Sie sind auf Seite 1von 1

DIAMANT // GESCHICHTE

1928 Motorradmodell mit 500 ccm Kühne Motor

15
1944 Einheitsmodell EH

FAHREN DURCH EINE NEUE ZEIT

Während des Ersten Weltkriegs kann Diamant zwar noch das Herren-Standardmodell
No. 1 produzieren, aber nur in geringer Stückzahl, denn das Unternehmen muss
das Hauptgewicht seiner Produktion auf militärisches Material wie Granaten oder
Seitengewehre legen. Erst mit Beginn der Weimarer Republik kann wieder geradelt
werden – bereits 1919 liegt die Fahrradproduktion immerhin wieder bei über 10.000
Rädern, 1922 sogar bei fast 55.000: Das Unternehmen Diamant ist wieder da. Und
1934
zwar produktionsstärker und innovativer denn je: 1926 hält Diamant zwölf Patente FORM MIT
zur Verwendung von Leichtmetall im Fahrradbau, produziert 1927 ein Bahnrad, das FUNKTION
nur 7 kg wiegt, steigt zwischenzeitlich auch in den Motorradbau ein und entwickelt Speziell für Lieferanten
1934 den Gesundheitslenker sowie das Lieferrad. entwickelt Diamant in
den 30er Jahren das
Diamant im Krieg. Mit Kriegsbeginn im Jahr 1939 verlagert sich die Produktion dann berühmte Lieferrad mit
großem verstellbarem
allerdings wieder immer mehr in Richtung Kriegsgerät, bis 1944 nur noch die beiden
Gepäckgitter über dem
Einheitsmodelle EH und ED in geringer Stückzahl gebaut werden.
Vorderrad.