Sie sind auf Seite 1von 6

Der 41-jährige Patient stellt sich mit diffusen Bauchschmerzen,

allgemeiner Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit und Gliederschmerzen


in der Sprechstunde vor. Die Symptome seien vor etwa zwei Wochen
aufgetreten, er habe diese nicht ernst genommen. Der Patient hat
keine Diarrhoe, kein Erbrechen, jedoch gelegentlich Übelkeit. Bei der
Untersuchung zeigt sich eine weiche Bauchdecke ohne tastbare
Resistenzen, Leber und Milz sind nicht vergrößert, die Nierenlager sind
klopfschmerzfrei. Druckschmerz wird diffus im rechten Oberbauch
angegeben. Die Appendix wurde vor etwa 27 Jahren entfernt. Es
besteht eine leichte Tachykardie, die psychoreaktiv zu werten ist.

Zur differentialdiagnostischen Abklärung wird neben der


Untersuchung des Abdomens und des Thorax eine sonografische
Untersuchung der Oberbauchorgane, der Nieren und der ableitenden
Harnwege durchgeführt. Die Untersuchungen zeigten alle keinen
pathologischen Befund - allenfalls die Sonografie, bei der ein etwas
diffus erscheinendes Leberparenchymmuster auffiel. Zusätzlich wird
wegen der wenig wegweisenden Symptomatik noch Blut für die
Laboruntersuchung entnommen. Die verschiedenen
differentialdiagnostischen Überlegungen werden mit dem Patienten
besprochen und ein Termin für den nächsten Tag vereinbart. Dem
Patienten wird noch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
ausgestellt.

Hepatitis
In dieser Situation, nach meiner beruflichen Meinung, aufgrund der Symptome von diffusen
Bauchschmerzen (rechter oberer Quadrant), allgemeiner Erschöpfung, Appetitlosigkeit und
schmerzenden Gliedmaßen und seiner / ihre einzigen Aussage: „Ich habe erst gestern bemerkt,
dass mein Stuhl hell ist, war es nicht wie in den letzten Monaten, wenn ich andere Symptome
habe."
In this situation, in my professional opinion, due to the symptoms of diffuse abdominal pain (right upper quadrant),
general exhaustion, loss of appetite and aching limbs and his / her only statement: “I only noticed my stool is light
yesterday, it was not like in the past few months when I have other symptoms. "
Entweder akute oder chronische Hepatitis hat der/die Px gehabt.
The Px had either acute or chronic Hepatitis.

Um sicher zu sein, werde ich als KP zuerst die allgemeine Anamnese nehmen muss.
In order to be sure, I as a nurse must first take the patient’s history.

Bei der Informationssammlung spielen die aktuelle Krankheit/Erkrankung und die


Krankengeschichte die größte Rolle.
In the information gathering, the present disease and medical history play the biggest role.

Die wichtigsten Fragen sollten lauten: „Sind die Symptome länger als 6 Monate?“
The most important questions should be: “Is the symptoms more than 6 months?"

Wenn dieser Frage von Patienten vor “Ja” wurde, bedeutet dass, dass vielleicht ein/eine chronische
Hepatitis aufgetreten hat.
If the Patient answered “Yes”, that means, that a Chronic Hepatitis happened.
Bevor ich die Behandlung im Einrichtung und unter anderem nenne, möchte ich erstmal die
Hepatitis-Krankheit definieren.
Before I mention the treatment in the hospital, I would like to differentiate first the disease pattern of Hepatitis.

Es ist ein Zustand, bei dem eine Entzündung der Leber vorliegt, der verschiedene Ursachen haben
kann, zum Beispiel: Viren, Gifte, Stoffwechselstörungen. Bei akuter Hepatitis ist es innerhalb von 6
Monaten und aufgrund des Hepatitis-A-Virus. Bei chronischer Hepatitis sind es jedoch mehr als 6
Monate und aufgrund des Hepatitis B- oder C-Virus.
It is a condition where there is an inflammation of the liver can have various causes, for example: Viruses,
poisons, metabolic disorders. For acute Hepatitis, it is within 6 months and due to the hepatitis A virus. However,
for chronic Hepatitis, it is more than 6 months and due to the hepatitis B or C virus.

Ursachen
Folgende Ursachen gibt es:
 Autoimmunreaktion
 Viren
 Gifte (Lösungsmittel für die chemische Reinigung Tetrachlorkohlenstoff, Vinylchlorid (zur
Herstellung von Kunststoffen), Herbizid Paraquat, polychlorierte Biphenyle.)
 Stoffwechselstörungen
 chronische Einnahme von Medikamenten und Drogen
 starker Konsum einer großen Menge Alkohol

Arten
●● Autoimmunhepatitis ist eine Krankheit, die auftritt, wenn Ihr Körper Antikörper gegen Ihr
Lebergewebe bildet.

●● Virushepatitis: Eine der häufigsten Ursachen sind die Hepatitisviren A, B und C:


––Hepatitis A: fäkal-orale Übertragung, akuter Verlauf
––Hepatitis B: vorwiegend sexuell übertragen, oft chronischer Verlauf
––Hepatitis C: vorwiegend durch Blut/Blut-Kontakte übertragen, meist chronischer Verlauf
●● Akute Hepatitis: meist durch Hepatitis-A-Virus oder Vergiftungen ausgelöst. Die Entzündung heilt i. 
d. R. (in der Regel) innerhalb von 6 Monaten aus.

●● Chronische Hepatitis: Entzündung ist nach 6 Monaten nicht abgeheilt.

Risikofactoren
 Übermäßiger Alkoholkonsum
 Unhygienischer Lebensmittelkonsum oder kontaminiertes Wasser
 Menschen, die in der Industrie arbeiten und giftigen Bestandteilen ausgesetzt sind
 Menschen, die Langzeitmedikamente gegen chronische Krankheiten einnehmen.
 Immungeschwächter Patient wie Krebspatient oder Einnahme von Immunsuppressiva.
 Dialysepatienten
 ungeschützter Geschlechtsverkehr, besonders bei häufig wechselnden Sexualpartnern.
 Drogenabhängige
 Babys von Müttern (die mit Hepatitis B oder C infiziert)
 Blutprodukte (Spenderblut, Blutgerinnungsfaktoren etc.)

 Mögliche Symptome sind Müdigkeit, plötzliche Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen oder
Beschwerden, insbesondere rechts oben unter den unteren Rippen, tonfarbener Stuhlgang,
Appetitlosigkeit, leichtes Fieber, dunkler Urin, Gelenkschmerzen.
Possible symptoms of (pressure) pain, swelling, functional impairment, possibly to hematomas or sensory
disorders, misalignments due to displacement of the fracture, abnormal mobility, tactile or audible bone rubbing
(crepitation), open fractures with impaling the skin.

Wegen der Symptome, in diesem Fall kann man sagen, dass eine Hepatitis geschehen hat
Due to the symptoms in this situation, one could say, that the patient had a Hepatitis.

 Der beitragende Faktor könnte unsicheres Wasser zum Trinken oder Waschen von Produkten, ein
Mangel an sanitären Einrichtungen wie Badezimmern oder Orten zum Händewaschen, Kontakt
mit gebrauchten Nadeln, Spritzen oder anderen Gegenständen sein, die mit mit Hepatitis-Viren
infiziertem Blut kontaminiert sein.
The contributing factor could unsafely water for drinking or washing produce, a lack of sanitation services like
bathrooms or places to wash hands, contact with used needles, syringes, or other objects that might be
contaminated with blood infected with hepatitis viruses.

Als eine Krankenpfleger, Wie wird der/die Px im Pflegeeinrichtung behandelt sein?


As a Nurse, how will the Patient be treated in the Nursing facility?

 Die folgenden Maßnahmen müssen ordnungsgemäß erledigt/durchgeführt werden:


The following measures must be done properly:

 Zunächst wird ich die Anamnesegespräch auf des Patienten nehmen, um die Ursachen von
Krankheiten für unseren Patienten zu ermitteln.
First, I will take the patient's anamnesis to determine the causes of illnesses for our patient.

 Dann werde ich auf Anordnung des Arztes die Laboratorien und diagnostischen Verfahren wie die
Serologie und die PCR (die virale Antigene wie HBsAg und die gegen sie gerichteten Antikörper
oder virales genetisches Material im Blut nachweisen) durchführen. In der Blutuntersuchung zeigt
sich außerdem u. a. eine Erhöhung der Transaminasen ALT (= GPT) und AST (= GOT). Sogenannt als
Leberfunktionstest.
Then, on the order of the doctor, I will use the laboratories and diagnostic procedures such as are the serology
and the PCR (they detect viral antigens and the antibodies directed against them or viral genetic material in the
blood).
The blood test also shows, among other things, an increase in the transaminases ALT (= GPT) and AST (= GOT)

 Bluttests. Blutuntersuchungen können Anzeichen des Hepatitis-B-Virus erkennen, egal ob es


akut oder chronisch ist. Eine einfache Blutuntersuchung kann auch feststellen, ob eine
Person gegen die Erkrankung immun ist.
 Leberultraschall. Ein spezieller Ultraschall, der als transiente Elastographie bezeichnet wird,
kann das Ausmaß der Leberschädigung anzeigen.
 Leber Biopsie. Es ist auf Leberschäden zu überprüfen. Es kann verwendet werden, um
andere Krankheiten wie Krebs und Leberzirrhose auszuschließen.
Blood tests. Blood tests can detect signs of the hepatitis B virus whether it's acute or chronic. A simple blood test
can also determine if a person is immune to the condition.
Liver ultrasound. A special ultrasound called transient elastography can show the amount of liver damage.
Liver biopsy. It is to check for liver damage. It can use to rule out any other Disease such as Cancer and Liver
Cirrhosis.

 Zur medikamentösen Therapie insbesondere in der Schmerzbehandlung erfolgt mit


Acetaminophen, Opioid-Analgetika, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente oder
NSAR, Nervenblockaden, Traction, Akupressur, Muskel-Entspannungstherapie und
Neurostimulation. Darüber hinaus sollten wir auf mögliche Nebenwirkungen wie Übelkeit,
Erbrechen und Verstopfung, Schläfrigkeit und Verwirrung, Juckreiz achten/ beobachten.
For drug therapy, especially in pain treatment, acetaminophen, opioid analgesics, non-steroidal anti-
inflammatory drugs or NSAIDs, nerve blocks, traction, acupressure, muscle relaxation therapy and
neurostimulation are used. In addition, we should watch out for possible side effects such as nausea, vomiting
and constipation, drowsiness and confusion, itching.

Antivirale Medikamente. Verschiedene antivirale Medikamente - darunter Entecavir (Baraclude),


Tenofovir (Viread), Lamivudin (Epivir), Adefovir (Hepsera) und Telbivudin (Tyzeka) - können zur
Bekämpfung des Virus beitragen und dessen Fähigkeit zur Schädigung Ihrer Leber verlangsamen.
Diese Medikamente werden oral eingenommen.
Antiviral medications. Several antiviral medications — including entecavir (Baraclude), tenofovir (Viread),
lamivudine (Epivir), adefovir (Hepsera) and telbivudine (Tyzeka) — can help fight the virus and slow its ability to
damage your liver. These drugs are taken by mouth.

Interferon-Injektionen. Interferon alfa-2b (Intron A) ist eine künstliche Version einer Substanz, die
vom Körper zur Bekämpfung von Infektionen produziert wird.
 Für junge Menschen mit Hepatitis B, die eine Langzeitbehandlung vermeiden möchten.
 Frauen, die nach Abschluss einer endlichen Therapie innerhalb weniger Jahre schwanger
werden möchten.
Nebenwirkungen können Übelkeit, Erbrechen, Atembeschwerden und Depressionen sein.

Interferon injections. Interferon alfa-2b (Intron A) is a man-made version of a substance produced by the body to
fight infection.
For young people with hepatitis B who wish to avoid long-term treatment.
Women who might want to get pregnant within a few years, after completing a finite course of therapy.
Side effects may include nausea, vomiting, difficulty breathing and depression.
Leber-Transplantation. Wenn Ihre Leber schwer geschädigt wurde, kann eine Lebertransplantation
eine Option sein. Die meisten transplantierten Lebern stammen von verstorbenen Spendern,
obwohl eine kleine Anzahl von lebenden Spendern stammt, die einen Teil ihrer Lebern spenden.
Liver transplant. If your liver has been severely damaged, a liver transplant may be an option. Most transplanted
livers come from deceased donors, though a small number come from living donors who donate a portion of
their livers.

Pflegemaßnahme
Für den Patienten:
Bettruhe, Verzicht auf Alkohol und Einnahme von Medikamenten zur Linderung der Symptome.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen - Bei Kontakt mit Blond und Körperflüssigkeit werden


Handschuhe getragen.
• Schutzbrillen / Masken werden getragen, wenn die Gefahr des Spritzens oder Aerosols von
blutkontaminierten Sekreten besteht.
• Wasserabweisendes Kleid, wenn Spritzgefahr besteht.
• Waschen Sie immer vor dem Waschen mit der Hand und ändern Sie den Kontakt mit Blond und
Körperflüssigkeit.
• Proben werden als Biogefährdung behandelt. Leinen und gebrauchtes Material werden als
ansteckend behandelt.
• Stellen Sie fest, ob sich das Patent in der akuten Phase befindet, ob es sich um einen Träger
handelt oder nicht.

●●Hygienemaßnahmen:
–Hepatitis A: strenge Trennung von Hygieneartikeln, gemeinsam benutzte Toilette mehrmals täglich
desinfizieren.
–Hepatitis B und C: bei Kontakt mit Blut/Körperflüssigkeiten, Desinfektion, Handschuhe tragen.
●● Informieren zu Impfungen gegen Hepatitis A und B.
●● Kontakt zu Selbsthilfegruppen vermitteln.
●● Kontrolluntersuchungen mindestens 1-mal im Jahr.

Bei der Pflege zuhause können Sie entscheidend zu einer guten Hygiene beitragen:
• Hände waschen: Waschen Sie sich regelmäßig und täglich mehrfach die Hände – mit Wasser und
Seife!
• Hygieneartikel nicht teilen: Tauschen Sie persönliche Hygieneartikel (Handtücher, Waschlappen,
Rasierapparate, etc.) nicht untereinander.

Tipps zur Vorbeugung von Hepatitis


Hygiene
Gute Hygiene ist ein wichtiger Weg, um Hepatitis A und E zu vermeiden. Wenn Sie in ein
Entwicklungsland reisen, sollten Sie Folgendes vermeiden:
 lokales Wasser
 rohe oder ungekochte Schalentiere und Austern
 rohes Obst und Gemüse
Vermeiden Sie es, Alkohol zu trinken.
Menschen mit chronischer Hepatitis B und C wird empfohlen, Alkohol zu meiden, da dies
Lebererkrankungen und -versagen beschleunigen kann.

Hepatitis B, C und D, die durch kontaminiertes Blut erkrankt sind, können verhindert werden durch:
 keine Drogennadeln teilen
 keine Rasierer teilen
 die Zahnbürste eines anderen nicht benutzen
 verschüttetes Blut nicht berühren

Hepatitis B und C können auch durch Geschlechtsverkehr und intimen Sexualkontakt übertragen
werden. Üben sicheren Sex mit Kondomen kann das Risiko einer Infektion verringern. Sie können
viele Optionen online kaufen.

Impfungen
Die Verwendung von Impfstoffen ist ein wichtiger Schlüssel zur Vorbeugung von Hepatitis.
Impfungen sind verfügbar, um die Entwicklung von Hepatitis A und B zu verhindern.

Komplikationen der Hepatitis


Chronische Hepatitis B oder C kann häufig zu ernsteren Gesundheitsproblemen führen. Da das Virus
die Leber befällt, besteht für Menschen mit chronischer Hepatitis B oder C das Risiko:
chronische Lebererkrankung
Zirrhose
Leberkrebs

Komplikationen des Leberversagens sind:


Blutungsstörungen
eine Ansammlung von Flüssigkeit in Ihrem Bauch, bekannt als Aszites
erhöhter Blutdruck in Pfortadervenen, die in Ihre Leber gelangen, bekannt als portale Hypertonie
Nierenversagen
hepatische Enzephalopathie, die Müdigkeit, Gedächtnisverlust und verminderte geistige Fähigkeiten
aufgrund der Bildung von Toxinen wie Ammoniak, die die Gehirnfunktion beeinträchtigen, mit sich
bringen kann
hepatozelluläres Karzinom.