Sie sind auf Seite 1von 4

Теория по немецкому

1. Die Kausalsätze

 Der Kausalsatz erfüllt im Satzgefüge die Funktion einer Adverbialbestimmung


des Grundes und antwortet auf die Fragen warum?, weshalb?, aus welchem
Grunde?
 Die Kausalsätze werden durch die Konjunktionen da und weil eingeleitet.
 Die Da-Sätze stehen gewöhnlich vor dem Hauptsatz und die Weil-Sätze nach dem
Hauptsatz.
Z.b.
Weil ich krank bin, gehe ich in die Uni nicht.
Ich gehe in die Uni nicht, weil ich krank nicht.

2. Objektsätze

 Der Objektsatz erfüllt im Satzgefüge die Funktion eines Objekts. Die


Objektsätze werden durch die Konjunktionen das und ob oder durch
 Relativpronomen, oder Relativadverbien wer, was, wie, wann, worüber,
wofür, womit und andere eingeleitet.

Z.b.
Ich weiß, dass die Novelle interessant ist.
Ich weiß nicht, ob die Novelle interessant ist.
Ich weiß nicht, wann die Novelle verlaßt worden ist.
❗ Ich weiß, dass die Novelle interessant ist. Ich weiß nicht, ob die Novelle interessant
ist. Ich weiß nicht, wann die Novelle verlaßt worden ist.

3. Die Finalsätze

 Der Finalsatz erfüllt im Satzgefüge die Funktion der Adverbialbestimmung des


Ziels und antwortet auf die Fragen wozu? Zu welchem Zweck?
 Die Finalsätze werden durch die Konjunktion damit eingeleitet.
 Das Prädikat stellt in Nebensatz gewöhnlich im Präsens oder im Präteritum.

Z.b.
Ich erzähle dem Kind ein Märchen, damit es schneller einschläft.
Mit dem Damit-Sätzen konkurrieren die Infinitivgruppen mit „um…zu“.
Wir gehen ins Labor, um uns dort einen Rekorde einzuhören.
Der Lehrer schreibt die Regeln an, damit wir sie abschreiben.
Wir beeilen uns, um den Zug zu erreichen.
4. Konditionalsätze (Bedingungssätze)

 Der Bedingungssatz erfüllt im Satzgefüge die Funktion einer Adverbialbestimmung


der Bedingung und antwortet auf die Frage unter welcher Bedingung?

 Die Bedingungssätze werden durch die Konjunktionen wenn, falls oder sofern
eingeleitet.

Z.b. Wenn du das Lehrbuch brauchst, gebe ich es dir.


Falls der Zug pünktlich ankommt, sind wir um 10 Uhr zu Hause.

 Die Bedingungssätze werden auch konjunktionlos mit Spitzenstellung des


konjugierten Verbs gebraucht.

Z.b. Hast du die Hausaufgaben gemacht, dann kannst du ins Kino gehen.
Kommt der Zug pünktlich an, sind wir um 10 Uhr schon zu Hause.

5. Temporalsatzе

Der Temporalsatz erfüllt im Satzgefüge die Funktion einer Adverbialbestimmung der


Zeit und antwortet auf die Fragen wann? Seit wann? Wie lange?

Die häufigsten temporalen Konjunktionen sind: als, wenn, nachdem, während, sobald,
seitdem, bis, bevor und ehe.

Die Konjunktion als wird nur in der Vergangenheit gebraucht, sie dient zum Ausdruck
einer einmaligen Handlung in der Vergangenheit.

Als ich dieses deutsche Buch las, schrieb ich viele neue Wörter heraus.

In allen anderen Fällen gebraucht man die Konjunktion wenn.

(Jedesmal), wenn ich ein deutsches Buch las, schrieb ich die neuen Wörter heraus.
Wenn ich ein deutsches Buch lese, schreibe ich alle neuen Wörter heraus.
Die Konjunktion nachdem zeigt, ass die Handlung des Nebensatzes der Handlung des
Hauptsatzes vorangeht, die Konjunktion nachdem bezeichnet die Vorzeitigkeit. Im
nachdem-Satz sind folgende Zeitformen üblich:
a) Präteritum im Hauptsatz, Plusquamperfekt im Nebensatz.

Ich ging wieder an die Arbeit, nachdem ich mich ausgeruht hatte.

b) Präsens (bzw. Futur I) im Hauptsatz, Perfekt im Nebensatz


Ich gebe dir das Buch, nachdem ich es selbst durchgelesen habe.

Die während- Sätze bezeichnen die Gleichzeitigkeit der Handlungen im Hauptsatz und
Nebensatz.

Während meine Schwester in Sanktk-Petesrburg studierte, ging sie oft ins Theater.

Die Konjunktionen bevor und ehe zeigen, dass die Handlung des Hauptsatzes der
Handlung des Nebensatzes vorangeht, das die Handlungen aufeinander folgen.
Bevor (ehe)der Schüler sein Diktat abgab, sah er es noch einmal durch.

Die Konjunktion seit (dem) zeigt den Anfangspunkt des Hauptsatzgeschehens.


Seit (dem) mein Freund nach Minsk gezogen ist, sehen wir uns nur noch selten.

Die Konjunktion solange bezeichnet die Dauer des Hauptsatzgeschehens.

Wir stellen uns unter einen Baum, solange der Regen dauerte.

Die Konjunktion bis bezeichnet den Endpunkt des Geschehens des Hauptsatzes.

Wir stellen uns unter einen Baum, bis der Regen aufhört.

Die Konjunktion sobald drückt die unmittelbare Aufeinanderfolge zweier Handlungen


aus.

Sobald wir das Zimmer betraten, klopfte es an die Tür.

6. Konzessivsätze

Der Konzessivsatz fungiert im Satzgefüge als Adverbialbestimmung der Einräumung


und antwortet auf die Frage trotz welchen Umstandes einen Handlung realisiert wird?

Die Konzessivsätze werden durch die Konjunktionen obwohl obgleich, obschon und
so weiter eingeleitet.

Z.b. Obwohl die Arbeit schwer ist, muss sie geschafft werden.

8. Vergleichssätze

Vergleichssatz spielt im Satzgefüge die Funktion einer Adverbialbestimmung des


Vergleichst. Die Vergleichssätze werden durch die Konjunktionen zugleich, je desto,
je umso eingeleitet.

Der Fußballspieler spielten so gut, wie es der Trainer erwartet hatte.


Die Fußballspieler spielten besser, als der Trainer es erwartet hatte.

Die Konjunktion je ... desto, je ... umso drückt ein proportionales Verhältnis aus.
Das Bindeelement je im Nebensatz und desto im Hauptsatz sind gewöhnlich mit dem
Komparativ verbunden.

Je mehr du deutsch liest, desto (umso) reicher wird dein Wortschatz.