Sie sind auf Seite 1von 1

Diese Inhalte sollte Ihre Dienstanweisung

„Einsatz der elektronischen Signatur“ beinhalten

Muster-Formulierung/Hinweise
Aufbewahrung und Die Signaturkarte ist sicher aufzubewahren und beim Verlassen
Nutzung des Arbeitsplatzes aus dem Lesegerät zu entfernen. Die PIN ist
(analog zur Scheckkarte) getrennt von der Karte sicher
aufzubewahren und darf Unbefugten keinesfalls zugänglich sein.
Verhalten im Fall des Im Fall des Missbrauchsverdachts oder des Verlusts sollte ein
Missbrauchsverdachts Verfahren zur Benachrichtigung der Verantwortlichen und zur
Sperrung der Karte fest definiert sein.
Verantwortlichkeiten Der Inhaber der Karte ist für einen möglichen Missbrauch der
Karte verantwortlich.
Weitergabe Die Karte darf nur persönlich von demjenigen, auf den sie
ausgestellt wurde, eingesetzt werden. Eine Weitergabe der Karte
hat ausdrücklich zu unterbleiben.
Ausscheiden Bei Ausscheiden eines Mitarbeiters ist die Karte zurückzugeben.
Denken Sie daran, die Karte in den Workflow/in den Laufzettel
des Verfahrens zum Ausscheiden eines Mitarbeiters zu
integrieren, damit eine Sperrung der Karte kurzfristig umgesetzt
werden kann.
Private Nutzung Regeln Sie auch die private Nutzung der Karte. Im Zweifel ist es
besser, die Karte auf den rein geschäftlichen Einsatz zu
beschränken.

© 2009 BWRmed!a