer mehr Jugendliche werden Programmierer

_____ f) Immer mehr Frauen ergreifen technische Berufe

_____
1 g) Förderwochenende für junge Softwareentwickler

_____ h) Diskussion über schulische Berufsorientierung

4 i) Berufswahl: Jugendliche werden stark von ihrem


_____
gesellschaftlichen Umfeld geprägt

_____ j) Automobilindustrie schafft neue Arbeitsplätze


Lesen Sie zuerst die beiden Aikel und lösen Sie dann die
Aufgaben 6–10 zu den Texten.

Krista, der tierische Star

Krista ist die schönste Kuh Deutschlands. Und jetzt auch noch ein Kinostar. Am letzten Donnerstag kam
ein Film über die schwarz-weiß gefleckte Kuh und ihre Besitzer in einige norddeutsche Kinos. Wovon der
Film handelt? Von Kristas Leben auf dem Hof der Familie Seeger in Bissel, einem kleinen Dorf in
Norddeutschland.
Antje Schneider und Carsten Waldbauer sind Filmemacher. Vor einigen Jahren hatten sie die Idee, eine
Dokumentation über Kühe zu machen, genauer gesagt über Holstein-Rinder. Die Holstein-Rinder sind eine
der wichtigsten Rinderrassen weltweit, kommen aber trotz des deutschen Namens aus Nordamerika. Diese
Kühe werden überwiegend als Milchvieh gehalten. Die Holstein-Rinder sind so verbreitet, dass sie
inzwischen andere Rassen fast vollständig verdrängt haben.
Das gilt vor allem für die vielen Bauernhöfe in Deutschland, die ausschließlich Milch produzieren. Auf
einem dieser Höfe wollten Antje Schneider und Carsten Waldbauer Aufnahmen für ihre Dokumentation
machen, und die Wahl fiel auf den Hof der Familie Seeger. Doch als die beiden Filmemacher mit den
Dreharbeiten beginnen wollten, sahen sie plötzlich - Krista. Krista änderte alles. Die Schönheit vom Lande
beeindruckte Schneider und Waldbauer so sehr, dass sie den Plan für ihre Dokumentation gegen den
Willen ihres Senders komplett änderten. Im Mittelpunkt sollte nun Krista stehen, die schönste
Holstein-Kuh Deutschlands.
Krista gehört zur Weltelite. Auf Veranstaltungen wird sie immer wieder ausgezeichnet. Bei einer Tierschau
in Italien erhielt sie zwar nicht den ersten Preis, aber trotzdem war sie unter den schönsten Kühen
Europas. Kristas Besitzer Jörg Seeger ist begeistert von seinem Star im Stall.
Jörg und Janine Seeger erlauben dem Kinozuschauer interessante Einblicke in ihren Alltag auf dem
Bauernhof. Die Kamera verfolgt zwar immer den Weg von Kuh Krista, aber zu sehen ist dabei natürlich
auch die Arbeit der gesamten Familie auf dem Hof. Manchmal ist das auch ein romantisches Leben, es ist
aber vor allem immer sehr arbeitsreich.
“Für mich sind Kühe nicht nur Nutztiere”, sagt die Bäuerin Janine Seeger. Schon als Kind hätten ihr die
Tiere Geborgenheit, manchmal Trost gespendet. Aber sie weiß, dass die Kühe Geld bringen müssen,
entweder durch möglichst viel Milch oder durch viel Nachwuchs. Die kleinen Kälber lassen sich zu recht
guten Preisen verkaufen, das lohnt sich für die Seegers.
Krista kann zunächst aus gesundheitlichen Gründen keine Kälber bekommen. Auch diese Problematik wird
im Film gezeigt. Der Zuschauer merkt, dass Jörg Seeger enttäuscht ist: Seine beste Kuh kann kein Kalb
bekommen. Aber es geht gut aus, denn Krista wird operiert und nach Ende der Dreharbeiten klappt es dann
doch mit dem Nachwuchs für die Kuh.
Während der jahrelangen Dreharbeiten hat sich auch die Familie entwickelt. Mittlerweile haben die Seegers
zwei Kinder. “Deshalb verändert sich im Film mein Gewicht etwas”, erzählt Janine Seeger und lacht. Und
wie ist es so, vor der Kamera zu stehen? “Erst ungewohnt, dann irgendwie vertraut”, sagt die 32-Jährige.
Zu den Filmemachern habe sich ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt. “Wie schön, Carsten und
Antje sind wieder da”, habe es dann nur noch geheißen, wenn das Team anrückte.
Der Film zeigt aber auch, wie sich im Laufe der Jahre das Leben auf dem Hof der Seegers verändert hat
und wie schwierig es auch hier geworden ist, mit Milchkühen Geld zu verdienen. Der Markt ist hart
umkämpft und die Preise sinken immer weiter, denn die Verbraucher im Supermarkt greifen gerne zum
günstigsten Produkt. Für viele ist es da nicht wichtig, wie die Milch produziert wurde. Auch das zeigt der
Film, wenngleich eher nebenbei.
Familie Segeer ist stolz drauf, dass ein Film über ihren Hof und über die schöne Kuh Krista gedreht wurde.
So heißt nun übrigens auch der Film: “Die schöne Krista”. Am vergangenen Wochenende haben die
Seegers den Film bei einem Hoffest gezeigt. Familie und Freunde sowie Nachbarn waren zu Gast, und alle
haben sich über den Film gefreut.
“Die schöne Krista” ist auch die in die Auswahl für den Deutschen Filmpreis gekommen, als einer der
fünfzehn besten Dokumentarfilme. Die 500 Filmkritiker, die diese 15 Filme ausgewählt haben, waren
begeistert. Schwieriger sei es, so die Produktionsfirma, die Kinobetreiber vom Film zu überzeugen. “Was
sollen wir mit einer Kuh?“, sei eine häufige Reaktion. Vielleicht würden sie ihre Meinung ändern, wenn Sie
Krista einmal auf dem Hof gesehen hätten.
‫اﺳﺎﺳﻲ‬

Lösen Sie die Aufgaben 6–10. Entscheiden Sie, welche Lösung (a, b oder c)
richg ist, und tragen Sie Ihre Lösung in den Antwobogen bei den Aufgaben 6–10 ein.

Holstein-Rinder

A sind in der Milchproduktion beliebter als andere Rinderrassen.

B spielen in der Milchproduktion kaum eine Rolle.

C stammen aus Norddeutschland.

Die Kuh Krista

A hat bereits einige Preise gewonnen.

B war Siegerin bei einer Veranstaltung in Italien.

C wurde als schönste Kuh Europas ausgezeichnet.

Während der Filmaufnahmen

A bekam Krista ein Kalb.

B wäre Krista fast gestorben.

C wurde Krista operiert.

Die wirtschaftlichen Probleme von Milchbetrieben

A betreffen die Familie Seeger nicht.

B sind eine Folge des Verbraucherverhaltens.

C werden im Film ausführlich behandelt.

“Die schöne Krista”

A begeistert Kinobetreiber bislang nicht.

B könnte die Kritiker nicht überzeugen.

C wurde als beste Dokumentation ausgezeichnet.


‫ﻣﻌدل‬

Lösen Sie die Aufgaben 6–10. Entscheiden Sie, welche Lösung (a, b oder c)
richg ist, und tragen Sie Ihre Lösung in den Antwobogen bei den Aufgaben 6–10 ein.

Holstein-Rinder

A dominieren als Rinderrasse die Milchviehwirtschaft.

B sind für die Milchproduktion wenig geeignet.

C wurden ursprünglich in Norddeutschland gezüchtet.

Die Kuh Krista

A hat bereits einige Preise gewonnen.

B war Siegerin bei einer Veranstaltung in Italien.

C wurde zur schönsten Kuh Europas gewählt.

Während der Filmaufnahmen

A bekam Krista ein Nachwuchs.

B wäre Krista fast gestorben.

C wurde Krista ärztlich behandelt.

Die wirtschaftlichen Probleme von Milchbetrieben

A betreffen die Familie Seeger nicht.

B sind eine Folge des Verbraucherverhaltens.

C werden im Film ausführlich behandelt.

“Die schöne Krista”

A begeistert Kinobetreiber bislang nicht.

B könnte die Kritiker nicht überzeugen.

C wurde als beste Dokumentation ausgezeichnet.


‫اﺳﺎﺳﻲ‬

‫اﻟرﯾﺎﺿﺔ‬
Lesen Sie zuerst die zehn Situaonen (11–20) und dann die zwölf Info-Texte (a–l).
Welcher Info-Text passt zu welcher Situaon? Sie können jeden Info-Text nur einmal verwenden.
Markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwobogen bei den Aufgaben 11–20.
Manchmal gibt es keine Lösung. Markieren Sie dann x.

_____
h 11) Ein Freund von Ihnen möchte gerne bei einer Sportveranstaltung mitarbeiten.
g 12) Sie interessieren sich für Videos von besonderen Rettungseinsätzen.
_____
a 13) Sie möchten mehr über die psychischen Aspekte von Klettersport erfahren.
_____

j 14) Sie möchten mithelfen, ihre Stadt schöner zu machen.


_____

x 15) Ihr Vater plant, eine Familienchronik zu schreiben.


_____
e 16) Sie möchten einem Freund ein besonderes Sporterlebnis schenken.
_____

k 17) Ihre sechzehnjährige Cousine beschäftigt sich gerne mit kleinen Kindern.
_____
c 18) Sie suchen Informationen zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Sport.
_____
x
_____ 19) Sie suchen Informationen über eine Versicherung gegen Sportverletzungen.
l 20) Ihr kleiner Bruder möchte einmal ein Feuerwehrauto aus der Nähe sehen.
_____

In einer Zeitschrift finden Sie folgende Anzeigen:

A Gerlinde Kaltenbrunner
Die Österreicherin Gerlinde Kaltenbrunner zählt zu den bekanntesten Bergsteigerinnen der Welt. Als
erste Frau hat sie aus eigener Kraft, das heißt ohne Träger und ohne Sauerstoff, alle 14 Achttausender
bestiegen. Schon sehr früh entdeckte sie ihre Begeisterung für die Berge ihrer oberösterreichischen
Heimat. Ihren ersten Achttausender bestieg sie mit 23 Jahren und seit mehr als zehn Jahren ist sie
Profibergsteigerin. In ihrem Vortrag spricht Gerlinge Kaltenbrunner über ihre Erlebnisse und ihre Pläne,
über Leidenschaft, Willensstärke, Disziplin und Geduld.
Höhenbergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner,
14. Mai, Kulturzentrum, 20.00 Uhr

B Seniorenwohnhaus “Zur alten Linde”


Sie möchten sich gerne ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren? Wir bieten Ihnen eine ganze
Reihe von Möglichkeiten dazu: Besuchsdienste, Begleitung und Hilfestellung bei Behördenwegen,
Spazierengehen und vieles mehr. Wenn Sie sich für alte Menschen und ihre Geschichten interessieren,
wenn sie Einfühlungsvermögen haben und gerne zuhören, dann füllen Sie doch einfach den Fragebogen
aus. Anschließend vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
C
Neue Studie erschienen
Eine neue Studie stellt intensiv betriebenem körperlichem Training kein gutes Zeugnis aus. Dabei hatte
die Studie den Aspekte des hohen Gefahrenpotentials und die damit verbundenen Unfallverletzungen
bewusst ausgeklammert. Es ging lediglich um die Fragestellung, ob ein Mehr an körperlichem Training
auch gesünder sei. Dass regelmäßige Bewegung gesund ist, steht außer Frage. Wer sich täglich
körperlich betätigt, senkt sein Risiko für viele Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes und
Herzerkrankungen. Der Studie zufolge soll extremes Training dieses Risiko allerdings wieder erhöhen.
Zu den ausführlichen Ergebnissen der Studie gelangen Sie hier.

D Historische Fotos für das Stadtjubiläum


Für die geplante Ausstellung zum bevorstehenden Stadtjubiläum sucht das Kulturamt noch historische
Aufnahmen. Dazu werden alle Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich gebeten, alte Bilder und Fotos zu
Verfügung zu stellen. Von Interesse sind nicht nur geschichtlich relevante Aufnahmen, sondern auch
private Bilder, die vom Leben in unserer Stadt erzählen. Weil in diesem Jahr auch der Städtische
Sportclub sein 100-jähriges Bestehen feiert, soll es eine eigene Bilderabteilung geben, die historischen
Sportveranstaltungen gewidmet ist. Der Termin und der Ort, zu dem Sie ihre Erinnerungsstücke zur
Sichtung bringen können, werden noch bekannt gegeben.

E Nervenkitzel pur: Bungee-Jumping


Wir bieten euch unvergessliche Erlebnisse rund um die Extremsportart Bungee-Jumping. In einer
traumhaften Landschaft, mehr als 100 Meter über dem Wasser, verschaffen wir euch den ultimativen
Kick! im Sommer haben wir wieder täglich von Dienstag bis Sonntag jeweils ab Mittag geöffnet -
geeignetes Wetter vorausgesetzt. Für Sprünge am Tag ist eine Reservierung nicht zwingend notwendig,
aber besonders bei Schönwetter empfehlenswert. Im August bieten wir auch zwei Nachtsprungtermine
an. Für diese müsst ihr mindestens sechs Personen sein und euch auch verbindlich anmelden. Hier geht
es zur Terminreservierung. Weitere Infos zu Preisen, Lage und Anfahrt gibt es hier.

F Freiwillige Feuerwehr
Die Freiwilligen Feuerwehren rücken nicht nur an, wenn es brennt, sondern vermitteln auch
Wissenswertes zum Thema Brandschutz. Gemeinsam mit Pädagogen hat unsere Freiwillige Feuerwehr
ein Programm entwickelt, mit dem sie das Bewusstsein der Kinder und Jugendlichen für das Thema
Sicherheit und Gefahrenvermeidung schärfen möchte. Im Rahmen dieses Projektes wurden gemeinsam
mit Pädagogen und Pädagoginnen besondere Arbeitsunterlagen für Trainingseinheiten an
Bildungsstätten vorbereitet. Interessierte Schulen und Kindergärten haben noch bis Ende April die
Möglichkeit, sich zu dem training anzumelden.
Tel.: 0677-4567489

G Spektakuläre Feuerwehrübung
Übung für den Ernstfall: Gemeinsam mit anderen Einsatzorganisationen veranstaltete die örtliche
Feuerwehr eine besonders eindrucksvolle Einsatzübung. Dabei wurde simuliert, dass sich bei einer
Führung durch das Rathaus ein Unfall im Turm ereignet und mehrere schwerverletzte Menschen
geborgen werden müssen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt in schwindelnder Höhe gelang
es, die angeblichen Schwerverletzten über die Drehleiter zu bergen. Hier der Film des spektakulären
Einsatzes.
H Helfer und Helferinnen gesucht
Für unseren Halbmarathon am 20. Juli suchen wir noch Freiwillige, die uns bei der Benefizveranstaltung
unterstützen möchten. Es gibt viele Bereiche, in denen ihr uns helfen könnt: vom Aufbau von
Zuschauerbarrieren über Streckensicherung und Startnummernausgabe bis zum Einsatz an den
Verpflegungsposten - jede helfende Hand ist uns herzlich willkommen. Die Veranstaltung dient einem
guten Zweck. Die Startgelder und 10 Prozent der Einnahmen aus der Gastronomie gehen an
gemeinnützige Vereine unserer Stadt. Anmelden könnt ihr euch auf der Webseite der Stadtverwaltung
unter Veranstaltungen/ Halbmarathon/ Freiwillige.

I Märchenwanderung für Kinder von 8 bis 12 Jahren


Wir wandern entlang des Märchenwanderwegs, der durch eine abwechslungsreiche Landschaft führt, mit
herrlicher Aussicht auf die Berge. Am Ende des Weges gelangen wir zu einem Wildgehege. Was ihr
braucht: feste Schuhe, bei unbeständigen Wetter einen Regenschutz ( bitte keine Schirme) und Kleidung,
die ruhig schmutzig werden darf.
Treffpunkt: vor der Kirche, um 10.00 Uhr.
Dauer: 4 Stunden ( Wander- und Erzählzeit).
Teilnahmegebühr: 17 Euro inklusive Mittagessen.
Leitung: Märchentante Gerlinde, unterstützt von zwei freiwilligen Helferinnen. Wir wandern ohne Eltern
oder Begleitpersonen.

J Aktion ”Sauberes Grün”


Die Aktion “Sauberes grün” findet dieses Jahr nicht wie bisher an einem einzigen Tag statt, sondern
dauert gleich drei Tage. Wir rufen Kindergärten, Schulen und Vereine dazu auf, sich auch dieses Jahr
wieder zahlreich an unserer gemeinnützigen Putzaktion zu beteiligen. Ausgerüstet mit Handschuhen
und Säcken, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Grünflächen, Parks und Spielplätze in der
Stadt säubern. Auch Einzelpersonen sind herzlich willkommen! Am Samstag gibt es dann wieder das
große Abschlussfest.
Unsere jährliche Aktion für eine saubere Stadt, dieses Jahr vom 2. bis 4. Mai.
Anmeldungen bei den städtischen Reinigungsbetrieben: 0240-191980.

K Tag der offenen Tür in der städtischen Bücherei


Zum Anlass des Welttags des Buches am 23 April möchten wir uns ganz den jungen Lesern widmen.
Unser Kinderprogramm umfasst auch spannende Lesungen, für die wir noch Freiwillige unter achtzehn
suchen. Nicht Lehrer oder Eltern, sondern junge Menschen sollen den ganz Kleinen aus alten und neuen
Kinderbüchern vorlesen.
Wenn du gerne (vor)liest, dann bist du am 23. April bei uns genau richtig! Schick uns einfach deine Daten
und einen Lesevorschlag per Mail an: info@buecherei-stadt.com.
Übrigens: Als kleine Belohnung darfst du dich bei unserem Bücher-Flohmarkt bedienen!

L 150 Jahre Stadtfeuerwehr


Zum Jubiläum “150 Stadtfeuerwehr” laden die Feuerwehr und Katastrophenschutz zu einer
Leistungsschau. Zu besichtigen: das “brandneue” Löschfahrzeug, das auch dank der großzügigen
Unterstützung von Sponsoren angeschafft werden konnte. Weiter: einige abenteuerliche Bergungen
durch aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Dann eine spektakuläre Löschaktion. Und zum
Schluss: Grillfeuer für alle!
Wann? Samstag 23. Juli ab 16.00 Uhr, am alten Messegelände.
Die Freiwillige Feuerwehr hofft auf großes Interesse!
‫ﻣﻌدل‬

Lesen Sie zuerst die zehn Situaonen (11–20) und dann die zwölf Info-Texte (a–l).
Welcher Info-Text passt zu welcher Situaon? Sie können jeden Info-Text nur einmal verwenden.
Markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwobogen bei den Aufgaben 11–20.
Manchmal gibt es keine Lösung. Markieren Sie dann x.

c 11) Sie suchen Informationen zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Sport.


_____
x 12) Sie suchen Informationen über eine Versicherung gegen Sportverletzungen.
_____
g 13) Sie interessieren sich für Videos von besonderen Rettungseinsätzen.
_____
a 14) Sie möchten mehr über die psychischen Aspekte von Klettersport erfahren.
_____

e 15) Sie möchten einem Freund ein besonderes Sporterlebnis schenken.


_____
j
_____ 16) Sie möchten dazu beitragen, Ihre Stadt schöner zu machen.

k 17) Ihre sechzehnjährige Cousine beschäftigt sich gerne mit kleinen Kindern.
_____

x 18) Ihr Vater plant, eine Familienchronik zu schreiben.


_____
l
_____ 19) Ihr kleiner Bruder möchte einmal ein Feuerwehrauto aus der Nähe sehen.
h 20)
_____ Ein Freund von Ihnen möchte gerne bei einer Sportveranstaltung mitarbeiten.

In einer Zeitschrift finden Sie folgende Anzeigen:

A Gerlinde Kaltenbrunner
Die Österreicherin Gerlinde Kaltenbrunner zählt zu den bekanntesten Bergsteigerinnen der Welt. Als
erste Frau hat sie aus eigener Kraft, das heißt ohne Träger und ohne Sauerstoff, alle 14 Achttausender
bestiegen. Schon sehr früh entdeckte sie ihre Begeisterung für die Berge ihrer oberösterreichischen
Heimat. Ihren ersten Achttausender bestieg sie mit 23 Jahren und seit mehr als zehn Jahren ist sie
Profibergsteigerin. In ihrem Vortrag spricht Gerlinge Kaltenbrunner über ihre Erlebnisse und ihre Pläne,
über Leidenschaft, Willensstärke, Disziplin und Geduld.
Höhenbergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner,
14. Mai, Kulturzentrum, 20.00 Uhr

B Seniorenwohnhaus “Zur alten Linde”


Sie möchten sich gerne ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren? Wir bieten Ihnen eine ganze
Reihe von Möglichkeiten dazu: Besuchsdienste, Begleitung und Hilfestellung bei Behördenwegen,
Spazierengehen und vieles mehr. Wenn Sie sich für alte Menschen und ihre Geschichten interessieren,
wenn sie Einfühlungsvermögen haben und gerne zuhören, dann füllen Sie doch einfach den Fragebogen
aus. Anschließend vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
C
Neue Studie erschienen
Eine neue Studie stellt intensiv betriebenem körperlichem Training kein gutes Zeugnis aus. Dabei hatte
die Studie den Aspekte des hohen Gefahrenpotentials und die damit verbundenen Unfallverletzungen
bewusst ausgeklammert. Es ging lediglich um die Fragestellung, ob ein Mehr an körperlichem Training
auch gesünder sei. Dass regelmäßige Bewegung gesund ist, steht außer Frage. Wer sich täglich
körperlich betätigt, senkt sein Risiko für viele Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes und
Herzerkrankungen. Der Studie zufolge soll extremes Training dieses Risiko allerdings wieder erhöhen.
Zu den ausführlichen Ergebnissen der Studie gelangen Sie hier.

D Historische Fotos für das Stadtjubiläum


Für die geplante Ausstellung zum bevorstehenden Stadtjubiläum sucht das Kulturamt noch historische
Aufnahmen. Dazu werden alle Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich gebeten, alte Bilder und Fotos zu
Verfügung zu stellen. Von Interesse sind nicht nur geschichtlich relevante Aufnahmen, sondern auch
private Bilder, die vom Leben in unserer Stadt erzählen. Weil in diesem Jahr auch der Städtische
Sportclub sein 100-jähriges Bestehen feiert, soll es eine eigene Bilderabteilung geben, die historischen
Sportveranstaltungen gewidmet ist. Der Termin und der Ort, zu dem Sie ihre Erinnerungsstücke zur
Sichtung bringen können, werden noch bekannt gegeben.

E Nervenkitzel pur: Bungee-Jumping


Wir bieten euch unvergessliche Erlebnisse rund um die Extremsportart Bungee-Jumping. In einer
traumhaften Landschaft, mehr als 100 Meter über dem Wasser, verschaffen wir euch den ultimativen
Kick! im Sommer haben wir wieder täglich von Dienstag bis Sonntag jeweils ab Mittag geöffnet -
geeignetes Wetter vorausgesetzt. Für Sprünge am Tag ist eine Reservierung nicht zwingend notwendig,
aber besonders bei Schönwetter empfehlenswert. Im August bieten wir auch zwei Nachtsprungtermine
an. Für diese müsst ihr mindestens sechs Personen sein und euch auch verbindlich anmelden. Hier geht
es zur Terminreservierung. Weitere Infos zu Preisen, Lage und Anfahrt gibt es hier.

F Freiwillige Feuerwehr
Die Freiwilligen Feuerwehren rücken nicht nur an, wenn es brennt, sondern vermitteln auch
Wissenswertes zum Thema Brandschutz. Gemeinsam mit Pädagogen hat unsere Freiwillige Feuerwehr
ein Programm entwickelt, mit dem sie das Bewusstsein der Kinder und Jugendlichen für das Thema
Sicherheit und Gefahrenvermeidung schärfen möchte. Im Rahmen dieses Projektes wurden gemeinsam
mit Pädagogen und Pädagoginnen besondere Arbeitsunterlagen für Trainingseinheiten an
Bildungsstätten vorbereitet. Interessierte Schulen und Kindergärten haben noch bis Ende April die
Möglichkeit, sich zu dem training anzumelden.
Tel.: 0677-4567489

G Spektakuläre Feuerwehrübung
Übung für den Ernstfall: Gemeinsam mit anderen Einsatzorganisationen veranstaltete die örtliche
Feuerwehr eine besonders eindrucksvolle Einsatzübung. Dabei wurde simuliert, dass sich bei einer
Führung durch das Rathaus ein Unfall im Turm ereignet und mehrere schwerverletzte Menschen
geborgen werden müssen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt in schwindelnder Höhe gelang
es, die angeblichen Schwerverletzten über die Drehleiter zu bergen. Hier der Film des spektakulären
Einsatzes.
H Helfer und Helferinnen gesucht
Für unseren Halbmarathon am 20. Juli suchen wir noch Freiwillige, die uns bei der Benefizveranstaltung
unterstützen möchten. Es gibt viele Bereiche, in denen ihr uns helfen könnt: vom Aufbau von
Zuschauerbarrieren über Streckensicherung und Startnummernausgabe bis zum Einsatz an den
Verpflegungsposten - jede helfende Hand ist uns herzlich willkommen. Die Veranstaltung dient einem
guten Zweck. Die Startgelder und 10 Prozent der Einnahmen aus der Gastronomie gehen an
gemeinnützige Vereine unserer Stadt. Anmelden könnt ihr euch auf der Webseite der Stadtverwaltung
unter Veranstaltungen/ Halbmarathon/ Freiwillige.

I Märchenwanderung für Kinder von 8 bis 12 Jahren


Wir wandern entlang des Märchenwanderwegs, der durch eine abwechslungsreiche Landschaft führt, mit
herrlicher Aussicht auf die Berge. Am Ende des Weges gelangen wir zu einem Wildgehege. Was ihr
braucht: feste Schuhe, bei unbeständigen Wetter einen Regenschutz ( bitte keine Schirme) und Kleidung,
die ruhig schmutzig werden darf.
Treffpunkt: vor der Kirche, um 10.00 Uhr.
Dauer: 4 Stunden ( Wander- und Erzählzeit).
Teilnahmegebühr: 17 Euro inklusive Mittagessen.
Leitung: Märchentante Gerlinde, unterstützt von zwei freiwilligen Helferinnen. Wir wandern ohne Eltern
oder Begleitpersonen.

J Aktion ”Sauberes Grün”


Die Aktion “Sauberes grün” findet dieses Jahr nicht wie bisher an einem einzigen Tag statt, sondern
dauert gleich drei Tage. Wir rufen Kindergärten, Schulen und Vereine dazu auf, sich auch dieses Jahr
wieder zahlreich an unserer gemeinnützigen Putzaktion zu beteiligen. Ausgerüstet mit Handschuhen
und Säcken, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Grünflächen, Parks und Spielplätze in der
Stadt säubern. Auch Einzelpersonen sind herzlich willkommen! Am Samstag gibt es dann wieder das
große Abschlussfest.
Unsere jährliche Aktion für eine saubere Stadt, dieses Jahr vom 2. bis 4. Mai.
Anmeldungen bei den städtischen Reinigungsbetrieben: 0240-191980.

K Tag der offenen Tür in der städtischen Bücherei


Zum Anlass des Welttags des Buches am 23 April möchten wir uns ganz den jungen Lesern widmen.
Unser Kinderprogramm umfasst auch spannende Lesungen, für die wir noch Freiwillige unter achtzehn
suchen. Nicht Lehrer oder Eltern, sondern junge Menschen sollen den ganz Kleinen aus alten und neuen
Kinderbüchern vorlesen.
Wenn du gerne (vor)liest, dann bist du am 23. April bei uns genau richtig! Schick uns einfach deine Daten
und einen Lesevorschlag per Mail an: info@buecherei-stadt.com.
Übrigens: Als kleine Belohnung darfst du dich bei unserem Bücher-Flohmarkt bedienen!

L 150 Jahre Stadtfeuerwehr


Zum Jubiläum “150 Stadtfeuerwehr” laden die Feuerwehr und Katastrophenschutz zu einer
Leistungsschau. Zu besichtigen: das “brandneue” Löschfahrzeug, das auch dank der großzügigen
Unterstützung von Sponsoren angeschafft werden konnte. Weiter: einige abenteuerliche Bergungen
durch aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Dann eine spektakuläre Löschaktion. Und zum
Schluss: Grillfeuer für alle!
Wann? Samstag 23. Juli ab 16.00 Uhr, am alten Messegelände.
Die Freiwillige Feuerwehr hofft auf großes Interesse!
‫اﺳﺎﺳﻲ‬

Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches Wo (a, b oder c) in die jeweilige Lüe
passt. Markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwobogen bei den Aufgaben 21–30.

Liebe Andrea,

vielen Dank für deine Nachricht. Entschuldige bitte, dass ich ___( _2_1_)___ jetzt antworte, aber ich
konnte gestern meinen Laptop nicht verwenden. Ich hatte ihn zu Peter gebracht, damit er mir ein
neues Betriebssystem installiert. Jetzt funktioniert alles ___( _2_2__) __ , so dass ich endlich meine
Fotos sortieren konnte. Peter und ich haben uns die Fotos von deinem letzten Besuch hier
angesehen. Es war so lustig, du musst bald wieder mal ____ ( 2_3__)__ uns kommen.
Nun zu deiner Nachricht: Du suchst also einen Sommerjob im Bereich Touristik und wolltest
wissen, ob ich einen Tipp für dich habe. Ich habe mich hier ein wenig umgehört, ___(_2_4__) __ du
bist ziemlich spät dran mit deiner Suche. Nur das Hotel "Seeblick" sucht noch jemanden für die
Rezeption. Man braucht keine ____ ( 2_5__)__ Berufserfahrung; nur Englisch ist zwingende
Voraussetzung, eine ___(_2_6__) __ Fremdsprache wäre noch besser. Das wäre für Juli und August,
fünf Tage in der Woche. Du musst dich allerdings sehr bald ____ ( 2_7__)__ , am besten noch heute.
Die Kontaktperson findest du auf der Webseite des Hotels. ____ ( 2_8_)___ kenne ich die
Hotelbesitzer nicht persönlich, sonst hätte ich mich natürlich sofort für dich eingesetzt.
Ich werde ___ ( _2_9__
) __ wieder im Kinder-Feriencamp arbeiten. Eigentlich wollte ich dieses Jahr ins
Ausland, aber dann habe ich mich doch ____ ( 3_0__)__ , hier zu bleiben. Meine Mutter hat sich noch
nicht richtig von ihrer Operation erholt, und ich lasse sie ungern allein.
Also bewirb dich gleich - es wäre toll, wenn wir uns im Sommer viel sehen könnten. Falls es nicht
klappt, hoffe ich doch, dass du uns bald besuchen kommst!

In der Zwischenzeit alles Liebe


Sophia

21 A erst 24 A aber 27 A anwerben 30 A ausgemacht


B gleich B denn B bewerben B beschlossen
C zuerst C oder C umwerben C entschieden

22 A am besten 25 A besondere 28 A Bedauerlich

B bestenfalls B geringe B Leider


C bestens C gute C Schade

23 A bei 26 A künftige 29 A deshalb

B mit B nächste B trotzdem


C zu C weitere C übrigens
Andrea 1

Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie, welches Wo (a, b oder c) in die jeweilige Lüe
passt. Markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwobogen bei den Aufgaben 21–30.

Liebe Andrea,

vielen Dank für deine Nachricht. Entschuldige bitte, dass ich ___( _2_1_)___ jetzt antworte, aber ich
konnte gestern meinen Laptop nicht verwenden. Ich hatte ihn zu Peter gebracht, damit er mir ein
neues Betriebssystem installiert. Jetzt funktioniert alles ___( _2_2__) __ , so dass ich endlich meine
Fotos sortieren konnte. Peter und ich haben uns die Fotos von deinem letzten Besuch hier
angesehen. Es war so lustig, du musst bald wieder mal ____ ( 2_3__)__ uns kommen.
Nun zu deiner Nachricht: Du suchst also einen Sommerjob im Bereich Touristik und wolltest
wissen, ob ich einen Tipp für dich habe. Ich habe mich hier ein wenig umgehört, aber du
(24 )
bist ________ spät dran mit deiner Suche. Nur das Hotel "Seeblick" sucht noch jemanden für die
Rezeption. Man braucht keine ____ ( 2_5__)__ Berufserfahrung; nur Englisch ist zwingende
Voraussetzung, eine ___(_2_6__) __ Fremdsprache wäre noch besser. Das wäre für Juli und August,
fünf Tage in der Woche. Du musst dich allerdings sehr bald ____ ( 2_7__)__ , am besten noch heute.
Die Kontaktperson findest du auf der Webseite des Hotels. leider kenne ich die
28
Hotelbesitzer nicht persönlich, _____ hätte ich mich natürlich sofort für dich eingesetzt.
Ich werde ___ ( _2_9__
) __ wieder im Kinder-Feriencamp arbeiten. Eigentlich wollte ich dieses Jahr ins
Ausland, aber dann habe ich mich doch ____ ( 3_0__)__ , hier zu bleiben. Meine Mutter hat sich noch
nicht richtig von ihrer Operation erholt, und ich lasse sie ungern allein.
Also bewirb dich gleich - es wäre toll, wenn wir uns im Sommer viel sehen könnten. Falls es nicht
klappt, hoffe ich doch, dass du uns bald besuchen kommst!

In der Zwischenzeit alles Liebe


Sophia

21 A erst 24 A fast 27 A anwerben 30 A ausgemacht


B gleich B ungefähr B bewerben B beschlossen
C zuerst C ziemlich C umwerben C entschieden

22 A am besten 25 A besondere 28 A außerdem

B bestenfalls B geringe B damals


C bestens C gute C sonst

23 A bei 26 A künftige 29 A deshalb

B mit B nächste B trotzdem


C zu C weitere C übrigens
‫اﻟﻣﺳرح واﻟطﻔل‬
Lesen Sie den folgenden Text und entscheiden Sie,
welches Wo aus dem Kasten (a–o) in die Lüen 31–40
passt. Sie können jedes Wo im Kasten nur einmal
verwenden. Nicht alle Wöer passen in den Text.
Markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwobogen bei
den Aufgaben 31–40.

Theater für Kinder und Jugendliche

( 31 )
Theater fördert nicht nur die Kreativität, _________ auch die Körpererfahrung von Kindern. Der
( 32 )
Verein "Jugendhilfe Düsseldorf e. V." arbeitet _________ vielen Jahren in der Jugendförderung,
und deshalb unterstützt er auch ein neues Theaterprojekt für Kinder. Üben und spielen werden
die Teilnehmer im Jugendzentrum. Das Jugendzentrum ist eine Einrichtung des städtischen
( 33 )
Jugendamtes und kümmert sich um Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, die _________
familiärer und anderer Probleme Hilfe benötigen.
( 34 )
Bis zu zwanzig Mädchen und Jungen werden _________ dem kommenden Jahr die Welt des
( 35 )
Theaters kennenlernen. _________ Ende des Projekts werden die Nachwuchsschauspieler bei
einem Theaterfestival auftreten, was sicher ein Höhepunkt für alle Teilnehmer sein wird.
Geleitet wird die Gruppe vom Schauspieler Wolfgang Neuhausen. Er arbeitet mit dem
Jugendzentrum zusammen und wird von zwei Theaterpädagogen unterstützt. Allen Mitarbeitern
( 36 )
ist _________ wichtig, dass die Kinder auf der Bühne Anerkennung für ihre Leistung bekommen.
( 37 )
Ohne die finanzielle Unterstützung wäre das Vorhaben unmöglich, _________ bei der Stadt
keine Gelder vorhanden waren.
Dieses Theaterprojekt ist nicht das erste, das gefördert wird. Im vergangenen Jahr erhielt das
Theaterprojekt "Schiller - das wilde, freie Leben" finanzielle Unterstützung. Allerdings ist nicht
( 38 )
nur Geld wichtig: Der Verein kümmert sich auch _________ , die Projekte bekannt zu machen. In
verschiedenen Theaterhäusern der Stadt werden Plakate aufgehängt, mit denen der Verein für
( 39 )
das Jugendtheater wirbt. Man hofft, _________ diese Weise noch mehr Unterstützer zu finden.
Auch unsere Leser können die Jugendlichen unterstützen: Aktuell sammelt das Jugendzentrum
( 40 )
Spenden, _________ weitere Projekte finanzieren zu können. Außerdem werden für die
Theaterproben und die Aufführungen noch ehrenamtliche Helfer gesucht.

4 A AB 8 F DARUM 1 K SONDERN
B ABER G DAZU L TROTZ

5 C AM 6 H ES 10 M UM
9 D AUF I OHNE N VOR

7 E DA 2 J SEIT 3 O WEGEN
12 ‫االتحاد األوروبي‬
41- In der Europäischen Union verzeichnet man weniger jugendliche
Arbeitslose.
42- Das Bundesarbeitsministerium bemüht sich um ausländische Arbeitnehmer
bestimmter Berufs.
43- Die "Lange Nacht der Musik" findet am Odeonsplatz in München statt.
44- Im "Tal der goldenen Mumien" wurden bisher fast 10.000 Tote gefunden.
45- Die Gefahr schwerer Unwetter ist nun vorbei.

………………………………………………..

13458 ‫يوليا‬

46- Julia hatte an einem Schüleraustausch kein Interesse.


47- Die Lehrer in Julias Schule weigerten sich, mit dem Austauschschüler
Englisch Zu sprechen.
48- Frankreich ist als Aufenthaltsland bei Au-pairs nicht sehr gefragt.
49- Jula hatte auch darüber nachgedacht,in die Schweiz zu fahren.
50- Julia empfiehlt , mit der Gastfamilie einen Vertrag zu schließen.
51- Zu Beginn der Au-pair-Bewegung schickten Familien ihre Kinder zum
Sprachunterricht in die Schweiz.
52- Julia ist der Meinung, dass die Vermittlungskosten zu hoch sind.
53- Julia verbrachte mit den Kindern auch Zeit in Paris.
54- Es gab am Anfang Momente, in denen sich Julia der Gastfamilie nicht
zugehörig fühlte.
55- Julia lernt im Sprachkurs mehr Französisch als durch den Kontakt mit der
Gastfamilie.

………………………………………..

14 ‫مدرسة السواقة‬
56 Bei der Fahrschule kann man sich über das Internet anmelden.
57 Die Anruferin ist im Hinblick auf die Abfahrtszeit flexibel.
58 Für den Halb-Marathon kann man sich noch am Sonntag registrieren lassen.
59 Bei dem Flug nach Mallorca ändert sich die Abflugzeit.
60 In Halle D wird aus E-Books vorgelesen.