Sie sind auf Seite 1von 16

Nr.

7 JUNI BIS AUGUST 2006 ·  1,75 / CHF 3,00

ADAM
FÜR DEN MANN MIT WERTEN

online
Partnerschaft & Sexualität

Der aufmerksame Mann


Männerarbeit
Christliches Männer-Training

Vaterschaft & Erziehung

Kids sind super


FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N 1
Inserat calling all nations 2 12.05.2006 11:12 Uhr Seite 1

4RAININGSKONFERENZFàR-ËNNER
WWWGZBGDEMAENNER
Warten vor Gott
Va t e r sch a ft ABBA
DADDY PAPA
"OTSCHAFTER'OTTESIN:EITENDER Herr,
%RSCHàTTERUNG n/KTOBER
3OSINDWIR"OTSCHAFTER#HRISTI UND'OTT zeige uns
GEBRAUCHTUNS UMDURCHUNSZUSPRECHEN
+OR 

7IRSIND'OTTESHÚCHSTE2EPRËSENTANTENIN
DIESER7ELTUNDSOLLENMITHIMMLISCHER!UTORITËT
"OB7EINER
#HRISTIAN9OUTH
den Vater,
SPRECHEN$OCH'OTTWILLGERADESEINE-ËNNER )NTERNATIONAL 53!
MITBESONDEREN1UALITËTENAUSSTATTEN
#HARAKTERSTËRKE 2EINHEITUND&URCHTLOSIGKEIT
und es
4RAININGSSEMINARBLÚCKE
PRAXISNAHsINTENSIVsRELEVANT
5WE3CHËFER
#'77UPPERTAL
"EZIEHUNGENMITANDEREN-ËNNERNAUFBAUEN genügt uns.

Joh. 14; 8
SCHE
3AMSTAGABEND%VANGELISTI GEN
6ERANSTALTUNGFàR!RBEITSKOLLE -IKE#HANCE
UND&REU NDE !RISE
21.–24. September‘06 David Demian (Kanada)
St. Jakobshalle Basel Geri Keller • Larwin & Silvia Nickelson
'LAUBENSZENTRUM"AD'ANDERSHEIM 4EL   Kleine Halle Christoph & Utta Häselbarth u.a.
$R (EINRICH *ASPER 3TRA”E &AX   www.bete.net
stiftung
"AD'ANDERSHEIM WWWGLAUBENSZENTRUMDE
b/e/t/e

Anzeige Maennerk 06 1Adam online 28.04.2006, 10:50 Uhr

Investieren
Sie in
Männer!

Helfen Sie mit, dass Männer


online mit Gott gehen und
bleiben. Helfen Sie mit, dass
unsere Vision immer mehr
Wirklichkeit wird:
Ev. Darlehnsgenossenschaft eG
Kiel (BLZ 210 602 37)
Kto.-Nr. 98639
Für günstige Überweisungen
✘ Männer, die wissen, was ein
aus dem EU-Ausland: IBAN: Mann (Gottes) ist
DE72 2106 0237 0000 0986 39
BIC: GENODEF1EDG
✘ Männer, die da sind
>H7C(".(,&-%"%,". Spendenkonto Schweiz ✘ Männer, die anpacken

BQWQ?BPQBIIBK &.!.% PostFinance Schweiz: Gelbes
Postkonto Nr. 60-451931-3
Unsere kostenlose Zeitschrift
finanziert sich durch Spenden.
7^iiZWZhiZaaZcWZ^/ IZa/%+)%+-()+"&%' Unterstützen Sie uns bitte.
8]g^hBZY^V<bW= :"BV^a/^c[d5Z"g"egdYjXi^dch#Xdb
GdWZgi"7dhX]"Hig#&% dYZg^b>ciZgcZijciZg/
(*)+%HiVj[ZcWZg\ lll#Z"g"egdYjXi^dch#Xdb

2 ADA M ONLINE NR. 7 · J u n i – A u g u s t 0 6


Inhalt Editorial

4
Vaterschaft & Erziehung
Kids sind super
Warum es sich lohnt, Kinder zu
haben

Ich wünsche es jedem Mann, Va-

6
Partnerschaft & Sexualität
ter zu werden – im biologischen
oder im übertragenen Sinne. Wir
Männer haben viel zu geben und

Sind Kinder
Der aufmerksame Mann sind durch Frauen nicht zu erset-
Wie man seiner Frau Zuwendung zen, auch wenn das manche be-
schenken kann haupten. Wir werden gebraucht –

„Frauensache“? als Väter, als Mentoren, als Beglei-


ter junger Menschen, als Vorbilder

8
(auch wenn wir uns nicht so füh-
len). Lassen Sie sich auf das „Aben-

Männerarbeit
Christliches Männer-Training
M it Kindern konnte ich früher
nicht so viel anfangen – bis
wir selbst welche bekamen. Warum
teuer Vaterschaft“ ein!

Themen dieser Ausgabe


überlassen wir Männer eigentlich Kids sind super! Lesen Sie ab Seite
die Erziehung so oft den Frau- 4, warum es sich wirklich lohnt,

9
en? Weil wir den ganzen Kinder zu haben.
Tag weg sind und arbeiten Was ist ein aufmerk-
müssen? Oder genießen samer Mann? Buch-Au-
Beruf & Business wir es insgeheim, den tor Johannes Stockmayer
Seinen Mann stehen Tag mit „wichtigeren“ führt uns Männer in die
Gottes Führung am Arbeitsplatz Dingen zu verbringen als „Kunst der Zuwendung“
mit dem ganzen „Kinder- ein (S. 6).
kram“? Männer zu trainieren, ist

10
Die Erziehung von Kindern ist – das Anliegen von Rainer Osterloh,
auch – Männersache. Es ist noch dem 1. Vorsitzenden des Christli-
gar nicht so lange her, dass die indu- chen Männer-Trainings. Erfahren Sie
Online mit Gott strielle Revolution v. a. uns Männer in unserem Interview Hintergründe
Online mit Gott leben aus den Familien herausnahm und dieser Männerarbeit (S. 8).
in die Fabriken steckte. Davor wa- Meine Lieblingsrubrik – „Online
ren wir – ebenso wie die Frauen – mit Gott“ – habe ich diesmal an je-

11
Eva online
den ganzen Tag mit unseren Kin-
dern zusammen; wir standen mor-
gens mit ihnen auf, gingen mit ih-
manden abgegeben, dem das „On-
line-Gehen“ genauso ein Anliegen
ist: Claudius Schillinger, Öffentlich-
nen aufs Feld arbeiten, aßen mit ih- keitsreferent des Liebenzeller Ge-
Typisch Frauen!?!
nen unsere Mahlzeiten. Das waren meinschaftsverbands (S. 11).
noch Zeiten! Jetzt sind viele Män- Auch „Eva online“ begrüßt eine
ner froh, wenn sie ihre Kids zumin- neue Autorin: Diesmal wird uns

16
Das letzte Wort
dest am Abend für ein paar Minu-
ten sehen. Kein Wunder, wenn wir
Männer oft mit Kindern nicht so
Theologin Frauke Bielefeldt die
weibliche Perspektive über uns
Männer ermöglichen (S. 11).
Was Mann braucht viel anfangen können! Viel Gewinn beim Lesen!
Aber es gibt auch die anderen:
Rubriken Männer, die sich nicht einfach da-
3 – Editorial mit abgeben, dass sie zu wenig Zeit
12 – Bücher für Männer haben und schließlich jemand Geld
13 – Veranstaltungen für Männer verdienen muss. Männer, die sich Emmerich Adam
14 – Leserbriefe bewusst für Kinder entscheiden Chefredakteur
15 – In eigener Sache und alles tun, um möglichst viel
15 – Impressum Zeit mit ihnen zu verbringen. Weil
16 – Bestellcoupon sie erkannt haben, wie wichtig ein
Vater ist – und wie gut es ihnen tut,
Vater zu sein.

FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N 3
Vaterschaft & Erziehung

Kids sind super


Warum es sich lohnt, Kinder zu haben

„ Kinder? Vielleicht ... später ...“ – So denken immer


mehr Männer in unseren Breitengraden. Bei mir war
es nicht anders: Heiraten – ja, das konnte ich mir schon
als Jugendlicher gut vorstellen. Aber Kinder? „Muss nicht
unbedingt sein!“
Dann lernte ich meine Frau kennen. Einige Jahre
später heirateten wir. „Kinder? Ja, grundsätzlich schon,
aber jetzt noch nicht“, dachte ich mir. Gewisse Frei-
heiten musste man ja schon mit der Heirat aufgeben –
daran musste ich mich erst einmal gewöhnen. Kinder
würden mich noch mehr fordern, ich müsste ein Vor-
bild sein – von morgens bis abends! Nein, dafür fühl-
te ich mich mit meinen damals 27 Jahren noch nicht
reif genug. Außerdem: Nach meinem erfolgreich abge-
schlossenen Studium wollte ich noch ein wenig „he- gisch kompetent, und Zeit soll man sich auch nehmen.
rumstudieren“, ganz ohne (Prüfungs-)Druck, vielleicht Wird man ausreichend für die Familie sorgen können
für ein Jahr. Danach wollten wir zu zweit nach Hawaii – materiell und emotional? Viele Männer trauen sich
gehen, uns an einer christlichen Uni weiter fortbilden das nicht zu.
und dann in einen Dienst einsteigen ... Andere Männer können mit „Vaterschaft“ einfach
Es gibt viele Gründe, warum sich Männer (!) oft dage- nichts anfangen: Was ist überhaupt ein (guter) Vater?
gen wehren, Väter zu werden oder ihre Vaterschaft be- Vielleicht war der eigene Vater abwesend – physisch
wusst anzunehmen und zu leben – oder zumindest die oder psychisch. Die meisten Jungs werden weitgehend
Vaterschaft immer weiter hinauszuschieben. Die im- von Frauen erzogen – zunächst von der Mutter, dann
mer wieder beklagte Kinderarmut in Deutschland ver- von der Erzieherin im Kindergarten, danach von der
Emmerich Adam, sucht man fast ausschließlich im Hinblick auf die Frau- Grundschul-Lehrerin. Erst nach diesen besonders prä-
Diplom-Theologe, ist
Chefredakteur von
en zu lösen: Frauen soll es schmackhaft gemacht wer- genden ersten Jahren treten vermehrt auch männliche
Adam online. Er ist den, Kinder zu bekommen, sie sollen Beruf und Familie Bezugspersonen auf die Bildfläche (Lehrer, Ausbilder,
verheiratet und Vater vereinbaren können, Horte sollen den Frauen ermög- Chefs).
von drei Kindern.
lichen, auch mit Kindern berufliche Karriere zu ma- Die mangelnde Bereitschaft (oder die Angst davor),
chen, usw. Diese Lösungsansätze beinhalten aber zu- Verantwortung zu übernehmen, hält weitere Männer
gleich auch den unausgesprochenen Vorwurf, dass an vor einer Vaterschaft ab. Andere sind einfach zu be-
der Kinderarmut die Frauen schuld seien. Wer nimmt quem oder fürchten um ihre Freiheit.
die Männer ins Visier? Auch das inzwischen 50-prozentige Risiko einer
Scheidung kann Männer davon abhalten, sich auf ein
Zeugungsstreik der Männer Kind einzulassen. Einerseits möchte man dem (potenti-
In ihrem letzten Jahr erschienen Buch „Der Zeu- ellen) Kind die psychischen Trennungsfolgen nicht zu-
gungsstreik“ stellt Brigitte-Redakteurin Meike Dinklage muten, andererseits sind Väter von der Rechtsprechung
Männer um die 40 vor, die kinderlos sind, weil sie keine her benachteiligt nach einer Scheidung, d. h. das Für-
Kinder wollen, weil sie den sozialen Abstieg fürchten, sorgerecht wird in den meisten Fällen den Müttern zu-
oder weil sie ja später Väter werden können. Sie spricht gesprochen.
von einer ganzen Generation der entscheidungsunwil- Nicht wenige praktizieren eine Verzögerungstak-
ligen „Später-vielleicht-Väter“. tik; das sind die Männer, die generell offen für Kinder
Jeder vierte Mann (26,3 %) zwischen 20 und 39 Jah- sind, aber nicht jetzt. Problematisch wird es, wenn sich
ren hat an Nachwuchs überhaupt kein Interesse, so dieses „Jetzt“ über viele Jahre nach der Heirat hinzieht
eine Umfrage des Bundesinstituts für Bevölkerungs- – weil man sich noch so unfertig fühlt, weil man ja
forschung. Bei den Frauen liegt der Wert bei 14,6 Pro- noch so viel vorhat, weil man erst einmal an seiner Kar-
zent. Im Internet gibt es sogar direkte Aufrufe zum Zeu- riere arbeiten muss etc.
gungsstreik (z. B. www.trennungskinder.de/aufruf-zeu-
gungsstreik.htm). Die biblische Perspektive
Woran liegt es, dass immer mehr Männer in den „Zeu- Welche Sicht hat die Bibel von Kindern, von Vater-
gungsstreik“ gehen – zumindest vorläufig? Die Gründe schaft? Zunächst fällt auf: Gott selbst wird an vielen
sind vielschichtig, einige wollen wir hier aber nennen: Stellen als „Vater“ bezeichnet. Als Vater ist Gott Ur-
Manche Männer haben Angst davor, als Väter zu ver- sprung allen Lebens, er schafft und erhält alles Leben.
sagen. Die Anforderungen an Männer – auch an sei- Ohne seine schöpferische Vaterschaft gäbe es kein Le-
ne Vaterrolle – sind gestiegen: Man soll ein guter, für- ben, und ohne seine erhaltende und fürsorgliche Vater-
sorglicher Vater sein, liebevoll, aber bestimmt, pädago- schaft würde alles wieder ins Nichts zurückfallen. Als

4 ADA M ONLINE NR. 7 · J u n i – A u g u s t 0 6


Vaterschaft war das Beste, was mir „passieren“ konnte!

waren alle möglichen Träume geplatzt – Weiterstudie-


ren an der Uni, Hawaii ... Nun ging es darum, schnell
einen Job zu finden, um eine Familie davon ernähren
zu können. Auch unsere Ein-Zimmer-Wohnung wurde
jetzt zu klein, und das geliebte Motorrad musste weg
(wegen der Unfallgefahr, die ich als Vater nicht mehr
verantworten konnte).
Von meiner neuen Rolle als Vater fühlte ich mich ein
wenig überrumpelt. Ich sollte plötzlich jemand sein,
zu dem man aufschaut? Den man „Papa“ nennt? Ich
kann mich noch erinnern, wie ich damals eines Mor-
gens früh aufstand und die ganze Situation Gott brach-
te. Ich legte ihm meine geplatzten Träume hin und
nahm bewusst meine Vaterschaft aus Gottes Hand an.
Das war der Anfang ...
Inzwischen sind fast 18 Jahre vergangen, und ich bin
mittlerweile begeisterter Vater von drei Kindern, die im
Abstand von je zwei Jahren auf die Welt kamen. Beson-
Männer (und Frauen) haben wir an Gottes Schöpfer- ders die ersten Jahre waren recht herausfordernd gewe-
macht teil, indem wir Väter (und Mütter) werden. Frei- sen, v. a. finanziell. Trotzdem – und das kann ich mit
lich ist dies nicht auf den biologischen Zeugungsakt be- voller Überzeugung sagen: Vaterschaft war das Beste, Leseraufruf
Adam online sucht
schränkt; wir können auch Vaterschaft ausüben, indem was mir „passieren“ konnte!
begeisterte Väter!
wir für Jüngere da sind und sie z. B. als Mentoren be- Sicher kostet Vaterschaft manche Opfer, ganz klar. Schreiben Sie uns
gleiten. Aber was man gewinnt, ist viel mehr wert. Lassen Sie einen Satz, warum
Dass sich Gott auch für uns Vaterschaft vorgestellt mich einige Vorteile aufzählen: Sie begeisterter
hat, wird schon aus einer seiner ersten Anweisungen an • Als Vater wird man ein anderer, man wird vom Vater sind: „Ich bin
begeisterter Vater,
uns Menschen deutlich: „Seid fruchtbar und vermehrt (ewigen) Jungen zum Mann, man lernt auf ganz natür-
weil ...“
euch!“ (1 Mose 1,28) Hier geht es um weit mehr als nur liche Weise, für andere zu sorgen. E-Mail an:
um den Fortbestand der menschlichen Rasse. Es geht • Man ist wer: Schauen Sie in das Gesicht eines Kin- redaktion@adam-
um praktizierte Vaterschaft, es geht um Fruchtbarkeit des, das seinen Vater anstrahlt – voller Freude und online.de
auf allen möglichen Ebenen, und es geht um Verviel- Stolz. Kein anderer Mensch schaut einen so an.
fältigung. • Man erlebt tiefen Sinn: Kaum etwas ist so berei-
Der Bibel ist unser postmodernes, auf das einzelne In- chernd wie Leben weiterzugeben und zu entwickeln.
dividuum beschränkte Denken fremd. Die Bibel denkt • Man erlebt einen Haufen Spaß: Unzählige lustige
in Generationen, sie erzählt von der „Heilsgeschich- Situationen, Herumtoben mit den Kids, Raufereien und
te“, die mit Adam und Eva begann und mit der Parusie vieles andere.
(=Wiederkunft) Christi abgeschlossen sein wird. Selbst • Lernen ohne Ende: Man entdeckt vieles (wieder)
die Theodizeefrage („Warum lässt Gott das Böse zu?“) neu, man lernt fast täglich von seinen Kindern, man
erscheint in einem völlig anderen Licht, wenn man sie lernt wieder, mit kindlichem Glauben zu beten.
im Horizont der Heilsgeschichte stellt: Gott lässt das • Charakterschulung und Persönlichkeitsentwick-
Böse letztlich nicht zu, er wird „jede Träne abwischen“ lung pur: Wofür andere Tausende von Euros ausgeben
(Offb 21,4), am Ende triumphiert Gottes Heil über al- müssen, bekommen Sie als Vater gratis – tagtäglich.
les Unheil – für immer. Ohne Väter, ohne Vaterschaft Kaum etwas anderes wird Sie so „schleifen“ und vor-
wäre Heilsgeschichte gar nicht denkbar; sie garantiert wärts bringen wie Vaterschaft. Sie werden sich selbst
das Fortleben über Generationen, über die die Heilsge- nicht mehr erkennen!
schichte unaufhaltsam fortschreitet. • Ihre Ehe wird ungemein bereichert. Die gemein-
Und wie steht es mit Jesus? Offensichtlich war er ja same Liebe zweier Liebenden zum Kind verbindet.
kein Vater – im biologischen Sinne zumindest nicht; • Ihnen steht als Vater eine enorme Kraftquelle zur
aber er übte seine geistliche Vaterschaft aus – im Hin- Verfügung – die Familie. Hier tanken Sie auf, um alle
blick auf seine Jünger und alle, die ihm nachfolgten. möglichen „Schlachten“ erfolgreich zu schlagen.
Die Anrede mit „Rabbi“ oder „Meister“ zielte auf diese • Um Ihre Altersversorgung müssen Sie sich weniger
geistliche Vaterschaft hin. Doch auch Kindern gegenü- Sorgen machen als Kinderlose.
ber trat er väterlich auf (z. B. Mt 19,13-15), indem er sie • Sie verwirklichen sich tatsächlich selbst: Sie sind
in Schutz nahm und sie aufwertete (Frauen und Kinder auf Vaterschaft angelegt. Jeder Erfolg Ihrer Kinder wird
galten im alten Israel als minderwertig). auch Ihr Erfolg sein, ihre Verwirklichung wird auch Ihre
Verwirklichung sein.
Es lohnt sich, Kinder zu haben Ich bin immer noch nicht auf Hawaii angekommen,
Wie eingangs erwähnt, wollte ich zunächst auch kein das zweckfreie Studieren muss immer noch warten, und
Vater werden. Trotzdem wurde ich bereits ein Jahr nach in der Garage steht immer noch kein neues Motorrad.
unserer Eheschließung außerplanmäßig Vater. Plötzlich Aber ich bin Vater – und ich genieße es jeden Tag! AO

FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N 5
Partnerschaft & Sexualität

ken mit einer „humorvollen“ Bemerkung


ab, wenn sie den Wunsch nach einer ganz
persönlichen Stellungnahme in den Au-
gen ihrer Frau aufblitzen sehen.

Rede und schweige nicht!


Da sitzt mir Oskar in meinem Gesprächs-
zimmer gegenüber, ein stattlicher Mann in
den besten Jahren. Unglücklich berichtet

Der aufmerksame Mann er mir über die negative Entwicklung sei-


ner Ehe. Während die Erfolgskurve sei-
ner Firma nach oben klettert, fällt sie in
Wie man seiner Frau Zuwendung schenken kann der Beziehung zu seiner Frau steil ab. Er
hat viel um die Ohren, und wenn er dann
zum Mittagessen heimkommt, sind seine
Gedanken noch im Betrieb, schweigend

E he ist mehr als Kameradschaft und Partnerschaft,


mehr als eine gesetzlich eingerichtete Rechtsform,
um gemeinsam wirtschaftlich handeln zu können. Es
wird gegessen. Wenn er sich anschließend wenigstens
für ein paar kurze Momente hinlegen will, kommt sie
mit einer bösen Bemerkung, und er flieht an seinen Ar-
geht auch um mehr als erfolgreiche Kindererziehung und beitsplatz zurück. Abends das gleiche Spiel: Er ist müde,
zielorientierten Existenzaufbau. Das alles sind zwar Be- will seine Ruhe, sie aber lauert ihm auf, wartet auf eine
standteile der Verbindung von Mann und Frau, Ehe aber Bemerkung. „Fällt dir gar nichts auf?“, fragt sie ihn. Er
ist mehr. schüttelt abweisend den Kopf. „Natürlich, ich bin dir
Johannes Stockmayer
führt „Berufungsgrup- ja auch gar nicht wichtig“, schluchzt sie, und ein un-
pen“ durch, in denen Das Besondere der Ehe erquicklicher Abend mit Streit und Vorwürfen steht ins
man Sicherheit im Blick
auf die eigene Person Wenn es um dieses „Mehr“ in der Ehe geht, bekom- Haus. Richtig, das hat er total übersehen – sie war beim
und sein Verhalten ge- men Männer gemeinhin einen vieldeutigen Blick und Friseur. Weil er das Gekeife nicht mehr ertragen kann,
winnen kann. Er ist au-
ßerdem Autor mehrerer
nicken verständnisvoll. Das „Mehr“ bezieht sich für sie baut er sich sein Bett im Gästezimmer auf und zieht
Bücher. Sein neuestes vorrangig auf den Bereich der Sexualität. Hier ist der sich schweigend zurück, er braucht schließlich seine
Buch (zusammen mit Mann ein Mann, hier kommen seine weichen Seiten Ruhe, um für seine Arbeit fit zu sein. Oskar seufzt: „Ich
seiner Frau) ist: „Auf-
bruch aus der Krise – zum Vorschein, hier kann er Kind sein, Wärme emp- habe zu Hause eine nörgelnde, unzufriedene Frau, die
Ein Wegweise für neue fangen, Liebe spüren, Gefühle zeigen – das geht vor mir das Leben zur Hölle macht.“ Er liebt seine Frau im-
Führungskräfte“, On-
cken Verlag, Kassel allem im Raum von Intimität. Hier tankt er auf, der mer noch – aber ob sie das weiß?
Austausch der Zärtlichkeit füllt seinen inneren Spei- Die Angst vor den ständigen Vorwürfen seiner Frau
cher mit all dem, was er nicht selber produzieren kann lässt ihn verstummen. Das Schweigen provoziert aber
und was er doch so dringend braucht, um in einer har- erst recht herausfordernden Streit. Die Spirale einer ne-
ten Welt nicht zum psychischen Krüppel zu werden, gativen Dynamik dreht sich immer tiefer hinab in
der nur nach marktwirtschaftlichen Prinzipien funkti- abgrundtiefes Verstummen und überdrehtes
oniert. Gezeter. Wie kann dieser verhängnisvolle
Das ist – zugegebenermaßen sehr vereinfacht – die Kreislauf durchbrochen werden?
Sicht vieler Männer. Wie sieht das „Mehr“ in der Ehe
aber für die Frauen aus? Schließlich besteht die Ge- Den ersten Schritt tun
fahr, dass sie zu kurz kommen, sich als die ausschließ- Zusammen überlegen wir uns
lich Gebende empfinden und vielleicht sogar den Ein- eine Strategie, wie sich Oskars
druck haben, ausgenutzt zu werden. Welchen Gewinn Frau verändern kann und ihre
haben also Frauen aus der ehelichen Verbindung – au- Ehe besser wird: Wenn Oskar
ßer dem, dass sie jemanden haben, der ihnen die gro- heimkommt, ist es in Zukunft
ben und schweren Arbeiten im Haushalt abnimmt, das nicht mehr das Erste, sich ein
Auto in Schuss hält oder als Beschützer in prekären Si- Bier aus dem Kühlschrank zu
tuationen auftritt? holen und die Füße auf den
Tisch zu legen, um am Fern-
Das tiefe Verlangen der Frau seher zu entspannen, son-
Die größte Sehnsucht der Frau richtet sich nicht auf dern ab jetzt sind die ersten
Geschenke, Dienstleistungen oder einem gesicherten zehn Minuten seiner Frau ge-
Auskommen, sondern sie wünscht sich Anerkennung widmet. Er will sich erzäh-
als Frau, tiefe Wertschätzung und Annahme. Eigent- len lassen, was sie getan hat,
lich sind das Wünsche, die relativ einfach und „billig“ und erkundigt sich danach, wie
zu erfüllen sind – und trotzdem tun sich viele Män- es ihr geht. Sie soll spüren, dass
ner damit schwer. Sie sind bereit, viel Geld in ihre Frau sie für ihn wichtig ist, ja, dass sie
zu investieren, sie behängen sie mit Schmuck und sor- wichtiger ist als alles andere. In die-
gen dafür, dass ihre Schönheit auch öffentlich zur Gel- sen zehn Minuten schenkt er ihr sei-
tung kommt (das kommt ja auch dem Mann zugute, ne ungeteilte Aufmerksamkeit. Das tut ihr
wenn er an der Seite einer bezaubernden Frau gesehen unendlich gut und verhilft ihm, seine Frau mit
wird), aber ein einfaches Kompliment von Herz zu Herz ihren Sorgen, Bedürfnissen und Fragen zu verstehen.
fällt ihnen schwer. Deshalb sind sie unsicher und len- Die eheliche Kommunikation kann durch diese kleine

6 ADA M ONLINE NR. 7 · J u n i – A u g u s t 0 6


Test
Übung in Fahrt kommen. Oskar verpflichtet sich, diese neren Schweinehund zu (von der Ehefrau ehrlich auszufüllen)
zehn Minuten täglich einzuhalten. überwinden. Der Mann
ist berufen, Sieger zu sein Bitte bewerten Sie Ihren Mann in den
Mit den Augen der Liebe – in erster Linie über sich entsprechenden Aussagen mit Schulnoten:
Dann beschließt Oskar noch etwas Zweites: Er will selbst! Wer sich selbst 1 = sehr gut, 6 = total ungenügend.
seine Frau so sehen, wie er sie gern sehen würde. In sei- überwunden hat, kann Kreuzen Sie an!
nen Augen soll sie nicht mehr das schimpfende, unzu- auch für andere kämpfen,
friedene Eheweib sein, sondern die anmutige, schöne sich für Schwache und Be- 1. Mein Mann nimmt sich Zeit für mich.
Frau, die er einst begehrt hat. Dazu ist eine Verände- dürftige einsetzen, denn ➀➁➂➃➄➅
rung seines Blickwinkels nötig, denn seine Frau ist ja er weiß ja um seine eige-
2. Mein Mann macht mir Komplimente.
beides. Die Frage ist, was er bewusst sehen und wahr- nen Schwachheiten. Wer
➀➁➂➃➄➅
nehmen will – und was er in Zukunft herausstreicht sich selbst besiegt hat,
und betont. Er will ab jetzt ihre guten Seiten bemerken kann von sich wegsehen. 3. Mein Mann kümmert sich aufmerksam
und anerkennen und ihr die Wertschätzung geben, die Er nimmt seine Ehefrau um mich.
sie als Frau braucht. Er will sie mit ausgesprochenen wahr. Er kennt die Nie- ➀➁➂➃➄➅
Komplimenten aufwerten. derlagen und Abgründe
4. Ich habe das Gefühl, dass ich für
Dieses Verhalten wird Auswirkungen haben: Aus der in sich, deshalb kann er
meinen Mann wichtig bin.
müden, verletzten und harten Frau wird jemand ganz barmherzig sein und die
➀➁➂➃➄➅
anderes, ihre eigentliche, schöne Gestalt kommt zum Stärke und Vorteile sei-
Vorschein, sie blüht richtiggehend auf – und beide pro- ner Frau aus freiem Her- 5. Ich erfahre Wertschätzung von meinem
fitieren von dieser Verwandlung. zen rühmen, ohne dass Mann.
er sich dabei zu klein und ➀➁➂➃➄➅
Kämpfe den guten Kampf! zu schwach vorkommt.
6. Mein Mann nimmt meine Bedürfnisse,
Männer sind Kämpfer, das ist naturgemäß in ihnen Der Mann, der zum Sieger
Sorgen, Ängste etc. ernst.
angelegt, auch wenn das nicht immer so den Anschein über sich geworden ist, ist
➀➁➂➃➄➅
hat. Manchmal ist von der Kämpfernatur nicht viel das richtige Gegenüber
mehr übrig geblieben als das hohle Bild des einsamen seiner Frau, denn er kann 7. Ich fühle mich in der Gegenwart
Helden, der von aller Welt verraten und verstoßen sei- auf seine Rüstung verzich- meines Mannes wohl und geborgen.
ne Straße zieht. Niemand weiß, was tatsächlich in ihm ten und ihr ehrlich und ➀➁➂➃➄➅
steckt und zu was er alles in der Lage ist, am wenigs- offen zeigen, wer er ist.
Tipp: Wiederholen Sie den Test in ein paar
ten seine Frau, die offensichtlich nicht seinen wahren
Wochen.
Kern erkennen kann. Umso mehr zieht er sich zurück Vorschläge
in seine eigenen Phantasien, in denen er leben kann, Ich schlage Ihnen zwei
wer er ist. Übungen vor, zu denen Sie ein wenig Mut und innere
Es ist für den Mann wichtig, an welcher Standfestigkeit brauchen:
Front er kämpft. Der eigentliche Kampf- 1. Geben Sie diesen Artikel Ihrer Frau zu lesen und
platz für Oskar und viele andere Män- bitten Sie sie um ihre Meinung dazu.
ner ist das eigene Ich; es gilt, den in- 2. Bitten Sie Ihre Frau, den Test am Ende dieses Ar-
tikels ehrlich auszufüllen, und dann
Der eigentliche Kampfplatz ist das eigene Ich. kommen Sie mit Ihrer Frau ins Ge-
spräch darüber.
Sie werden dabei vielleicht die frustrierende Erfah-
rung machen, dass die Aufmerksamkeit für Ihre
Frau, die Sie ihr bereits schon zuwenden, im-
mer noch nicht ausreicht. Wenn sich in Ih-
nen nun Resignation breit macht und Sie
denken, dass alle Bemühungen wahrschein-
lich nichts bringen werden, weil Ihre Frau ein
Fass ohne Boden ist, dann bedenken Sie: das
ist Ehe! Sie sind nie am Ende mit den Investiti-
onen in Ihre Frau, und der Kampf gegen Ihre ei-
genen inneren Widerstände, Schwächen und Be-
dürfnisse ist nie ausgestanden. Sie sind ständig her-
ausgefordert, ein aufmerksamer, wertschätzender,
liebevoller Partner Ihrer Frau zu sein. Wenn Sie sich un-
sicher sind, wie Sie das werden können, dann fragen Sie
Ihre Frau, was Sie tun sollen, damit Ihre Wertschätzung
in ihrem Herzen ankommt.
Übrigens: In Ihrem Kampf gegen sich selbst und für
Ihre Frau werden Sie auf immer härtere Kampfplätze ge-
raten. Aber Sie gewinnen dabei Sicherheit, Mut, Gelas-
senheit – und damit Reife und Männlichkeit. Sie wer-
den dadurch immer mehr zum aufmerksamen, verant-
wortungsvollen und starken Mann, der bekommt, was
er braucht, weil er gibt, was er kann. AO

FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N 7
Männerarbeit

Christliches Männer-Training
„ M änner trainieren Mannsein in einer herausfor-
dernden Zeit“ – so lautet das Motto vom „Christ-
lichen Männer-Training“ (CMT). Konkret umgesetzt wird
wohl situierten Männern zwischen
50 und 70, die andere Hälfte
bestand aus jungen Jesus-
das v. a. in den zur Zeit 14 regionalen CMT-Gruppen, Freaks. Die Älteren
die sich jeweils für ein Jahr treffen. Darüber hinaus dienten seelsor-
CMT-Hauptziele werden Seminare und Tagungen angeboten. gerlich den Jün-
� Persönliche Ent-
Adam online sprach mit dem 1. Vorsitzenden geren.
scheidung zum von CMT, Rainer Osterloh:
Mannsein: „Ich bin In den CMT-Grup-
gerne ein Mann“ Wie entstand das Christliche Männer- pen geht es auch um
� Ausbildung geist- Training? Seit wann gibt es CMT? recht kontroverse The-
licher Leiterschaft – Das CMT gibt es seit 1989. Es ist ent- men wie „Unterschiede
im Sinne von geist-
standen aus der Arbeit von Team.F zwischen Mann und Frau“
licher Vaterschaft
(christliche Ehe- und Familienarbeit). oder „Sexualität“. Wie geht
� Dem Nächs-
ten dienen: Bei- Man stellte dort immer wieder fest, ihr damit um, wenn kontro-
stand, Fürbitte und dass die Männer oft teilnahmslos verse Diskussionen entstehen?
Freundschaft bei den Eheseminaren dabei wa- Es gibt schon manchmal Dis-
ren und sich wunderten, wenn kussionen, aber wir können das
ihre Frauen Probleme ansprachen. stehen lassen. In Anlehnung an un-
ser Handbuch vermitteln wir zwar be-
stimmte Inhalte, aber es wird niemand
reglementiert, wenn er eine andere Mei-
nung hat. Das ist ja im ganzen Leib Christi
so, dass es unterschiedliche Ansichten gibt.

CMT ist eine übergemeindliche Männerarbeit. Wie


ist die Beziehung zu Gemeinden?
Das ist recht unterschiedlich: Es gibt gute Kontakte
zu Gemeinden, es gibt aber auch Ängste von Gemein-
den, dass ihre Männer „abgezogen“ werden in irgendei-
ner Form. Grundsätzlich wollen wir aber den Gemein-
Rainer Osterloh Wie finden sich Männer zu einer CMT-Gruppe zusam- den dienen. Es gibt allerdings auch christliche Männer,
arbeitet als Techni-
ker in einem Kranken- men? die ihre Identität außerhalb von Gemeinden haben –
haus und ist Leiter des Normalerweise läuft es über persönliche Beziehungen die erreichen wir natürlich auch. Oft sind das frustrier-
Christlichen Männer-
Trainings. Er ist verhei-
bzw. nach dem Schneeballprinzip: Ein Teilnehmer geht te Männer, die einen gangbaren Weg für sich innerhalb
ratet mit Sibylle. zurück in seine Stadt, in seine Gemeinde, und erzählt einer Gemeinde nicht entdeckt haben. Wir weisen aber
Das Interview führte dort begeistert vom CMT. Dann bildet sich eine neue immer darauf hin, dass es gut für einen Mann ist, in
Emmerich Adam.
Gruppe. eine Gemeinde zu gehen.
Nähere Infos
CMT-Geschäftsstelle Wie viele Männer sind in einer Gruppe? Gibt es eine Wie sieht die Mitarbeiterstruktur von CMT aus? Gibt
Ernst & Sigrid Kälber Mindest- oder Höchstzahl? es vollzeitliche Mitarbeiter?
Grewenkamp 8
29664 Walsrode-Düs- Es können bis zu 40 Teilnehmer sein, mindestens Wir sind alles Leute, die einem normalen Beruf nach-
horn sind es aber 12. Hinzu kommen – je nach Gruppengrö- gehen und die CMT-Arbeit in ihrer Freizeit tun. Wir ar-
Tel. 0 61 61 / 91 06 50
cmt-ek@t-online.de
ße – zwei bis fünf Leiter. Bei 40 Leuten sollte das Lei- beiten also ehrenamtlich mit. Unsere Sekretärin in der
www.cmt-online.org tungsteam sogar aus acht Leuten bestehen. Geschäftsstelle ist geringfügig angestellt, ich ebenso, da
ich neben meiner eigentlichen Arbeit sehr viel Freizeit
Wie geht ihr damit um, wenn seelsorgerlicher oder gar in die CMT-Arbeit investiere.
therapeutischer Bedarf in einer Gruppe entsteht?
Therapeutisch dürfen wir nicht arbeiten, wir sind ja Habt ihr aktuelle Ziele oder Visionen für die nächs-
keine Therapeuten. Wir empfehlen in solchen Fällen, ten Jahre?
sich an einen christlichen Therapeuten zu wenden. Seel- Wir wollen noch stärker mit Gemeinden zusammen-
sorgerliche Anliegen arbeiten. Zu diesem Zweck ha-
behandeln wir schon ben wir gerade ein zweites Hand-
Thematischer Aufbau eines Ablauf eines CMT-Treffens
in der Gruppe. Dabei CMT-Kurses 1. Lobpreis
buch erstellt – für die Nacharbeit
kann es auch zu „Va- 1. Die Passivität des Mannes 2. Gemeinsames Frühstück nach einer CMT-Gruppe. Wir wol-
ter-Sohn-Beziehungen“ 2. Meine Identität mit lockerem Austausch in len Männern einen Weg in die Ge-
3. Hilfe – ich bin ausgebrannt Tischgruppen
kommen wie in einer 4. Christsein im Beruf 3. Persönlicher Austausch im meinden hineinbauen, wir wollen,
Gruppe in Nürnberg: 5. Die Vater-Sohn-Beziehung Forum dass sie dort reifen können; denn
6. Zeit- und Krafteinteilung 4. Referat
Dort bestand die eine 7. Christsein und Geld reife Männer werden sich verviel-
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Hälfte der Gruppe aus 8. Sexualität fältigen, das ist ganz normal. AO
9. Geistliche Leiterschaft
Kursdauer: 1 Jahr lang,
einmal im Monat, inkl. Ehetag
und Abschluss-Wochenende
8 ADA M ONLINE NR. 7 · J u n i – A u g u s t 0 6
Beruf & Business

Seinen Mann stehen


Gottes Führung am Arbeitsplatz

Wenn auch
Sie praktische
Erfahrungen
F olgenden Erfahrungsbericht bekamen wir von einem
unserer Leser. Er zeigt, wie Mannsein praktisch aus-
sehen kann – am Arbeitsplatz. Wenn auch Sie prak-
tuation, pochten jedoch auf die Solidarität unter den
Kollegen und griffen mich an; ich sollte mich doch der
großen Mehrheit der Kollegen nicht verschließen.
gemacht haben,
die andere Männer
ermutigen könnten,
tische Erfahrungen gemacht haben, die andere Männer mailen Sie uns
ermutigen könnten, mailen Sie uns Ihren Text zu (re- Richtig gehört? Ihren Text zu
(redaktion@adam-
daktion@adam-online.de). Der Druck wuchs von allen Seiten. Ein kleiner Teil online.de).
„Personal soll nun auch in unserer Niederlassung der Kollegen war auf meiner Seite, jedoch wurden wir
abgebaut werden“, erzählte ich eines Abends unruhig von Woche zu Woche weniger. Bedenken über meine
meiner Frau. Nach Jahren der Gehaltskürzungen und Haltung kamen in mir auf. Hatten wir richtig gehört
Nullrunden hatte ein Mitglied der Geschäftsführung in im Gebet?
einer Betriebsversammlung verkündet, dass Mitarbeiter Der Tag der Entscheidung kam und mit ihm eine
bei unserer Niederlassung abgebaut werden müssten. schriftliche Abstimmung. Das Ergebnis war nieder-
Die Geschäftsleitung, so führte der Manager aus, wollte schmetternd für mich: Ich war der Einzige in der Ab-
jedoch niemanden entlassen und schlug vor, dass jeder stimmung gewesen, der klar und deutlich gegen einen
Kollege auf zehn Prozent seines gesamten Jahresgehalts Gehaltsverzicht gestimmt hatte. Ich war wie gelähmt.
freiwillig verzichten sollte, um einen Personalabbau zu Wir hatten doch gebetet, und andere Kollegen wollten
verhindern. Aufgrund tariflicher Vereinbarungen wäre doch auch dagegen stimmen. Ich verstand das Ganze
dieser Schritt nur auf freiwilliger Basis aller zu vollzie- nicht.
hen. Die Geschäftsleitung räumte uns vier Wochen Be-
denkzeit ein; wir sollten dann schriftlich darüber ab- Ein Wunder
stimmen, und alle müssten namentlich damit einver- Daheim beteten wir weiter und hatten wieder den
standen sein. Eindruck, dass meine Entscheidung richtig war. Ge-
stärkt ging ich in die folgenden Unterredungen mit
Der unbequeme Gebetseindruck Kollegen und Vorgesetzten. Da der Vorschlag geschei-
Meine Frau und ich setzten uns in den nächsten Wo- tert war, setzte sich nun vermehrt der Betriebsrat in das
chen immer wieder zusammen, um zu beten. Wir ga- Geschehen vor Ort ein. Man bemühte sich jetzt um ei-
ben unser Anliegen auch im Hauskreis bekannt und nen anderen Weg und versuchte die Wogen zu glätten.
informierten Freunde in unserer Gemeinde. Von An- Schließlich signalisierte der Betriebsrat mir und den
fang an hatten wir im Gebet den Eindruck, dass ich ge- Kollegen, dass man einen Weg gefunden hätte. Die Si-
gen den Vorschlag der Geschäftsleitung stimmen soll- tuation entspannte sich, und die Geschäftsleitung ver-
te. Dies war für mich nicht einfach, denn insbesonde- sicherte auf einmal, dass niemand entlassen werden
re hatten wir den Eindruck, dass ich offen und ehrlich sollte. Wir würden sogar mehr Aufgaben erhalten.
meinen Standpunkt vertreten sollte, ohne Zorn – sach- Viele Kollegen waren mit dieser Lösung einverstan-
lich und freundlich, aber bestimmt. Ich betete, dass den. Vereinzelt kamen sogar Kollegen auf mich zu und
mich der Heilige Geist in diesen kommenden Diskus- bedankten sich bei mir. Einige sprachen offen aus, dass
sionen und Auseinandersetzungen führen möge. – Zu- sie sich geschämt hatten, in der Abstimmung nicht zu
gegeben, ich fürchtete insgeheim die Konfrontationen mir gestanden zu haben.
mit Kollegen und Vorgesetzten. Für mich persönlich war die ganze Angelegenheit ein
Die nächsten Tage und Wochen gab es nur ein Thema Kampf mit Zittern und Zagen gewesen – eine Ausein-
in der Niederlassung. Wir waren alle hin- und hergeris- andersetzung, die ich so nicht hatte führen wollen. Im
sen. Ich war der Erste, der sich offen gegen einen Ge- Nachhinein erkannte ich die Führung Gottes, v. a. da-
haltsverzicht aussprach. Ich hatte meine Gründe und durch, dass die meisten Diskussionen fair und sachlich
machte aus meinem engen finanziellen Spielraum kein verliefen und ich den Kollegen und Vorgesetzten auch
Geheimnis, zudem wussten die Kollegen, dass ich die danach noch in die Augen schauen konnte. AO
meisten Kinder hatte. Sie kannten meine familiäre Si- Anonymus

FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N 9
Online mit Gott

Warum heißt unsere


Zeitschrift Adam online?

B ei „online“ denkt man normaler-


weise ans Internet: Adam geht on-
line? Also eine Internet-Zeitschrift für
Männer? Nein.
„Adam“ bezieht sich auf den ers-
Online mit Gott leben
ten Mann, von dem wir in der Bibel
lesen. Streng genommen hat „Adam“
im 1. Buch der Bibel (Genesis / 1. Buch
V or Jahren stellte ich bei einem Freund
eine verblüffende Veränderung fest:
Er strahlte eine Ruhe, Gelassenheit, ja
zu leben? Eine der Hauptursachen ist
meiner Erfahrung nach die Bequem-
lichkeit: Eine enge Beziehung zu Gott
Mose) zunächst die allgemeine Bedeu-
„Souveränität“ aus, die ich mir nicht er- aufzubauen, kostet Zeit und Mühe.
tung „Mensch“, und erst ab Genesis
klären konnte und die mich faszinierte. Und der Widersacher Gottes versucht
4,25 wird „Adam“ als Eigenname für
Was war nur mit ihm geschehen? alles, um uns gerade davon abzuhalten,
den ersten Mann verwendet.
online mit Gott zu leben. Erfolgreich
Seine Frau verriet mir sein „Geheim- versucht er uns beispielsweise durch
nis“: Mein Freund stand morgens kon- Fernsehen und Internet abzulenken.
sequent eine Stunde früher auf, um Denn er weiß um die positiven Folgen
in der Bibel zu lesen und zu beten. Er einer engen Gottesbeziehung.
suchte die Gegenwart Gottes – und Aber es gibt Hoffnung: Gott schenkt
das wirkte sich sichtbar auf sein Leben jedem, der sich nach einer engen Be-
Offline
aus. ziehung zu ihm sehnt, die Kraft, diese
Adam war nicht nur im Einklang
Mich hat sein Verhalten beein- Widerstände zu überwinden. Auch das
mit der ihn umgebenden Natur, son-
druckt: Wer „online“ mit Gott lebt, erfahre ich immer wieder.
dern er hatte auch eine klare Verbin-
dessen Leben verändert sich tief grei- Mich begeistert zudem, dass Gott
dung zu Gott, er war sozusagen on-
fend. Wer sich intensiver mit dem Le- schier unendlich viele Mittel und
line mit ihm. Diese innige Verbindung
ben christlicher „Glaubenshelden“ be- Wege hat, um zu uns Menschen zu
ging verloren, als sich Adam von Gott
schäftigt, stößt rasch darauf, dass hin- sprechen – und er spricht jeden so an,
abwandte.
ter jedem segensreichen Wirken und wie er ihn am besten erreichen kann:
Doch die verloren gegangene Ver-
gelingenden Leben eine enge Bezie- sei es beim Lesen in der Bibel, im Ge-
bindung zu Gott kann wiederherge-
hung zu Gott steht. – Kein Wunder, bet, im Gottesdienst, beim Hören ei-
stellt werden – durch den „neuen“
denn bereits Jesus wies darauf hin, ner Predigt oder im Abendmahl, beim
oder „letzten Adam“, wie er von Pau-
dass es für uns Christen lebensnot- Singen oder Anhören von Liedern, im
lus genannt wird (1 Kor 15,45): Jesus
wendig ist, eng verbunden mit ihm zu Gespräch mit anderen Christen usw.
Christus.
leben: Anhand eines Weinstocks und Ich z. B. bin am besten online mit Gott
einer Rebe verdeutlichte er, wie wich- beim Radfahren oder Joggen.
Online
tig der enge Kontakt mit ihm ist: „Ich
Das Anliegen von Adam online ist es,
bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Frohmachende Gegenwart Gottes
dass Männer online mit Gott gehen
Wer in mir bleibt und ich in ihm, der Wer online mit Gott lebt, macht viel-
und online mit ihm bleiben. Den ers-
bringt viel Frucht; denn ohne mich leicht auch folgende Erfahrung, die ein
ten Schritt dazu hat Gott selbst schon
könnt ihr nichts tun“ (Joh 15, 15). alter Missionsleiter gemacht hat: „Je
getan, indem er durch Jesus Christus
Und auch Jesus suchte immer wieder mehr ich die Beziehung zu Gott und
mit uns in Verbindung trat. Doch eine
den engen Kontakt zu seinem Vater im seine Nähe suche, desto mehr wird
Online-Verbindung kann nie einseitig
Himmel. Wenn er als der Sohn Gottes mir meine Sündhaftigkeit bewusst.
aufgebaut und gehalten werden; der
das brauchte, wie viel mehr wir! Aber umso mehr erkenne und freue
andere muss darauf reagieren und die
ich mich auch an Gottes Liebe, Gnade
Verbindung halten, sonst bricht sie ab.
Gott findet Wege zu uns Menschen und Barmherzigkeit!“
Was hindert uns bloß daran, eine Vor kurzem las ich ein beeindru-
Werte
enge Beziehung zu Gott zu suchen und ckendes Porträt über den Arzt Arne El-
Dieses Anliegen – online mit Gott zu
sen aus Hamburg. Nach vielen Umwe-
gehen und zu bleiben – wollen wir als
gen fand er zu Gott, und er kam zu fol-
Herausgeber und Autoren von Adam
Tipps, um online mit Gott zu leben
gender Erkenntnis, der ich voll zustim-
online verständlich, zeitgemäß und an-
� Planen Sie regelmäßig Zeiten ein (am men kann: „Es gibt nichts Schöneres,
sprechend herüber bringen. Ferner be- besten täglich), um das Gespräch mit Gott als in der Gegenwart Gottes zu sein.“
handeln wir unterschiedliche Themen zu suchen. Rechnen Sie mit Widerstän-
den – und lassen Sie sich davon nicht ab-
aus der Perspektive des Mannes. Dabei schrecken. Claudius Schillinger ist Re-
spielen für uns die vom christlichen � Suchen Sie den regelmäßigen Kontakt zu ferent für Öffentlichkeits-
Gott, unabhängig von Lust und Laune. arbeit im Liebenzeller Ge-
Glauben und der Bibel vorgegebenen � Weisen Sie Zeiträuber wie Internet, Com- meinschaftsverband (Bad
Werte eine zentrale Rolle. So lautet der puterspiele, Fernseher usw. in ihre Schran- Liebenzell). Er lebt mit sei-
ken. ner Frau Simone und Toch-
Untertitel von Adam online: „Für den ter Anne in Calw-Alzenberg.
� Entdecken Sie für sich, wo und wie Gott
Mann mit Werten“. Von diesen Wer- am besten zu Ihnen reden kann bzw. wie
ten her möchten wir Denkanstöße, Sie am besten mit ihm reden können.
� Falls Ihnen das Bibellesen oder Beten al-
Anregungen und Hilfen anbieten – für leine schwer fällt, suchen Sie die Gemein-
Männer mit Werten und solche, die auf schaft mit anderen Christen. Lesen Sie
zusammen mit anderen – z. B. in einem
der Suche nach Werten sind. Hauskreis – die Bibel, und beten Sie für-
und miteinander.

10 ADA M ONLINE NR. 7 · J u n i – A u g u s t 0 6


EVA
Ja, wir Frauen haben einen natürlichen Sinn für

online
Schönheit. Wir möchten selbst schön sein, und wir
bringen auch gerne Schönes in unsere Umgebung. Selt-
sam, dass viele Männer sich gerne an den Ergebnissen
freuen, aber oft nur wenig Verständnis für die nötigen
Vorarbeiten aufbringen.
Im nächsten Gottesdienst ging mir ein Licht auf, als
unser Pastor erklärte, wie viel Überwindung es einen
Mann kosten würde, seiner Frau Blumen zu schenken:
„... wo die doch drei Tage später in der Biotonne lan-
den und zwischendurch nur Dreck machen“. So hatte
ich das noch nie gesehen. Von der Nützlichkeit her be-
trachtet hatte er natürlich völlig Recht.
Als ich wieder in meine „Männer können ganz schön
primitiv sein“- Gedanken verfallen wollte, fiel mir ein,
dass ich es in anderen Bereichen eigentlich genauso
mache: Hauptsache, das Auto läuft und der Computer
funktioniert. Keinen Schimmer, wie man sich an sol-
chen technischen Spielzeugen wie Navigationssyste-
men oder Computerprogrammen erfreuen kann, deren
Namen ich noch nicht einmal kenne. Aber auch eben
keinen Schimmer, was nötig dazu ist, damit die Dinge
tun, wie sie sollen.

Typisch Frauen!?!
Frauke Bielefeldt hat
Eigentlich bin ich ganz schön froh, dass es Men- Theologie studiert und
schen (v. a. viele Männer) gibt, die sich darum küm- arbeitet seit einigen
Jahren als freie Auto-
mern, dass unsere Welt nicht zusammenbricht. Umso rin, Redakteurin und
schöner, wenn die dann froh sind, dass es andere Men- Übersetzerin. Zurzeit

W
schreibt sie gerade an
ie, das Bild soll da nicht hängenbleiben?“ maulte schen (v. a. Frauen) wie mich gibt, die ihre Energie da- einem Buch über Män-
„ ein Mann aus meiner Gemeinde herum, als wir für einsetzen, sie zu einem schönen und behaglichen ner und Frauen: „Die
Sache mit der Rippe“.
dabei waren, unseren Gebetsraum neu auszugestal- Ort zu machen.
ten. „Nein, an dieser Wand würde es viel besser wir- Das Thema des Gottesdienstes war übrigens „Gethse-
ken“, gab ich zu bedenken. – Immerhin ging es um die mane“ gewesen: Jesus hat es alle Überwindung gekos-
durchbohrte Hand Jesu. tet, für uns zu sterben, das macht sein Geschenk be-
„Frauen!! Immer müssen sie irgendwas ändern“, mo- sonders wertvoll. Das motiviert mich neu, über meinen
serte er weiter. Schließlich gab er zu, dass es ihm völ- weiblichen Schatten zu springen und Männer so anzu-
lig egal sei, ob an den Wänden überhaupt was hängen nehmen, wie sie sind – und andersherum hoffentlich
würde. Das heißt, er hielt es für eine logisch einsich- auch. Es kostet uns manchmal Überwindung, die völlig
tige Begründung, für mich war es eine Beichte maskuli- anderen Perspektiven stehen zu lassen, aber gerade die-
ner Beschränktheit. „Männer!“ dachte ich – oder sagte se Überwindung können wir dem anderen schenken.
ich? Wahrscheinlich wird mir immer wieder mal ein
Irgendwie kam mir die Situation bekannt vor: der „Männer!“ herausrutschen, genauso wie ich noch oft
Ehemann, der sich ärgert, dass seine Frau „schon wie- genug das „Frauen!“ zu hören kriegen werde. Hauptsa-
der“ neue Gardinen nähen will, Klagen über weibliche che, es geschieht mit einem Augenzwinkern und dem
Freude am Shoppen gehen ... Wissen: Gemeinsam sind wir stark! AO

www.gzbg.de/bibelschule
Männerseminar
9. und 10. September 2006
&"'"(?V]gZ * Schwerpunktthema:
7^WZahX]jaZ
^b<aVjWZchoZcigjb
Der Umgang mit unserer Sexualität
Nebst Referaten und seelsorgerlichen Einzel-
gesprächen erwarten wir die primäre Hilfe von
$URCHBRECHENDES'EBET
+URZZEIT "IBELSCHULBESUCH der heilenden und befreienden Kraft Gottes, des
'RUNDLAGEIM7ORT'OTTES
*EDER DERANUNSERERREGULÊREN Vaters, des Sohnes Jesus Christus und des Hei-
7ACHSENDE"EZIEHUNGZU'OTT ligen Geistes (auf Hebräisch feminin: Die Ruach
"IBELSCHULETAGE ODER
#HARAKTERSCHULUNG – wir vertreten aber keinen Feminismus).
WOCHENWEISETEILNEHMEN
4EAMARBEIT MÚCHTE ISTHERZLICHWILLKOMMEN Referenten: Pfr. Michael Herrmann und Team
%INSËTZEIM)N UND!USLAND
* *AHR*àNGERSCHAFTSSCHULE 4ELEFONISCHE!NMELDUNGEN Veranstaltungsort und weitere Infos:
*AHR-ITARBEITERSCHULE UNTER   J-point, Seminar-Zentrum Hartlisberg
*AHR,EITERSCHULE Panoramaweg 28, CH-3612 Steffisburg
Fon 0041 (0)33 438 70 51
'LAUBENSZENTRUM 4EL  
$R (EINRICH *ASPER 3TR &AX   Fax 0041 (0)33 438 70 52
"AD'ANDERSHEIM WWWGLAUBENSZENTRUMDE E-mail: jpoint@bluewin.ch; Kosten: Fr. 150.-

Anzeige Bibelschule Adam


1 neu 28.04.2006, 10:48 Uhr

FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N 11
Bücher für Männer

Coaching
& Wandern
Ein Angebot für Männer
n Unterwegs wichtige Erfahrungen
machen
n Sich über seine Ziele klar werden
n Den bisherigen Weg bedenken
n Das eigene Tempo entdecken
n Hindernisse überwinden
n Weiterkommen…
Eine Tagestour zu zweit hinauf
auf die Schwäbische Alb.
Fordern Sie weitere Informationen an!
Vereinbaren Sie einen Termin! Heiko Hörnicke Uli Boldt John Ortberg

Johannes Stockmayer Aufbruch im dritten Ich bin froh, dass ich ein Das Abenteuer, nach dem
Leberbachstr. 7, 72555 Metzingen Lebensalter Junge bin du dich sehnst
Fon 07123-61129, Fax 07123-947258 Gottes Berufung für die Generation plus Materialien für Jungenarbeit in der Schule Wer auf dem Wasser gehen will, muss
E-Mail: onesimus@t-online.de Verlag Neufeld, Schwarzenfeld 2006 Schneider Verlag Hohengehren, Balt- aus dem Boot steigen; Verlag Gerth Me-
158 Seiten, 12,90 Euro mannsweiler 2004; 196 Seiten, 16 Euro dien, Asslar, 4. Auflage 2002; 240 Seiten,
ISBN 3-937896-21 ISBN 3-89676-806-9 16,95 Euro; ISBN 3-89490-407-0

BO@EOFPQIF@EBQBIIBKSBOJFQQIBO Uli Boldt


CvO>IIB—AFBDRQB
L?PPR@EBK
LABO
KP>K
>K?FBQBK’’’ RCBKFBR ¦€
E in Buch für Christen, vor-
rangig Menschen im Ru-
hestand, doch: „Gott hat
Jungen stärken
Materialien zur Lebensplanung (nicht
nur) für Jungen; Schneider Verlag Hohen-
Mutige Männer gesucht!

W ill jemand einen Kurs


belegen, wie man „auf
ˆƒ„’‡†…ƒ gehren, Baltmannsweiler 2005; 84 Sei-
kein Wort von Ruhestand ge- ten, 10 Euro dem Wasser gehen“ kann?
sagt. Gott beruft und befähigt ISBN 3-89676-935-9 Der lese dieses Buch. Es geht
– auch im Alter.“ Also: nicht um die Risiken und Neben-
Ruhestand, Passivität, Rück-
zug („Ruhe, Garten, Fernse-
hen“), stattdessen: Mut zum
D er Bielefelder Gesamt-
schullehrer Uli Boldt ist
seit vielen Jahren erfolgreich
wirkungen, die entstehen,
wenn ein Mann „das Boot“
verlässt – seine Sicherheiten
Aufbruch, zu Wachstum und und kreativ in der Jungenar- und Angewohnheiten, aber
Kreativität. Mut zur Über- beit an Schulen tätig, reflek- auch seine falschen Bin-
nahme neuer Aufgaben und tiert darüber und hält Vorträ- dungen und Charakter-
Herausforderungen, zur Mit- ge. Mit diesen beiden Veröf- schwächen. Kann er den Ruf
arbeit in Gemeinde und Ge- fentlichungen gibt er allen Jesu „Komm her zu mir!“ hö-
T T T’ @ M P ¦ L K I F K B ’ L O D
sellschaft. Nicht die Bewälti- Interessierten praktische Hil- ren? Will er das Vertraute los-
gung der Lebensrestzeit, Ver- fen an die Hand. Die grund- lassen? Was werden die an-
geudung kostbarer Zeit, son- legenden Abschnitte mit the- deren sagen, wenn einer aus
dern Erntezeit, Entfaltung oretischem Hintergrund sind dem Boot steigen will? Doch
des Gesäten ... gut strukturiert und einfach genauso risikoreich kann es
„Wer geistig und körper- zu lesen. Die breite Palette sein, im Boot sitzen zu blei-
lich rege bleibt, altert lang- an Handlungsmöglichkeiten ben und die Chance zu ver-
samer.“ Richtig, denn Inakti- (ausführlich in Ich bin froh passen, mit Gott ungewöhn-
vität ist die Ursache vieler Al- ...) und vielfältigen Hinweise liche Dinge zu erleben.
tersprobleme. zur Methodik, zur möglichen Fazit: Ein Buch für Männer,
Fazit: Ein gutes Buch. An- Einbeziehung der Eltern (spe- die an den Punkt gekommen
regend, voller hilfreicher ziell in Jungen stärken) sind, wo sie sich sagen: „Ich
Hinweise und Ratschläge. Es sowie die umfangreichen will mein Leben ändern, ich
macht Mut, fordert heraus. Materialsammlungen (u. weiß nur noch nicht wie und
Kurze prägnante Textpassa- a.Videofilme, Literatur, Koo- woher ich die Kraft dazu neh-
gen in den Abschnitten, klar perationsadressen) machen men soll.“
und unmissverständlich ge- beide Werke auch für Mitar- Michael Mogel

Bibel schrieben, mit der sich je-


weils anschließenden Mög-
beiter in Gemeinden, Freizei-
teinrichtungen und anderen

heute 
lichkeit zur Reflexion und Institutionen zur sprudeln-
Hinweisen auf weiterführen- den Ideenquelle.
de Literatur. Jungen tun besondere For- "ESUCHEN3IEUNS
Edgar Zeiss men (Methoden, Erklärungs-
Gelesen. Erklärt.
Sendungen, die die Bibel
weisen, Spielformen u. a.)
und Aktionen gut, und es
www. mabo-verlag.de
lebendig werden lassen.
Bei ERF Radio. www.erf.de ist nicht veraltert, sondern 5NSERE4HEMEN
höchst aktuell, geschlechter- +IRCHEN dKUMENE 3EKTEN
 Ja, bitte schicken Sie mir ein kostenloses
sensibel zu arbeiten. Gerade !NTICHRIST %NDZEIT 
Infopaket!
)RRLEHREN !SSISI .EW!GE 9OGA
Mitarbeitern, die erst dabei
------------------------------------------------------------------- 'LOBALISIERUNGUNDVIELESMEHR
Vorname, Name sind, dies zu entdecken, kön-
------------------------------------------------------------------- nen beide Bücher eine Hil- 5NSERE!UTOREN
Straße, Nr.
$R,OTHAR'ASSMAN %RICH"R~NING
fe sein, selbständig Perspek- UNDVIELEWEITERENAMHAFTEUND
Adam online 6/06

-------------------------------------------------------------------
PLZ, Ort
tiven und weiterführende KOMPETENTE!UTOREN
-------------------------------------------------------------------
Geburtsdatum, Beruf Ideen zu entwickeln.
Evangeliums-Rundfunk, 35573 Wetzlar % -AILMB MABO VERLAGDE
Uli Marienfeld

12 ADA M ONLINE NR. 7 · J u n i – A u g u s t 0 6


TERMINE
n 14.-15.07.2006 Seminar
Thema: Geheimnisse des Angenom-
menseins – Referent: Walter Nitsche;
Ort: Singen; Infos: cpd-seminare, Glock-
wiesenstr. 5, 75217 Birkenfeld, Tel.
07231/472164, seminare@cpdienst.com

n 17.07.-11.08.2006 Sommerbibelschule
für Familien, Ehepaare und Singles
Veranstaltungen für Männer (chronologisch geordnet) Motto: Baden im Wasserbad des
Wortes – Referenten: Matthias Hoffmann,
Dr. Heinrich Christian Rust, Stephan Steinle,
Larry Nielsen; Ort: Bad Gandersheim;
Wir sind immer auf der Suche nach Veranstaltungen speziell Infos: Glaubenszentrum Bad Gandersheim,
Dr. Heinrich-Jasper-Str. 20, 37581 Bad
für Männer – überregionale Männerkonferenzen, Männer- Gandersheim, Tel. 05382/930103, office@
seminare, Männerfreizeiten etc. Für Hinweise sind wir Ihnen
dankbar. Termine für die nächste Ausgabe (September bis No-
vember 2006) können Sie uns noch bis Ende Juli nennen.
gzbg.de, www.glaubenszentrum.de

n 22.-27.07.2006 Großväter-Enkel-Tage
Leicht
Thema: Opa-Power macht Enkel
schlauer – Leitung: Ulrich Müller und
Mitarbeiter; Ort: Wohlbach/Vogtland; ins Netz
Infos: Männerarbeit der Ev.-Luth.
Landeskirche Sachsens, Lindenweg 4,
JUNI 09575 Eppendorf, Tel. 037293/89851,
n 09./16.06.2006 Männerseminar tl.lgst@maennerarbeit-sachsen.de, www.prmueller.de
Thema: Potential und Prinzipien www.maennerarbeit-sachsen.de
Referent: Daniel Kwaku; Ort: Bonn; Infos:
Christliches Männernetzwerk Deutsch- Webdesign ist mehr als
land, Postfach 7382, 53073 Bonn, Tel. AUGUST nur mal ein paar Seiten
n 5.-12.08.2006 Schienenabenteuer in
0228/9639404, info@cmn-germany.de,
www.cmn-germany.de der Schweiz ins Internet zu stellen.
Thema: Bibel, Beten, Berge, Bahn & Ein guter Internet-Auftritt
n 15.-17.06.2006 Männerseminar Beine – Leitung: Thomas Lieberwir- reicht von einem klaren
th, Karsten Schriever, Daniel Huth; Ort:
Thema: Hier bin ich, sende mich
Referent: Thomas Kurowski und Team; Schweiz, Trekking-Zug der Süd-Ost-Bahn- Konzept bis hin zur pro-
Ort: Friedberg-Hügelshart; Infos: Jeremia- Gesellschaft; Infos: Männerarbeit der Ev.- fessionellen Umsetzung.
Seminar- u. Beratungs- Werk e.V., Altostr. 11, 86316 Friedberg- Luth. Landeskirche Sachsens, Lindenweg Damit Ihre Botschaft
Hügelshart, Tel. 0821/603373, Fax 4, 09575 Eppendorf, Tel. 037293/89851,
angebote für Männer tl.lgst@maennerarbeit-sachsen.de, ankommt.

• Konzept
0821/607421, jeremiawerk@t-online.de,
in den besten Jahren www.jeremia-werk.de www.maennerarbeit-sachsen.de

www.zukunft-wagen.de n 11./18.08.2006 Männerseminar


• Text
• Grafik
n 16.-18.06.2006 Mutmach-Wochenen-
Zukunft wagen - G.Braun de für Familien Thema: Wahre Männlichkeit

• Programmierung
Am Hohenwiesenweg 5 - 63679 Schotten Referent: Daniel Kwaku; Ort: Bonn; Infos:
Tel.: 06044/950158 Thema: Abenteuerwochenende
Christliches Männernetzwerk Deutsch-

• suchmaschinen-
email: info@zukunft-wagen.de für Familien – Ort: Hainichen; Infos:
Jugend mit einer Mission Hainichen, land, Postfach 7382, 53073 Bonn, Tel.
Berthelsdorfer Straße 7, 09661 Hainichen, 0228/9639404, info@cmn-germany.de,
www.cmn-germany.de
optimiert
• schnell
fd-le@jmem-hc.de

ladend
• und Optimierung
n 23.06.06 Männerseminar n 25.-27.08.2006 Seminar
Thema: Abtreibung, Männer und die
Gemeinde – Referent: Joachim Kluthhau-
Thema: Geheimnisse wahrer Persön-
lichkeitsreifung – Referent: Walter Nit- Aktualisierung
sen; Ort: Stadthalle Bonn-Bad Godes- sche; Ort: CH-Oberägeri; Infos: Seminar-
berg; Infos: Christliches Männernetzwerk
Deutschland, Postfach 7382, 53073 Bonn,
zentrum Ländli, CH-6315 Oberägeri, Tel.
CH-041/7549214, seminare@laendli.ch, Ihrer bestehenden
www.laendli.ch Website

 Ú <Ú " 1-ÆÊ>~i\Ê{ÎÝ£Îӓ“ÆÊ{

Tel. 0228/9639404, info@cmn-germany.


de, www.cmn-germany.de
SEPTEMBER Auf Wunsch mit Content-
n 23.-25.06.2006 Vater-Kind-Wochen-
Management-System
7iÀʘˆV…ÌÊÊ ende
Thema: Wenn der Vater mit dem Kin-
n 08./15.09.2006 Männerseminar
Thema: Starke Männer in schwierigen
(CMS). Damit stellen Sie
Zeiten – Referent: Daniel Kwaku; Ort:

ÊÊ vÀ>}Ì Êo
de ... Leitung: Claus Löffler und Team; Bonn; Infos: Christliches Männernetzwerk Ihre Inhalte selbst ins
Ort: Langenburg (Süddeutschland); Infos:
Christliches Lebenszentrum Langenburg,
Deutschland, Postfach 7382, 53073 Bonn,
Tel. 0228/9639404, info@cmn-germany.
Netz – ohne Webpro-
„for the family“-Büro, Roseneck 5, 74595 grammierung und teure
Ê oÊLiˆLÌÊÊ Langenburg, Tel. 07905/40691, info@
for-the-family.de, www.for-the-family.de
de, www.cmn-germany.de
Software.
n 09.09.2006 Tagesseminar
ÊÊ`Փ“° Thema: Mobbing – wie gehe ich da- Wir
n 30.06.-02.07.2006 Männerwochenende
Thema: Ein Mann – ein Wort
mit um? Ist das meine Chance? – Lei- bringen
tung: Georg Braun; Ort: Schotten; Infos:
À>}i˜ÊÀ՘`ÊՓÊÊ Leitung: Andreas Roth und Team; Ort: Gä- Zukunft wagen, Am Hohenwiesenweg Ihren
`>ÃÊ/…i“>Ê
…ÀˆÃÌÃiˆ˜ÊÊ stehaus Edelweiler; Infos: Wörnersberger 5, 63679 Schotten, Tel: 06044/950158, Webauftritt
Anker, Hauptstr. 32, 72299 Wörnersberg,
Li>˜ÌܜÀÌiÌÊiˆ˜ÊÊ www.ankernetz.de
info@zukunft-wagen.de, www.zukunft- auf den
wagen.de
/i>“Êۜ˜Ê/…iœœ}i˜ÊÊ Punkt!
՘`Ê-iiÃœÀ}iÀ˜ÊÊ JULI n 15.-17.09.06 Männerwochenende
n 07.-09.07.2006 Vater-Kind-Wochenende Thema: Bravehearts – Referent: Dr. Hein-
ˆ˜`ˆÛˆ`Õi]ʎœ“«iÌi˜ÌÊÊ Thema: Vater & Sohn – ein gefragtes rich Rust; Ort: Cuxhafen; Infos: Dünenhof
՘`ÊLˆLˆÃV…Êv՘`ˆiÀÌ°Ê Team! – Leitung: Ulrich Müller und Mitar- Tagungen, In den Dünen 4, 27476 Cux-
beiter; Ort: Schmiedeberg / Ammelsdorf; haven, Tel. 04723/712345, tagungen@
Infos: Männerarbeit der Ev.-Luth. Lan- duenenhof.org, www.duenenhof.org
…ÀˆV…iÊÀ>}i˜ÊqÊ deskirche Sachsens, Lindenweg 4, 09575
>Õ̅i˜ÌˆÃV…iʘÌܜÀÌi˜\ Eppendorf, Tel. 037293/89851, tl.lgst@ n 30.09.2006 Männertag
maennerarbeit-sachsen.de, Thema: Mann und Medien
www.maennerarbeit-sachsen.de Referenten: Rudi Pinke u. a.; Ort: Kre-
ÜÜÜ°˜ˆŽœ`i“Õð˜iÌ lingen; Infos: Christliches Männer-Trai-
n 07./14.07.2006 Männerseminar ning, Grewenkamp 8, 29664 Walsrode,
Thema: Ein Sieger gibt nie auf Tel. 05161/910650, cmt-ek@t-online.de,
Referent: Daniel Kwaku; Ort: Bonn; Infos: www.cmt-online.org
%IN!RBEITSBEREICHDES%2& Christliches Männernetzwerk Deutsch-

 ÊqÊ
…ÀˆÃ̏ˆV…iʘÌiÀ˜i̇ land, Postfach 7382, 53073 Bonn, Tel.
ÀLiˆÌÃ}i“iˆ˜ÃV…>vÌÊi°Ê6° 0228/9639404, info@cmn-germany.de, www.prmueller.de
www.cmn-germany.de

FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N 13
Leserbriefe Wie ich Adam online kennen lernte

W ir haben in unserer Kirchgemeinde einen Mütter-


kreis, der nun seit 14 Jahren besteht. Wir treffen
uns einmal im Monat und fahren einmal im Jahr zu
Haben Sie bitte Verständnis,
dass wir aus Platzgründen nur einer dreitägigen Rüstzeit. Der Referent unseres letz-
eine Auswahl Ihrer Leserbriefe ten Mütterkreises ist in der Männerarbeit unseres Kir-
veröffentlichen können – in der chenbezirkes tätig und sprach zu dem Thema „Ty-
Regel gekürzt. pisch Mann“ ... Und so kam er auch auf Ihre Zeit-
schrift zu sprechen. Zeitschriften für uns Frauen gibt es
Toller Einsatz ja „wie Sand am Meer“, aber wo findet „Mann“ eine

M ir gefällt Ihr ganzheitlicher Frömmigkeitsstil. Die vernünftige Zeitschrift, die schnell genug gelesen ist
Ausgabe Nr. 5 war toll, besonders die Themen (für ein Buch ist doch meist nur im Urlaub Zeit), die
„Treue“ und „Psalm 23-Thesen“. Vielen Dank für eu- nicht auffällt (Mann gibt doch nur schlecht zu, dass
ren tollen Einsatz! Mann Zeitschriften liest, die auch noch „in‘s Schwarze
Jochen Hahn treffen“) usw. Na ja, es war ein lustiger Abend, bei dem
eigentlich keine unserer Teilnehmerinnen (wir waren
Symptomatisch für Situation der 18 oder 20 Frauen) merkte, wie schnell die Zeit verging.
Männer? Und fast jede nahm anschließend eine Zeitschrift mit.

Z uerst einmal herzlichen Dank für Einerseits, weil wir doch sehr neugierig geworden wa-
Ihre Zeitschrift, die wirklich eine ren und andererseits, um zu sehen, wie unsere Männer
Lücke ausfüllt und mit deren Zielrich- oder unsere Familie reagierte, wenn die Zeitschrift ein-
tung ich voll übereinstimme. fach mal so da liegt. – Bei uns war sie ganz schnell ver-
Eine Sache beim Artikel von H.-J. schwunden und nach zwei Tagen „ausgelesen“ wieder
Heil hat mich allerdings erschüttert. da. Fand ich super und ich wurde schon gefragt, ob ich
Der Artikel ist sicher gut und hilfreich. sie mal wieder mitbringe. Mache ich doch glatt.
Aber wo sind die Männer in den Fall- Yvonne Bausch
beispielen, die mutig das Heft in die
Hand nehmen, das Steuer herumrei- Auf den Punkt gebracht
ßen und durch ihren Einsatz ihre Ehe retten? Ich lese
in zwei Beispielen von Frauen, die das geschafft haben. D ie Zeitschrift ist sehr gut bei uns in der Gemeinde
angenommen worden. Ihr seid sehr gut. Knapp, in-
formativ und bringt es auf den Punkt.
Alle Achtung vor diesen mutigen und einsatzbereiten
Frauen! Ihre Männer sind glücklich zu schätzen, spielen Andre Lang
aber selbst eine eher passive Rolle. Dann dieses Beispiel
von dem Ehemann, der trotz Bitten seiner Frau nicht Tabu-Themen
aus der Pornosucht herausfindet. Schließlich noch ein
Beispiel, wie eine Frau aus Sexsucht herausfindet. Wür- I ch finde Adam online prima, weil hier Themen und
Probleme von Männern benannt werden, die in Ge-
meinden und in Männerkreisen oft als Tabu gelten. Es
de das nicht eher in eine Frauenzeitschrift gehören?
Mir drängt sich die Frage auf: Konnte H.-J. Heil für ist gut, wenn in einem guten Klima solche Sachver-
diesen Artikel in einer Männerzeitschrift keinen ein- halte dargestellt und behandelt werden.
zigen Fall finden, wo ein Mann vorangeht und zur Lö- Harald Weber
sung seiner Probleme findet? Ist das vielleicht symp-
tomatisch für unsere Situation? Passive Männer, die es Hausmannskost
selbst nicht schaffen, sondern höchstens noch durch
den Einsatz ihrer Ehefrauen? Mir zeigt das, wie drin- I ch finde diese Männerzeitschrift sehr, sehr wertvoll.
Sie gibt mir als Mann Impulse zum Weiterdenken ...
Wir Männer brauchen Hausmannskost, und die Inhalte
gend wir Männer Hilfe brauen! Der nachfolgende Arti-
kel von Andre Buschbeck „Werte zum Leben – Sind Sie der Zeitschrift tragen einen Teil dazu bei. Ich freue mich
tapfer?“, sowie andere Artikel in Adam online weisen da jedenfalls immer wieder, von Ihnen zu hören ...
in die richtige Richtung! Peter Schmaranzer
Josef Günther
Nicht dick, aber kernig
Männer besser verstehen
A dam online hilft mir als Frau, Männer besser zu ver-

S ämtliche Ausgaben, die ich von Ihnen erhalte, wer- stehen! Es ist gut, dass die Zeitschrift nicht dick,
den in unserer Gemeinde im Gospelhaus in Baden- aber kernig ist! Die dicken Zeitschriften schrecken ab
Baden verteilt, eines behalte ich, da kann ich selber da- wegen dem heutigen Zeitmangel. So will man mehr da-
von lernen, die Männer besser zu verstehen. Ich bin to- von und freut sich auf die nächste Ausgabe.
tal begeistert über Ihre Idee. Gerade für die Männer ist Christina Lein
es so wichtig, dass auch sie zeigen können, wie verletz-
lich sie sind und nicht immer nur den „Starken“ spie- Lange beneidet
len müssen. Es ist einfach überreif, dass Mann und Frau
sich ihrer eigentlichen Position wieder bewusst werden, L ange habe ich meine Frau beneidet um ihre Lydia-
Zeitschrift. Schön, dass es jetzt auch was für Män-
ner gibt.
so wie es die Bibel beschreibt.
Martina Wohlfeil Guido Rapp

14 ADA M ONLINE NR. 7 · J u n i – A u g u s t 0 6


FÜR DEN MANN MIT WERTEN
Vertrieb und

online
Abonnentenbetreuung
E. Adam

In eigener Sache Impressum


Am Alten Friedhof 12
D-35394 Gießen
Tel. 06 41/9 43 35-41
Fax 06 41/9 43 35-42
Herausgeber
E-Mail: bestellung@
CVMEF e.V. (Christlicher
adam-online.de
Günstig inserieren in Adam online Verein zur Förderung von

W
Männern, Ehepaaren und Anzeigen
ussten Sie, dass Sie bereits ab 100 Daniel Zabel
Familien)
Euro (zzgl. Mwst.) bei uns eine ge- 1. Vorsitzender: Münchener Str. 30
werbliche Anzeige schalten können? Sie Dipl.-Theol. E. Adam D-86899 Landsberg
Am Alten Friedhof 12 Tel. 0 81 91/29 00 38
erreichen damit bis zu 15.000 Leser. Bei D-35394 Gießen Fax 0 81 91/4 28 06 24
Bedarf sind wir Ihnen auch gerne bei der ao@artkonzepte.de
Spendenkonto
Gestaltung Ihrer Anzeige behilflich. Deutschland Layout & Grafik
Ev. Darlehnsgenossen- zabel@artkonzepte.de
Fordern Sie bei Interesse unsere Media- schaft eG Kiel Druck
daten an bei: BLZ 210 602 37 Vogel, Höchberg
Kto.-Nr. 98639
Daniel Zabel, Münchener Str. 30 Für günstige Überwei- Copyright
Neuer 86899 Landsberg sungen aus dem EU-Aus- CVMEF e. V.

Internet-Auftritt Tel. 0 81 91/29 00 38 land: IBAN: DE72 2106 Bildnachweis


0237 0000 0986 39 Alle Fotos, wenn nicht

K ennen Sie unsere Internet-Seite? Zur


Zeit sind wir dabei, sie neu zu gestal-
ten. Auf eine Flash-Animation am An-
Fax 0 81 91/4 28 06 24
E-Mail: ao@artkonzepte.de
BIC: GENODEF1EDG
Spendenkonto Schweiz
PostFinance Schweiz:
anders vermerkt, aus
dem Archiv von Daniel
Zabel
Gelbes Postkonto Nr. 60- Internet
fang haben wir diesmal verzichtet, damit Adressenänderungen bitte mitteilen 451931-3 www.adam-online.de
auch Modembesitzer (also alle, die noch
kein DSL haben) ohne lange Ladezeiten
auskommen. Aber auch inhaltlich haben
B itte denken Sie daran, uns rechtzeitig
Ihre neue Adresse mitzuteilen, wenn
Sie umziehen. Dies erspart Ihnen unnöti-
Redaktionsleitung
Dipl.-Theol. E. Adam
E-Mail: redaktion@adam-
Erscheinungsweise
vierteljährlich (März,
Juni, September und
online.de Dezember)
wir einiges verändert und ergänzt (detail- ge Wartezeiten und uns extra Kosten. Redaktionsassistenz Bezug
lierte Vorstellung in der nächsten Ausga- Also: Bei Umzug vor dem nächsten Ver- Sabine Adam Die Zeitschrift wird gegen
Beirat Spende abgegeben
be). sand (Anfang bis Mitte September) kurze bzw. ist Bestandteil der
Marienfeld, Uli
Schauen Sie mal vorbei: E-Mail an vertrieb@adam-online.de Müller, Rolf & Birgit Vereinsmitgliedschaft bei
CVMEF e. V.
www.adam-online.de Ihr Team von Adam online Prescha, Andreas
Pröpper, Dirk & Diane
Wigand, Christian &
Mirjam

Bitte schicken Sie diesen Coupon an:


Christus für alle Nationen
Postfach 600574
60335 Frankfurt am Main
oder Faxnummer: (069) 4 78 78-10 60

Bitte senden Sie mir kostenlos:


die CfaN-Präsentations-DVD
„Dein Reich komme ... ”
und weitere Infos in folgender Sprache:
Deutsch Englisch Französisch
:kVc\Za^hi
GZ^c]VgY7dcc`Z den monatlichen CfaN-Newsletter per E-Mail
 >c]Vai
Herr Frau Familie Pastor
™ EZghŽca^X]Zg<gj›kdcGZ^c]VgY7dcc`Z
™ (K^YZdXa^ehb^i7Zg^X]iZcVjh6[g^`V
Vorname
™ 'Bjh^`Xa^eh
™ '6jY^degZY^\iZcoj>]gZgOjg“hijc\ Name
™ 8[VC"@jgo\ZhX]^X]iZ Straße/Hausnr.
™ EgdYj`i"@ViVad\/7“X]Zg!89hjcYK^YZdh
PLZ/Ort

 >ciZgcZi/ Land

 ]iie/$$YkY#X[Vc#dg\
Adam-online

Telefon

FÜR DE N M A N N M I T W E R T E N E-Mail 15
Was Mann Das letzte Wort

braucht W as Mann braucht –


nicht nur ein Auto,
Werner May, Diplom-
Psychologe, ist einer der vielmehr einen Traum,
leitenden Psychologen in
der IGNIS-Akademie in eigentlich aber einen Vater,
Kitzingen bei Würzburg.
der hinter ihm steht.

Was Mann braucht –


nicht nur ein Glas Bier,
Bestellcoupon vielmehr einen Kuss,
eigentlich aber einen Weg,
Ich will Adam online abonnieren.
(4 Ausgaben pro Jahr) der in die Berge führt.
Ich möchte mithelfen, Adam online bekannt zu machen.
Bitte schicken Sie mir zum Weitergeben: Was Mann braucht –
einmalig regelmäßig
10 Exemplare 20 Exemplare 40 Exemplare nicht nur einen Bildschirm,
noch mehr (gewünschte Anzahl):
vielmehr eine Gitarre,
Ich möchte den Dienst von Adam online mit einer Spende
unterstützen: eigentlich aber einen Freund,
einmalig in Höhe von:
regelmäßig in Höhe von: mit dem er die Gletscher durchquert.
Wir interessieren uns für eine Anzeige:
Bitte schicken Sie uns Ihre Mediadaten
Was Mann braucht –
Organisation: nicht nur ein Taschenmesser,
Name:
vielmehr ab und zu Erfolg,
Vorname:
eigentlich aber eine Frau,
Straße:
die auch in der Kälte zu ihm hält.
PLZ, Ort:

E-Mail:
Was Mann braucht –
Telefon (für Rückfragen):
nicht nur einen Ball,
Bitte einsenden an:
vielmehr einen Job,
Adam online Tel.: 06 41/9 43 35-41
zu Hd. E. Adam Fax: 06 41/9 43 35-42 eigentlich aber einen Ruf:
Am Alten Friedhof 12 E-Mail:
D-35394 Gießen bestellung@adam-online.de Komm, ICH ging dir voran in den Tod.
Spenden (von der Steuer absetzbar)
bitte an den gemeinnützigen Verein CVMEF e. V.
Spendenkonto Deutschland:
Ev. Darlehnsgenossenschaft eG Kiel, BLZ 210 602 37, Kto.-Nr.
98639
Für günstige Überweisungen aus dem EU-Ausland:
Adam online im Internet
IBAN: DE72 2106 0237 0000 0986 39, BIC: GENODEF1EDG
Spendenkonto Schweiz:
www.adam-online.de
16 PostFinance Schweiz, Gelbes Postkonto Nr. 60-451931-3