Sie sind auf Seite 1von 1

1904

FAHRRADPRÜF-
MASCHINE
Aus der königlichen mecha-
nisch-technischen Versuchs-
anstalt, Groß-Lichterfelde.

DIAMANT // GESCHICHTE
NOT UND TUGEND. 09
KRISENMANAGEMENT
À LA NEVOIGT.
FLEXIBILITÄT UND EXPANSION
ALS KRISENBEWÄLTIGUNG

Nach der Jahrhundertwende und der amerikanischen Wirtschaftskrise


zeichnen sich auch in Deutschland erste Krisen ab: Überproduktion einer-
seits und weniger Geld in der Bevölkerung andererseits sorgen schon 1900
für einen Absatzeinbruch der hochwertigen, aber nicht unbedingt billigen
Diamant Fahrräder. Die Nevoigts machen aus der Not eine Tugend und
erweitern ihr Geschäft beispielsweise um die Herstellung von Geldkasset-
ten und Schiffchen für Nähmaschinen. Außerdem kümmern sie sich um
Verbesserungen in der Herstellung, um günstiger zu werden. Sie betreiben
bereits aktives Qualitätsmanagement, wenn sie Radlager einem 20.000-km-
Dauertest unterziehen. Außerdem planen sie bereits den Bau von „Motor“-
Fahrrädern, die mit üppigen 2 PS als Fortbewegungsmittel durchaus viel-
versprechend erscheinen.