You are on page 1of 2

Română MD 5H track 8,9, 10

toţi MD 15H, 25H, 35H track 8,9,10

Amprenta Chinei asupra economiei mondiale


Intra pe 7 ianuarie 2011
reluare din 19 noiembrie 2010, adaptata

Vor zwei Jahren hat China ein massives Program zur steuerrechtlichen Förderung und zum Boom
des Kredites ins Leben gerufen, wodurch jetzt inmitten der Weltkrise, die Wirtschaft Chinas
stabilisiert wurde. Der Erfolg dieses Vorgehens setzte Peking in den Brennpunkt der
internationalen wirtschaftlichen und politischen Entscheidungen. Ein Beweis dafür ist auch die
Zusage des IWF-Führungsrates, nach dem im Oktober zwischen den G20-Finanzministern
unterzeichentn Abkommen zur Erhöhung der Entscheidungskraft Chinas, an der Seite anderer
dynamisch entwickelter Staaten. Laut den vom IWF veröffentlichten Daten verzeichnete die
Weltwirtschaft 2009 eine Steigerung um 0,19%, gemessen anhand der Kaufkraft und China hatte
hier einen beträchtlichen Beitrag, da es im selben Jahr alleine eine zehnmal so große Steigerung
aufwies. Allerdings gaben auch die Vertreter der Weltbank zu, dass ohne diese Entwicklung
Chinas die Schrumpfung der Weltwirtschaft viel größer gewesen wäre. Professor Vasile Secăreş
erinnert daran, dass man in letzter Zeit über die Steigerung der Bedeutung Chinas in der
Weltpoltik und in dem internationalen System spricht (track): “Das ist vollkommen wahr. Wir
sind Zeugen dieser Sache. Ich könnte aber sagen, dass dies vor dem Hintergrund des
heutigen Übergangs zu einer neuen globalen Struktur der Macht geschieht. Es wird ein
neuer Machtklub des 21. Jahrhunderts gegründet, die geopolitische Karte der Welt wird
neu gezeichnet. Wenn wir das verstehen, werden wir besser nachvollziehen was in China
passiert und die Bedeutung dieser Entwicklung Chinas und die Konsequenzer dieser auch.
Wir wissen, China ist bereits die zweitgrößte wirtschaft der Welt und belegt einen äußerst
wichtigen Platz im Welthandel. Es ist zum größten Exporteur geworden und hat einen
immensen Handelsüberschuß und es verfügt über unglaubliche Währungsreserven. Wir
könnten hinzufügen, dass es dazu gekommen ist, dass die finanzielle Stabilität der USA
von China abhängt. Somit hat dieses Machtstatut Chinas mit den Entwicklungen der
globalen Machtstruktur und mit der Änderung der relativen Bedeutung anderer Spieler. Für
die EU ist es sehr wichtig das zu verstehen vor dem Hintergrund, dass es genug
Fragezeichen hinsichtlich der Zukunft der Union gibt. Das globale Machtkonzert, die
Nichtvollendung der politischen Vereinigung Europas, die Schwierigkeiten, mit denen die
EU hinsichtlich der Findung einer gemeinsamen Stimme und ihrer Stellung unter den
Weltmächten konfrontiert wird, all das haben auch mit der Notwendigkeit zu tun, die
aktuelle Machtdarstellung genau zu verstehen”. Wir fragten Vasile Secăreş wie groß der
Einfluss Pekings bei der Wiederankurbelung der Weltwirtschaft ist und ob das
Wirtschaftswachstum Chinas auch beständig ist. Steht dieses aus soliden Grundlagen oder
handelt es sich um ein künstliches Wachstum? (track):”Es gibt zahlreiche Analysen, die
darüber sprechen, dass das Wirtschaftswachstum Chinas nicht tragbar sei, über das
Überhitzungsrisiko und über eine Reihe von weiteren Risiken, denen China ausgesetzt sei.
Ich würde sagen, dass Peking seine aktuelle Entwicklung viel besser verwaltet als wir uns
vorstellen. Zweifellos besteht eine Reihe von Risiken, aber andererseits würde ich sagen,
dass uns eine Macht bevor steht, die ihre Erfahrung als großer Reich auszunutzen weiß.
Zur Zeit, haben viele derer, die sich wegen der Krise sorgen machen, die Überraschung das
Peking eine ganz andere Perspektive über die aktuelle Krise hat. Somit, ist die einzige
Chance uns ein kohärentes Bild zu verschaffen und angemessene Lösungen zu finden,
auch den Gesichtspunkt Chinas und der anderen Spieler verstehen”. Die Dinge haben sich
geändert, meint Vasile Secăreş, und weist darauf hin, dass die Vergangenheit durch eine
Geschlossenheit Chinas gekennzeichnet war während zur Zeit China sich in der Expansion
befindet und in Afrika und Südamerika anwesend ist, Zonen wo es im Grunde, um die Kontrolle
der Mineralvorkommen, der Energieressorucen geht. China beteiligt sich bei der Neuzeichnung
der geoploitischen Weltkarte, sagt Professor Secăreş, und dass verpflichtet uns zu sehen was
dieses Land über seine Macht hinaus in der Tat darstellt (track): “Wir haben uns daran gewöhnt
über China als große kommunistische Macht zu sprechen, eventuell über den
unerklärbaren Erfolg der Wirtschaftsreformen Chinas, unter den Bedingungen, das China
ein kommunistisches Land bleibt. China ist etwas ganz anderes. ... Es ist ein spezifisches
Entwicklungsbeispiel. Es ist ein Land, das sich nicht nur in einer beeindruckenden
Übergangszeit befindet, sondern auch dessen politische Regime in einer Übergangszeit
befindet. Es hat eine politische Elite, die es geschafft hat stabilie
Machtübertragungsmechanismen sicherzustellen. Es experimentiert auch den politischen
Pluralismus. Somit müssen die Beziehungen der EU zu China von einem sehr klaren Bild
Chinas ausgehen. Wir müssen die Vorurteile und vielleicht ideologische Restriktionen
beiseite lassen”.
(Corina Cristea)