Sie sind auf Seite 1von 3

Was ist der Infinitiv mit zu / ein Infinitivsatz?

 Infinitiv mit zu / Infinitivsätze sind Sätze, bei denen das Verb nicht konjugiert wird, sondern in
seiner Infinitivform, also der Grundform, bleibt und nur das Wort „zu“ davor gesetzt wird. ( ⇒
Infinitiv mit zu)
 Ein Infinitivsatz ist ein Nebensatz und er hat kein eigenes Subjekt.
 Es gibt nur im Hauptsatz ein Subjekt.
 Man muss den Infinitiv mit zu nach bestimmten Verben und Wendungen benutzen.

Verwendung vom Infinitiv mit zu


Im Allgemeinen müssen Infinitivsätze mit zu immer dann gebildet werden, wenn das Verb aus dem
Hauptsatz sich auf die Handlung des Nebensatzes bezieht.

Der Hauptsatz bestimmt also, wie und in welcher Art und Weise die Handlung des Nebensatzes ausgeführt
wird.

 „Ich  versuche, das Tor  zu  treffen.“

„Versuchen“ bezieht sich hier auf die Handlung „treffen“ im Nebensatz. Deswegen wird der Infinitiv mit
zu benutzt.
Wann benutze ich den Infinitivsatz?
1.Nach bestimmten Verben
Nach bestimmten Verben. Das sind Verben, die sich auf eine 2. Handlung beziehen und
kein Nomen als Ergänzung haben.

 „Ich  schlage (uns) vor, heute Abend ins Kino  zu  gehen.“
⇒ Ich schlage eine Handlung vor: „gehen“ ⇒ zu + Infinitiv

Man kann das Selbe auch mit einem „dass-Satz“ ausdrücken:

 „Ich  schlage vor,  dass  wir heute Abend ins Kino gehen.“

Im Beispiel ist das Subjekt im Hauptsatz nicht mit dem Subjekt vom Nebensatz identisch. Aber: Wenn das
Subjekt im Nebensatz nicht wichtig ist, da es allgemein bekannt ist oder nur ein bestimmtes vom Sinn her
möglich ist, kann immer der Infinitivsatz mit zu gebildet werden.
Wenn das Subjekt aber zur Verständlichkeit erwähnt werden muss, da mehrere Personen oder
Dinge in Frage kommen, kann nicht immer der Infinitiv mit zu gebildet werden:

2. Das gleiche Subjekt im Hauptsatz und Nebensatz (rovnaký podmet v hlavne aj


vedľajšej vete)

 .„Ich  hoffe, dass  er  bald perfekt Deutsch spricht.“


 „Ich  hoffe, dass  ich bald perfekt Deutsch spreche.“
 „Ich  hoffe, bald perfekt Deutsch  zu sprechen.“

Da das Subjekt im Infinitivsatz wegfällt, funktioniert der Infinitiv mit zu nur bei gleichem Subjekt 
3. Nebensatz („dass-Satz“) mit dem Akkusativ- bzw. Dativobjekt aus dem
Hauptsatz identisch ist. ( predmet (A, D) hlavnej vety, je podmetom
vedľajšej vety)
Beispiele mit identischen Akkusativ- bzw. Dativobjekt:

Akkusativobjekt mit Subjekt im „dass-Satz“  identisch:

 dass: Der Kellner bittet den Mann, dass er draußen raucht.


 Inf.: Der Kellner bittet den Mann, draußen zu rauchen.

Dativobjekt mit Subjekt im „dass-Satz“ identisch:

 dass: Der Kellner verbietet dem Mann, dass er im Restaurant raucht.


 Inf.: Der Kellner verbietet dem Mann, im Restaurant zu rauchen.

Merke dir:

Wenn das Subjekt, das Akkusativobjekt oder das Dativobjekt mit dem Subjekt im „dass-Satz“ identisch
sind, kann (und sollte) der „Infinitiv mit zu“ benutzt werden. Die Infinitivsätze klingen meistens besser, da
sie kürzer und unkomplizierter sind!

4. Im Hauptsatz ist das Subjekt „es“, im Nebensatz „man“( v hl.vete je


podmet „es“ a vo vedľajšej je podmet „man“)
 Es ist nicht einfach, dass man ein Stipendium bekommt.

 Es ist nicht einfach, ein Stipendium zu bekommen.

Trennbare Verben in Infinitivsätzen


Bei trennbaren Verben kommt das „zu“ zwischen die Vorsilbe und den Hauptteil vom Verb.

Es wird außerdem zusammengeschrieben:

 „Ich habe vor, die Tür abzuschließen.“


 „Ich schlage vor, morgen sehr früh aufzustehen.“
 „Es ist schwierig, bei Lärm einzuschlafen.“

Nebensatz im Perfekt( vedľajšia veta v perfekte)


Hilfsverb: haben

 Er behauptet, dass er das Buch zu Hause vergessen hat.


 Er behauptet, das Buch zu Hause vergessen zu haben.
Hilfsverb: sein

 Es freut mich, dass ich gesund nach Hause gekommen bin.


 Es freut mich, gesund nach Hause gekommen zu sein.

Wichtig!
Nach einigen Verben des Sprechens und der Wahrnehmung ( z.B. sagen, antworten,erzä hlen,
fragen, schreiben, hö ren,lesen, sehen ) ist es nicht mö glich die Nebensä tze durch
Infinitivkonstruktionen zu ersä tzen.

 Er schreibt, dass er bald wieder kommt.

Diesmal üben wir das Lernstoff durch die Übersetzung. Weil enige unleserlich schreiben,
bitte ich euch, ein Wordformat zu benutzen und es mir dann zu schicken.

Wenn es geht, benutzt die Infinitivkonstruktion mit zu, wenn nicht dann „dass“!

1. Rozhodol som sa, že budem pravidelne športovať.


2. Je pre mň a dô ležité,aby som som sa zú častnil tohto koncertu.
3. Píšu ná m, ze sa zajtra stretneme pred divadlom.
4. Nie je nutné, aby sa človek zdravo stravoval.
5. Rozhodli sme sa, že sa budú ci rok vezmeme.
6. Prosila ná s, aby sme jej pomohli.
7. Doporučujú im, aby to skú sili ešte raz.
8. Deti si predstavujú , že sú už na prá zdniná ch.
9. Učiteľ doporučuje žiakom, aby tú ú lohu vyriešili.
10. Usilujem sa, aby ste dostali ubytovanie.

Ešte jedna pomô cka:

Slovenské „aby“ prekladáme do nemčiny podľa toho, či je to:

1. Ú čelová veta – používame „damit“ a pomocná otá zka je „prečo?“.


Ich trainiere, damit ich fit bleibe. / um fit zu bleiben.
2. Predmetová veta – používame „dass“ a pomocná otá zka je „čo?“
Ich rate ihm, das er mehr lernt. / mehr zu lernen.