Sie sind auf Seite 1von 314

Jahrbuch Yearbook

2015

Departement Architektur
Department of Architecture
Jahrbuch Yearbook

201 5

Departement Architektur Department of Architecture


eth Zürich eth Zurich

Beiträge aus Lehre und Forschung Contributions from Teaching


ausgewählt von den Professuren, and Research Selected by the Chairs,
Dozenturen, Instituten und weiteren Lectureships, Institutes and
Forschungseinrichtungen und Additional Research Facilities and
-programmen Programmes

gta Verlag
Inhalt Content

Vorwort / Preface 6 Institut für Denkmalpflege und Bauforschung IDB


Institute of Historic Building Research and
Erstsemester-Studierende / First-Semester Students 10 Conservation 186
Prof. Dr. Uta Hassler 188
Studienplan / Curriculum 14
Netzwerk Stadt und Landschaft NSL
Lehre & Forschung / Teaching & Research 16 Network City and Landscape 192

1. und 2. Semester/ First and Second Semester Institut für Städtebau ISB / Institute for Urban Design 194
Prof. Christian Kerez 18 Prof. Dr. Marc Angélil 196
Prof. Karin Sander 22 Prof. Alfredo Brillembourg, Prof. Hubert Klumpner 200
Prof. Annette Spiro 28 Prof. Kees Christiaanse 204
Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani 208
3. und 4. Semester/ Third and Fourth Semester Prof. Dr. Christian Schmid 212
Prof. Andrea Deplazes 34
Prof. Dietmar Eberle 38 ETH Studio Basel – Institut Stadt der Gegenwart
Prof. Tom Emerson 42 ETH Studio Basel – Contemporary City Institute 216
Prof. Roger Diener, Prof. Jacques Herzog,
5. bis 9. Semester/ Fifth to Ninth Semester Prof. Marcel Meili, Prof. Pierre de Meuron,
Prof. Dr. Marc Angélil 46 Prof. Dr. Christian Schmid 218
Prof. Alfredo Brillembourg, Prof. Hubert Klumpner 50
Prof. Gion A. Caminada 54 Institut für Landschaftsarchitektur ILA
Prof. Adam Caruso 60 Institute for Landscape Architecture 222
Assist.-Prof. Emanuel Christ, Prof. Christophe Girot 224
Assist.-Prof. Christoph Gantenbein 66 Prof. Günther Vogt 228
Prof. Kees Christiaanse 72
Prof. Roger Diener, Prof. Jacques Herzog, Assistenzprofessuren
Prof. Marcel Meili, Prof. Pierre de Meuron, Assistant Professorships (Tenure Track) 232
Prof. Dr. Christian Schmid 76 Assist.-Prof. Dirk E. Hebel 234
Prof. Annette Gigon, Prof. Mike Guyer 80 Assist.-Prof. Alex Lehnerer 240
Prof. Christophe Girot 84 Assist.-Prof. Milica Topalovic 246
Prof. Peter Märkli, Prof. Markus Peter 88
Prof. Dr. Gerhard Schmitt 92 Master-Arbeiten / Master’s Theses 250
Prof. Miroslav Šik 98
Prof. Günther Vogt 104 Doktoratsprogramme / Doctoral Programmes 268
Geschichte und Theorie der Architektur/
Gastprof./ Visiting Professor Heinrich Wolff 108 History and Theory of Architecture 270
Gastdoz. / Visiting Lecturer Pascal Flammer 112 Architektur & Technologie/
Gastdoz. / Visiting Lecturers Anna Heringer, Architecture & Technology 273
Martin Rauch 116
Master of Advanced Studies-Programm MAS
Institut für Geschichte und Theorie der Architektur gta Master of Advanced Studies Programme 276
Institute for the History and Theory of Architecture 120
gta Archiv / gta Archives 122 Weitere Forschungseinrichtungen
gta Ausstellungen /gta Exhibitions 124 Additional Research Facilities 284
gta Verlag/ gta Publishers 126 eth Wohnforum – eth case 286
Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani 128 Bibliothek Werner Oechslin / Werner Oechslin Library 288
Prof. Dr. Ákos Moravánszky 132
Prof. Dr. Laurent Stalder 136 Forschungsprogramme
Professur Andreas Tönnesmann Research Programmes 290
Dr. Ita Heinze-Greenberg 140 Future Cities Laboratory Singapore-eth Centre 292
Prof. Dr. Philip Ursprung 144 nfs Digitale Fabrikation/nccr Digital Fabrication 296

Institut für Technologie in der Architektur ITA Vorträge & Publikationen / Lecture Series & Publications 300
Institute of Technology in Architecture 148
Prof. Dr. Philippe Block 150 Abkürzungen / Abbreviations 309
Prof. Dr. Jan Carmeliet 154
Prof. Fabio Gramazio, Prof. Matthias Kohler 158
Prof. Dr. Ludger Hovestadt 162
Prof. Dr. Hansjürg Leibundgut 166
Prof. Sacha Menz 170
Prof. Dr. Arno Schlüter 174
Prof. Dr. Joseph Schwartz 178
Doz. Daniel Mettler, Doz. Daniel Studer 182
Ist alles Architektur? Is Everything Architecture?

Die einzige überall, für alle Menschen, alle Gesellschaften und Revolution by design and invention is the only revolution toler-
alle politischen Systeme vertretbare Revolution ist Revolution able to all men, all societies and all political systems anywhere.
durch Entwurf und Erfindung.
R. Buckminster Fuller, Comprehensive Thinking.
R. Buckminster Fuller, Comprehensive Thinking, Ed. John McHale (Carbondale, Ill.: Southern Illinois
hg. von John McHale, Carbondale, Ill. 1965, S. 109 University, 1965), p. 109

Architektur ist allgegenwärtig, und doch scheint es keine Architecture is everywhere, but still it seems as if our
allgemein gültige Auffassung davon zu geben, was qua- society has no generally accepted concept of what makes
litätsvolle, lebendige, erlebbare Architektur und Stadt in for high-quality, lively architecture and cities, what they
unserer Gesellschaft ist, was sie erfüllen kann oder wel- can achieve, and what they should contribute. Without
chen Beitrag sie wozu leisten soll. Ohne Antworten auf answers to these questions, we remain unaware of the
diese Fragen wissen wir indessen nicht, was unsere Op- options. If we do not discuss the ‘why’ or negotiate the
tionen sind: Ohne über das Warum zu diskutieren oder ‘how’, then we cannot define architecture’s social re-
das Wie zu verhandeln, können wir die gesellschaftliche sponsibilities and thus cannot communicate this to the
Verantwortung der Architektur und damit der Architektin- architects in the cities or countries where we live, or
nen und Architekten in der Stadt, in dem Land, in dem around the wider world. When it comes to the question
wir leben, oder in der Welt nicht beschreiben. Auch auf of the quality of architectural education, there seems to
die Frage nach der Qualität der Architekturausbildung be no clear answer. For example, how do students learn
scheint es demnach keine eindeutige Antwort zu geben. to design and construct excellent spaces and excellent
Wie lernt man beispielsweise, hervorragende Räume, architecture for everyone? In other words, how can they
hervorragende Architektur für alle zu entwerfen und zu learn to translate these qualities into our constructed
konstruieren, das heisst, in gebaute Umwelt zu überset- environment and in doing so solve the associated com-
zen, um die damit verbundenen komplexen Fragestel- plex problems, even before they are given the oppor-
lungen zu beantworten, noch bevor man ein Gebäude tat- tunity to build something they can both physically ex-
sächlich realisieren und damit physisch erfahren und perience and measure?
ermessen kann? Architecture is a part of our enabling culture. We
Architektur ist Teil unserer Ermöglichungskultur. have the choice of what to do and how to do it, who we
Wir haben die Wahl, was und wie wir etwas tun und wem communicate our knowledge and skills to, and how we
wir Wissen und Können vermitteln und diese in Deckung harmonize these with one another – this is the foundation
bringen – das ist das Fundament jeder Architekturaus- of every architectural education. The emphases, however,
bildung. Die Schwerpunkte werden dabei durchaus unter- can be quite different. Some architectural schools dedi-
schiedlich gesetzt. Manche Architekturschulen haben cate themselves to the most important ethical, theoretical
sich den wichtigen ethischen, theoretisch und philosophi- and philosophical questions. Others focus on the use
schen Fragen verschrieben. Andere legen das Gewicht and diffusion of new technical and digital tools and their
auf den Einsatz und das Ausleuchten neuer technischer importance in terms of representation and construction.
und digitaler Werkzeuge und deren Bedeutung für die Then there are other schools that concentrate on the rele-
Darstellung und das Bauen. Wiederum andere beziehen vance of the existing cultural heritage that has developed
sich vorwiegend auf die Relevanz des historisch gewach- over time, or the massive scale of and global challenges
senen, bereits gebauten Kulturerbes oder den grossen posed by urbanization, as exemplified by the megacities
Massstab und die globalen Herausforderungen der Ur- of the global South. Still other schools dedicate them-
banisierung, wie sie bei den Mega Cities des globalen selves first and foremost to the design as the benchmark
for all thought and action in architecture. Every archi-
tectural school must make its own decision when it comes
to defining its focus in an ever-wider world of expert
knowledge and methods. It must find its own way in re-
solving either to preserve tradition or break with trad-
itional architectural education. From its very beginning,
the Department of Architecture d-arch at eth Zurich
has dedicated itself to all of the issues mentioned above
without giving precedence to any one of them. But
where, one might ask, does such an all-encompassing
education lead?
We live in a world in which, on the one hand, less
substance is increasingly being understood by more people,
and, on the other, one where professional specialization

6
Südens zu beobachten sind. Es gibt auch Schulen, die sich in the individual disciplines is advancing at a rapid rate.
vorrangig dem Entwurf als Massstab allen Denkens und I am convinced that we must concentrate on carefully
Handelns in der Architektur widmen. Es steht in der freien selected issues, ones that can show us the way forward so
Verantwortung einer jeden Architekturschule, ihr Feld we can focus on interconnecting with the big picture.
in einer immer breiter werdenden Welt fachlichen Wissens This foundation for architectural education can then be
und Tuns zu definieren und so ihren eigenen Weg zu passed on to the next self-confident generation of archi-
beschreiten, das eine dem anderen vorzuziehen, Traditio- tects – first by challenging existing knowledge, and then
nen zu bewahren oder aber mit der tradierten Ausbil- by introducing new knowledge gained from architectural
dung in der Architektur zu brechen. Das Departement practice and research into both the educational programme
Architektur d-arch der eth Zürich erklärt sich seit jeher and further research. Only so can we continue to fulfil
für alle genannten Wissensfelder zuständig, ohne das our obligation to future generations of people who live
eine über das andere zu stellen. Doch wohin, kann man and blossom in the buildings and cities that we build;
sich fragen, soll solch eine umfassende Ausbildung only so can we maintain excellence in architecture as a
führen? discipline.
Wir leben in einer Welt, in der zum einen immer Architecture is both the path and the goal; it is where
weniger von immer mehr verstanden wird, zum anderen all knowledge comes together. This is what makes archi-
schreitet die fachliche Spezialisierung in den einzelnen tectural education so unique, so interesting for young
Disziplinen stark voran. Ich bin überzeugt, dass es in der people. And this is why we need architects who have the
Folge einer Konzentration auf bewusst gewählte Inhalte ability to integrate specialized knowledge from various
bedarf – Inhalte, die eine Richtung vorgeben, um dort zu specialized fields. In the d-arch we are all of the opinion
fokussieren, wo Vernetzungen zum Ganzen möglich that architecture cannot be defined solely in terms of
sind, und die im Rahmen der Ausbildung an die nächste teaching and research. The d-arch is highly successful
selbstbewusste Generation von Architektinnen und Ar- when it comes to directing, interweaving, and further
chitekten weitergegeben werden, indem vorhandenes Wis- developing knowledge acquired not only from various re-
sen kritisch hinterfragt und neues Wissen aus Praxis und search institutions but also from teaching design and
Forschung zur Verfügung gestellt und in die Lehre und construction. Time after time, we find that individual per-
weiterführendes Forschen hineingetragen wird. Nur so sonalities in the design chairs and the research institutes
können wir weiterhin den Generationenauftrag für die are at the heart of this process, the professors and other
Menschen, die den Häusern und Städten, die wir bauen, academic staff, but also the students themselves, who
Leben verleihen, erfüllen und die Exzellenz in der Archi- actively participate in successfully advancing our discip-
tektur als Disziplin weiterverfolgen. line and lend new perspectives to its process and methods;
Architektur ist der Weg und das Ziel; sie ist die Fu- together they shape this department, and will continue
sion allen Wissens. Das macht die Architekturausbildung to do so. The professors’ experience, abilities and inter-
so einzigartig und interessant für junge Menschen. Es national networking skills mean that they can provide
braucht daher Architektinnen und Architekten, welche a unique insight into architecture’s positioning, role and
die Fähigkeit besitzen, das spezialisierte Wissen aus ver- tendencies. Thus they take on the responsibility both
schiedenen Fachbereichen zu integrieren. Die Architektur, explicitly and generally for the integrated education of a
darüber herrscht am d-arch Einigkeit, erklärt sich nicht whole new generation of architects. The latter undertake
allein über Lehre und Forschung. Das d-arch ist sehr projects that pose critical questions, enthusiastically
erfolgreich darin, das Wissen aus den verschiedenen For-
schungsinstituten zusammen mit der Entwurfs- und
Konstruktionslehre in eine Richtung zu lenken, mitein-
ander zu verweben und weiterzuentwickeln. Dahinter
stehen immer wieder die einzelnen Persönlichkeiten in
den freien Entwurfsprofessuren und an den Forschungs-
instituten, die Professorenschaft zusammen mit dem aka-
demischen Mittelbau sowie nicht zuletzt die Studieren-
den selbst, die aktiv am Erfolg mitwirken, unsere Disziplin
antreiben und ihr als Prozess und Methode neue Per-
spektiven verleihen – sie alle zusammen formen dieses

7
Departement und werden es weiterhin formen. Die Pro- testing their solutions during the process of implemen-
fessorinnen und Professoren unserer Schule geben, dank tation, often in conjunction with partners from the private,
ihrer Erfahrung, ihrem Können und ihren internationalen industrial and public sectors. In this manner they pro-
Netzwerken, wie niemand sonst Auskunft über die Ver- ject their own expertise far beyond the borders of the uni-
ortung, die Rolle und die Tendenzen der Architektur. Als versity and into society as a whole.
solche übernehmen sie ausdrücklich und generell die Architecture, as with construction itself, essentially
Verantwortung für die ganzheitliche Ausbildung einer wei- follows a basic optimistic principle, stimulating and open-
teren Generation von eth-Architektinnen und -Archi- ing up a new level of meaning. At the same time, we
tekten. Diese stellen in ihren Projekten kritische Fragen, continually have to rethink what architecture is today and
erproben enthusiastisch ihre Antworten in der praktischen what it can be tomorrow. Beginning with the manifold
Umsetzung, oft in privaten, industriellen und öffentli- individual attitudes at the d-arch, we examine the ‘what’,
chen Partnerschaften, und tragen damit ihre Anliegen weit the ‘why’, and the ‘how’ in our teaching, meaning that we
über die Grenzen der Hochschule hinaus in die Gesell- are consciously participating in the omnipresent conver-
schaft. sation about the fundamental nature of architecture. In
Architektur folgt ganz grundsätzlich, wie das Bauen the coming years, our department will welcome a new
selbst, einem optimistischen Grundprinzip: Sie stimuliert generation, and at this point I would like to thank the
und eröffnet einen Sinnhorizont. Zugleich muss immer colleagues who will be leaving the d-arch. They are, after
wieder aufs Neue darüber nachgedacht werden, was Archi- all, some of the most important figures and authorita-
tektur heute ist und morgen sein kann. Ausgehend von tive voices not only in the Swiss architectural scene but
den vielfältigen individuellen Haltungen, die am d-arch also internationally. They are leaving this department,
vertreten sind, setzen wir uns mit dem Was, dem Warum but new voices and ideas will arrive and leave their mark
und dem Wie in der Ausbildung auseinander und neh- on architectural education in Zurich for the future. Of this
men damit bewusst an dieser ständigen Diskussion über I am certain. My thanks goes to all those who over the
das Wesen der Architektur teil. In den nächsten Jahren last two years during my time as dean played an active
steht uns ein Generationenwechsel ins Haus. Ich danke and versatile role in the critical issues that comprise archi-
an dieser Stelle den Kolleginnen und Kollegen, die sich tectural education and research. Teaching and research
derzeit aus dem d-arch verabschieden, sind es doch einige are often viewed as two different spheres of action, but in
der wichtigsten Protagonisten und massgeblichen Stim- truth they are two sides of the same coin that show us
men der Schweizer und internationalen Architekturszene. the way to the architectural career of the future – a career
Sie verlassen die Schule, und neue Stimmen und Ideen that is constantly changing as it moves to keep abreast
werden die Architekturausbildung in Zürich von nun an of the changing conditions in our world and environment.
prägen und sicher in die Zukunft tragen; davon bin ich Today we live in a world without borders, but this
fest überzeugt. Mein Dank gilt auch all denjenigen, die global development is associated with issues such as the
sich in den letzten zwei Jahren während meiner Vorsteher- destruction of the environment and interconnected
schaft auf vielfältige Weise aktiv für die entscheidenden phenomena such as climate change, energy transition and
Belange der Architekturausbildung und der Forschung en- finite resources. We live in a world where ever more re-
gagiert haben. Lehre und Forschung werden oft als zwei gions are plagued increasingly with shortages and poverty,
unterschiedliche Aktionsfelder betrachtet, und doch sind while abundance and wealth is limited to just a few places.
We all must face these challenges, and they require con-
crete solutions; it is the task of a new generation of the
d-arch students at eth Zurich to confront these issues
as well as the questions arising from them. Even though
not all these problems can be solved in every single pro-
ject, the prevailing sentiment is marked by a readiness to
take on responsibility, act with great skill, and – one of
architecture’s key tasks – design with finesse. We are in
constant need of alternatives to the status quo; the focus
must be on developing better, specialized solutions for
growing numbers of people and their individual needs
while using fewer resources and creating more values.
This requires a unity of purpose, social responsibility and,
most importantly, critical thinking. What today might
seem sufficient is, in light of the global challenges we face,
already inadequate. Architecture challenges us – and we

8
es die zwei Seiten derselben Medaille, die uns die Zukunft at the d-arch are driven – to design tomorrow’s archi-
des Architektenberufs weisen – eines Berufes, der sich im tecture today, and that means we must explore, discover,
stetigen Wandel befindet, um den veränderten Bedingun- define and translate what we find into real buildings or
gen unserer (Um-)Welt Rechnung zu tragen. entire cities, territories and landscapes. The design of the
Heute ist die Welt um uns herum grenzenlos. Verknüpft world in which we will live in the future depends to a
mit dieser globalen Entwicklung sind Themen wie Um- large extent on the actions of architects.
weltzerstörung und der damit verbundene Klimawandel, The following pages of this yearbook focus on selected
Energiewende und Endlichkeit der Rohstoffe, eine Ge- projects from the past academic year. By providing a
sellschaft, die einerseits in immer mehr Zonen mit steigen- look behind the scenes we hope to give the reader an in-
dem Mangel und Armut und andererseits in wenige Zonen sight into some of our perspectives.
des Überflusses und Reichtums geteilt ist. Diese Heraus-
Hubert Klumpner
forderungen, die uns alle betreffen, verlangen nach kon-
Dean of the Department of Architecture 2013–2015
kreten Lösungen. Es ist Aufgabe einer neuen Generation
von Studentinnen und Studenten am d-arch der eth Annette Spiro
Zürich, sich auch diesen Themen und den mit ihnen ver- Dean of the Department of Architecture 2015–2017
bundenen Fragen zu stellen. Auch wenn nicht alle zu-
gleich in jedem einzelnen Projekt zu beantworten sind,
zeigt sich doch eine Grundstimmung, Verantwortung
zu übernehmen und kompetent zu handeln und, was der
Architektur als zentraler Aufgabe zuteil ist, versiert zu
entwerfen. Wir benötigen laufend Alternativen zum Status
quo; es geht darum, für immer mehr Menschen und
deren individuelle Bedürfnisse mit weniger Ressourcen
bessere, spezialisierte Lösungen zu entwickeln und mehr
Werte zu erschaffen. Das erfordert ein Wir-Gefühl, soziale
Verantwortung, die vor allem anderen steht, und kritisches
Denken. Was uns heute als ausreichend erscheint, ist
angesichts der globalen Herausforderungen bereits unzu-
reichend. Architektur fordert uns, und wir am d-arch
sind angetrieben, bereits heute die Architektur von morgen
zu entwerfen, das heisst zu erforschen, zu entdecken, zu
definieren und in ein konkretes Gebäude oder ganze
Städte, Territorien und Landschaften zu überführen. Die
Gestalt der Welt, in der wir künftig leben werden, hängt
wesentlich von uns Architektinnen und Architekten ab.
Mit dem Jahrbuch wollen wir Ihnen auf den folgenden
Seiten über ausgewählte Arbeiten des vergangenen aka-
demischen Jahres einen Einblick in unsere Schule geben
und dergestalt mit Ihnen einige unserer Perspektiven
teilen.
Hubert Klumpner
Vorsteher des Departements Architektur 2013–2015
Annette Spiro
Vorsteherin des Departements Architektur 2015–2017

9
Erstsemester-Studierende First-Semester Students
des Jahres 2014 /15 of 2014 /15

Im Herbstsemester 2014 Simon Ballester, Salome


begannen 245 junge Baschung, Numa Benci, Giorgia
Frauen und Männer ihr Bernasconi, Philippe Bleuel,
Studium am Departement Alexander Böhm, Milena
Architektur. Buchwalder, Jose Castrezana,
Beatrix Emo Nax, Julian Grädel,
In Autumn Semester 2014,
Sara Graf, Kim Heule, Jan
245 young women and
Honegger, Vanessa Huber,
men started their studies at
Milan Jarrell, Michela Keiser,
the Department of
Jasmin Kunst, Stefan Liniger,
Architecture.
Matthias Mrozowski, Paula
Reinhard, Noah Richner, Laura
Rickli, Anna Ringenbach, Sahra
Roman, Michele Roncoroni,
Mirko Schaap, Michelle Speck
Schmid, Alexander Zünd
Erstsemester-Studierende Departement Architektur

Hagar Allaham, Timothy Robert


Allen, Amna Anwar, Selina
Arnold, Robin Barmettler, Katja
Blumer, Tiffany Bibi Borradori,
Alessandro Canonica, Ronan
Crippa, Yannick Dvorak, Guy
Keller, Jil Kugler, Isabel Kühnis,
Thierry Lachappelle, Joshua
Lauber, Mauro Manco, Julian
Meier, Manon Mottet, Rebekka
Neff, Sophie Nussbaumer,
Patrick Perämäki, Arianit Ramiqi,
Cyrille Sager, Elisa Studer,
Vera Vetsch, Sophie von Wald-
kirch, Patricia Waser

10
Chloé Bauer, Tatjana Lisa
Blaser, Eliane Blöchlinger,
Manuel Bucher, Turi Colque
Lajo, Seraina De Martin,
Moritz Dutli, Alana Elayashy,
Maria Ferriz Pojer, Stefan
Fierz, Jean Michel Germing,
Marion Hangartner, Alessandro
Kuhn, Giorgia Mini, David
Mörl, David Nyfeler, Berat
Pulaj, Meghan Rolvien, Camilla
Rondanovski, Alexander
Schmid, Ladina Schmidlin,
Andrea Strazzi Liverani,
Lucie Vauthey, Alain Vorlet,
Julian Wäckerlin, Isabel
Waidacher, Nicolas Wüthrich

Albnora Adili, Priscilla Bader,


Victoria Beindl, Basil Bründler,
Elena Cecchettin, Lill Eck-
manns, Noël Frozza, Misel

Erstsemester-Studierende Departement Architektur


Gavran, Leo Gretener, Fabian
Haudenschild, Cilgia Hofer,
Lukas Hoffmann, Charly
Jolliet, Beatriz Klettner Soler,
Katarina Krijan, Mirjam
Kupferschmid, Thorben Müller,
Marius Pfister, Mirjam Reiter,
Debora Roth, Behare Sakipi,
Philipp Scheidegger, Michaela
Ulmann, Simon von Gunten,
Thierry Vuattoux, Lena Wernli,
Nikolaj Wolff

Joshua Andres, Helena


Appenzeller, Laura Bernard,
Anja Bischoff, Manuela
Burri, Yasemin Fistik, Andreas
Fürer, Adrian Gämperli, Tabea
Geissberger, Mario Giorgio,
Lena Hächler, Patricia Hedinger,
Magdalena Hermann, Alex
Herrera Brietzke, Johannes
Jordan, Nirvan Karim, Dylan
Kreuzer, Miro Krieger, Luca
Martino, Michael Meier, Nadine
Neukom, Fabian Schleiss,
Robin Schlumpf, Djoa Strass-
burg, Selina Streich, Lilla
Szabo, Jeyatharan Thangarajah,
Jelena Vukcevic

11
Lukas Ahmadi, Moana
Arnosti, Bettina Baggenstos,
Diego Bettinaglio, Silas
Bücherer, Lázaro Conde,
Janek Definti, Thierry Fehr,
Leonardo Ferrari, Andrea
Filkova, Nikita Glatzkov,
Emmanuel Gnagne, Yagmur
Kültür, Noé Lafranchi,
Linda Lüthy, Lara Motschi,
Jerom Pathipat, Vincent
Protic, Nora Schaub, Ekaterina
Scholz, Basil Schück, Okan
Tan, Felix Tran, Jennifer
Waldner, Julia Werlen, Nándor
Zahnd, Noëmi Zengaffinen

Zouhir Bakir, Kai Bührer,


Gionata Buzzi, Sissi Chen,
Utku Coskun, Louise du Fay de
Lavallaz, Sven Fawer, Andrea
Erstsemester-Studierende Departement Architektur

Fratila, Micha Gerhard, Michiel


Gieben, Sara Godly, Livia
Hofstetter, Marc Kaiser,
Melissa Lätsch, Samira Lenzin,
Koen Maurer, Leonie Müller,
Julia Oehler, Severin Oppliger,
Nicolas Rolle, Sinthujan
Sivakumar, Mino Sommer,
Kerstin Spiekermann, Ursina
Staub, Fatma Nur Topbas,
Fabienne Ulrich, Yeshi Wang,
Nadja Widmer

Gregory Benoit, Edgar Brunner,


Flora Bühlmann, Mathieu
Bulliard, Lara Caluori, Jeanne
Casagrande, Selin Eberli,
Genia Escher, Laura Ferreira
dos Santos, Sara Finzi-Longo,
Julien Graf, Joel Gschwind,
Sascha Gsell, Tobias Güller, Reto
Habermacher, Carola Hart-
mann, Tim Kappeler, Yves
Kompis, Achilleas Lehmann,
Joël Maître, Ella Mathys,
Kate Melrose, Luca Meyer,
Dennis Na, Maurice Portmann,
Alice Tripet, Daniel Zielinski

12
Andreas Bachmann,
Shpat Bakalli, Tamara Blanc,
Zoe Börmann, Elisa Bossi,
Ziu Bruckmann, Lukas Brusch,
Hana Bulic, Daniela Burger,
Lars Burkhardt, Maximilien
Durel, Leonie Fuhrer, Cyrill
Hirtz, Dunja Keiser, Mira Kind,
Moritz Köhler, Oleksandra
Lebid, Davide Morgillo,
Androniki Prokopidou,
Katharina Schielke, Luca Sergi,
Sara Sherif, Sarah Strähle,
Christoph Strässle, Samuel
Trafelet, Patrick Vidalis,
Jana von Wyl, Christian Weber

Erstsemester-Studierende Departement Architektur


Franz Bohnacker, Rocco
Braccolino, Kristina Bright,
David Brückmann, Oliver
Brunhart, Stefano Crapula,
Mevion Famos, Daniel
Heimgartner, Daniel Holz-
mann, Pauline Jaquenod,
Benjamin Kaiser, Philipp
Knechtle, Tobias Kobelt,
Alexander Kopp, Marc Leh-
mann, Luping Lu, Irene
Lunghi, Marius Mildner,
Elena Monaco, Petros
Polychronis, Sureja Redzic,
Katrin Röthlin, Philipp
Ruppli, Artai Sanchez Keller,
Gilles Scapin, Nicolas Wild,
Lina Witzel

13
Studienplan Curriculum

1. Semester / First Semester 2. Semester / Second Semester 3. Semester / Third Semester 4. Semester / Fourth Semester 5. Semester / Fifth Semester
Bachelor-Studiengang Bachelor-Studiengang Bachelor-Studiengang Bachelor-Studiengang Bachelor-Studiengang
Bachelor’s Degree Programme Bachelor’s Degree Programme Bachelor’s Degree Programme Bachelor’s Degree Programme Bachelor’s Degree Programme
Entwerfen i Entwerfen ii Entwurf iii Entwurf iv Entwurf und Integrierte

6 Monate Praktikum | 6 Months Internship


Architectural Design i Architectural Design ii Architectural Design iii Architectural Design iv Disziplinen v–ix
Architectural Design and
Integrated Disciplines v–ix

0 Credit Points 8 Credit Points


Konstruieren i Konstruieren ii
Architectural Construction i Architectural Construction ii

0 8 12 Credit Points 12 Credit Points


Grundlagen des Gestaltens i Grundlagen des Gestaltens ii Architektur iii Architektur iv
Basic Principles of Design i Basic Principles of Design ii Architecture iii Architecture iv

1 1
Konstruktion iii Konstruktion iv
Architectural Construction iii Architectural Construction iv

2 2
Städtebau i Städtebau ii
Urban Design i Urban Design ii Entwurf /Architectural Design
13 Credit Points
0 8 1 1
Integrierte Disziplinen
Integrated Disciplines
Architektur i Architektur ii Tragwerksentwurf iii Tragwerksentwurf iv 3
Architecture i Architecture ii Structural Design iii Structural Design iv
Architektur v
1 1
Architecture v
Konstruktion i Konstruktion ii
1
Architectural Construction i Architectural Construction ii 3 3
Bauphysik ii: Feuchte Bauphysik iii: Konstruktion v
1 1 Building Physics ii: Moisture Energie und Komfort Architectural Construction v
Grundlagen des Gestaltens i Grundlagen des Gestaltens ii Building Physics iii:
2
Basic Principles of Design i Basic Principles of Design ii Energy and Comfort
Entwurf und Strategie im
1 1 3 3
urbanen Raum i
Tragwerksentwurf i Tragwerksentwurf ii Grundzüge des Rechts für Bauwis- Öffentliches Baurecht Design and Strategies in
Structural Design i Structural Design ii senschaften und Architektur Public Building Law Urban Space i 1
Introduction to Law for Civil En- Architekturtheorie i
gineering and Architecture 2 2 Theory of Architecture i
Technische Installationen i Technische Installationen ii
Building Services i Building Services ii 1
Landschaftsarchitektur i
4 4 2 2 Landscape Architecture i
Baumaterialien i Bauphysik i: Kunst- und Architektur- Kunst- und Architektur-
Building Materials i Wärme und Akustik geschichte iii geschichte iv 1
Building Physics i: History of Art and History of Art and Bauprozess i
2 Heat and Acoustics Architecture iii Architecture iv Building Process i
Soziologie i
Sociology i 2
3 3
2
Soziologie ii Geschichte des Städtebaus i Geschichte des Städtebaus ii Pflichtwahlfach gess
1 Sociology ii History of Urban Design i History of Urban Design ii Compulsory Elective gess 1
Kunst- und Architektur-
geschichte i 1 Seminarwoche
2 2
History of Art and Kunst- und Architektur- Seminar Week 2
Bauforschung und Denkmalpflege i Bauforschung und Denkmalpflege ii
Architecture i geschichte ii Building Research and Preservation Building Research and Preservation
History of Art and of Cultural Heritage i of Cultural Heritage ii
Architecture ii 2 2

4 Seminarwoche Seminarwoche
Ökonomie i Seminar Week 2 Seminar Week 2
Economics i 4
2 Ökonomie ii
Mathematisches Denken i Economics ii
Mathematics i 2
2 Mathematisches Denken ii
Mathematics ii
2
6. Semester / Sixth Semester 7. Semester / Seventh Semester 8. Semester / Eighth Semester 9. Semester / Ninth Semester
Bachelor-Studiengang Master-Studiengang Master-Studiengang Master-Studiengang
Bachelor’s Degree Programme Master’s Degree Programme Master’s Degree Programme Master’s Degree Programme
Entwurf und Integrierte Entwurf und Integrierte Entwurf und Integrierte Entwurf und Integrierte

6 Monate Praktikum | 6 Months Internship

Master-Arbeit | Master’s Thesis


30 Credit Points
Disziplinen v–ix Disziplinen v–ix Disziplinen v–ix Disziplinen v–ix
Architectural Design and Architectural Design and Architectural Design and Architectural Design and
Integrated Disciplines v–ix Integrated Disciplines v–ix Integrated Disciplines v–ix Integrated Disciplines v–ix

Entwurf /Architectural Design Entwurf /Architectural Design Entwurf /Architectural Design Entwurf /Architectural Design
13 Credit Points 13 Credit Points 13 Credit Points 13 Credit Points
Integrierte Disziplinen Integrierte Disziplinen Integrierte Disziplinen Integrierte Disziplinen
Integrated Disciplines Integrated Disciplines Integrated Disciplines Integrated Disciplines
3 3 3 3
Architektur vi Pflichtwahlfach d-gess Pflichtwahlfach d-gess Pflichtwahlfach d-gess
Architecture vi Compulsory Elective d-gess 1 Compulsory Elective d-gess 1 Compulsory Elective d-gess 1
Wahlfächer Wahlfächer Wahlfächer
1 Elective Courses Elective Courses Elective Courses
Konstruktion vi
Architectural Construction vi

2
Entwurf und Strategie im
urbanen Raum ii
Design and Strategies in
Urban Space ii 1
Architekturtheorie ii
4 4 4
Theory of Architecture ii
Wahlfacharbeiten Wahlfacharbeiten Wahlfacharbeiten
1
Elective Theses 6 Elective Theses 6 Elective Theses 6
Landschaftsarchitektur ii Vertiefungsfächer Vertiefungsfächer Vertiefungsfächer
Landscape Architecture ii Major Courses Major Courses Major Courses

1
Bauprozess ii
Building Process ii

2
Pflichtwahlfach gess
Compulsory Elective gess 1
Seminarwoche 3 3 2
Seminar Week 2 Seminarwoche Seminarwoche
Seminar Week 2 Seminar Week 2

15
Lehre & Forschung Teaching & Research
Entwerfen i + ii Architectural Design i + ii
Professor
Christian Kerez
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Ivo Barão
Brigitte Beck
Dan Budik
Savvas Ciriacidis
Marion Clauss
Romina Grillo
Stephan Hausheer
Jürg Keller
Hugo Mesquita
Hannes Oswald
Dr. Florian Sauter
Christian Scheidegger
Samuele Squassabia
Jonas Ulmer
Gaëlle Verrier
Ein Raum aus Licht A Space of Light

Der architektonische Raum lässt sich nicht wie eine Figur An architectural space cannot be set up like a character
oder ein Objekt in unterschiedlichen Lichtsituationen or an object in different lighting situations. The spaces in
aufstellen. Der Raum in einem Haus ist selbst ein Licht- a house are themselves a light mechanism. The size, the
mechanismus. Die Grösse, Anzahl und Anordnung der number and the arrangement of openings let the light
Öffnungen lässt das Licht der Umgebung in den Raum enter into the space and change its spatial effect. With-
und verändert seine Wirkung. Ohne das Licht wäre der out the light the architectural space would be only an ab-
architektonische Raum nur eine abstrakte Form mit einer stract form with an abstract size. Each student trans-
abstrakten Grösse. Jeder Student, jede Studentin trans- forms the light situation in a photographic portrait into
formiert das Licht einer Portraitfotografie in einen archi- an architectural space. The decisive factor is the force
tektonischen Raum. Entscheidend ist die Kraft, mit der with which the light is combined inextricably with the
das Licht sich unauflösbar mit der abgebildeten Architek- illustrated architecture.
tur verbindet.

Departement Architektur
Christian Kerez
Links / left: David Möri Lena Haechler

1. / 2. Semester
Nonstop City Sihlquai
Julian Wäckerlin

Moana Arnosti Julian Wäckerlin

19
Drei Konzepte Three Concepts

Die Suche nach dem richtigen Konzept ist eine Grund- The search for the right concept is a basic requirement in
voraussetzung der entwerferischen Arbeit des Architekten. the design process of an architect. In the first half of
In der ersten Hälfte des Semesters sollte diese Fertigkeit the semester, this skill was trained in three short exercises.
während dreier kurzer Übungen trainiert werden. Die ein- The individual tasks varied in both scale and programme.
zelnen Aufgaben unterschieden sich sowohl im Massstab In each task, the focus was set on different aspects. De-
als auch im Programm. Der Fokus der Aufgabenstellung pending on the aspect, a concept was defined using dif-
lag jeweils auf anderen Aspekten. In unterschiedlichen He- ferent approaches and variations, after which each con-
rangehensweisen und in Variantenstudien wurden Ideen cept was illustrated and tested in a specific presentational
entwickelt, die in verschiedenen Darstellungsweisen veran- way.
schaulicht und überprüft wurden.
Departement Architektur
Christian Kerez

Nonstop City Sihlquai Theater Spektakel


1. / 2. Semester

Ladina Schmidlin Adili Albnora

Theater Spektakel Theater Spektakel


Gregory Benoit Carola Hartmann

20
Ein Projekt A Project

Aufbauend auf einem der drei Konzepte wurde ein Pro- Based on one of the three concepts, a project was devel-
jekt erarbeitet und konkretisiert. Voraussetzung war eine oped and specified. This required a clarification and con-
Klärung und Stärkung der Grundidee, die nicht nur in solidation of the basic idea, intended to assert its force
einem Teil, sondern in allen wesentlichen Bestandteilen not in individual but in all the essential elements of archi-
der Architektur – wie Gliederung und Zusammenhang tecture, such as the organization and the correlation of
von Räumen, Lichtführung, Nutzung, Materialisierung spaces, the lighting, the use, the materialization and the
und Tragstruktur – ihre Stärke behaupten soll. Wäh- load-bearing structure. While the design phase focused
rend die Konzeptphase sich auf einzelne architektonische on individual architectural aspects, the next step was to
Aspekte konzentrierte, ging es nun darum, sich eine develop a holistic conception of the design.
gesamtheitliche Vorstellung des Entwurfs zu erarbeiten.

Departement Architektur
Christian Kerez
Mythenquai Zürich Nonstop City Sihlquai

1. / 2. Semester
Reto Habermacher Sphat Bakalli

Nonstop City Sihlquai


Vincent Protic

Nonstop City Sihlquai


Julian Wäckerlin

21
Grundlagen des
Fach Basic
Professor
Principles
Gestaltens i + ii of Design i + ii
Wahlfächer und Elective Courses
Integrierte and Integrated
Disziplinen iii–ix Disciplines iii–ix
Professor
Karin Sander
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Jonathan Banz
Tobias Becker
Stefan Burger
Katja Eydel
Dr. Marc Glöde
Adi Grüninger
Felix Stephan Huber
San Keller
Esther Kempf
Clemens Krümmel
Christoph Küng
Zilla Leutenegger
Andreas Meichsner
Achim Mohné
Siri Peyer
Nikolai von Rosen
Anina Schenker
Media Performance Media Performance
Lip Sync Lip Sync

Lip Sync ist eine Installation von Bruce Nauman, in der Lip Sync is a Bruce Nauman installation in which the me-
das mediale Bild von Gesicht und Mund in einem Loop dial image of a face and mouth is reproduced in a loop
und in Serie mit mehreren Monitoren geschaltet repro- and connected in series with several monitors. Three stu-
duziert wird. Drei Studierende haben diesen Performance- dents paraphrased this performance clip (which is avail-
Clip, der im Internet frei zugänglich ist (wenn auch in able on the Internet, though in poor image quality) in
schlechter Bildqualität), in ihrer Live-Performance para- their live performance. They split a sound cluster in a
phrasiert, indem sie nach einem dreiteiligen System three-part distribution system, processed each part indi-
einen Klangkörper zertrennten, einzeln bearbeiteten und vidually, and then spliced them back together again,
wieder zusammenfügten. Sie treten somit einen grossen thus taking a significant step back from video technology
Schritt hinter die Videotechnik und das über das Video- and video image communication, and at the same time
bild Vermittelte zurück und führen das Ergebnis zugleich presenting the result (using old-fashioned monitors!) al-
(mit altmodischen Monitoren!) fast so auf, wie eine most as a Nauman installation is ‘supposed to look’ –
Nauman-Installation «auszusehen hat» – eine abstrakte, an abstract, circular, manual activity as a performative an-
zirkulare, manuelle Tätigkeit als performativer Gegen- tipode to the circular, machine-like and anonymous use
satz zu dem zirkularen, maschinenhaften und anonymen of speech conceived by Nauman.
Gebrauch von Sprache, wie Nauman ihn aufgefasst hat.

Lip Sync

Departement Architektur
Media Performance
Zoe Börmann, Flora Bu
̈hlmann,
Hana Bulic
Freie Arbeit «Bild und Text»,

Karin Sander
2. Semester, Gruppe Clemens
Krümmel
Free project ‘Image and Text,’
Second Semester, Clemens

1. – 9. Semester
Krümmel’s group

23
Long Way Home Long Way Home

Teilnehmergruppen «Liebe Studierende, San Keller, Achim Mohné und Tobias ‘Dear students, in the context of the L-W-H performance,
Participating groups Becker möchten Euch im Rahmen der Performance on April 20, 2015, after the morning lecture San Keller,
Tobias Becker L-W-H am Montag, dem 20. April 2015, nach der Vorle- Achim Mohné and Tobias Becker would like to take you
Timothy Allen sung von der eth zu Fuss nach Hause bringen. Wie rea- home from eth on foot. What is your response to our
Salome Baschung
David Brückmann
giert Ihr auf unser Angebot?» invitation?’
Lars Burkhardt Jede/r Studierende konnte frei entscheiden, wie sie Each student was thus free to decide how she or he
Utku Coscun oder er auf dieses Angebot eingehen wollte. Genau darin wanted to react to this invitation. This is precisely what
Sven Fawer bestand die künstlerische Besonderheit des Long Way makes Long Way Home L-W-H unique as a work of art:
Leonardo Ferrari
Sara Godly
Home L-W-H : Eine gemeinsame Aktion mit über 60 Teil- over 60 participants enriched a collective action with their
Tobias Güller nehmern wurde von jedem Einzelnen bereichert und individual contributions; 60 different team members
Carola Hartmann hatte somit 60 verschiedene Akteure, die den Verlauf der shaped and influenced the course of the action, thus mak-
Patricia Hedinger Aktion beeinflussten, mitgestalteten und damit einzig- ing it unique. These individual processes transformed
Jan Honegger
Tobias Kobelt
artig machten. Durch diese individuellen Verläufe verwan- L-W-H as a whole into a social action that was finally man-
Moritz Köhler delte sich der L-W-H als Ganzes zu einer sozialen Aktion, ifested visually in the route walked through the city of
Sophie Nussbaumer die sich am Ende in der Route abzeichnete, die durch Zurich, including each participant’s personal itinerary
Jerom Patipath die Stadt genommen wurde und die den persönlichen Weg during its course. The follow-up meeting a week later, in
Maria Poser Pojer
Arianit Ramiqi
eines jeden Teilnehmers miteinschloss. Ein Nachtreffen which the whole group participated, was used for col-
Kathrin Röthlin eine Woche später mit der gesamten Gruppe diente dem lective reflection on the L-W-H though the city of Zurich,
Artai Sanchez Keller gemeinsamen Nachdenken über den L-W-H durch die in which individual impressions were gathered together
Gilles Scapin Stadt Zürich, bei dem individuelle Eindrücke gesammelt and alternative projects and actions presented.
Basil Schück
Sara Sherif
und alternative Projekte und Aktionen vorgestellt wurden. The Long Way Home is an artistic work by San Keller,
Djoa Strassburg The Long Way Home ist eine künstlerische Arbeit von first realized from November 2003 to April 2004 in New
Departement Architektur

Elisa Studer San Keller, die erstmals von November 2003 bis April York on the first Friday of each month.
Lilla Szabo 2004 jeweils am ersten Freitag im Monat in New York
Achim Mohné durchgeführt wurde.
Amna Anwar
Karin Sander

Shpat Bakali
Robin Barmetter
Eliane Blöchlinger
Franz Bohnacker
Tiffany Borradori
1. – 9. Semester

Milena Buchwalder
Mathieu Bulliard
Moritz Dutli
Lill Eckmanns
Alana Elayashy Übung, 2. Semester: «Medien /
Laura Ferreira Räume», Gruppe Tobias Becker;
Michiel Gieben «A Room Full of Mirrors»,
Marion Hangartner Gruppe Achim Mohné; nach
Vanessa Huber einem Konzept von San Keller
Jil Kugler
Exercise, Second Semester:
Jasmin Kunst
‘Media /Spaces,’ Tobias
Stefan Lininger
Becker’s group; ‘A Room Full
Irene Lunghi
of Mirror,’ Achim Mohné’s
Rebecca Neff
group; based on a concept by
Severin Oppliger
San Keller
Miriam Reiter
Nicolas Rolle
Michelle Speck
Felix Tran
Isabell Waidacher
Nandor Zahnd
Daniel Zielinski

24
140226 Hakuba 140226 Hakuba

140226 Hakuba
Fotografieserie (Auszug)
Photographic series (excerpt)
Leon Faust
Wahlfacharbeit «Künstlerisches
Denken und Arbeiten»,
9. Semester, Dozent San Keller
Elective project ‘Thinking
and Working in Art,’
Ninth Semester, Lecturer
San Keller

Departement Architektur
Karin Sander
1. – 9. Semester

25
Forschung zu 3d-Verfahren Research in 3d Techniques

Leitung An der Professur für Architektur und Kunst werden die The Chair of Architecture and Art conducts experimental
Direction 3d-Fotografie und der farbige 3d-Druck experimentell research and development in 3d photography and 3d
Nikolai von Rosen
erprobt und weiterentwickelt. Die Scan- und Drucktechnik colour printing. 3d scan and print techniques are used to
Wissenschaftliche in 3d wird eingesetzt, um 3d-Fotografien in einem durch- create 3d photographs in a completely automated pro-
Mitarbeiter
Scientific research
gängig automatisierten Prozess zu erzeugen. Das aktuelle cess. The current research concentrates on expanding the
assistants Forschungsvorhaben hat zum Ziel, die Darstellbarkeit system’s architectural capacities. The focus lies on the
Jonathan Banz im Bereich der Architektur auszuweiten. Der Fokus liegt improvement of workflows while transforming scan data
Adi Grüninger derzeit auf der Verbesserung der Arbeitsschritte bei der into printable data.
Unterstützung Umwandlung der Scaninformationen in druckbare Daten.
Support
Melina Cerfeda
Benjamin Müller
Henry Stehli

Architekturbüro
1 Christian Kerez
Arbeitsschritte
1. Scandaten (Punktwolke)
2.Druckdaten (Voxel)
3.3d-Druck (pigmentierter Gips)
Forschung Departement Architektur

Architectural office
Christian Kerez
Workflow
1. Scan data (point cloud)
Karin Sander

2.Print data (Voxel)


3.3d print (pigmented gypsum)

26
4 5

Forschung Departement Architektur


Karin Sander
6

Cage-Studien-Scandaten
4. Warenlift hil,
eth Zürich, Hönggerberg
5. Windkanal ZH d K ,
Prof. Dr. Florian Dombois
6. Dan Graham,
gta Ausstellungen
Cage-studies scan data
4. Service elevator hil,
eth Zurich, Hönggerberg
5. Wind tunnel ZH d K ,
Prof. Dr. Florian Dombois
6. Dan Graham,
gta Exhibitions

27
Konstruieren i + ii Architectural Construction i + ii
Professor
Annette Spiro
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Verena Beltran
Johanna Blättler
Dominik Fiederling
David Ganzoni
Reto Giovanoli
Luca Hajnoczky
Matthias Heberle
Thomas Klement
Friederike Kluge
Tina Mott
Marcella Ressegatti
Gian Salis
Lukas Scherer
Florian Schrott
Jay Thalmann
Udo Thönnissen
Corina Trunz
Forschungswarte Research Observation Point
Käferberg Käferberg

Eine maximale Höhe von 12 Metern und ein beschränk- A maximum height of 12 metres and a restricted vol-
tes Volumen von 8 x 8 x 12 Kubikmetern sowie als Raum- ume of 8 x 8 x 12 cubic metres, as well as a spatial pro-
programm zwei bis drei Möglichkeiten zur Observation gramme consisting of two to three vantage alternatives,
auf jeweils einem «Stockwerk» des Waldes, um Flora und each situated at one ‘storey’ of the forest to explore the
Fauna zu erkunden: Diese Vorgaben bildeten im Herbst- flora and fauna: in the Autumn Semester this was the
semester 2014 die Ausgangslage für den Entwurf einer impetus for the design of a research observation point
Forschungswarte auf dem Käferberg in Zürich. on the Käferberg in Zurich.
Mit vor Ort hergestellten Frottagen näherten sich die In the initial assignment approximations were under-
Studierenden der Aufgabe konzeptionell an. Sie befassten taken by the students by means of conceptual frottages
sich mit der Thematik des Steigens und der Ausformu- produced on site. They engaged themselves with the
lierung von Treppen anhand verschiedener Konstruktions- analysis of the theme of ascent and with the configura-
prinzipien. Auf diese Weise wurden 118 Forschungswarten tion of staircases using different construction principles.
in unterschiedlichen Massstäben entwickelt. 118 research observation points were thus developed in
varying scales.

Departement Architektur
Annette Spiro
Links / left:

1. / 2. Semester
Patenobjekt «Treppe»
Grossmünster Zürich
Ausschnitt
Surrogate object ‘staircase’
Grossmünster Zurich
Detail
Yeshi Wang
Lilla Szabo Helena Appenzeller Yagmur Kültür

Diego Bettinaglio Oleksandra Lebid Julian Wäckerlin

29
Annette Spiro
1. / 2. Semester Departement Architektur

30
Silas Bücherer
Diego Bettinaglio
Charly Jolliet
Nikolaj Wolff

31
1. / 2. Semester Departement Architektur
Annette Spiro
Stampflehm-Gewölbe Rammed-Earth Vaulting

Leitung Das Ziel des Lehr- und Forschungsprojekts «Stampflehm- The aim of the teaching and research project ‘Rammed-
Direction Gewölbe» war, theoretisch und praktisch zu vermitteln, Earth Vaulting’ was to theoretically and practically convey
Prof. Annette Spiro
Doz. Gian Salis
wie Material, Konstruktion, Form und architektonischer the relationship between material, construction, form
Ausdruck zusammenhängen. Gesucht wurde nach neuen and architectural appearance. What was being sought after
Partner/Partnerinnen
Partners
architektonischen Bildern für Bauten, deren Charakter sich were new architectural images for buildings whose charac-
– Martin Rauch, über das Material und die Konstruktion definiert. Die ter is defined via material and construction. The students
Lehm Ton Erde GmbH, Studierenden hatten die Aufgabe, einen Pavillon mit raum- were assigned the exercise of designing a pavilion consist-
Schlins mit überspannenden Konstruktionen aus Stampflehm zu ing of space-spanning constructions made out of rammed
Dominik Abbrederis,
Hanno Burtscher,
entwerfen. Da Lehm nur Druckkräfte aufnehmen kann, earth. Due to the fact that rammed earth can only ab-
Clemens Quirin, entwickelten sie in Zusammenarbeit mit Experten ent- sorb compressive force, the students developed the re-
Thomas Honermann, sprechende Strukturen. Nachdem sich gezeigt hatte, dass spective structures together with experts. Having proved
Laura Marcheggiano, sich derartige Strukturen aus Stampflehm durch die Vor- that it was possible to build such structures using pre-
Assunta Rauch
– Andreas Galmarini,
fertigung in Elementen errichten lassen, und unsere Tests fabricated elements, and drawing on the chair’s test results
Oliver Bruckermann, ergeben hatten, dass die Druckfestigkeit unabhängig von that showed that compressive strength is generated irre-
Walt + Galmarini ag, der Stampfrichtung ist, wurde einer der Entwürfe weiter spective of the direction in which the rammed-earth layers
Tragwerksplanung ausgearbeitet und in einem Workshop alle dafür nötigen run, one design was chosen for further elaboration, and,
– Prof. Dr. Philippe Block,
Block Research Group,
Elemente aus nichtstabilisiertem Stampflehm von den in a workshop, all of the elements were tamped by the
eth Zürich Studierenden gestampft. Die Gewölbedecken wurden auf students using non-stabilized rammed earth. The vaulted
Studierende
der Stirn stehend gestampft und beim Einbau gedreht. roofs were rammed resting on their faces and then ro-
Students Nach dem Trocknen wurden die Elemente innerhalb von tated during the assembly process. After having been
Per Johan Alvfors drei Tagen auf dem Campus der eth Zürich, Hönggerberg dried, the elements were erected within three days on the
Georg Bachmann zu einem dauerhaften Pavillon aufgebaut. Damit konn- Hönggerberg campus of eth Zurich to form an endur-
Forschung Departement Architektur

David Brunner
Simon Burri
ten erstmals tragende Stampflehm-Gewölbe aus vorgefer- ing pavilion. The project marked the first time that load-
Manuel Däster tigten Elementen errichtet werden. bearing rammed-earth vaulting was constructed using
Ziyue Ding pre-fabricated elements.
Annette Spiro

Anil Erkan
Antonia Forster
Julianne Gantner
Lion Haag
Lorraine Haussmann
Nina Hug
Anna Hüveler,
Nadine Jaberg
Ricardo Joss
Gnanli Landrou
Mathias Lattmann
Manuel Lergier
Botian Li
Leif Linhoff
Beat Lüdi
Thomas Meyer
Audrey Mondoux
Lukas Nacht
Remo Reichmuth
Blanca Rieder
Simon Schoch Simon Burri, Botian Li, Nadine Jaberg,
Patrick Suhner Simon Schoch, Jessie Remo Reichmuth, Basil Witt,
Valentin Surber Wilcox Andreas Zimmerli
Deborah Suter
Elisabeth Suter
Tessa Vollmeier
Zimu Wang
Jessica Wilcox
Basil Witt
Francesca Wyser
Andreas Zimmerli

Mathias Lattman, Manuel


Lergier, Lukas Nacht

32
Stampflehm-Kuppel im Steiner- Rammed-earth vaulting in the
Garten bei der Physik-Mensa, Steiner Garden next to the
eth Zürich, Hönggerberg Physics Department canteen,
eth Zurich, Hönggerberg

Forschung Departement Architektur


Annette Spiro
Aufbau der Retuschieren der Fugen
Stampflehmelemente Retouching the joints
Assembly of the rammed-
earth elements

Vorfertigung in der Werkhalle


der Lehm Ton Erde GmbH in
Zwingen
Prefabrication in the factory
workshop of Lehm Ton
Erde GmbH in Zwingen

33
Entwurf iii + iv Architectural Design iii + iv
Professor
Andrea Deplazes
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Martin Bischofberger
Fabio Don
Andreas Feurer
Christian Jonasse
Andreas Kohne
Jan Meier
Claudia Nussbaumer
Maya Scheibler
Christa Vogt
Andrea Waeger
Stephania Zgraggen
Beherbergung von Gästen Lodges for Guests
Davos und sein Tourismus Davos and Its Tourism

Gäste Davos als offiziell höchste Stadt der Alpen ist bekannt Officially the highest-lying town in the Alps, Davos is
Guests durch den Tourismus und zugleich geprägt von einem ex- known for its tourism and simultaneously shaped by
Walter Angonese
Patrick Gartmann
istentiellen Zwiespalt zwischen städtischer und land- an existential divide between urban and rural development.
Joseph Smolenicky schaftlicher Entwicklung. Davos Platz und Davos Dorf Davos Platz and Davos Dorf can both claim impressive
Martin Tschanz verfügen über wichtige und beeindruckende touristische tourism infrastructures, yet lack clear urban and architec-
Infrastrukturen, lassen aber klare städtebauliche und tural emphases. Similarly, this affects the areas surround-
architektonische Schwerpunkte vermissen. Ähnliches gilt ing Davos that can be directly reached by train.
auch für die durch die Bahnen direkt aus der Ortschaft Over the course of a semester the over-arching theme
heraus erschlossenen Berg- und Landschaftssituationen. of ‘Lodges for Guests’ was investigated in six sites in the
Im Rahmen des Entwurfssemesters wurde an sechs Davos landscape. Each of the places, whether situated in
verschiedenen Standorten in der Landschaft Davos das the valley or on the mountain, possesses highly specific
übergeordnete Thema «Beherbergung von Gästen» un- qualities as a result of their location, history and surround-
tersucht. Die einzelnen Standorte im Tal und auf dem ings, which were to be analyzed architecturally. The sites
Berg besitzen durch ihre Lage, Geschichte und Umge- were chosen for their particular relevance to current debates
bung ganz spezifische Eigenschaften, die es architekto- surrounding the future development of Davos Klosters
nisch zu analysieren galt. Es handelt sich um gezielt aus- as a tourist destination.
gewählte Orte, die in der aktuellen Debatte um die
zukünftige Weiterentwicklung der Tourismusdestination
Davos Klosters eine massgebliche Rolle spielen.

Departement Architektur
Andrea Deplazes
3. / 4. Semester

35
Jakobshorn
Matthias Tschuppert
Departement Architektur
Andrea Deplazes
3. / 4. Semester

Arkaden
Anita Hügin

Weissfluhgipfel
Nadia Lechmann

36
Bolgen
Flurina Leuchter

Departement Architektur
Andrea Deplazes
3. / 4. Semester
Weissfluhjoch
Jorgos Ledermann

Seehofseeli
Andrea Waldburger

37
Entwurf iii + iv Architectural Design iii + iv
Professor
Dietmar Eberle
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Raphael Haefeli
Franziska Hauser
Nora Küenzi
Marcello Nasso
Patrycja Okuljar
Florian Rickenbacher
Stefan Roggo
Mathias Stritt
Die fünf Hauptthemen des Jahreskurses – Ort, Struktur, The five major themes of the second year course – place,
Hülle, Programm und Materialität – werden in aufei- structure, shell, program, and materiality – are addressed
nander aufbauenden Übungen zunächst separat und an- and analyzed, first separately and then in combination at
schliessend kombiniert auf der Massstabsebene der Stadt the levels of the city scale and the house scale within
und auf der Massstabsebene des Hauses thematisiert und successive exercises building on each other. The subject
analysiert. Gegenstand der Analysen sind drei konkrete of the analyses are three concrete building sites within
Bauplätze in Zürich, die sich grundlegend in ihrer städte- Zurich featuring fundamentally different urban structures.
baulichen Ausgangslage unterscheiden. Der Fokus liegt Emphasis is placed on three eras: the Middle Ages, the
auf drei Zeitepochen: Mittelalter, Gründerzeit und Mo- late nineteenth century, and modern times. These differ-
derne. Die unterschiedlichen Bedingungen führen zu ent conditions help to develop a sensitivity for the per-
einer Sensibilisierung der Wahrnehmung des komplexen ception of the complex phenomenon of the city as a con-
Phänomens Stadt als Kontext für den architektonischen text for architectural design.
Entwurf.

Departement Architektur
Dietmar Eberle
Übung 1: Ort Übung 2: Struktur

3./4. Semester
Exercise 1: Place Exercise 2: Structure
David Gössler Alexander Poulikakos
Andreas Haupolter Feng Zhang

Übung 6: Materialität
Exercise 6: Materiality
Alicide Bähler
Timon Dönz

Übung 3: Hülle Übung 5: Programm


Exercise 3: Shell Exercise 5: Program
Fabian Reiner Joos Kündig
Caroline Schwarzenbach Iso Tambornino

39
Von der Stadt zum Haus From City to Building

Im Herbstsemester befassen sich die Studierenden mit During the Autumn Semester students are concerned with
dem Umbau eines bestehenden Gebäudes oder mit einem converting an existing building or respectively an addi-
Anbau an ein solches. Der Bestand soll hinterfragt, ana- tion to such a building. The aim is to analyze, critically
lysiert und innerhalb seines städtebaulichen Kontexts ver- question, and understand the building stock within its
standen werden. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen urban-planning context. The diagnosis serves as the deci-
als Grundlage im Umgang mit der Gebäudesubstanz für sive factor in dealing with the built substance in order to
den Umbau, den Ersatz oder die Erweiterung von Ge- alter, substitute, or expand the architectural parts.
bäudeteilen.
Departement Architektur
Dietmar Eberle

Schlussprojekt
Herbstsemester
Final project
Autumn Semester
Tobias Wick
3./4. Semester

Schlussprojekt
Herbstsemester
Final project
Autumn Semester
Feng Zhang

40
Haus der Bücher House of Books

Anhand der gesammelten Erkenntnisse des Herbstsemes- During the Spring Semester the students design a new
ters und aus den verschiedenen Betrachtungen des Kon- building dedicated to the topic of a ‘House of Books,’
texts heraus entwerfen die Studierenden im Frühjahrs- situated on the same building sites by using the knowl-
semester an denselben Bauplätzen ein neues Gebäude edge and the different perceptions of the context acquired
zum Thema «Haus der Bu ̈cher». Das Projekt soll sich during the Autumn Semester. The building should dem-
sowohl mit Innen- als auch mit Aussenräumen differen- onstrate a differentiated approach to both the exterior as
ziert auseinandersetzen. Gefordert ist eine Kombination well as the interior. The task is to combine large and
aus gross- und kleinteiligen Räumen mit mehreren small spaces with numerous overlapping functional uses.
Nutzungsüberlagerungen.

Departement Architektur
Dietmar Eberle
Schlussprojekt
Frühjahrssemester
Final project
Spring Semester
Tobias Wick

3./4. Semester

Schlussprojekt
Frühjahrssemester
Final project
Spring Semester
Patrick Perren

41
Entwurf iii + iv Architectural Design iii + iv
Professor
Tom Emerson
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Daniel Ganz
Boris Gusic
Iela Herrling
Adi Heusser
Christoph Junk
Steffen Jürgensen
Nicholas Lobo Brennan
Philip Shelley
Lucy Styles
Thomasine Wolfensberger
Nemanja Zimonjic
Growing by Numbers Growing by Numbers

Working in Stages Working in Stages


Studierende Das Jahr begann mit der Entwicklung und dem Bau ver- The year began with a series of structures designed and
Students schiedener Strukturen durch die Studierenden für das made by the students for the gta Exhibitions’ autumn
Gamze Atas
Lidia Bischoff
Programm von gta Ausstellungen. Die Idee der Architek- programme, broadening the idea of the architecture ex-
Seraina Bollinger turausstellung sollte durch eine Serie gesellschaftlicher hibition to a series of social and collective events set
Eric Bonhôte und gemeinsamer Veranstaltungen um diverse architekto- around different architectural themes beyond the gallery
Jan Bruhin nische Themen herum über die Galerieräume hinaus spaces and out into the Department of Architecture and
Simon Bucher
Oliver Burch
in das Departement Architektur bis in die Stadt hinein the city.
Tim-Roman Cerny erweitert werden. Surprisingly varied results were achieved within the
Livia Eggler Innerhalb der reduzierten Palette von Metallständer- reduced palette of metal framing and plasterboard.
Federica Eichelberg elementen und Gipskartonplatten wurden überraschend Rhythm, repetition and precision can turn the crude into
Jens Fischer
Sylvie Fontan
abwechslungsreiche Resultate erzielt. Rhythmus, Repe- the refined, and the heavy-handed into the playful. The
Sascha Gengler tition und Präzision konnten Krudes in Raffiniertes und structures were shown again at the Luma Foundation in
Rafael Gherdan Grobes in Spielerisches verwandeln. Die Strukturen wur- Zurich as part of the exhibition Theatre Objects.
Sarah Greuter den später in der Luma Stiftung Zürich als Teil der Aus-
Anthony Haag
Rebekka Hofmann
stellung Theatre Objects wiederverwendet.
Sven Högger
Bettina Huber
Damian Ineichen
Dimitros Katsis
Tanja Kern
Michel Kessler
Dominik Killer
Sevde Kircali
Quirin Koch
Paul Kuhn
Alisa Labrenz
Jorgos Ledermann
Isabel Lehn-Blazejczak
Viktor Lepik
Nicholàs Luna Castro
Caroline Lütjens
Niti Malik
Matthias Maurer
Michèle Meier
Yannic Metzler
Athira Mlavil
Andreas Moroder
David Moser
Anna Nemeth
Noel Picco
Alexander Poulikakos
Yannic Renner
Nina Rickenbacher
Rina Rolli
Lukas Ryffel
Chisato Sado
Joél Schärer
Moritz Schudel
Smriti Shrestha
Lukas Stadelmann
Lian Stähelin
Meike Stender
Sarah Stieger
Djuna Stöckli
Victor Stolbovoy
Magdalena Stolze
Luka Travas
Joanna Tschopp
Timo Töws
Tolga Ünver
Sarah Weber
Martin Wecke
Liene Wild
Alina Wyder
Feng Zhang
Florence Zumbühl

Links / left:
The Garden

43
Bucheggplatz Bucheggplatz

Gastkritiker/innen Auch beim näheren Betrachten von scheinbar Bekann- Turning to the apparently familiar, however public and
Guest critics tem bleibt der Bucheggplatz in Zürich Infrastruktur und even civic it appears, Bucheggplatz in Zurich remains
Ljiljana Blagojevic
Johannes Käferstein
Durchgangsort, so öffentlich und städtisch er auch schei- infrastructural and transient. There is an enormous amount
Martino Stierli nen mag. Es gibt vieles über den Bucheggplatz zu erfah- to get to know about Bucheggplatz: its topography and
Richard Wentworth ren; seine Topographie, Geschichte, Zentralität und die history, its centrality and multiple peripheries.
Elia Zenghelis diversen Peripherien. We began with a collective survey that the studio has
Wir begannen mit einer gemeinsamen Bestandsauf- developed over the years, which we employed again in
nahme, die der Lehrstuhl über die Jahre entwickelt hat the semester project ‘Rosengartenstrasse’ and in our long-
und sowohl bei der Semesteraufgabe «Rosengartenstrasse» term project ‘The Garden’, recording infrastructure, build-
als auch bei unserem Langzeitprojekt «The Garden» An- ings and nature as anchor points for our interventions in
wendung findet, indem wir Infrastruktur, Gebäude und a single ‘Atlas’.
Natur als Ankerpunkte unsere Eingriffe in einem Atlas
zusammenfassten.
Departement Architektur
Tom Emerson

Livia Eggler
3./4. Semester

Chisato Sado

Atlas
Rafael Gherdan
Anna Nemeth

Atlas
Isabel Lehn-Blazejczak
Athira Mlavil

44
Ein Studentenwohnheim Student Housing
an der Rosengartenstrasse on Rosengartenstrasse

Gastkritiker/innen Der Hang zwischen Bucheggplatz und Hardbrücke hat The hill between Bucheggplatz and Hardbrücke has suf-
Guest critics ökologisch unter der Nachfrage nach einer breiteren, fered severe environmental decline as a result of the de-
Peter Carl
Dan Graham
schnelleren Rosengartenstrasse gelitten. Die einstige dörf- mands for more space and greater speed on Rosengarten-
Elli Mosayebi liche Struktur aus Wohnhäusern, Schulen und Gewerbe- strasse, transforming the street from a village-like mix of
Christian Müller räumen verwandelte sich in eine Folge festungsähnlicher homes, schools and public offices into a series of fortress-
Inderbitzin Betonwände. Diesen Lärmschutzwänden ist es zu ver- like concrete walls. Over time these walls, built to reduce
Tom de Paor
Elia Zenghelis
danken, dass eine kleine Parzelle an der Kreuzung zur excessive traffic noise, protected or perhaps prevented
Nordstrasse nie entwickelt wurde und als ursprüngliches a small plot of land at the intersection with Nordstrasse
Stück Land in der Nachbarschaft erhalten blieb. from being developed as a natural part of the neighbour-
Der stadtübergreifende Wohnungsmangel in Kombi- hood.
nation mit den rasant ansteigenden Studentenzahlen The housing shortage across the city combined with
haben die Nachfrage nach spezifisch angefertigten Unter- rapidly increasing student numbers has created a demand
künften verstärkt. Wie aber soll ein Studentenwohnheim for purpose-built accommodation. But what might stu-
im heutigen Zürich aussehen? Das Verhältnis zwischen dent accommodation in Zurich be like today? While the
Schlafzimmer, Gemeinschaftsräumen oder Garten definiert relationship between bedroom and common spaces or
einen Bautypus, der weder völlig dem Wohnen noch in- garden defines a building type that is neither completely
stitutionellen Zwecken dient und zugleich den Rahmen residential nor institutional, it nonetheless provides the
für unterschiedliche Massstäbe sozialer und architekto- matrix for ascending scales of social and architectural or-
nischer Organisation bildet. ganization.

Departement Architektur
Tom Emerson
Alisa Labrenz

3./4. Semester
Moritz Schudel

Atlas
Tim Cerny

Atlas
Anna Nemeth
Yannic Renner

45
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Dr. Marc Angélil
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Sascha Delz
Matej Draslar
Marcin Ganczarski
Nils Havelka
Rainer Hehl
Michael Hirschbichler
Martha Kolokotroni
Lukas Küng
Benjamin Leclair-Paquet
Charlotte Malterre-Barthes
Ciro Miguel
Sarah Nichols
Sascha Roesler
Celestin Rohner
Julian Schubert
Elena Schütz
Cary Siress
Leonard Streich
eastopia. Entwerfen eastopia: Design in
im Bestand sozialistischer the Context of Socialist
Utopien Utopias
Michael Hirschbichler «Vom Himmel an das Reißbrett ziehen» – aus dem Titel The euphoria, optimism, and belief in architecture’s mes-
einer Aufsatzsammlung des Architekten Hermann sianic potential, which characterized the early stages of
Henselmann sprechen die Euphorie, der Fortschrittsopti- the German Democratic Republic gdr, are expressed in
mismus und der Glaube an das messianische Potential the wish of a leading state architect ‘to project heaven
von Architektur und Stadtplanung, die für die Frühphase directly onto the drawing board.’¹ Especially the beginning
der Deutschen Demokratischen Republik ddr charakte- of the young socialist state was driven by the hope to
ristisch waren.¹ Insbesondere in der Anfangszeit des jun- be able to construct a better and socially more just society
gen sozialistischen Staates herrschte die Hoffnung, eine by means of architecture and urban planning. Count-
bessere und sozial gerechtere Gesellschaft durch Stadtpla- less utopian designs were the output of this departure
nung und Architektur schaffen zu können. Zahlreiche into a seemingly better future. In the course of historical
utopistische Entwürfe sind Produkte dieser Aufbruchs- and political developments, however, these hopes grew
stimmung. Im Laufe der historischen und politischen Ent- dimmer and were finally stifled by authoritarian politics
wicklung wurde jedoch die Ernüchterung immer grösser. and economic shortages. With the reunification of
Die anfänglichen Hoffnungen verfinsterten sich ange- Germany in 1990, the generally accepted opinion was that
sichts einer von autoritärer Staatsführung und wirtschaft- the system of the gdr – particularly the visions that were
lichen Missständen geprägten Realität. Spätestens mit closely associated with the socialist state – had failed.
der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten 1990 This perception, which was mostly promoted by the West,
setzte sich gemeinhin die Vorstellung durch, dass das is currently being challenged.
System der ddr und die zumindest anfänglich mit ihm The design studio ‘eastopia’ has set itself the task of
verbundenen sozialistischen Visionen gescheitert seien – unraveling this aspect of the gdr, based on the thesis that
eine Auffassung, die heutzutage hinterfragt wird. its optimistic and utopian approaches vis-à-vis society-

Departement Architektur
Marc Angélil
Links / left:

5. – 9. Semester
Vera Bannwart
Jonas Meylan

Ruben Bernegger, Jan Engelke

47
Im Studio «eastopia» gehen wir der These nach, dass building – which formed the underlying framework on
viele der hoffnungsfrohen utopischen Ansätze und which socialist architectural typologies were developed –
sozialen Anschauungen, die den typologischen Architek- can still be of value today. We thus have embarked on
turentwürfen des Sozialismus zugrunde lagen, nach wie a search for clues pertaining to the relation between the
vor von Interesse und Bedeutung sein können. Wir bewe- former visions for a better society and the present-day
gen uns in diesem Sinne auf einer Spurensuche zwischen reality of shrinking cities, as well as the relation between
der geistigen Ideenlandschaft und der physischen bau- different layers of time and political systems, aiming to
lichen Landschaft, zwischen Vision und schrumpfenden develop positive concepts out of a seemingly failed past –
Städten, zwischen verschiedenen Gesellschaftssystemen its architecture and planning processes as well as its
und Zeitschichten, mit dem Ziel, positive Konzepte aus societal frameworks and faith in the collective.
scheinbar gescheiterten Planungen zu gewinnen. To theses ends we initially compiled an inventory of
Wir untersuchten zunächst utopische Fragmente aus socialist typologies, working with the utopian fragments
dem überlieferten Bestand einstiger Visionen und er- of gdr architecture. Employing a method of transforma-
arbeiteten ein Inventar sozialistischer Projekte und Typo- tive archeology, we critically questioned the traces and
logien. Erste Entwurfsansätze entstanden mit der Me- remains of socialist architecture and tried to transform
thode einer transformativen Archäologie, mit der die them into contemporary design contributions. Urban and
baulichen und planerischen Spuren und Reste sozialisti- architectural proposals were developed, situated on the
scher Architektur einer kritischen Reflexion aus der Per- threshold between the factual and the fictional as well as
spektive der Gegenwart unterzogen wurden. In einem between the past and possible futures. In order to frame
zweiten Schritt entwickelten wir aus dem Palimpsest des potential future trajectories the design propositions proj-
bereits Gedachten und Gebauten städtebaulich-architek- ected the past onto the present.
tonische Ansätze, die zwischen dem Faktischen und dem Can such an approach enable us to devise design
Departement Architektur

Möglichen, zwischen greifbarer Realität und fruchtbarer strategies for Eastern Germany and potentially elsewhere,
Fiktion, zwischen vergangener Zukunft und zukünftiger not by projecting an imaginary ‘heaven’ of growth and
Marc Angélil
5. – 9. Semester

Tenzin Tsamdha
Kristina Turtschi

48
Vergangenheit in der Gegenwart situiert werden könn- regeneration onto the ‘drawing boards,’ but by critically
ten. Ausgehend von der archäologischen Auseinanderset- engaging and transforming former visions? Would this
zung mit der Vergangenheit der sozialistischen Stadt allow us to formulate architectural interventions that are
und der architektonischen Modifikation der gegenwärti- at the same time visionary and pragmatic, and that in-
gen Realität wagten wir es in einem dritten Schritt Projek- stead of necessarily envisioning landscapes of decline in
tionen einer möglichen Zukunft zu entwerfen. ‘full bloom’² can partially revive them?
Kann es auf diese Weise möglich sein, Entwurfsstra-
1 Hermann Henselmann, Vom
tegien für Ostdeutschland und anderswo zu entwickeln, Himmel an das Reißbrett
indem wir nicht aus einem imaginären «Himmel» von ziehen: Baukünstler im Sozialis-
Wachstum und Regeneration an die «Reißbretter» zurück- mus – Ausgewählte Aufsätze
kehren, sondern indem wir bereits Gedachtes und Ver- 1936 bis 1981 (Berlin: der Beeken,
1982).
suchtes in neuem Licht betrachten und kritisch weiterfüh-
ren? Kann es hierdurch gelingen, zugleich visionäre und 2‘And I am more convinced
than ever that in the next three
pragmatische architektonische Interventionen zu erarbei- to four years we will create
ten, die Landschaften stellenweise beleben, ohne sie blooming landscapes in the new
zwangsläufig zum «Blühen»² zu bringen? federal states’ said German
Chancellor Helmut Kohl in a
1 Hermann Henselmann, Vom Him- televised speech in 1991.
mel an das Reißbrett ziehen.
Baukünstler im Sozialismus.
Ausgewählte Aufsätze 1936 bis
1981, Berlin: der Beeken 1982.
2«Und ich bin mehr denn je da-

Departement Architektur
von überzeugt, dass wir in
den nächsten drei bis vier Jahren
in den neuen Bundesländern
blühende Landschaften gestalten

Marc Angélil
werden», so der deutsche Bun-
deskanzler Helmut Kohl in
einer Fernsehansprache im Jahr
1991.

5. – 9. Semester
Philip Dörge
Wilko Potgeter

49
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Alfredo Brillembourg
Hubert Klumpner
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Michael Contento
Hannes Gutberlet
Alice Hertzog
Alexis Kalagas
Katerina Kourkoula
Scott Lloyd
Haris Piplas
Flavia Reginato
Lea Rüfenacht
Daniel Schwartz
Lindsey Sherman
Danny Wills
Empower Shack Empower Shack

Studiokritik Das Entwurfsstudio befasste sich mit der Entwicklung The design studio focused on the development of a
Studio critics eines funktionierenden und wiederholbaren Wohnungs- functioning and replicable housing prototype for a real
Hannes Gutberlet
Katerina Kourkoula
prototypen für ein Grundstück in der informellen Sied- site in the informal settlement Khayelitsha of Cape
Danny Wills lung Khayelitsha in Kapstadt, Südafrika. Durch den wirk- Town, South Africa. The project responded to the need
Studierende
samen Einsatz modularer Konstruktionen, strategischer for dignified, affordable housing by exploiting the po-
Students Raumplanung, gemeinschaftlicher Baumassnahmen und tential of modular construction, strategic urban planning,
Quentin Andreotti industrieller Fertigungssysteme sollte eine Antwort auf community capacity building, and industry systems.
Pierre Bögli den Bedarf an würdigem und bezahlbarem Wohnraum Each student developed a prototype through all the
Laia Bonet Filella
Michèle Brand
gefunden werden. scaling levels and undertook a series of analyses – includ-
Houston Phillips Burnette Jeder /Jede Studierende entwickelte einen Prototypen ing material studies, passive-energy strategies, economic
Axel Chevroulet auf allen Massstabsebenen und unternahm eine Reihe models, and scale mock ups. Together with on-site map-
Tania Deppalens von Untersuchungen im Hinblick auf Materialstudien, ping of existing structures and collective workshops with
Emma Flores Herrera
Vincent Fourel
passive Energiestrategien, ökonomische Modelle und community members, the studio provided the students
Rene Frey massstabsgetreue Versuchsmodelle. Ergänzt durch konkrete with an invaluable learning experience. The project work
Cristina Fusco Aufmessungen der bestehenden Bauten und gemein- has also contributed to the ongoing research and build-
Andrea Gonzalez Palos same Arbeitssitzungen mit Gemeindemitgliedern mach- ing project ‘Empower,’ which is currently developing a
David Häusler
Sophie Herzog
ten die Studierenden ausserordentliche Lernerfahrungen. variety of housing prototypes for the bt Section in
Die Entwurfsvorschläge leisteten darüber hinaus auch Khayelitsha.

Alfredo Brillembourg, Hubert Klumpner


Thierry Jöhl
Donia Jornod einen Beitrag zu dem aktuellen Forschungs- und Bauprojekt
Viktoriya Maleva «Empower», das gerade eine Reihe von Wohnungstypen
Isidro Martínez Sánchez
Franziska Matt
für die bt Section in Khayelitsha entwickelt.
Pierre Métrailler

Departement Architektur
Alexandra Meuche
Meloek Mlihi
Marie Page
Kai Peter
Andreas Reif
Charlotte Rudolf
Isabel Ruettimann
Paul-Emmanuel Sornette
Anders Stenholm
Thibaud Sulliger

5. – 9. Semester
Laura Sutter
Michael Thoma Vermessung der bt Section
Thijs Van der Lely bt Section mapping
Thorben Westerhuys
Martin Wey

Quentin Andreotti, Emma


Flores Herrera, Isidro Martínez
Sánchez

Axel Chevroulet, Andreas


Stenholm, Thijs Van der Lely

David Häusler, Alexandra


Meuche, Isabel Ruettimann,
Charlotte Rudolf

51
Open Village Open Village

Studiokritik Die Aufgabe des Entwurfsstudios lautete, Vorschläge This design studio’s intention was to develop proposals
Studio critics für bezahlbaren Wohnraum in einer Wohngemeinschaft for affordable housing in a mixed-use community within
Hannes Gutberlet
Katerina Kourkoula
mit Mischnutzungen für das Geroldareal im Herzen the Geroldareal in the heart of Zurich. Students were
Zürichs auszuarbeiten. Die Studierenden waren gefragt, asked to advance concepts for those groups of society
Studierende
Students
Konzepte für diejenigen Gesellschaftsgruppen zu ent- who cannot afford the rents of Europaallee and the
Yves Geiser wickeln, die sich nicht die Mieten der Europaallee oder Niederdorf. The studio focused on the development of
Rebecca Konnertz des Niederdorfs leisten können. Das Ziel war, eine Art an urban village with mixed-income housing, small-
Samuel Leder städtisches Dorf mit Bewohnern verschiedenen Einkom- scale commercial spaces, and public amenities in Zurich-
Daniel Mächler
Daniel Stankowski
mens, kleinen Ladenflächen und öffentlichen Einrich- West – an ‘Open Village’ for the Geroldareal. Students
Kristijan Turnovski tungen in Zürich-West zu planen: ein «Offenes Dorf» auf were challenged to redefine the notion of an urban village
dem Geroldareal. Die Studierenden sollten die Idee eines in relation to openness in its broadest sense, ranging
städtischen Dorfes neu definieren und mit Offenheit from open building structures to a mixed-use housing
im weitesten Sinne in Verbindung bringen, von offenen community that would allow various occupation scenar-
Gebäudestrukturen hin zu Mischnutzungen, die viel- ios over different time periods.
fältige Wohnszenarien über verschiedene Zeitperioden
hinweg erlauben würden.
Alfredo Brillembourg, Hubert Klumpner
Departement Architektur
5. – 9. Semester

Vorschläge der Studierenden Rebecca Konnertz Yves Geiser


Students’ proposals

Samuel Leder

52
The Public Spectacle The Public Spectacle

Konzept und Gestaltung Im Frühjahr 2014 hatte Swissnex San Francisco den In Spring 2014, Urban Think Tank of the Brillembourg/
Concept and design Urban Think Tank der Professur Brillembourg/Klumpner Klumpner chair was asked by Swissnex San Francisco
Hannes Gutberlet
Max Harden
gebeten, eine Raumkonstruktion für öffentliche Veran- to design a structure for public events on Montgomery
Katerina Kourkoula staltungen an der Montgomery Street in San Francisco zu Street in San Francisco. The project was realized in the
Danny Wills entwerfen. Das Projekt wurde im Rahmen des örtlichen framework of the local ‘Pavement to Parks’ program, which
In Zusammenarbeit mit «Pavement to Parks»-Programms realisiert, das öffentliche intends to reactivate public spaces and streetscapes at
In cooperation with Räume und Strassen an verschiedenen Orten stadtüber- different locations throughout the city. As a collabora-
Swissnex San Francisco greifend zu reaktivieren versucht. Eine Kooperation der tion between University of California, Berkeley and eth
Gehl Architects,
San Francisco
University of California, Berkeley und der eth Zurich Zurich, the project development was accompanied by
Prof. Kristina Hill, ermöglichte es, eine projektbegleitenden studentischen a student workshop on public-space interventions in San
College of Environmental Workshop zu Eingriffen im öffentlichen Raum von San Francisco.
Design, uc Berkeley Francisco durchzuführen. The final design of the structure not only extends the
Konstruktion Die Raumstruktur in ihrer endgültigen Form erweitert pavement as an enhanced public space, but also trans-
Construction nicht nur den Bürgersteig zu einem weiter gefassten forms itself according to the different activities – an event-
Billy & Paul Troutman
öffentlichen Raum, sondern wandelt sich auch entspre- machine for public spectacle. Following its inauguration,
Studierende chend der verschiedenen Aktivitäten: eine Ereignis- the writer Lawrence Ferlinghetti was quoted in a newspaper
Students
Lauren Bergenholtz
Maschine für das öffentliche Spektakel. Nach deren Er- article as saying: ‘it is fantastic to conceive of a poet’s
öffnung wurde der Schriftsteller Lawrence Ferlinghetti corner in the middle of Chinatown.’

Alfredo Brillembourg, Hubert Klumpner


Jolein Bergers
Fernando Careaga in einer Tageszeitung zitiert: «es ist fantastisch eine Stras-
Diana Edwards senecke inmitten von Chinatown als Ort für Dichter zu
Valerie Francella
Kirsten Jurich
begreifen.»
Yiping Lu

Departement Architektur
Katie Mcknight
Ian Mcrae
Myra Messner
Jason Prado
Marco Sanchez
Gene Stroman
Ying Tan
Anna Thompson
Rafael Tiffany
Jingxi Zhang

5. – 9. Semester
Chelsea Zhou

Die Eröffnung des öffentlichen Öffentliche Struktur


Spektakels Public structure
The public-spectacle opening

Ereignis-Maschine
Event machine

Der erweiterte Bürgersteig


The extended sidewalk

53
Entwurf und Integrierte Design and Integrated
Disziplinen v–ix Disciplines v–ix
Professor
Gion A. Caminada
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Silvan Blumenthal
Dr. Josef Perger
Thomas Stettler
Franziska Wittmann
Die Werkstatt The Workshop
als spezifischer Ort as a Specific Place

Die Werkstatt ist ein Ort des Schaffens. Hier formen The workshop is a place of creation, of transformation
Menschen Material zu Dingen um. Als kulturgeschicht- from material to object. As a cultural and historical phe-
liches Phänomen fasziniert die Werkstatt bis heute, im nomenon, the workshop continues to excite fascination
Mittelpunkt steht der im Herstellen versunkene Handwer- to this day, centered on the craftsman and his workplace
ker an seinem von Werkzeugen und Dingen angefüllten filled with tools and objects. However, many of the re-
Arbeitsort. Viele mit eben diesem Ort verbundene Re- alities tied to this very place remain excluded from this
alitäten bleiben in diesem Bild jedoch abwesend. Die Welt vision. The world of the guild, as the earlier formative
der Zunft als der vormals prägende Kontext dieser alten context of this ancient place, is missing completely, as is
Stätte fehlt vollends, ebenso unsichtbar bleibt die in der the predominant hierarchy between the master and his
Werkstatt vorherrschende Hierarchie zwischen Meister apprentice. Noise does not exist in this imaginary place
und Gesellen. Lärm gibt es an diesem imaginierten Ort either – only a rhythmic pounding can be heard.
nicht – nur ein rhythmisches Klopfen ist zu vernehmen. The workshop – whether in its historical or contem-
Die Werkstatt – sei es in ihrer historischen oder heuti- porary manifestation – is a place of longing, not a real
gen Ausprägung – ist ein Sehnsuchtsort und kein realer place. However, this in no way detracts from its value; in
Ort. Das schmälert jedoch keineswegs ihren Wert. In der it lies – in contrast to today’s virtual spheres and the flu-
Werkstatt liegt der Ansatz für einen anderen Ort, einen idity of the world in information networks – the concept
wirklichen, übersichtlichen Raum, wohingegen sich heute of real, tangible space. In the midst of these alienating,
immer mehr Räume ins Virtuelle verschieben und die abstract, and divided workspaces, the workshop is a last
Welt sich zum Informationsnetz verflüssigt. Inmitten der refuge for an understanding of man as an active subject.
Räume der entfremdenden, abstrakten und zerteilten It is the place for the equivalence of body and mind. It
Arbeit ist die Werkstatt ein letzter Ort der Selbsterfahrung brings together precision, masterly skill, and implicit
des Menschen als tätiges Subjekt. Sie ist der Ort für die knowledge, and enables the experience of a meaningful

Departement Architektur
Gleichwertigkeit von Körper und Geist. In ihr versam- whole. It is a counterpoint to fragmented and acceler-
meln sich Sorgfalt, meisterhaftes Können und implizites ated modernity. Yet at the same time, the workshop is not

Gion A. Caminada
Wissen. Die Werkstatt ermöglicht die Erfahrung eines a renunciation of the everyday – it is not a retreat into
sinnvollen Ganzen. Sie ist ein Gegenort zu der als zer- the private, a comprehensive rejection of the work world
splittert und beschleunigt wahrgenommenen Moderne. and the devotion to leisure, a departure from civiliza-
Die Werkstatt ist jedoch zugleich nicht die Abkehr vom tion or culture, or a call to a ‘return to nature’. The work-
Alltag – kein Rückzug ins Private, keine umfassende Ab- shop, whatever its nostalgic connotations, remains rooted
lehnung der Arbeitswelt und der Hinwendung zur Frei- in the everyday: the tactile creation of things. Here

5. – 9. Semester
zeit. Sie ist auch keine Abkehr von Zivilisation und man does.
Kultur, kein Ruf nach dem «Zurück zur Natur». Die Werk- The workshop is the room for which we long, in
statt bleibt im Alltag verortet. In diesem imaginierten contrast to the pre-fixed, pre-filled, pre-delineated, and
Sehnsuchtsraum steht die Herstellung eines Dinges im functionally clearly defined spaces that surround us.
Zentrum. Hier wird der Mensch tätig. At the same time, the workshop defends itself against an
Die Werkstatt ist jener Raum, nach dem wir uns seh- existence outside of everyday life. It is not a space com-
nen, angesichts der bereits fixierten, bereits angefüllten, pletely independent from everyday economic realities. The
bereits beschriebenen und in ihrer Funktion klar festgeleg- workshop is a part of life that cannot be removed from
ten Räume um uns herum. Zugleich wehrt sich die Werk- ‘what at the end of the day really matters’ – it claims its
statt gegen ein Dasein abseits des Alltags. Sie ist nicht place in the midst of events. As such, it simultaneously
jener ganz aus dem alltäglichen Wirtschaften ausgeschie- represents both resilience and promise. It points to a
dene Raum. Die Werkstatt ist Teil des Lebens und nicht different life.
ein aus «dem, was am Ende des Tages wirklich zählt» aus-
gesonderter Raum – sie beansprucht ihren Platz in der
Mitte des Geschehens. Als solche ist sie Widerstand und
Versprechen zugleich. Sie verweist auf ein anderes Leben.

55
Orte schaffen xi Creating Spaces xi

Dorfhaus. Nähe zum Ort – ‘Dorfhaus’: Closeness to the Place –


Mut zum Unzeitgemässen The Courage to Pursue the Unfashionable
Herbstsemester 2014 An vier ausgesuchten Standorten im Kanton Graubünden A Dorfhaus (village house) is designed at four selected
Autumn Semester 2014 entwerfen wir ein Dorfhaus. Das Dorfhaus soll ganz im sites in the Canton of Graubünden, each with a specific
Dienste seiner Rolle einen besonderen Platz und Ausdruck position and expression of location. The setting, the
innerhalb des Ortes erhalten. Kontext, Haus und Ein- house, and the furniture are to be regarded as manifesta-
richtung betrachten wir als Konzentration ortsgebundener tions of place-specific inputs, requirements, constraints,
Ursachen, Bedürfnisse, Zwänge und kultureller Gewohn- and cultural customs. The spatial center of the house is
heiten. Das räumliches Zentrum des Hauses bildet eine a workshop, which stands in contrast to places of mere
Werkstatt. Die Werkstatt steht in Kontrast zu den Orten consumption and of pure production. In this rejection of
des blossen Konsums wie der blossen Produktion. Auch wholly economic regards lies the value of this mythol-
in dieser Verweigerung gegenüber der rein ökonomisierten ogized space.
Betrachtungsweise liegt der Wert dieses imaginierten
Raumes.

Lisa Mäder
Departement Architektur
Gion A. Caminada
5. – 9. Semester

56
Orte schaffen xii Creating Spaces xii

Ein Haus für St. Antönien A House for St. Antönien


Informationszentrum am Lawinenhang Information Center on an Avalanche Slope
Frühjahrssemester 2015 Wir entwerfen an einem steilen Hang in St. Antönien ein The aim is to design a house on a steep slope in
Spring Semester 2015 Haus. Das räumliche Zentrum des Hauses ist eine Werk- St. Antönien, again spatially centered on a workshop. The
statt. Als Metapher widerspiegelt die Werkstatt einen Ort, workshop acts as a metaphor, representing a place that
der vielfältige Beziehungen nach aussen – wie auch nach is capable of producing a multitude of connections to the
innen – zu erzeugen vermag. Das Haus soll zudem eine outside and within. The house is furthermore intended
Funktion als Lawineninformationszentrum übernehmen. to function as an information center on avalanches, imbu-
Es trägt zum einen zu einer ortsspezifischen Erinnerungs- ing it with a place-specific culture of remembrance (in
kultur bei (dabei stehen die Kommunikation der Bedro- which the threat and preparedness for it stand dialectically
hung und ein bewältigendes Handeln einander dialek- opposed to one another), while also representing the
tisch gegenüber), zum anderen verkörpert es Perspektiven relationship between city and country, as well as culture
der Beziehungen zwischen Stadt und Land, aber auch and nature.
zwischen Kultur und Natur.

Anna Gebhardt

Departement Architektur
Gion A. Caminada
5. – 9. Semester

57
Leistungen The Performance
der Architektur of Architecture

Forschungsarbeit Das Erbringen von Leistung wird als selbstverständliche Performance is considered the foremost property of ma-
Research project Eigenschaft der Maschinen betrachtet. Wärmepumpen chines. Heat pumps, for example, provide heat capac-
Franziska Wittmann
beispielsweise liefern Wärme, Kühlgeräte transportieren ity; cooling equipment transports heat from cold to warm.
Wärme aus dem Kalten ins Warme. Maschinen über- Machines also take up the regulation of the indoor cli-
nehmen auch in der Architektur die Regulierung des mate, while the performance of architecture remains the
Raumklimas. Als Leistung der Architektur verbleibt das achievement of beauty. Architecture, however, achieves
Erzeugen von Schönheit. Architektur erzielt jedoch both visible and invisible impacts – the performance of
sichtbare wie unsichtbare Wirkungen, ihre Leistung geht architecture goes far beyond the visible form, with the
über die sichtbare Gestalt weit hinaus. Architektur ver- capacity to have impact on multiple different levels. Its
mag auf unterschiedlichen Ebenen wirksam zu sein. Ihre physical manifestation is at the core of this research
physikalische Wirkkraft steht im Zentrum dieses For- project. Physics describes the relationship between matter
schungsprojekts. Die Physik beschreibt das Verhältnis von and energy in space and time. The basic elements of ar-
Materie und Energie in Raum und Zeit. Die Grund- chitecture – shape and geometry, location and size of
elemente der Architektur – Form und Geometrie, Lage openings, material and construction – are directly related
und Grösse der Öffnungen, Material und Konstruktion – to the physical phenomena of heat, humidity, air move-
stehen in unmittelbarer Beziehung zu den physikali- ment, light, and acoustics. Heavy components store
schen Phänomenen Wärme, Feuchte, Luftbewegung, Licht heat, clay can absorb moisture, and openings at different
und Akustik. Schwere Bauteile speichern Wärme, Lehm heights generate greater air movement, to name just a
kann Feuchte aufnehmen, Öffnungen auf verschiedenen few examples.
Höhen erzeugen grössere Luftbewegungen – um nur The knowledge of these ‘services’ is the specific knowl-
einige Beispiele zu nennen. edge of architecture: an approach guided by the prop-
Das Wissen um diese Leistungen ist spezifisches Wis- erties and capabilities of forms and materials and based
Forschung Departement Architektur

sen der Architektur. Es ist ein Wissen über die Eigen- on the essence and inner meaning of architectural ele-
schaften und Fähigkeiten von Formen und Materialien, ments. Key competencies of architecture include an under-
Gion A. Caminada

es führt zu einer Herangehensweise, die sich am Wesen standing of materials and their production processes
und inneren Sinn der architektonischen Elemente orien- and physical constructions, knowledge of forms and ge-
tiert. Kenntnisse der Materialien, ihrer Produktions- ometries and their orientation on a site, and the nature,
verfahren und Konstruktionen, Wissen über Formen und location, and size of openings in relation to room dimen-
Geometrien und ihre Orientierung am Ort, Verständnis sions, as well as an understanding of the weather, sea-
für Art, Lage und Grösse der Öffnungen und ihr Verhältnis sons, and microclimate. Finally, all phenomena must be
zur Raumgrösse sind grundlegende Kompetenzen der understood in relation to, as well as depending on, the
Architektur, ebenso die Kenntnis des Wetters, der Jahres- specific location.
zeiten und des Mikroklimas. Schlussendlich wirken The research project calls attention to this complexity,
sämtliche Phänomene sowohl im Zusammenhang mit to indicate something whole, which reveals itself in
dem als auch in Abhängigkeit vom jeweiligen Ort. fragments of historical knowledge. The fragments are as-
Die Forschungsarbeit versucht auf eine Komplexität signed to 12 physical phenomena, with matching archi-
hinzuweisen, auf etwas Ganzes, das sich in historischen tectural abstractions and tangibles. Specific examples
Wissensfragmenten zeigt. Die Fragmente sind zwölf phy- from the history of architecture, as a subjective selection
sikalischen Phänomenen zugeordnet, mit entsprechen- from the diversity of objects and topics, deepen the
den architektonischen Abstraktionen und Konkretisierun- phenomena and illustrate the framework.
gen. Spezifische Beispiele aus der Architekturgeschichte If one strives for a proximity to things and the in-
in Form einer subjektiven Auswahl aus der Vielfalt an Ob- tricate relationships between them, a practical knowl-
jekten und Themen vertiefen die Phänomene und ver- edge emerges, revealing a subtle environment of both
anschaulichen den Handlungsrahmen. dependencies and freedoms involving energy. Energy
Sucht man nach einer Nähe zu den Dingen und is not only a useful measurement, but, above all, an inner
einem Gespür für die feinen Beziehungen zwischen ihnen, strength. Architecture achieves physical efficiencies in
entsteht ein Handlungswissen, das Verbindlichkeiten this vast framework and, not least, physiological and
wie Freiheiten im subtilen Umgang mit Energie schafft. spatial qualities.
Energie ist nicht nur eine nutzbare Grösse, sondern zuvor-
derst eine innere Kraft. Die Architektur erzielt innerhalb
dieses unermesslichen Handlungsrahmens physikalische
Wirkungen und dadurch nicht zuletzt physiologische
Raumqualitäten.

58
architektonische architectural
abstraktionen abstractions

Warmluftglocke und Kaltluftsee Warm and Cold Air Pockets


Luft versucht sich in Temperatur- Air attempts to achieve stability
schichten zu stabilisieren, in temperature stratas – warm
warme Luft oben, kalte Luft air above, cold air below.
unten.
beispiel
phänomene
example
phenomena
Frank Lloyd Wright,
Vom Wärmeren zum Kälteren
Jacobs House I, Westmoreland,
From warmer to colder
Kamineffekt Stack Effect Wisconsin, USA, 1937
Wärmere Luft steigt auf Durch eine obere Öffnung Warm indoor air flows out Das Oberlichtband in der Küche
Warmer air rises strömt wärmere Innenluft aus, through an elevated opening; sorgt im Sommer für Venti-
Aussenluft wird tiefer nach- outdoor air is drawn in deeper, lation und lässt Gerüche abzie-
Berührung leitet Wärme
gesaugt, erwärmt sich und er- heats up, and creates a stack hen. «Das ist ein neuer Gedanke
Contact conducts heat
zeugt einen Kamineffekt, der effect that increases with both hinsichtlich der Küche: nimm
Sonnenstrahlen senden Licht sowohl mit der Höhendifferenz the thermal difference be- sie fort von den Aussenwänden
und Wärme der Öffnungen als auch der tween inside and outside and und, erhöht, hinein in den
Sunbeams impart light and Temperaturdifferenz zwischen the difference in height of Raum [...] Ein natürlicher Luft-

Forschung Departement Architektur


heat innen und aussen steigt. Umge- openings. Conversely, warmer strom geht zur Küche wie
kehrt kann wärmere Aussen- outdoor air can penetrate the zum Kamin, Kochgerüche strö-
Licht wird spiegelnd und
luft ins kühlere Innere gelangen, cooler interior environment, men nicht ins Haus.» Frank

Gion A. Caminada
diffus reflektiert
an kalten Flächen abkühlen cool down through contact with Lloyd Wright, Das natürliche
Light is reflected specularly
und auf einer tieferen Ebene cold surfaces and, at a lower Haus, München 1954, S. 90
and diffusely
wieder nach draussen ziehen. level, be pulled back outside.
The skylight in the kitchen pro-
Oberflächen strahlen ihre
vides ventilation in the summer
Temperatur ab
and allows odors to escape.
Surfaces radiate their
‘This is a new thought concern-
temperature
ing a kitchen – to take it away
Masse speichert Energie from outside walls and let it turn
Mass stores energy us into overhead space … A nat-
Diagonallüften Diagonal Ventilation ural current air is thus set up
Unbewegte Luft dämmt
Erst hochgelegene Öffnungen Only elevated vents allow for toward the kitchen as toward a
Still air insulates
lassen verbrauchte, wärmere stale, warmer air from the chimney, no cooking odors
Feuchtedifferenzen gleichen Luft aus dem Innenraum schnell interior to escape quickly. Air escaping back into the house.’
sich an entweichen. Luftzirkulation circulation is fastest when Frank Lloyd Wright, The Natural
Moisture differences equalize erfolgt am schnellsten, wenn Öff- openings are not parallel and House (New York: Horizon
nungen nicht parallel, son- placed at different heights, Press, 1954), pp. 88–9
Verdunstung kühlt
dern auf unterschiedlicher Höhe increasing with greater distances
Evaporation cools
liegen, und sie nimmt mit der differences between them.
Luftbewegung kühlt und Höhendifferenz zwischen den
trocknet Öffnungen zu.
Air movement cools and dries
Schall hallt nach
Sound reverberates

Fensterproportionen Window Proportions


Vertikale Öffnungen erzielen Vertical openings achieve more
eine wirksamere Lüftung als ho- effective ventilation than hori-
rizontale. zontal openings.

59
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Adam Caruso
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Reem Almannai
Martina Bischof
Maria Conen
Murat Ekinci
Nike Himmels
Oliver Lütjens
Philipp Oehy
Anna Page
Antonella Vigliotti
Kai Zipse
Ich hatte drei Stühle in meinem Haus; einen für die Einsamkeit, I had three chairs in my house; one for solitude, two for friend-
zwei für die Freundschaft und drei für die Gesellschaft. Wenn ship, three for society. When visitors came in larger and un-
unerwartet mehr Besucher kamen, mussten sie sich mit dem dritten expected numbers there was but the third chair for them all, but
Stuhl begnügen, aber in der Regel nutzten sie den Raum, indem they generally economized the room by standing up. It is sur-
sie standen. Es ist erstaunlich, wie viele grosse Männer und prising how many great men and women a small house will
Frauen ein kleines Haus fassen kann. contain.
Henry David Thoreau, Walden; or, Life in the Woods, 1854 Henry David Thoreau, Walden; or, Life in the Woods, 1854

Departement Architektur
Adam Caruso
Rahel Affolter Fabienne Sommer Dorian Burgy

5. – 9. Semester
David Horber Christoph Zingg Gabrielle Rossier
Lucien Villiger

Deborah Andermatt Camilla Lemb Nielsen


Karlis Berzins Oriana Nguyen
Meret Meier Lex Schaul

61
Home Home

Ende des 19. Jahrhunderts begannen Sozialreformer und At the end of the nineteenth century social reformers and
Architekten die alarmierenden Wohnzustände der Un- architects began to take notice of the alarming living
terschicht in den Städten wahrzunehmen, und zum ersten conditions of the urban poor, and for the first time the
Mal blieb die Gestaltung des Heims keine Angelegen- design of homes was not only a matter for the upper
heit mehr, die nur der Oberschicht vorbehalten war. Zu classes. At that time there emerged a rich discourse, from
dieser Zeit entstand unter Architekten wie Hermann architects like Hermann Muthesius and Adolf Loos,
Muthesius und Adolf Loos ein ausgiebiger Diskurs über around the subject of home and how the setting for do-
das Thema Heim und darüber, wie sich die Situation mestic life should be different from the more rhetorical
des häuslichen Lebens von der mehr rhetorischen und re- and representational settings for public life.
präsentativen Situation des öffentlichen Lebens unter- We explored historical models that embody hierarch-
scheiden sollte. ical social orders, trying to imagine the ways in which
Wir untersuchten historische Modelle, die soziale Hie- they were originally intended to be inhabited, and then
rarchien verkörpern, und versuchten, uns die ursprüng- applied these lessons to the design of shared dwellings
lich vorgesehene Wohnweise vorzustellen. Die daraus ge- on the edges of Zurich.
wonnenen Erkenntnisse nutzten wir für den Entwurf
eines Projekts gemeinschaftlichen Wohnens am Stadtrand
von Zürich.
Departement Architektur
Adam Caruso
5. – 9. Semester

Arvid Forsberg
Björnskär Måns

Camilla Lemb Nielsen


Oriana Nguyen
Lex Schaul

62
Dwelling Dwelling

Die Zeit der Utopien ist vorbei, dennoch ist es erstaunlich, The time of Utopias is over, but it is striking how many
wie viele der Kriterien, die den Entwurf von Wohnun- of the criteria that underlie the designs of dwellings
gen heute bestimmen, weiterhin von Ideen der Moderne today continue to be informed by ideas of Modernism.
geprägt sind. Gegen effiziente Grundrisse und flexible There is nothing wrong with efficient apartment plans
Setzungen ist nichts einzuwenden, aber diese Eigenschaften and flexible site layouts, but these things are not enough
allein genügen nicht, um vielfältige und sinnvolle Wohn- to produce rich and meaningful places to dwell, to
räume zu schaffen, um schöne Städte zu bauen. enable beautiful cities to develop.
Im Frühjahrssemester 2015 befassten wir uns mit einer In the Spring Semester we looked at a wide range of
breiten Palette von Wohnüberbauungen in Zürich und housing areas that have been built in and around Zurich,
Umgebung sowie mit den Utopien, die vielen dieser Bei- as well as the Utopias that provided the model for many
spiele als Modell dienten. Wir entwarfen neue Wohn- of these examples. We designed new settlements around
überbauungen in Zürich, wobei wir versuchten, die Qua- Zurich where we tried to capture the qualities of society
litäten der Gesellschaft und die Komplexität, die in den and complexity that were evident in the best of the ex-
besten der von uns untersuchten Beispiele offenbar amples that we studied.
wurden, festzuhalten.

Departement Architektur
Adam Caruso
5. – 9. Semester
Axel Chevroulet
Jeremy Ratib

Pascal Deschenaux
Simon Zemp

63
Die Grenzen The Limits
der Moderne of Modernism

Adam Caruso and Helen Der Lehrstuhl beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der The chair’s research activities have concentrated for some
Thomas (eds.), Asnago Veröffentlichung einer Reihe von Büchern über Architek- considerable time on the preparation and publication
Vender and the Construction
of Modern Milan
ten des 20. Jahrhunderts, deren Œuvre unserer Ansicht of a series of books about a group of twentieth century
(Zurich: gta Verlag, 2014) nach besonders einschlägig ist und einen höheren Be- architects whose work is particularly relevant today and
kanntheitsgrad verdient. Derzeit stehen Fernand Pouillon, deserves greater recognition. The current list of architects
Mario Asnager/Claudio Vender, Rudolf Schwarz und is Fernand Pouillon, Mario Asnager/Claudio Vender,
Klas Anshelm im Mittelpunkt unserer Untersuchungen. Rudolf Schwarz and Klas Anshelm. It is conspicuous that
Auffälligerweise sind diese Architekten in der englisch- none of these architects are well known in the English-
sprachigen Welt kaum bekannt, und fast nichts wurde speaking world, and that almost nothing has been pub-
über sie auf Englisch publiziert. Darüber hinaus liegen zu lished about their oeuvre in English. Moreover, most are
den wenigsten von ihnen überhaupt ausführliche, zeit- poorly represented in contemporary publishing.
genössische Veröffentlichungen vor. Each book looks at the work, theoretical position and
Jedes Buch betrachtet das Werk, die theoretische Posi- cultural context of one architect, with a particular focus
tion und den kulturellen Kontext eines Architekten. Ein on the ‘realism’ of their oeuvre, on the ability and the
besonderes Augenmerk gilt dabei dem «Realismus» des je- desire on the part of these architects to engage with the
weiligen Œvres, der Fähigkeit und dem Wunsch dieser physical and social contexts of their projects – an ap-
Architekten, sich aktiv auf den physischen und sozialen proach which is at odds with the more utopian, or posi-
Kontext ihrer Projekte einzulassen – ein Ansatz, der im tivist, positions of their better-known contemporaries.
Widerspruch zu den utopischeren oder positivistischeren An emphasis has also been placed on construction in the
Positionen ihrer bekannteren Zeitgenossen steht. Ein belief that the materialization of buildings is central to
Schwerpunkt liegt auch auf der Konstruktion, in der Über- the production of significant architecture. Buildings of
Forschung Departement Architektur
Adam Caruso

64
Projektleiter zeugung, dass die Materialisierung von Bauten für die Pro- the 1950s had only just begun to engage with issues of
Project leaders duktion bedeutsamer Architektur entscheidend ist. In den thermal performance and layered construction, so that in
Prof. Adam Caruso
Dr. Helen Thomas
1950er Jahren hatte die Auseinandersetzung mit Fragen many ways these buildings are more archaic than they
wie Wärmedämmung, Kühlleistung oder Schichtbauweise appear to be, very dissimilar to what can be built today.
Mitarbeiter/innen
Staff
gerade erst begonnen, sodass viele der in dieser Zeit er- The first book in the series on Fernand Pouillon was
Reem Almannai richteten Gebäude archaischer sind, als sie zu sein schei- published in October 2013, and the second on Asnago
Murat Ekinci nen, ganz anders geartet als das, was man heute bauen Vender a year later. Work on the third volume, on the
Nike Himmels kann. buildings of Rudolf Schwarz, is well advanced.
Philipp Oehy
Barbara Thüler
Das erste, Fernand Pouillon gewidmete Buch in der
Reihe ist im Oktober 2013 erschienen, das zweite über
Forschungs- und
Projektpartner
Asnago Vender im Jahr darauf. Die Arbeiten am dritten
Research and project Band, über die Bauten von Rudolf Schwarz, sind weit
partners fortgeschritten.
Prof. Jacques Lucan
Prof. Cino Zucchi
Prof. Wolfgang Pehnt
Prof. Maria Schwarz
Hélène Binet
Moiré

Forschung Departement Architektur


Adam Caruso

65
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Assistenzprofessor
Assistant Professor
Emanuel Christ
Christoph Gantenbein
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Filippo Cattapan
Victoria Easton
Esther Elmiger
Cloé Gattigo
Patrick Jaeger
Roman Keller
Sven Richter
Raoul Sigl
Guillaume Yersin
Heritage #4 Heritage #4
Bassin Vergote Bassin Vergote

Das Bassin Vergote ist ein extensiv genutztes Industrie- The Bassin Vergote is an extensively used industrial and
und Hafenareal mitten in Brüssel. Räumlich und kulturell harbour facility in the middle of Brussels. Renewal and
befindet sich der Ort im Prozess der Erneuerung und densification are currently changing the area in spatial and
Verdichtung. Wie weit kann sich die Infrastruktur in die cultural terms. How can industry be integrated within
Stadt integrieren? Wie entsteht architektonische Form the city? How does architectural form develop from the
aus den Bedingungen der Industrie? Können aus hybriden conditions of industry? Can new types evolve from hybrid
Gebäuden neue Typen entstehen, die Lebensqualität in buildings, thus creating quality of living within a highly
einem Stadtgefüge voller Brüche und Differenzen schaf- differentiated and fragmentary context? The students im-
fen? Anhand konkreter Bauten und Nutzungen über- plemented their visions for a new piece of city by means
prüften die Studierenden ihre Vision für ein neues Stück of concrete buildings and programmes.
Stadt und präsentierten Antworten auf die gestellten
Fragen.

Emanuel Christ, Christoph Gantenbein


Departement Architektur
Links / left:

5. – 9. Semester
Collage Bassin Vergote
Brüssel / Brussels

Nicolas Girardin, Pascal Kessler

67
Heritage #5 Heritage #5
Il Mercato Ortofrutticolo Il Mercato Ortofrutticolo

Der Mercato Ortofrutticolo liegt am Übergang der Stadt Milan’s Mercato Ortofrutticolo was originally in the city
Mailand zu ihrem Umland. Ursprünglich an der Piazza centre on the Piazza del Duomo, but is now on the out-
del Duomo befindlich, ist sein heutiger Standort logistisch skirts, a location between downtown and hinterland that
begründet und zeugt von einem modernistischen Ver- makes sense logistically, and also attests to a modern
ständnis der Stadt – der Entflechtung der Nutzungen. Uns understanding of the city – the separation of functions.
interessierte das Potential seiner notwendigen Erneue- Our focus was to explore the potential of the market’s
rung. Die Studierenden entwickelten einen Typus, der die requisite refurbishment. The students developed a type
Infrastruktur des Marktes im Verhältnis zur städtebau- that formulates the market’s infrastructure in relation
lichen Situation ausformulieren sollte, ohne deren funk- to its urban setting without thereby neglecting practical
tionale Anforderungen zu ignorieren. Die Gebäude geben requirements. The privatized market will reopen to the
dem Markt seine Öffentlichkeit zurück und setzen ihn public and once again take its place in the life of the city.
damit wieder in eine unmittelbare Beziehung zur Stadt.
Emanuel Christ, Christoph Gantenbein
Departement Architektur
5. – 9. Semester

Laura Favre-Bully, Elena


Pilotto, Eliane Windlin,
Thomas Wüthrich

68
Burak Düvenci, Nicolo Kreis

69
5. – 9. Semester Departement Architektur
Emanuel Christ, Christoph Gantenbein
Typology Typology

Die meisten Bauten, aus denen die moderne Stadt besteht, Most of the buildings that constitute the modern city are
sind Standardlösungen. Und als solche erscheinen sie standard solutions. And they often appear at first glance
auf den ersten Blick oft uninteressant, geradezu langweilig. to be uninteresting or even downright boring. But the
Doch so gestaltet sich die typische Architektur der mo- typical architecture of the modern city is just that. And
dernen Stadt. Und so verlockend es für uns Architekten however tempting it may be for us architects to focus
auch ist, uns auf das schöne, ideale Objekt, den perfek- on the beautiful, ideal object, the perfect exception, we
ten Ausnahmefall zu konzentrieren: Wir halten den archi- actually consider the architectonic norm, the typical
tektonischen Normalfall, das Typische, für bedeutender – case, to be more important – and often also more intri-
und oft auch für gestalterisch interessanter. Damit wenden guing in design terms. We thus turn the spotlight on a
wir uns einer Architektur zu, die erst in ihrer Masse re- type of architecture that is relevant only when produced
levant wird, und daher auch als Massenphänomen – näm- in great numbers and which must accordingly be regarded
lich systematisch – betrachtet werden muss. Typology ist as a mass phenomenon, and thus treated systematically.
eine Sammlung solcher typischen Bauten. Sie zeigt Bei- Typology is a compilation of such typical buildings. It fea-
spiele aus den vier Metropolen Paris, Delhi, São Paulo tures examples from the four metropolises Paris, Delhi,
und Athen. São Paulo and Athens.
In all diesen Beispielen spielt der Aspekt der Perfektio- Of great importance in all these examples is the aspir-
nierung, wie ihn Le Corbusier (wenn auch in einem ob- ation to perfection of which Le Corbusier speaks in
jekthaften Verständnis von Architektur) in Vers une archi- Vers une architecture (albeit in a reading of architecture as
Emanuel Christ, Christoph Gantenbein

tecture thematisiert, eine wichtige Rolle: Ein Typ wird object): a type is not invented, he argues, but developed
nicht erfunden, sondern in einem langen Optimierungs- in the course of a long optimization process. The type
prozess entwickelt. Der Typ stellt die bestmögliche Lösung represents the best possible solution as well as the (provi-
und das (vorläufige) Resultat einer Evolution dar. Er ist sional) result of an on-going process. Since it is never
Forschung Departement Architektur

instabil, denn es handelt sich nur um einen Zwischenzu- more than an interim stage of an evolution, it is instable.
stand in einem laufenden Prozess. Er kann unter Druck It may find itself under pressure because requirements
geraten, weil sich die Anforderungen ändern, weil der change, because usage intensifies, because changes in life-
Nutzungsdruck zunimmt, die Kultur des Wohnens neue style give rise to new demands, or advances in technology
Ansprüche stellt oder technische Entwicklungen neue to new opportunities. Equally, a type may change be-
Möglichkeiten eröffnen. Ebenso kann sich ein Typ ver- cause external parameters are redefined and building regul-
ändern, weil die äusseren Rahmenbedingungen neu ations relaxed or made more stringent. Such new con-
definiert und die Baugesetze enger oder offener formu- stellations of options and constraints cause any existing
liert werden. In solch neuen Konstellationen von Optio- type to age: it is unable to exploit current potential to
nen und Restriktionen veraltet ein existierender Typ. Er the full, is no longer functional, no longer in fashion, no
schöpft die Möglichkeiten ungenügend aus, ist nicht mehr longer compliant with regulations. And yet, although
funktional, kommt aus der Mode oder ist nicht mehr obsolete, it is not replaced by another type, but merely
bewilligungsfähig. Obwohl obsolet wird er dennoch nicht modified.
durch einen anderen Typ ersetzt, sondern modifiziert. This typological evolution enters a new stage when-
Dieser typologische Entwicklungsprozess findet immer ever a principle has to be specifically modified to meet
dann statt, wenn ein Prinzip individuell an die Rahmen- all the criteria for the project in hand. Therefore, every
bedingungen eines Projekts anzupassen ist. So trägt jedes built project contributes to a greater or lesser extent to
Bauprojekt mehr oder weniger zur Evolution eines Typs the evolution of a type. In other words, the solution to
bei. Die Lösung des Problems ist grundsätzlich schon vor- a problem already exists; the point is only ever to opti-
handen, es geht vor allem um eine Optimierung. Dem mise it. And this is the architect’s role in the evolutionary
Architekten kommt in diesem Evolutionsprozess die Rolle process. He translates a historically evolved type into
zu, einen Typ zu aktualisieren. Er überführt einen histo- its updated, contemporary form. He is thus a medium of
risch entwickelten Typ in einen konkreten, zeitgenössischen tradition. The individualism of an architect is given ex-
Entwurf. Damit wird er zum Träger einer Tradition. Die pression in the measure of innovation brought to a project,
Individualität des Entwerfers drückt sich im Mass der In- in its language and elegance. The type is a guarantee of
novation, der Sprache und Eleganz eines Projekts aus. quality, in a sense, since the architect always has recourse
Der Typ garantiert ein gewisses Qualitätsniveau, da der to a pre-developed, tried-and-tested model.
Architekt auf ein bereits entwickeltes und bewährtes
Excerpts from the text ‘Modern
Muster zurückgreifen kann. Cities’ by Emanuel Christ
and Christoph Gantenbein,
Auszüge aus dem Text «Moderne
2015
Städte» von Emanuel Christ
und Christoph Gantenbein,
2015

70
71
Forschung Departement Architektur
Emanuel Christ, Christoph Gantenbein
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Kees Christiaanse
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Dr. Benedikt Boucsein
Evelyne Gordon
Fabienne Hoelzel
Eirini Kasioumi
Daniel Kiss
Nicolas Kretschmann
Simon Kretz
Dimitri Kron
Anne Mikoleit
Myriam Perrret
Dr. Christian Salewski
Tessina Schenk
Michael Wagner
Christian Weyell
Urban-Made Zürich Urban-Made Zurich

Herbstsemester 2014 Als Gegenthese zu den an Zürichs Stadtrand entstehen- As a counter thesis to the socially homogeneous and
Autumn Semester 2014 den sozial homogenen und räumlich abgeschlossenen spatially introverted ensembles currently under develop-
In Zusammenarbeit mit Ensembles war das Ziel des Entwurfstudios, neue städtische ment on Zurich’s fringes, the goal of this studio was to
In cooperation with Quartiere mit Mischnutzung entlang dreier Ausfallstras- design new mixed-use urban quarters along arterial roads
Fischer ag
Immobilienmanagement
sen zu projektieren. Ehemalige Landstrassen, wie die of the city. Former country roads, such as Schaffhauser-
Wüest & Partner Schaffhauser- und die Überlandstrasse im Glattal sowie strasse and Überlandstrasse in the Glatt and Badenerstrasse
Amt für Städtebau Zürich die Badenerstrasse im Limmattal, schaffen regionale in the Limmat Valley, regionally connect different catch-
Stadtentwicklung Zürich Verbindungen, welche die verschiedenen Einzugsgebiete ment areas, while locally providing contact zones between
Studierende bündeln, und sie bilden zugleich lokale Kontaktzonen various urban fragments.
Students zwischen einzelnen städtischen Fragmenten. Students, grouped in three teams, designed new neigh-
Überlandstrasse
Sonja Flury
Unterteilt in drei Gruppen entwarfen die Studierenden borhoods in these areas of high transformation and
Nadia Gaiarin an diesen Orten mit hohem Transformations- und Ver- densification potential. In order to enhance heterogeneity,
Julius Grewe-Rellmann dichtungspotential neue Quartiere. Um die Heterogenität, diversity, and interaction at these points, they also de-
Sebastian Heusser Diversität und Interaktion zu erhöhen, entwickelten und veloped and tested investment and building types that
Carmela Huwyler
Stefanie Krauss
erprobten sie auch solche Investitions- und Bautypen, would enable the integration of urban manufacturing
India Kuhn welche die Integration des produzierenden Gewerbes und and the associated service sectors.
Giovanni Leuzinger der damit verbundenen Dienstleistungen ermöglichen.
Marie-Kristin Lutz
Sebastian Schütz
Myriam Uzor
Schaffhauserstrasse
Géraldine Burger
Stephane Chau

Departement Architektur
Harry Egger
Maurin Elmer
Alban Külling

Kees Christiaanse
Carlo Magnaguagno
Zlatina Pavena
Gian-Andrea Schild
Philippe Steiner
Thomas Wütherich
Rafael Zulauf
Harte Schale, weicher Kern

5. – 9. Semester
Badenerstrasse Wahrnehmung der Stadt
Nadja Friesch Rack of Lamb Die Überlandstrasse als komple-
Vielfalt städtischer Fragmente mentärer Raum der Stadt mit
Mahela Hack und Milieus entlang der Masterplan des Stadtquar-
Natascha Kellner Nutzungen und Aktivitäten, die
Schaffhauserstrasse tiers katalysiert durch den sonst in Zürich kaum Platz
Amanda Köpfli neuen S-Bahnhof Glattpark
Pascal Lang Diversity of urban fragments fänden
and milieus along (Schaffhauserstrasse)
Ladina Ramming Überlandstrasse as complemen-
Elena Sevinc Schaffhauserstrasse Master plan catalyzed by the tary urban space with diverse
Nina Stauffer new commuter train station uses and activities for which
Irene Urso Glattpark (Schaffhauserstrasse) there would otherwise hardly
Nadine Weger be any room in Zurich

Gewerbehaus Schlieren Glattswitch


Entwurf eines Gebäudetyps Die ins Quartier integrierte
mit Mischnutzung an der Glatt und die städtische
Badenerstrasse Autobahn als Ausfallstrasse
der Gegenwart (Überland-
Design of a building
strasse)
type with mixed use on
Badenerstrasse The Glatt integrated into the
quarter and the urban high-
way as a contemporary arterial
road (Überlandstrasse)

73
Herblingertal Herblingertal
Schaffhausen weiterbauen Building Schaffhausen
Further
Frühjahrssemester 2015 Während des Wirtschaftsbooms der späten 1960er Jahre During the economic boom in the late 1960s, the
Spring Semester 2015 wurde das Herblingertal (oder Fulachtal) in Schaffhausen Herblingen Valley (or Fulach Valley) in Schaffhausen was
In Zusammenarbeit mit durch massive Eingriffe in die Landschaft als Industrie- opened up for industrial development by means of
In cooperation with gebiet erschlossen. Noch heute befinden sich hier die be- massive landscape works. Today, the valley contains the
Stadtplanungsamt
Schaffhausen
deutendsten Baulandreserven der Stadt. Das stark durch most important land reserves of the city, but is heavily
Verkehrsinfrastrukturen geprägte Tal wird allerdings im affected by traffic infrastructure and is considered rather
Studierende
Students
Hinblick auf die Stadtentwicklung als eher peripher er- peripheral for urban development. During the studio,
Brückenschlag achtet. Wie diese Reserven zukünftig eingesetzt werden und using four strategic urban-design projects we tested how
Lukas Graf welche Rolle das Herblingertal innerhalb der Stadt einneh- these reserves could be deployed for prospective devel-
Simone Michel men könnte, haben wir im Rahmen des Entwurfsstudios opment and what role the valley of Herblingen could play
Erran Pan
Thorben Westerhuys
anhand von vier strategischen Planungen getestet. Jeweils in the future of Schaffhausen. Four groups of four students
vier Studierende erarbeiteten zusammen einen städte- each developed urban-design experiments that engaged
Fulach Gardens
Marlen Aeschlimann
baulichen Entwurf, der an den spezifischen Qualitäten with specific qualities of the valley: landscape and topog-
Cristina Fusco des Tals anknüpft: Landschaft und Topographie, Wirt- raphy, business location, connectivity, and strategic
Andreas Meier schaftsstandort, Erschliessungsqualität und Vernetzungs- network location. The projects were regularly discussed
Hjalmar Schmid potential. Die Projekte, die in enger Zusammenarbeit und with representatives of the City and the Canton of
Perlenkette Koordination mit dem Stadtplanungsamt Schaffhausen Schaffhausen, as well as with invited architects and plan-
Ann-Katrin Gysin entstanden, wurden kontinuierlich mit Vertretern und ners. The studio took place in close collaboration and
Adrian Kocher
Serena Lo Priore
Vertreterinnen von Stadt und Kanton sowie eingeladenen coordination with the urban-planning department of the
Isabelle Richner Architekten, Architektinnen, Planern und Planerinnen City of Schaffhausen.
Fulachmeile
diskutiert.
Cyril Amrein
Departement Architektur

Oliver Reichling
Fiona Westphal
Martin Wey
Kees Christiaanse
5. – 9. Semester

Perlenkette Brückenschlag
Allmähliche Umwandlung Verbindung der Stadtteile:
einer Industriezone in Brückenlandschaft
ein durchmischtes Quartier
Connected city: bridge
Gradual transformation landscape
of an industrial area
into mixed-use quarter

Fulach Gardens Fulachmeile


Strategie für die Koexistenz Masterplan für die Entwick-
verschiedener Gebäudetypen lung eines Freiraum-Rückgrats
und Parzellengrössen mit Schlüsselprojekten ent-
lang der Fulach
Strategy for the co-existence
of various building types and Masterplan for the develop-
parcel sizes. ment of an open space spine
along the Fulach Valley in-
cluding key building projects

74
Towards a Collective Towards a Collective
Waterscape Waterscape
A Model for a High-Density Mixed-Use Neighborhood A Model for a High-Density Mixed-Use Neighborhood
in Singapore in Singapore
Frühjahrssemester 2015 Das in diesem Städtebaustudio entwickelte Projekt war The project developed in this urban-design studio was also
Spring Semester 2015 Teil des internationalen Studentenwettbewerbs «Vertical submitted to the international student competition ‘Ver-
In Zusammenarbeit mit Cities Asia» und wurde mit einem Anerkennungspreis tical Cities Asia’ and has been awarded with an honorable
In cooperation with ausgezeichnet. Aufgabe war die Planung einer Stadt für mention. The task was to house 100,000 people, both
Professur für
Kognitionswissenschaft,
100 000 Menschen, die auf einer Fläche von einem living and working, in an area of one square kilometer.
eth Zürich Quadratkilometer wohnen und arbeiten sollen. The design proposal integrates the Paya Lebar site –
Institut für Technologie Der Entwurf integriert das Grundstück Paya Lebar, currently isolated due to its previous function as an airport
in der Architektur, das infolge seiner früheren Nutzung als Flughafen und and military air base. By means of connecting existing
eth Zürich
Militärgebiet vom Stadtgefüge isoliert war, in seine Um- landscape qualities with the complex system of Singapore’s
Studierende gebung. Durch die Verbindung bestehender landschaftli- water management and via radical densification, the de-
Students
Mireia Aixela Bohigas
cher Qualitäten mit dem komplexen System des Wasser- sign envisions the area’s transformation into a high-density,
Anne-Cécile Carfantan managements in Singapur und über eine radikale Verdich- mixed-use, and sustainable urban quarter, characterized
Viktoriya Maleva tung wird eine Transformation des Areals in ein dichtes, by its waterscape qualities.
Michael Prager durchmischtes und nachhaltiges Stadtquartier angestrebt,
Anna-Katharina Zahler
das sich durch seinen Bezug zum Wasser auszeichnet.

Departement Architektur
Vision Paya Lebar

Kees Christiaanse
5. – 9. Semester
Überblick Singapur
Overview Singapore

75
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Roger Diener
Jacques Herzog
Marcel Meili
Pierre de Meuron
Dr. Christian Schmid
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Lisa Euler
Liisa Gunnarsson
Mathias Gunz
Vesna Jovanovic
Metaxia Markaki
Charlotte von Moos
Christian Müller Inderbitzin
Martino Tattara
Casablanca Extraordinaire Casablanca Extraordinaire
Ein filmisches Experiment A Film Experiment with
mit Christoph Schaub Christoph Schaub
Die Leinwand erzeugt bekanntlich zahlreiche Mythen über The silver screen breeds mythologies of place. Casablanca
unterschiedlichste Orte. Casablanca bildet bei diesen ver- has been no stranger to this distortive effect. For a long
zerrenden Darstellungen keine Ausnahme. Der Maghreb time the Maghreb has been a playground for European
diente den Europäern über lange Zeit als Spielfeld der imagination, indeed obsession, but equally an arena for
Imagination, ja der Obsession, aber ebenso als Schauplatz European colonization. The violent, yet silent, creation
der Kolonisation. Die gewaltsame und doch stille Ent- of Casablanca now lies hidden within its urban tissue.

Roger Diener, Jacques Herzog, Marcel Meili, Pierre de Meuron, Christian Schmid
wicklung von Casablanca liegt nun verborgen im Gewebe An aggressive field of transformative energies clasps this
der Stadt. Ein Feld aggressiver transformativer Energien former colonial capital and seemingly redefines it over
bewegt die ehemalige Kolonialstadt in verschiedene Rich- and over again as a ‘modern’ urban center. Older layers
tungen und erfindet sie scheinbar immer und immer whose once-envisaged uses have become obsolete wither

Das Dorf Goulssa nahe der


Stadtgrenze von Casablanca
wird seit kurzem auf drei
Seiten von Wohnbauprojek-
ten (logement économique)
der Gemeinde Dar Bouazza
bedrängt.
The village of Goulssa close
to the periphery of Casablanca
now lies cornered-in on three
sides by residential develop-
ments (logements économique) of
the municipality of Dar

Departement Architektur
Bouazza.

5. – 9. Semester
wieder aufs Neue als ein «modernes» urbanes Zentrum. constantly, while others are integrated into new devel-
Ältere Schichten, deren einst vorgesehene Nutzung ob- opments to the extent that they are hardly legible any-
solet wurde, verschwinden kontinuierlich, andere hin- more. Architecture slaves away to reinvent the image of
gegen sind in neue Entwicklungen derart integriert, dass Casablanca.
ihre Lesbarkeit kaum mehr gegeben ist. Die Architektur The goal of this semester was to break or recreate the
müht sich dabei ab, das Bild von Casablanca neu zu myth of the city by capturing its transformation. We
erfinden. asked ourselves what the visual and even research poten-
Das Ziel des Semesters bestand darin, den Mythos tials of film could be, and to what extent the medium
der Stadt durch das Festhalten ihrer gegenwärtigen Trans- itself is responsible for the creation of myth? How can
formationen zu brechen, vielleicht aber auch neu zu we simultaneously capture both the ordinary and the
schaffen. Wir haben uns gefragt, was die visuellen oder extraordinary urban qualities of Casablanca?
gar die wissenschaftlichen Potentiale des Films sein könn- The semester involved a collaboration with Swiss
ten und wie das Medium die Bildung von Mythen be- film director Christoph Schaub. A two-week shoot in
günstigt? Wie können wir gleichzeitig die alltäglichen und Casablanca resulted in five 15-minute documentaries on
die aussergewöhnlichen Qualitäten von Casablanca various sites: the urban periphery, large housing devel-
festhalten? opments, the new tramline, and the coastline. Together
Das Semester umfasste eine Zusammenarbeit mit they create a specific portrait of the changing city.
dem Schweizer Filmregisseur Christoph Schaub. Während
der zweiwöchigen Dreharbeiten in Casablanca entstan-
den fünf viertelstündige Dokumentarfilme über verschie-
dene Orte: die städtische Peripherie, grosse Wohnbau-
projekte, die neue Tramlinie und die Küste. Zusammen
ergeben sie ein spezifisches Portrait der sich verändern-
den Stadt.

77
achtung: die Landschaft  achtung: die Landschaft 
Building on the Built Building on the Built

1963 schrieb Ludwig Hilbersheimer in Entfaltung einer In Entfaltung einer Planungsidee (1963), Ludwig Hilberseimer
Planungsidee über die Möglichkeiten existierende Stadt- addressed the possibility of transforming the structure
strukturen zu verändern, und skizzierte zwei Wege: of the existing city, and outlined two strategies: the first
Der erste steht für die Erweiterung der Stadt nach aussen concentrates on expanding the city out towards the un-
auf das unbebaute Land hinaus, der zweite für die Ver- developed countryside, towards the ‘un-built territory’;
änderung der Stadt von innen heraus durch die Trans- the second tackles the city from within, through the
Roger Diener, Jacques Herzog, Marcel Meili, Pierre de Meuron, Christian Schmid

formation ihrer wesentlichen Elemente. gradual transformation of its constitutive elements.


Mit einem ähnlichen Ansatz machte es sich das eth The Spring Semester 2015 ‘achtung: die Landschaft’
Studio Basel im Frühjahrssemesters 2015 in Teil 4 von (attention: the landscape) took a similar approach as a
«achtung: die Landschaft» zur Aufgabe, die Stadt von innen potential response to the increasing levels of urban sprawl
heraus zu umzuwandeln. Als Reaktion auf die wachsende in Switzerland, aimed at transforming the Swiss city
Zersiedelung der Schweiz sollte ausschliesslich Land, from within by restricting building activity to those sites
das bereits als bebaut betrachtet werden kann, verdichtet that can be regarded as already developed. This is based
oder transformiert werden, ausgehend von der Annahme, on the assumption that areas of existing development
dass innerhalb der bereits besiedelten Gebiete ausrei- contain sufficient spatial scope to accommodate further
chend Wachstumspotential vorhanden ist. urban growth.
Departement Architektur 5. – 9. Semester

Parc Linéaire
Lorenz Brunner, Michael Thoma

78
Die Analyse eines Teils des Basler Stadtgebiets konzen- The studio carefully explored a selected section of Basel’s
trierte sich somit auf die Suche nach geeigneten Orten: urban territory searching for ‘sites of potential’ which due
Infrastrukturflächen, Gebieten mit einer niedrigen bau- to their status could be considered prior developments –
lichen Dichte, Zwischenräumen und scheinbar übrig- infrastructure zones, low-density areas, interstitial spaces,
gebliebenen Resträumen. In Basel-Ost konnten die Stu- but also left-over or vacant lots. The studio focused
dierenden zwischen mehreren Grundstücken, wie dem on the area of Basel East where several sites ranging from

Roger Diener, Jacques Herzog, Marcel Meili, Pierre de Meuron, Christian Schmid
heutigen Busdepot an der Rankstrasse oder nicht mehr the bus depot along Rankstrasse to various abandoned
genutzten Bahngleisen, wählen. Die Projekte sollten railway tracks were offered to the students for their pro-
kein vorgegebenes Programm erfüllen, sondern spezifische posals. The projects were not determined by given or ab-
Eingriffe vorschlagen, die heute vernachlässigte Situa- stract quantities, but instead involved developing spe-
tionen in umfassend urbanisierte Strukturen umwandeln cific urban interventions capable of transforming decayed
können. Mit neuen Formen der räumlichen Organisation sites into fully urbanized space. In the process the proj-
von Wohnen und Arbeiten zeigen die Projekte exempla- ects attempted to devise new forms of spatial organiza-
risch Möglichkeiten auf, Stadtgebiete weiterzuentwickeln tion for living and working, serving as models for how
und traditionell vernachlässigte Räume innerhalb der to use traditionally neglected urban spaces more effectively.
Stadt effizienter auszunutzen.

Departement Architektur
5. – 9. Semester
Rankhof Garten 4406
Ursin Huonder, Ricardo Joss Philipp Frisch, Nathanael Weiss

79
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Annette Gigon
Mike Guyer
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Stefan Bernoulli
Kord Büning-Pfaue
Gregory Grämiger
Michael Künzle
Barbara Schlauri
Kathrin Sindelar
Ulrike Traut
Martin Zimmerli
Regula Zwicky
Struktur und Raum Structure and Space
Herbstsemester 2014 Die Struktur war das primäre Thema, das den Entwurf in The core topic was structure, taken as the determining
Autumn Semester 2014 seiner städtebaulichen Setzung, seinem Volumen, der factor in the urban situation of the designs, their vol-
Mike Guyer
inneren Organisation, seinem architektonischen Ausdruck umes, internal organization, architectural expression and
und in der Materialwahl bestimmte. Die Studierenden materialization. The students developed their projects
entwickelten ihre Projekte in Einzelarbeit, anhand einer individually from a stipulated matrix consisting of the
vorgegebenen Matrix mit den zu wählenden Bestand- components ‘structure’, ‘use’, ‘material’ and ‘building site’.
teilen «Struktur», «Nutzung», «Material» und «Baufeld». The planning perimeter took the form of the sbb
Planungsperimeter war das Areal der sbb-Reparatur- railway repair workshops between Hohlstrasse and the
werkstätten zwischen Hohlstrasse und Gleisfeld in Zürich- shunting yards in Zurich Letzigrund. As an introduc-
Letzigrund. Als Einstieg wurden die Strukturprinzipien tion selected reference buildings were analyzed and re-
ausgewählter Referenzbauten analysiert und anhand gros- presented using larger, more abstract models.
ser, abstrakter Modelle dargestellt. The construction engineers Daniel Meyer and Mario
Rinke provided support for the analyses and the pro-
jects. Lectures from Daniel Meyer, Christian Brunner, Ariel
Huber and Aita Flury refined the topic. The designs
were discussed during the closing critique by Andreas
Bründler, Roger Boltshauser, Daniel Meyer, Elli Mosayebi
and Erwin Viray.

Glass and the City


The students developed individual projects for four sites

Annette Gigon, Mike Guyer


in the city of Zurich, dealing with everything from urban

Departement Architektur
situation to detailing. They designed a building with
mixed use: rooms for the Architekturforum Zürich, a lobby
and office space for a publisher, as well as apartments.
Struktur und Raum An examination of the differentiated use of glass as a
Structure and Space material was undertaken, based on the one hand on ana-
Aurelia Huber
lyses of relevant buildings at the beginning of the semes-
ter, but in particular based on the individual designs.
Die Bauingenieure Daniel Meyer und Mario Rinke The course was supplemented by a talk from the art-

5. – 9. Semester
begleiteten die Analysen und Projekte. Vorträge von ist Dan Graham and a lecture by the construction en-
Daniel Meyer, Christian Brunner, Ariel Huber und Aita gineer Daniel Meyer about the structural properties of
Flury reicherten das Thema an. Die Entwürfe wurden
an der Schlusskritik von Andreas Bründler, Roger Bolts-
hauser, Daniel Meyer, Elli Mosayebi und Erwin Viray
diskutiert.

Glas und die Stadt


Frühjahrssemester 2015 Von der städtebaulichen Setzung bis zur Detaillierung ent-
Spring Semester 2015 wickelten die Studierenden in Einzelarbeit Projekte für
Annette Gigon
vier Standorte in Zürich. Sie entwarfen ein Gebäude mit
gemischter Nutzung: Räume für das Architekturforum
Zürich, den Empfangsbereich und Büroflächen für einen
Verlag sowie Wohnungen.
Anhand von Analysen relevanter Gebäude zu Beginn
des Semesters, insbesondere aber anhand des eigenen Glas und die Stadt
Glass and the City
Entwurfs wurde der differenzierte Umgang mit dem Werk- Nancy Reuland
stoff Glas reflektiert.
Ein Gespräch mit dem Künstler Dan Graham und ein glass. The projects were already discussed during the se-
Vortrag des Bauingenieurs Daniel Meyer über Glassta- mester with the architecture critics Hubertus Adam and
tik bereicherten den Kurs. Schon während des Semesters Casper Schärer, who were joined by Martin Steinmann
wurden die Arbeiten mit den Architekturkritikern Hubertus and Erwin Viray for the closing critique.
Adam und Caspar Schärer diskutiert, an der Schluss-
kritik zudem mit Martin Steinmann und Erwin Viray.

81
Struktur und Raum Structure and Space

SBB -Reparaturwerkstätten
Cosimo Caccia
Annette Gigon, Mike Guyer
Departement Architektur
5. – 9. Semester

SBB -Reparaturwerkstätten
Nico Läser

82
Glas und Stadt Glass and the City

Werd
Carlo Magnaguagno

Annette Gigon, Mike Guyer


Departement Architektur
5. – 9. Semester
Central
Elizaveta Radi

83
Entwurf und Integrierte Architectural Design with
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Christophe Girot
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Ilmar Hurkxkens
Magdalena Kaufmann
Philipp RW Urech
Landschaftserkundungen Landscape Reconnaissance

Visionen eines städtischen Parks entlang des Rheins in Basel Imagining a New Urban Park along the Rhine River in Basel
Im Wahlfach «Topology» vertieften die Studierenden die The elective course ‘Topology’ gave students the op-
Arbeiten des Entwurfsstudios «Beach Bank Basel» des portunity to elaborate designs developed in the design
Frühjahrssemesters 2014 und entwickelten diese auf the- studio ‘Beach Bank Basel’ of spring 2014, and expand
oretischer und gestalterischer Ebene weiter. Digitale further their theoretical knowledge and design skills in
Medien, insbesondere Videos und Animationen, wurden the area of landscape architecture. Digital media such
in den letzten Jahren immer wichtiger, um die Rolle as video and animation have become increasingly import-
von Landschaftsentwürfen in der städtischen Umgebung ant in recent years in communicating the role of land-
zu vermitteln. Infolgedessen lernten die Studierenden scape in urban environments. The students worked with
reale Aufnahmen eines Camcopter mit gerenderten 3d- these media, overlapping real-world records taken by
Animationen zu überlagern. Es entstanden animierte camcopters with rendered 3d animations. The results were
Videosequenzen, die neue Betrachtungsweisen des Ortes animated storylines expressing new perspectives on the
und des Entwurfs eröffnen. site and their designs.

Standbild einer animierten


Montage des Gebiets südlich
der Klybeckinsel
Still from an animated montage
of the area south of the Klybeck
Island
Seline Brenni, Shalom Imhof

Departement Architektur
Christophe Girot
Links / left: Standbild eines neuen, mit

5. – 9. Semester
Modell eines Vorschlags für Aushubmaterial gebauten
den ausgetrockneten Fluss- Hügels
lauf des Brawley im Altar-Tal
Still of a new hill built with
Model of a proposal on excavated material
the Brawley Wash in the Altar
Marc Küttel, Allegra Stucki
Valley
Mathäus Nierzwicki

Ausschnitt einer animierten


Vogelperspektive der umgestal-
teten Klybeckinsel in Richtung
Novartis Campus
Animated bird’s-eye view
towards the Novartis Campus
showing the restored Klybeck
Island
Estelle Balet, Benjamin Graber,
David Horber

85
Flash Floods and Flash Floods and
Desert Claims Desert Claims
Resiliente Siedlungen in der Sonora-Wüste von Arizona New Resilient Settlements in the Sonoran Desert of Arizona
Im Zentrum des Entwurfsstudios im Frühjahr 2015 standen The design studio investigated future scenarios for water-
innovative Zukunftsszenarien für Siedlungen in der constrained settlements in the Arizona desert of North
nordamerikanischen Wüste von Arizona. Angesichts der America, addressing the challenge of design in a flood-
Notwendigkeit der Wasserspeicherung, aber auch der prone area. The study and manipulation of local topog-
Gefahr alljährlicher Sturzfluten sollten gestalterische und raphy resulted in a programme to retain water seasonally
konzeptionelle Lösungen entwickelt werden. Durch prä- for temporary settlement with periodic cultivation. The
zise Studien und Veränderungen der örtlichen Topogra- combination of architectural and landscape-architectural
phie wurden saisonale Wasserrückhaltekonzepte für approaches were integrated in a model generating a broad
temporäre Siedlungen und Agrarflächen entworfen. Archi- range of possibilities, solutions and visions.
tektonische und landschaftsarchitektonische Ansätze
wurden in einem Modell kombiniert, mit dem eine Band-
breite an Möglichkeiten, Lösungen und Visionen erzeugt
werden konnte.
Entwurf einer neuen städti-
schen und landwirtschaftlichen
Entwicklung im unteren
Altar-Tal
Proposal for a new urban and
agricultural development in the
lower Altar Valley
Coralie Berchtold, Karoline
Heene, Tanja Vallaster
Departement Architektur
Christophe Girot
5. – 9. Semester

Detailansicht einer Wohn-


stätte für ein Forschungszentrum
in der Sonora-Wüste
Detail view of housing for
a desert research centre in the
Sonoran landscape
Tania Depallens, David Häusler

86
Methodik Methodology
Das Entwurfsstudio untersucht die Dynamik von sich The studio focused on the dynamics of water systems
stetig verändernden Wassersystemen und entwickelt einen and the development of a holistic design approach
ganzheitlichen Gestaltungsansatz, der Topographie, Ve- integrating topography, vegetation and human activities.
getation und Nutzungsansprüche miteinander verbindet. Sand modelling, cnc prototyping and visualization
Um greifbare und präzise Landschaftsstrukturen in un- techniques were successively taught to students in work-
terschiedlichen Stadien und Massstäben zu überprüfen, shops in order to develop tangible and precise landscape
wurde in Workshops der Umgang mit Modellierungs- structures at various stages and scales. The develop-
sand, cnc-Fräsen sowie Visualisierungstechniken vermit- ment of new means of landscape representation allows
telt. Durch die Entwicklung neuer Darstellungsmethoden landscape types to be defined both spatially and in
konnten auf räumlicher und programmatischer Ebene terms of programmatic use.
neue Landschaftstypen definiert werden.

Departement Architektur
Christophe Girot
Schnittansicht durch die

5. – 9. Semester
neue Siedlung
Perspective section through
the new settlement
Coralie Berchtold, Karoline
Heene, Tanja Vallaster

Plan einer neuen Siedlung


entlang der seitlichen Flutkanäle
im Altar-Tal
Plan of new settlement along
side washes in the Altar Valley
Vogelperspektive einer
Wehranlage, um Hochwasser im Guillaume Guisan, Wieland
Altar-Tal zu regulieren Schwarz
Bird’s-eye view of a weir system
to spread flood water in the
Altar Valley
Stéphanie Chanson, Andrea
Micanovic

87
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Peter Märkli
Markus Peter
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Christof Ansorge
Bernd Habersang
Felix Krüttli
Adrian Pöllinger
Johann Reble
Andrea Ringli
Elisabeth Rutz
Wohnhochhäuser Urban Residential
in der Stadt High-Rises

Während die bisherige städtebauliche Entwicklung in der In the past few years, urban development in Switzerland
Schweiz Wohnhochhäuser auf grossen Arealen begüns- has favored residential high-rise buildings, mainly on
tigte, beschäftigen wir uns heute vermehrt mit dem Poten- large plots. Our aim is to explore the potential of the ur-
tial von Hochhäusern bei der Verdichtung der Stadt im ban high-rise with regard to the densification of cities
Allgemeinen. Welche Zusammenhänge zwischen Leitbil- in general. Firstly, what can high-rise buildings contribute
dern, Planung und Architektur von Hochhäusern sind to the vitality of urban life? The answer is that the high-
entscheidend für das Weiterdenken der Stadt in die Zu- rise should not be seen as a modernist object, but rather
kunft? Und welchen Beitrag können Hochhäuser zu as a spatial figure woven into the fabric of the city. Sec-
einem städtischen Leben leisten? Unsere Antwort ist nicht ondly, how are these topics materialized in the design of
das Hochhaus als Objekt, sondern wir suchen nach einer the apartments?
räumlichen Gestalt, die in die Stadt eingewoben ist. Un-
sere Fragen finden ihre Fortführung im Entwurf der
Wohnungen.

Peter Märkli, Markus Peter


Departement Architektur
Thurgauerstrasse Letzi

5. – 9. Semester
Tobias Krieg Fabian Schnider

Thurgauerstrasse Letzi
Alexander Athanassoglou Chiara Pestoni

Thurgauerstrasse
Sara Nigg

89
Stadt und Wohnung iii Urban Housing iii

Der Park ist seinem Wesen nach etwas sehr Künstliches. Parks are intrinsically highly artificial – maybe even more
Vielleicht noch künstlicher als die Stadt. Dieser Freiraum – artificial than the city itself. Following prior semesters
nicht die Strasse oder der Platz – interessiert uns während on urban housing along major inner-city streets and ur-
des Frühjahrssemesters. Wir untersuchen mehrere beste- ban squares, this Spring Semester concentrates on park-
hende parkähnliche Situationen in Zürich dahingehend, like spaces in Zurich. We explore a number of such spaces
ob wir die Stadt auch hier weiterbauen können. Was in terms of their potential to act as desirable solutions
gibt es Schöneres, als in oder an einem städtischen Park to the architectural and spatial expansion of the urban
Lebensraum zu schaffen. Die Qualität der Wohnung sphere. The students are asked to design an apartment
und das Verhältnis ihrer Raumstruktur zur äusseren Struk- building in direct relation to an existing urban park, to
tur der Freiräume ist ein zentrales Thema unserer Dis- propose changes to the park space itself, and to design
kussion. Die Grenze, wo die innere Raumstruktur zur one apartment unit in detail.
äusseren in Beziehung gesetzt wird und umgekehrt,
sowie der Grad der Offenheit dieses Übergangs wird ja
gemeinhin als «Fassade» bezeichnet.
Peter Märkli, Markus Peter
Departement Architektur

Klopstockwiese
5. – 9. Semester

Andrea Kunz

Artergut
Luciano Raveane

90
Klopstockwiese
Diandra Germann

Peter Märkli, Markus Peter


Departement Architektur
5. – 9. Semester
Neumünsteranlage
Rabea Kalbermatten

Klopstockwiese
Basil Witt

91
Professur für Informations- Chair of Information
architektur v–ix Architecture v–ix
Professor
Dr. Gerhard Schmitt
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Artem Chirkin
Anastasia Koltsova
Prof. Dr. Reinhard König
Christine Meixner
Dongyoun Shin
Matthias Standfest
Estefania Tapias
Lukas Treyer
Denise Weber
Daniel Zünd
Jing Zhou
Lehre Teaching

MOOC «Future Cities». Massive Open Online Course MOOC ‘Future Cities’: Massive Open Online Course
Die Professur für Informationsarchitektur bot im vergan- For the first time, the Chair of Information Architecture
genen Jahr erstmals einen Massive Open Online-Kurs offered a Massive Open Online Course mooc on future
mooc über Zukunftsstädte an, ausgehend von der Prä- cities, starting with the premise that the only way to com-
misse, dass die einzige Möglichkeit, Städte besser zu prehend the city is by going beyond the physical appear-
verstehen, darin besteht, hinter ihre physische Erscheinung ance to different representations, properties and impact
zu blicken und sich auf die verschiedenen Prozesse sowie factors of the urban system. Through an overview of a
Eigenschaften der städtischen Systeme zu konzentrieren. city’s population, components, functions, scales and dy-
In einer Übersicht über die einzelnen Bestandteile der namics, as precondition for its sustainable design and
Stadt, ihre Einwohner, Funktionen, Massstäbe und Dy- management, the mooc analyzes the city as the most com-
namiken als Grundlage für eine nachhaltige Planung plex human-made ‘organism’, with a metabolism that
und Verwaltung analysiert der mooc die Stadt als hoch- can be modelled in terms of stocks and flows. Following
gradig komplexen, von Menschen erschaffenen «Orga- this assumption, the course evidences the importance
nismus», mit einem Stoffwechsel, der über Bestand und of information and information architecture for future
Fluss als logistisches System modelliert werden kann. cities, covering the origins, state-of-the-art and applica-
Der Kurs legt dar, in wie weit hierbei Information und tions of information architecture and urban simulation.
Informationsarchitektur eine Rolle spielen, indem er die Cumulatively, the participants – more than 13,000 stu-
Ursprünge, den Stand der Technik und die Anwendun- dents from 167 countries – gain the basis to understand,
gen von Informationsarchitektur und Stadtsimulation vor- plan, design, build, manage and continually adapt a city.
stellt. Der mooc «Future Cities», für den sich über 13 000
Studierende aus 167 Ländern registrierten, vermittelt das
notwendige Wissen, um Städte verstehen, planen, gestal-
ten, bauen, verwalten und kontinuierlich entwickeln zu

Departement Architektur
können.

Gerhard Schmitt
5. – 9. Semester

Future Cities
Massive Open Online Course
in edx.org.

93
Informationsarchitektur und Zukunftsstädte Information Architecture and Future Cities
Mit der Entwicklung der Stadt zum vorherrschenden With the city being humanity’s predominant living and
Lebens- und Arbeitsraum des Menschen erlangt die Qua- working environment, livability or quality of life in
lität städtischen Wohnens und Lebens besonderes Ge- the city becomes crucial. In this course, we explore the
wicht. In diesem Kurs untersuchen wir den Einfluss, den impact of information and information architecture.
Information und Informationsarchitektur darauf neh- After the introduction to criteria for livability’s affordab-
men können. Nach einer Einführung in die Erfordernisse ility and measurability, we evaluate future modalities
und messbaren Eigenschaften von Lebensqualität be- for participatory urban design by citizens, leading toward
handeln wir die Möglichkeiten eines partizipativen Städte- the development of a ‘citizen design science’. We give
baus für künftige Bewohner und leiten so in die Entwick- special attention to four core urban stocks and flows for
lung einer «Citizen Design Science» über. Wir schenken urban design – water, energy, the local climate, and
den vier wichtigsten städtebaulichen Grössen der «stocks mobility – and how they affect the livability of the city.
and flows» – Wasser, Energie, Klima und Mobilität – be- By the end of the course, students are able to deploy
sondere Aufmerksamkeit und untersuchen, wie diese Grös- criteria for the assessment of quality of life, and how to
sen die Lebensqualität der Stadt beeinflussen. Mit Ab- improve it through design.
schluss der Lehrveranstaltung sind die Kursteilnehmer in
der Lage, die Kriterien zur Bewertung der Lebensqualität
zu bestimmen und diese im Entwurf anzuwenden.

Rechnergestützte Stadtsimulation
Solides Wissen über rechnergestützte Methoden ist eine
Schlüsselkompetenz für künftige Architekten und Stadt-
planer. In diesem Kurs lernen Studierende, wie räumliche
Departement Architektur

Konfigurationen mit modernen digitalen Methoden


analysiert und generiert werden können.
In einer Reihe von Theorievorlesungen untersuchen
Gerhard Schmitt

wir, wie sich das Gestalten und Planen von Städten mit
wissenschaftlichen Methoden zu einer vermehrt evidenz-
basierten Disziplin weiterentwickeln liesse. Mehrere prak-
tische Aufgaben bieten hierzu Übung im Umgang mit
modernsten, sich bereits im Einsatz befindlichen Entwurfs- Information Architecture
5. – 9. Semester

werkzeugen wie Depthmap, Autodesk Ecotect und Rhino- and Future Cities
Kurs im Value Lab Zürich
ceros 3d mit Grasshopper. In einer integrierten Projekt- Course in the Value Lab Zurich
arbeit vertiefen die Teilnehmer dabei ihr Wissen in Raum-
analyse- und Simulationsmethoden sowie generativen
Entwurfstechniken. Mit Kursende sind sie befähigt, Ana- Digital Urban Simulation
lyse- und Simulationsergebnisse zu interpretieren und A solid knowledge of computational methods is a key
rechnergestützte Methoden in eigenen Planungsprojek- competence for future architects and urban planners.
ten folgerichtig einzusetzen. In this course, students learn how to analyze and gener-
ate spatial configurations with advanced computational
methods.
In a series of lectures on theory, we study how design-
ing and planning of cities could become more evidence-
based by using scientific methods. Various exercises pro-
vide training for state-of-the-art yet office-proven de-
sign tools (Depthmap, Autodesk Ecotect and Rhino/Grass-
hopper). In an integral project, students deepen their
knowledge in spatial analysis and simulation methods,
as well as in generative design processes. At the end of
the course, they are able to interpret analysis and simula-
tion results, and to apply corresponding computational
methods to their own planning projects.

94
Creative Data Mining Creative Data Mining
Das effiziente Arbeiten mit grossen Datenmengen nimmt The importance of knowing how to work with large
ständig an Bedeutung zu – gerade in so hochkomplexen amounts of data is steadily growing – especially in such
Feldern wie Architektur oder Städtebau. Deshalb lernen highly complex fields as architecture and urban plan-
die Studierenden, wie aus einer Menge architektonischer ning. The course thus teaches participants how to create
Skizzen übersichtschaffende Entwurfslandschaften in entire landscapes of design variations in a semi-auto-
einem halbautomatischen Prozess erzeugt werden können. matic manner.
In einem ersten Schritt führen wir in statistische Me- The first lectures and exercises address automatic cre-
thoden der Klassifizierung ein, um verschiedenste Daten ation of a credible overview when multiple design alter-
automatisch zu sortieren. Im Weiteren stellen wir einen natives are given. We introduce the technique of classifica-
an der Professur entwickelten Analyseprozess vor: Von den tion as a powerful way of sorting numerous parameters
Kursteilnehmern selbst mit handelsüblichen Stiften skiz- through a special workflow of scanning self-made design
zierte räumliche Analysen werden über eine Digitalisie- sketches and handmade heat maps that instantaneously
rungskette automatisch zu umfangreichen mehrdimensio- feed into collages. This allows identification and tagging
nalen Collagen weiterverarbeitet. Dadurch lassen sich of similarities in different designs or built environments.
Ähnlichkeiten in verschiedenen Entwürfen oder mit exis- In a second component, participants use this method
tierenden Projekten leichter erkennen und zudem ver- in a small project on their own. They deepen their know-
schlagworten. ledge of automatic design comparison and interpretation
Im Zuge einer abschliessenden Projektarbeit vertiefen of the results for enrichment of their concepts. Through
die Studierenden ihr Wissen über automatische Klassi- these techniques, participants are able to decide which of
fikationsverfahren und lernen, wie die gewonnenen Resul- the voluminous data are worth considering in their de-
tate für ihre eigenen Projekte gewinnbringend eingesetzt signs.
und interpretiert werden können.

Departement Architektur
Gerhard Schmitt
5. – 9. Semester

Digital Urban Simulation


Space-Syntax-Analyse
Space syntax analysis
Guillaume Stark

95
Forschung Research

Simulationsplattform Simulation Platform


Als neuntes der zehn Module im Forschungsprogramm The ‘Simulation Platform’, the ninth of ten modules of
Future Cities Laboratory fcl des Singapur-eth Centre the Future Cities Laboratory fcl research programme
untersucht die Simulationsplattform, wie mit der wach- at the Singapore-eth Centre, examines how to effectively
senden Menge an stadtbezogenen Daten effektiv um- deal with the growing volume of urban-related data. It
gegangen werden kann. Sie erforscht neue Methoden und investigates novel methods and techniques for the acqui-
Techniken zur Akquise, Organisation, Abfrage, Interak- sition, organization, retrieval, interaction with, and visu-
tion und Visualisierung solcher Datensätze. Daneben alization of such data. It also proposes instruments for
werden Werkzeuge für den zielgruppengerechten Daten- planners, decision-makers, and stakeholders to access ne-
zugriff von Planern, Entscheidungsträgern und Interes- cessary data about the city. The Simulation Platform
sensvertretern vorgeschlagen. Darüber hinaus verwaltet furthermore hosts and visualizes relevant data of the other
und visualisiert die Simulationsplattform auch die Daten fcl research modules.
der übrigen Forschungsmodule am fcl.
ESUM : Analyzing Trade-Offs between the Energy and Social
Ein interaktives Werkzeug zum Performance of Urban Morphologies
Entwerfen von Äthiopiens esum aims to investigate the relationships between energy
Energiezukunft performance of urban structures and the perception of
An interactive tool for model- a city by its inhabitants. As a first step, the project focuses
ling Ethiopia’s energy future on the assessment of social and energy performance data
Eva Friedrich, Matthias Berger of exemplary urban structures in Zurich and Weimar.
To this end, we develop methods to quantitatively meas-
ure the emotional impact of spatial structures, based
on empirical studies, and to extend the existing computer-
Forschung Departement Architektur

ESUM . Analyse der Zusammenhänge zwischen energetischen based analytical methods to new aspects. For the energy
und sozialen Eigenschaften städtischer Morphologie analysis, we draw on existing methods. In the second
Im Rahmen des Forschungsprojekts untersuchen wir Zu- phase, we compare urban structures according to social
Gerhard Schmitt

sammenhänge zwischen der energetischen Effizienz and energy-related aspects by correlating the empirical
städtebaulicher Strukturen und der Wahrnehmung und data with the results of computer-based analyses. Based on
Nutzung einer Stadt durch ihre Bewohner. In einem the results of this comparison, it is possible to interpret
ersten Schritt analysieren wir soziale und energetische Da- the measurements of urban structures in terms of such
ten exemplarischer städtischer Gebiete in Zürich und social aspects as user behaviour and perception. As the
Weimar. Zu diesem Zweck entwickeln wir Methoden, um third step, we draw on this interpretation to develop
die emotionalen Auswirkungen räumlicher Strukturen methods to find optimal ‘compromise’ solutions, pre-
quantitativ zu messen und bestehende computerbasierte forming equally well in social and energy terms.
Analysemethoden um neue Aspekte zu erweitern. Im The results of this project make it possible, using com-
zweiten Schritt vergleichen wir städtische Gebiete nach puter-based analysis methods and simple design models,
sozialen und energetischen Kriterien. Auf der Basis dieses to forecast the social and energy performance implica-
Vergleich lassen sich die berechneten Messwerte für städte- tions of planning decisions – which are crucial to ensure
bauliche Strukturen im Hinblick auf soziale Gesichts- sustainable urban planning, especially as urbanization
punkte wie Nutzerverhalten und Wahrnehmung interpre- increases.
tieren. Im dritten Schritt bauen wir auf den bisher ge-
sammelten Erkenntnissen auf, um Methoden zu entwi- LUCI : Open GeoDesign Platform
ckeln, die es erlauben, möglichst gute Kompromisse für Participation and/or interdisciplinary workshops in urban
komplexe Planungsprobleme zu finden, um soziale und planning represent a complex challenge for architects and
energetische Anforderungen gleichermassen zu erfüllen. planners. Stakeholders need to communicate knowledge
Die Ergebnisse des Projekts ermöglichen, die sozialen in a commonly understood language and should integrate
und energetischen Folgen diverser Entwurfsentscheidun- different, partially contradicting perspectives and objectives.
gen abzuschätzen. Diese Planungsaspekte sind entschei- luci is a middleware/server software developed at the
dend, um einen nachhaltigen Städtebau im Zeitalter der Chair of Information Architecture. Its main purpose is
zunehmenden Urbanisierung zu gewährleisten. to (a) generate, administer, and organize data flow of inter-
disciplinary simulations available in city planning work-
shops and (b) integrate the results of different research
projects to ensure efficient workflow. luci aims to connect
various decision-support tools such as interactive visual-
izations.

96
LUCI . Open GeoDesign Platform Design Space Exploration
Partizipation und/oder interdisziplinäre Workshops stellen Urban planning involves many aspects and various discip-
für Planer und Architekten im Städtebau eine komplexe lines, demanding an asynchronous planning approach.
Herausforderung dar. Interessensvertreter müssen ihr Wis- The level of complexity rises with each aspect to be con-
sen in einer allgemein verständlichen Sprache kommu- sidered and makes it difficult to find universally satis-
nizieren und sollten verschiedene, teils widersprüchliche factory solutions. To improve this situation we propose
Aspekte und Vorstellungen integrieren können. a design space exploration dse framework for complex
luci ist eine Middleware/Server Software, die von der urban planning projects, which complements traditional
Professur für Informationsarchitektur hierfür entwickelt design approaches with an inverse design process that
wurde. Das Haupteinsatzgebiet ist a) das Generieren, can fulfil formal design requirements. By defining what
Administrieren und Organisieren des Datenstroms inter- performance a solution should have, computer-based
disziplinärer Simulationen, wie sie in Städtebauwork- generative design methods for the early planning phases
shops vorkommen, und b) das Integrieren von Ergebnissen can be used for the automatic synthesis of spatial con-
figurations. Urban planners may modify the solutions ac-
Urban Synthesis Software- cording to their individual needs.
Prototyp: exemplarischer städte-
baulicher Entwurf und entwer- KIC -Transition: Integrated and Interactive Planning System
ferische Lösung für die Anlage for Monitoring, Evaluating and Designing Cities
von Strassen und Gebäuden
The project aims to develop a framework for visualiza-
Urban Synthesis software proto- tion of urban analysis and planning scenarios for data
type showing a exemplary urban
design, as well as design solu- from various sources and for coupling of different simu-
tion for building layouts and lation applications. With this framework it becomes
street networks possible to compare results of multiple analysis models,

Forschung Departement Architektur


Reinhard König which in turn supports complex climate-related decision-
making processes.

Gerhard Schmitt
verschiedener Forschungsprojekte, um einen effizienten
Arbeitsablauf gewährleisten zu können. luci zielt darauf
ab, Entscheidungshilfewerkzeuge wie etwa interaktive
Visualisierungen zu vernetzen.

Design Space Exploration


Städtebau umfasst viele Aspekte und verschiedenste Diszi-
plinen, weswegen ein asynchroner Planungsansatz erfor-
derlich ist. Das Niveau der Komplexität steigt mit jedem
in Betracht gezogenen Aspekt weiter an und erschwert
dadurch, eine rundum zufriedenstellende Lösung zu fin-
den. Um diese Situation zu verbessern, schlagen wir
mit Design Space Exploration dse ein Rahmenwerk für
komplexe Stadtplanungsprojekte vor, das traditionelle
Entwurfsansätze um einen invertierten Entwurfsprozess
ergänzt. Über das Definieren der Ansprüche, denen eine
Lösung gerecht werden soll, können rechnergestützte ge-
nerative Entwurfsmethoden in den frühen Planungs- Visualisierung eines Stadtanalyse- Visualization of urban analysis
phasen für die automatische Synthese von Raumkonfigu- und Planungsszenarios auf der and planning scenarios using
Basis von Daten aus zahlreichen data from numerous sources and
rationen verwendet werden. Stadtplaner können die
Quellen und Resultaten unter- results from different simula-
Lösungsvorschläge nach ihren eigenen Wünschen weiter schiedlicher Simulationen tion applications
modifizieren.
Reinhard König

KIC -Transition. Integriertes und interaktives Planungssystem


zum Überwachen, Evaluieren und Entwerfen von Städten
Das Projekt hat zum Ziel, ein Rahmenwerk zur Visuali-
sierung von Stadtanalysen und Planungsszenarien zu
entwickeln, wobei diese auf Daten aus unterschiedlichen
Quellen zurückgreifen oder verschiedene Simulations-
anwendungen miteinander verbinden können. Mit diesem
Rahmenwerk wird es möglich, die Ergebnisse mehrerer
Analysemodelle zu vergleichen, was wiederum komplexe
klimabezogene Entscheidungsprozesse unterstützt.

97
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor ^

Miroslav Sik
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Barbara Brechbuehler
Andreas Buschmann
Ralph Alan Mueller
Hannes Rutenfranz
Stefanie Scherer
Olivia Valderrama
Patrick Walser
Velostadt Letzi Bike Town Letzi
(Gleisfeld 376c) (Gleisfeld 376c)

Das Areal ist rundherum von Geleisen umgeben. Das The plot is enclosed on all sides by railroad tracks. The
Weite, Erdnahe und Solitäre des Ortes ist mit Lärm, Staub vastness, the closeness to the soil, and the solitary nature
und Russ verheiratet. Die hochliegende Duttweilerbrücke of the site is coupled with noise, dust, and soot. The
überquert den Bauort, teilt ihn in zwei ungleich grosse Duttweiler Bridge crosses the site high above and sepa-
Flächen und dient als Erschliessung für alle Verkehrs- rates it into unequal halves, while also providing access
arten. Velostadt ist ein Gemisch von Drive-In-Shopping, for all kinds of vehicles. Bike Town is a mixture of drive-
Veloblitz-Zentrale, Werkstatthalle und einem Innen- in shopping mall, bike-messenger headquarters, works-
und Aussenraum-Parcours mit zu öffnendem Dach. Velo- hop, and an indoor and outdoor track with a retractable
stadt ist eine gewinn- und marktorientierte Einrichtung roof. Bike Town is also a for-profit market space. And
des Alltags. Velostadt ist kein Museum, keine Galerie und finally: Bike Town is not a museum, a gallery, or a hipster
kein Szenelokal. Velostadt steht allen verschiedenen café. Bike Town aspires to serve all aspects of bicycle
Velokulturen offen. culture.

Departement Architektur
Miroslav Sik
^
5. – 9. Semester

Adrian Brunold

99
^

Miroslav Sik
5. – 9. Semester Departement Architektur

Christian Käser

100
Residenzwohnen Mansion Apartments
Wynegg Wynegg

Mischt man das obere Wohnsegment mit Vorstellungen If one mixes the upper housing segment with the con-
von Reform, Wohnstadt und nonkonformer Lebensweise, cepts of reform, habitable city, and non-conformist
entsteht in etwa das Programm dieses Semesters: grosse lifestyle, one has an approximation of the program for
gedeckte Aussenräume, Übereckzimmer, innerer Parcours, this semester: large covered outdoor spaces, corner
Wohnküchen als Wohnungsmitte, Master Bedrooms, rooms, eat-in kitchens as the heart of the apartment,
separate oder schaltbare Gästezimmer, Nebenräume für master bedrooms, separate guest quarters, auxiliary
Haushaltsarbeit. Das Eingangsfoyer nimmt wartende rooms for housekeeping. The entrance hall accommo-
Gäste, viele Velos und Buggys auf. dates waiting guests and numerous bikes and strollers.
Das Grundstück mit einem schönen Blick nach Süden The site at the side of the Wildbach in Zurich
liegt am Rande des Wildbachs in Zürich-Neumünster. Neumünster offers a beautiful, south-facing view. The
Motivierend wirken das stark ansteigende Terrain, die drei- steep terrain and the triangular shape of the site, tam-
eckige Form des Grundstücks, das spitzig auf eine Stras- pering off toward the intersection, give additional impe-
senkreuzung zuläuft, sowie die Postkartenaussicht. tus.

Departement Architektur
Miroslav Sik
^
5. – 9. Semester

Eva Luginbühl

101
Miroslav Šik Miroslav Šik
Eine Architekturlehre Teaching Architecture

Miroslav Šik (*1953) hat neben seiner Tätigkeit als Archi- In addition to his architectural work, Miroslav Šik (b. 1953)
tekt in den letzten dreissig Jahren als Theoretiker und has significantly shaped the Department of Architecture
Lehrer das Departement Architektur der eth Zürich ent- at eth Zurich, both as a theoretician and as a teacher,
scheidend mitgeprägt, und damit zwei Generationen and with it, two generations of Swiss architects. In a two-
von Schweizer Architektinnen und Architekten. Unter- part teaching career separated by a 12-year hiatus, Šik
brochen von einer zwölfjährigen Abwesenheit von der established a design methodology and an architectural the-
Hochschule etablierte Šik eine Architekturlehre und eine ory that he has continually renewed and enhanced.
Entwurfsmethodik, die er fortwährend erneuert und During his first tenure at eth in the 1980s as a teach-
optimiert hat. ing assistant at the studio of Fabio Reinhart, Šik estab-
Bei seinem ersten Aufenthalt an der eth in den lished the so-called ‘Analogue Architecture.’ Many of
1980er Jahren begründete Šik als Assistent am Lehrstuhl his former students are now significant contributors to
von Fabio Reinhart die sogenannte Analoge Architek- Swiss architecture – including Valerio Olgiati, Joseph
tur. Viele seiner damaligen Studentinnen und Studenten Smoenicky, Quintus Miller and Paola Maranta – and even
sind heute angesehene Vertreter der schweizerischen lead their own studios at eth Zurich, like Andrea Deplazes
Architektur – wie etwa Valerio Olgiati, Joseph Smolenicky, and Christian Kerez. Further, the excellent interna-
Quintus Miller und Paola Maranta – und unterrichten, tional reputation of both the eth Zurich’ architectural
so Andrea Deplazes und Christian Kerez, bereits selbst school and Swiss architecture generally is based in no
wieder an der eth Zürich. Der herausragende Ruf, den small part on Šik’s fiercely debated teachings and designs
die Schweizer Architektur und die Architekturschule der in the eighties. André Bideau called Šik’s studio an
eth Zürich international geniessen, ist nicht zuletzt ‘incubator’ for the sensitivities that define the (German)
auf Šiks kontrovers diskutierte Lehre und entwerferische Swiss architectural crowd.¹
Arbeit in den achtziger Jahren zurückzuführen. André Analogue Architecture stood for a regional architec-
Bideau nennt Šiks Studio einen «Inkubator» für die Be- ture, strongly anchored in tradition without the irony of
findlichkeit, welche die Deutschschweizer Szene heute Postmodernism and its direct quotes, an architecture
charakterisiere.¹ that reflected on the ordinary everyday surroundings with
Analoge Architektur stand für eine meist regionale a kind of ‘poetic realism’ and countered the intellectual
Architektur mit einem deutlichen Traditionsbezug, die auf discourse of Postmodernism with a sensuality that was pro-
postmoderne Ironie und direkte Zitate weitgehend ver- vocative in its assumption that atmosphere is more im-

Semesterarbeit «Autohaus» Clubhaus Golf Diplomarbeit «Ausflugsrestaurant Erweiterung Altes Hospiz


Sommersemester 1987 Sempachersee, 2007 Monte Generoso» Sankt Gotthard, 2009
Sommersemester 1987
Semester project ‘Car Dealership’ Clubhouse Golf Extension Old Hospice
Summer Semester 1987 Lake Sempach, 2007 Diploma thesis ‘Restaurant Saint Gotthard, 2009
Monte Generoso’
Joseph Smolenicky Joseph Smolenicky Miller & Maranta
Summer Semester 1987
Quintus Miller

zichtete; eine Architektur, die sich als eine Art «poetischer portant than concept and pictures are more important
Realismus» mit der alltäglichen Lebenswelt auseinander- than (floor) plans. The studio’s image and the media’s per-
setzte und dem intellektuellen Diskurs der Postmoderne ception of Analogue Architecture was defined by the
eine Sinnlichkeit entgegensetzte, die mit der entwerfe- large format pictures of the designs, elaborately colored
rischen Annahme, dass Stimmung wichtiger als ein Kon- with oil pastels in their ‘characteristic mixture of pathos
zept und Bilder wichtiger als Grundrisspläne seien, pro- and nostalgia.’²
vozierte. Grossformatige Perspektiven, mit Ölpastelkreide On Šik’s return to eth in 1999, he replaced the term
Analogue Architecture with the less exalted, yet poeti-
cally conflicting expression Altneu (Oldnew). Not just the
title had changed; teaching and student work had too.
After the mostly theoretical Analogue Architecture, Šik
had spent the next decade exclusively involved in actual
building. He merged the insights he gained with his pre-
vious academic experiences to form a new teaching

102
aufwendig koloriert, bestimmten mit ihrer «charakteris- method, a less unifying doctrine, leading to more indepen-
tischen Mischung von Pathos und Nostalgie»² das Erschei- dent and unique architectural style in the student proj-
nungsbild des Lehrstuhls und die mediale Wahrnehmung ects. Through the gradual switch to computer-generated
der Analogen Architektur. images, the illustrations lost their uniformity, although
Als Šik 1999 an die eth zurückkehrte, ersetzte er not their size. Pathos and nostalgia virtually disappeared
den Begriff der Analogen Architektur durch den weniger from the student designs; their atmosphere came to be
pathetischen, aber in seiner poetischen Widersprüchlich- defined by zoning law, program and construction – from
keit irritierenden Begriff «Altneu». Doch nicht nur die the first sketch, the design is based on an idea of prac-
Bezeichnung, auch die Lehre und die studentischen Arbei- tical realization.
ten änderten sich. Šik, der sich nach der weitgehend Among professionals there is great interest in doc-
theoretisch gebliebenen Analogen Architektur ein Jahr- umentation of architectural teaching – at eth alone
zehnt lang fast ausschliesslich dem Bauen gewidmet hatte, there have been comprehensive publications released on
liess diese praktische Erfahrung nun zusammen mit the teaching of Hans Kollhoff, Dietmar Eberle, Marc
den Erinnerungen an die akademische Vergangenheit in Angélil and Adrian Meyer.³ The defining figures of a
ein neues, nicht länger vereinheitlichendes Lehrmodell school contribute significantly to contemporary architec-
einfliessen. Die Architektursprache der Studentenprojekte tural debate. It is universities after all where the practi-
wurde freier und individueller, die Darstellungen verlo- cal experiences and theoretical positions of the teachers
ren mit der schrittweisen Umstellung auf computergene- encounter the future practitioners of the field. There-
rierte Bilder ihre Uniformität, wenn auch nicht ihre fore the study and ‘securing of the evidence’ of Šik’s teach-
Grösse. Pathos und Nostalgie sind weitgehend aus den ing should result in a publication that doesn’t just doc-
Entwürfen verschwunden; ihre Stimmung bestimmen ument the theoretical underpinnings of his teachings, but
nun Baugesetz, Programm und Konstruktion – bereits in also the resulting works of the students, the source of

Departement Architektur
den ersten Skizzen ist die konkrete Umsetzbarkeit an- their inspiration and influences as a document of peda-
gelegt. gogical methodology and, finally, as a richly illustrated
Die Fachwelt bringt der akademischen Vermittlung catalog. The study additionally will trace Šik’s influence
von Architektur grosses Interesse entgegen – allein an der on Swiss and international architecture through the

Miroslav Sik
^
eth Zürich sind in den letzten Jahren umfangreiche Pu- built work of his former students.
blikationen zur Lehrtätigkeit von Hans Kollhoff, Dietmar
Eberle, Marc Angélil und Adrian Meyer erschienen.³ 1 André Bideau, ‘True Stories: 3 Architekturlehre ii: Hans
Denn die prägenden Figuren einer Hochschule leisten St. Antonius in Egg, gebautes Kollhoff (Sulgen: Niggli, 2012);

Forschung
Bild der Analogen Archi- Dietmar Eberle and Pia
einen entscheidenden Beitrag zum architektonischen tektur,’ Altneu. Miroslav Šik Simmendinger (eds.), Von der
Diskurs der Gegenwart. Schliesslich sind es die Hochschu- (Luzern: Quart, 2000). Stadt zum Haus: Eine Ent-
len, wo die Erfahrungen aus der Praxis und die theore- 2 Martin Tschanz, ‘Von Alt und wurfslehre / From City to House:
tische Positionen der Lehrpersonen auf die Akteure der Neu zu Altneu: Bildungs-, A Design Theory (Zurich:
Kultur- und Freizeitzentrum gta Verlag, 2011); Adrian Meyer,
Zukunft treffen. Deshalb soll die Untersuchung und La Longeraie, Morges,’ Altneu. Lehre und Praxis (Zurich:
Spurensicherung der Lehrtätigkeit Miroslav Šiks in eine Miroslav Šik (Luzern: Quart, gta Verlag, 2004); Marc Angélil,
Publikation münden, die nicht nur die Lehre theore- 2000). Inchoate: An Experiment
tisch fasst, sondern auch die entstandenen studentischen in Architectural Education
(Barcelona: Actar, 2003).
Arbeiten, ihre Referenzen und Einflüsse als Dokument
einer pädagogischen Methodik und, nicht zuletzt, als reich-
bebilderten Katalog illustriert. Ebenso geht die Studie
jenem Einfluss Šiks nach, der sich in den von seinen ehe-
maligen Schülerinnen und Schülern realisierten Bauten
in der Schweiz und im Ausland manifestiert.

1 André Bideau, True Stories. 3 Architekturlehre ii. Hans


St. Antonius in Egg, gebautes Kollhoff, Sulgen: Niggli, 2012;
Bild der Analogen Archi- Dietmar Eberle und Pia
tektur, in: Altneu. Miroslav Šik, Simmendinger (Hg.), Von der
Luzern: Quart, 2000. Stadt zum Haus. Eine Ent-
2 Martin Tschanz, Von Alt und wurfslehre / From City to House.
Neu zu Altneu. Bildungs-, A Design Theory, Zürich:
Kultur- und Freizeitzentrum gta Verlag 2011; Adrian Meyer,
La Longeraie, Morges, Lehre und Praxis, Zürich:
in: Altneu. Miroslav Šik, gtaVerlag, 2004; Marc Angélil,
Luzern: Quart, 2000. Inchoate. An Experiment
in Architectural Education,
Barcelona: Actar, 2003.

103
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Professor
Günther Vogt
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Rebecca Bornhauser
Sebastiano Brandolini
Thomas Kissling
Daia Stutz
Process Cartography ix Process Cartography ix

Mailand. Lungo il Lambro – von den Alpen zum Po Milan: Lungo il Lambro – From the Alps to the Po
Die Entwurfsreihe «Process Cartography» befasst sich unter ‘Process Cartography’ is a series of design courses dealing
Einbezug landschaftlicher, räumlicher, infrastruktureller, with design briefs and scenarios in metropolitan territor-
architektonischer, gesellschaftlicher und ökonomischer ies, taking into account questions of landscape, space,
Fragestellungen mit Entwurfsaufgaben und -szenarien in infrastructure, architecture, society and economy. The ser-
metropolitanen Territorien. Sie kreist rund um den Al- ies works its way around the Alpine arc with the thesis
penbogen, der These folgend, dass die Alpen als gemein- that the Alps can be read as a common landscape for the
same Landschaft der umliegenden europäischen Gross- major European cities that surround it. Milan is the
städte gelesen werden können. Im Mittelpunkt der neun- ninth in this series.
ten Serie steht Mailand. We followed the course of the River Lambro, which
Wir folgten dem Flusslauf des Lambro, der in den starts in the Alps and ends at the Po, tracing a cross sec-
Alpen entspringt und im Po endet und somit einen Quer- tion through the metropolitan territory of Milan. The
schnitt durch das metropolitane Territorium von Mailand first step was to analyze this transection from different
zeichnet. Dieser Aspekt wurde in einem ersten Schritt thematic perspectives whilst considering its specific re-
unter verschiedenen thematischen Blickwinkeln und im lationship with the Alps. Building on this, every student
Hinblick auf den spezifischen Alpenbezug analysiert. put together their own programme for a design brief that
Darauf aufbauend formulierte jeder/jede Studierende indi- he or she found relevant for dealing with the tensions
viduell ein Programm für eine ihm/ihr relevant erschei- between landscape, infrastructure, city and architecture.
nende Entwurfsaufgabe im Spannungsfeld zwischen Land- The intention was and is that the students mark their
schaft, Infrastruktur, Stadt und Architektur. Ziel war und own position concerning a metropolitan region that is in
ist, dass die Studierenden letztlich selbst Position bezie- metamorphosis.
hen gegenüber einer Metropolitanregion, die sich im Wan-
del befindet.

Departement Architektur
Schlussabgabe einer studen-
tischen Arbeit

Günther Vogt
Final student submission
Nathanael Weiss

5. – 9. Semester
Schlusskritik in der
Focushalle im ona-Gebäude,
eth Zürich, Oerlikon
Final jury in the Focushalle
in the ona building,
eth Zurich, Oerlikon

105
Die Collage als Prinzip The Collage Principle
Andreas Schneller Vielfalt und Gegensätzlichkeit der Architektur machen die The quality and identity of Lombardy lies in the variety
Qualität und Identität der Lombardei aus. Solche collage- and contrast of its architecture. This collage of the com-
artigen Bebauungsstrukturen gilt es weder bloss zu kon- ponents of urbanization is not there just to be conserved
servieren noch abzureissen, sondern aus dem Bestand or for that matter to be torn down, but can be further
heraus weiterzuentwickeln. Dies wird am Beispiel der Ort- developed as it is. Taking the village of Casatenovo as an
schaft Casatenovo anhand dreier Strategien versucht: example, this is tested with three strategies: change of
Umnutzung, Umbau, Neubau. Entstandene Lücken im use, conversion and building from scratch. The gaps that
Dorfkern werden gefüllt und ein collageartiges Ensemble have appeared in the village centre are filled and a col-
aus bestehenden Fabrikgebäuden und Neubauten ge- laged ensemble of existing factory buildings and new con-
schaffen. Zentraler Neubau und Angelpunkt ist ein öffent- structions is created. Acting as an overall fulcrum is a
liches Gebäude, Schulhaus und Bibliothek in einem. new public building in the centre of town that simultan-
eously serves as a school and a library.
Departement Architektur
Günther Vogt

Situation Casatenovo Neubau: Schulhaus und


Site plan of Casatenovo Bibliothek
New construction: school
building and library
5. – 9. Semester

Strategie Neubau
New-construction strategy

Strategie Umnutzung
Change-of-use strategy

Strategie Umbau
Conversion strategy

106
Bewegung im Fluss Movement in the River
Sibil Hofer Wegen der Überlastung der Kläranlagen und der Flutgefahr Due to the insufficient capacities of the sewage-treatment
meidet die Bevölkerung das Gebiet entlang des Lambro, plants and the danger of flooding, despite its potential
trotz seines Potentials als städtische Flusslandschaft. Das as an urban river landscape the public avoids the area
Projekt nimmt die Aufrüstung bestehender Kläranlagen along the Lambro. The project focuses on the upgrading
und die Verbesserung der Wasserqualität zum Ausgangs- of the existing sewage plants and the improvement of
punkt für die Entwicklung neuer Bezugspunkte am Fluss. water quality as a starting point for the development of
An fünf exemplarischen Orten werden infrastrukturelle new points of reference along the river. Taking five loca-
und landschaftliche Eingriffe zur Änderung der Flussbe- tions as examples, infrastructural and landscape interven-
wegung vorgenommen, die nicht nur das Hochwasser- tions are put into place that alter the motion of the
problem lösen, sondern auch einen zusätzlichen rekreati- river, not only solving the problem of floodwater but also
ven Nutzen für die Bevölkerung schaffen. creating an additional recreational use for the public.

Departement Architektur
Günther Vogt
Infrastrukturelle und landschaft-

5. – 9. Semester
liche Eingriffe am Flusslauf
Infrastructural and landscape
interventions along the course
of the river

Überschwemmungskarte des
Lambro mit markierten Orten
der Eingriffe
Map of flooding in the Lambro
with locations of interventions
highlighted

107
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Gastprofessor
Visiting Professor
Heinrich Wolff
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
César Besada
Thireshen Govender
Karina Hüssner
Gesteuerte Stadt, Executive City,
Gelebte Stadt Lived City

Städte werden durch zwei allgegenwärtige Kräfte gestaltet: Cities are formed by two ever-present forces – the execu-
die steuernde Exekutive und die Bevölkerung. Die «Ge- tive and the citizens. The ‘Executive City’ is shaped by
steuerte Stadt» wird von Menschen mit kommunaler Ent- people with urban decision-making power (intellectual,
scheidungskompetenz (intellektueller, administrativer, administrative, judicial, financial, military and political
juristischer, finanzieller, militärischer, politischer Macht) power) such as politicians, designers, lawmakers, engin-
geformt, wie Politikern, Planern, Gesetzgebern, Ingeni- eers, financiers, etc. Often these urban decisions are
euren, Investoren und so weiter. Oft werden diese Ent- made on behalf of people. The ‘Lived City’ is formed by
scheidungen im Namen der Bevölkerung getroffen. Die people who make a habitable world for themselves to
«Gelebte Stadt» wird von Menschen geformt, die für live, socialize and work in. Every city has a particular
sich selbst eine bewohnbare Umwelt gestalten, um dort interaction between these two forces.
zu leben, zu arbeiten und sich sozial auszutauschen. Architects participate in the formation of the Execu-
Jede Stadt zeichnet sich durch eine spezifische Interaktion tive City and should therefore be conscious of the extent
dieser beiden Kräfte aus. to which it facilitates the efforts of people to live, work
Architekten nehmen an der Entstehung der Gesteuer- and socialize, or frustrates such efforts. This semester pro-
ten Stadt teil und sollten sich deshalb bewusst sein, in ject required students to develop a position on what the
welchem Mass die Gesteuerte Stadt die Bemühungen der role of architects can be in participating with citizens in
Bevölkerung, zu leben, zu arbeiten und Kontakte zu city formation.
knüpfen, erleichtert oder vereitelt. Die Semesteraufgabe
bestand darin, eine Position zu entwickeln, welches die
Rolle der Architekten sein könnte, um die Stadt gemein-
sam mit der Bevölkerung zu gestalten.

Departement Architektur
Heinrich Wolff
5.–9. Semester
Yukari Ohnuma

Bartosz Bukowski
Lukasz Pawlicki

109
Workshop mit Nic Hess zur
«Radikalen Darstellung»
Workshop with Nic Hess on
‘Radical Representation’

Joel Baur
Departement Architektur
Heinrich Wolff
5.–9. Semester

Yacha Jornot

110
Durchbruch Breakthrough

Das Erzielen eines Durchbruchs im Entwurf erfordert A breakthrough in design does not require genius or an
weder Genie noch Erleuchtung. Es ist etwas Erlernbares. epiphany. It is something we learn to do. This semes-
Im zweiten Semester wurde der Begriff des Durchbruchs ter explored the notion of breakthrough, not as a special
untersucht, nicht als besonderer Moment im Leben eines moment in one’s life, but rather as a cultivated habit
Menschen, sondern als eine entwickelte Gepflogenheit of working that interrupts our normal flow of work, in-
des Arbeitens, die unseren normalen Arbeitsfluss hin zu ducing qualitatively superior outputs.
qualitativ hochwertigen Leistungen unterbricht. Ways of seeing are integral to ways of thinking. New
Sehweisen sind ein integraler Bestandteil von Denk- techniques of representation can assist in generating new
haltungen. Neue Techniken der Repräsentation können conceptions of architecture and the city.
die Bildung neuer Vorstellungen von Architektur und Stadt The use of the body (mind, eyes, hands and feet) can
unterstützen. be immensely productive in advancing ideas and under-
Der Einsatz des Körpers (Verstand, Augen, Hände standings of one’s labour in the process of working. The
und Füsse) während der Arbeit kann ungemein hilfreich body can operate as an integrated whole or as separated
sein, eigene Ideen und Vorstellungen zu fördern. Der instruments acting autonomously. The temporary suspen-
Körper kann als ein integrales Ganzes oder mit seinen Tei- sion of judgement is crucial to promoting action.
len als getrennten, autonom handelnden Instrumenten
operieren. Das zeitweise Aussetzen der Beurteilung ist von
entscheidender Bedeutung, um den Arbeitsprozess vor-
anzutreiben.

Departement Architektur
Heinrich Wolff
5.–9. Semester
Devashree Dvivedi Aurelia Huber
Charlotte Rudolf

Shalin Bhatt

111
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Gastdozent
Visiting Lecturer
Pascal Flammer
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Aldo Duelli
Irene Gazzillo
Camilla Pisani

Finger Painting for Venus*


Ein Vorschlag A Proposal

Das Semester verfolgt das Ziel, Form aus einer individu- The main goal of the studio is to produce form based on
ellen Interpretation des Lebens zu entwickeln, aus dem the interpretations of the students’ understandings of
A Bedürfnis heraus, eigene Erkenntnisse, Sichtweisen und life and their desire to implement them as such. We name
Wünsche zu verwirklichen. Die Repräsentation dieses the representations of these processes the proposal. It
B Prozesses nennen wir einen Vorschlag. Ein solcher Vor- contains either a physical or a mental manipulation of
schlag kann eine mentale oder eine physische Manipu- the world.
C
lation unserer Welt sein. The design process of the studio is focused in three
Der Entwurfsprozess während des Semesters ist in parts within the semester.
drei Phasen unterteilt.
Proposal A. Analysis
A. Analyse The first phase is a purely analytical and self-reflective
Die erste Phase ist rein analytisch und selbstreflexiv, ohne one, at this point minus any consideration of the form.
dabei an Form zu denken. Der Student oder die Studentin The student is asked to define what his/her fundamen-
soll beschreiben, was ihn oder sie persönlich wirklich tal interests are and to understand, rationalize and verbal-
interessiert oder fasziniert. Die Studierenden sollen ihre ize his/her motivation and fascination.
Motivation analysieren, rationalisieren und verständlich This method is an analysis of mind and behaviour, re-
formulieren. vealing the aspects of personal significance in the ques-
Es ist eine Analyse des persönlichen Denkens, Fühlens tion of universal relevance. The more explicit and inclu-
und Handelns – denn was für die eigene Person wichtig sive the distilled analysis, the more effectively it serves
ist, hat auch eine universelle Relevanz. Je eindeutiger und as a guiding principle for the second phase, i.e. the mani-
zugleich umfassender das Destillat der Analyse ausfällt, festation of form.
desto präziser dient sie als Leitprinzip für den zweiten

Departement Architektur
Teil: die Manifestation der Form. B. Manifestation of Form
The abstract and formless analysis is transformed into
B. Manifestation der Form a mental and physical manifestation – in the most holis-

Pascal Flammer
Im zweiten Teil wird das Ergebnis der Analyse in Form tic and feasible form possible. Site, space, function and
umgewandelt. Die zu schaffende Form soll so allgemein construction are developed according to the guidelines
und allumfassend wie möglich und zugleich mit den of the analysis –with the goal of maximizing its intensity
heute bekannten Techniken realisierbar sein. Ort, Raum, through the virtuosity and elegance of the architect’s
Links / left: Funktion und Konstruktion werden mithilfe der Richt- craft. The full gamut of architectural tools is employed;

5.–9. Semester
Jean-Jacques Lequeu linien der Analyse entwickelt – mit dem Ziel, deren Inten- the most effective method and style are to be used.
Et nous aussi serons mères, 
sität durch intelligente und elegante Umwandlung in
*«Finger Painting for Venus» ist Architektur zu maximieren. Aus allen möglichen Aus- C. Representation
der Titel eines Interviews mit
Pascal Flammer im Magazin
drucksformen der Architektur soll dafür die idealste an- The transformation from analysis to form exists only in
trans Heft 26. gewendet oder entwickelt werden. the author’s mind and remains as yet undefined in many
*‘Finger Painting for Venus’ is
aspects. In the process of representation the students
the title of an interview with C. Repräsentation concretize and hierarchize the mental form in order to
Pascal Flammer in issue 26 of Die Umsetzung der Analyse in Form existiert zuerst nur clarify and communicate their thoughts to others.
trans magazine. im Geiste des Autors und bleibt in vielerlei Hinsicht vage. As with the manifestation of the form, the aim is to
Erst durch die Repräsentation der Form ist Kommuni- single out the ideal representational instrument. By means
kation möglich. Durch die Repräsentation erfolgt noch- of language the process finds its final form in what we
mals eine Klärung und Hierarchisierung. term the proposal.
Wie bei der Manifestation der Form sollen die Studie- These three steps in the design process are not applied,
renden auch für die Repräsentation die idealste aller as is otherwise mostly the case, as a consecutive method,
Möglichkeiten auswählen. So erreicht der Prozess einen but rather in a non-linear, largely iterative and fragmen-
Zustand, der von anderen gelesen werden kann – er wird tary manner.
zu einem Vorschlag. A good proposal is loosened from its authorship and
Die drei Teile des Entwurfsprozesses werden nicht the process by which it emerged, and therefore becomes
wie meist sonst als konsekutive Methode angewendet, universal.
sondern in einer eher nichtlinearen, iterativen oder auch
fragmentarischen Art und Weise.
Ein guter Vorschlag ist von seinem Autor und seinem
Entstehungsprozess zunehmend befreit und wird dadurch
universell.

113
– Pierre Bögli beginnt seine Arbeit damit, einzelne Objekte – Pierre Bögli starts his work by examining individual archi-
im Raum und architektonische Elemente zu betrach- tectural and spatial objects and elements. Through an
ten. Über einen anthropomorphen Prozess weist er ihnen anthropomorphic process he ascribes a human form or
menschliche Eigenschaften und Formen zu. Dadurch attributes to them, giving them the appearance of the
scheinen diese eine Art räumliches Doppel des Autors author’s spatial double or his psychogram.
oder dessen Psychogramm zu sein. – Erhard Jann divides the world into two parts: in phenom-
– Erhard Jann teilt die Welt in zwei Bereiche: in Phänomene, ena he understands and those he does not. As a conse-
die er versteht, und in Phänomene, die er nicht versteht. quence his proposal is to build a house for himself with
Als Konsequenz schlägt er vor, ein Haus für sich selbst three spaces: one space is comprehendable, a second
zu bauen, das aus drei Räume besteht: Ein Raum ist is not, whilst the location of the third space remains un-
verständlich, einer unverständlich, und vom dritten weiss known.
man nicht, wo er sich befindet.
Departement Architektur
Pascal Flammer
5.–9. Semester

Pierre Bögli

Erhard Jann

114
– Anna Gebhardt fasziniert der Gedanke des Sammelns von – Anna Gebhardt likes to collect things. Her proposal is a
Dingen. Sie schlägt ein Museum vor, in dem alles ge- museum that collects everything and that is visited lin-
sammelt und linear besichtigt wird. Das Museum soll un- early. The museum is designed to be infinite. The result
endlich sein. Das Resultat ist die kleinste gebaute Form, is the smallest built form that she believes is able to
die ihrer Auffassung nach in der Lage ist, unendliche Besu- simulate unendless visits from room to room.
che von Raum zu Raum zu simulieren.

Departement Architektur
Pascal Flammer
5.–9. Semester
Anna Gebhardt

115
Entwurf und Integrierte Architectural Design and
Disziplinen v–ix Integrated Disciplines v–ix
Gastdozent/Gastdozentin
Visiting Lecturer
Anna Heringer
Martin Rauch
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Lindsay Blair Howe
Christian Schmitt
Wayne Switzer

116
Einfach Bauen Just Build

Es ist eine urmenschliche Fähigkeit, aus dem Material, das It is a basic human impulse to use local materials in
man vor Ort findet, mit gegenseitiger Hilfe gute Behau- order to build shelter, relying on one another in the pro-
sungen zu schaffen. Ein Habitat, das dem Klima und den cess of constructing adequate housing. This is a habitat
Bedürfnissen der Bewohner entspricht und Authentizität that reflects the nuances of climate and the requirements
und Eigenart ausstrahlt. of its residents, embodying authenticity and idiosyncrasy.
Die Logik, die sich aus den Materialeigenschaften, dem The designs are determined by a logic based on the
Bauprozess und den klimatischen Anforderungen ergibt, fusion of material properties, the building process, and
vereint mit der Sinnlichkeit der Materialien Lehm und climate conditions, along with the sensibility of loam
Holz bestimmte das Entwerfen. Unser Ziel war eine Ar- and wood. Our goal was to find an architectural language
chitektur, in der sich Kinder wie Erwachsene körperlich that resonates both physically and emotionally with
wie emotional wohlfühlen: menschliche Architektur, die children and adults: a human architecture one truly wants
Lust macht, in ihr zu leben. to inhabit.

Die Entwurfsaufgabe ist eine Gemeindezentrum


Wohnsiedlung für eine Selbst- Community Center
baugruppe in Herzogenburg,
Fanni Rea Müller
Österreich. Neue Formen des
Eliane Windlin

Anna Heringer, Maritn Rauch


generationsübergreifenden
Zusammenlebens und Arbei-

Departement Architektur
tens spiegeln sich in den Bau-
typen wider.
The project comprises a resi-
dential development for a
housing cooperative utilizing
participatory design processes
in Herzogenburg, Austria.
Innovative forms of multi-gene-
rational cohabitation are re-

5.–9. Semester
flected in the proposed build-
ing types.

Siedlungsplan Herzogenburg
Site plan Herzogenburg
Hadrien L’Hoste
Fanni Rea Müller
Isabelle Richner
Philipp Sax
Sylea von Stokar
Eliane Windlin

117
Einfach Bauen Just Build
Wohnen in Tansania Living in Tanzania

Dieses Design-Build Studio ist gekoppelt mit einer Sum- This design-build studio consists of a semester project
mer School. Eine Auswahl der Entwürfe wird mit den and a summer school. A selection of the projects will be
Studierenden während der Semesterferien in Tansania um- constructed in Tanzania by the students during the se-
gesetzt. Die Studierenden haben die Chance, den ge- mester break. As such, the students have the chance to
samten Prozess vom Entwerfen bis zur Umsetzung aktiv both plan and experience the entire building cycle, from
zu gestalten und zu erfahren. preliminary design to implementation.
Der Entwurf umfasst einen Masterplan, eine Versamm- The project includes a master plan, a community
lungshalle mit zwei Klassenzimmern sowie einen proto- center with two classrooms, and a housing prototype. Each
typischen Wohnbau. Alle Bauten haben Modellcharakter, building serves as a paradigm for how the relationship
der Schönheit mit Sinn verbindet und richtungsweisend between beauty and logic can set the tone for sustainable
für eine nachhaltige bauliche Entwicklung in Tansania development in Tanzania.
wirkt.
Anna Heringer, Maritn Rauch
Departement Architektur

Pascal Lang Lea Frauenfelder


5.–9. Semester

Linda Epp

Simon Berger

Lisa Walder

118
Versammlungshalle Community Center

Neben der Nutzung endogener Materialressourcen, Berück- Generating a sense of identity, along with using endoge-
sichtigung des Klimas und der Stärkung lokaler Wirt- nous material resources, making allowances for climate,
schaftskreisläufe setzten wir uns mit der Frage der Identi- and strengthening local economies, were central concerns
tät auseinander. Rhythmen, Farben und das Bauchgefühl in this project. Rhythms, colors, and intuition were as sig-
standen ebenso im Fokus wie technische Detaillösungen. nificant as focal areas as the technical detailing was.
Die Weiterentwicklung der lokal vorhandenen Lehm- A further emphasis was the advancement of locally
bautechniken war ein weiterer Schwerpunkt. In einem existing loam building techniques. In the context of a
Workshop konnten die Studierenden verschiedene Lehm- workshop, students tested various forms of earthen build-
baumethoden ausprobieren, um diese Erfahrungen in ing in order to incorporate the methodologies into their
den Entwurf einfliessen zu lassen. In Kooperation mit der designs. In partnership with the Block Research Group,
Block Research Group wurden Details für ein Bauen mit details were developed with the most simple locally avail-
einfachsten, örtlich verfügbaren und vorrangig natürlichen able and natural materials.
Materialien entwickelt.

Anna Heringer, Maritn Rauch


Departement Architektur
5.–9. Semester

Simon Berger, Yannick Bühler,


Blend Kader, Pascal Lang,
Ender Özmen, Kadir Sari,
Jan Vogler

119
Institut für Geschichte und Institute for the History
Theorie der Architektur gta and Theory of Architecture

Professur für Geschichte Chair of the History of Urban Design


des Städtebaus
Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani

Architekturtheorie Theory of Architecture


Prof. Dr. Ákos Moravánszky

Professur für Architekturtheorie Professor of Theory of Architecture


Prof. Dr. Laurent Stalder

Professur für Kunst- und Chair of the History of Art


Architekturgeschichte and Architecture
Prof. Dr. Andreas Tönnesmann †
Leitung
Dr. Ita Heinze-Greenberg

Professur für Kunst- und Chair of the History of Art


Architekturgeschichte and Architecture
Prof. Dr. Philip Ursprung

gta Archiv gta Archives


Bruno Maurer

gta Ausstellungen gta Exhibitions


Fredi Fischli
Niels Olsen

gta Verlag gta Publishers


Dr. Veronika Darius
Geschichte und Theorie der Architektur – das sind Felder The history and theory of architecture have always repre-
wissenschaftlicher Forschung und Ausbildung, die seit sented vital fields of academic research and teaching
jeher den Nerv von Architektinnen und Architekten tref- for architects. Architecture requires the ability to examine
fen. Architektur benötigt den kritischen Blick auf das one’s own work critically, a skill that emerges through
eigene Tun, der sich aus wissenschaftlicher Fundierung der a scholarly basis for practical activity. Without this critical
Praxis ergibt; ohne diesen kritischen Blick ist qualita- sense, qualitative improvement would be inconceivable.
tiver Fortschritt niemals denkbar. Hier nehmen Theorie As traditional disciplines within architecture, theoretical
und Geschichte als angestammte Disziplinen der Archi- and historical aspects are particularly important. These
tektur ihre Verantwortung wahr. Sie erforschen die Wissens- fields study the stock of available knowledge in architec-
bestände der Architektur, die Formen und Techniken ture, the forms and techniques of building, the function
des Bauens, die Funktionen der Architektur und deren of architecture and its relationship to society and pol-
Verhältnis zu Gesellschaft und Politik, die Entwicklung itics, and the development of the design process and of
des Entwerfens und des architektonischen Denkens von architectural thought from the beginnings to the pre-
den Anfängen bis zur Gegenwart. sent day.
Das Institut für Geschichte und Theorie der Architek- The Institute for the History and Theory of Architec-
tur – seit seiner Gründung im Jahr 1967 als «gta» zum ture – which, since its foundation in 1967, has been
Begriff geworden – engagiert sich in der Lehre auf breiter known simply as the ‘gta’– offers a wide range of courses,
Grundlage: von den wissensorientierten Vorlesungen ranging from information-oriented lectures for the
des Bachelor- und des Master-Studiengangs über speziali- Bachelor and Master Programmes, to specialized elective
sierte Wahl- und Vertiefungsfächer bis zum integrierten and major subjects, to the integrated discipline of design
Fach im Entwurfsunterricht und zur problemorientierten instruction and problem-oriented supervision of exami-
Begleitung von Examensarbeiten. In der Folge des als nation theses. Following a postgraduate lecture-course on

Institut gta Departement Architektur


Pilotprojekt durchgeführten Graduiertenkollegs «Stadt- ‘Urban Forms: Preconditions and Effects’, which was
formen: Bedingungen und Folgen» wurde 2012 ein held as a pilot project, a doctoral programme was intro-
Doktoratsprogramm des Instituts eingerichtet, das gezielt duced at the Institute in 2012 which is aimed at en-
einen internationalen wissenschaftlichen Nachwuchs couraging young international scholars of excellence. Sev-
fördert, der sich durch Exzellenz auszeichnet. Etliche Dok- eral doctoral students have been included in the gta’s
torandinnen und Doktoranden werden in die For- research programmes devoted to selected major research
schungsprogramme des gta integriert, die sich ausgewähl- topics (ciam, 18th- and 19th-century urban spaces,
ten inhaltlichen Schwerpunkten widmen (ciam, Stadt- major figures in Swiss architecture) and are receiving
räume des 18. und 19. Jahrhunderts, Protagonisten der external funding. The teaching approach used in the
Schweizer Architektur) und über Drittmittel finanziert Master of Advanced Studies Programme on ‘Theory and
werden. Zwischen Praxis und Wissenschaft vermittelt das History of Architecture’ provides a bridge between the
Ausbildungsangebot des mas-Programms «Theorie und practical and academic fields.
Geschichte der Architektur». The professors’ special commitment to providing
Als Schnittstelle zwischen Lehre und Forschung gilt supervision of doctoral students is regarded as an interface
der Betreuung von Doktoraten das besondere Enga- between teaching and research. Closely related to its aca-
gement der Professoren. In engem Kontakt mit seiner demic work, the gta also conducts other communi-
akademischen Tätigkeit erfüllt das gta weitere Auf- cation and research activities within the field of archi-
gaben in der Vermittlung und Erforschung von Archi- tecture. gta Archives contain important materials on
tektur. Das gta Archiv bewahrt bedeutende Bestände the history of modern architecture, including the papers
zur Geschichte der modernen Architektur, darunter eine and unpublished works of a large number of architects.
Vielzahl an Vor- und Nachlässen von Architektinnen The gta Verlag publishing house is one of the leading
und Architekten. Der gta Verlag zählt zu den führenden architecture publishers in Switzerland and Europe. The
Häusern der Architekturpublizistik in der Schweiz und exhibition service, gta Exhibitions, is involved in promot-
Europa. Die gta Ausstellungen engagieren sich für die öff- ing the public profile of architecture. Its current pro-
entliche Präsenz von Architektur. Ihre aktuellen Pro- grammes are based on extensive collaboration with part-
gramme basieren auf vielfältiger Zusammenarbeit mit Part- ners in universities, practical architectural work, and
nern aus Hochschulen, architektonischer Praxis und the building industry.
Bauwirtschaft. Since its foundation, directors of the gta have included
Leiter des gta seit seiner Gründung waren unter an- Adolf Max Vogt, Heinz Ronner, Werner Oechslin, and
derem Adolf Max Vogt, Heinz Ronner, Werner Oechslin Andreas Tönnesmann.
und Andreas Tönnesmann.
Prof. Dr.Vittorio Magnago Lampugnani,
Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani, Vorsteher Head of Institute
Prof. Dr. Ákos Moravánszky Prof. Dr. Ákos Moravánszky
Prof. Dr. Laurent Stalder Prof. Dr. Laurent Stalder
Dr. Ita Heinze-Greenberg Dr. Ita Heinze-Greenberg
Prof. Dr. Philip Ursprung Prof. Dr. Philip Ursprung

121
gta Archiv gta Archives

Leitung Das Archiv des Instituts für Geschichte und Theorie der The Archives of the Institute for the History and Theory
Direction Architektur (gta Archiv) ist ein Forschungsarchiv von of Architecture (gta Archives) is a research institution
Bruno Maurer
internationaler Relevanz. Es sammelt hauptsächlich Vor- of international relevance. It primarily collects the papers
Stellvertretende Leitung und Nachlässe von Deutschschweizer Architekten und and bequests of German-Swiss architects and teachers
Deputy direction
Daniel Weiss
Architektinnen, Architekturvermittlern und -fotografen des and photographers of architecture from the nineteenth
19. bis 21. Jahrhunderts. Es unterstützt externe und in- century to the present. It supports external and in-house
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen
Staff members
stitutseigene Forschungs-, Ausstellungs- und Publikations- exhibition, book and research projects, supervises doc-
Jelena Bojanic vorhaben, betreut Doktorierende bei ihren Recherchen, toral candidates’ research, loans material to exhibitions
Marco Cascianelli ist Leihgeber für Ausstellungen und verfolgt eigene For- worldwide, and pursues its own research projects. It is
PD Dr. Michael Gnehm schungsprojekte. Zudem ist es zuständig für das Archiv also responsible for the archive of the Network City and
Almut Grunewald
des Netzwerks Stadt und Landschaft (nsl Archiv), das Landscape (nsl Archives), which encompasses planners’
Gabriela Güntert
Afra Häni Archive von Planern und Nachlässe bedeutender Garten- archives and the bequests of major garden and landscape
Thomas Juchler und Landschaftsarchitekten umfasst. architects.
Muriel Pérez
Sabine Sträuli
Akquisition und Ausstellungen Acquisitions and Exhibitions
Filine Wagner
Dr. Dieter Weidmann Der Bestandszuwachs reicht in diesem Jahr von Vertre- This year’s additions to the Archives’ inventory include
Alex Winiger tern des Heimatstils und Neuen Bauens wie den Ge- representatives ranging from the Heimatstil to Neues
brüdern Bräm bis zu Justus Dahinden. In Zusammenarbeit Bauen, from the Bräm brothers to Justus Dahinden. In
mit dem Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft cooperation with the Schweizerisches Institut für Kunst-
sik-isea konnte das gta Archiv eine bedeutende Ergänzung wissenschaft (sik-isea, Swiss Institute for Art Research),
zum Nachlass von Sigfried Giedion und Carola Giedion- gta Archives was able to acquire significant complemen-
Welcker einholen. Der gemeinsame Korrespondenz- tary material from the estates of Sigfried Giedion and
Institut gta Departement Architektur

Carola Giedion-Welcker. Their mutual correspondence


was archived at the gta, while the personal papers of
Giedion-Welcker, an art historian, went to the sik. A par-
ticularly fortunate event was the donation of the photo-
gta Archiv

graphs and documents of the Zurich photographer, film-


maker and curator Jürg Gasser. Much of the latter ma-

Gebrüder Bräm, Vorprojekt Bräm brothers, preliminary


für das Postgebäude am project for the post office at
Sihlquai in Zürich, 1924 Sihlquai in Zurich, 1924

bestand wurde im gta archiviert, während die Unterlagen


der Kunsthistorikerin an das sik übergingen. Ein beson-
derer Glücksfall war die Donation von Fotografien und
Dokumenten des Zürcher Fotografen, Filmers und Aus-
stellungsmachers Jürg Gasser. Ein Teil des Materials ist bis
Oktober 2015 in einer vom Institut gta zusammen mit
Kultur Stadt Zürich ausgerichteten Ausstellung im Centre Justus Dahinden in Zusammen- Justus Dahinden in collabora-
arbeit mit Heinz Isler, tion with Heinz Isler,
Le Corbusier / Museum Heidi Weber zu sehen, welche «bubble system», um 1978 ‘bubble system,’ around 1978
die Rezeption der indischen Planstadt Chandigarh durch
Schweizer Künstler und Architekten zum Thema hat.
Das nsl Archiv konnte die Dokumente von Martin terial will remain on view until October 2015 at the Centre
Le Corbusier / Museum Heidi Weber, in an exhibition
created by the Institute gta in cooperation with Kultur
Stadt Zürich about Swiss artists and architects’ reception
of the planned city of Chandigarh in India.

122
Rotach, die Archive der eth-Institute für Orts-, Regional- nsl Archives was able to acquire documents pertain-
und Landesplanung und für Verkehrsplanung und Infra- ing to Martin Rotach, the archives of the eth’s Institute
struktur erschliessen wie auch die Planungs- und Baurechts- for Local, Regional and National Planning and the In-
dokumentationen von Riccardo Jagmetti. stitute for Transport Planning and Systems, as well as the
Bei rund einem Dutzend Ausstellungen im In- und planning- and building-regulation research of Riccardo
Ausland war das gta Archiv mit Leihgaben vertreten. Jagmetti.
So zeigte beispielsweise das Marta Herford in (un)möglich! Loans from gta Archives were on display in around
Künstler als Architekten die erst kürzlich akquirierten Mo- a dozen exhibitions. For instance, the Marta Herford
delle von Walter Jonas’ Intrapolis. Weitere Objekte gingen showed our just recently acquired models of Walter Jonas’s
Intrapolis in (un)möglich! Künstler als Architekten, while
other objects went to the Bauhaus Dessau for the exhibi-
tion das prinzip coop: Hannes Meyer und die Idee der kollek-
tiven Gestaltung, to the Salone Tessuti in Milan for Rethink
the Modular, to the Zacheta National Gallery of Art in
Warsaw for Progress and Hygiene, as well as to last year’s
Architecture Biennale in Venice.

Projects
The research project ‘Written Documents of gta Ar-
chives,’ produced in cooperation with the chair of
Laurent Stalder, went online at the end of April 2015
(www.rechercheportal.gta.arch.ethz.ch). Two pilot proj-

Institut gta Departement Architektur


ects about the writings of Gottfried Semper and the
documents of the postwar ciam congresses are in the
test phase. In parallel, a new data bank is currently
being devised in cooperation with the Digital Art His-
Jürg Gasser,

gta Archiv
Chandigarh, 1968
tory and it department of the Institute gta (Thomas
an das Bauhaus Dessau für die Ausstellung das prinzip Hänsli). Also, the complete holdings from Semper’s
coop. Hannes Meyer und die Idee der kollektiven Gestaltung, an correspondence have been digitalized with the support
den Salone Tessuti in Mailand für Rethink the Modular, of the DigiCenter of the eth Library.
an die Zacheta National Gallery of Art in Warschau für
Progress and Hygiene und an die letztjährige Architektur-
Biennale in Venedig.

Projekte
Ende April 2015 konnte das in Zusammenarbeit mit der
Professur Laurent Stalder aufgebaute und von der eth-
Schulleitung unterstützte Rechercheportal «Schriftliche
Dokumente des gta Archivs» aufgeschaltet werden
(www.rechercheportal.gta.arch.ethz.ch). Die beiden Pilot-
projekte zu den Schriften von Gottfried Semper und
den Dokumenten der ciam-Nachkriegskongresse sind in
der Testphase. Parallel dazu wird zusammen mit der
gta-Abteilung Digitale Kunstgeschichte und it (Thomas
Hänsli) an einer neuen Datenbank gearbeitet. Wertvolle
Unterstützung wurde bei diesem und anderen Digita-
lisierungsprojekten (Korrespondenzbestand Semper) vom
DigiCenter der eth-Bibliothek gewährt.

123
gta Ausstellungen gta Exhibitions

Leitung gta Ausstellungen präsentieren in ihren Veranstaltungen Events organized by gta Exhibitions present research and
Direction die Forschung und Lehre am Departement Architektur teaching from the eth Zurich’s Department of Architec-
Fredi Fischli
Niels Olsen
der eth Zürich sowie aktuelle internationale Architektur- ture, as well as from international architectural discourses.
diskurse. Die Projekte entstehen in enger Zusammen- The projects emerged in close cooperation with profes-
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen
Staff members
arbeit mit Professuren und Studierenden. sors and students.
Sabine Sarwa Im Ausstellungsjahr 2014/15 wurde der interdiszipli- In the exhibition year 2014/15 interdisciplinary dialog
Daniel Sommer näre Dialog als zentrales Vermittlungsinstrument etabliert: became established as a central presentational instrument:
Antonia Steger Zahlreiche öffentliche Runde Tische förderten den Aus- numerous public round-table discussions promoted an
tausch zwischen auswärtigen und eth-internen Protagonis- exchange between professors at eth and from other insti-
ten. Die experimentellen Auseinandersetzungen mit tutions. The experimental exploration of architectural
Themen der Architektur stiessen auf breites Interesse und
regten innerhalb sowie ausserhalb der Hochschule fach-
liche Diskussionen an. Des Weiteren verfügen gta Ausstel-
lungen seit diesem Jahr über ein Vermittlungsteam aus
Studierenden, die ihr Wissen aktiv in Gespräche mit Be-
sucherinnen und Besuchern einbringen und als Binde-
glied zwischen Hochschule und Publikum fungieren. Die
Ausstellung Theater Objects, eine Koproduktion mit der
Luma Stiftung im Zürcher Löwenbräu-Areal, führte die
Diskurse der Architektur und Kunst zusammen und
vergrösserte die nationale und internationale Sichtbarkeit
des Programms.

Herbstsemester 2014 Studio Tom Emerson bei


Für das Herbstprogramm von gta Ausstellungen errich- der Luma Stiftung
tete die Professur Tom Emerson mit Studierenden im Studio Tom Emerson at the
hil-Gebäude diverse ephemere Bühnen als Plattformen Luma Foundation
für Ausstellungen und Gespräche. Performative Archive: Foto / photo:
Stefan Altenburger

subjects met with a broad response and inspired expert


discussions within eth and beyond. In addition, gta
Exhibitions now has an outreach team of students who
bring their knowledge into conversations and serve to
connect eth and a wider audience. The exhibition Theater
Objects, a coproduction with the Luma Foundation at
Zurich’s Löwenbräu-Areal, brought together the discourses
of architecture and art and increased the international
visibility of the program.

Autumn Semester 2014


Performative Archive: Skopje Architektur für Kinder For the fall program of gta Exhibitions, the chair of Tom
Zürichs Spielplätze
Fotos / photos: Emerson and his students created various ephemeral
Martin Stollenwerk stages at the hil building as platforms for exhibitions and
conversations. Performative Archive: Skopje showed an
archive as a site of lively exchange, while the international
conference ‘More Models?’ explored the future of archi-
tectural exhibitions. Archizines presented new and up-
coming architectural journals, and Architektur für Kinder:
Zürichs Spielplätze presented the history of Zurich’s play-
grounds from 1950 through to today.

Spring Semester 2015


For the start of 2015, gta Exhibitions invited the innova-
tive Belgian firm architecten de vylder vinck taillieu to re-
think the exhibition spaces at the Hönggerberg. Tempo-
rary architectural interventions transformed the spaces

124
Skopje nutzte ein ausgestelltes Archiv als Ort des lebendi- and showed the firm’s approach: for them architecture is
gen Austauschs, die internationale Tagung «More Models?» something incomplete, intended to inspire the imagina-
thematisierte die Zukunft von Architekturausstellungen, tive power of the users and give them the freedom to
Archizines präsentierte junge Architektur-Zeitschriften, und shape buildings in their own way.
Architektur für Kinder. Zürichs Spielplätze zeichnete die Ge- In this sense, the second exhibition Dan Graham –
schichte der Zürcher Spielplätze von 1950 bis heute nach. with an Intervention by Günther Vogt adapted to the trans-
formation of the space, taking it a step further. A glass
Frühjahrssemester 2015 pavilion, along with models of Graham’s unrealized archi-
Zum Jahresbeginn 2015 luden gta Ausstellungen das in- tectural projects, showed the work of the influential con-
novative belgische Büro architecten de vylder vinck taillieu ein, ceptual artist, while Prof. Günther Vogt presented the
die Ausstellungsräumlichkeiten auf dem Hönggerberg installation Wunderkammer in response. This combination
zu überdenken. Temporäre bauliche Eingriffe verwandel- of the discourses of architecture and art was continued
ten die Räume und zeigten die Arbeitsweise des Büros: with the artistic performance Aaron Flint Jamison at the
Architektur ist demnach etwas Unvollendetes, das die main hall of eth Zurich, Zentrum.
Vorstellungskraft der Nutzer und Nutzerinnen anregen
soll und ihnen die Freiheit gibt, das Gebaute selbst weiter-
zugestalten.
In diesem Sinn fügte sich die zweite Ausstellung Dan
Graham – with an Intervention by Günther Vogt in die räum-
lichen Transformationen ein und führte diese weiter.
Ein Glaspavillon und Modelle nichtrealisierter Architek-
turprojekte Grahams veranschaulichen die Arbeit des

Institut gta Departement Architektur


Dan Graham – with an Inter-

gta Ausstellungen
vention by Günther Vogt
Foto / photo:
Martin Stollenwerk

architecten de vylder vinck taillieu


Foto /photo: Filip Dujardin einflussreichen Konzeptkünstlers, und Prof. Günther Vogt
präsentierte als Referenz darauf die Installation Wunder-
kammer.
Der Zusammenschluss der Diskurse von Architektur
und Kunst wurde zudem mit der künstlerischen Per-
formance Aaron Flint Jamison in der Haupthalle der eth
Zürich, Zentrum weitergeführt.

125
gta Verlag gta Publishers

Leitung Als Hochschulverlag hat der gta Verlag den primären Auf- As a university publisher, gta Verlag has the primary mis-
Direction trag, wissenschaftliche Forschungsergebnisse aus den sion of making scientific research results from the fields
Dr. Veronika Darius
Bereichen Architektur in Theorie und Praxis, Architektur- of architecture in theory and practice, architectural history,
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen geschichte, Städtebau und Raumplanung, Landschafts- urban and regional planning, landscape architecture, and
Staff members
Ulla Bein
architektur sowie Denkmalpflege der Öffentlichkeit zu- the preservation of historic buildings and monuments
Philippe Mouthon gänglich zu machen. Im akademischen Jahr 2014/15 sind available to the public. Books published during the aca-
Sandra Rumiz unter anderem erschienen: demic year 2014/15 have included:
Ulrike Steiner
Die Bauschule am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich Die Bauschule am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich
Architekturlehre zur Zeit von Gottfried Semper (1855–1871) Architekturlehre zur Zeit von Gottfried Semper (1855–1871)
Die 1855 gegründete Bauschule am Eidgenössischen Poly- The Architectural School at the Federal Polytechnic in
technikum in Zürich, Vorläuferin des heutigen Departe- Zurich, founded in 1855 and the precursor of today’s eth
ments Architektur der eth, prägte das moderne Berufs- Department of Architecture, played a pioneering role in
bild des Architekten wegweisend: Unter der Leitung von moulding the modern occupational profile of architects.
Gottfried Semper wurden Elemente der akademischen Under the guidance of Gottfried Semper elements of
Ausbildungstradition in die grundsätzlich polytechnisch the academic educational tradition were integrated into
the principally polytechnic-orientated school. This re-
sulted in a system of teaching that combined scientific,
artistic and technical aspects into an integral whole.

Reciprocal Frameworks: Tradition und Innovation


The fascination of reciprocal frameworks lies in the effort-
Institut gta Departement Architektur

lessness and lightness of their seemingly interwoven


elements. The diversity of the forms and patterns of these
constructions are created by an interaction of mutually
supporting members – a technique already exploited by
master builders hundreds of years ago. The first part of
gta Verlag

the book examines the history of this loadbearing prin-

Martin Tschanz
2015. 16,5 x 24,5 cm,
Klappenbroschur, 340 Seiten,
159 Abbildungen
Deutsch

Udo Thönnissen
Udo Thönnissen
Mit einem Vorwort von
Annette Spiro
2015. 22,5 x 25,5 cm,
Klappenbroschur, 232 Seiten,
234 Abbildungen
Deutsch / Englisch

126
orientierte Schule integriert. So bildete sich eine Lehre ciple, which is little known today but stretches from the
heraus, die wissenschaftliche, künstlerische und technische Renaissance right up to current architectural practice.
Aspekte in sich vereinigt. The second part of the publication provides an insight
into the principle’s intrinsic system, and provides ex-
Hebelstabwerke. Tradition und Innovation amples of how it is possible using digital tools to expand
Hebelstabwerke faszinieren wegen der Leichtigkeit ihrer the current applicational fields of reciprocal frameworks.
scheinbar miteinander verwobenen Elemente. Die viel-
fältigen Formen und Muster der Konstruktionen entstehen Villa Garbald: Gottfried Semper – Miller & Maranta
durch das Zusammenspiel sich gegenseitig stützender Villa Garbald in Castasegna on the Swiss border to
Stäbe – eine Technik, die sich Baumeister schon vor Jahr- Italy, designed for the Bergell District customs director
hunderten zunutze machten. Die Geschichte dieses heute Agostino Garbald and his wife and completed in 1864,
wenig bekannten Tragprinzips ist Gegenstand im ersten is Gottfried Semper’s only building south of the Alps.
Teil des Buches; sie reicht von Renaissance-Baumeistern 140 years later the Basel architectural office Miller &
wie Leonardo da Vinci bis hin zur zeitgenössischen Archi- Maranta won a competition for the restoration, con-
tektur. Im zweiten Teil gewährt die Publikation einen Ein- version and extension of the villa, which today is mainly
blick in die innere Ordnung des Prinzips und zeigt Mög- used as a seminar centre. The country house with its
lichkeiten auf, wie sich durch digitale Werkzeuge die aktu- Italian feel and the new Roccolo building juxtapose high-
ellen Anwendungsbereiche von Hebelstabwerken erweitern. quality architectural works from the nineteenth and
twenty-first centuries in dialogue with one another.
Villa Garbald. Gottfried Semper – Miller & Maranta
Die 1864 fertiggestellte Villa Garbald in Castasegna an der
Schweizer Grenze zu Italien, entworfen für den Bergeller

Institut gta Departement Architektur


Sonja Hildebrand (Hg.)
Fotografien von Ruedi Walti
2., überarbeitete, erweiterte

gta Verlag
und aktualisierte Auflage 2015
23 x 27 cm, Broschur,
144 Seiten, 152 Abbildungen
Deutsch

Zolldirektor Agostino Garbald und seine Frau Johanna


Garbald-Gredig, ist Gottfried Sempers einziges Bauwerk
südlich der Alpen. 140 Jahre später gewann das Basler
Architekturbüro Miller & Maranta den Wettbewerb für die
Restaurierung, Umnutzung und Erweiterung der Villa,
die heute vorwiegend als Seminarzentrum genutzt wird.
Mit dem italienisch anmutenden Landhaus und dem
Neubau Roccolo treten höchst qualitätvolle Architektur-
werke des 19. und des 21. Jahrhunderts in einen Dialog
und fügen sich mit der Landschaft zu einer Symbiose.

127
Professur für Geschichte Chair of the History of
des Städtebaus Urban Design
Professor
Dr. Vittorio Magnago
Lampugnani
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Dr. Katrin Albrecht
Sarah Barth
Helene Bihlmaier
Laura Cassani
Dr. Irina Davidovici
Dr. Konstanze Sylva Domhardt
Dr. Katia Frey
Dr. Andri Gerber
Cäcilia Mantegani
Christopher Metz
Dr. Eliana Perotti
Rainer Schützeichel
Kathrin Siebert
Dr. Harald R. Stühlinger
Dr. Markus Tubbesing
Bettina Zangerl
Dr. Lukas Zurfluh
Lehre Teaching

Städtebaugeschichte beschäftigt sich mit der Planung, der The history of urban design is concerned with the plan-
Anlage, dem Wachstum und der Veränderung von Städten ning, arrangement, growth and change in cities in their
in ihrem historischen Kontext. Sie erzählt von den historical context. It tells the story of the different the-
unterschiedlichen Theorien und Problemen bei deren Rea- ories and problems involved in implementing these fac-
lisierung, aber auch vom Scheitern mancher Konzepte tors, as well as of the failure of some of the concepts
und Ideen. Die Professur für Geschichte des Städtebaus and visions involved. In its lecture courses, the Chair of
vermittelt mit ihren Vorlesungen eine Übersicht über the History of Urban Design provides an overview of this
die historische Abfolge von der Antike bis heute. Typo- historical sequence from antiquity to the present day.
logische und morphologische Fragestellungen werden Typological and morphological questions are addressed,
dabei ebenso thematisiert wie geistesgeschichtliche und as well as contexts in intellectual history and politics.
politische Zusammenhänge. The courses focus on the European city, since eth
Im Zentrum der Lehre steht die europäische Stadt. graduates are most likely to work in Europe later in their
Denn die Absolventen und Absolventinnen der eth Zürich careers and thus in and with the historical city. ‘Historical
werden zumeist in Europa arbeiten und damit in und city’ in this case does not exclusively mean old town
mit der historischen Stadt. «Historische Stadt» meint nicht centres: cities dating from post-war reconstruction, city
ausschliesslich die Altstädte: Historisch sind auch die extensions from various centuries, suburbs, outskirts and
Städte des Wiederaufbaus, Stadterweiterungen verschie- green spaces are also historical. Even so-called unspoilt
dener Jahrhunderte, Vorstädte, Peripherien und Grün- countryside and the infrastructure that cuts through it can
anlagen. Selbst die sogenannte Naturlandschaft und die sie be regarded as a product of the history of our cities.
durchschneidende Infrastruktur können als Produkt der

Vittorio Magnago Lampugnani


Geschichte unserer Städte betrachtet werden. Elements of Urban Space
The seminar series on ‘Elements of Urban Space’ is

Institut gta Departement Architektur


Elemente des städtischen Raumes intended to offer students a methodologically structured
Seminar Mit der Seminarreihe «Elemente des städtischen Raumes» approach to understanding the complex morphological
Prof. Dr. Vittorio Magnago möchten wir den Studierenden einen methodisch and historical contexts of urban spaces. At the same time
Lampugnani
Dr. Harald R. Stühlinger
strukturierten Zugang zum Verständnis der komplexen it is intended to provide the foundational knowledge
Dr. Markus Tubbesing morphologischen wie historischen Zusammenhänge that is indispensable for architectural design in urban set-
städtischer Räume geben. Zugleich wollen wir Grundlagen tings.
vermitteln, die für das Entwerfen in städtischen Situa- The course is concerned with elements of urban
Links /left: tionen unentbehrlich sind. space such as streets, squares, courtyards, passages, city
Louis Bretez, Le plan Wir widmen uns den Elementen des städtischen parks and riverside embankments. Using selected ex-
de Paris dit Plan de Turgot,
1734–1739 Raumes wie Strasse, Platz, Hof, Passage, Stadtpark und amples, the seminar participants initially analyze specific
Quaianlage. Anhand ausgewählter Fallbeispiele be- localities graphically at three planning levels: in city
Ausschnitt mit der Place
Dauphine
schäftigen sich die Seminarteilnehmer zunächst auf mode on a scale of 1:10,000, in area mode at a scale of
Detail with Place Kramgasse in Bern
Dauphine Die Form des Raumelements
im Gesamtgefüge der Stadt
(m 1:10 000), in ihrer Umge-
bung (m 1:2000) und im
Verhältnis von Stadt und Haus
(m 1:500)
The shape of the spatial elem-
ent within the urban fabric
(scale: 1:10,000), within its sur-
roundings (scale: 1:2000)
and in the relation of city and
house (scale: 1:500)

drei Planebenen zeichnerisch mit dem jeweils konkreten 1:2000 and in building mode at a scale of 1:500. This is
Ort: auf der Ebene der Stadt im Massstab 1:10 000, followed by a written analysis of the history of the pro-
jener des Raums im Massstab 1:2000 und jener des Ge- ject. Collectively, the two components enable a nuanced
bäudes im Massstab 1:500. Daran schliesst eine schrift- analytical presentation of urban space.
liche Auseinandersetzung mit der Geschichte des Projekts
an. Zusammen ermöglicht dies eine differenzierte ana-
lytische Darstellung des städtischen Raums.

129
Forschung Research
Die Systematisierung städtebaulichen Wissens. Eine wissen- The Systematization of Urban-Planning Knowledge: A History-
schaftsgeschichtliche Untersuchung städtebaulicher Manuale von of-Science Study of Urban-Planning Manuals from the
der Gründungsphase der Disziplin bis in die Zeit des Wieder- Founding Phase of the Discipline to the Period of Post-war
aufbaus (1870–1950) Reconstruction (1870–1950)
SNF -Forschungsprojekt Mit der Begründung des Städtebaus als eigenständige Towards the end of the nineteenth century, along with
SNSF research project
Disziplin kommen gegen Ende des 19. Jahrhunderts the founding of urban planning as an independent
Leitung die ersten spezifisch dem Städtebau gewidmeten Hand- discipline, the first manuals specifically devoted to urban
Direction
bücher auf. Sie bilden ein zentrales Mittel, um das planning began to emerge. They represent a central
Prof. Dr. Vittorio Magnago
Lampugnani praktische und theoretische Wissen der Disziplin zusam- resource for summing up and systematizing practical and
menzufassen, zu systematisieren und zugänglich zu theoretical knowledge in the discipline and making it
Koordination
Coordination machen. Zunächst erscheinen sie im deutschsprachigen accessible. They initially appeared in German-speaking
Dr. Katrin Albrecht Raum, von wo aus sie sich rasch und erfolgreich ver- countries, from where they spread out rapidly and suc-
Dr. Lukas Zurfluh breiten und ihre Blütezeit in den ersten Jahrzehnten um cessfully, reaching their heyday in the first few decades of
Wissenschaftliche Mitarbeit 1900 erreichen. Nach dem Zweiten Weltkrieg, als der the twentieth century. Following the Second World
Scientific research assistants Verlust historischer Bausubstanz eklatant ist, erleben sie War, when the loss of the historical architectural fabric
Helene Bihlmaier erneut einen Aufschwung. was acute, urban planning manuals experienced a fresh
Christopher Metz
Dr. Eliana Perotti Buchwissenschaftlich stellt das Manual als Teil der revival.
Dr. Harald R. Stühlinger sekundären Fachliteratur eine eigene Gattung dar, die In bibliographical terms, the manual as part of sec-
dem Sammeln, Ordnen, Speichern und Vermitteln von ondary specialist literature represents a distinct genre
Informationen dient – die Übergänge zu anderen For- that serves the purposes of collecting, arranging, storing
maten der Fachliteratur sind jedoch fliessend. Meist er- and teaching information, but the transitions to other
scheinen die Handbücher in Wissenschafts- und Fach-
verlagen und wenden sich an Fachleute und Studierende;
formal zeichnen sie sich durch ihre strenge, systemati-
Vittorio Magnago Lampugnani

sche, fachbezogene Ordnung aus. Ihre Funktion besteht


zum einen in der Verbreitung von Wissen in einer all-
Institut gta Departement Architektur

gemeinverständlichen, übersichtlichen und schematischen


Form, zum anderen in der analytischen, systematischen
und praxisorientierten Abhandlung bestimmter Aspekte.
Nebst der Erläuterung technischer, normativer, künst-
lerischer, soziologischer, wirtschaftlicher und administra-
tiver Aspekte operieren städtebauliche Manuale oft
mit dem Mittel der Analyse stadträumlicher Beispiele
und Elemente. Plätze und Anlagen
Obwohl Handbücher in jüngster Zeit zunehmend in
Squares and other open
den Fokus der Forschung gerückt sind, gibt es bis heute public spaces
weder umfassende Studien zum Handbuch noch spezi-
Reinhard Baumeister, Stadter-
fische Recherchen zum städtebaulichen Manual. Um weiterungen in technischer, baupoli-
diese Lücke zu schliessen, unternimmt das Forschungs- zeilicher und wirtschaftlicher
projekt eine wissenschaftsgeschichtliche Untersuchung Beziehung, Berlin: Ernst & Korn,
städtebaulicher Handbücher zwischen 1870 und 1950. An- 1876, S. /pp. 180–181
hand der Entstehung und Entwicklung der Handbuch-
literatur sollen die Methoden der Systematisierung städte- formats of specialist literature are fluid. Manuals are usu-
baulichen Wissens in der Gründungsphase der Disziplin ally published by academic and specialist publishing
als internationales Phänomen analysiert und die Haupt- houses, and are directed at specialists and students. In
linien der Handbuchproduktion möglichst prägnant he- formal terms, they are characterized by their strict, sys-
rausgearbeitet werden. tematic and specialized arrangement. Their function is on
Ausgehend von der Annahme, dass die Handbücher the one hand to spread information in a generally com-
immer auch eine städtebauliche Idealvorstellung for- prehensible, clear and schematic form; and on the other
mulieren, soll ergründet werden, wie sich darin verschie- to provide an analytical, systematic and practical ex-
dene städtebauliche Theorien und Ideologien der jeweili- position of specific aspects. In addition to explaining
gen Zeit widerspiegeln. Da die Handbücher nicht nur technical, normative, artistic, sociological, economic and
Wissen vermitteln, sondern auch methodische Hinweise administrative aspects, urban-planning manuals often
operate using analyses of examples and elements of urban
space.
Although handbooks have increasingly become a
focus of research in recent years, there are at present no
comprehensive studies centred on handbooks or spe-
cifically on handbooks of urban planning. To close this
gap, the present research project aims to carry out a
history-of-science investigation of urban-planning manuals
in the period between 1870 and 1950. On the basis of
the emergence and development of manual literature,

130
geben, bilden sie zudem stets ein doppeltes Dispositiv. the methods of systematizing urban-planning knowledge
Daher soll aufgezeigt werden, wie die verwendeten Bei- during the period in which the discipline was founded
spiele und Abbildungen mit dem Anspruch auf Allge- will be analyzed as an international phenomenon and
meingültigkeit verbunden sind, wie durch die Schaffung the principal lines of handbook production identified as
nachahmenswerter Modelle zugleich ideologische In- succinctly as possible.
halte transportiert werden und wie die Kodifizierung des On the assumption that the manuals always formu-
Wissens in eine allgemeinverständliche Form zu einem lated an ideal conception of urban planning, an examin-
Instrument für die Praxis wird. Daraus ergeben sich wiede- ation will be undertaken of the way in which they mirror
rum Rückschlüsse auf die Disziplin des Städtebaus. the various urban-planning theories and ideologies of
Gestützt auf einen einheitlichen analytischen Raster different periods. Given that the manuals not only com-
wird in einem ersten Schritt eine Auswahl exemplarischer municate knowledge but also provide methodological
Manuale untersucht und verglichen. Das Augenmerk information, they moreover have a dual aspect. In this
richtet sich dabei auf die Urheberschaft des Werkes und connection, it will be shown how the examples and
auf die Publikation als Artefakt – auf dessen Erscheinung, illustrations used are linked to a claim to general validity,
Aufbau, Inhalt und Rezeption. Ein dritter Schwerpunkt how ideological content is conveyed simultaneously
liegt auf der Einordnung in den historischen und kulturel- through the creation of exemplary models, and how the
codification of knowledge in a generally comprehen-
Gruppierung von Gebäuden in sible form becomes a tool for practice. In turn, these in-
Amerika / Vorschläge zum Civic vestigations will make it possible to draw conclusions
Center regarding the discipline of urban planning.

Vittorio Magnago Lampugnani


The Grouping of Buildings in In an initial step, a selection of representative man-
America / Civic Center Suggestions uals will be examined and compared using a uniform

Institut gta Departement Architektur


Werner Hegemann und / analytical grid. Attention here will be given to the author-
and Elbert Peets, The American ship of the work and the publication as an artefact –
Vitruvius. An Architect’s its appearance, structure, content and reception. A third
Handbook of Civic Art,
Braunschweig: Vieweg, 1922,
focus is on placing manuals in their historical and cul-
S. /pp. 148–149 tural context. Supplementing this, short entries will be
written on other urban-planning handbooks that sub-
stantially extend the context of the object of study. In a
second step, higher-order and synthesizing topics will
len Kontext. Ergänzend dazu werden Kurzeinträge zu be treated that are important for the genre, history and
weiteren Städtebauhandbüchern verfasst. In einem zwei- influence of the urban-planning manual.
ten Schritt werden übergeordnete und synthetisierende
Themen behandelt, die für die Gattung, Geschichte und
Wirkung des Städtebaumanuals von Bedeutung sind.

Forschungsthemen von
Dissertationen und Mitarbeiter(inne)n
Weitere Forschung Habilitationen Research topics of staff
Further research Dissertations and habilitations members
–Prof. Dr. Vittorio Magnago –Dr. Irina Davidovici, Between –Dr. Konstanze Sylva Domhardt: –Rainer Schützeichel: Ästhetische
Lampugnani, Dr. Katia Frey, Autonomy and Integration. Der Städtebaudiskurs der Positionen der deutschen Archi-
Dr. Eliana Perotti, On a Housing Estates and the Euro- Moderne / Der transatlantische tekturtheorie des 19. und frü-
Parsimonious Approach to pean City, 1865–2000, Ideenaustausch unter Planern hen 20. Jahrhunderts /Architek-
Urban Resources. Strategies Habil., seit  im späten 19. und im 20. Jahr- turgeschichte und -theorie im
of Sustainability in the –Nele Dechmann, Costa Smeralda. hundert / Die Erhaltung 19. und 20. Jahrhundert
History of European Urban Ein internationales Quartier, der Stadt des 20. Jahrhunderts –Kathrin Siebert: Geschichte und
Design Theory Diss., seit  –Dr. Katia Frey: Theorie und Theorie des industrialisierten
— Urbane Luftverschmutzung –Dr. Andri Gerber, Städtebau? Geschichte des Städtebaus und Bauens/ Massenwohnungsbau
und ihre Gegenmittel. Ein Versuch einer Wissensgeschichte, der Grünanlagen im urbanen als Architektur/Städtebau und
historischer Blick auf die Ent- Habil., seit  Kontext, mit Schwerpunkt auf Ideologie/Marxistische Archi-
wicklung der nachhaltigen –Andreas Kriege-Steffen, dem 18. und 19. Jahrhundert / tekturtheorie/Hans Schmidt als
Stadt (A Historical View on the Bautradition, Identität und Luftphotographie und Städte- Städtebauer und Theoretiker
Development of the Sustain- Heimat im städtebaulichen Dis- bau/ Hans Bernoulli als Städte- –Dr. Harald R. Stühlinger:
able City. Urban Air Pollution kurs der Nachkriegszeit. Der bauer und Theoretiker Architektur-, Stadtbau- und
and Eradication Strategies) Wettbewerb für die «Gestaltung –Dr. Eliana Perotti: Theorie Fotografiegeschichte des 19.
–Prof. Dr. Vittorio Magnago des Zentrums und des Zent- und Geschichte des Städtebaus und 20. Jahrhunderts /Stadtbau-
Lampugnani, Dr. Konstanze Sylva ralen Platzes (Altmarkt) im der mit Schwerpunkt 19. und manualistik
Domhardt, Die Erhaltung der Ost-West-Magistrale» in Dresden, 20. Jahrhundert / Architektur –Dr. Markus Tubbesing:
Stadt des 20. Jahrhunderts. Diss., seit  und Städtebau des Kolo- Herausbildung der Disziplin
Baugeschichte – Denkmalschutz – –Rainer Schützeichel, Die Architek- nialismus /Ästhetische Diskurse Städtebau um 1900, mit Schwer-
Stadtentwicklung turtheorie von Herman Sörgel, in Kunst und Architektur, punkt Stadt- und Metropol-
–Prof. Dr. Vittorio Magnago Diss., seit  19. und 20. Jahrhundert / Luft- planung Berlin, Paris, London
Lampugnani, Dr. Harald photographie und Städtebau / und Zürich
R. Stühlinger, Location-Based Städtebau und Oikos
Mobile Learning in der
Geschichte des Städtebaus

131
Architekturtheorie Theory of Architecture
Professor
Dr. Ákos Moravánszky
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Judith Hopfengärtner
Elisabet Jönsson Steiner
Karl R.Kegler
Torsten Lange
Architektur, Forschung, Architecture, Research,
Theorie Theory

Architektur ist auf Forschung angewiesen. Von Systemen Architecture is reliant on research: from communication
der Kommunikation bis zu Experimenten mit den neu- systems to experiments with the latest materials and in-
esten Werkstoffen und Produkten der Industrie ist alles dustrial products everything is led by an idea of progress,
von einer Idee des Fortschritts geleitet, der durch wissen- which is prepared and accompanied by scientific research.
schaftliche Forschung vorbereitet und von ihr begleitet Research in architecture, however, denotes something
ist. Forschung in der Architektur bedeutet allerdings etwas different to research in the natural sciences.
anderes als in den Naturwissenschaften. Research’s main task should be to constantly over-
Forschung sollte die ständige Überwindung strengge- come strictly drawn disciplinary boundaries. Research com-
zogener disziplinärer Grenzen als ihre wichtigste Auf- prises many activities: seeking out, testing, enquiring,
gabe betrachten. Forschen heisst suchen, prüfen, erkunden, and discovering. The field of architecture calls for stress
ausfindig machen – was auf dem Gebiet der Architektur tests, issues of usability – all the way to the desire for a
vieles umfassen kann: von den Belastungsproben über better world, in short, Utopia. The ‘end of Utopias’ is one
Fragen der Brauchbarkeit bis zum Wunsch nach einer of the commonplaces of today’s architectural discussion.
besseren Welt, einer Utopie. Das «Ende der Utopien» ge- Yet even the most rudimentary design addresses the fu-
hört zu den Gemeinplätzen der heutigen Architektur- ture. Even the simplest architectural sketch bears the fea-
diskussion. Und doch richtet sich selbst der rudimentärste tures of a plan, instructions for implementation – each
Entwurf in die Zukunft. Schon die einfachste Architek- line points beyond itself and signifies mass, volume, cloth,
turskizze trägt die Züge eines Plans, einer Instruktion zur just as the score of a piece of music encapsulates instruc-
Ausführung – jede Linie weist über sich hinaus, bedeu- tions for musical performance. Comparable to this, the
tet Masse, Volumen, Stoff, so wie die Partitur eines Musik- in-depth debate on the existing situation does not aim to
stücks die Instruktion zur musikalischen Aufführung get closer to a hidden truth, but rather to steer this sit-
ist. Im Vergleich dazu hat die vertiefte Auseinandersetzung uation towards a future one – with measures that are either

Institut gta Departement Architektur


mit der Ist-Situation nicht zum Ziel, einer versteckten already available or have yet to be developed.
Wahrheit näherzukommen, sondern diese Situation in It is becoming increasingly clear that the introduction

Ákos Moravánszky
Richtung einer zukünftigen zu lenken – mit Mitteln, of digital design and manufacturing technologies has
die entweder zur Verfügung stehen oder erst noch ent- not clarified the object and purpose of architectural edu-
wickelt werden müssen. cation, rather the opposite has occurred. The basics that
Es wird zunehmend klar, dass durch die Einführung are taught appear to be less secure than before. Students
digitaler Entwurfs- und Herstellungstechniken Ziel und have become aware of this and try to find a foothold in
Links /left: Zweck der Architekturausbildung nicht klarer geworden architectural theory, sociology, and urban research. Spe-
East West Central  sind, eher umgekehrt. Die Grundlagen, die unterrichtet cific thinking mechanisms, inherent in each individual, fall
Plakat der Tagung an
der eth Zürich werden, scheinen weniger gesichert zu sein als zuvor. Die mostly by the wayside and are not reflected on. In a
Studierenden nehmen dies wahr und versuchen, in Ar- school of architecture, there are at least as many ‘design
Poster of the conference
at eth Zurich
chitekturtheorie, Soziologie und Stadtforschung einen philosophies’ as design chairs. These design philosophies
Halt zu finden. Die spezifischen Denkmechanismen, die are intended to secure their own positions, which are
den Einzelnen eigen sind, bleiben meist auf der Strecke presented as indisputable. The endeavor, therefore, is not
und unreflektiert. In einer Architekturschule gibt es min- necessarily foremost the promotion of critical thinking.
destens so viele «Entwurfsphilosophien» wie Entwurfs- In this connection, architectural theory has an important
lehrstühle. Diese Entwurfsphilosophien haben den Sinn, role to play as a reflexive discipline that is concerned
die eigene Position abzusichern, sie als nicht hinterfrag- with clarifying basic concepts to inform architectural un-
bar darzustellen; die Förderung des kritischen Denkens derstanding.
steht daher nicht unbedingt im Vordergrund. In diesem
Zusammenhang spielt Architekturtheorie als reflexive
Disziplin, der es um die Klärung der für unser Architek-
turverständnis wesentlichen Grundbegriffe geht, eine
wichtige Rolle.

133
Lehre und Forschung Teaching and Research

Zentrale Randfiguren. Die Suche nach einer «Anderen Central at the Margins: The Search for an ‘Other Modernity’
Moderne» und die ETH Zürich and ETH Zurich
Seminar Namen wie Luigi Caccia Dominioni, Kay Fisker oder For a long time, one would have searched in vain for
Asnago und Vender suchte man lange Zeit in gängigen Ar- names like Luigi Caccia Dominioni, Kay Fisker or Asnago
chitekturgeschichten fast vergeblich. Das Werk dieser and Vender in popular architecture narratives. The work
Architekten, die um 1950 und später aktiv und produktiv of these architects, who were active and productive around
waren, ist durch Elemente geprägt, die im Mainstream 1950 and later, is characterized by elements that are rarely
der modernen Architektur selten aufgegriffen wurden. addressed in the mainstream of modern architecture.
Unser Seminar erkundete und hinterfragte im Herbst Our seminar in the fall of 2014 inquired into and
2014 die Mechanismen, die dazu beigetragen haben, dass challenged the mechanisms that have contributed to spe-
bestimmte Architekten eine herausragende Rolle in der cific architects playing a prominent role in the history
Geschichtsschreibung der modernen Architektur einneh- of modern architecture. Moreover, in the form of a re-
men. In Form eines Forschungsseminars wurde darüber search seminar, we examined how representatives of an
hinaus die Frage nachgegangen, wie an der eth Zürich unconventional modernity have been discovered and
Vertreter einer unkonventionellen Moderne entdeckt und explored at eth Zurich.
erforscht worden sind.
Manufacturing and Pathos: Architecture, Landscape and
Produktion und Pathos. Architektur, Landschaft und Industry in Bohemia and Saxony
Industrie in Böhmen und Sachsen Whilst the focus of the seminar week in spring 2014
Seminarwochen Während wir uns im Frühjahr 2014 für die Seminar- was Scandinavian modernism and viewing civic assembly
Seminar weeks woche auf den Weg zur Skandinavischen Moderne mach- buildings, in fall we searched for traces of pathos in the
ten und Bauten der Versammlung besichtigten, suchten landscapes between Prague and Chemnitz that had been
wir im Herbst nach Spuren des Pathos in den durch Pro-
duktion stark geprägten Landschaften zwischen Prag
Institut gta Departement Architektur

und Chemnitz – in Industriebauten, Unternehmervillen


und Experimenten mit industrieller Bauweise. In der
Ákos Moravánszky

Architektur spricht man von Pathos, wenn affektive und


imaginäre Inhalte mit baulichen und künstlerischen
Mitteln gestaltet und erlebbar gemacht werden. Uns be-
gegneten diese Phänomene unter anderem in den exal-
tierten Raumgestaltungen der Barockgotik, den Bauten
der Moderne in Böhmen mit ihrer Formensprache zwi-
schen regionaler Tradition und ästhetischem Experiment,
der sächsischen Grossstadtarchitektur im Spannungsfeld
von expressiver Geste und Pathos der Sachlichkeit so-
wie in «Industriemonumenten», wie den Biotürmen in
Lauchhammer.

Orte der Versammlung Gathering Places


Auf dem Weg zu einer Skandi- Towards Scandinavian
navischen Moderne Modernism
Seminarwoche Frühjahr 2014 Seminar week spring 2014
Gunnar Asplund, Gunnar Asplund,
Stadtbibliothek in Stockholm City Library in Stockholm

strongly influenced by manufacturing, manifest in the


region’s industrial buildings, villas and experiments with
industrial construction. In architecture, one speaks of
pathos when affective and imaginary contents are designed
using architectural and artistic means and can be expe-
rienced as an organized whole. We encountered such phe-
nomena for instance in the exalted interior designs of
the Baroque Gothic, in modernist buildings in Bohemia
with their mixed formal language of regional traditions
and aesthetic experiment, in the Saxon metropolis archi-
tecture with its tension between expressive gesture and
a pathos of objectivity, and in ‘industrial monuments’
such as the bio-towers in Lauchhammer.

134
East West Central. Re-scaling the Environment East West Central: Re-scaling the Environment
New Landscapes of Design 1960–1980 New Landscapes of Design, 1960–1980
Tagungen Nach «Re-humanizing Architecture. New Forms of Com- Following ‘Re-humanizing Architecture: New Forms of
Conferences munity, 1950–1970» beschäftigte sich das zweite Sym- Community, 1950–1970,’ our second symposium in
posion der Reihe «East West Central. Re-building Europe» the series ‘East West Central: Re-building Europe’ focused
mit Fragen der Territorialplanung, Infrastruktur und Ar- on the expansion of territorial planning, infrastructure
and architecture between 1960 and 1980. The aim was to
East West Central  comparatively analyze how architects in East and West
Tagung an der eth Zürich reacted to such contradictory pressures, questioning the
16.–17. Mai 2014 disciplinary confines of architecture as well as basic tenets
Conference at eth Zurich of modernism. The presentations traced the develop-
May 16–17, 2014 ment of novel approaches and strategies for a systemic and
comprehensive design of the built environment and for
architectural and spatial planning.

RaumKleider | Dressed for Architecture


chitektur zwischen 1960 und 1980. Das Ziel war, in einem Dress is a question of lifestyles, just as buildings and ar-
Ost-West-Vergleich zu analysieren, wie Architekten und chitectures are. The close connection between architec-
Planer auf die teils widersprüchlichen Trends der Zeit re- tural space, body and dress is as graspable in the idea of
agierten, Grenzen ihrer Disziplinen und grundlegende a Gesamtkunstwerk as it is in conceptions of reform or
Lehren der Moderne hinterfragten. Zu diesen Phänome- modernity, practicality or regionality.
nen gehört nicht zuletzt ein neues Interesse an Umwelt The international conference, organized by Karl R.
und Ökologie in der Planung. Die Vorträge betrachteten Kegler, Ita Heinze-Greenberg, Niklas Naehrig (Institute
die Entwicklung neuer Ansätze und Strategien für eine gta) and Anna Minta (Institute of Art History, University

Institut gta Departement Architektur


systemische und umfassende Gestaltung der gebauten Um- of Bern) on June 13–14, 2014 brought together researchers
welt sowie für die Architektur- und Raumplanung. from art and cultural history, architecture, and litera-

Ákos Moravánszky
ture, who in an intensive interdisciplinary exchange ex-
RaumKleider | Dressed for Architecture plored the complex strategies of interaction between
Kleider sind Lebensentwürfe wie auch Bauten und Archi- clothing and architecture.
tekturen. Die enge Verbindung zwischen Architektur-
raum, Körper und Kleid ist in der Idee des Gesamtkunst- Constructions of Ambience: Housing by Luigi Caccia
werks ebenso zu fassen wie in Konzeptionen von Reform Dominioni in Milan, from 1945 to 1970
oder Modernität, Sachlichkeit oder Regionalität. The thesis provides the first detailed analysis of houses
Die internationale Tagung, organisiert von Karl R. built by Luigi Caccia Dominioni. It considers his de-
Kegler, Ita Heinze-Greenberg, Niklas Naehrig (Institut gta) signs as the search for a new architectural expression for
und Anna Minta (Institut für Kunstgeschichte, Universi- a social elite, whose self-image was forged in processes
tät Bern), brachte am 13. und 14. Juni 2014 Forscherinnen of democratization in the transitional post-war period and
und Forscher aus der Kunst- und Kulturgeschichte, der the economic ‘boom years’ of 1958 to 1963. Furthermore,
Architektur und den Literaturwissenschaften zusammen, a comprehensive study of the meaning and concept of
die in einem intensiven fachübergreifenden Austausch ambience and their references in Caccia’s work demon-
das Zusammenwirken von Kleidung und Architektur aus- strates that his architecture arose from exchanges with
loteten. numerous personalities of Milan and the positions they
represented. The research also corrects the image of an
Konstruktionen von Ambiente. Wohnungsbau architect frequently described as an ‘outsider.’
von Luigi Caccia Dominioni in Mailand, 1945–1970
Dissertation Die Forschungsarbeit liefert erstmals eine detaillierte Ana-
Doctoral thesis lyse von Wohnungsbauten Luigi Caccia Dominionis.
Elli Mosayebi
Sie betrachtet seine Entwürfe als Suche nach einem neuen
architektonischen Ausdruck für eine gesellschaftliche
Elite, deren Selbstverständnis sich infolge der Demokra-
tisierungsprozesse der Nachkriegszeit und der ökonomi-
schen «Boomjahre» zwischen 1958 und 1963 im Umbruch
befand. Eine umfassende Untersuchung zur Bedeu-
tung und Konzeption von ambiente und deren Bezugnah-
men in Caccias Werk belegt zudem, dass seine Architek-
tur aus dem Austausch mit zahlreichen Persönlichkeiten
Mailands und den dort vertretenen Positionen hervor-
geht. Die Dissertation korrigiert so auch das Bild eines
häufig als Aussenseiter bezeichneten Architekten.

135
Professur für Professor of
Architekturtheorie Theory of Architecture
Professor
Dr. Laurent Stalder
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Tobias Erb
Dr. Kim Förster
Moritz Gleich
Dr. Julian Jachmann
Elisabet Jönsson Steiner
Jacqueline Maurer
Caspar Schärer
Im Fokus von Lehre und Forschung der Professur steht The teaching and research of the chair are focused on the
die Geschichte und Theorie der Architektur der Gegenwart. history and theory of contemporary architecture, seek-
Um die umfassenden Veränderungen in Technik und ing to understand the profound changes in technology
Gesellschaft als neue Rahmenbedingungen der Architek- and society over the course of the twentieth century as
tur wie auch als neue Referenzpunkte für den Entwurf both a new framework for architectural production and
zu begreifen, wird die tradierte architekturtheoretische und new reference points for architectural design. The pro-
kunstwissenschaftliche Methodik durch Ansätze aus der gram complements current methodologies in the history
Technikgeschichte erweitert und der historisch überlieferte – and theory of architecture with approaches derived from
an der Autorenarchitektur festgemachte – Architektur- the history of technology. It calls into question the tra-
begriff in der Konfrontation mit der konkreten baulichen ditional understanding of architecture – as a discipline de-
Praxis, dem Artefakt selbst wie auch den unterschied- fined primarily in terms of authorship – by comparing
lichen Akteuren, hinterfragt. Der damit verbundene An- it to actual building practice, to the artefact itself as well
spruch einer «Theorie der Praxis» ist darauf ausgerichtet, as the various factors and players involved. This search
für eine zeitgenössische Architekturtheorie diejenigen for a ‘theory of practice’ elucidates the sources or media
Medien fruchtbar zu machen, welche die heutige Vorstel- decisive for how architecture is envisaged today.
lung von Architektur massgebend bestimmen.
Teaching
Lehre The subject of the seminar in ‘architectural-theory’ is the
Thema des Seminars «Architekturtheorie» sind Begriff und term and concept of architecture as machine. The starting
Konzept der Architekturmaschine. Ausgangspunkt ist point is the over 200-year history (stretching from the
die vom späten 18. Jahrhundert bis heute reichende über eighteenth century to today) in which buildings have been
zweihundertjährige Geschichte, in der Gebäude als Ma- conceived, described, designed or planned as machines.

Institut gta Departement Architektur


schinen gedacht, bezeichnet, gestaltet oder entworfen wur- The course material consists equally of texts, designs and
den; Gegenstand sind dabei in gleichem Masse Texte, built projects. From this perspective, the past two se-
Entwürfe und realisierte Bauten. Aus diesem Blickwinkel mesters of the seminar focused on the topics of the ‘gaze’

Laurent Stalder
wurden in den beiden letzten Semestern die Frage des and ‘comfort’ in architecture
«Blicks» und des «Komforts» in der Architektur behandelt. The seminar ‘Architectural Criticism’ introduces
Das Seminar «Architekturkritik» vermittelt den Stu- students to the theory and practice of architectural writ-
dierenden Möglichkeiten und Grenzen der Architektur- ing. The course comprises theoretical reflection and
Links / left: kritik. Es umfasst die theoretische Reflexion, Diskus- discussions of architectural objects, as well as work on
Kisho Kurokawa, Narakin sionen am Objekt sowie Arbeit an und mit der Sprache texts. The goal is to improve students’ ability to ar-
Capsule Tower, Tokyo, 1972
mit dem Ziel, die Fähigkeit zu verbessern, Positionen ticulate views and positions with clarity and conviction
Kisho Kurokawa, in Sprache und Text aussage- und überzeugungskräftig in writing and speech.
From Metabolism to Symbiosis,
London: Academy Editions/ darzulegen.
New York: St. Martin’s Press, Research
1992, S. / p. 59 Forschung Research focuses on modern and contemporary architec-
Die Forschung an der Professur ist der Architektur ture at the intersection of the history of architecture,
der Gegenwart und Moderne gewidmet, an der Schnitt- technology and society, and takes, as its base assumption,
stelle zwischen Architektur- und Technikgeschichte, the understanding of architecture as a concrete response
ausgehend von der Grundannahme, dass Architektur to changing technological realities and social ideals.
als konkrete Antwort auf die veränderten technischen
Bedingungen und sozialen Vorstellungen verstanden
wird.

137
Fritz Haller. Architekt und Forscher Fritz Haller: Architect and Researcher
Forschungsprojekt Fritz Haller gehörte in der zweiten Hälfte des 20. Jahr- Fritz Haller was one of the most influential Swiss archi-
Research project hunderts zu den einflussreichsten Architekten der tects of the second half of the twentieth century, with
Prof. Dr. Laurent Stalder
Prof. Dr. Georg Vrachliotis, Schweiz, dessen gebautes Œuvre ein beachtliches Spekt- an oeuvre encompassing an impressive spectrum of build-
kit Karlsruhe rum ganz unterschiedlicher Projekte umfasst: Wohn- ings and projects, from houses and school buildings to
und Schulhäuser, Industriehallen und Maschinenfabriken. industrial sheds and factories. His theoretical work ranges
Seine theoretische Arbeit reicht von ersten Experimenten widely as well, from initial experiments with geometri-
mit Geometriemodellen zu Beginn der 1960er Jahre, cal models in the early 1960s to designs for the modular-
den Entwürfen der Baukastensysteme Mini, Midi und Maxi building systems Mini, Midi and Maxi, the world-famous
sowie des inzwischen weltweit bekannten usm-Möbel- usm furnishing system, planning of global urban mod-
systems bis hin zur Planung globaler Stadtmodelle und els and the development of software.
der Entwicklung von Software. At eth Zurich, an international conference in March
Im März 2012 wurde an der eth Zürich eine inter- 2012 brought attention to Haller’s life and work, and a
nationale Tagung zu Person und Werk Fritz Hallers supplementary exhibition was realized in 2014 at the Swiss
organisiert. Ergänzend hierzu wurde im Jahr 2014 eine Architectural Museum in Basel. A publication with a
Ausstellung am Schweizerischen Architekturmuseum project catalogue is planned for 2015.
in Basel durchgeführt. Die Fertigstellung einer Publika-
tion mit Werkkatalog ist für 2015 geplant. Architecture, Apparatus, and Environment in England
1930–1970
Architektur, Apparate und Umwelt in England 1930–1970 This research project examines a concept of architecture
Forschungsprojekt Das Forschungsprojekt untersucht eine Konzeption von that had a decisive impact on architectural debate in
Research project Architektur, die von den späten 1930er Jahren bis in England from the late 1930s to the 1970s. This concept
Prof. Dr. Laurent Stalder
die Mitte der 1970er Jahre die architektonische Debatte is best understood as an architectural response to the
Institut gta Departement Architektur

in England massgebend geprägt hat. Diese Konzeption increasingly widespread application of new technologies,
muss als architektonische Antwort auf den technischen as well as shifts in perceptions of society in the imme-
Wandel und die Verbreitung dieser Techniken sowie auf diate postwar period.
Laurent Stalder

die veränderten Vorstellungen von Gesellschaft in der un-


mittelbaren Nachkriegszeit verstanden werden. Organizing Modernism: The Case of Post-war CIAM
The project considers how the structure and organizational
Organizing Modernism. The Case of Post-war CIAM aspects of the Congrès Internationaux d’Architecture
SNF -Forschungsprojekt Ausgehend von der Hypothese, dass das Programm der Moderne ciam crucially defined its agenda. The post-war
SNSF research project Congrès Internationaux d’Architecture Moderne ciam ciam, seen from this angle, comprises an authoritative,
Prof. Dr. Laurent Stalder
Marcela Hanácková
massgebend von Fragen der Struktur und Organisation powerful, benchmarking, broadly networked architectural
Andreas Kalpakci geprägt war, erweisen sich die Nachkriegs-ciam als eine association that endeavored to do no less than establish
einflussreiche, machtvolle, Normen setzende und gut ver- modern architecture worldwide. It is typically analyzed in
netzte Architektenvereinigung, die versuchte, das mo- terms of its chronological development or internally
derne Bauen weltweit zu etablieren. Bislang wurden die debated positions, with little research devoted to its op-
Nachkriegs-ciam primär aus der Perspektive chronolo- erations. The project fills this gap by illustrating the
gischer Abläufe oder im Hinblick auf thematische Ansätze mechanisms by which ciam as an institution made an im-
innerhalb der Vereinigung betrachtet. Das Forschungs- pact on architectural and academic discourse of the
vorhaben will daher die Mechanismen aufzeigen, nach 1950s and 1960s, and by scrutinizing ciam participants’
denen die ciam in den 1950er und 1960er Jahren ihre architectural and urban planning projects, using their
Wirkung als Institution entfalteten. Eine genaue Unter- built works to demonstrate both the reach and the limits
suchung der architektonischen und städtebaulichen Pro- of the types of normative knowledge promoted by ciam.
jekte der ciam-Teilnehmer soll zudem den Stellenwert
wie auch die Grenzen in der Umsetzung normativen Wis-
sens, wie es die ciam empfahlen, deutlich machen.

138
Eine Genealogie der Nachhaltigkeitsdebatten in der Architektur A Genealogy of Sustainability Debates in Architecture between
zwischen 1972 und 1992 1972 and 1992
Habilitationsschrift Das Projekt analysiert die Bedingungen und Auswirkun- The project analyzes the conditions under which net-
Habilitation degree thesis gen eines vernetzten Denkens und Handelns in der worked discourse and action (best) evolve in architecture
Dr. Kim Förster
Architektur und anverwandten Disziplinen. Gegenstand and related disciplines, as well as assesses their impact.
ist die Darstellung des Wirkungsgefüges von Architek- The primary focus is to elucidate the complex interaction
tur, Ökologie und Gesellschaft in Forschung und Praxis, of architecture, ecology, and society in research and
von dessen Vermittlung und Institutionalisierung, um practice – and how it is promoted and institutionalized.
Entwicklungen einer nachhaltig verstandenen Architektur The project thus also questions developments in archi-
im Hinblick auf das Zusammenspiel von Politik und tecture that are considered sustainable with respect to
Ökonomie, Ästhetik und Technik zu hinterfragen. the interplay of politics and economics, aesthetics and
technology.
Bewohnte Maschinen
Architektur und Operativität (1800–1850) Inhabited Machines
Dissertation In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entsteht eine Architecture and Operativity (1800–1850)
Doctoral thesis Auffassung von Architektur, die deren traditionelles The first half of the nineteenth century architecture’s tra-
Moritz Gleich
Verständnis um das eines Werkzeugs im sozialen Gefüge ditional conception expanded to include its social
ergänzt und so frühe Bestimmungen des Hauses als function. Here one finds the first discussions describing
«Instrument» oder «Maschine» produziert. Entlang diskurs-, the house as an ‘instrument’ or ‘machine.’ By analyzing
architektur- und technikhistorischer Analysen soll the history of discourse, architecture, and technology,
eine Genealogie dieses operativen Architekturverständ- Moritz Gleich offers a genealogy of these architectural
nisses und seiner Folgen geleistet werden. ideas and their ramifications.

Architecture/Machine Architecture/Machine: Programs, Performances, and Processes

Institut gta Departement Architektur


Plakat der Tagung The conference, held at eth Zurich on January 30 and
Conference poster
31, 2015, focused less on literal machine metaphors, and
more generally on historical instances of the concept’s

Laurent Stalder
articulation (from discourse or practice) that have formu-
lated a relationship between architecture and machines.
In line with this theme, conference contributions refer-
enced tangible buildings, spaces, devices, or apparatus,
and the ways in which they are represented or described.

Architecture/Machine
Plakat der Tagung
Conference poster

Architecture/Machine. Programs, Performances, and Processes


Tagung Im Zentrum der Tagung, die am 30. und 31. Januar 2015
Conference an der eth Zürich stattfand, standen weniger wörtliche
Maschinenmetaphern, sondern allgemein historische Mo-
mente der diskursiven oder materiellen Artikulation, die
eine Beziehung von Architektur und Maschine formulie-
ren. Die Tagungsbeiträge sind dieser Thematik anhand
konkreter Bauten, Räume, Bauelemente oder Apparate
sowie ihrer Darstellung oder Beschreibung nachgegangen.

139
Professur für Kunst- Chair of the History of Art
und Architekturgeschichte and Architecture
Professur
Professorship
Dr. Andreas Tönnesmann †
Leitung
Direction
Dr. Ita Heinze-Greenberg
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Prof. Dr. Andreas Beyer
Ivan Bocchio
Nadia Göntem-Wachtel
Dr. Gregory Grämiger
Dr. Britta Hentschel
Prof. Dr. Alexander Markschies
Dr. Niklas Naehrig
pd Dr. Lothar Schmitt
Ulf Schulte-Umberg
Lehre Teaching

Architekturgeschichte ist die Geschichte von Bauformen, The history of architecture is the history of forms, func-
-funktionen und -typen. Sie ist aber auch Kultur- und tions, and types of buildings, but it is also the history
Mentalitätsgeschichte, Geschichte von Kreativität und of culture and mentality, a history of creativity, and
schliesslich Teilbereich einer umfassenden Geschichte ultimately part of a comprehensive history and theory of
und Theorie der Kunst. Im Architekturunterricht der eth art. The architectural courses offered at the eth discuss
kommen diese Aspekte in engem Bezug aufeinander these aspects in close relation to each other. Students are
zur Sprache. Die Studierenden werden mit den wichtigsten acquainted with the most important events in the
Verläufen der Architektur- und Kunstgeschichte von history of architecture and art, from antiquity to the pres-
der Antike bis zur Gegenwart vertraut gemacht sowie in ent day, and are introduced to the materials and methods
Materialien und Methoden des historischen Umgangs used in a historical approach to architecture. The aim
mit Architektur eingeführt. Ziel des Unterrichts ist, die of these courses is to enhance the sensitivity of future
Sensibilität künftiger Architektinnen und Architekten architects to the complex relationships between archi-
für das komplexe Verhältnis des Bauens zur Tradition, für tecture and tradition, to the beginnings of their own pro-
die Vorgeschichte des eigenen Berufs und für die histo- fession, and to the way in which localities have been
rische Prägung von Orten zu schärfen. Darüber hinaus shaped historically. Additionally, students are expected
sollen die Studierenden Grundlagen erwerben, um sich to gain the foundations needed to be able to deal
eigenständig mit historischen Fragestellungen der independently with the historical issues that arise in the
Disziplin auseinandersetzen zu können. discipline.
Die Hauptakzente der Lehre legen wir auf die Basis- The teaching work of the chair focuses mainly on
ausbildung sowie auf das postgraduale Studium. Seit basic training and postgraduate studies. Since 2010, our
2010 ist unsere Professur für das 1. Studienjahr verantwort- chair has been responsible for the courses in the first
lich; die jungen Studierenden werden durch zwei Vor- academic year during which young students are introduced

Institut gta Departement Architektur


lesungszyklen je Semester mit den Grundlagen der Archi- to the foundations of architectural history through

Professur Tönnesmann
tekturgeschichte vertraut gemacht. Mit besonderem two lecture cycles per semester. At the same time, we also
Engagement betreuen wir zugleich Doktorierende und Post- have a particular commitment to supervising doctoral
Doktoranden aus unterschiedlichen Fachkulturen. Bei aller and postdoctoral students from various specialized discip-
Individualität der Einzelvorhaben fühlen wir uns dabei lines. Despite the individuality of the various research
übergreifenden Erkenntniszielen verpflichtet; so widmet projects, we feel a commitment to more comprehensive
sich eine Reihe von Projekten Fragestellungen des and general research goals: for example, a number of
Kulturtransfers und der interdisziplinären Forschung. Um projects are devoted to issues involved in cultural transfer
einen intensiven wissenschaftlichen Austausch in Gang and interdisciplinary research. To ensure intensive
zu halten, findet ergänzend zur Einzelbetreuung einmal scholarly exchanges, a colloquium for young academics
jährlich ein mehrtägiges Nachwuchskolloquium in der is held for several days each year in Villa Garbald in
Villa Garbald in Castasegna statt. Castasegna to supplement the individual supervision
these students receive.
Goldene Eule
Wir sind stolz mitteilen zu können, dass Andreas Goldene Eule
Tönnesmann anlässlich des diesjährigen eth-Tages pos- We are proud to announce that Andreas Tönnesmann,
tum als einer der engagiertesten Professoren zum drit- as one of the eth’s most committed professors, was
ten Mal mit der Goldenen Eule ausgezeichnet wurde. Für posthumously awarded the Goldene Eule (Golden Owl)
uns, die wir die Lehre in seinem Sinne bis zur Neube- at eth Day 2014 – the third occasion on which the
setzung der Professur weiterführen, ist dies zugleich Ver- award has been conferred on him. For those of us at the
pflichtung und Motivation. Tönnesmann chair who continue to teach in his spirit
until a new appointment can be made, the award repre-
Herbstsemester  Frühjahrssemester  sents both an obligation to his memory and an encour-
Autumn Semester  Spring Semester  agement in our efforts.
–Vorlesung Kunst- und Architek- –Vorlesung Kunst- und Architek-
turgeschichte i: Renaissance turgeschichte ii: Aufklärung
und Barock / Die Architektur bis Moderne / Die Archi-
der Antike, Prof. Dr. Andreas tektur des Mittelalters, Dr. Ita
Beyer / Ulf Schulte-Umberg Heinze-Greenberg / Prof. Dr.
–Vorlesung Kunst- und Architek- Alexander Markschies
turgeschichte v: «Méditerranée» –Vorlesung Kunst- und Architek-
und Moderne, Dr. Ita Heinze- turgeschichte vi: Natur als
Greenberg Leitbild in der Architektur
–Seminar Le Corbusier, Dr. Britta seit dem 19. Jahrhundert,
Hentschel / Dr. Niklas Naehrig Dr. Niklas Naehrig
–Seminarwoche Japan. Tradition –Seminar Tropical Modernism,
und Moderne, Dr. Gregory Dr. Gregory Grämiger
Grämiger / Benjamin Greenberg –Seminarwoche Bauhaus and
–Seminar für Doktorierende beyond – Weimar, Dessau,
Methods in the History of Art Berlin, Dr. Ita Heinze-Greenberg /
and Architecture, Dr. Ita Dr. Gregory Grämiger
Heinze-Greenberg / Dr. Britta
Hentschel / Dr. Gregory Grämiger /
Dr. Niklas Naehrig

141
Forschung Research

Aneignung von Naturgesetzen Translating the Laws of Nature


Darwinismus und die Evolution der amerikanischen Architektur Darwinism and the Evolution of American Architecture
Forschungsprojekt Die Entwicklung einer genuin amerikanischen Architektur Developing a genuinely American style of architecture
Research project war im späten 19. Jahrhundert eine selbstgestellte Heraus- was the challenge set for themselves by architects in
Dr. Gregory Grämiger
Dr. Niklas Naehrig forderung von Architekten aus dem Mittleren Westen. the Midwest during the late nineteenth century. Debates
Die Debatte war durch die transzendentalistische Literatur on the issue had been anticipated by Transcendentalist
von Ralph Waldo Emerson, Henry Thoreau oder Walt writers such as Ralph Waldo Emerson, Henry Thoreau and
Whitman vorbereitet worden. Die Adaption der neuen Walt Whitman. Adaption of the new principles of na-
Naturprinzipien von Charles Darwin und Jean-Baptiste ture described by Charles Darwin and Jean-Baptiste de
de Lamarck ermöglichte zudem neue Ansätze. Lamarck also made new approaches possible.
Im Zuge dessen wurden evolutionäre Ideen mit ver- Evolutionary concepts were attached to various aspects
schiedenen Aspekten der Architektur verknüpft. So äus- of architecture in the process. Gottfried Semper, for
serte Gottfried Semper die Überzeugung, dass sich Baustile example, wrote that architectural styles develop ‘in ac-
«nach den Gesetzen der natürlichen Vererbung und der cordance with the laws of natural inheritance and adap-
Anpassung» entwickelten. Diese Gedanken übten spätestens tation’. Following the translation of Semper’s ‘Style’ into
seit der Übersetzung von Sempers Schrift über den «Stil» English by John W. Root and Fritz Wagner in 1889/90,
ins Englische durch John W. Root und Fritz Wagner these ideas began to exercise a strong influence on
1889/90 erheblichen Einfluss auf amerikanische Architek- American architects. Herbert Spencer transformed evo-
ten aus. Herbert Spencer wandelte evolutionäre Prinzipien lutionary principles into a philosophy of culture that
in eine Kulturphilosophie um, die «das Gedankengut was ‘the crown of this century’s thought’, as Daniel H.
dieses Jahrhunderts bekrönt», wie Daniel H. Burnham es Burnham has stated. The idea of architectural history
formulierte. Die Vorstellung der Architekturgeschichte as an incomplete process enabled designers to incorporate
als unfertiger Prozess erlaubte es Entwerfern, die jüngsten the latest technological achievements into new types of
technischen Errungenschaften in neue Bautypen zu in- building. Louis Sullivan, for instance, developed his
Institut gta Departement Architektur

korporieren. Louis Sullivan beispielsweise entwickelte sein ‘system of architectural ornament’ in accordance with nat-
Professur Tönnesmann

«System des architektonischen Ornaments» nach den ural laws.


Regeln der Natur. In short, it was ideas about evolution that apparently
Zusammenfassend darf gesagt werden, dass Ideen der made it possible to invent a genuinely American form
Evolution scheinbar die Erfindung einer eigenständigen of architecture freed from historical models. Although
amerikanischen Architektur ermöglichten, losgelöst von his- these trends largely came to a standstill following the
torischen Vorbildern. Obwohl diese Tendenzen nach der
World’s Columbian Exhibition 1893 weitgehend zum
Erliegen kamen, wurden sie durch europäische Architek-
ten der Moderne wiederentdeckt und machten die ame-
rikanische Architektur erstmals zum Vorbild für die Alte
Welt.

Von der Professur betreute


Dissertationen
Dissertations supervised by Abgeschlossene Dissertationen
the chair Dissertations completed in 
Infolge des Todes von Andreas –Gregory Grämiger, Verortungen
Tönnesmann werden die von Wissen. Die Räume und
Dissertationen durch andere Sammlungen der Universität
Lehrstühle des Departements Leiden 1575–1700 Adler & Sullivan, Ornament
betreut. am Abraham Kohn Row
House, Chicago, 1885–1886

Adler & Sullivan, ornament at


Abraham Kohn Row House,
Chicago, 1885–86

World’s Columbian Exposition in 1893, they were redis-


covered by European architects in the modernist period
and for the first time made American architecture into a
model for the Old World.

142
Ein Bauhaus am Mittelmeer Bauhaus on the Mediterranean
Hendricus Theodorus Wijdeveld, Erich Mendelsohn und das Hendricus Theodorus Wijdeveld, Erich Mendelsohn and the
Projekt der Académie Européenne «Méditerranée», 1931–1934 Project of the Académie Européenne ‘Méditerranée’, 1931–34
Forschungsprojekt Die Arbeit beleuchtet ein wenngleich kurzlebiges, doch The paper examines a short-lived (yet all the more inten-
Research project
umso dichteres Projekt der Moderne, das an der Schnitt- sive) project of modernism at the interface between
Dr. Ita Heinze-Greenberg
stelle von Bauhaus und «Méditerranée» unterschiedliche Bauhaus and ‘Méditerranée’ and their varied politico-
kulturpolitische, ästhetische und pädagogische Denk- cultural, aesthetic and pedagogic hypotheses. Based
modelle brennpunktartig fokussiert. Ausgehend von der on the analysis of numerous primary sources, the research
Auswertung zahlreicher Primärquellen gilt das 2016 im proposal, due to appear in book form in 2016 with gta
gta Verlag als Buch erscheinende Forschungsvorhaben zu- Verlag, first documents the academic concept of a
nächst der geschichtlichen Dokumentation des Kon- Mediterraneanized Bauhaus, including a reconstruction
zepts einer Mittelmeerakademie einschliesslich einer Re- of the international interconnection of the involved
konstruktion der internationalen Vernetzung der beteiligten artists. An additional central objective is to contextualize
Künstler. Zentrales Anliegen ist darüberhinaus die Kon- the concept within the framework of a universal alter-
textualisierung im Rahmen einer universalistischen Alter- native to International Style and the resulting vision of
native zum International Style und die darauf basierende Europe.
Vision von Europa.
An Architectural History of Poverty
Eine Architekturgeschichte der Armut Parameters of inclusion and exclusion have determined
Habilitationsschrift Die Parameter von Inklusion und Exklusion bestimmen the status of the poor in communities and societies from
Habilitation degree thesis
den Status der Armen in Gemeinschaften und Gesell- late antiquity to the present day. Architectural symbols
Dr. Britta Hentschel
schaften seit der Spätantike bis heute. Gebaute Zeichen of their precarious status include buildings for welfare pur-
ihrer prekären Stellung sind Fürsorgebauten wie Armen- poses such as poorhouses and foundlings’ homes, Domus
und Findelhäuser, Domus Dei, Brüder- oder Seelhäuser, Dei, almshouses, hospices and ‘hospitals’, alberghi dei
Gottesbuden, Armengänge, Alberghi dei Poveri, aber poveri and also – starting in the early twentieth century –

Institut gta Departement Architektur


auch die Sozialbausiedlungen seit dem Beginn des 20. Jahr- social housing estates. The aim of the thesis is to use

Professur Tönnesmann
hunderts. Anhand von Schlüsselbauten soll erstmals key buildings to illustrate and analyze for the first time
die Genese der Architektur für Bedürftige aufgezeigt und the genesis of architecture for the poor.
analysiert werden.
The Architecture of Libraries in the Modern Age
Bibliotheksarchitektur der Neuzeit Although the end of the age of the book is frequently
Forschungsprojekt Auch gegenwärtig werden, obwohl das Ende des Buch- anticipated nowadays, buildings for books are still being
Research project
zeitalters vielerorts heraufbeschworen wird, weiterhin erected. As one of the world’s oldest architectural tasks,
Dr. Gregory Grämiger
Bauten für Bücher errichtet. Als eine der ältesten Bauauf- libraries have always had to adapt to contemporary social,
gaben der Welt mussten sich Bibliotheken stets den scholarly and technological developments. The aim of the
zeitgemässen gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und study is to produce an architectural-history analysis of
technischen Entwicklungen anpassen. Ziel der Forschungs- the library from the late Middle Ages to the present day.
arbeit ist, eine architekturgeschichtliche Analyse der
Bauaufgabe Bibliothek vom ausgehenden Mittelalter bis Architecture – Nature
hin zur Gegenwart zu verfassen. Nature as an Ideal in Architecture since the Nineteenth Century
Adaptions of a changeable concept of nature were already
Architektur – Natur a firm component of architectural theory and practice
Die Natur als Ideal in der Architektur seit dem 19. Jahrhundert in antiquity. Whereas the focus in earlier centuries was on
Forschungsprojekt Aneignungen eines wandelbaren Naturbegriffs waren be- a formal assimilation of nature, since the nineteenth
Research project
reits in der Antike fester Bestandteil von Architektur- century it has been more the inner processes of growth
Dr. Niklas Naehrig
theorie und architektonischer Praxis. Nachdem in frühe- and evolution that have inspired architects’ imagina-
ren Jahrhunderten die formale Adaption der Natur im tions. Case studies present the complex references to an
Vordergrund stand, waren es seit dem 19. Jahrhundert eher idealized conception of nature that has been manifest
die inneren Prozesse von Wachstum und Evolution, die in architecture since 1800.
den Erfindungsreichtum von Architekten beflügelten. An-
hand von Fallbeispielen werden die vielschichtigen An-
lehnungen der Architektur an eine idealisierte Natur seit
1800 vorgestellt.

143
Professur für Kunst- und Chair of the History of Art
Architekturgeschichte and Architecture
Professor
Dr. Philip Ursprung
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Itamar Bergfreund
Wulf Böer
Paola De Martin
Nicholas Drofiak
Sonja Flury
Michael Hartung
Samia Henni
Dr. Dora Imhof
Patrizia Keller
Tim Klauser
Anne Kockelkorn
Damjan Kokalevski
Claudio Leoni
Marija Marić
Chiara Pestoni
Corsin Raffainer
Seraina Renz
Sabine Sarwa
Gabrielle Schaad
Dr. Linda Schädler
Dr. Emily Eliza Scott
Lalia Seewang
Berit Seidel
Dubravka Sekulić
Yasmine Sinno
Alla Vronskaya
Tobias Wootton
Mejrema Zatric
Dr. Nina Zschocke
Lehrcanapé Lehrcanapé
Biennale di Venezia Biennale di Venezia
Spaziergang aus der Gegenwart Walking out of Contemporary
Summer School Mit dem Konzept einer «Biennale Urbana» nach dem Vor- In June 2014, the Biennale Urbana Summer School at
bild des Projekts von Lucius und Annemarie Burckhardt the Swiss Pavilion in Venice opened the discussion on the
zur «documenta urbana» in Kassel in den Jahren 1980 bis Biennale di Venezia 2016 by initiating the process of
1982 eröffnete die Biennale Urbana Summer School im designing a ‘Biennale Urbana’, using the 1980–82 proj-
Juni 2014 im Schweizer Pavillon in Venedig die Debatte ect for the Kassel ‘documenta urbana’ by Lucius and
um die nächste Biennale di Venezia 2016. Die Biennale Annemarie Burckhardt as a model. The Biennale Urbana
Urbana wurde als Ausgangspunkt eines Prozesses projek- was conceived as a springboard to launch a process in-
tiert, der die Umnutzung und Weiterentwicklung ver- volving the conversion and renewal of the enormous in-
lassener Stadträume des Lidos und der gesamten Lagune ventory of abandoned urban spaces on the Lido and
von Venedig auslösen soll. Gemeinsam mit der Stalker around the entire lagoon of Venice. The students of the
Walking School sws, eingeladenen Künstlern, Kritikern, Lehrcanapé (teaching lounge) developed proposals, strat-
Kuratoren, Lehrpersonen und Bewohnern vor Ort ent- egies and tools in a series of seminars and workshops
wickelten die Studierenden des Lehrcanapés in Seminaren in collaboration with the Stalker Walking School sws and
und Workshops Projektvorschläge, entwerferische Stra- selected artists, critics, curators, educators, and local
tegien und Werkzeuge. Die Ergebnisse wurden in einem residents. The results were compiled in a catalogue of
Ideenkatalog für die Biennale 2016 zusammengestellt. ideas for the upcoming Biennale. The Summer School
Die Summer School wurde in enger Kooperation mit lo- was held in close cooperation with citizens’ associations
kalen Bürgerinitiativen durchgeführt, die sich für den engaged in the preservation of public spaces and the
Erhalt öffentlicher Räume und die Umnutzung verwaister reuse of abandoned urban sites. The Biennale Urbana
Stadträume einsetzen. Das Biennale-Urbana-Projekt project is part of ‘Walking out of Contemporary, xxi
ist Teil des «Walking out of Contemporary, xxi Century Century Grand Tour in Search of a Future for Culture,’
Grand Tour in Search of a Future for Culture», einem an open and nomadic sws educational program under-

Institut gta Departement Architektur


Lehrprogramm der sws, an dem internationale Hoch- taken in collaboration with such international schools as
schulen wie die eth Zürich, die H f G Karlsruhe und die eth Zurich, the H f G Karlsruhe and the Parsons School
Parson School of Design, New York, beteiligt sind. Die of Design, New York. The Biennale Urbana will held from

Philip Ursprung
Biennale Urbana wird von Juni bis September 2016 statt- June to September 2016.
finden.

Verlassene Häuser Lagune mit Leerstand


am Lido Lagoon with empty lots
Abandoned buildings
on the Lido
Fotos / photos:
Michèle Brand

145
Coastlines Coastlines
Marseilles to Genoa Marseilles to Genoa

Seminarwoche Wo liegen die Grenzen Europas und was geschieht an Where are the boundaries of Europe, and what happens
Seminar week ihren Toren? Marseille und Genua sind Städte der Vergan- at its gates? Marseille and Genoa are cities of the past and
genheit und der Zukunft. Sie berichten über Handels- the future. They tell us about trade routes, the exchange
wege, den Austausch von Menschen, Wohlstand sowie of people, wealth and ideas, about utopian dreams and
von Ideen, utopischen Träumen und rücksichtsloser Aus- reckless exploitation, freedom and slavery. They bear the
beutung, Freiheit und Sklaverei. Sie tragen Spuren einer traces of a glorious history and an unheard-of accumula-
glorreichen Vergangenheit, aber es sind auch Orte des tion of riches, but they are also sites of misery and vio-
Elends, ausgeliefert den rohen Kräften der Globalisierung. lence, exposed to the raw forces of globalization. We
Wir können Marseille und Genua nicht «vergleichen». cannot ‘compare’ Marseille and Genoa. But we can move
Eher können wir uns von einem Ort zum anderen bewe- from one place to the other, circling around their sub-
gen, umherstreifen durch Vororte, Häfen und Strassen, urbs, their ports and their streets, following the coastline
den «Uferlinien» entlang, die zugleich trennen und ver- that separates and connects them. What is the meaning
binden. Welche Rolle spielt das Mittelmeer in Architektur of the Mediterranean for contemporary architecture and
und Städtebau der Gegenwart? Was lehrt uns unsere urbanism? What will our movement teach us? Will it
eigene Bewegung? Wird sie unser Verständnis von Raum change our perspective on space; will it alter our ideas
verändern, unsere Idee von Zentrum und Peripherie, about center and periphery; will it reconfirm clichés about
wird sie Klischees des Südens bestätigen, des Meeres, der the south, the sea, harbors and ships; or help us to see
Häfen und Schiffe, oder uns helfen, unsere eigene Situa- our own situation – and isolation – in Switzerland more
tion – und Isolation – in der Schweiz klarer zu erkennen? clearly?
Institut gta Departement Architektur
Philip Ursprung

Rubens-Strand, Vesima «Biscione», Siedlung


Rubens Beach, Vesima Forte Quezzi
‘Biscione,’ Forte Quezzi
housing estate

Laufende Forschungsprojekte
Schweizerischer National-
fonds snf
Current research projects
Swiss National Science Foun-
dation snsf
–Architektur und Wissenschaft –Conflicting Identities. Repräsen-
seit den 1960er Jahren, 2011– tationspolitik und Gegenkul-
2015. Leitung: Prof. Dr. Philip tur in Jugoslawien zur Zeit des
Ursprung, Koordination: Dr. Nina Kalten Krieges, 2013–2016.
Zschocke mit Yasmine Sinno, Leitung: Prof. Dr. Philip Ursprung
Gabrielle Schaad mit Seraina Renz, Dubravka
–Cities on the Move. Zeit- Sekulic,´ Marija Maric´
genössiche Bilder des Urbanen, –Zwischen Wohnfabrik und
2013–2016. Modul des NFS Arbeiterpalast. Massen-
Eikones, Universität Basel, Leitung: wohnungsbau im Wohlfahrts-
Prof. Dr. Philip Ursprung mit staat und in der Planwirtschaft
Dr. Martino Stierli, Dr. Mechtild in den 1960er und 1970er
Wiedrich, Dr. Stefan Neuner Jahren, 2014–2017. Leitung:
Prof. Dr. Philip Ursprung
mit Susanne Schindler, Katrin
Siebert, Fabian Furter

146
Saint Petersburg Saint Petersburg
Out of Focus Out of Focus

Seminarwoche Sankt Petersburg ist das Sinnbild einer Stadt, die aus dem Saint Petersburg is the very emblem of a city created ex
Seminar week Nichts erschaffen wurde. Entworfen im frühen 18. Jahr- nihilo. Designed in a remote, swampy area as the capital
hundert als Hauptstadt des Russischen Reichs ist die Stadt of the Russian Empire in the early eighteenth century, the
ein Produkt aus Perspektiven und Plänen – ein gebautes city is a product of perspectives and plans, a built image.
Bild. Nirgendwo können wir die Repräsentation von Macht Nowhere else can we study the architectural representa-
klarer studieren. Aber die Stadt ist nicht nur ein Ort der tion of power more clearly. But the city is not only a site
Macht in Gestalt politischer, militärischer, bürokratischer where power resides in the guise of political, military,
und wirtschaftlicher Gewalt. Sie ist ebenso ein Testgebiet bureaucratic and economic authority. It is also a testing
für Kritik an der Macht, ein Ort der Anarchie, der Revo- ground for the critique of power, a site of anarchy, re-
lution und Gegenkultur. Die Logik der Kontrolle steht volution and counter-culture. The rationality of control is
irrationalem Kontrollverlust gegenüber. Die scharfgezeich- constantly confronted with the irrational and the loss
neten Perspektiven laufen buchstäblich auf einen Flucht- of control. The clearly designed perspective literally leads
punkt zu – sie verschwinden in dem für diese Gegend to a ‘vanishing’ point – the fog that is common for the
üblichen Nebel. Reales und Surreales verschwimmen. Was area. The real and the surreal blur into each other. What
können wir aus der Geschichte und Gegenwart Sankt can we learn from the history and the present of Saint
Petersburgs lernen? Wie können wir unseren eigenen Blick- Petersburg? How can we adjust our perspective when we
winkel ausrichten, wenn wir Phänomenen begegnen, die encounter a set of phenomena that we cannot focus on
nicht klar fokussierbar sind? Wie können wir mit Dingen clearly? How can we work with issues that we don’t see?
umgehen, die wir nicht sehen?

Institut gta Departement Architektur


Philip Ursprung
Textilfabrik «Rotes Banner» Strand der Kanoneninsel
Red Banner Factory Kanonersky Island Beach
Fotos / photos: Jonatan Egli

Weitere Forschungsprojekte
(Auswahl)
Further research projects Laufende Dissertationen Publikationen
(selection) Current dissertations Publications
–Dora Imhof, Topografie der –Natalia Ganahl, Perspektive –Cristina Bechtler, Dora Imhof, –Philip Ursprung, Presence. The
Sehnsucht. Künstlerische Insel- in den sowjetischen Raumreprä- Museum of the Future, Zürich: Light Touch of Architecture,
utopien / Topography of sentationen der 30er Jahre JRP Ringier, 2014 in: Sensing Spaces. Architecture
Desire: Island Utopias in Art, –Anne Kockelkorn, The Social –Emily Eliza Scott, Feeling in the Reimagined, Ausst.-Kat, London:
Habilitation Condenser. Das letzte Grand Dark. Ecology at the Edges Royal Academy of Arts, 2014
–Emily E. Scott, Critical Ensemble der Pariser Banlieue of History, in: American Art, –Alla Vronskaya, The Productive
Landscapes. Art, Space, Politics, –Damjan Kokalevski, Rebuild- 28 (2014), Nr. 3 Unconscious. Architecture,
hg. zusammen mit Kirsten ing Skopje. International –Philip Ursprung, What We Experimental Psychology an
Swenson. Berkeley: University of Planning Expertise as a Model Don’t Know: In the Romanian Techniques of Subjectivity
California Press, erscheint vor- 1963–1967 Pavillon, in: Log Journal in Soviet Russia, 1919–1935,
aussichtlich 2015 –Marija Maric,´ Synthurbanism of Architecture, 32 (2014) Boston: MIT Press, 2014
–Nina Zschocke, Laboratorien der and the Project of Yugoslav –Nina Zschocke, Ambivalent auf-
Erfahrung. Zur Kunst- und Self-Management geklärt, in: Rachel Mader (Hg.),
Wissenschaftsgeschichte der –Seraina Renz, Performance und Radikal Ambivalent, Zürich:
Wahrnehmungsanweisung die condition humaine. Das Diaphanes, 2014
(20./21. Jh.), Habilitation Studentische Kulturzentrum
in Belgrad 1970–1980
–Dubravka Sekulic,´ Constructing
Non-alignment. The Work of
Yugoslav Construction Compa-
nies in the Third World 1961–
1989

147
Institut für Technologie Institute of Technology
in der Architektur ita in Architecture

Professur für Architektur und Tragwerk Chair of Architecture and Structure


Prof. Dr. Philippe Block

Professur für Bauphysik Chair of Building Physics


Prof. Dr. Jan Carmeliet

Professur für Architektur und Chair of Architecture and


Digitale Fabrikation Digital Fabrication
Prof. Fabio Gramazio
Prof. Matthias Kohler

Professur für Computer-Aided Chair of Computer-Aided


Architectural Design caad Architectural Design
Prof. Dr. Ludger Hovestadt

Professur für Gebäudetechnik Chair of Building Systems


Prof. Dr. Hansjürg Leibundgut

Professur für Architektur und Chair of Architecture and


Bauprozess Building Process
Prof. Sacha Menz

Professur für Architektur und Chair of Architecture and


Gebäudesysteme Building Systems
Prof. Dr. Arno Schlüter

Professur für Tragwerksentwurf Chair of Structural Design


Prof. Dr. Joseph Schwartz

Bautechnologie und Konstruktion buk Building Technologies and Construction


Dozent Daniel Mettler
Dozent Daniel Studer
Technologien entwickeln sich rasant und bieten heraus- Technologies are developing apace, increasingly enabling
ragende Chancen für das Bauen der Zukunft. Dabei stehen outstanding opportunities in construction and archi-
soziale, ökologische und ökonomische Fragen im Vor- tecture. Yet social, ecological and economic issues remain
dergrund, die nicht allein über einen technologischen An- paramount, and cannot be resolved alone by a techno-
satz gelöst werden können. logical approach.
Das Institut für Technologie in der Architektur ita The Institute for Technology in Architecture ita is
beschäftigt sich mit folgenden globalen Entwicklungen: concerned with the following global developments:
–Angemessen eingesetzte Technologie fördert die lang- –Appropriate applications of technology foster the long-
fristige Entwicklung unserer gebauten Umwelt und stärkt term development of the built environment and
eine über Jahrhunderte gewachsene Baukultur und strengthen centuries-old traditions of construction and
Architektur. architecture.
–Wir erwarten einen Reichtum sauberer, primärer Energien –A wealth of clean primary energies is available, the renun-
und die Aufgabe aller CO ² -verursachenden Energie- ciation of all CO ² -emitting energy sources imperative.
quellen. –Concrete and robust construction methods and practices
–Konkrete wie robuste Konstruktionsmethoden und -prak- guarantee long-term capabilities.
tiken stärken die Langfristigkeit. –Information technology becomes ubiquitous.
–Die Informationstechnologie wird allgegenwärtig. –The borders between simulation and reality are dissolving.
–Die Grenzen zwischen Simulation und Wirklichkeit lösen –Construction industry production processes are increas-
sich auf. ingly digitized.
–Die Fertigungsprozesse der Bauindustrie werden zuneh- In these areas, we provide an economic, ecological and
mend digitalisiert. logistical platform for competence and operational effi-
In diesen Bereichen stellen wir durch prinzipielle Ef- ciency in all areas of architecture and use it as a spring-

Institut ITA Departement Architektur


fizienz eine ökonomische, ökologische und logistische board for research as an interdisciplinary enterprise.
Plattform für Kompetenz in allen Bereichen der Architek- Research no longer takes place in the singular, closed la-
tur bereit und entwickeln aus dieser Basis heraus unsere boratory environment, but instead is distinguished by
Forschung als interdisziplinäres Vorhaben. Die Forschung the pursuit of aligned and coordinated activities whereby
findet nicht mehr in der singulären, abgeschlossenen all available expertise is pooled. The approaches are specu-
Umgebung eines Labors statt, sondern zeichnet sich durch lative, experimental and open-ended. Our technological
eine abgestimmte und koordinierte Tätigkeit als Verei- research in architecture is always oriented to the 1:1 scale
nigung aller Expertisen aus. Die Ansätze sind spekulativ, and, underpinned by the research-to-practice-principle,
experimentell und ergebnisoffen. Unsere technologische is consistently attuned to innovation and cutting-edge
Forschung in der Architektur orientiert sich stets am Mass- advances in building-practice.
stab 1:1. Sie ist im Sinne des Prinzips «Aus der Forschung This mission led us to formulate the framework for
in die Praxis» auf Innovation und Fortschritte in der an independent institute building, the Arch_Tec_Lab,
Baupraxis angelegt. which is currently under construction on the eth Zurich
Auf diesen Überzeugungen gründet das Rahmen- Hönggerberg campus. Additionally, a series of individ-
werk zur Realisierung eines eigenen Institutsgebäudes, des ual project proposals culminated in the National Centre
Arch_Tec_Lab, das sich zurzeit auf Campus der eth of Competence in Research nccr Digital Fabrication
Zürich, Hönggerberg im Bau befindet. Aus einer Reihe project, which seeks application-oriented concepts, pro-
einzelner Projektvorhaben resultiert ausserdem der Na- cesses and tools for the tasks of design, analysis, simulation
tionale Forschungsschwerpunkt nfs Digitale Fabrikation, and fabrication. The experimental, yet results-focused
das nach anwendungsorientierten Konzepten, Prozessen approach will bring together researchers from expert teams
und Werkzeugen für Entwurf, Analyse, Simulation und drawn from a diverse range of institutions and discip-
Fabrikation sucht. Die experimentelle, auf konkrete Um- lines, and will also ensure all the project partners (inter
setzung abzielende Herangehensweise wird Forscherinnen alia eth Zurich, epf Lausanne, and Bern University
und Forscher aus institutions- und disziplinübergreifen- of Applied Sciences) a productive common platform.
den Expertenteams vereinen und für alle Projektpartner
Prof. Sacha Menz
(eth Zürich, epf Lausanne, Berner Fachhochschule u. a.)
Head of Institute
eine produktive gemeinsame Plattform bilden.
Prof. Sacha Menz
Institutsvorsteher

149
Professur für Architektur Chair of Architecture
und Tragwerk and Structure
Professor
Dr. Philippe Block
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Masoud Akbarzadeh
Marcel Aubert
Shajay Bhooshan
Dr. Gianni Birindelli
Claudia Brunier-Ernst
Michaela Burch
Ursula Frick
Lukáš Kurilla
Lorenz Lachauer
David López López
Dr. Tomás Méndez Echenagucia
Matthias Rippmann
Dr. Tom Van Mele
Diederik Veenendaal
Lehre Teaching

Tragwerksentwurf I + II Structural Design I + II


Die Kurse vermitteln Grundlagen des Entwerfens und The courses offer an introduction to basic structural design
der Analyse von Tragwerken. Im Vordergrund steht and analysis, emphasizing the development of elegant
die Entwicklung eleganter und effizienter Tragwerksformen and efficient structural forms using graphic statics. In com-
durch die Anwendung graphischer Statik. Neben Übungen bination with exercises in fundamentals, design projects
zu den Grundlagen ermöglichen Entwurfsprojekte den give students a chance to apply, in a hands-on manner,
Studierenden, ihr erlerntes Wissen praktisch anzuwenden. what they have learned in the course.

eQUILIBRIUM eQUILIBRIUM
equilibrium ist eine interaktive, internetbasierte Lern- equilibrium is an interactive, web-based learning platform
plattform für den Tragwerksentwurf. Anstelle abstrakter for structural design using graphic statics created with
Texte und Gleichungen lassen sich auf der Grund- GeoGebra, in contrast to the traditional use of text, static
lage graphischer Statik unter Anwendung von GeoGebra- images, and equations. The platform thereby provides
Zeichnungen anfertigen. Die Plattform bietet somit an engaging way to illustrate and explain the behaviour
interessante und vielfältige Möglichkeiten, das Verhalten of structures.
von Tragwerken zu veranschaulichen und zu erklären.
Construire Correttamente
Construire Correttamente ‘Constructing Correctly’ – Costruire correttamente, the book
«Korrekt bauen» – Costruire correttamente – so betitelte Pier published by Pier Luigi Nervi in 1955, addresses crucial
Luigi Nervi sein 1955 erschienenes Buch über ausschlag- factors for building Nervi’s thoughts. Its outlines valuable
gebende Faktoren beim Bauen. Nervis Gedanken sind criteria and indispensable tools for the observation and
Grundlage wertvoller Kriterien und Erkenntnisse zur Be- analysis of the built environment, providing lessons that
obachtung und Untersuchung der bebauten Umwelt. can enrich the design work of contemporary and future

Institut ITA Departement Architektur


Sie dienen Studierenden als Referenz hinsichtlich der Ent- architects, enabling them to find their own strategies and
wicklung eigener Strategien und der Vorgehensweisen approaches to design throughout their careers.
beim Entwurf und bei der Umsetzung von Bauprojekten.

Philippe Block
Funicular Funnel Shell Workshop in Stuttgart
Workshop «Funicular Funnel Shell» in Stuttgart Researchers from eth Zurich and the Institute for Light-
Während eines einwöchigen gemeinsamen Workshops weight Structures and Conceptual Design ilek at the
entwarfen und konstruierten Studierende und Forscher University of Stuttgart designed and constructed a mush-
der eth Zürich und des Instituts für Leichtbau Entwer- room-like structure at the University of Stuttgart’s main
fen und Konstruieren ilek der Universität Stuttgart eine campus. The shape and complexity of the prototype
pilzförmige Holzschale. Grösse und Komplexität der were determined by its size, while the use of precisely fit,
neuartigen Tragstruktur wurden massgeblich durch die custom cnc-machined parts allowed its assembly to be
begrenzte Dauer des Workshops bestimmt. Dennoch completed in less than two days, resulting in a structure
konnte durch die Verwendung präziser, cnc-gefertigter with a surface area of 32 square metres.

Funicular Funnel Shell


Workshop, Stuttgart
Foto / photo: ilek

Elemente und einem logistisch perfekt abgestimmtem


Aufbau auf dem Campus in Stuttgart eine Schale
mit einer Fläche von circa 32 Quadratmetern realisiert
werden.

151
Forschung Research

HiLo für NEST HiLo for NEST


Als Teil der nest-Studie (Next Evolution in Sustainable HiLo is a research and innovation unit designed as a
Building Technologies) ist HiLo als Forschungs- und penthouse guest apartment for the nest building (Next
Innovationseinheit geplant, die bis 2017 auf dem Empa- Evolution in Sustainable Building Technologies) to be
Campus in Dübendorf in Form eines Penthouse umge- constructed on Dübendorf ’s Empa campus in 2016–17.
setzt wird. Die Block Research Group und der Lehrstuhl The Block Research Group and the Chair of Archi-
für Architektur und Gebäudesysteme bilden zusammen tecture and Building Systems have joined forces with
mit Supermanoeuvre und Zwarts & Jansma Architects das Supermanoeuvre and Zwarts & Jansma Architects for
Projektteam für Forschung, Entwicklung und Entwurf. the research, design and development of HiLo.
Die Form des Daches ist tragwerkstechnisch optimiert The shape of the roof is structurally optimized to
und erlaubt so eine Konstruktion mit einer durchschnitt- push the limits of concrete’s material possibilities.
lichen Dicke von nur 6 Zentimetern und einer Spann- With a thickness averaging 6 centimetres and spanning
weite von 6 bis 9 Metern. Der Einsatz eines effizienten, a range of 6 to 9 metres, the entire roof structure is
wiederverwendbaren und flexiblen Schalungssystems extremely thin. A highly efficient, reusable and light-
aus gespannten Drahtseilen und textiler Auflage ermög- weight mixed cable-net and fabric framework system
licht die wirtschaftliche Umsetzung dieser doppelt ge- allows the reintroduction of doubly curved thin-shell
krümmten Betonschale. structures without the usual high labour and resource
Das Deckenbodensystem basiert auf speziell vorge- investments associated with these structures.
fertigten Beton-Leichtbauelementen, die auf der Bau-
stelle einfach und schnell montiert werden können. Die
Module werden automatisiert hergestellt und bestehen
aus maximal 2 Zentimeter dicken, unbewehrten Beton-
schalen. Im Gegensatz zu traditionellen Methoden
Institut ITA Departement Architektur

können mit diesem System Baukosten, Bauzeit, Material


und Energie eingespart und die Konstruktionshöhe
reduziert werden. Verglichen mit herkömmlichen Beton-
Philippe Block

decken wird über 70 Prozent an Gewicht eingespart.

Schalentragwerke in der Architektur


Das Buch Shell Structures for Architecture. Form Finding
and Optimization – mitherausgegeben von Dr. Sigrid HiLo für NEST HiLo for NEST
Adriaenssens, Princeton University, und Dr. Chris Dünnes Betondach Thin-shell roof
Williams, University of Bath, mit Vorworten von Jörg
Schlaich und Shigeru Ban – präsentiert und erläutert HiLo’s lightweight floor system can be quickly and easily
zeitgenössische Entwurfsmethoden für Schalentragwerke. erected on site due to flexible, bespoke robotic fabrica-
Es werden Berechnungsmethoden und zahlreiche An- tion. Compared to more traditional approaches, the sys-
wendungsbeispiele zur Entwicklung komplexer, tragender tem aims to reduce the use of material and operational
Schalen beschrieben. Die Publikation bündelt das Fach- energy, the total floor height and weight, and construc-
wissen von 37 Experten und dient als Einführung in tion costs and time. Made of modular, vaulted, unre-
die Thematik für Praktizierende und Studierende im Fach- inforced concrete no more than 2 centimetres thick, the
bereich Architektur und Ingenieurwesen. funicular floor system is under 70 per cent of the weight
of a typical concrete floor slab.

Shell Structures for Architecture


The book Shell Structures for Architecture: Form Finding and
Optimization – co-edited by Dr. Sigrid Adriaenssens,
Princeton University, and Dr. Chris Williams, University
of Bath, with forewords by Jörg Schlaich and Shigeru
Ban – presents and explains contemporary design methods
for shell structures. It brings together 37 experts to intro-
duce architecture and engineering practitioners and
students to structural shells, and provides computational
techniques to develop complex, curved structural sur-
faces, using mathematics, computer algorithms, and de-
sign case studies.

152
ColomBrick ColomBrick
Das «ColomBrick»-Projekt wurde vom un-Habitat ini- A freeform, unreinforced masonry shell built using the
tiiert und am 7. World Urban Forum im kolumbianischen thin-tile vaulting technique (also known as Catalan or
Medellín vorgestellt. Es handelt sich um ein unbewehr- Guastavino vaulting), the ColomBrick project was com-
tes, freigeformtes Ziegelgewölbe, das als Dünnschichtge- missioned by un-Habitat and presented at the seventh
wölbe ausgebildet wurde (auch bekannt als katalanisches World Urban Forum in Medellín, Colombia to demon-
oder Guastavino-Gewölbe). Das Projekt veranschaulicht strate the technique’s efficiency, versatility, durability,
die Effektivität, Beständigkeit, Nachhaltigkeit und Wirt- sustainability and economy. The shell’s design is the re-
schaftlichkeit dieses Herstellungsverfahrens. Die Ziegel- sult of a process using Rhinovault, which enables the
interactive digital design of compression-only structures.
Care was taken to integrate the vault into its surround-
ings in a park in Medellín.

Extending Graphic Statics to 3 D


This research extends the existing two-dimensional
methods of Graphic Statics to the third dimension using
‘the principle of the equilibrium of polyhedral frames’
first proposed by William Rankine in 1864. Being the first
ColomBrick in 150 years to crack and extend this powerful propos-
Medellín, Kolumbien ition using computational methods, the study allows the
Medellín, Columbia
exploration of various fully spatial funicular forms, such
as complex branching structures, multi-layered shells,
schale wurde mit Hilfe des digitalen Entwurfswerkzeugs and cellular structural systems.

Institut ITA Departement Architektur


Rhinovault entwickelt, das den interaktiven Entwurf rein
druckbeanspruchter Konstruktionen ermöglicht. Kenn-
zeichnend für den Entwurf ist die natürliche Einbettung

Philippe Block
der Schalenstruktur in die Umgebung eines Parks in
Medellín.

3 D -Erweiterung der Graphischen Statik


Die Forschungsarbeit erweitert bestehende 2d-Methoden
der Graphischen Statik in die dritte Dimension und
verwendet dazu das Prinzip des Gleichgewichts reziproker
Form- und Kraftpolyeder, das bereits 1864 von William
Rankine beschrieben wurde. Dieser Ansatz wird erstmals
seit 150 Jahren wieder aufgegriffen und weiterentwickelt
Mit Hilfe computergestützter Methoden wird der Entwurf

Graphische Statik
Graphik Statics

diverser, rein auf Zug oder Druck beanspruchter Formen


wie komplex verzweigter Tragstrukturen, mehrschichtiger
Schalen oder zellulärer Tragsysteme untersucht.

153
Professur für Bauphysik Chair of Building Physics
Professor
Dr. Jan Carmeliet
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Dr. Jonas Allegrini
Dr. L. Andrew Bollinger
Suzanne Coleman
Tomislav Cutic
Monika Dash
Dr. Thijs Defraeye
Dr. Dominique Derome
Guylaine Desmarais
Omid Dorostkar
Kurt Eggenschwiler
Markus Ettlin
Dr. Ralph Evins
Dr. Sandra Galmarini
Marc Immer
Jaebong Lee
Martina Koch-Jetzer
Karol Kulasinski
Dr. Aytaç Kubilay
Jae Bong Lee
Laure Lemrich
Georgios Mavromatidis
Somil Miglani
Dr. Akomeno Omu
Dr. Kristina Orehounig
Marcelo Parada
Enrico Paterna
Dr. Andrea Radu
Dr. Peter Richner
Marcel Vonlanthen
Dr. Tanja Zimmermann
Lehre Teaching

Der neue Master-Studiengang Integrated Building Sys- The first semester of the new Master’s Degree Programme
tems mbs ist im Herbst 2014 mit einer kleinen, aus- in Integrated Building Systems mbs started successfully
gewählten Gruppe internationaler Studierender aus ver- in autumn 2014 with a small, select group of international
schiedenen Fachrichtungen (Maschinenbau, Architektur, students from different professional backgrounds (mech-
Umweltingenieure) erfolgreich in das erste Semester anical engineer, architect, environmental engineer).
gestartet. Für die Planung energieeffizienter Gebäudesys- Planning energy-efficient building systems requires the
teme ist die Expertise aus der Architektur wie aus den expertise of both the architectural and engineering
Ingenieurwissenschaften gefragt. Der viersemestrige, inter- sciences. The interdisciplinary programme, structured in
disziplinäre Studiengang ist am Departement Archi- four semesters, is located in the Department of Archi-
tektur angesiedelt, wird jedoch in enger Zusammenarbeit tecture, but draws extensibely on d-baug, d-mavt, d-itet
mit den Departementen d-baug, d-mavt, d-itet und and d-mtec. Additionally, the course profits from valu-
d-mtec durchgeführt. Rund 80 Prozent der Lehre wird able exchange with the eth Energy Science Center. Around
durch Professoren aus den beteiligten Departementen 80 per cent of the lectures will be taught by the eth pro-
abgedeckt. Zudem besteht ein grosser Austausch mit dem fessors from participating departments, while practical
eth Energy Science Center sowie Forschungs- und In- know-how from research and industry partners, such as
dustriepartnern wie Empa, Eawag oder Siemens. Empa, Eawag, Siemens and various engineering firms,
will influence the content of the programme.
Urban Physics Winter School
Links / left: Im Januar diesen Jahres organisierte der Lehrstuhl für Bau- Urban Physics Winter School
Stromlinien und Konturen physik die Urban Physics School für Doktoranden mit In January of this year, the Chair of Building Physics or-
von Windbewegung dem Schwerpunktthema «Städtebauphysik – quer durch ganized the Urban Physics School for doctoral students
Streamlines and contours die vier Elemente». Die Urban Physics School ist eine with the theme ‘Urban Physics – Across the Four Elem-
of the wind flow

Institut ITA Departement Architektur


gemeinsame Initiative der eth Zürich, der Technischen ents’. The Urban Physics School is a joint initiative of
Universität Eindhoven und der Universität von Zypern. eth Zurich, the Eindhoven University of Technology and
Der diesjährige Tagungsort war das Konferenzzentrum the University of Cyprus. This year’s location was the
Monte Verità in Ascona. 45 Teilnehmer aus aller Welt ver- conference centre Monte Verità in Ascona, which houses

Jan Carmeliet
folgten die Vorträge von 14 renommierten internationa- the Centro Stefano Franscini of eth Zurich. A cosmo-
len Wissenschaftlern. Diese stellten ein breites Spektrum politan lecture series, featuring 14 top researches and
45 participants from all over the world, from China to
Uruguay introduced a large range of topics aimed at
the improvement and adaptation of urban areas for the
future.

Urban Physics Winter School 2015


Flyer

an Themen vor, die zu berücksichtigen sind – so die


Meteorologie oder das Mikroklima der Stadt –, um städ-
tische Gebiete besser auf die Zukunft vorzubereiten und
anzupassen.

155
Forschung Research

Ein Leitfaden zur Nachhaltigkeit A Roadmap to Sustainability


Die Transformation von Zernez in eine nachhaltige Gesellschaft Transforming Zernez into a Sustainable Community
Die Umwandlung gemeinschaftlicher Energiesysteme Transformation of community energy systems has gained
hat dank ihres Potentials, breitflächig die Energieeffizienz in popularity recently, due to its potential to scale-up
zu verbessern und die CO 2 -Emissionen zu reduzieren, energy savings and CO 2 -emission reductions by taking
indem die Vorteile möglicher Synergien zwischen Gebäu- advantage of potential synergies between buildings.

Zernez Energia 2020


Öffentlicher Themenabend
Public workshop
Institut ITA Departement Architektur

den genutzt werden, an Popularität gewonnen. Diese Op- This opportunity has also led the Municipality of Zernez
tion hat die Gemeinde Zernez veranlasst, in einer koor- to adopt a coordinated effort to transform itself into a
dinierten Anstrengung die Umwandlung in eine nachhal- sustainable community through the research cti project
tige Gemeinschaft durch das kti-Projekt «Zernez Energia ‘Zernez Energia 2020’ (Prof. Kees Christiaanse, Prof.
Jan Carmeliet

2020» (Prof. Kees Christiaanse, Prof. Dr. Arno Schlüter, Dr. Arno Schlüter, Prof. Dr. Stefanie Hellweg, Amstein +
Prof. Dr. Stefanie Hellweg, Amstein + Walthert ag) anzu- Walthert ag). The project focuses on developing a ser-
gehen. Das Ergebnis der Studie ist eine Reihe von Sze- ies of scenarios for Zernez’s future energy system and
narien zum zukünftigen Energiesystem von Zernez, die in presenting them to the community through workshops
Workshops der Gemeinschaft präsentiert wurden, um that feed community input back into scenario design.
über direkte Rückmeldungen die Entwurfszenarien den A mix of energy system interventions was proposed,
Bedürfnissen und Wünschen anpassen zu können. ranging from building envelope retrofitting measures
Es wurde eine Mischform aus Energiesystemen vorge- to changes in heating systems, expansion of the existing
schlagen, die von Erneuerungsmassnahmen der Gebäu- district heating network, and an increased penetration
dehüllen bis hin zu Änderungen der Heizsysteme, einer of photovoltaic installations. The jury of the Zurich
Erweiterung der bestehenden quartierbezogenen Heiz-
systeme und einer Erhöhung der Photovoltaikinstallatio-
nen reichen. Die Jury des Zurich Klimapreis zeichnete
das vielversprechende Projekt 2014 mit dem Spezialpreis
«Gebäude & Haushalt» aus.
Die Ergebnisse der Studie sind zusammengefasst in:
Kristina Orehounig, Georgios Mavromatidis, Ralph
Evins, Viktor Dorer, Jan Carmeliet, Towards an Energy
Sustainable Community. An Energy System Analysis
for a village in Switzerland, in: Energy and Buildings,
84 (2014), S. 277–286.

Entwicklung des Verbrauchs der


Energieträger von Zernez
Evolution of energy carrier con-
sumption of Zernez

Climate Prize 2014 has also taken note of the project’s


promise, awarding the Municipality of Zernez the special
prize ‘Buildings & Housing’.
The study results are summed up in: Kristina
Orehounig, Georgios Mavromatidis, Ralph Evins, Viktor
Dorer, Jan Carmeliet, ‘Towards an Energy Sustainable
Community: An Energy System Analysis for a village in
Switzerland’, Energy and Buildings, 84 (2014), pp. 277–86.

156
Fassadenbenetzung durch Schlagregen Wetting of Building Facades by Wind-Driven Rain
in städtischer Umgebung in Urban Areas
Dissertation Schlagregen ist eine Art Regen, der aufgrund gleichzeitiger Wind-driven rain wdr is a type of rain that has a hori-
Doctoral thesis
Windströmungen einen horizontalen Geschwindigkeits- zontal velocity vector due to the effect of simultan-
Aytaç Kubilay
vektor hat. Dieser Regen ist eine der Hauptfeuchtequellen eous wind-flow. wdr is one of the main moisture sources
mit möglichen negativen Auswirkungen auf die hygro- that has potentially negative effects on hygrothermal
performance and durability of building facades. Deterior-
ation of building materials due to wdr becomes an
a) b)
important issue when retrofitting old or historical build-
ings by adding insulation, planning energy efficient cities,
and doing assessments of facade soiling and leaching
of harmful biocides and nanoparticles from buildings. For
this recently completed doctoral thesis, field measure-
ments were performed on multiple buildings in two dif-
ferent urban configurations built on the campus of
Empa in Dübendorf, Switzerland, followed by computa-
tional fluid dynamics cfd simulations of wdr inten-
sity. Datasets of measured results during rain events with
different characteristics were made available online to
download and are intended for wdr modelling with
c) d)
Eulerian approach development and validation.
The cfd model allows for less computational com-
plexity, a simpler quantification of the influence of tur-
bulent dispersion of raindrops and the ability to estimate

Institut ITA Departement Architektur


wdr on all surfaces in a complex geometry compared
to state-of-the-art models used in the literature. It is found
that the configuration and size of building groups in-
fluence the wdr intensity through factors such as air-

Jan Carmeliet
recirculation regions, sheltering, wind-blocking effect and
acceleration of wind around buildings’ edges and over
their roofs.
Stromlinien von Regen- The research results are published in: Aytaç Kubilay,
tropfen in verschiedenen thermische Leistung und auf die Alterungsbeständigkeit Dominique Derome, Bert Blocken, Jan Carmeliet,‘High-
Windrichtungen
von Fassaden. Der Schlagregen ist ein wichtiges Thema Resolution Field Measurements of Wind-Driven Rain
Streamlines of rain- bei der Isolierung alter oder historischer Gebäude, bei der on an Array of Low-Rise Cubic Buildings’, Building and
drops for different wind
directions Planung energieeffizienter Städte, bei der Verschmutzung Environment, 78 (2014), pp. 1–13.
sowie der Auswaschung schädlicher Biozide und Nano-
partikel an Gebäuden. Für die kürzlich abgeschlossene
Doktorarbeit wurden an mehreren Gebäuden in zwei un-
terschiedlichen städtebaulichen Konfigurationen auf dem
Campus der Empa in Dübendorf Feldmessungen sowie
numerische Strömungsberechnungen der Intensität von
Schlagregen durchgeführt. Die Datensätze der Ergeb-
nisse stehen zum Download zur Verfügung und dienen
sowohl der Entwicklung eines Modells mit Euler-Mehr-
phasen als auch der Validierung.
Im Vergleich zu anderen Modellen in der Fachliteratur
ermöglicht das Euler-Mehrphasen-Modell einfachere
numerische Berechnungen von Schlagregen und auch eine
einfachere Quantifizierung des Einflusses der turbulen-
ten Dispersion von Regentropfen. Mit ihm lässt sich die
Schlagregenbelastung auf allen Oberflächen einer komple-
xen Gebäudekonfiguration berechnen. Dabei kann fest-
gestellt werden, dass Konfiguration und Grösse der Ge-
bäudegruppen den Schlagregen durch verschiedene
Faktoren beeinflussen.
Die Forschungsergebnisse sind publiziert in:
Aytaç Kubilay, Dominique Derome, Bert Blocken, Jan
Carmeliet, High-Resolution Field Measurements of
Wind-Driven Rain on an Array of Low-Rise Cubic Build-
ings, in: Building and Environment, 78 (2014), S. 1–13.

157
Professur für Architektur Chair of Architecture and
und Digitale Fabrikation Digital Fabrication
Professor
Fabio Gramazio
Matthias Kohler
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Arash Adel
Petrus Aejmelaeus-Lindström
Tanja de Almeida Pereira
Aleksandra Anna Apolinarska
Tobias Bonwetsch
Michael Budig
Kathrin Dörfler
Selen Ercan
Sebastian Ernst
Philipp Eversmann
Augusto Gandia
Norman Hack
Volker Helm
David Jenny
Orkun Kasap
Michael Knauss
Dr. Silke Langenberg
Willi Viktor Lauer
Jason Lim
Orkun Kasap
Dr. Thomas Kohlhammer
Ena Lloret Kristensen
Ammar Mirjan
Stefana Parascho
Raffael Petrovic
Luka Piskorec
Sven Rickhoff
Romana Rust
Gabriela Schär
Maryam Tayebani
Andreas Thoma
Lauren Vasey
Maximilian Vomhof
Dr. Jan Willmann
Remote Material Remote Material
Deposition Deposition

In Zusammenarbeit mit «Remote Material Deposition» rmd untersucht die roboter- ‘Remote Material Deposition’ rmd explores the idea of
In cooperation with
gesteuerte Assemblage von Baumaterial aus der Distanz zur robotically aggregating material in space from a far dis-
Sitterwerk, St. Gallen
Felix Lehner Errichtung differenzierter baulicher Aggregationen. Im tance to create differentiated architectural structures. In
Julia Lütolf Zuge der Wahlfacharbeit – durchgeführt in Kooperation mit the scope of the elective thesis we were able to demon-
Ariane Roth dem Sitterwerk in St. Gallen – hatten wir die Möglichkeit, strate – in cooperation with the Sitterwerk in St. Gallen –
Laurin Schaub
diesen Fabrikationsprozess in einem baulichen Massstab this entirely new fabrication technique for the first time
Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen zu demonstrieren. Das Ergebnis ist eine aus Lehmpro- at full architectural scale. The result of a month-long
Staff members
jektilen aggregierte architektonische Installation, die einen workshop, the architectural installation proposes a rad-
Kathrin Dörfler
Sebastian Ernst radikal neuen Zugang zu digitalen Entwurfs- und Fabri- ically new way of thinking about and materializing archi-
Luka Piskorec kationsprozessen aufzeigt. Anstatt geometrisch-komplexe tecture: a small, industrial robotic unit was customized
Studierende architektonische Bauteile kontrolliert vorzufertigen, rückt and equipped with a pneumatic actuator to aggregate
Students hier der Entwurf dynamischer Fabrikationsprozesse direkt loam projectiles over distance, massively exceeding its pre-
Ralph Benker vor Ort in den Vordergrund. Dabei wird nicht nur der defined workspace. This installation introduces not only
Bo Cheng begrenzte Arbeitsraum herkömmlicher roboterbasierter Bau- a novel scale of digital fabrication in architecture, it also
Roberto Naboni
Pascal Ruckstuhl prozesse verlassen, sondern es werden ebenso neuartige takes a first step in characterizing a novel approach in
Ivana Stiperski adaptive Materialisierungsverfahren erschlossen, die den digital fabrication, taking architecture beyond the creation
Simone Stünzi Weg zu einer neuen digital-materiellen Ästhetik und Tekto- of static forms to the design of dynamic material aggre-
Anna Szabo nik eröffnen. gation processes.
Andreas Thoma
Martin Thoma
Alexander Nikolas Walzer
James Yeo
Förderer Organisation der Fabrikation Fabrication set-up and trajec-
Sponsors und Trajektorie-Simulation der tory simulation of the rmd
Festo ag rmd-Installation installation
Hans und Wilma Stutz 1. Produktion der Lehmprojektile 1. Production of loam projectiles
4
Stiftung, Herisau 2. Transport mit dem Kran 2. Crane transportation
ikea Stiftung Schweiz 3 3. Computation- und Kontroll- 3. Computation and control
station 4.Robotic unit with launching
4.Robotische Einheit mit dem actuator
5 pneumatisch betriebenen 5. 3d scanning unit, fixed on the
2 Aktuator ceiling
7 5. 3d-Scanner, an der Decke fixiert 6.3d scanning point cloud and
6 6.Daten des 3d-Scanners: reference 3d nurbs curves
Punktwolke und Referenzkurve 7. Simulated trajectories of the
1 7. Simulierte Trajektorie der loam projectiles
Lehmprojektile

Ballistische Trajektorien der


Projektile
Ballistic trajectories of light
projectiles
Foto /photo:
Michael Lyrenmann

Textur der robotisch aggregier-


ten Lehmstruktur
Close-up of the robotically
aggregated loam structure
Foto /photo: Yves Roth

159
Extruded Structures Extruded Structures

Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen Im Wahlfach des Herbstsemesters 2014 hatten die Stu- Within the elective course of the Autumn Semester 2014,
Staff members
dierenden die Möglichkeit, die Potentiale robotisch students explored the architectural potential of robotic
Norman Hack
Luka Piskorec extrudierter räumlicher Gitterstrukturen zu entdecken. extrusion of spatial meshes. Traditionally, spatial archi-
Andreas Thoma Traditionell werden räumliche Tragstrukturen, wie bei- tectural structures – such as, for example, space trusses –
Studierende spielsweise räumliche Fachwerke, aus diskreten Elemen- consist of discrete elements and custom connections, and
Students ten mit speziellen Verbindungen aufgebaut und se- are sequentially assembled. In ‘Extruded Structures’,
Altair Cerda Tirado quentiell assembliert. Anders bei «Extruded Structures»: however, we explored the continuous extrusion of fila-
Anne-Cécile Carfantan Durch kontinuierliche Extrusion von abs-Filamenten ments in space to fabricate complex lightweight meshes
Bo Cheng
Basile Diem können komplexe räumliche Leichtbaustrukturen mit Hilfe with structural properties. Students learned how to gen-
Emma Flores Herrera eines Roboters erzeugt werden. Durch die Programmie- erate and articulate spatially complex designs through
Ken Cheng rung einfacher Entwurfs- und Fabrikationsregeln lernten programming of simple design and fabrication rules
Tsung-Hsun Ku die Studierenden, differenzierte Raumtragwerke zu and, as a result, produced physical prototypes using ro-
Thijs van der Lely
Lex te Loo generieren und diese in physische Prototypen umzuset- botic arms with custom-built abs filament extruders.
Meloek Mlihi zen. Die Erkenntnisse aus dem Wahlfach wurden im The experimental findings were further extended during
Regina Mirzoyants Zuge der Wahlfacharbeit im Massstab 1:1 weiterentwickelt. the four-week elective thesis workshop to produce a
Matteo Ricchi Die Ergebnisse fliessen unmittelbar in eine architekto- full-scale installation piece for the Palais de Tokyo exhib-
Yu-Ting Sheng
Aike Alexander Steentoft nische Installation an der Ausstellung L’Usage des formes. ition L’Usage des formes: Artisans d’art et artistes in Paris.
Anna Szabo Artisans d’art et artistes im Palais de Tokyo in Paris ein.
Tristan Wicht
Shih-Yuan Wang
Fabio Gramazio, Matthias Kohler
Institut ITA Departement Architektur

Aufnahmen der robotisch


extrudierten räumlichen Leicht-
baustrukturen
Images of the robotically fabri-
cated spatial mesh structures

160
Mesh Mould Mesh Mould

Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen Das Forschungsprojekt «Mesh Mould» untersucht die The research project ‘Mesh Mould: Robotically Fabricated
Staff members
konstruktiven Aspekte robotisch gefertigter Schalungsele- Meshes as Concrete Formwork and Reinforcement’ ex-
Norman Hack
Willi Viktor Lauer mente. Der Schwerpunkt liegt auf digitalen Fabrikations- plores unification of the two most labour- and cost-
prozessen mit geringem Massentransfer bei hoher räumlich- intensive aspects of concrete construction, formwork and
Industriepartner
Industry partner koordinativer Komplexität. Entsprechend dieser Vorgabe reinforcement, into one single, robotically fabricated
Sika Technology ag lotet das Projekt die Potentiale vor Ort gefertigter Beton- construction system. Here, an industrial robot is used to
schalungen für die Herstellung geometrisch komplexer spatially ‘weave’ a three-dimensional mesh structure,
Massivbauteile aus. Das besondere Augenmerk liegt auf which acts as porous formwork during the process of con-
der Verknüpfung konventionell getrennter Systeme wie crete pouring and is activated as reinforcement after the
Schalung und Bewehrung und deren Überführung in ein concrete has cured.
tektonisch integratives Bausystem.

Fabio Gramazio, Matthias Kohler


Institut ITA Departement Architektur
Differenzierung der Schalung
und Bewehrung für Betonträger
Mesh differentiations of form-
work and reinforcement for
beams

Nahaufnahme einer robotisch


gefertigten Gitterstruktur, die zu-
gleich als Schalung und Be-
wehrung für den Beton dient
Close-up of robotically printed
mesh as formwork and rein-
forcement for concrete struc-
tures

Funktionsprinzip zur Herstel-


lung eines Schalungsgitters
aus Stahldraht durch Biegen
und Punktschweissen
Functional principle of the
mesh production with
steel wire through bending
and spot welding.

161
Professur für Computer- Chair of Computer-Aided
Aided Architectural Design Architectural Design
Professor
Dr. Ludger Hovestadt
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Diana Álvarez
Mihye An
Mathias Bernhard
Knut Brunier
Vera Bühlmann
Jinhyuk Choi
Georg Frei
Mario Guala
Michael Hansmeyer
Salva Keynezhad
Manuel Kretzer
Li Li
Nikola Marincic
Seyedvahid Moosavi
Jorge Orozco
Poltak Pandjaitan
Miro Roman
Thomas Schmalfeldt
Susanne Schumacher
Matthias Standfest
Christoph Wartmann
Hironori Yoshida
Mohamed Zaghloul
Lehre Teaching

Materialismus ohne Territorium Materialism without Territory


Kunst und die Umgebung Art and the Environment
Organisation Die Professur für caad organisierte ein zweitägiges, auf The Chair of caad organized a two-day open seminar
Organization die Doktorierenden und die mas-Studierenden des Lehr- (May 30–31, 2014) at Cabaret Voltaire in Zurich, tailored
Dr. Vera Bühlmann
Jorge Orozco stuhls zugeschnittenes Seminar. Die öffentliche Veran- to the chair’s doctoral candidates and mas students.
staltung, die am 30. und 31. Mai 2014 im Cabaret Voltaire The event brought together international lecturers from
in Zürich stattfand, brachte internationale Referenten the field of architecture and philosophy to discuss the-
aus den Gebieten Architektur und Philosophie zusammen, ory, practice and ‘literacy’ of computability. The seminar
um Fragen der Theorie, Praxis und «Alphabetisierung» asked: what is at stake with the competition between
der Berechenbarkeit zu diskutieren. Die Kernfrage lautete: form and quantity, territory and magnitude? And how
Was steht auf dem Spiel beim Wettkampf zwischen Form does the one notion so central to computing, namely
und Menge, Territorium und Grösse? Und wie passt der that of information, fit within this context? Or in more
general terms: how does the new literacy of computabili-
ty fit within the old scheme that distinguishes theory
from practice? Does this scheme remain relevant and
useful in any kind of way in our contemporary cultural
landscape? If so, where and how; if not, what it dissolve
into?

Paris Hermitage
The Paris Hermitage is a large temporal oscillator that
yields time and commonalities in material and realigns the
waking and sleep patterns of those whose life-rhythm
has been pulverized. A conscious discontinuation of a city

Vortrag und Diskussion wäh-


rend des zweitägigen Seminars
Lecture and discussion
during the two-day seminar

Links / left: für die Computerwissenschaft sehr zentrale Begriff der In-
Visualisierung von formation in diesen Zusammenhang? Oder allgemeiner Der Hauptplatz ist das The Grand Court is the rec-
Datenmustern mit som Inbild der judäischen Wüste reation of the Judean Desert
formuliert: Wie passt die neue Alphabetisierung der Be-
Visualization of cdlxx-xiii ad. cdlxx-xiii ad.
rechenbarkeit in ein altes Schema, das zwischen Theorie
data patters with som 2014, Inkjet Print, 180 x 75 cm
und Praxis unterscheidet? Bleibt dieses Schema in irgend-
Nikola Marincic einer Art und Weise relevant in unserer Kulturlandschaft?
Wenn ja, in welcher Form, wenn nein, worin hat es sich and the final thesis of caad mas student Valle Medina,
aufgelöst? the Hermitage is a place to exist everywhere in spaces
framed by looking for everything. Through discourse to
Paris Hermitage refine knowledge and establish commonalities, contribu-
«Paris Hermitage», Abschlussarbeit von Valle Medina im tors are renewed as intellectual subjects.
mas-Kurs caad 2014, ist ein grosser temporärer Ozillator,
der nach zeitlicher Sphäre und materieller Ähnlichkeit
strebt und der die Ordnung durch Wachsamkeit und Ruhe
ins Gleichgewicht führt. Paris Hermitage – die bewusste
Unterbrechung der Stadt – ist ein Ort, der Raum und Rah-
men gewährt auf der Suche nach mehr. Im Diskurs de-
finieren Teilnehmer die Beziehung von Materialität und
Gestalt neu.

163
Innerhalb des Bereichs des Gegenteils der Sonne Within the Domain of the Sun’s Inverse
Oder: Wo sind wir, wenn wir in Berechenbarkeiten denken? Or, Where Are We When Thinking Computationally?
Organisation Das öffentliche Seminar, das am 26. und 27. November The open seminar took place on November 26 and 27,
Organization
2014 in der Wirtschaft Neumarkt und im Cabaret Voltaire 2014, in Zurich, and focused on the role of specula-
Dr. Vera Bühlmann
Erin K. Stapleton, stattfand, nahm die Rolle der Spekulation in Theorie tion in theory and philosophy in a historical manner, yet
Kingston University und Philosophie auf historische Weise unter die Lupe, with clear relevance to the present and the exploding
jedoch mit einem klaren Hauptaugenmerk auf das interest in speculative methods in academic practice and
zeitgenössische Jetzt und das explosionsartig steigende research contexts. In order to expand our perspectives
Interesse von Forschungseinrichtungen an spekulativen beyond strictly pragmatist considerations, we located the
Methoden. Um unsere Perspektive jenseits rein pragmati- role of speculation between two schematically accentu-
scher Betrachtungen zu erweitern, haben wir die Rolle ated poles: the first, the (arguably inevitable) dogmatisms
der Spekulation zwischen zwei schematisch akzentuierten of anthropological cosmopolitics, operating within do-
Polen verortet: den (angeblich unvermeidbaren) Dogma- mains of sufficient reason; the second, within a rational
tismen anthropologischer Kosmopolitik, operierend cosmology, where it (arguably inevitably) is prone to

Was wäre, wenn Städte nicht


räumlich und zeitlich verbun-
den wären? Was, wenn man
ganz einfach mit ihnen sprechen
könnte, wie etwa über ein Tele-
fon? Dennoch handelt es sich
um unterschiedliche Spezies in
parallelen Universen.
What if cities are not connected
in space and time? You easily
Institut ITA Departement Architektur

can talk to them. Just by taking


in Bereichen ausreichender Vernunft, und der rationalen a phone for example. But they
are species in parallel universes.
Ludger Hovestadt

Kosmologie, die (angeblich unvermeidbar) dazu neigt,


was Kant «Antinomien» (Widersprüche) nennt, und die
dieser als allen systematischen Herangehensweisen an
den Kosmos innewohnend betrachtet. engender what Kant terms ‘the antinomies’ of pure
reason, and which he sees as inherent to all systematic
A Quantum City Jakarta approaches to the cosmos.
Organisation Ziel des Workshops war, einen Wahrscheinlichkeitsraum
Organization für radikale Ideen zu schaffen, um zu verstehen, wie A Quantum City Jakarta
Diana Alvarez-Marin
Miro Roman wir die Städte von heute und morgen definieren, indem This workshop aimed to provide a ‘probability space’ for
die Überschneidungen zwischen Architektur, Philosophie, ideas of a radical nature, about how we understand and
Mathematik und Informationstechnologie untersucht define the cities of today and tomorrow, by exploring the
wurden. In vier Teilveranstaltungen wurden vier grund- overlaps between architecture, philosophy, mathematics,
legende Konzepte für eine Quantenvision der Stadt and information. The workshop extended over four ses-
entwickelt: «Das Abenteuer», «Wie man überlebt», «Wie sions, developing four fundamental concepts for a quan-
man lernt» und «Ihre Konstitution». Jede Veranstal- tum vision of the city: ‘The Adventure,’ ‘How to Survive,’
tung bestand aus einem Vortrag, gefolgt von einer offe- ‘How to Learn,’ and ‘Your Constitution.’ Each session con-
nen Diskussion und aktivem Bloggen. «A Quantum sisted of a lecture, followed by an open debate and
City Jakarta» wurde vom Lehrstuhl für caad, dem Future active blogging. A Quantum City Jakarta was organized
Cities Laboratory in Singapur und der Universität by the Chair of caad, the Future Cities Laboratory in
von Jakarta organisiert und fand vom 23. bis 27. Juni Singapore, and the University of Indonesia. Directed to-
2014 an der Fakultät für Geisteswissenschaften in Depok, ward scholars and post-graduate students from a large
Indonesien statt. variety of disciplines from the University of Indonesia,
the event took place June 23 to 27, 2014, at the Faculty
of Humanities in Depok, Indonesia.

164
Forschung Research

Domesticating Symbols. Metalithikum II Domesticating Symbols: Metalithikum II


Das Buch Domesticating Symbols handelt von der en- Domesticating Symbols looks at the substrate on which
tropischen Auflösung symbolischer Strukturen und today’s data-processing machines operate. Information-
erforscht verschiedene Ansätze, um die Gestaltung von technological media and apparatuses no longer operate
Kodes zu erlernen. Die Photovoltaik und ihre Eigen- primarily based on the substrate of physical forces and
schaft, Energie durch Kodierung von Ressourcen anstelle their mechanical principles; rather, their effectiveness de-
durch deren Verbrauch zu erfassen, werden als zentrales pends on a quasi-immaterial bed made of probabilistic
Phänomen betrachtet. Die Publikation ist der zweite Band signal horizons of symbolic codings, through which the
der Reihe Applied Virtuality basierend auf den jährlich erstwhile physical substrate is now formally being ren-
von der Professur für caad veranstalteten Metalithikum- dered as ‘data’ in the sense of ‘informational constellation.’
Konferenzen, die renommierte Persönlichkeiten zusam- This book is the second volume of the Applied Virtuality
menführt, um technologische Themen mit ökonomischer series based on the Metalithikum colloquies organized
und philosophischer Relevanz in ihrer Ganzheitlichkeit by the chair once a year, where distinguished personalities
zu diskutieren.

Alive. Advancements in Adaptive Architecture


In Zeiten, in denen der Begriff «Natur» im Kern seiner
biologischen Materialität in Frage gestellt wird, müssen
wir die Zusammenhänge zwischen Architektur und
Natur neu überdenken. Das betrifft nicht nur Strategien
für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Um-
welt, sondern ebenso menschliches Verhalten und kultu-
relle oder demographische Vielfalt. Alive präsentiert

Institut ITA Departement Architektur


zukunftsweisende Entwurfsperspektiven, erarbeitet von
führenden Praktikern und Forschern, die nach neuen

Ludger Hovestadt
Verbindungen zwischen Architektur, Natur und Mensch
für eine zukünftige, lebendige Architektur suchen. Rund
um die drei eng verknüpften Kernthemen «Bioinspira-
tion», «Materiability» und «Intelligence» befasst sich das

from a broad range of architecture-related fields come


together to discuss particular technological developments
that are economically significant and philosophically
interesting.

Alive: Advancements in Adaptive Architecture


A collection of essays by leading researchers and practi-
tioners, Alive distills compelling innovative and forward-
thinking design through narratives by leading interna-
tional practitioners and researchers who investigate novel
associations between architecture, nature and humanity
for a future, alive architecture. Structured around the
three closely linked core themes of ‘bioinspiration,’ ‘ma-
teriability,’ and ‘intelligence,’ the book engages with
the emerging new field, where the symbiosis of physics,
biology, computing and design promises to redefine
Buch mit einem neuentstehenden Entwurfsgebiet, in dem what we today call architecture.
die Symbiose von Physik, Biologie, Informatik und
Entwurf die Neudefinition dessen verspricht, was wir
heute als Architektur bezeichnen.

165
Professur für Chair of Building Systems
Gebäudetechnik
Professor
Dr. Hansjürg Leibundgut
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Dr. Marcel Brülisauer
Valérie Gass
Dr. Philippe Goffin
Dr. Niklaus Haller
Dr. Rupesh Iyengar
Dr. Moon Keun Kim
João Nogueira
Georg Putzi
Dr. José Antonio Sanchez
Dr. Diego Sandoval
Lehre Teaching

Vorlesung «Technische Installationen I + II» Lecture ‘Technical Installations I + II’


Links / left: Die Vorlesung richtet sich an Architektinnen und Archi- The lecture is intended for architects in their third and
Prinzip ZE - 2 sol tekten im 3. und 5. Semester. Ziel der Ausbildung ist: fifth semester. The objectives of the course are to:
ZE - 2 sol principle
– das Verständnis für die physikalischen Zusammenhänge – impart an understanding of the physical correlations
des Systems Gebäude/Aussenraum/Umwelt zu wecken; within the building/exterior/environment system;
– die technischen Installationen kennenzulernen, die das – familiarize students with the technical installations that
Gebäude zu einem Nutzgebäude machen; make buildings usable;
– die räumlichen und organisatorischen Anforderungen – identify the spatial and organizational requirements for
für eine gute Integration der Technik in die Gebäude zu the integration of engineering in a building;
erkennen; – provide students with an awareness of the contributions
– die Beiträge der Ingenieure zur Technik und Physik am Bau made by engineers to engineering and physics in
sich bewusst zu machen und zu verstehen, sodass die building projects such that the architects can compe-
Architektinnen und Architekten die Leitung des Planungs- tently manage a planning team;
teams kompetent übernehmen können. Das Wissen – display in the lecture ‘LowEx + Architecture’ the inte-
der Fachgebiete der Physik und der Gebäudetechnik wird gration of innovative, sustainable building systems
stark selektioniert und so weit als möglich abstrahiert; and their attendant architectural design, construction
– in der Vorlesungsreihe «LowEx + Architektur» durch Vor- and performance.
träge und Praxisbeispiele die Integration zukunfts-
weisender, nachhaltiger technischer Systeme in das Ge- Master’s Degree Programme E + I for Architects
bäude zu vermitteln. Dabei wird aufgezeigt, welchen In the Master’s design projects, members of the chair
Einfluss eine solche Integration auf Architektur und Kon- make individual and project-specific contributions. This
struktion ausübt. enables architects to develop the skills to manage the
iterative process in at least one specialized area. They can

Institut ITA Departement Architektur


Master-Ausbildung E + I für Architekten then combine formal and functional aspects in order

Hansjürg Leibundgut
In Entwurfsprojekten des Master-Studiengangs werden in- to verify that their work is sustainable.
dividuelle und projektspezifische Beiträge durch Mit-
arbeiter/innen der Professur geleistet. Die Architektinnen
und Architekten entwickeln dadurch die Fähigkeiten,
zumindest in einem Fachgebiet den iterativen Prozess zu
leiten, formale mit funktionalen Aspekten zu verbinden
und ihr Werk auf Nachhaltigkeit zu prüfen.

167
Forschung Research

Der Lehrstuhl für Gebäudetechnik konzentriert sich auf The Chair of Building Systems focuses on
– die Weiterentwicklung der LowEx-Theorie, – the further development of the theory of LowEx,
– die Entwicklung neuer LowEx-Komponenten für eine – the development of new LowEx components for a robust
stark dezentralisierte Gebäudetechnik, decentralized building system,
– die Entwicklung neuer Hilfsmittel für die Integration der – the development of new means for the integration of
Technikplanung in die Planung des Architekten. building system into architectural design.
Dem praktischen Nachweis in realen Projekten wird Much importance is placed on the practical experience
grosse Bedeutung beigemessen. of real projects.

Optimale Regulierung dezentraler gebäudetechnischer Systeme Optimal Control of Decentralized Building Systems with
mit mehreren Speichern, stochastischen Quellen und Multiple Reservoirs, Stochastic Sources and Sinks of Unequal
Senken unterschiedlicher Qualität und Wärmetransformatoren Quality and Heat Transformers
Dissertation Ziel ist es, basierend auf Vorhersagen hinsichtlich Wetter, The aim is to achieve an optimal interaction of decentral-
Doctoral thesis Nutzung usw. ein optimales Zusammenspiel der dezen- ized systems, to minimize the need for exergy inside
Philippe Goffin
tralen Systeme zu erreichen, um den Exergie-Bedarf der a building, with the help of predictions concerning the
Beginn / commences gebäudetechnischen Installationen zu minimieren. weather, occupancy, etc. The occupant should not
Oktober/October 2009
Dabei soll der Nutzer keine Einbussen hinsichtlich Kom- have to forfeit any degree of comfort or ability to con-
Ende / ends fort und Selbstbestimmung haben. trol his or her environment.
Januar/ January 2014

Exergy Minimization for Using Advanced Decentralized Exergy Minimization for Using Advanced Decentralized
Ventilation in Hot and Humid Climates Ventilation in Hot and Humid Climates
Dissertation Das Ziel der Forschung ist die Entwicklung von Techno- The objective of this research is the development of low
Institut ITA Departement Architektur

Doctoral thesis logien mit tiefem Energiebedarf zur Kühlung und Ent- energy technologies for the cooling and dehumidifi-
Moon Keun Kim
Hansjürg Leibundgut

feuchtung für Gebäude unter tropischen Klimabedingun- cation of buildings in tropical climates. The cooling loads
Beginn / commences gen. Der Ansatz verfolgt die Trennung der Kühllasten for sensible heat and air dehumidification are catego-
April /April 2011
für die Entfeuchtung der Zuluft und der Kühllasten der rised into two, separate parts, and the rate of fresh air sup-
Ende / ends sensiblen Wärme sowie der Reduktion der Aussenluft- ply is reduced. The approach tests a new ‘CO 2 capture
Juni /June 2014
menge. Getestet werden soll eine neuartige «CO 2 capturing device’ aimed at reducing CO 2 concentration and recir-
unit» zur Reduktion der CO 2 -Konzentration im Innen- culating indoor air within a room.
raum durch Adsorption.
Exergetic Optimization of Solar Regenerated Boreholes for Heat
Exergetic Optimization of Solar Regenerated Boreholes for Heat Pump Systems
Pump Systems The cop (coefficient of performance) of a heat pump is
Dissertation Die Leistungszahl (cop ) einer Wärmepumpe soll durch die to be increased by short and mid-term ground regen-
Doctoral thesis kurz- und mittelfristige Regeneration von Erdspeichern eration of long boreholes. The heat source for the regen-
Antonio José Sanchez
durch Wärmezufuhr in die tiefe Erdsonde erhöht werden. eration process will be derived from hybrid panels,
Beginn / commences Als Wärmeproduzent werden Hybridkollektoren ver- which typically deliver heat within a maximum of 10° C
April/April 2011
wendet, die typischerweise Wärme von maximal 10° C über above the ambient temperature. Storage cycles of
Ende / ends Umgebungstemperatur liefern. Untersucht werden 6 to 12 hours, several days, and several weeks will be
Oktober/October 2014
Speicherzyklen von 6 bis 12 Stunden, mehreren Tagen examined.
und mehreren Wochen.
Architectural Impact of Roof Integrated Hybrid Solar Collectors
Architektonische Auswirkung dachintegrierter Hybridkollektoren Hybrid solar collectors are water-cooled photovoltaic
Dissertation Hybridkollektoren sind wassergekühlte Fotovoltaik-Paneele, panels that can be thermally insulated on the rear side.
Doctoral thesis die rückwärtig thermisch isoliert werden können. Ihr Their characteristics correspond to unglazed solar
Niklaus Haller
Charakter entspricht unverglasten Solarkollektoren, die collectors that store heat primarily in summer and there-
Beginn / commences Wärme vorwiegend im Sommerhalbjahr produzieren. fore require different installation and orientation need-
Oktober/October 2011
Deshalb ist die Art der Aufstellung und der Orientierung ed than high temperature collectors. In combination with
Ende / ends anders als bei Hochtemperaturkollektoren. In Kom- ground heat exchangers, large collector surfaces make
März/March 2015
bination mit Erdspeichern sind grosse Kollektorflächen sense.
sinnvoll. The impact of this new technology on architectural
Die Auswirkungen dieser neuen Technologie auf die design will be studied and tested in experiments.
Architektur soll untersucht und beispielhaft experimen-
tell überprüft werden.

168
Achieving Carbon Neutral Operational Design by Improving Achieving Carbon Neutral Operational Design by Improving
LowEx Building Systems Integration LowEx Building Systems Integration
Dissertation Ziel des in Singapur durchgeführten Forschungsprojekts ist The aim of this research, conducted in Singapore, is to
Doctoral thesis unter anderem der experimentelle Nachweis, dass das test, by experiment, whether condensation inside a
Rupesh Iyengar
Problem der Feuchtigkeit im Gebäudeinnern durch eine building can be sufficiently regulated by actively control-
Beginn / commences aktive Steuerung des inneren Luftdrucks (trockene ling the inside (dry) air pressure. This would allow
Oktober/October 2011
Luft) so weit beherrscht werden kann, dass Kühldecken the use of radiant cooling panels and thermally activated
Ende / ends oder aktiv gekühlte Bauteile auch in tropischen Ge- building elements in tropical climates.
Oktober/October 2014
bieten eingesetzt werden können.
Anergy-Based Heat Rejection Optimization for the Tropics
Anergy-Based Heat Rejection Optimization for the Tropics The efficiency of chillers is highly dependent on the con-
Dissertation Der Wirkungsgrad von Kältemaschinen hängt sehr stark densation temperature. Air-conditioning units in tropical
Doctoral thesis von der Kondensationstemperatur ab. In tropischen climates are often cooled by dry air and mounted
Marcel Brülisauer
Gebieten sind luftgekühlte Klimageräte an den Fassaden on facades. Because of different facade characteristics, the
Beginn / commences weit verbreitet. Wegen verschiedener Effekte an den chillers typically operate at very high condensation
Oktober/October 2011
Fassaden arbeiten die Klimageräte sehr häufig auf äusserst temperatures. Through exergy analysis, the research evalu-
Ende / ends hohen Kondensationstemperaturen. Ziel der auf der ates alternative heat rejection technologies in order to
Oktober/October 2014
Methode exergetischer Analyse des Gesamtsystems basie- replace inefficient systems.
renden Arbeit ist die Bewertung alternativer Rückkühl-
techniken als Ersatz der ineffizienten Systeme. Introduction of Electrical Batteries in the Operation of
LowExergy ZeroEmission Buildings
Integration elektrischer Batterien im Betrieb von LowExergie- The objectives of this research are to define and optimize
ZeroEmission-Gebäuden 1) synergetic relationship between thermal and electrical
Dissertation Die Ziele der Arbeit sind 1) die Definition und Optimie- elements in LowEx buildings, 2) the dimensions of elec-

Institut ITA Departement Architektur


Doctoral thesis rung der Synergien zwischen den thermischen und trical storage components, and 3) operation strategies
Diego Sandoval

Hansjürg Leibundgut
elektrischen Elementen in LowEx-Gebäuden, 2) die that regulate the exergetic performance of LowExergy
Beginn / commences Dimensionierung der Komponenten für die Speicherung buildings. The ability of buildings to store electrical
Dezember/December
2012
der elektrischen Energie, 3) die Entwicklung von Nut- energy will bolster the electrical grid by enabling decen-
zungsstrategien, welche die exergetische Leistung der tralization of supply. The project also studies the aggre-
Ende / ends
Juni/June 2015
LowEx-Gebäude verbessern. Die Möglichkeit, elektrische gated effects of this storing mechanism and the interac-
Energie in Gebäuden zu speichern, liefert dem Strom- tion between the buildings and the grid.
netz ein System der dezentralen Versorgung mit Elektri-
zität. Des Weiteren sollen die Konsequenzen einer ZE-2 sol System
solchen Speicherung und der verschiedenen Interaktions- The ZE-2 sol system (‘energie solaire avec stockage au sol’)
mechanismen zwischen Gebäude und Netz analysiert combines a number of technologies developed by the
werden. Chair of Building Systems. Several Swiss companies have
formed the ‘ZE-2 sol Alliance’ in order to further develop
System ZE-2 sol and commercialize this technology.
Das System ZE-2 sol («energie solaire avec stockage au
sol») verbindet verschiedene von der Professur für Gebäu-
detechnik entwickelte Technologien. Diverse Schwei-
zer Unternehmen haben sich zu dem Verein «Allianz
ZE-2 sol» zusammengeschlossen, um das System ge-
meinsam weiterzuentwickeln und auf dem Markt ein-
zuführen.

169
Professur für Architektur Chair of Architecture and
und Bauprozess Building Process
Professor
Sacha Menz
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Meret Alber
Dominik Bastianello
Ritika Batra
Ivan Bocchio
Katrin Büsser
Martin Eglin
Michael Eidenbenz
Georg Krummenacher
Andreas Malisiovas
Daniel Ménard
Yvonne Moosmann
Axel Paulus
Wolfgang Perschel
Hannes Reichel
Odilo Schoch
Derk Thijs
Lehre Teaching

Bauprozess I + II (Bachelor) Building Process I + II (Bachelor)


Den Bauprozess als zeitliche Abfolge von Kriterien ver- In this academic programme, the building process, as a
standen, richtet sich der Fokus des Studiengangs auf sequence of work activities, is examined on the basis
die wesentlichen Bereiche Akquisition, Bauökonomie und of key aspects: acquisition, building economics, sustainabil-
Strategien der Nachhaltigkeit, Beteiligte, ihre Leistungen, ity strategies, participants and their contributions, the
Bau- und Planungsorganisation. Ein Blick in das benach- set-up and lay-out of design and construction and facility
barte Ausland ergänzt den Lehrinhalt. Neben der Er- management. The curricula also includes a look at neigh-
örterung der Grundlagen, den Tendenzen und der Termi- bouring countries, in-depth discussions on basic prin-
nologie wird anhand aktueller sowie architektonisch- ciples, trends and terminology, as well as detailed examin-
städtebaulich relevanter Fallbeispiele das jeweilige Thema ations of each key aspect by applying current and
vertieft. relevant case studies of architecture and urban design.

Bauprozess III (Master) Building Process III (Master)


Der Master-Studiengang «Bauprozess iii» verknüpft die im The Master’s Degree Programme draws correlations among
Bachelor-Studium aufgezeigten Kriterien und bringt the key aspects of the building process previously exam-
diese in eine übergeordnete Beziehung. Der Bauprozess ined in the Bachelor’s Degree Programme. A deeper ex-
als solcher wird hinsichtlich der Aspekte Wissen, Kom- ploration is made of the building process itself from the
munikation, Konvention, Material und Herstellung vertieft perspectives of professional know-how, communication,
erforscht. Theoretische Modelle und Fallbeispiele dienen parameters, materials and production. Theoretical models
als Instrumente zur Untersuchung von Tendenzen und and case studies serve as tools in the examination of
Terminologie. trends and terminology.

Bauprozess. Ausführung Building Process: Construction Phase

Institut ITA Departement Architektur


Das Wahlfach thematisiert den Bauprozess anhand aktu- The elective course studies the building process through
eller und architektonisch relevanter Beispiele. Bau- site visits and in-depth analysis and discussion of rele-
stellenbesuche mit eingehender Analyse und Diskussion vant, contemporary architectural examples. Interactive
der Vorgänge bilden den Hauptschwerpunkt. workshops on general issues in the construction phase

Sacha Menz
and coordination, logistics, and construction management
Bauprozess. Ökonomie themes supplement the site visits and form the theoret-
Neben der Grundlagenvermittlung bauökonomischer ical basis of the course, while visits to manufacturing com-
Links / left: Überlegungen spielt die Fallstudie im Unterricht panies provide further insight into the production pro-
Extremely Fast Delivery eine wesentliche Rolle. Es werden die wirtschaftlichen cesses. The chair functions as a mediator between those
Fast-food restaurant
Cleveland, USA, 2006 Belange des Bauens untersucht und Entscheidungs- involved in the building process and the students;
situationen simuliert. Die erarbeiteten Daten und ökono- participants are expected to engage actively in the course.
mischen Zusammenhänge führen zu einer baulichen
Empfehlung des untersuchten Projekts. The Building Process: Economic Considerations
This elective subject covers the basic principles of
.
Ausgewählte Wahlfacharbeiten building economics (costs, returns, finance) through case
im Fach «Bauprozess. studies, exercises, decision-making simulations, and
Ökonomie» aus den vergange- lectures. Students are enabled and required to actively
nen zwei Semestern
engage in the lectures and work on individual projects
Selected elective theses ‘Build- within the framework of elective theses.
ing Process: Economic
Considerations’ from the past
two semesters

171
Forschung Research

Low Cost – High Quality Low Cost – High Quality


Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts «Low Cost – With the research focus ‘Low Cost – High Quality’, the
High Quality» untersucht die Professur für Architektur Chair of Architecture and Building Process explores
und Bauprozess verschiedene Aspekte der Wohnbau- economic considerations in residential building practice.
praxis in Hinblick auf Kosten und Qualität. Die Anfänge The Neues Bauen movement of the early twentieth
eines solchen Forschungsansatzes sind im Neuen Bauen century stands as a key reference, pivotal in the advent
des frühen 20. Jahrhunderts zu finden, als ökonomische of housing research and the relevance of costbenefit
Fragestellungen im Wohnungsbau ins Zentrum rück- factors in building construction, which are acquiring
ten, die heute angesichts der zwingenden Notwendigkeit new importance in light of increasing need for effi-
eines haushälterischen Umgangs mit Ressourcen neue cient resource management.
Aktualität erlangen. The shifting dynamic in Swiss residential construction
Der schweizerische Wohnungsbau hat in den vergan- provides the opportunity to evaluate this trend. Whereas
genen Jahren eine Dynamik entwickelt, in welcher der just a few years ago row houses and blocks with apart-
Typus der Mehrspänner das Feld dominiert. Die noch zu- ments leading off an external corridor were widespread,
vor stark verbreiteten Reihenhaus- und Laubengang- the dominant style of new housing is now apartment
typen sind dagegen selten geworden. In Anbetracht der blocks with three or more units per floor grouped around
veränderten Situation gehen wir der Frage nach, welche a common access point. We can therefore examine
Charakteristiken die verschiedenen Wohnbautypen auf-
weisen und wie sich diese auf die Baukosten, den Boden-
Die Figur aus Grundstücksgrösse
oder den Energieverbrauch auswirken. (quadratische Grundfläche),
Von zwanzig realisierten Wohnbauten werden zudem Freifläche (Kegeldurchmesser)
projektspezifische Faktoren zu Morphologie, Volumen, und mittlerer Gebäudehöhe
(Kegelhöhe) illustrieren für jede
Flächeninhalt, Parkierung, Wohnungstypus, Konstruktion,
der untersuchten Wohnüber-
Institut ITA Departement Architektur

Terminen und Projektorganisation erfasst, die in ver- bauungen die bauliche Dichte
schiedenen Teilstudien analysiert und verglichen werden. und deren räumliche Auswir-
Entscheidendes Gewicht wird der Frage beigemessen, ob kungen (Schattenwurf).
und nach welchen Prinzipien aussagekräftige Vergleiche The combination of the plot
Sacha Menz

zwischen Wohnbauten gezogen werden können. Schliess- size (square), the open space
(cone diameter), and the mean
lich soll versucht werden, die wesentlichen Faktoren,
building height (cone height)
welche die Errichtung von Wohnbauten beeinflusssen, zu determine the degree (depth of
ermitteln und ein Kostenkalkulationsmodell mit einer shadow) of built density and
Genauigkeit von unter 15 Prozent für die Vorprojektphase its spatial ramifications for each
of the examined housing de-
zu entwickeln (gemäss sia 102).
velopments.

the varying characteristics of different residential building


types and their impact on production costs, as well as
land and energy consumption.
At present we are evaluating 20 completed residential
projects in these terms, as well as by project-specific
factors related to morphology, volumes, surface areas,
parking, apartment types, construction, schedules, and
project organization. We are analyzing and comparing
the collected data in several related sub-studies, with
particular emphasis on ascertaining principles for reliable,
informative, and relevant comparisons between residen-
tial buildings. Cumulatively, we will attempt to identify
the key factors affecting production costs in residential
building projects, integrating them into a model that can
accurately estimate preliminary phase costs within 15 per
cent of actual (pursuant to sia 102).

172
Future Cities Laboratory Modul 10 «Housing» Future Cities Laboratory Module 10 ‘Housing’
Singapurs Wohnbauarchitektur entwickelt sich rasant, A nation-wide building boom has been shaping Singa-
getrieben durch einen seit den 1960er Jahren fast perma- pore’s residential architecture since the early 1960s. More
nent anhaltenden Bauboom. Mehr als 80 Prozent der than 80 per cent of the population is currently living
Bevölkerung leben in einer von der behördlichen Wohn- in housing provided by the Housing and Development
baugesellschaft Housing and Development Board hdb Board hdb, which aims to balance physical and func-
errichteten Eigentumswohnung. Singapurs staatlicher Woh- tional efficiency, with liveability. Public spaces play a piv-
nungsbau steht weitgehend im Zeichen räumlicher und otal role in this process: first, by regulating the city’s
funktionaler Effizienz, gepaart mit hoher Wohnqualität. perceived density, and, second, by positively impacting
Bei der Aufrechterhaltung dieses Gleichgewichts quality of life. As Singapore’s population continues to
expand, use of its limited land area demands ever-greater
attention. With allowable plot ratios of 3.0 and higher,
we expect the ground floor level in residential precincts
to be increasingly contested. Under such circumstances,
public spaces that normally mediate between the private
realm and its urban surroundings will be pushed from
the ground floor to the upper levels.
The eth Chair of Architecture and Building Process
and eth case have jointly assembled an interdisciplinary
research team to conduct a set of empirical case studies
Dachlandschaft Nicht auf Strassenniveau
Roofscape Not at street level combining architectural analysis and ethnographical
methods. The aim is to explore the impact of increasing
Skybridge Pinnacle@Duxton,
Arc Studio, Singapore density on the organization, use, and appropriation of

Institut ITA Departement Architektur


public spaces in hdb precincts. The findings are intended
spielen die gemeinschaftlichen Räume eine wesentliche to inform the design and production of future very-
Rolle, da sie sich sowohl auf die Wahrnehmung von high-density housing in Singapore, as well as other high-
Dichte als auch auf die Qualität des Wohnens auswirken. density living contexts.

Sacha Menz
Durch das anhaltende Bevölkerungswachstum Singapurs
erfordert die Nutzung des beschränkten Siedlungsge- Sieben Wohntürme auf einem
biets immer grössere Aufmerksamkeit. Bei typischen Aus- Sockelbau und über Brücken
verbunden
nutzungsziffern von 3,0 und mehr ist zu erwarten,
dass das Erdgeschossniveau in Wohnsiedlungen zuneh- Seven residential blocks on a
raised platform and connected
mend unter Druck gerät. Als Folge werden öffentliche by sky bridges
Zonen, die normalerweise zwischen der städtischen Um-
gebung und dem privaten Bereich vermitteln, immer
mehr vom Erdboden weg auf höhere Ebenen verdrängt.
Das interdisziplinäre Forschungsteam der eth-Pro-
fessur für Architektur und Bauprozess und des eth Wohn-
forums führt eine Reihe empirischer Fallstudien durch,
indem architektonische Analysen mit ethnographischen
Methoden kombiniert werden. Der Einfluss steigender
Dichten auf die Organisation, den Gebrauch und die An-
eignung öffentlicher Bereiche wird untersucht und ana-
lysiert. Das Ziel der Studie ist, Wissensgrundlagen für den
Entwurf und Bau hochverdichteter Wohnsiedlungen in
Singapur und anderen Grossstädten zu erarbeiten.

173
Professur für Architektur Chair of Architecture
und Gebäudesysteme and Building Systems
Professor
Dr. Arno Schlüter
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Moritz Begle
Dr. Marcel Brülisauer
Kian Wee Chen
Sasha Cisar
Jimeno Fonseca
Mario Frei
Valérie Gass
Dr. Johannes Hofer
Prageeth Jayathissa
Cheng Li
Gearóid Lydon
Dr. Matthias Mast
Clayton Miller
Dr. Zoltán Nagy
Dr. Jovan Pantelic
Yuzhen Peng
Dr. Adam Rysanek
Bratislav Svetozarevic
Daren Thomas
Anja Willmann
Hu Zhao
Wir integrieren Lehre We Integrate Teaching
und Forschung and Research

Die Professur für Architektur und Gebäudesysteme – eine The Chair of Architecture and Building Systems, made
interdisziplinäre Forschungsgruppe aus Architektur, Inge- up of an interdisciplinary group of researchers from
nieurswissenschaft, Computerwissenschaft und Physik – the fields of architecture, engineering, computer science
forscht an aktiven und passiven Systemen zur Klimatisie- and physics, conducts research on active and passive
rung von Gebäuden und deren Versorgung mit erneuer- building climate and renewable energy supply systems.
barer Energie. Das Feld reicht von Komponenten bis hin The scope of research spans from components to neigh-
zu Nachbarschaften, vom Entwurf bis zum Betrieb, mit bourhoods and from design to operation, with the goal
dem Ziel einer emissionsfreien gebauten Umwelt, die effi- of realizing an emission-free built environment that
zient Energie produziert und verbraucht sowie einen efficiently consumes and produces energy whilst provid-
hohen Nutzerkomfort bietet. Daher konzentriert sich un- ing high user comfort. Consequently, the chair considers
sere Forschung auf die Einbeziehung effizienter Gebäude- integration of efficient building systems with architect-
systeme in Architektur und Städtebau, bei gleichzeitiger ural and urban design, as well as adaptation to occupants
Anpassung an den Nutzer und die klimatischen Bedin- and climatic conditions. The methods that are used, re-
gungen. Die Methoden, die angewandt, untersucht und searched and developed are based on building modelling,
entwickelt werden, basieren auf Gebäudemodellierung, simulation and data analytics, while physical prototypes
-simulation und Datenanalyse. Anhand von Prototypen serve to experiment and evaluate novel integrated sys-
werden in Experimenten neue integrierte Systeme beur- tems and apply them to real world case studies at build-
teilt und anschliessend in realen Fallstudien auf der Mass- ing and neighbourhood scale.
stabsebene von Gebäuden und Nachbarschaften einge-
setzt.

HiLo
Ultraleichtgewicht-Konstruktion
mit integriertem neuem
Gebäudesystem
Ultra lightweight construction
with novel building systems
integration
Rendering: Doug & Wolf

175
HiLo. Ultra Lightweight Construction with Novel Building HiLo: Ultra Lightweight Construction with Novel Building
Systems Integration Systems Integration
Partner HiLo ist ein beispielhaftes von der Forschung bis zur HiLo is an demonstrative project covering research through
Partners Anwendung reichendes Projekt, in dem ein interdiszipli- application, with an interdisciplinary team collaborating
Block Research Group
Supermanoeuvre näres Team zusammen mit Industriepartnern daran ar- with industry partners that promotes a high degree of
Zwarts & Jansma beitet, den Grad an Innovation bei integrierten Gebäude- innovation in integrated building systems. As part of the
Architects systemen voranzutreiben. HiLo wird als Laboratorium modular research building nest (Next Evolution in Sus-
für zukünftiges Wohnen und Arbeiten und Teil des mo- tainable Building Technologies) on the Empa campus in
Kunde
Client
dularen Forschungsgebäudes nest (The Next Evolution Dübendorf, HiLo is a building module designed to ac-
Empa – Eidgenössische in Sustainable Building Technologies) auf dem Campus commodate a future living and working lab.
Materialprüfungs- der Empa in Dübendorf zu stehen kommen. The design concept offers spatial organization of open-
und Forschungsanstalt Das Entwurfskonzept sieht vor, eine räumliche Or- plan and cellular spaces, combined with an attention-
ganisation aus offenem Grundriss und Raumzellen zu grabbing roof. Key research and technical innovations
schaffen, abgerundet durch ein aufsehenerregendes Dach. include:
Die Neuerungen in Forschung und Technik sind im The funicular floor system fully leverages a thermally
Wesentlichen: active system with no additional heating/cooling in-
Das integrierte Zwischenbodensystem nutzt in vollem cluded in the rooms served.
Umfang ein thermisch aktives System, das keine weite- The thin-shell roof is thermally active like the funicu-
ren Heiz- und Kühlsysteme für die verschiedenen Räume lar floor system for low-temperature radiant heating
benötigt. and cooling. It also features a layer of thin-film integrated
Das dünne Schalensystem des Daches ist ebenfalls photovoltaic panels pv.
thermisch aktiv für eine Heizung und Kühlung mit Strah- The adaptive solar facade is a soft-robotic actuated,
lung auf der Basis von Niedertemperatur. Zudem ver- adaptive, intelligent and self-learning photovoltaic facade
fügt es über eine dünne Schicht integrierter Photovoltaik- system. The continually changing facade will create a
Institut ITA Departement Architektur

Paneelen pv. dynamic user experience, and the ribbon-wall will include
Die adaptive Solarfassade besteht aus einem adaptiven, square elements allowing responsive energy production,
intelligenten und selbstlernenden Photovoltaiksystem, passive energy control (day lighting, shade, solar ingress),
Arno Schlüter

angetrieben durch Soft-Robotik. Die sich kontinuierlich occupant privacy and views.
verändernde Fassade ermöglicht eine dynamische Er-

Photovolatic Panel
Flisom thin film

Backing Plate
0.8 mm aluminium

Glue Meshring
by kvt Fastening ag
Terostat adhestive
Junction Box
hre multiple fresh box

Adapter
(custom fabricated)

Silicon Soft Acutator


(custom fabricated)

Cantilever Bracket
(custom fabricated)

Cable Net Structure


4 mm stainless steel

Explosionsansicht des endgül- pv Power Cables


tigen Fassadenelements 6 mm (standard)

Exploded view of final facade


element

176
fahrung durch den Nutzer. Eine Schalungsleistenwand mit The occupant-centred control system creates an interface
quadratischen Elementen sorgt für die Integration von between users and the integrated building technology.
Energieproduktion und passiver Energiekontrolle (Tages- The automation system networks appliances, facade shad-
licht, Verschattung, Sonneneinstrahlung), für Privat- ing, hydronics and ventilation with sensors measuring
sphäre und Ausblick. specific physical parameters and allowing userinteraction
Die nutzergesteuerte Kontrollsystem schafft eine for optimal comfort.
Schnittstelle zwischen integrierter Gebäudetechnik und Collectively, the HiLo project aims to merge high-tech
einer nutzerorientierten Automation. Es verbindet Ge- design with advanced technological approaches, im-
räte, Schaltungen, Verschattung der Fassade, Raumfeuchte plemented with robust and low-tech structural and envir-
und Belüftung mit Sensoren, die spezifische physikali- onmental strategies. It efficiently integrates low-energy
sche Parameter messen und eine Interaktion mit dem Nut- heating, cooling and ventilation systems, reducing both
zer für den optimalen Komfort erlauben. consumption and space usually occupied by building
HiLo sucht nach einer Zusammenführung von systems, and adds electrical production to the mix, whilst
Hightech-Entwurfs- und Analysemethoden, die mit ro- preserving a high level of architectural design.
busten Lowtech-Strategien für Struktur und Nachhaltig-
keit umgesetzt werden. Ziel des Projekts ist, aufzuzeigen,

Institut ITA Departement Architektur


Arno Schlüter
Fabrikationsprozess für weiche Fabrication process for soft
wie auf Niedertemperatur basierende Heiz-, Kühl- und pneumatische Aktuatoren und pneumatic actuators and kine-
kinematische Kammern matic chambers
Belüftungssysteme effizient integriert werden können, um Links: a) Teile der 3d-gedruck- Left a) Parts of the 3d-printed
den üblicherweise von Gebäudesystemen beanspruchten ten Modelform; b) zusam- mold form; b) assembled
Platz und den Energieverbrauch zu reduzieren und mengesetzte Form; c) fertiger form; c) final actuator; d) actu-
Energie zu produzieren und dabei zugleich eine hohe Aktuator; d) Aktuator mit ator with a mock-up pv cell
Mock-up einer pv-Zelle
architektonische Qualität zu gewährleisten. Right a) Deflated actuator;
Rechts: a) Entleerter Aktuator; b), c) and d) 1st, 2nd, and 3rd
b), c) und d) 1., 2. und 3. ge- inflated chamber
füllte Kammer

Simulationsansicht
des Zwischenbodensystems
Simulation view of
the funicular floor system

Innenansicht der adaptiven


Solarfassade
Interior rendering of the adap-
tive solar facade

177
Professur für Chair of Structural Design
Tragwerksentwurf
Professor
Dr. Joseph Schwartz
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Lars Aebersold
Dr. Matthias Beckh
Lara Borgonovi e Silva
Léa Boulic
Aikaterina Chalvatzi
Ting Cao
Juan José Castellón González
Pierluigi D’Acunto
Lluis Enrique Monzo
Anil Erkan
Laura Favre-Bully
Juliana Felkner
Jonas Hodel
Lukas Ingold
Ursula Jaray Bergianti
Leo Kleine
Dr. Toni Kotnik
Lorenz Lachauer
Maider Llaguno Municha
Patrick Ole Ohlbrock
Dr. Mario Rinke
Paula Schilliger
Maximilian Schrems
Maria Vrontissi
Lehre Teaching

Lehrkonzept Teaching Concept


Der Begriff Tragwerksentwurf signalisiert die für die Pro- To the chair, the term structural design signals the pro-
fessur als programmatisch zu bezeichnende Idee einer grammatic reconciliation of engineer and architect
Annäherung von Ingenieur und Architekt durch die Ver- through the fusion of supporting structure and design
schmelzung von Tragwerk und Entwurfskonzept. Zen- concept. Graphic statics represent a central element
trales Element dieser Annäherung ist die graphische Statik, of this rapprochement: the vector-geometric representation
eine auf den eth-Professor Karl Culmann (1821–1881) of the force flow in supporting structures, which can
zurückreichende vektorgeometrische Darstellung des Kräfte- be credited to eth professor Karl Culmann (1821–1881).
flusses in Tragwerken. The exchange of structural information through a
Die Vermittlung von tragwerksorientiertem Wissen visual language that is both intuitive and understandable
durch eine dem Architekten verständliche und die to the architect does not represent an excessive sim-
Intuition fördernde visuelle Sprache stellt keine unzu- plification of the physical condition. Rather, this view of
Putithorizontally
structural systems is mathematically precise and satisfies
Tragwerksentwurf iv the standards of engineering, but, at the same time, it en-
Structural Design iv courages a unified understanding of the interplay of form
Hanna Baumann, Christine and load-bearing capacity – that is, an understanding
Kaufmann, Julie Rigling, of the formative effect of active forces within a supporting
Patrizia Räbsamen structure and the targeted control of these forces.
Therefore, the main emphasis of the teaching lies in
the design-oriented observation of questions related to
the structural system, and less in a traditional, engineering-
based analysis thereof.

Institut ITA Departement Architektur


Structural Design III + IV
In the second-year course, exemplary buildings are ana-
lässige Vereinfachung der Zusammenhänge dar, son- lyzed. Focus is placed both on the interplay of design

Joseph Schwartz
dern ist mathematisch präzis und genügt ingenieurwissen- concept and structural system and on the materials used, –
schaftlichen Standards. Zugleich aber fördert dieser specifically on the particularities of the design and
Ansatz der Tragwerksbetrachtung ein ganzheitliches Ver- construction of structural components made of reinforced
ständnis des Zusammenspiels von Form und Tragwir- concrete, pre-stressed concrete, steel, wood and masonry.
kung, also ein Verständnis für die formgebende Wirkung
der im Tragwerk wirkenden inneren Kräfte und ermög- Seminar Week ‘Infra- Space- Load-bearing- Structure London’
licht so deren gezielte Steuerung. The layering of infrastructure and spatial densification
Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt daher auf has resulted in squares, niches and hubs both over
einer entwurfsorientierten Betrachtung von das Trag- and under ground that defines the character of London
werk betreffenden Fragen und weniger auf einer tradierten
Westminster Underground
ingenieurwissenschaftlichen Tragwerksanalyse.
Station, London,
Michael Hopkins, 1990–1999
Tragwerksentwurf III + IV Seminarwoche
Im 2. Jahreskurs werden exemplarische Bauwerke analysiert, Seminar week
Foto/photo: Alex Christoph
wobei der Fokus zum einen auf dem Zusammenwir-
ken von entwerferischem Konzept und Tragwerk und zum
anderen auf dem verwendeten Material liegt, das heisst
auf den Besonderheiten des Entwerfens und Konstruierens
von Bauteilen aus Stahlbeton, Spannbeton, Stahl, Holz
und Mauerwerk.

Seminarwoche «Infra- Raum- Trag- Struktur London»


Durch die infrastrukturelle Schichtung und Raumverdich- until today. Together with the architectural photographer
tung bestimmen ober- und unterirdische Plätze, Nischen Hannes Henz, we discovered and recorded these urban
und Knoten bis heute den Stadtraum Londons. Zusam- situations in images, evidencing the architectural material-
men mit dem Architekturfotografen Hannes Henz ver- ization of their spatial and structural constrains.
suchten wir, die durch räumlich-strukturelle Zwänge ent-
standenen Situationen sowie den damit verknüpften
architektonischen Ausdruck bildlich zu erfassen und zu
diskutieren.

179
Vertiefungsfach «Architektur und Tragwerk» Major Course ‘Architecture and Building Structures’
Anhand entwerferischer Methoden werden konstruktive The influence of the construction process on the design
und tragwerkstechnische Fragen der Umsetzung unter- of construction details and building structures is ex-
sucht. Der Fokus liegt auf dem Zusammenwirken von plored. The focus is on the interplay of design idea, struc-
Entwurfsidee, Tragwerkskonzept und verwendetem tural concept and the specification of building materials.
Material und den damit verbundenen Besonderheiten
des Konstruierens.

Wahlfach «Kraft Material Form»


Das Zusammenspiel von innerem Kräftefluss, materia-
lisierter Form und architektonischer Entwurfsidee
wird unter dem Aspekt des zeitlichen Wandels im Ver-
ständnis von Material und Wissenschaft sowie des
Experimentierens betrachtet.
Architektur und Tragwerk
Wahlfach «Verhandlung struktureller Formen» Strukturstudie
Das Seminar legt den Fokus auf die Auseinanderset- Architecture and Building Structure
zungen zentraler Akteure der Nachkriegsarchitektur mit Study of structural systems
Struktur, Geometrie, System und Raum. Untersucht Bukowski & Pawlicki,
werden Konzeptionen von Fuller, Wachsmann, Haller, Ender & Birchler, Bosia,
Price, Mangiarotti und anderen. Castaneo & Dazio

Vertiefungsfach «Experimental Explorations on Space Elective Course ‘Force Material Form’


Institut ITA Departement Architektur

and Structure EE oSS » The course investigates the nexus among inner flow of
EE oSS bietet eine Einführung in die Architektur, basie- forces, built form, and architectural design ideas, focus-
rend auf der Anwendung von Methoden zur Integration ing on historic changes in the understanding of material,
Joseph Schwartz

struktureller und räumlicher Parameter. Ziel des Kurses the emergence of scientific thinking, and the role of
ist, die Studierenden an ein grundlegendes Verständnis experiment in design.
für das entwerferische Experimentieren heranzuführen
Elective Course ‘Negotiating Structural Forms’
EE oSS The seminar focuses on the works and ideas of central
Collage der Modellarbeiten figures in post-war architecture on structure, geometry,
Collage of the final models
system, and space. Conceptions of Fuller, Wachsmann,
Haller, Price, Mangiarotti, et al. are discussed in depth.

Major Course ‘Experimental Explorations on Space


and Structure EE oSS ’
EE oSS offers an introduction to architectural design
based on the application of methods that integrate struc-
und sie zu befähigen, einfache digitale und physikalische tural and spatial parameters. The objective of the course
Modelle zu entwickeln, um Entwurfsprojekte innerhalb is to provide the students with a basic understanding of
eines bestimmten theoretischen Kontexts zu behandeln. design experimentation, as well as the ability to build
up simple digital and physical models to manipulate their
Integrierte Disziplin «Tragwerksentwurf» designs in specific theoretical contexts.
Aufbauend auf den in den Grundkursen erarbeiteten
Kompetenzen und Fertigkeiten setzen die Studierenden Integrated Discipline Focal Work ‘Structural Design’
ihre Überlegungen hinsichtlich des Zusammenwirkens Building on the competencies and skills acquired in the
von Tragwerk und architektonischem Entwurf systema- introductory courses, students systematically integrate
tisch in ihren Entwurfsarbeiten um. their observations on the interplay of structural condi-
tions and architectural design concept into their work.

180
Forschung Research

Hyperbolische Paraboloide zur Vermittlung zwischen Hyperbolic Paraboloid: Geometry as Mediator between
Architektur und Tragwerksentwurf Architectural and Structural Design
Im Rahmen des Forschungsprojekts wird versucht, einen This research project aims to develop a new approach to
neuen Ansatz zu entwickeln, um strukturelle Überle- integrate structural considerations into architectural
gungen in architektonische Entwurfsideen zu integrieren. design thinking. By using a modular system that takes
Basierend auf einem modularen System, bei dem hyper- hyperbolic paraboloids as its basic structural and geo-
bolische Paraboloide als strukturelle und geometrische metrical components, the approach provides an operative
Einheit verwendet werden, wird eine anwendbare und and understandable design method already embedded
nachvollziehbare Entwurfsmethode erarbeitet, die das with structural behaviour as a constitutive part of archi-
Tragverhalten als konstituierenden Teil der Architektur tecture.
betrachtet.

Holz. Stoff oder Form


Holz ist eines der ältesten Materialien der Baugeschichte –
und zugleich eines der modernsten. Die Umformung in
Verbundstoffen hat es technisch handhabbarer und formal surface volume porosity
gestaltbarer gemacht. Die Untersuchung hinterfragt mit Geometrie als Vermittler Geometry as Mediator
Blick auf Architektur, Handwerk, Ingenieurwesen, Kunst, Durch Hypar-Kombination ge- Various geometrical forms
Geschichte, Philosophie und Anthropologie den Um- nerierte Varianten geometri- generated from combin-
scher Formen ation of hypars
gang mit Holz und dessen Dilemma, im Raum und zwi-
schen Identität und Möglichkeiten gefangen zu sein.
Wood: Matter or Form
Untersuchungen zu freigeformten Schalentragwerken Wood is one of the oldest materials in the history of
Der weltweit bekannte Schweizer Bauingenieur Heinz building – and simultaneously one of the most modern.

Institut ITA Departement Architektur


Isler (1926–2009) revolutionierte mit seinen experimentel- The disassembly and reorganization of the material as
len Formfindungsverfahren den Entwurf von Schalen- layered and fiber composites have made it technically far
tragwerken aus Stahlbeton und eröffnete damit ungeahn- easier to handle, flexible and formally shapeable. This

Joseph Schwartz
te Möglichkeiten in der Formgebung und Raumbildung. research reviews the quandary of wood’s common under-
2011 wurde Islers wissenschaftlicher Nachlass der eth standing, caught in the space and identity among archi-
Zürich vermacht. Seit 2013 werden an der Professur For- tecture, the handicrafts, engineering, the arts, history,
schungen zu Fragestellungen im Werk Islers durchgeführt. philosophy and anthropology.

Interaktives Modellieren von Gleichgewichtssystemen Free-Formed Shell Structures


Die Dissertation beschreibt eine Methode des Tragwerks- The world-renowned Swiss engineer Heinz Isler (1926–
entwurfs, welche die Prinzipien des Kräftegleichgewichts 2009) was a pioneer in the development and construction
mit Konzepten des computergestützten Modellierens of free-formed shell structures. In 2011 Heinz Isler’s
verbindet. Die theoretische Bedeutung des Ansatzes liegt scientific oeuvre was bequeathed to eth Zurich. Since
darin, den «künstlerischen» architektonischen Entwurf 2013, an ongoing research project has analyzed struc-
tural and architectural aspects revolving around Isler’s
Interaktives Modellieren work and free-formed shell structures.
von Gleichgewichtssystemen
Tragwirkung eines Interactive Equilibrium Modelling
Aussichtsturms mit asym-
metrischer Form This dissertation describes a structural design method
rooted in the theory of statics combined with computer-
Interactive Equilibrium Modelling
Structural behaviour of aided modelling concepts. The theoretical relevance of
a lookout tower with asym- this research lies in its contribution to bridging the gap
metric shape between ‘artistic’ architectural design and ‘scientific’
structural design; its practical relevance is in facilitating
the design process for geometrically complex building
structures with efficient structural behaviour.

und den «wissenschaftlichen» Tragwerksentwurf anzunä-


hern; dadurch kann der Entwurfsprozess für geomet-
risch komplexe Tragstrukturen mit effizientem Lastabtrag
vereinfacht werden.

181
Bautechnologie und Building Technologies
Konstruktion buk and Construction
Dozent
Lecturer
Daniel Mettler
Daniel Studer
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Knut Brunier
Christoph Közle
Till Lensing
Irene von Meiss-Leuthold
Katharina Menziger
Barbara Müller
Der konstruktive Ort Focal Point of Construction

Mit seinem neuen didaktischen Modell steht die Dozen- By applying a new didactic model, the Lectureship of
tur für Bautechnologie und Konstruktion / buk in der Building Technologies and Construction / buk is follow-
intellektuellen Tradition, das architektonische Denken ing the intellectual tradition of layering construction
mit den konstruktiven Grundlagen zu unterfüttern – principles on the architectural idea – a unique hallmark
einem einzigartigen Charakteristikum der Ausbildung in the eth Zurich Department of Architecture’s educa-
am Departement Architektur der eth Zürich. tional programme.
Die Auseinandersetzung mit Konstruktion erfolgt / buk encourages students to address construction in
am / buk ganzheitlich anhand ausgewählter konstruktiver a holistic approach to specific focal points: base, wall,
Orte: Sockel, Wand, Öffnung und Dach. Dadurch wird opening and roof. They thereby develop a better under-
das Verständnis für die Vielfalt der Lösungsansätze einer standing of a variety of different methods in building
Baukonstruktion erarbeitet und der Bezug zu universa- construction, and references to universal questions are
len Fragestellungen eröffnet. established.
2014 /15 hat / buk über 250 Arbeiten betreut. In 2014 /15 / buk provided guidance to more than
250 student projects.

Daniel Mettler, Daniel Studer


Institut ITA Departement Architektur
Links / left:
/ buk-Bericht Frühjahrs-
semester 2015
/ buk report Spring
Semester 2015

Der konstruktive Ort: Der Sockel


Focal Point of Construction: Base
Fallstudie /case study
Gion A. Caminada, Stiva da morts,
Vischnaunca Vrin, 2002

183
Der konstruktive Ort Focal Point of Construction
Die Öffnung Opening
Daniel Mettler, Daniel Studer
Institut ITA Departement Architektur

Residenzwohnen Wynegg
Mansion Apartments Wynegg
Giulia Giardini
Prof. Miroslav Šik
Frühjahrssemester 2015
Spring Semester 2015

184
Der konstruktive Ort Focal Point of Construction
Die Öffnung Opening

Daniel Mettler, Daniel Studer


Institut ITA Departement Architektur
Il mercato ortofrutticolo
Pascual Arnau
Prof. Emanuel Christ
Prof. Christoph Gantenbein
Frühjahrssemester 2015
Spring Semester 2015

185
Institut für Denkmalpflege Institute of Historic
und Bauforschung idb Building Research and
Conservation
Professur für Denkmalpflege und Chair of Historic Building Research
Bauforschung and Conservation
Prof. Dr. Uta Hassler
Im Zentrum polytechnischen Denkens stehen seit dem Scientific methods, historical analysis, and the relati-
19. Jahrhundert Wissenschaftlichkeit, historisch-ana- on of theory and practice have been at the centre of
lytisches Arbeiten und der Zusammenhang von Theorie the polytechnic school of thought since the nineteenth
und Praxis. Ein Institut für Denkmalpflege und Bau- century. An Institute of Historic Building Research
forschung am Departement Architektur der eth Zürich and Conservation within the Department of Architecture
muss sich an dieser Tradition ausrichten – durch For- at eth Zurich must align itself with this tradition –
schungsorientierung, transdisziplinäre Themen und especially in regards to research focus, trans-disciplinary
den Bezug zur Wissens- und Wissenschaftsgeschichte des topics, as well as the epistemic history of architecture
Bauwesens. Herausforderungen für Forschung und and the construction science history. The challenges of
Lehre liegen in der Rekonstruktion der Wissensgeschichte research and teaching lie in reconstructing the know-
der Architektur, in den Antworten auf Dynamik und ledge history of architecture; in responding to dynamics
Beschleunigung der Entwicklung im Bauwesen und ihre and acceleration of developments in construction;
Konsequenzen für werterhaltende Regime sowie in der and in transmitting traditional knowledge and developing
Überlieferung, Weitergabe und Neuentwicklung metho- methodological and interdisciplinary didactics for his-
discher und interdisziplinärer Didaktiken für Bauforschung toric building research and for issues of value preservation
und Themen der Werterhaltung und des Bestandsbaus. and construction in existing building stocks.
Zeitperspektiven im Bauwesen sind noch immer inter- Perspectives in the building sector remain intergener-
generationell: Folgen neuer Theoriebildung und ver- ational: in the built environment, implications of
änderter Praktiken des Bauens werden ebenso wie Risiko- new theories, changed building practices, and risk con-
folgen erst langfristig in der gebauten Umwelt sichtbar. sequences only become apparent after significant
Bauentscheide im Bestand und alle konservatorischen Ent- delay. Therefore, decisions for the built environment –
scheidungen müssen daher lange Zeithorizonte in den like all conservational decisions – have to take long-

Institut IDB Departement Architektur


Blick nehmen. term horizons into consideration.
Werterhaltung und Umbau des Bestands treten als Value preservation, conservation, and alteration of
Aufgabe künftig in den Vordergrund. Für die universitäre the built environment will come to the fore as future
Arbeit besteht daher die Notwendigkeit, etablierte tasks. For university activities there is hence a need to
Themen der Theoriebildung zur Erhaltung hochwertiger connect established focuses on theory formation
Bauten und Anlagen mit neuen Forschungsfragen zu for the maintenance of high quality buildings and con-
verbinden – von der Bauforschung über die Bautechnik- structions with new questions – from historic building
geschichte bis hin zu aktuellen Aspekten der Material- research through history of construction techniques to
und der Kunstwissenschaft. Herausforderungen liegen zu- issues of art and materials science. Further tasks include
dem in der Erforschung der Lebenszyklusperspektive lifecycle perspectives for entire building stocks and their
gesamter Baubestände und ihrer Werterhaltung sowie der value preservation, as well as the examination and
Erforschung und Überlieferung von Wissen und Prak- dissemination of knowledge and practices in the main-
tiken für die Erhaltung der Schutzobjekte. tenance of listed objects.
Die Stabilität künftiger Entwicklung im Bauwesen The stability of future developments in building con-
ist wesentlich von diesen Themen bestimmt, sowohl im struction is greatly determined by these issues, both
Hinblick auf die theoretische und materielle Beherr- with regard to the theoretical and material control of
schung der Dynamiken wie auch der Entwicklung von dynamics and the development of building and preser-
Bau- und Erhaltungsprozessen. Ein Zugang zu Theorie vation processes. An in-depth understanding of his-
und Praxis historischer Baukonstruktionen über die Me- toric building construction theory and practice through
thoden der Bauforschung ist essentiell für ein kom- methods of building research is fundamental for a
plexes Verständnis existierender Strukturen und Bauwerke. complex interpretation of the existing structures and
Die zentralen Themen für Institut und Professur buildings.
sind daher: The institute and chair therefore focus on the
–Bauforschung und Baudenkmalpflege following topics:
–Historische Baukonstruktion –Historic building research and conservation of monuments
–Materialwissenschaftliche Grundlagen und –Historic building construction
Konservierungswissenschaften –Basics of materials-science and conservation science
–Wissensgeschichte der Architektur –Epistemic history of architecture
–Langfrist-Dynamik von Bauten und Beständen –Long-term dynamics of buildings and building stocks
–Bauen im Bestand. –Building within the existing context.
Prof. Dr. Uta Hassler Prof. Dr. Uta Hassler
Institutsvorsteherin Head of Institute

187
Professur für Chair of Historic Building
Denkmalpflege und Research and Conservation
Bauforschung
Professor
Dr. Uta Hassler
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Wiepke van Aaken, Dr. Mehmet Aksözen,
Dr. Barbara Beckett, Dr. Iris Belle,
Dr. Julia Berger, Barbara Bitterli,
Thijs ten Brummelhuis,
Dr. Claudia Bührig, Sebastian Burnell,
Anna Büsching, Magdalena Daniel,
Petra Dariz, Dr. Catherine Dumont d’Ayot,
Prof. Erwin Emmerling,
Dr. Ulrike Fauerbach, Norbert Föhn,
Margrit Gläss, Pascale Haefeli,
Dr. Arnd Hennemeyer, Julius Hoffmann,
Dr. Bernhard Irmler, Jacob Jansen,
Kilian Jost, Korbinian Kainz,
Lisa Konrad, Henrietta Krüger,
Melanie Langewort, Stephan Liebscher,
Dr. Torsten Meyer, Ekaterina Nozhova,
Dr. María Ocón Fernández, Jens Pflug,
Dr. Katja Piesker, Andreas Putz,
Christoph Rauhut, Barbara Ruf,
Prof. Dr. Manfred Schuller,
Daniel Stockhammer, Dr. Marianne Tauber,
Dr. Martine Vernooij, Dr. Isabelle Warin,
Conradin Weder,
Christine Wilkening-Aumann,
Dr. Stephan Zink
Forschungsfragen Research Topics

«Polytechnical Research and Teaching» und «Epistemic ‘Polytechnical Research and Teaching’ and ‘Epistemic
Conservation» Conservation’
Die Forschung am idb umfasst neben «klassischen» The- Research at the idb is comprised not only of ‘classical’
men der Bauforschung und Baudenkmalpflege (objekt- historic building research and conservation topics (such
bezogene Forschung, konservatorische Fragen, Kultur- as object-oriented research, conservation issues and
landschaft) Fragestellungen aus den Schwerpunkten cultural landscapes), but also includes lines of enquiry
«Konstruktionswissen/Wissensgeschichte» und «Langfrist- related to our main areas of research: ‘Construction
stabilität der gebauten Umwelt». Unter den drittmittel- Knowledge/History of Knowledge’ and ‘Long-Term Sta-
finanzierten Projekten mit wissensgeschichtlichem Fokus bility of the Built Environment’. Research generally
sind weiterhin «Konstruktionswissen der frühen Mo- adopts an interdisciplinary approach. Third-party funded
derne», «Polychromie und Wissen» und «Verwissenschaft- projects related to the epistemic history of architecture
lichung des Bauwissens im 19. und 20. Jahrhundert». continue to include ‘Early Modern Construction Know-
Mit Langfristperspektiven und Fragen der Nachhaltig- ledge’, ‘Polychromy and Knowledge’ and ‘The Scientif-
keit von Beständen befassen sich unter anderem die Pro- ication of Building Knowledge in the 19th /20th Century’.
jekte «Langfristige Werterhaltung von Gebäudebeständen» Research dealing with long-term perspectives and
und «Historic Structure and Dynamics of the Building the sustainability of building stocks is being conducted
Stock of Singapore» wie auch ein Projekt, das Überlebens- through projects such as ‘Long-Term Value Conservation
wahrscheinlichkeiten einzelner Baualtersgruppen in Zürich of Building Stocks’, ‘Historic Structure and Dynamics
differenziert untersucht. Projekte zum Thema «Polytech- of the Building Stock of Singapore’, as well as a data ana-
nical Research and Teaching» werden weitergeführt; neue lysis that studies the longevity and survival probability
Projekte wie «Die Bau- und Nutzungsgeschichte des of Zurich’s building stocks according to specific building
Polytechnikums» wurden aufgenommen. age groups. Projects on ‘Polytechnical Research and
Teaching’ are continued, new projects like ‘Building His-
tory and Usage of the Polytechnic’ started.

Institut IDB Departement Architektur


Uta Hassler
Verwissenschaftlichung des Bau-
wissens im 19. und 20. Jahr-
hundert. Das Beispiel der Eidgenös-
sischen Technischen Hochschule
Zürich
Uta Hassler und Torsten Meyer
(Hg.), Kategorien des Wissens.
Die Sammlung als epistemisches
Objekt, Zürich: vdf, 2014
Forschungsprojekt und
Publikation
Research project and
publication

189
–Scientific Documentation, –Polytechnical Research and –Materialalterung und Fragen
Visual Media, and Knowledge Teaching. eth’s Plaster Cast nachhaltiger Reparatur minera-
Transfer during the 19th Collections in the Context lischer Baustoffe
Century. The Case of Poly- of the Polytechnical Collections –Bauforschungs-Kampagne für
chrome Architecture (ETH of Europe (SNF ) die Architektur-Biennale 2014.
Zürich) –Verwissenschaftlichung des Analyse der Umbaugeschichte
–Polychromie und Wissen. Farb- Bauwissens im 19. und 20. Jahr- des Deutschen Biennale-
analytik und Farbkon- hundert. Das Beispiel der Pavillons und des Kanzlerbun-
zeption in der Architektur der Eidgenössischen Technischen galows (D-ARCH )
Semperzeit (ETH Zürich) Hochschule Zürich (SNF ) –Instandsetzungskonzept für
–Maltechnik und Farbmittel der –Die Bau- und Nutzungsgeschichte den Pavillon Le Corbusier in
Semperzeit (D-ARCH ) Zürich (S tFD )
–Architekturpolychromie und –Konstruktionswissen der frühen –Züblin Archiv. Sicherung und
Aquarelldokumentation. Moderne. Šuchovs Strategien Erschliessung (Sophie und Karl
Der Einfluss von Techniken des sparsamen Eisenbaus (SNF , Binding Stiftung)
und Medien des 19. Jahr- D-A-CH ) –Von Göttern und Gebirgen
hunderts auf Bauforschung –Zur Ikonographie der Alpen- (D-ARCH )
und Wissenschaftsge- landschaft. Kunstberge –Long-Term Management of
schichte (D-ARCH ) und Kunsthöhlen (1830–1918) Building Stocks in a Cultural
–Roman Architectural Poly- (SNF ) Conservation Perspective.
chromy. Techniques, Colour –Appenzeller Strickbau. Unter- A Case Study on the City of
Schemes, and Meanings of suchungen zu Erhalt und Zurich (BFE )
Ancient Architectural Surface Optimierung baulicher Res- –Langfristige Werterhaltung
Rendering (ETH Zürich) sourcen im Appenzell (Bank von Gebäudebeständen (Albert
Vontobel, Appenzell) Lück-Stiftung )
–Der «Schweizer Holzstil». Von –Historic Structure and Dynamics
der historischen Bauforschung of the Building Stock of
Institut IDB Departement Architektur

zum industriellen Muster (SNF , Singapore (SEC FCL , NRF,


ETH Zürich) Singapur)
–Materialien und Bauprodukte
der Schweizer Architektur der
Nachkriegszeit (S tFD )
Uta Hassler

Zur Ikonografie der Alpenland- Scientific Documentation, Visual


schaft. Kunstberge und Kunsthöhlen Media, and Knowledge Transfer
(1830–1918) during the 19th Century. The Case
Uta Hassler (Hg.), Felsengärten, of Polychrome Architecture Poly-
Gartengrotten, Kunstberge. chromie.
Motive der Natur in Architektur Wissen. Farbanalytik und
und Garten, München: Hirmer Farbkonzeption in der Architektur
2014 der Semperzeit
Forschungsprojekt und Uta Hassler (Hg.), Maltechnik &
Publikation Farbmittel der Semperzeit, München:
Research project and Hirmer, 2014
publication
Forschungsprojekte und
Publikation
Research projects and
publication

190
Lehre Teaching

Bauforschung als Grundlage. Neue Didaktik für das Planen und Building Research as a Basis: A New Didactics for Planning
Bauen im Bestand and Building within Existing Structures
Neues Bauen beginnt mit Programm und Idee, Bestands- New building projects evolve from plans and ideas;
bau muss zuerst Bedingungen und Qualitäten des Exis- to renovate a building, one must first comprehend the
tierenden verstehen. Tradierte Didaktiken des Architek- condition and qualities of the stock at hand. While
turstudiums sind neubauorientiert, Bauen im Bestand traditional didactics of architectural studies generally
fordert Ansätze, die aus der Analyse der Substanz alter- focus on new construction, building within existing
native Konzepte zur Weiternutzung und im Hinblick structures requires a different approach: the existing
auf die Folgen möglicher Eingriffe abwägen, unter Berück- stock is assessed, alternative concepts for its re-use
sichtigung vielfältiger und komplexer technischer, öko- are developed, and the consequences of any changes are
nomischer, und kultureller Bedingungen. Das Vermitteln considered, taking into account a variety of complex
entsprechender Herangehensweisen ist eine grosse Her- technical, economic, and cultural factors. Teaching these
ausforderung: heuristic methods of building within existing contexts
– die Analyse historischer Bestände fordert Urteilsvermögen is a challenge:
in technischen und wissensgeschichtlichen Fragen –the assessment of historic buildings requires knowledge
(mithin eine gute Kenntnis konstruktionsgeschichtlicher of technical issues and the history of knowledge as
Rahmenbedingungen); well as an understanding of the circumstances under
–eine «exemplarische Verallgemeinerung» der Befunde which historical buildings were constructed;
und die Abwägung denkbarer Konsequenzen künftiger –reaching ‘general conclusions’ based on the results of
Nutzungs- und Erhaltungsoptionen ist methodisch an assessment and analyzing the consequences of
anspruchsvoll. different options for a building’s preservation and re-use
Über didaktische Konzepte können exemplarisch Ab- is a demanding methodological process.
wägungsprozesse offengelegt, Detail- und Kontext- Didactical concepts can illuminate processes of
wissen vermittelt, Abstraktionsübungen durchgeführt evaluation, impart knowledge of details and contexts,

Institut IDB Departement Architektur


und Kriterien diskutiert werden, ein Referenzrahmen enable exercises in abstraction, offer criteria, and,
kann aufgezeigt, fachliche Grundlagen können verfügbar of course, provide a frame of reference as a source of
gemacht werden. Methoden der Bauforschung und professional knowledge. Historic building research
Konzepte der Denkmalpflege sind für Architektenent- and conservation methods are a fundamental point of

Uta Hassler
scheide im Bestandsbau zentrale Referenzpunkte, ganz reference for decision-making when building within
wesentlich sind hier «lange Planungsperspektiven». existing structures; ‘long-term planning perspectives’ are
essential.
Die Treppenräume im Large spaces and stairways of the eth’s main building
Polytechnikum were at the centre of the two project studios ‘Building’
Projektstudio «Bauen and ‘Conservation’ in 2014. In both courses, challenges
und Erhalten» of long-term development and short-term user inter-
Herbstsemester 2014
ests were discussed, and analysis of historic decoration
Project studio ‘Building techniques and materials was presented on site. Exam-
and Conservation’
Autumn Semester 2014
inations of the building’s potential and current obstacles
resulted in new design concepts for the library and col-
lections, as well as alternative access routes. Research by
the idb on the main building’s history of construction
and usage provided the foundation.

Vorlesung (Bachelor) Wahlfach «Konstruktionswis-


2014 wurden zwei Projektstudios «Bauen und Erhalten» Lecture (Bachelor) sen im Bestand» (Master)
–Bauforschung und Denkmal- Elective course ‘Construction
zum eth Hauptgebäude angeboten: Schwerpunkte pflege, FS/HS 2014 Knowledge’ (Master)
waren die grossen Räume und die Treppenerschliessung. –«Säulenkurs». Rezeption
Vertiefungsfach (Master)
In beiden Kursen wurden Herausforderungen langfris- und Entwurf klassischer
Major course (Master)
tiger Planung und kurzfristiger Nutzerinteressen angespro- Architekturformen, FS 2014
–Projektstudio «Bauen und
chen und Methoden restauratorischer Befunduntersu- Erhalten», FS/HS 2014 Seminarwoche
chungen am Objekt vorgestellt. Potential und Hindernisse Seminar week
–Istanbul. Einblicke in 2500
des Bestands wurden analysiert und eine Neukonzeption
Jahre Bau- und Stadtbauge-
der Bibliotheks- und Sammlungsräume ebenso diskutiert schichte, FS 2014
wie nach alternativen Erschliessungskonzepten gesucht.
Studien des idb zur Bau-, Konstruktions- und Nutzungs-
geschichte des Hauptgebäudes lieferten die Grundlagen.

191
Netzwerk Stadt und Network City and
Landschaft nsl Landscape

d-arch Institut für Städtebau isb Institute for Urban Design


Prof. Dr. Marc Angélil
Prof. Alfredo Brillembourg
Prof. Kees Christiaanse
Prof. Hubert Klumpner
Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani
Prof. Dr. Christian Schmid

eth Studio Basel eth Studio Basel


Institut Stadt der Gegenwart Contemporary City Institute
Prof. Roger Diener
Prof. Jacques Herzog
Prof. Marcel Meili
Prof. Pierre de Meuron
Prof. Dr. Christian Schmid

Institut für Institute for Landscape Architecture


Landschaftsarchitektur ila
Prof. Christophe Girot
Prof. Günther Vogt

d-baug Institut für Raum- und Institute for Spatial and Landscape
Landschaftsentwicklung irl Development
Prof. Dr. Adrienne Grêt-Regamey
Prof. Dr. Bernd Scholl

Institut für Verkehrsplanung und Institute for Transport Planning and


Transportsysteme ivt Systems
Prof. Dr. Kay W. Axhausen
Dr. Mónica Menéndez
Prof. Dr. Ulrich Weidmann
Das Netzwerk Stadt und Landschaft nsl verfolgt das Through research and teaching, the Network City and
Ziel, in Forschung und Lehre Grundlagen für eine men- Landscape nsl aims to lay the foundations for a design
schengerechte und nachhaltige sowie ästhetisch und of our environment that meets human needs, is
kulturell anspruchsvolle Gestaltung unserer Umwelt zu sustainable, and has high aesthetic and cultural quality,
entwickeln und diese für die Öffentlichkeit verfügbar and also to make this design available to the public.
zu machen. The objective of study is, as suggested by its denom-
Gegenstand seiner Arbeit sind, wie bereits sein Name ination, the city and landscape and the phenomena
suggeriert, Stadt und Landschaft sowie die Gleichzei- occurring simultaneously in both. The main focus lies,
tigkeit ihrer Phänomene. Im Zentrum steht zum einen on one hand, on the objective collection of data
die objektive Erhebung umweltrelevanter Daten, relevant to the environment, their conjunction and trans-
ihre Verknüpfung und ihre Übersetzung in Handlungs- lation into strategies for action, and, on the other hand,
strategien, zum anderen die subjektive Umsetzung dieser on the subjective implementation of these strategies with
Strategien hinsichtlich kultureller und ästhetischer respect to cultural and aesthetic qualities in a clearly
Qualitäten in einer klar definierten physischen Form. defined physical form. It involves questions of term defi-
Dabei geht es um Fragen der Begriffsbestimmung, der nitions, of history and its systemization, of methodo-
Geschichte und ihrer Systematisierung, der Methodik, logy, function and perception. All these questions (and
der Funktion und der Wahrnehmung. Alle diese Fragen some beyond) are, however, related to those of design.
(und einige mehr) sind allerdings auf jene der Gestal- In order to provide core knowledge of urban and land-
tung (und das heisst: des Entwurfs) bezogen. scape design, the nsl incorporates architecture, engineer-
Um eine Kernkompetenz in der Stadt- und Landschafts- ing and the social sciences. It is subdivided into five
gestaltung zu bieten, umfasst das nsl Architektur, institutes, each of which is allotted to the Departments
Ingenieurwesen und Sozialwissenschaften. Es ist in In- of Architecture d-arch or Civil, Environmental and

Departement Architektur
stitute gegliedert, die jeweils dem Departement Geomatic Engineering d-baug. The institutes allotted to
Architektur d-arch oder Bau, Umwelt und Geomatik d-baug are: Institute for Spatial and Landscape Devel-
d-baug zugeordnet sind. Dem d-baug gehören das opment irl and Institute for Transport Planning and Sys-
Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung irl und tems ivt. Both within the institutes and in interdisci-
das Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme plinary collaboration, the members of the nsl deal with
ivt an. Sowohl innerhalb der Institute als auch in inter- broader questions that concern the network as well as
disziplinärer Zusammenarbeit bearbeiten die Mit- problems relating to specific sites.
glieder des nsl zum einen übergreifende Fragestellungen Work emphasis of the nsl:

NSL
mit Blick auf das Ganze im Netzwerk, zum anderen 1. Development of a common terminology and theory
Problemstellungen spezifischer Orte. on the changes of space and environment and their rules
Die Arbeitsschwerpunkte des nsl sind: of design
1. Entwicklung einer gemeinsamen Terminologie und 2. Elaboration of new planning methodologies, which
Theorie der Veränderung von Raum und Umwelt und synthesize the political, social, economical, technical,
ihrer Gestaltungsregeln cultural and esthetic terms and conditions
2. Erarbeitung neuer Planungsmethoden als Synthesen 3. Development of rules and instruments for a sustainable
politischer, sozialer, ökonomischer, technischer, kulturel- urbanized landscape
ler und ästhetischer Bedingungen 4. Historical reflection of the interdependencies between
3. Entwicklung von Regeln und Instrumenten für eine environment and economy with the city and landscape
nachhaltige urbanisierte Landschaft 5. Exemplary transdisciplinary planning experiments for
4. Aufarbeitung der Geschichte der Wechselwirkungen Swiss and European communities and regions.
zwischen Umwelt und Wirtschaft mit Stadt und Education goals of the nsl:
Landschaft 1. Education of competent regional planners, civil
5. Modellhafte transdisziplinäre Planungsexperimente engineers, urban designers and landscape architects
für Gemeinden und Regionen in der Schweiz und in 2. Education of excellent planning experts to serve in
Europa. future planning tasks within Switzerland
Im Bereich Bildung hat sich das nsl folgende 3. Education of the scientific offspring for the disciplines
Ziele gesetzt: land use regulation, transport planning and systems,
1. Ausbildung kompetenter Raumplaner/innen, Verkehrs- urban design and landscape architecture.
ingenieure und -ingenieurinnen, Stadtplaner/innen und
Landschaftsgestalter/innen
2. Ausbildung exzellenter Planungsexpertinnen und
Planungsexperten für die Planung innerhalb der Schweiz
3. Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses in
den Disziplinen Raumordnung, Verkehrsingenieurwesen,
Städtebau und Landschaftsarchitektur.

193
Fach für Städtebau isb
Institut Institute
Professorfor Urban Design

Professur für Architektur und Entwurf Chair of Architecture and Design


Prof. Dr. Marc Angélil

Professur für Architektur und Städtebau Chair of Architecture and Urban Design
Prof. Alfredo Brillembourg
Prof. Hubert Klumpner

Professur für Architektur und Städtebau Chair of Architecture and Urban Design
Prof. Kees Christiaanse

Professur für Geschichte des Städtebaus Chair of the History of Urban Design
Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani

Soziologie Sociology
Prof. Dr. Christian Schmid
Mit dem Ziel, neue Grundlagen und Methoden für The Institute for Urban Design focuses its research on
das Entwerfen von Stadt zu entwickeln und zu vermitteln, five themes, with the goal of developing and furthering
verfolgt das Institut für Städtebau fünf Forschungs- new foundations and methods for urban design.
schwerpunkte.
Chair of Architecture and Urban Design
Professur für Architektur und Städtebau By focusing its research on ‘Design and Strategy in Urban
Prof. Kees Christiaanse Mit dem Schwerpunkt «Entwurf und Strategie im urbanen Space’ the chair studies contemporary urban phenomena
Raum» setzt die Professur auf die Beobachtung zeit- and develops methods and instruments applicable for
genössischer urbaner Phänomene und die Entwicklung im design. Its aim is to develop sustainable strategies for the
Entwurf einsetzbarer Methoden und Werkzeuge. Ziel practice of urban planning by integrating changing social
ist die Erarbeitung nachhaltiger Strategien für die Städte- trends in dynamic planning and development-steering
baupraxis, welche die veränderten gesellschaftlichen processes. The findings drawn from this synergy between
Tendenzen kreativ in dynamische Planungs- und Steue- research and design help to initiate and guide complex
rungsprozesse integrieren sollen. Die aus der Synergie urban development.
von Forschung und Entwurf gewonnenen Erkenntnisse
helfen komplexe Entwicklungen im urbanen Raum Chair of Architecture and Urban Design
zukunftweisend zu initiieren und zu steuern. We are committed to create a curriculum for the city
of the twenty-first century. Our research and teaching
Professur für Architektur und Städtebau is premised on the need for a new generation of archi-
Prof. Alfredo Brillembourg Wir sind engagiert, ein Curriculum für die Stadt des tects and urban designers, open to different ways of
Prof. Hubert Klumpner 21. Jahrhunderts zu entwerfen. Unsere Lehr- und For- thinking about the role of the profession in the social,
schungsaktivitäten orientieren sich am Bedürfnis nach economic and political arenas. We aim to place re-

Departement Architektur
einer neuen Generation von Architekten und Städte- search and practice in the service of a more equitable
bauern, die offen sind für unterschiedliche Denkweisen and sustainable future.
hinsichtlich der Rolle des Berufsstands in den sozialen,
ökonomischen und politischen Arenen. Wir streben Chair of the History of Urban Design
danach, Forschung und Praxis in den Dienst einer ge- Focusing on the aesthetic and functional qualities of
rechteren und nachhaltigeren Zukunft zu stellen. existing or planned urban forms, ‘Systematics of Urban
Design’ develops strategies for urban design in the
Professur für Geschichte des Städtebaus twenty-first century. Without denying an artistic dimen-

NSL/ Institut ISB


Prof. Dr. Vittorio Magnago Ausgehend von den ästhetischen und funktionalen Qua- sion, the project presents systematically, scientifically
Lampugnani litäten existierender oder geplanter Stadtformen werden collected knowledge on residential and urban forms that
im Schwerpunkt «Systematik des Städtebaus» Strategien underpin the discipline of urban design.
für den urbanistischen Entwurf im 21. Jahrhundert
entwickelt, als Fundament für eine städtebauliche Diszi- Chair of Architecture and Design
plin, die wissenschaftlichen Anspruch erhebt, ohne ihre At the core of the research is a dialogue between in vitro
künstlerische Dimension zu verleugnen. and in vivo investigations. Specific projects are framed
addressing forces at work in the formation of urban terri-
Professur für Architektur und Entwurf tories, whether within the context of developing nations,
Prof. Dr. Marc Angélil Im Mittelpunkt der Forschung steht der Dialog zwischen emerging economy regions, or developed countries –
In-vitro- und In-vivo-Untersuchungen. Spezifische Pro- with case studies in Egypt, Ethiopia, Brazil, India, and
jekte bilden den Rahmen für eine Erforschung der Kräfte- Switzerland.
verhältnisse in der Formation urbaner Territorien, ob
im Kontext von Entwicklungsländern, aufstrebenden Wirt- Sociology
schaftsregionen oder entwickelten Ländern – mit Fall- ‘Urban Transformations’ explores the new forms of every-
studien in Ägypten, Äthiopien, Brasilien, Indien und der day urban life that have developed in the metropolitan
Schweiz. region of Zurich. Of particular interest are those forms
emerging from the convergence of local, regional, national,
Soziologie and global processes of interaction.
Prof. Dr. Christian Schmid «Urbane Transformationen» untersucht die neuen urbanen
Prof. Kees Christiaanse
Alltagswelten, die sich in der Metropolitanregion
Head of Institute
Zürich herausgebildet haben. Von besonderem Interesse
sind diejenigen Formen von Urbanität, die durch das
Aufeinandertreffen lokaler, regionaler, nationaler und glo-
baler Interaktionsprozesse entstehen werden.
Prof. Kees Christiaanse
Institutsvorsteher

195
Professur für Architektur Chair of Architecture
und Entwurf and Design
Professor
Dr. Marc Angélil
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Ciro Miguel
Sascha Delz
Matej Draslar
Marcin Ganczarski
Nils Havelka
Rainer Hehl
Michael Hirschbichler
Martha Kolokotroni
Lukas Küng
Benjamin Leclair-Paquet
Charlotte Malterre-Barthes
Sarah Nichols
Sascha Roesler
Celestin Rohner
Julian Schubert
Elena Schütz
Cary Siress
Leonard Streich
Rechte, Eigentum, Freiheit, Rights, Property, Freedom,
Bewegung. Die räumliche Movement: The Spatial
Ordnung Detroits Order of Detroit
Sarah Nichols Detroit hat – im Gegensatz zu den beinahe mythischen Detroit – contrary to loaded descriptions of an empty
Beschreibungen einer entleerten Stadt – seit spätestens city – has been struggling with a lack of space since
1947 mit Platzmangel zu kämpfen. Seit der unmittelbaren at least 1947. By the immediate postwar period, the size
Nachkriegszeit können die Parzellen im Raster der Stadt of scattered parcels within Detroit could no longer
nicht mehr mit den ausgedehnten und preiswerten compete with the vast, inexpensive land tracts available in
Ländereien im Umland mithalten. Die Stadt hat seitdem its suburbs. Since then, it has been trying to un-build
versucht, sich zurückzubauen, um dem neuen Massstab to match the new scale of capital organization of the auto-
der kapitalistischen Logik von Automobil- und Wohnungs- mobile and housing industries. A wave of urban redevel-
bauindustrie zu entsprechen. Eine Welle von Stadt- opment schemes in the 1950s and 1960s reorganized
erneuerungsprojekten in den 1950er und 1960er Jahren hat swathes of Detroit into large plots of housing, university
ganze Teile Detroits mit Nestern von Wohnkomplexen, and medical campuses, while cutting through the
Universitäts- und Spitalarealen überschrieben und dabei remaining neighborhoods with a new scale of infra-
die verbliebenen Nachbarschaften mit einer Infrastruktur structure: the freeway.
von beispiellosem Ausmass und unerreichter Effizienz In representation and in discussion, infrastructure tends
durchschnitten: dem freeway. to be stripped of its full spatial dimensions. It is dumbed
Man tendiert dazu, Infrastruktur ihrer vollen räum- down as points – a power plant, or the dot of real-time
lichen Dimensionen zu berauben. Sie wird auf Punkte gps data for a truck – and vectors along which goods, power,
(ein Kraftwerk oder die Echtzeit-gps-Daten eines Lkw) und or information flows. Looking at Detroit’s postwar plan-
Träger von Waren-, Energie- und Infrastrukturflüssen ning, however, renders obvious the spatial consequences
reduziert. Der Blick auf die Stadterneuerungsprojekte der of infrastructure and reveals its potential violence. As
Nachkriegsjahre in Detroit verdeutlicht jedoch augen- Detroit planned its freeways, it was considered not just an
fällig die räumlichen Folgen von Infrastruktur und zeigt operation of facilitating movement but of eliminating

Departement Architektur
ihre potentielle Brutalität. Als Detroit sein Autobahn- space. Under a section titled ‘Features of an Expressway,’
netz plante, wurde die Massnahme nicht nur als Restruk- a 1945 report for the Detroit Transportation Board notes:
turierung und Erleichterung der Mobilität, sondern auch ‘Genuine, large-scale slum clearance to let in sunlight
als gezielte Taktik zur Beseitigung von Bausubstanz and air can be accomplished by opening up wide arteries

Marc Angélil
eingesetzt. In einem Bericht des Detroit Transportation and often can be hitched to an expressway project
Board von 1945 wird unter dem Abschnitt «Merkmale by going just a little out of the way at an inconsequential
einer Schnellstrasse» konstatiert: «Saubere, grossmassstäb- time loss.’
liche Beseitigungen von Elendsvierteln – um Sonne Detroit did just that: freeway construction and

NSL/ Institut ISB


und Luft hereinzulassen – können bewerkstelligt werden, associated redevelopment projects were used to clear slums,
indem man breite Arterien in der Stadt freilegt, und with no attention to the structural and legal frameworks
sie lassen sich oft mit anstehenden Autobahnprojekten that had caused such conditions. Urban renewal projects
verbinden, indem man dafür, bei geringem Zeitverlust, were set within a pattern of decision-making that
nur ein wenig von der Route abweicht.» favored and continues to favor the needs of the middle-
Detroit tat genau dies: Der Ausbau des Schnellstrassen- class, suburban population over the residents of the city.
netzes und die damit verbundenen Grossprojekte
wurden konsequent genutzt, um Slums zu beseitigen,
ohne dabei das Augenmerk auf die strukturellen und
rechtlichen Rahmenbedingungen zu legen, die diese
prekären Zustände geschaffen hatten. Stadterneuerungs-
projekte wurden und werden noch immer innerhalb
von Planungsstrukturen durchgeführt, welche die infra-
strukturellen Bedürfnisse einer suburbanen Mittelklasse
gegenüber jenen der Stadtbevölkerung systematisch
bevorzugen.

197
Jetzt, nach Jahrzehnten der Untätigkeit, sind eine Reihe Now after decades of inaction, a series of planning proj-
neuer Projekte vorgeschlagen worden, deren Umfang ects are being proposed, the scale of which dwarfs
die Nachkriegsplanungen deutlich in den Schatten stellt. postwar urban redevelopment. The primary focus of this
Im Mittelpunkt dieser Forschungsarbeit stehen die research project is the potential impact of the Detroit
potentiellen Auswirkungen des Detroit Strategic Frame- Strategic Framework Plan dsfp, released in 2012 by
work Plan dsfp der Gruppe Detroit Future City aus Detroit Future City. The dsfp is being prepared by an
dem Jahr 2012. Der Plan wird von einer unabhängigen independent group of experts with the support of the
Expertengruppe ausgearbeitet, mit der Unterstützung Detroit Economic Growth Corporation, a public-private
der Detroit Economic Growth Corporation in einer partnership embedded within the City of Detroit that
öffentlich-privaten Partnerschaft mit der Stadt Detroit, serves an advisory role across municipal departments.
die wiederum eine beratende Funktion gegenüber While it currently runs parallel to official decision-making,
den involvierten Behörden einnimmt. Obwohl das Projekt its aim is to replace the City’s current master plan.
zur Zeit parallel zur offiziellen Planungspraxis läuft,
besteht die Absicht, den jetzigen Masterplan langfristig
durch den dsfp zu ersetzen.
Departement Architektur
Marc Angélil
NSL/ Institut ISB

Gebäude in Detroit, die wegen Structures in Detroit designated


der Einbeziehung in die for eventual demolition due
neuen «grünen und blauen to their inclusion in new ‘green
Infrastruktur»-Zonen des and blue infrastructure’ zones
dsfp letztendlich zum Abriss of the dsfp.
bestimmt sind.

198
Der dsfp schlägt vor, auf etwa vierzig Prozent des Stadt- The dsfp proposes to stop providing infrastructure –
gebiets die Bereitstellung von Infrastruktur – Wasser- und water supply, electrical supply, sewage lines, and roads –
Stromversorgung, Abwasserleitungen und Strassen – to approximately 40 percent of the city’s land, converting
zu stoppen, um diese Flächen in Biotope und Parks um- it into wetlands and parks that should act as retention
zuwandeln, die als Rückhaltebecken und Hochwasser- ponds and flood protection. Underlying this would be a
schutz dienen sollen. Dahinter steht das neue System new system of ‘green and blue infrastructure,’ intended
einer «grünen und blauen Infrastruktur», das den schlecht- to re-naturalize the capacity of canalized and poorly
funktionierenden städtischen Hochwasserschutz re- functioning flood protection and provide soil and air
naturalisieren und durch zusätzliche Bepflanzung zur remediation through additional planting. The plan
Luft- und Bodenqualität beitragen soll. Der Plan implies the elimination of tens of thousands of structures
beinhaltet die Beseitigung zehntausender Gebäude und, and, as a result, the inevitable relocation of disenfranchised
als Folge, die unvermeidliche Umsiedelung der ent- residents, often living in substandard housing with
eigneten Bewohner, die oft in prekären Wohnverhältnissen inadequate municipal services and low personal income.
mit unzureichender kommunaler Dienstleistung und Like the tabula rasa planning models of the postwar
niedrigem Einkommen leben. Wie die früheren Tabula- schemes, the dsfp prefers to illustrate the attractive, calming
rasa-Modelle zieht es der dsfp vor, die attraktiven, green textures of the design proposal rather than the
beruhigenden Grüntöne des Gestaltungsansatzes zu be- destruction needed to fulfill such a vision. This research
tonen anstatt die zur Realisierung notwendige Zerstörung thus contributes to a necessary independent, public
zu veranschaulichen. Dieses Forschungsprojekt trägt review of the dsfp before its official adoption, examining
somit zu einem öffentlichen Überprüfungsprozess des the attitude of the plan and its potential consequences
dsfp vor dessen offizieller Annahme bei, indem es in light of a longer trajectory of infrastructural redevelop-
dessen Standpunkte und mögliche Folgen als Teil einer ment in Detroit.

Departement Architektur
längeren Geschichte der Infrastruktursanierung in
Detroit untersucht.

Marc Angélil
NSL/ Institut ISB

Zusammenstellung von Wohn- Sampling of residential condi-


situationen innerhalb von tions within zones to be demol-
Zonen, die gemäss dem dsfp ished under the dsfp.
abgerissen werden sollen.
Courtesy of Google Maps
Mit freundlicher Genehmigung
von Google Maps

199
Professur für Architektur Chair of Architecture and
und Städtebau Urban Design
Professor
Alfredo Brillembourg
Hubert Klumpner
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Staff Members
Sofia Avramopoulou
Diego Ceresuela
Marie Grob
Hannes Gutberlet
Alexis Kalagas
Katerina Kourkoula
Scott Lloyd
Haris Piplas
Flavia Reginato
Lea Ruefenacht
Daniel Schwartz
Gianmaria Socci
Danny Wills
Städtebau i /ii Urban Design i /ii
Urban Stories Urban Stories

Koordination Wie entwickelten Städte ihren heutigen urbanen Zu- How did cities develop into what they are today?
Coordination stand? Welche städtebaulichen Pläne, Instrumente, Which urban plans, instruments, visions, political deci-
Haris Piplas
Visionen, politischen Entscheidungen, wirtschaftlichen sions, economic forces, cultural inputs, and social
Kräfte, kulturellen Einflüsse und sozialen Organisa- organizations operated at the core of urban settlements
tionen haben die städtische Entwicklung zu bestimmten during specific periods? Which cities are exemplary
Zeitpunkten gesteuert? Welche Städte zeigen beispiel- in illustrating how these instruments have been imple-
haft, wie dieses Instrumentarium eingesetzt und wie da- mented and how they have shaped urban environ-
durch die städtische Umwelt gestaltet wird? Kann ments? Can these instruments be translated into tools
dieses Instrumentarium in Werkzeuge übersetzt werden, that we can utilize in existing contemporary cities
die sich weltweit in zeitgenössischen Städten anwenden across the globe?
lassen? Urban form cannot be reduced to physical space
Die urbane Form kann nicht nur als physischer alone; cities are the accumulated result of social
Raum verstanden werden; Städte sind das Ergebnis eines construction, both planned and unplanned. Ongoing
sozialen Konstrukts sowohl aus geplanten als auch urban transformation processes respond to these
ungeplanten Geschehnissen. Kontinuierliche städtische events, as do the imaginations of architects, urban design-
Transformationsprozesse reagieren auf diese Ereig- ers, and planners and the informal powers at work

Alfredo Brillembourg, Hubert Klumpner


Departement Architektur
Links / left: Städtische Transformationen in

NSL/ Institut ISB


Vermessung der bt Section Sarajevo, 1996–2011 in complex and adaptive urban systems. A critical anal-
Mapping bt Section
Urban transformations in ysis and reassessment of present actions and policies
Sarajevo, 1996–2011 is necessary to understand the diversity and instability
Jim Marshall found in the contemporary city, as well as how urban
form has evolved to its current state.
nisse und lassen durch die Kreativität der Architekten, This lecture series introduces the idea of reading the
Städtebauer und Planer sowie der informellen Akteure urban narrative of cities, examining the way it has shaped
komplexe und adaptive urbane Systeme entstehen. different built realities. We identify a series of decisive
Die kritische Analyse und Auswertung gegenwärtiger Pro- urban conditions, so-called ‘tools’ that have made their
zesse und politischer Praktiken sind wesentlich, um imprint on a particular contemporary city. These tools
Diversität und Instabilität der zeitgenössischen Stadt zu are presented, documented, compiled, and used as a refer-
verstehen; die Entwicklung der urbanen Form hin zu ence to situate similar phenomena in other cities. These
ihrem aktuellen Zustand wird dadurch nachvollziehbar. studies will be used as a reference library of urban prac-
Die Vorlesungsreihe stellt eine neue Methode zum tices – both successes and failures – that have shaped our
Verständnis der Formgebung und Prägung der Städte vor: urban environment.
das Lesen des «städtischen Textes». Es werden mass- Presented case studies included São Paulo, Caracas,
gebende kritische Ereignisse festgemacht, die als «Tools» Cairo, Barranquilla, Berlin, Tokyo, Detroit, Kolkata,
ihren Abdruck in einer bestimmten Stadt hinterlassen New York, Addis Ababa, Jakarta, London, Rio de Janeiro,
haben. Diese Instrumente werden vorgestellt, dokumen- Los Angeles, Havana, Beijing, Sarajevo, Madrid, Lima,
tiert, erarbeitet und als Referenz für ähnliche Phäno- Athens, Mexico City and Zurich.
mene in anderen Städten angewendet. Die Studien, sowohl
erfolgreiche als auch misslungene Beispiele, sollen als
ein Nachschlagwerk für städtebauliche Praktiken dienen.
Die vorgestellten Fallbeispiele umfassten São Paulo,
Caracas, Kairo, Barranquilla, Berlin, Tokio, Detroit, Kolkata,
New York, Addis Abeba, Jakarta, London, Rio de Janeiro,
Los Angeles, Havanna, Peking, Sarajevo, Madrid, Lima,
Athen, Mexiko-Stadt und Zürich.

201
Sikhona! Sikhona!
We are here! We Are Here!

Workshop und Ausstellung Der «Urban Groundworks»-Workshop und die daraus ent- The ‘Urban Groundworks’ workshop and exhibition