Sie sind auf Seite 1von 1

„Power-Konjunktionen“

A) „zwar“ verstärkt einen einschränkenden (konzessiven) Sinn. Man kann es


weglassen.

 Er ist (zwar) arm, aber glücklich. -/+


 Die Wohnung ist (zwar) klein, aber gemütlich. -/+
 (Zwar) sehen sie sich nicht oft, aber sie sind trotzdem ein glückliches Paar und
wollen bald heiraten. -/+ !!Umstellung!!
 Die Nachbarin ist (zwar) sehr nett, aber ihre Kinder sind kleine Monster. +/-
 Sie muss (zwar) viel trainieren und sieht ihre Freunde kaum. Trotzdem macht
sie gerne Leistungssport. -/+

B) „nicht nur – sondern auch“ stellt zwei Eigenschaften nebeneinander, wie ein
verstärktes „und“.

 Er ist nicht nur arm, sondern auch noch krank. -/- (= Er ist arm und krank.)
 Sie ist nicht nur reich, sondern auch noch intelligent +/+
 Er kann nicht nur gut singen, sondern er spielt auch toll Trompete. +/+
 Wir haben nicht nur unser Geld verloren, sondern auch noch den Bus
verpasst. -/-

C) „entweder – oder“ betont die Alternativen.

 Beim Italiener bestelle ich immer (entweder) Pizza oder Spaghetti oder
Lasagne.
 (Entweder) sagst du mir jetzt die Wahrheit, oder wir sind nicht mehr
Freunde. !! Umstellung!!
 Wir fahren im Urlaub (entweder) nach Italien, oder mal wieder in die Türkei.

D) Jetzt sind Sie dran:

Verbinden Sie Sätze mit „und“, „aber“ und „oder“.


Und dann bringen Sie mehr „Power“ in Ihre Sätze!
Beispiele:
Das Essen ist gut. – Mir ist es ein bisschen zu scharf.
 Das Essen ist gut, aber mir ist es ein bisschen zu scharf.
 Das Essen ist zwar gut, aber mir ist es zu scharf.

Das Kleid ist sehr chic. Es steht mir gut.


 Das Kleid ist sehr chic, und es steht mir gut.
 Das Kleid ist nicht nur sehr chic, sondern es steht mir auch gut.

Ich rufe dich an. Ich schicke dir eine SMS.


 Ich rufe dich an, oder schicke dir eine SMS.
 Entweder ich rufe dich an, oder ich schicke dir eine SMS.