Sie sind auf Seite 1von 3

Üb. 8. Ergänzen Sie.

A. Warum sind nicht alle Betriebe umweltfreundlich?


B. nicht alle Betriebe sind mit Reinigungsanlagen versehen, nicht alle sind
umweltfreundlich
A. Was fürt zu globalen Umweltproblemen?
B. Zu globalen Umweltproblemen führen Emissionen.

A. Was wird heute unter der Umweltbelastung verstanden?


B. Menschen verstehen unter der Umweltbelastung den Müll, Abfälle,
Abwässer, Abgase
A. Was gefährdet die Umwelt?
B. Die alltäglichen Belastungen gefährden die Umwelt.

A. Welche Probleme sind mit dem Haushalts- und Gewerbemüll verbunden?


B. Das Problem mit dem Haushalts- und Gewerbemüll ist die ständige Zunahme von
Abfall pro Jahr fallen in jedem Land Millionen Tonnen Haushalts- und
Gewerbemüll ab
A. welche Ziele hat diese Maβnahmen?
B. Diese Maβnahmen haben das Ziel, die Menge des Abfalles zu verringern.

A. Gibt es einen Ausweg aus der Situation mit Abfällen?


B. Einer der Auswege aus dieser Situation ist das Recycling, das heiβt die
Wiederverwertung von Abfallprodukten
A. Was heiβt das Recycling?
B. Das heiβt die Wiederverwertung von Abfallprodukten.

A. Was ist unter dem Begriff „Haushaltsabfall“ zu verstehen?


B. Das sind Flaschen, Zeitungen und Konservendosen
A. Was müssen wir mit dem Umweltschutz beginnen?
B. Jeder muss ab sofort in seinem Haushalt mit dem Umweltschutz beginnen.
A. 1. das Problem des Umweltschutzes, 2. aktuell, 3. in erster Linie, 4. entwickeln, 5.
groβe Industriebetriebe erscheinen, 6. neue Städte entstehen, 7. mit
Reinigunsanlagen versehen, 8. umweltfreundlich, 9. nicht alle.

Das Problem des Umweltschutzes ist sehr aktuell. Man muss in erster Linie die
Industrie entwickeln. In jedem Land erscheinen Industriebetriebe, Werke,
Fabriken, entstehen neue Städte. Aber nicht alle Betriebe sind mit
Reinigungsanlagen versehen, nicht alle sind umweltfreundlich.

B. 1. erhebliche Umweltbelastungen, 2. vor allem, 3. die industrielle Entwicklung, 4.


den gröβten Anteil haben, 5. Emissionen, Müll 6. global, 7. Abfälle, Abwässer, 8.
leiten, 9. das Wasser verunreinigen, 10. die Fische vergiften, 11. die Pflanzen
verseuchen.
Erhebliche Umweltbelastungen sind vor allem Folge der industriellen
Entwicklung.
die Industrieländer haben den gröβten Anteil an Emissionen die zu globalen
Umweltproblemen führen. Bei der Produktion entstehen Abfälle, Abwässer die in die
Flüsse, Bäche, Seen, Meere geleitet werden. Infolgedessen werden das Wasser
verunreinigt, die Fische vergiftet, die Pflanzen verseucht.

C. 1. für Art und Umfang der Umweltbelastungen, 2. die Produktion der Güter und
Dienstleistungen, 3. der Verkehr, 4. der private Verbrauch, 5. der Ausstoβ der
Luftschadstoffe, 6. im katastrophalen Zustand, 7. die Emission der chemischen
Industrie und Hüttenindustrie, 8. die Umwelt, 9. sehr groβ.

Wesentliche Faktoren für Art und Umfang von verstanden en sind die
Produktion der Güter und Dienstleistungen, Verkehr und der private Verbrauch. Die
Umwelt ist hier im katastrophalen Zustand. Sehr groβ ist die Emission der
chemischen Industrie und Hüttenindustrie.
D. 1. die ständige Zunahme von Abfall, 2. pro Jahr, 3. abfallen, 4. Haushalts- und
Gewerbemüll, 5. die Abfallmenge, 6. lagern, 7. Maβnahmen treffen, 8. verringern,
9. das Recycling, 10. die Wiederverwertung.

E. 1. überlegen, 2. der Haushaltsabfall, 3. viele Dinge wegwerfen, 4. in der Mülltonne


landen, 5. Flaschen in die Geschäfte zurückbringen, 6. Konservendosen, 7. leer
sein, 8. in besonderen Mülltonnen sammeln, 9. eine der Hauptursachen, 10.
überflüssige Verpackungen.