Sie sind auf Seite 1von 16

Marmeladen-Kekse

Zutaten (für 30 Kekse)


250 g Mehl
100 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Pck Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eigelb
150 g Butter (zimmerwarm)
etwas Marmelade (z.B. Erdbeer oder
Himbeer)

Zubereitung
1. Alle Zutaten bis auf die Marmelade mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
Kleine Kugeln daraus formen, etwas flach drücken und mit dem Daumen eine Mulde
hineindrücken.

2. In die Mulde einen Klecks Marmelade setzen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad
Umluft ca. 15 Minuten backen.

3. Abkühlen lassen und mit einem leckeren Kaffee genießen.


Nuss-Mürbeteig-Kekse

250 g Mehl
50 g Zucker
1 Msp.1 Backpulver
1 Pck Vanillezucker
1 Eigelb
150 g Butter
½ Glas Marillenmarmelade
100 g Schokoglasur
70 g Nüsse (gemahlen)
Zutaten

Zubereitung
1. Mehl, Backpulver, Butterstücke, Zucker, Vanillezucker, Nüsse und Dotter rasch verkneten
und für ca. eine Stunde kühl stellen.

2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen und beliebige
Formen ausstechen, bei 170 °C ca. 8 min backen.

3. Die Kekse auskühlen lassen, mit Marmelade zusammenkleben und jeweils eine Hälfte der
Nuss-Mürbteig-Kekse in Schokoglasur tunken.

1
Messerspitze
Spritzgebäck

Zutaten
500 g Mehl
250 g Zucker
½ Pck Backpulver
2 Pck Vanillezucker
1 Ei
1 Eigelb
125 g Butter
125 g Magarine

Zubereitung
1. Alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten und zugedeckt 1 Stunde im Kühlschrank
ruhen lassen.

2. Den Teig dann durch einen Fleischwolf mit einem Aufsatz für Spritzgebäck drehen und
beliebige Plätzchen herstellen.

3. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen bei
180 °C auf der zweiten Schiene von unten ca. 10 – 15 Min. backen.
Tipp: Alle Zutaten sollten bei der Zubereitung die gleiche Temperatur haben.
Vanillekipferl

Zutaten
250 g Mehl
35 g Staubzucker
90 g Mandeln
4 Pck Vanillezucker
210 g Butter
2 Eigelb

Zubereitung
1. Weizenmehl, Staubzucker, geriebene Mandeln, weiche Butter, das Päckchen
Vanillezucker und die Eidotter per Hand zu einem schönen Teig kneten. Zugedeckt für
mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen, dann noch einmal
durchkneten und Kipferln formen.

2. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in den auf 150 Grad Heißluft
(oder 180 Grad Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen schieben. Nach ca. 10
Minuten sind die Kipferln fertig gebacken.

3. Danach, noch im heißen Zustand in einer Mischung aus Staubzucker und 3 Päckchen
Vanillezucker wälzen.
Weihnachtskekse Grundteig

250 g Mehl
100 g Staubzucker
1 Msp.2 Backpulver
1 Pck Vanillezucker
100 g Butter
1 Prise Salz
1 Eigelb
2 EL Sauerrahm
1 EL Zitronenschale (abgerieben)
Zutaten (12 Portionen)

Zubereitung
1. Für dieses Weihnachtskekse Grundteig, Mehl und Butter auf einer leicht bemehlten
Arbeitsfläche abbröseln.

2. Zucker, Dotter, Backpulver, Rahm, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz gut verrühren
und unter die Mehl-Butter Mischung geben. Den Teig gut verkneten in Frischhaltefolie
wickeln und eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit beliebigen Formen Kekse
ausstechen.

4. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei
180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10-12 Minuten goldbraun backen lassen. Auskühlen
lassen und nach Wunsch verzieren.

Tipp: Wer möchte kann immer zwei Kekse mit Marmelade bestreichen und zusammenkleben
oder einzelne Kekse in Schokolade tauchen. Oder die Kekse mit einer Zuckerglasur verzieren.

2
Messerspitze
Mini-Knusper-Cookies

150 g Haselnüsse (gehackt)


40 g Zucker
100 g Mandelsplitter
150 g Mehl
100 g Haferfleks3
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 EL Honig
150 g Butter (weich)
150 g Nuss-Nougat-Creme
1 Ei
Zutaten (für 30 Stück)

Zubereitung
1. Backofen auf 180° C vorheizen. Die gehackten Haselnüsse mit Zucker in einer Pfanne
karamellisieren und abkühlen lassen.

2. Mehl, Haferflocken, Backpulver und Salz vermischen. Honig, Butter, Nuss-Nougat-


Crème und das EI schaumig schlagen. Dann die Mehl-Mischung, ¾ der karamellisierten
Haselnüsse und die Mandelsplitter unterrühren.

3. Mit einem Teelöffel kleine Teighaufen af ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen
und die Cookies ca. 8-10 Min. bei 160° C backen.

4. Die Cookies abkühlen lassen und mit der restlichen Nuss-Nougat-Creme und den
karamellisierten Haselnüssen verzieren.

3
Knusprige gezuckerte Haferflocken
Tigeraugen

Zutaten (für 25 Stück)


200 g Mehl
½ TL Orangenschale (abgerieben)
60 g Zucker
1 PriseSalz
1Ei
125 g Butter
40 g Walnüsse (gehackt)
3 EL Nuss-Nougat-Creme oder
Marmelade
2 EL Puderzucker

Zubereitung
1. Das Mehl sieben, zusammen mit der Organgenschale, Zucker, Salz, Ei, Butter und
Walnüssen zu einem glatten Teig verkneten und ca. 1 Std kaltstellen.

2. Backofen vorheizen auf 200° C. Den Teig ca. ½ cm dick ausrollen und etwa 50 viereckige
Plätzchen ausstechen. Die Hälfte davon nochmals mit einem kleineren Förmchen mittig
ausstechen.

3. Die Plätzchen ca. 12 Min. goldbraun backen. Plätzchen mit Nuss-Nougat-Creme oder
Marmelade bestreichen und jeweils ein ganzes und eins mit einem Loch zusammen
setzen. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.
Nougat-Kugeln

125 g Butter (weich)


50 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Msp.4 Zimt
1 Prise Kardamom (gemahlen)
1 Eigelb
175 g Mehl
50 g Nougat (schnittfest)
50 g Haselnusskrokant
1 EL Rum
60 g Nougat (schnittfest)
30 g Haselnusskrokant
Zutaten (für 40 Stück)

Zubereitung
1. Für den Teig Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Zimt und Kardamom cremig rühren.
Dann das Eigelb und das Mehl unterkneten. Teig zu einer Rolle von ca. 40 cm Länge
formen und etwa 1 Std. kaltstellen.

2. Für die Füllung Nougat im Wasserbad schmelzen, Nusskrokant und Rum unterrühren.
Etwas abkühlen lassen. Anschließend aus der Füllung ca. 40 kleine Kügelchen formen
und ca. 30 Min. kaltstellen.

3. Backofen auf 160° C vorheizen. Teig in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, je ein
Nougatkügelchen auf eine Teigscheibe legen und mit dem Teig umhüllen. Kugeln formen,
auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und ca. 20 Min. bei 140° C backen.

4. Kugeln auf einem Gitter auskühlen lassen. Für die Garnitur Nougat schmelzen, mit einer
kleinen Spitztüte auf die Kugeln spritzen und mit Krokant verzieren.

4
Messerspitze
Mürbchen mit feiner Schoko-Füllung

Zutaten (für 30 Stück)


1 Vanilleschote
200 g Butter
300 g Mehl
100 g Zucker
1 Ei
100 g Vollmilch-Schokolade

Zubereitung
1. Vanilleschote längs anritzen, Mark mit spitzer Messerklinge ausschaben. Butterwürfeln.
Das Mehl sieben und alles mit Zucker und Ei zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer
Kugel formen, fest in Frischhaltefolie gewickelt 60 Min. kaltstellen.

2. Backofen auf 160° C vorheizen. Den gut gekühlten Mürbeteig auf leicht bemehlter Fläche
ca 3 mm dick ausrollen und Taler oder Blüten ausstechen. Bei der Hälfte mittig mit einer
kleinen sternform Löcher ausstanzen. Auf mit Backpapier belegtes Blech setzen und auf
der Mittelschine ca. 10 Min. backen. Dann auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

3. Die Vollmilch-Schokolade grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Auf


lauwarm abkühlen lassen. Je einen Taler und ein Lochplätzchen damit zusammensetzen.
Dann leicht andrücken und die Füllung fest werden lassen.
Helle Linzer Torte (mit Buttersternen)

Zutaten
100 g Butter (weich)
200 g Mehl
½ TL Backpulver
65 g Puderzucker
Je 1 TL Zimt-/ Nelkenpulver
75 g Mandeln (gemahlen)
1 Ei
3 EL Himbeerkonfitüre

Zubereitung
1. Butter würfeln. Mehl, Backpulver, Puderzucker, Zimt- und Nelkenpulver sieben. Alles mit
Mandeln, Ei zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, fest in
Frischhaltefolie gewickelt 60 Min. kaltstellen.

2. Backofen auf 160° C vorheizen. Den Teig auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen.
Einen Kreis (Ø 26 cm) ausschneiden. Diese runde Platte in eine mit Backpapier
ausgekleidete Sprinform (Ø 24 cm) geben. Teig am Rand andrücken, den Boden mehrfach
einstechen.

3. Himbeerkonfitüre auf dem Mürbeteigboden verteilen. Aus der restlichen ausgerollten


Teigplatte Sterne in verschiedenen Größen ausstechen und ca. ⅔ davon auf die
Himbeerkonfitüre setzen. Die Torte ca. 30 Min. backen. Die übrigen Teigsterne auf einem
mit Backpapier ausgelegtem Blech 8 Min. mitbacken. Nach dem Erkalten auf die Torte
legen.
Schoko-Biskuit-Rolle

Zutaten
1 Pck. Puddingpulver (Schoko)
190 g Zucker
500 ml Milch
5 Eier
25 g Biskuithilfe
6 EL Wasser
100 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver
35 g Kakaopulver
250 g Butter (weich)

Zubereitung
1. Puddingpulver, 40 g Zucker in der Milch unter Rühren kochen, bis die Masse andickt und
Blasen wirft. Unter Frischhaltefolie gut abkühlen lassen.

2. Backofen auf 180° C vorheizen. Eier, 150 g Zucker, Biskuithilfe und Wasser 5 Min.
aufschlagen. Mehl, Stärke, Backpulver, 25 g Kakao sieben und unterziehen. Auf mit
Backpapier belegtem Blech 10 Min. backen. Platte heiß auf einem mit Zucker bestreutes
Tuch stürzen, Papier abziehen und samt Tuch aufrollen. Abkühlen.

3. Butter 10 g Kakao cremig schlagen. Pudding löffelweise unterziehen. Die Hälfte auf den
ausgebreiteten Biskuit streichen. Wieder aufrollen und ca. 30 Min kühlen. Alles mit
übriger Buttercreme bestreichen, evtl. zusätzlich mit Kakaopulver bepudern.
Buttermilch-Johannisbeer-Torte

200 g Zucker
90 g Mehl
3 Eier
1 TL Backpulver
10 Blatt Gelatine
250 g Buttermilch-Drink5
250 g Magerquark
1 Pck. Vanillezucker
500 g Sahne
250 g Johannisbeeren (rote)
1 Pck. Tortenguss (klar)
250 ml Fruchtsaft (rot)
Zutaten

Zubereitung
1. Ofen auf 160° C vorheizen. Eier mit 110 g Zucker und 2 EL heißem Wasser dickcremig
aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen, darüber sieben und unterheben. In eine am
Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen und 12-15 Min. backen.
Kurz abkühlen lassen und Aus der Form nehmen, das Backpapier abziehen und Boden auf
einem Gitter auskühln lassen.

2. Gelatine einweichen. Buttermilch-Drink mit Magerquark, 80 g Zucker und Vanillezucker


verühren. Gelatine tropfnasse bei schwacher Hitze auflösen, zügig unter den Quark
rühren. Kaltstellen, bis die Masse leicht zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen und
unterheben. Boden mit Tortenring umschließen. Die Creme daraufverstreichen. 4 Std. kalt
stellen.

3. Beeren abbrausen, verlesen, abstreifen. Tortenguss nach Packungsangabe mit dem Rest
Zucker (10 g) und Saft zubereiten. Die Beeren hinzufügen und auf der Torte verteilen. Ca.
1 Std. kalt stellen.

5
Mit Gartenfrüchten
Pflaumentarte (mit cremigen Eierlikör-Guss)

Zutaten
200 g Mehl
25 g Zucker
1 Prise Salz
125 g Butter
750 g Pflaumen
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
150 g Crème fraîche
3 EL Eierlikör
1 EL Speisestärke

Zubereitung
1. Ofen auf 180° C vorheizen. Mehl in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Salz, Butter und 2
EL kaltes Wasser hinzufügen. Alles gut verrühren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche
zu einem glatten Teig verkneten. ⅔ Teig rund ausrollen und in eine gut gefettete
Tarteform (Ø 26 cm) legen. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. 10-15 Min
vorbacken.

2. Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Boden ca. 20 Min. abkühlen.

3. Rest Teig zu einer Rolle formen, an den Rand des vorgebackenen Bodens legen und an
den Formrand drücken. Pflaumenviertel auf dem Boden verteilen.

4. Eier, Vanillezucker, Creme fraîche, Likör, sowie Stärke glatt verrühren und auf die
Pflaumen geben. Bei gleicher Temperatur ca. 35 Min. fertig backen.
Mandeltorte mit Marzipanmantel

10 Eier
300 g Zucker
350 g Mandeln (gemahlen)
1 Msp.6 Zimt
1 Pck. Vanillezucker
1 Beutel Citroback7
2 EL Paniermehl
Fett (Form)
4 EL Whisky-Sahne-Likör8
250 ml Sahne
100 g Mandeln (gemahlen)
2 EL Whisky-Sahne-Likör
5 Blatt Gelatine (weiße)
2 Pck. Marzipan-Rohmasse (feine)
150 g Puderzucker
1 EL Backkakao
1 EL Schokoplättchen
Dekor-Schnee
1 Pck. Dekor-Schokoladen-Herzen
Zutaten

Zubereitung
1. Ofen auf 180° C vorheizen. Die Eier trennen und das Eigelb mit Zucker schaumig
schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen
und mit allen anderen Teigzutaten vermischen. Eine Springform (Ø 26 cm) fetten oder mit
6
Messerspitze
7
Das natürliche Zitronenschalen-Aroma kann wie geriebene Zitronenschale zum Backen leckerer Kuchen und
zur Verfeinerung von Desserts verwendet werden. Der Inhalt eines Beutels entspricht einer abgeriebenen
Zitrone und ist ausreichend für 500 ml Milch oder bis zu 500 g Mehl. >>> von Dr. Oetker
8
z.B. Baileys Irish Cream
Backtrennpapier auslegen, den Teig hineinstreichen und bei 180° C ca. 1 Std. backen.
Falls der Kuchen zu dunkel wird mit Alufolie abdecken.

2. Den Kuchen aus der Form nehmen, auf ein Gitter abkühlen lassen und zweimal quer
durchschneiden, die beiden unteren Böden mit je 2 EL Likör tränken.

3. Die Gelatine 10 Min. in kaltem Wasser einweichen. Für die Füllung die Sahne steif
schlagen, dann die Mandeln, Zucker und Likör untermischen. Dann die Gelatine im
Abtropfwasser in einem Topf bei kleiner Hitze unter Rühren auflösen, zur Sahne geben
und gut durchmischen.

4. 30 Min. kaltstellen, dann die beiden unteren Tortenböden gleichmäßig damit bestreichen.
Alle Böden aufeinanderlegen und die Torte 1 Std kühl stellen.

5. Für die Garnitur die Marzipan-Rohmasse mit dem Puderzucker verkneten. ⅓ davon
abnehmen und mit Kakao glattkneten und damit färben. Das ungefärbte Marzipan
messerückendick ausrollen, Rand und Deckel nach Maß zuschneiden und die Torte damit
verkleiden.

6. Auch das braune Marzipan dünn ausrollen und zwei Kreise (Ø 20 cm) ausschneiden.
Jeden Kreis an einer Stelle bis zur Mitte hin anschneiden. Dann lässt er sich gut in Wellen
legen und ergibt einen Halbkreis. Beide Halbkreise aneinander auf der Torte anschließen.

7. Mit Schokoblättchen bestreuen, mit Dekor-Schnee besteuben und den Tortenrand mit
Schokoladen-Dekor-Herzen garnieren.
Mamorkuchen (Dr. Oetker)

Zutaten
300 g Butter
275 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
8 Tropfen Rumaroma
1 Prise Salz
5 Eier
375 g Mehl
4 TL Backpulver
3 EL Milch
20 g Backkakao
20 g Zucker
2 ½ EL Milch
30 g Puderzucker

Zubereitung
1. Springform mit Rohrboden fetten. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze etwa 180 °C
oder Heißluft etwa 160 °C

2. Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig
rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Aroma und Salz unter Rühren
hinzufügen, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Jedes Ei etwa ½ Min. auf höchster
Stufe unterrühren. Mehl mit Backin mischen und portionsweise abwechselnd mit der
Milch auf mittlerer Stufe unterrühren. 2/3 des Teiges in die Springform mit Rohrboden
füllen. Kakao sieben und mit Zucker und Milch unter den übrigen Teig rühren. Den
dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen, mit einer Gabel spiralförmig durch die
Teigschichten ziehen, so dass ein Marmormuster entsteht. Die Form auf dem Rost in den
Backofen schieben.
Backzeit: etwa 50 Minuten

3. Kuchen noch 10 Min. in der Form stehen lassen, lösen, auf einen Kuchenrost stürzen und
erkalten lassen.

4. Bestreuen: Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

5. Variationen
 Schokoladen-Guss: 200 g Zartbitterschokolade grob zerkleinern und mit 25 g Kokosfett im
Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen und über den erkalteten Kuchen geben. ODER: 100 g
Zartbitterschokolade schmelzen, in ein kleines Papierspritztütchen füllen und den Kuchen damit
besprenkeln, nach Wunsch mit Schokoladenflocken, gehackten Mandeln oder Kokosraspeln
bestreuen.
 Puderzucker-Guss: 250 g Puderzucker sieben und mit 1-2 EL Rum oder Zitronensaft verrühren und
den Kuchen damit überziehen.