Sie sind auf Seite 1von 1

Kunst und Kultur meines Landes

von Hanna Pliushch Gr. 545

Heutzutage sind die Themen der Kunst und der Kultur sehr aktiv diskutiert. Auf jeden
Fall assoziiert man ein Volk mit seinem Kulturerbe. Ohne Kultur und Kunst verliert jeder Staat
seine eigene Besonderheit und ist für Historiker, Kunstkritiker und Ethnograph uninteressant. Ich
bin mit der ukrainischen Geschichte der Kunst teilweise bewusst. Schon seit der Schule lernt
man die wichtigsten ukrainischen Künstler und ihre einflussreichste Kunstwerke. Fast jeder
Schuller soll Kateryna Bilokur und Solomija Kruschelnyzka ohne Mühe bestimmen. Es ist aber
ein Schade, wenn fast niemand unter den Schülern für moderne ukrainische Kunst interessierst.
Wir wissen alles nur aus Lehrbücher und wählen am Wochenende spazieren zu gehen statt
irgendwelche Ausstellung zu besuchen. Wir sind aber auf diesen Fall stolz, wenn unser Bekannte
aus dem Ausland von ukrainischen Kultur und Kunst weiß. Es ist ein großes und schmerzhaftes
Paradox der Gegenwart.

In diesem Schreiben wollte ich vor allem über meinen Weg zur ukrainischen Kunst
erzählen. Die Kunst ist in meiner Familie näher als es scheint. Ich bin teilweise in künstlicher
Familie gewachsen. Meine Mutter malte immer sehr gerne. Es war natürlich auf keinen Fall
professionell, trotzdem war ich als kleines Kind immer begeistert. Diese Begabung hat mein
älterer Cousin auch bekommen. Seine künstlerischen Neigungen kann man zweifellos bestätigen.
Heutzutage ist er ein geehrtes Mitglied des staatlichen Vereins der Künstler in der Ukraine. Er
war die erste Person, die mir moderne ukrainische Kunst gezeigt hat. Seitdem bleibe ich für
immer sein treuer Fan. Seine Gemälde verzaubern fast jeden Besucher, sie haben bestimmt die
anerkannte Magie, die nicht jeder nachvollziehen kann. Allerdingst hat er mich auch anderen
modernen Künstler aus Kyjiw vorgestellt. Ihre Werke gehören auch zum Modern und sind sehr
ästhetisch geschaffen. Ich kann ohne Zweifel sagen, dass er auch mein Kunst Geschmack
beeinflusst hat. Ich bewunderte früher die Bilder auf der Hauptstraße, die lokale Künstler
verkauft haben, und jetzt bin ich total gleichgültig zu ihnen. Diese Kunst ist mir schon nicht
interessant. Mein Cousin hat mir versprochen, ein bestimmtes Bild für mich in der Zukunft zu
schaffen. Hoffentlich, bekomme ich etwas Schöpferisches und gefülltes mit Energie.

Im Zusammenschluss wollte ich sagen, dass man nicht nur auf die Vergangenheit
orientieren muss, sondern auf Gegenwart. Aus meiner Ansicht sollte jede intelligente Person
unbedingt die moderne Kunst ihres Landes berücksichtigen und verstehen. Natürlich bleibt unser
Kulturerbe in erster Linie. Unsere ukrainische Kultur ist einzigartig und wir sollen sie schätzen
und ehren.