Sie sind auf Seite 1von 3

Temporalsätze mit "wenn" und

"als"
Übersicht Temporalsätze mit wenn und als

o Was man über Temporalsätze mit "wenn" und "als" wissen sollte.
o Nominalisierung von temporalen Sätzen mit 'wenn' und 'als'
o Temporale Adverbien
o Übersicht
Datei "Temporalsätze mit wenn und als“ downloaden

Was man über Temporalsätze mit "wenn" und


"als" wissen sollte.
Temporalsätze mit "wenn" und "als" drücken eine Gleichzeitigkeit zweier Handlungen zu einem
Zeitpunkt aus. Das passende Fragewort lautet "Wann"? Die Konjunktion "wenn" benutzt man für eine
gleichzeitige Handlung in der Zukunft und in der Gegenwart sowie für eine wiederholte Handlung in der
Vergangenheit. Die Konjunktion "als" wird nur für eine einmalige Handlung in der
Vergangenheit benutzt.
 

Tempus Fragewort Konjunktion Wie oft?

wenn / (immer) wenn; einmalige Handlung /


Zukunft wann?
(jedes Mal) wenn mehrmalige Handlungen

(immer) wenn;
Gegenwart wann? mehrmalige Handlungen
(jedes Mal) wenn

(immer) wenn;
Vergangenheit wann? mehrmalige Handlungen
(jedes Mal) wenn

Vergangenheit wann? als einmalige Handlung

Hauptsatz + Nebensatz

Hauptsatz Nebensatz

Wann kommst du nach Hause?  

Ich komme nach Hause, wenn die Dämmerung beginnt.

Wann ist das Kind glücklich?  

Das Kind ist (immer) glücklich, wenn die Oma zu Besuch kommt.

Wann hat das Mädchen geweint?  


Hauptsatz Nebensatz

Es hat (jedes Mal) bitterlich geweint, wenn sie Liebeskummer hatte.

Wann ist Rolf ausgewandert?  

Er ist ausgewandert, als er 28 Jahre alt war.

Wann sind Simons Eltern gestorben?  

Simons Eltern sind gestorben, als er noch ein kleiner Junge war.

Nebensatz + Hauptsatz
 

Nebensatz Hauptsatz

Wenn die Dämmerung beginnt, komme ich nach Hause.

(Immer) wenn die Oma zu Besuch kommt, ist das Kind glücklich.

Wenn das Mädchen Liebeskummer hatte, hat es (jedes Mal) bitterlich geweint.

Als Rolf 28 Jahre alt war, ist er ausgewandert.

Als Simon noch ein kleiner Junge war, sind seine Eltern gestorben.

Nominalisierung von temporalen Sätzen mit


'wenn' und 'als'
Eine temporale Angabe kann auch mit einer Präposition-Nomen-Konstruktionen formuliert werden.
Die passenden Präpositionen lauten: "an", "bei", "in" und "mit":
 

Hauptsatz mit einer Präposition-Nomen-Konstruktion als temporale Angabe

Bei Beginn der Dämmerung komme ich nach Hause.

Bei Omas Besuchen ist das Kind immer glücklich.

Bei Liebeskummer weinte das Mädchen immer bitterlich.

Rolf ist mit 28 Jahren ausgewandert.

Simons Eltern sind bereits in seiner Kindheit gestorben.


 
 Nominale Angaben können auf Position 1 oder im Mittelfeld stehen.
 Alle Präpositionen verlangen den Dativ.

Temporale Adverbien
I

wenn

Wenn es kalt ist, ziehe ich eine Jacke an.


Die Konjunktion wenn kann einen Konditionalsatz einleiten. Ein
Konditionalsatz ist ein Nebensatz, der eine Bedingung ausdrückt. Im Nebensatz
wird die Bedingung beschrieben, im Hauptsatz die Folge:
Wenn ich krank bin, … – Bedingung im Nebensatz
… (dann) bleibe ich im Bett. – Folge im Hauptsatz
Das Wort dann in der zweiten Satzhälfte kannst du auch weglassen.
 
Du kannst auch mit dem Hauptsatz beginnen:
Ich bleibe im Bett, wenn ich krank bin.