Sie sind auf Seite 1von 3

Warum Ihr Printer/Drucker zu wenig Arbeitsspeicher meldet

Neben dem auszuführenden Job braucht der Drucker ein vollständiges Abbild der
auszugebenden Seite aus einzelnen Pixeln in seinem Speicher. Eine A4-Seite hat
schon bei 300 dpi im Monochrom-Druck gut ein Megabyte Pufferkapazität; bei 600
dpi vervierfacht sich das auf 4 MByte. Durch Daten - Komprimierung braucht der
Drucker zwar weniger Speicher, jedoch ist dieser für umfangreiche Seiten oft immer
noch zu knapp. Bei einer Auflösung von 600 dpi sollten mindestens 6 MByte
Druckerspeicher vorhanden sein.

Drucker Speicher
Was Sie beim Kauf eines Druckers beachten sollten

Je größer der eingebaute Speicher, umso schneller - es müssen weniger


Zwischenpausen während des Druckvorgangs eingelegt werden; Dies gilt vorallem
dann, wenn Speicher intensive Seiten, z.B. farbige Grafiken gedruckt werden sollen.
Zumindest beim Laserdruckerkauf sollte die Möglichkeit eines späteren Speicher
Upgrades zumindest möglich sein. Dazu sollte der Drucker die günstigen,
handelsüblichen PS/2-SIMMs aufnehmen. - Viele Druckerhersteller (zum Beispiel
Hewlett-Packard oder Tektronix) verwenden speziell angepasste Speichermodule, die
etwas teuer im Einkauf sind.
 
http://www.druckerspeicher.biz/

Druckerspeicher

Es gibt Drucker, die einen eigenen Speicher benötigen, andere nicht. Die meisten
älteren haben nur einen sehr kleinen Speicher. Den Tintenstrahldrucker langt ein
kleiner Speicher von lediglich ein paar Kilobyte, weil Sie zeilenweise drucken, Sie
empfangen also nicht die gesamte Datei, sondern immer nur die Daten für eine Zeile.

Die Laserdrucker hingegen benötigen einen deutlich größeren Speicher. Sie


empfangen die komplett auszudruckende Seite, speichern diese, wandeln Sie in
Images um und drucken diese dann aus. Ein Laserdrucker mit einem großen Speicher,
ist in der Lage, deutlich größere Dateien aufzunehmen und zu verarbeiten.

Beim Kauf eines Laserdruckers, sollte man darauf achten, dass man den Drucker mit
Speicher zusätzlich nachrüsten kann. Es ist aber wichtig, dass es gängige
Speichermedien- bzw. Bausteine sind, da einige Druckerhersteller eigene
Speichermodule verwenden, die nur sehr teuer zu erstehen sind.

https://www.octopus-office.de/info/druckerspeicher/

Druckerspeicher: Mehr Leistung beim Drucken


Ein Drucker ist zumeist nur ein kleines, elektronisches Gerät in einem Unternehmen.
Aber umso größer ist oftmals die Rolle, die das Gerät für das Unternehmen spielt.
Hochleistungsdrucker sind in den vergangenen Jahren immer leistungsstärker,
effizienter und allgemein besser geworden. Aber wie wichtig ist ein guter Drucker in
einem Unternehmen wirklich und welche wichtige Rolle spielt dabei die Hardware
und speziell der Druckerspeicher?

Drucker sind wichtig für Unternehmen


Drucker spielen in Unternehmen eine sehr wichtige Rolle. Die Anforderungen eines
Druckers in einem Unternehmen unterscheiden sich dabei grundlegend von den
Anforderungen, die man als Privatperson an seinen Drucker stellt. So möchte man
Zuhause meistens ein Gerät mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis, das sparsam
mit Strom und Druckerpatrone umgeht. Ein Drucker in einem Unternehmen hingegen
muss zuerst einmal ein hohes Drucktempo bewerkstelligen können. Hier geht es nicht
darum nur ab und an mal den einen oder anderen Ausdruck zu machen, sondern
womöglich täglich hunderte Seiten von Papier auszudrucken.

Der Unternehmensdrucker muss also über viele Jahre hinweg ein hohes
Druckvolumen liefern können und den technischen Ansprüchen genügen. Aber auch
andere Faktoren spielen eine wichtige Rolle. So müssen jeweilige Netzwerkprotokolle
unterstützt werden und verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten vorhanden sein.
Auch spezielle Serviceleistungen des Herstellers, verfügbare Schnittstellen wie
etwa WLAN, das Drucken über USB-Sticks und die Kapazität der Papierkassetten
sind wichtige Eigenschaften moderner Unternehmensdrucker.

Notwendigkeit des Druckerspeichers


Ganz entscheidend zur Leistung des Gerätes trägt aber auch der interne
Druckerspeicher bei. In vielen Unternehmen kommt es hin und wieder dazu, dass eine
große Anzahl an Druckaufträge anfällt oder auch einzelne Dokumente sehr
umfangreich sind. Ein üppiger Druckerspeicher ist notwendig für den Drucker, da
durch ihn das Abbild der Dokumente sowie eine sogenannte Job-Datei gespeichert
werden, ohne die der Druck nicht funktionieren würde. Ist der Arbeitsspeicher des
Druckers zu gering, kann es dazu kommen, dass Fehlermeldungen erscheinen und der
Druck nicht ausgeführt wird.

Und wenn beispielweise hunderte Kopien gemacht wurden, werden die Prozesse
durch einen höheren Arbeitsspeicher im Drucker optimiert und es kommt zu einer
weiteren Zeitersparnis beim Drucken. Außerdem können so am PC weitere Arbeiten
ohne Verzögerungen ausgeführt werden.

Mehr Leistung: Aufrüstung des Speichers


Eine Aufrüstung des Druckerspeichers ist bei den meisten professionellen Geräten
problemlos möglich. Informationen hierzu findet man in der Regel im Handbuch des
Druckers oder im Internet auf der Hersteller-Website. Wie hoch der Wert des
Druckers ist, richtet sich danach, für welche Zwecke das Gerät benötigt wird. Für
einzelne sehr große Dateien, beispielsweise große Präsentationen sollte nach der
Aufrüstung ein Speicher von mindestens 128 MB vorhanden sein.

Aber wenn sich mehrere Drucker in einem Unternehmen befinden, die beispielsweise
über ein gemeinsames Netzwerk von mehreren Mitarbeitern genutzt werden. Auch
dann sollte der Druckerspeicher deutlich höher sein. Ansonsten könnte es Probleme
bei der Verarbeitung auftreten und der Arbeitsablauf im Unternehmen erheblich
gestört werden kann. Der Speicher sollte in diesen Fällen bei einem Wert von etwa
256 oder besser 512 MB liegen.

Das Fazit
Ein Hochleistungsdrucker gehört zu jedem guten Unternehmen. Als eine der
wichtigsten Eigenschaften ist hier der Druckerspeicher zu nennen. Dieser muss
ausreichend hoch sein, da ansonsten die Gefahr besteht, dass Arbeitsabläufe
verschiedenster Art im Betrieb erheblich gestört werden.

https://blog.hd-toner.de/druckerspeicher-mehr-leistung-beim-drucken/

Videos
https://www.youtube.com/watch?v=ViK6pn97Dag