Sie sind auf Seite 1von 3

-2011:!5‫را‬6‫م ا‬$8‫ا‬ !

" #$%‫ر ا('& ا‬$*+‫ا‬


/01$2‫ ا‬/34‫دة ا‬$. 2ASL :‫اى‬
2012

Text :
Zwei Studenten in München
« Robert studiert seit einem Monat in München/ Er wohnt mit seinem Freund
Hans beim Kaufmann Krüger, Elisabethplatz 30.
Morgens um 8Uhr geht Robert aus dem Haus und fährt mit seinem Fahrrad
zur Universität. Hans geht immer zu Fuß, weil er kein Fahrrad hat.
Mittags geht Robert mit seinem Freund zum Essen. Sie gehen zu einem
Gasthaus. Dort isst man sehr gut und billig.
Nach dem Essen lesen sie manchmal noch die Zeitungen oder die Illustrierten
und trinken ein Glas Bier oder eine Tasse Kaffee. Nachmittags geht Robert
ohne seinen Freund zur Universität, denn Hans arbeitet zu Haus für seine
Prüfung.
Nach der Vorlesung fährt er nach Haus. Manchmal macht er auch noch einen
Spaziergang durch den Park.
Nach dem Abendessen besuchen die Freunde ein Kino oder ein Theater, oder
sie arbeiten zu Haus. Meistens gehen sie aber früh zu Bett, denn sie sind
abends immer sehr müde“.
Aus: Lehrbuch für Ausländer

2/1 /:('‫ا‬
A) Fragen zum Text:
1- Seit wann studiert Robert in München?
2- Geht Robert zu Fuß zur Universität?
3- Wohin gehen die beiden Freunde mittags? Warum?
4- Was machen sie abends?
B) Stimmt oder stimmt nicht?
1- Robert und Hans studieren an der Universität
2- Hans hat kein Fahrrad.
3- Nachmittags gehen die Freunde zur Universität.
4- Abends sehen sie fern.
C) Ergänzen Sie die fehlenden Verben im Präteritum oder im Perfekt!
1. Vorgesten…………..ich meine Großeltern………… (besuchen)
2. Wo…………du gestern…….. (sein)
3. Sie …………letzte Woche viele Bücher……. (kaufen)
4. Am Wochenende………..er fleißig für seine Prüfung……… (lernen)

D) Was paßt zusammen!


Die beiden Freunde müssen heute zu seinen Großeltern.
Du hast deiner Freundin gegen den Bus.
Der Junge verbringt seine Freizeit von der Schule nach Haus.
Mit dem Fahrrad fährt das Kind weil er Fan-Musik ist.
Nach dem Mittagessen geht er die Hausaufgaben machen.
Am Sonntag gehen die Eltern mit den Computerspielen.
Er kauft sich oft CDs für die Bücher gedankt.
Um zwölf Uhr komme ich , aber ihr macht noch Fehler.
Ihr lernt die Verben mit ihren Kindern ins Kino.

E) Herr Schneider ist beim Arzt. Rekonstruiere den Dialog!


- Eine gute Besserung braucht viel Zeit.
- Sie müssen diese Medikamente regelmäßig nehmen.
- Was fehlt Ihnen Herr Schneider?
- Guten Tag, Herr Schneider!
- Was soll ich dagegen tun, Herr Doktor?
3/2 /:('‫ا‬
- Drei Wochen! Das ist zu lang, Herr Doktor!
- Danke, Herr Doktor, und Auf Wiedersehen!
- Guten tag, Herr Doktor!
- Ich habe Fieber und mein Hals tut mir weh.
- Sie sollen auch drei Wochen zu Hause bleiben.
- Aha, Ihr Hals ist entzündet. Sie haben eine Angina.

Aufsatz:
Thema 1:
Beschreiben Sie den Körper des Menschen! (der Kopf, der Rumpf, Teile, der
Geruch, das Gesicht, schmecken, fühlen...).

Oder:

Thema 2:
Beschreiben Sie Ihren Alltag! (morgens, mittags, abends, freitags, Freizeit,
aufstehen, fahren, lernen, essen, trinken, besuchen…).

3/3 /:('‫ا‬