Sie sind auf Seite 1von 17

TITELBILD

Musik kann das Unbestimmbare bestimmen


und das Unkommunizierbare kommunizieren.
Leonard Bernstein

JAHRESHEFT
2015
2 EDITORIAL KÜNSTLERISCHE LEITUNG 3

Dirigent
Karl Herzog

Mit dem Jahr 2015 beginnt für das BOG das dritte Jahrzehnt Das Programm für das Neujahrskonzert 2015 steht ganz Karl Herzog studierte Blasorchesterleitung am Konserva­
unter der Leitung von Karl Herzog. 1994 übernahm der im Zeichen von Tänzen aus aller Welt. Diese Ausdrucksform torium Zürich. Diese Grundausbildung bei Franco Cesarini,
junge Dirigent die damalige Musikgesellschaft Gebens­torf. vermag alle Schattierungen von Gefühlen auszudrücken. Hans-Peter Blaser und Toni Kurmann wurde ergänzt
Just in einer Zeit, als den traditionellen Dorfvereinen ein Naturgemäss kommen im Passionskonzert die ernsteren durch Meisterkurse im Fach Dirigieren bei international
harter Wind entgegenblies. Viele Mitglieder waren nicht Klangformen zum Ausdruck, welche der Wunsch nach renommierten Experten.
mehr bereit, Woche für Woche für den Verein präsent zu Frieden und Gerechtigkeit ausdrücken wollen. Der musika-
sein sowie die entsprechende Probearbeit auf sich zu lische Reigen wird mit dem Sommerkonzert, in welchem Als Posaunist wirkt er regelmässig bei diversen Orchestern
nehmen. Dies führte u.a. zu einem Rückgang an Aktivmit- die Lebensfreude zum Ausdruck kommt, abgeschlossen. als Zuzüger mit und als Musiklehrer führt Karl Herzog
gliedern. Karl Herzog liess sich aber nicht beirren und junge Menschen in die vielschichtige Welt der Musik ein.
schon gar nicht von seinem Weg abbringen! Zusammen Diese Projekte können wir nur dank dem vielseitigen und Sein musikalisches Fachwissen und sein Herzblut für
mit dem langjährigen Präsidenten, Fabian Keller, leitete grosszügigen Support der Freunde des BOG realisieren. die symphonische Blasmusik leitete eine musikkulturelle
er einen Strategiewechsel ein, welcher durch dessen Wir bedanken uns deshalb an dieser Stelle ganz herzlich Entwicklung in Gebenstorf ein. So entstand ein regionales,
Nachfolger und heutigen Präsidenten, Philipp Merlo, bei den Konzertbesucherinnen und Konzertbesuchern, symphonisches Blasorchester, welches durch Karl Herzogs
erfolgreich weitergeführt wird. allen Sponsoren und Gönnern, Stiftungen und Privat­ zielgerichtete Leitung die gewünschten Erfolge feiern
personen sowie der Einwohner- und den Kirchgemeinden kann. Die Freude am gemeinsamen Musizieren und die
So wurde die Musikgesellschaft im Jahre 2005 zum für die Unterstützung. Heraus­forderung Werke nachhaltig zu interpretieren ist
Blasorchester Gebenstorf, kurz BOG, umgewandelt. die Treibkraft des BOG und des Dirigenten Karl Herzog.
Das Orchester wird je nach Projekt mit engagierten Laien Gerne informieren wir Sie direkt und persönlich über
sowie professionellen Musikern zusammengestellt. all unsere Konzertprojekte und senden Ihnen in Zukunft
Durch dieses Konzept mit intensiver, zeitlich konzentrierter das Jahresheft direkt nach Hause. Sie brauchen nur Ihre
Probenarbeit konnte das Niveau kontinuierlich gesteigert Anschrift an info@bogebenstorf.ch oder an Blasorchester
werden. Das Vorgehen zahlte sich auch bei den Auftritten Gebenstorf, Postfach, 5412 Gebenstorf zu senden.
aus. An Festivals und Musikfesten konnte das Blasorchester Selbstverständlich werden diese Daten vertraulich Inhaltsverzeichnis Konzertjahr 2014 4
mit sehr guten Resultaten überzeugen. Weit wichtiger ist be­handelt und nicht für andere Zwecke verwendet oder
aber, dass das BOG mit den symphonischen Konzerten in an Dritte weitergeleitet. Neujahrskonzert7
Gebenstorf die Zuhörerschaft aus der erweiterten Region
zu begeistern und zu berühren vermag. Der Zuzug von Passionskonzert 21
professionellen Solisten verleiht den Darbietungen jeweils Das BOG wünscht Ihnen ein schönes und genussvolles
eine glamouröse Atmosphäre. Konzertjahr 2015. Sommerkonzert 25

Das Jahresprogramm des BOG besteht üblicherweise aus Freunde des BOG 30
den Neujahrskonzerten, einem Passionskonzert sowie
dem Sommerkonzert. Die Konzertprogramme sind jeweils
so zusammengestellt, dass sich dem Ort und der Zeit
­entsprechend ein stimmiger Charakter ergibt. Die ver­-
schiedenen Ausprägungen der Programme unter dem
Jahr sind für Dirigent und Musiker gleichermassen eine
bereichernde Herausforderung.
4 KONZERTE 2015 KONZERTE 2015 5

Unsere Konzertreihe im Jahr 2015

NEUJAHRS- PASSIONS- SOMMER-


Neujahrskonzert KONZERT KONZERT KONZERT
Schwanensee 2015 2015 2015

SCHWANEN-
FANTÁS-
Donnerstag, 1. und Sonntag, 4. Januar 2015,

ET IN
17.00 Uhr, Mehrzweckhalle Brühl in Gebenstorf

SEE
Mit Werken von Chatschaturjan, Schostakowitsch, Tschaikowski

Passionskonzert

Et In Terra Pax
Do. 1. Januar, 17.00 Uhr
So. 4. Januar, 17.00 Uhr
TERRA PAX
So. 29. März, 17.00 Uhr TICAS
Kath. Kirche, Gebenstorf
Mehrzweckhalle Brühl, Gebenstorf Sa. 13. Juni, 20.30 Uhr
Sonntag, 29. März 2015, Leitung: Karl Herzog, Muri Leitung: Karl Herzog, Muri Werkareal Merz Gruppe, Gebenstorf
17.00 Uhr, Kath. Kirche Gebenstorf Werke von Leitung: Karl Herzog, Muri
Werke von
Mit Werken von Van der Roost, Maslanka, Reed Chatschaturjan,
Van der Roost, Werke von
Schostakowitsch,
Maslanka, Chatschaturjan,
Tschaikowski
Reed Turina,
Gorb
Sommerkonzert

Fantásticas

Samstag, 13. Juni 2015,


20.30 Uhr, Werkareal Merz Gruppe, Gebenstorf
Mit Werken von Chatschaturjan, Turina, Gorb
Eintritt frei/Kollekte Eintritt frei/Kollekte Eintritt frei/Kollekte
1_1_Seite_2013 27.11.13 16:24 Seite 1

NEUJAHRSKONZERT 7

«K» wie Kompetenz. «K» wie Küng.

Wir produzieren Musik in den Ohren. Neujahrskonzert 2015


Sie mit Instrumenten, wir mit Motoren. Konzertprogramm

Donna Diana
Emil Nikolaus von Reznicek (1860 – 1945) NEUJAHRS-
transkr. Jos van de Braak KONZERT
2015
Ouvertüre

SCHWANEN-
SEE
Maskerade – Suite
Aram Chatschaturjan (1903-1978)
transkr. Jos van de Braak
Do. 1. Januar, 17.00 Uhr
So. 4. Januar, 17.00 Uhr
Walzer / Mazurka / Galopp
Mehrzweckhalle Brühl, Gebenstorf
Leitung: Karl Herzog, Muri

Werke von
Ballett Suite Nr. 4 Chatschaturjan,
Schostakowitsch,
Dmitri Schostakowitsch (1906 - 1975) Tschaikowski
transkr. Christiaan Janssen

Prelude / Walzer/ Scherzo

Schwanensee – Suite Op. 20


Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893)
arr. José Schyns Eintritt frei/Kollekte

Szene Donnerstag, 1. Januar 2015, 17 Uhr, MZH Brühl Gebenstorf


Walzer Sonntag, 4. Januar 2015, 17 Uhr, MZH Brühl Gebenstorf
Tanz der Schwäne
Ungarischer Tanz
Spanischer Tanz
Neapolitanischer Tanz
Mazurka

Gebenstorf: Wettingen:
Im Geelig . 056 201 92 92 Auto-Center Küng AG
Landstr. 53 . 056 201
223 92
13 60
69 Landstr. 148 . 056 426 26 36
8 MUSIKSTÜCKE MUSIKSTÜCKE 9

Beschreibungen der Musikstücke

Donna Diana, Ouvertüre Melodien. Jedem Liebhaber


Emil Nikolaus von Reznicek (1860 – 1945) klassischer Musik dürfte die
spritzige Ouvertüre, losgelöst
«Donna Diana» ist eine Komische Oper in drei Akten von von der eigentlichen Oper,
Emil Nikolaus von Reznicek, der hier auch sein eigener vertraut sein, taucht sie doch
Librettist war. Als Vorlage diente ihm das spanische oft im Konzertsaal auf
Lustspiel «El desdén con el desdén» von Agustín Moreto oder wird in Wunsch­
in der Bearbeitung von Carl August West. Die Urauf­ konzerten verlangt. Ballett Suite Nr. 4
führung fand am 16. Dezember 1894 im Deutschen Die für ein symphoni­ Dmitri Schostakowitsch (1906 – 1975)
Theater in Prag statt. sches Blasorchester
Das Herz des Stierkämpfers Don Cesar schlägt leiden­ transkribierte Fassung Das vorliegende Werk wurde 1953 aus Sätzen von
schaftlich für Donna Diana, der rassigen, aber sehr verleiht der Ouvertüre ein verschiedenen anderen Kompositionen zusammengefügt.
stolzen Tochter des Bürgermeisters. Diese tut so, als sei weiteres, neues Klangbild. Dies gilt im Übrigen auch für alle anderen Ballettsuiten,
ihr das Werben vollkommen gleichgültig. In Wahrheit Mann. Arbenin ist wütend, dass welche mit Schostakowitschs ausdrücklicher Erlaubnis
jedoch geniesst sie es, dass Don Cesar um sie buhlt. Don seine Frau ihn angeblich betrogen durch seinen langjährigen Schreibgehilfen Lev Atovmian
Cesar holt sich Rat bei Perin, seinem Manager. Dieser Maskerade – Suite hat und sinnt in seiner Eifersucht zusammengestellt wurden.
empfiehlt ihm, sich völlig gleichgültig gegenüber seinem Aram Chatschaturjan (1903 – 1978) nach Rache. Inzwischen hat aber auch Alle Ballettsuiten nehmen in Schostakowitschs Schaffen
Schwarm zu verhalten. Cesar verspricht, diesen Rat zu die Baronin von dem Missverständnis deshalb einen speziellen Platz ein, weil diese quasi auf
befolgen. Don Diego, der Bürgermeister, hat zu einem Die Bühnenmusik zu «Maskerade» wurde 1941 von Aram gehört und gesteht durch einen Brief dem Druck der stalinistischen Denkart dem Volksverständnis
Maskenball auf sein Anwesen geladen. Unter den Gästen Chatschaturjan für eine Produktion des gleichnamigen Prinzen, dass sie es war, die ihm das angepasst wurden. So entstanden leicht verständliche,
befindet sich auch Don Cesar. Als Diana merkt, dass Theaterstücks des russischen Dichters und Dramatiker Armband schenkte und dass Nina unschuldig unkritische Melodiefolgen, welche sich auch für Radio­
Cesar sein Verhalten geändert hat und sich nicht mehr Michail Lermontow komponiert. Das Werk beschreibt auf sei. Ein neuer Ball steht an und Nina erhält ihr programme gut eigneten. Schostakowitsch und weitere
für sie interessiert, ist sie gekränkt. Sie sucht jetzt nach musikalische Weise die Tragödie einer Frau, die über Armband zurück, doch ihr Mann Arbenin hat ihr Komponisten wurden 1948 wegen deren unverständli­
neuen Mitteln, um seine Aufmerksamkeit zu erregen. Sie eine falsche Anschuldigung der Untreue von ihrem Mann zuvor vergiftetes Eis gegeben. In ihrer sterben­ chen Werken und dem komplizierten Formalismus in der
legt einen verführerischen Tanz aufs Parkett, doch auch getötet wird. Die Premiere erfolgte am 21. Juni 1941 im den Verzweiflung versucht Nina noch einmal Musik moralisch verurteilt. Die Sowjetische Regierung
dieser scheint Cesar überhaupt nicht zu beeindrucken. Wachtangow-Theater in Moskau. ihren Mann davon zu überzeugen, dass sie entschied kurzerhand, dass die ernste Musik von Schost­
Es kommt schliesslich so weit, dass sich beim Ball viele Die Geschichte beginnt während eines grossen Masken­ unschuldig sei und alles ein Missverständnis. Aber akowitsch nicht für die Bevölkerung geeignet sei.
Paare gefunden haben und ihre Freude darüber in balls, bei dem die Baronin Schtral ein Armband findet. Da es ist zu spät, sie stirbt. Arbenin bleibt skeptisch, um Auf dieser Basis kann die «Ballett Suite Nr. 4» klar ein-
Liebesliedern zum Ausdruck bringen. Donna Diana wird sie heimlich in den Prinzen verliebt ist, schenkt sie ihm sich den Fehler, den er gemacht hat, nicht einzugeste­ geordnet und verstanden werden. Die drei Sätze gehören
darüber fast wahnsinnig. Wütend geht sie auf den dieses Armband als Zeichen ihrer Zuneigung. Weil die hen. Als der Prinz dann selbst auftritt, ist die Tragödie im Ursprung zu verschiedenen Kompositionen. Der erste,
Stierkämpfer zu und erklärt ihm, sie habe sich mit dem Baronin durch ihre Maske verkleidet ist, weiss der Prinz perfekt, denn er bestätigt, dass es keine Affäre zwischen einleitende Satz mit der Überschrift «Prelude» stammt aus
Fabrikanten Luis verlobt. Ihr Hoffen, Don Cesar nun nicht, wer sie ist und mit wem er da anbandelt. In seiner Nina und ihm gegeben hatte, und er gibt Arbenin den dem Ballett «Der durchsichtige Fluss» aus dem Jahre
eifersüchtig zu sehen, erfüllt sich jedoch nicht. Es kommt Not bittet er Arbenin, seinen Vertrauten, ihm zu helfen, Brief von der Baronin, der alles erklärt. 1935. Darauf folgt der «Walzer», welcher für die Musik
sogar noch schlimmer. Cesar beglückwünscht sie zu die mysteriöse Frau zu finden. Dies misslingt. Als Später, im Jahr 1944, extrahierte Chatschaturjan die fünf des ostdeutschen Films «Gesänge der grossen Flüsse»
ihrer guten Wahl. Damit hat er ihren Stolz gebrochen. Arbenin selber nach Hause kommt, bemerkt er, dass Sätze «Walzer», «Nocturne», «Mazurka», «Romanze» und 1953 produziert und gleichzeitig für die Ballett­s uite Nr. 4
Sie sagt ihm die Wahrheit. Perins Rat hat seine Wirkung seiner eigenen Frau, Nina, ein ganz ähnliches Armband «Galopp» aus dem Bühnenwerk, um daraus eine sympho­ Verwendung fand. Das Werk wird mit dem «Scherzo» aus
nicht verfehlt. Endlich haben die beiden Liebenden fehlt. Als Nina nun Klarheit in die Sache bringen will, nische Suite abzuwandeln. Drei dieser Sätze wurden Schostakowitschs Ballett «Der Bolzen» aus dem Jahr 1930
zueinander gefunden. Der Bürgermeister erteilt seiner besucht sie die Baronin auf der Suche nach ihrem für ein symphonisches Blasorchester umgesetzt. Walzer abgeschlossen.
Tochter den Segen zur Verlobung mit Cesar. verlorenen Schmuck. Leider trifft sie dort auch auf den und Mazurka sind im 3/4-Takt notiert. Der Galopp ist ein Aus dem Original wurde eine Fassung für symphonisches
Rezniceks Werk verströmt viel Wiener Charme und hat Prinzen, der davon überzeugt ist, dass sie ihm das schneller Volkstanz im 2/4-Takt, welcher mit der Polka Blasorchester arrangiert, das durch die gewählte Instru­
zudem einen Schuss spanisches Kolorit. Die brillant Armband geschenkt hatte. Das Gerede um Ninas angebli­ verwandt ist. Alle vorkommenden Tanzformen haben ihre mentierung alle Möglichkeiten der charakteristischen
instrumentierte Komposition ist reich an eingängigen chen Flirt breitet sich aus und erreicht schliesslich ihren Wurzeln im östlichen Teil von Europa. Klangfarben ausnutzen kann.
10 MUSIKSTÜKE KOMPONISTEN 11

Schwanensee – Suite Op. 20 Ländern, aber seine Gedanken sind nur bei Odette.
Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840 – 1893)

Unerwartet wird ein edler unbekannter Gast gemeldet. Beschreibungen der Komponisten
Baron Rotbart mit seinem Geschöpf Odile, die Odettes
«Schwanensee» ist eines der berühmtesten Ballette zur verführerisches, negatives Ebenbild ist und in der Prinz
Musik Pjotr Iljitsch Tschaikowskis. Das zwischen 1875 Siegfried fasziniert seine geliebte Odette zu erkennen
und 1876 komponierte Werk gehört zum Standardreper­ glaubt. Siegfried, nun vollends der bösen Faszination Emil Nikolaus von Reznicek Aram Chatschaturjan
toire klassischer Ballettkompanien. Insbesondere das der «schwarzen Odette» verfallen, hält um ihre Hand an
Allegro Moderato aus den Schwanentänzen des 2. Akts und schwört auch ihr ewige Liebe und Treue. Trium­ * 4. Mai 1860 in Wien; * 6. Juni 1903 in Tiflis;
ist als Tanz der vier kleinen Schwäne weit über das phierend über den gelungenen Betrug verlassen Rotbart † 2. August 1945 in Berlin † 1. Mai 1978 in Moskau
ballettinteressierte Publikum hinaus bekannt. und Odile den Ballsaal, während Odettes weisser Geist war ein österreichischer war ein sowjetisch-arme-
Das Libretto stammt von Wladimir Petrowitsch Begit­ in der Ferne erscheint. Siegfried läuft danach verzwei­ Komponist. nischer Komponist.
schew sowie Wassili Fjodorowitsch Geltzer und entsprach felt zum See.
ganz der Vorstellung des Komponisten Tschaikowski. Im Emil Nikolaus von Rez­ Aram Chatschaturjan
Laufe der Zeit wurde das Libretto jedoch oft umgeschrie­ 4. Akt | Am See warten die Schwäne auf die Rückkehr nicek entstammte einer wuchs in Tiflis als Sohn
ben und verändert, so dass es verschiedene Versionen ihrer Prinzessin. Diese kommt und berichtet ihnen, was böhmischen Familie und einer armen Buchbinder­
mit zum Teil sehr unterschiedlichem Ende gibt. In sich zugetragen hat. Der Prinz erreicht den See und wurde als Sohn des k.u.k. familie auf und war schon
Schwanensee lassen sich häufige Motive zahlreicher bittet Odette um Verzeihung. Die Prinzessin vergibt ihm. Generals Joseph Reznicek früh von der armenischen,
Märchen nachweisen. Insbesondere die unglücklich Eine grosse von Rotbart geschickte Welle droht Sieg­ geboren. georgischen und aserbaid­
verzauberte Prinzessin, die durch die Liebe eines Prinzen fried zu ertränken. Odette stürzt sich in die Flut, um Reznicek erhielt seine musikalische Ausbildung zunächst schanischen Musik seiner Umgebung fasziniert. Während
erlöst wird. Auch das unglückliche Ende des ursprüngli­ Siegfried zu retten. Abhängig von der Inszenierung in Graz, später am Leipziger Konservatorium. Er war seiner Schulzeit spielte er Tenorhorn. Er erlernte die
chen Librettos ist ein bekanntes Märchenmotiv. stirbt entweder einer von beiden (Siegfried oder Odette), Theaterkapellmeister in Zürich, Graz, Stettin, Mainz, russische Sprache und ging 1922 nach Moskau um dort
oder beide sterben, oder beide leben glücklich bis an Mannheim und Weimar. Von 1909 bis 1911 wirkte er als Biologie zu studieren. Bereits nach wenigen Monaten
1. Akt | Im Schlosspark feiert Prinz Siegfried seinen ihr Lebensende. Erster Kapellmeister an der Komischen Oper Berlin. Ab wechselte er jedoch an das Musikpädagogische Gnes­
21. Geburtstag. Die Königsmutter kommt hinzu und wirft 1920 arbeitete er als Kompositionslehrer an der Staatli­ sin-Institut und schrieb sich dort für das Instrument Cello
ihm zärtlich seine Unbeschwertheit vor. Sie erinnert Seine Uraufführung erlebte Schwanensee am 4. März chen Hochschule für Musik in Berlin. Weiter war Reznicek ein. Nach drei Jahren trat er in die Kompositionsklasse
ihn, dass am nächsten Tag ein Hofball stattfinden wird 1877 im Moskauer Bolschoi-Theater. Die Aufführung war Mitglied und Senator der Preussischen Akademie der über und 1926 ging bereits seine erste Komposition in
und er unter den teilnehmenden Gästen eine Braut von einer ungenügenden Vorbereitung und technisch Künste. Gefördert wurden seine Werke von den Dirigen­ Druck. Später besuchte er das Moskauer Konservatorium
wählen soll. Die Tänze werden fortgesetzt, bis der Prinz mangelhaften Darstellern sowie einer ebensolchen ten Arthur Nikisch, Gustav Mahler, Felix Weingartner, und studierte dort bei Nikolai Mjaskowski und Michail
sich absondert und von einer unbestimmten Melancholie Ausstattung gekennzeichnet. Das Bolschoi-Ballett hatte Richard Strauss und Leo Blech. Gnessin. 1933 beendete er seine musikalische Ausbil­
erfasst wird. zu dieser Zeit nicht das erforderliche Niveau, um dieses Viele seiner Werke versprühen einen wienerischen dung im Alter von 30 Jahren und heiratete seine Kommi­
Stück zu tanzen. So wurden die zu schwierigen Stellen Charme und zeichnen sich durch eine vielseitige und litonin Nina Makarowa.
2. Akt | Am Ufer des Schwanensees, erscheint im in der Musik einfach gestrichen und durch leichtere brillante Instrumentierung aus. Seine Diplomarbeit war gleichzeitig sein erstes grosses
Mondlicht das wunderschöne Schwanenmädchen. Der Nummern anderer Komponisten ersetzt. Die bis heute Reznicek ruht auf dem Wilmersdorfer Waldfriedhof Werk, die «Erste Sinfonie» von 1934. Mit seinem Klavier­
Prinz kommt hinzu und will schon seine Armbrust massgebliche Inszenierung wurde am 15. Januar 1895 Stahnsdorf bei Berlin. Im Jahr 1955 wurde in Wien konzert von 1937 begann er international bekannt zu
anlegen, als die Figur als Schwanenkönigin vor ihn tritt. am Mariinski-Theater in Sankt Petersburg aufgeführt Alsergrund die Reznicekgasse nach ihm benannt. werden, was sich mit dem Violinkonzert von 1940, das
Die Königin erzählt, sie sei Prinzessin Odette, die vom und erst 1934 gelangte mit dem London-Emigranten er für David Oistrach schrieb, noch steigerte. Weltruhm
Zauberer Rotbart in einen Schwan verwandelt worden Nikolai Sergejew überhaupt eine einigermassen voll­ erlangte er unter anderem mit dem Ballett «Gayaneh»,
sei. Von diesem Zauber könne sie nur derjenige erlösen, ständige Aufzeichnung der Choreografie in den Westen. welches sein bekanntestes Werk, den «Säbeltanz»,
der ihr ewige Liebe schwört. Siegfried, von ihrem Die erste Aufführung des Kirow-Balletts im Westen beinhaltet.
Liebreiz überwältigt, verspricht ihr dies. Die Verzaube­ musste bis 1969 warten. Seine Kompositionen sind beeinflusst von der armeni­
rung der Liebenden findet ein Echo in den Tänzen der schen und kaukasischen Volksmusik. Eine Auswahl
Schwäne. Odette und der Prinz bemerken nicht, dass sie Die «Schwanensee-Suite Op. 20» in der Fassung für seiner Werke wurde im Jahr 2013 zum Weltdokumente­
von Rotbart belauscht wurden. ein symphonisches Blasorchester beinhaltet sieben nerbe erklärt und viele Melodien wurden zudem in
ausgewählte Sätze aus dem Ballett. Die Tänze mit den Filmen als Titel- oder Begleitmusik verwendet. Darunter
3. Akt | Am nächsten Tag ist ein Festball im Schloss wunderbaren Melodien in unterschiedlichen Stilrich­ fallen «Odyssee im Weltraum», «Aliens – Die Rückkehr»
anberaumt. Prinz Siegfried soll seine Braut wählen. Der tungen aus europäischen Regionen haben seit dem und «Die Onedin-Linie».
Prinz tanzt mit den jungen Bräuten aus verschiedenen Bestehen die Zuhörenden zu verzaubern vermocht. Nachdem er bereits mit zahlreichen Orden und Ehren­
12 KOMPONISTEN KOMPONISTEN 13

titeln bedacht worden war, wurde er 1948 vom Zentral­ wurde. Dmitri komponierte daraufhin eine Hymne an Pjotr Iljitsch Tschaikowski
komitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion auf die Freiheit und einen Trauermarsch für die Opfer der
einer Sitzung des Zentralverbandes der sowjetischen Revolution. * 7. Mai 1840 in Kams-
Komponisten wegen «formalistischer» Musik mehrfach Weil ihm sein Klavierlehrer bald nichts mehr beibringen ko-Wotkinski Sawod,
gemassregelt. Die Nennung seines Namens im Zusam­ konnte, begann Schostakowitsch 1919, am Konservatori­ Russland; † 6. November
menhang mit angeblichen «formalistischen» und «anti-so­ um in Petrograd Klavier und Kompositionslehre zu 1893 in Sankt Petersburg,
wjetischen» Tendenzen führte 1948 zu einer längeren studieren. Der Direktor Alexander Glasunow verfolgte die Russland war ein russi-
Schaffenskrise. Auch andere berühmte Komponisten wie Entwicklung dieses Jungen mit dem enormen Talent und scher Komponist.
Dmitri Schostakowitsch oder Sergei Prokofjew waren dem absoluten Gehör mit Aufmerksamkeit.
betroffen. Erst mit dem Ballett «Spartakus» aus dem Jahr Der sensationelle Erfolg seiner «1. Sinfonie in f-Moll» als Pjotr Iljitsch Tschaikowski
1956 kehrte der Erfolg zurück. 1961 wurde er korrespon­ Abschluss seines Studiums verschaffte Schostakowitsch war der zweite Sohn eines
dierendes Mitglied der Deutschen Akademie der Künste 1925 im Alter von nur 19 Jahren weltweite Anerkennung. Bergbau-Ingenieurs und
in Ost-Berlin. Der Komponist setzte sich in der folgenden Zeit mit dessen zweiter Frau
Neben seiner Tätigkeit als Komponist dirigierte er ab verschiedenen zeitgenössischen Musikrichtungen wie Alexandra Andrejewna. Die musikalischen Neigungen der
1950 Konzerte im In- und Ausland, wobei vor allem dem Futurismus, der Atonalität und dem Symbolismus Familie waren nicht sehr ausgeprägt. Gleichwohl erhielt
eigene Werke gespielt wurden. Als weitere Aufgabe auseinander, wobei er dabei dennoch seinen eigenen Tschaikowski auf seinen Wunsch hin mit vier Jahren
wurde er 1951 zum Professor für Komposition am Mos­ Weg verfolgte. Die Musik ist eine Mischung aus Konven­ Klavierunterricht. Ab dem Jahr 1844 beschäftigten seine
kauer Konservatorium berufen, nebenher lehrte Chat­ tion und Revolution, die sich auf ein fundiertes kompo­ Eltern die französische Gouvernante Fanny Durbach,
schaturjan auch noch am Musikpädagogischen Institut sitorisches Handwerk gründet und durch fantasievolle welche einen grossen Einfluss auf Tschaikowskis Ent­
Gnessin. Ausserdem war er lange Jahre Mitglied des Instrumentierungen und moderne Melodik sowie Harmo­ wicklung ausübte und mit der er Zeit Lebens in Kontakt
Organisationskomitees des sowjetischen Komponisten­ nik besticht. Inspiriert wurde er durch die Werke zeit­ blieb.
verbandes. genössischer Komponisten wie Igor Strawinsky und Da die Eltern für ihren Sohn eine Karriere im Staatsdienst
Sergei Prokofjew. vorgesehen hatten, besuchte Tschaikowski von 1850 bis
Unter der Regierung von Stalin musste der Komponist 1859 die Rechtsschule in St. Petersburg und war an­
Dmitri Schostakowitsch sein Schaffen in den Dienst des Staates stellen. Doch schliessend im Justizministerium tätig. Eine musikalische
hinter den scheinbaren Zugeständnissen an das stalinis­ Fortbildung während der Zeit gewährte er sich allein in 1871 zog Tschaikowski bei Rubinstein aus. Er widmete
* 25. September 1906 in tische Regime versteckte Schostakowitsch an vielen privaten Klavierstunden. sich weiterhin seiner Lehrtätigkeit am Moskauer Konser­
Sankt Petersburg; † 9. Stellen eine Mischung aus Spott, Sarkasmus und Kritik Obwohl der Beamtenstatus dem jungen Mann ein gutes vatorium und komponierte einige Opern, die auf geteilte
August 1975 in Moskau an den politischen und gesellschaftlichen Zuständen. Auskommen bot, das ihm ermöglichte, allerlei kostspieli­ Resonanz stiessen. Auch viele andere Werke wurden vom
war ein sowjetischer Obwohl Schostakowitsch beim Publikum und der Fach­ gen Vergnügungen nachzugehen, wurde er 1861 dieses Publikum nicht gut aufgenommen. Das erste Klavierkon­
Komponist, Pianist und welt mit Begeisterung aufgenommen wurde, sorgten Lebens überdrüssig. Er, der bis dahin nur über mittel­ zert fiel beim Vorspiel bei seinem Freund Rubinstein
Musik-Pädagoge. viele Werke bei den Machthabern der Sowjetunion für mässige musikalische Kenntnisse verfügte, nahm das komplett durch und die Kritik war vernichtend. Tschai­
Aufruhr. Die Zensur war allgegenwärtig und Stalin Musikstudium auf, ein Schritt, der nicht bei allen Famili­ kowski wurde wiederholt geraten, seine Kompositionen
Schostakowitschs unmit­ kommentierte die Werke mit «Das ist albernes Zeug, enmitgliedern auf Verständnis traf. zu bearbeiten, was er aber meistens unterliess.
telbare Vorfahren kamen keine Musik». Während dem zweiten Weltkrieg verar­ 1862 trat Tschaikowski in das von Anton Rubinstein In seinem letzten Lebensjahrzehnt stieg sein Ansehen
aus Sibirien. Der Vater des beitete der Komponist die schrecklichen Ereignisse gegründete Petersburger Konservatorium ein. Rubinstein in der Musikwelt und Tschaikowski entdeckte seine
Komponisten war Physiker in verschiedenen Werken, flocht aber weiterhin Kritik persönlich unterwies ihn in Komposition und Instrumen­ Begabung als Dirigent, was ihn auf verschiedene welt­
und Mathematiker und mit der russischen Pianistin Sofia am russischen Regime ein. tation. 1866 wechselte er nach Moskau wo er bei Anton weite Reisen führte.
Kokulina verheiratet. Trotz der musikalischen Tradition Obwohl das Ansehen von Schostakowitsch bei den Rubinsteins Bruder Nikolai eine Bleibe fand. Rubinstein 1893 verstarb der Musiker überraschend in St. Petersburg,
in der Familie fand der Sohn zunächst kaum Gefallen an Machthabern ab 1960 stieg, konnten viele Kompositionen vermittelte Tschaikowski eine Stelle als Dozent am wobei die Todesursache nicht eindeutig geklärt werden
der Musik. Die Mutter konnte aber die Interessen ihres nur kurz oder gar nicht aufgeführt werden. Veröffentli­ Moskauer Konservatorium. konnte.
Sohnes auf das Klavier lenken. Das musikalische Talent chungen fanden erst nach dem Fall des Eisernen Vorhan­ In Moskau entstanden die ersten erfolgreichen Komposi­ Manche Werke wurden seither durch einfühlsame
des Jungen entfaltete sich durch den Klavierunterricht ges 1989/90, also nach dem Tode des Komponisten, tionen. Auf Kritik an seinen Werken reagierte Tschaikow­ Interpretationen und hervorragende Inszenierungen an
und Dmitri unternahm bald seine ersten kompositorischen statt. Schostakowitsch starb am 9. August 1975 an einem ski zu der Zeit höchst sensibel. Zahlreiche Zeugnisse Opernhäusern weltberühmt. Das Werk Tschaikowskis
Versuche. Herzinfarkt. Unter den vielen Kränzen, die das Grab belegen, dass er zunehmend depressiv und neurotisch musste, so scheint es, zuerst reifen. So sind bis heute
1917 wurde der Elfjährige Augenzeuge, wie bei einer schmückten, war auch einer des KGB. wurde. Seine geheim gehaltene Homosexualität schien zahlreiche Werke ein fester Bestandteil der Musikkultur
Demonstration ein Arbeiter von Polizisten erschossen für ihn eine seelische Belastung gewesen zu sein. in Konzert- und Opernhäusern.
So wie Musik mehr ist als eine Aneinan der -
reihung von Tönen, so ist auch ein Haus
mehr als Mauern und ein Dach. Wir danken
dem Blasorchester Gebenstorf, dass es der

Eglin Elektro AG
Musik seit über 56 Jahren ein Zuhause gibt.

Gebenstorf
056 223 30 30, www.eglin.ch

avenco.ch

Ihr Ansprechpartner:
Robert Schmidlin

oder Zonenregulierung (VAV) AVENCO hat immer


Ob Hightech-KWL-Gerät für ein 100 % individuelles Klima die richtige Lösung!

Gute Musik zu machen, ist das eine.


Leute zu finden, welche sie wertschätzen,
das andere!

Wir sind stolz darauf, das BOG


als Direktmarketing-Agentur
dabei unterstützen zu dürfen.

Direktmarketing aus Baden. kollerdirect.ch


16 NEUJAHRSKONZERT 17
APOTHEKE
APOTHEKE ZUR
APOTHEKEZUR
ZUR TROTTE
TROTTE
TROTTE

Ihre
Ihre
Ihre Stammapotheke Wir bauen
Stammapotheke
Stammapotheke
für Generationen
Wir bauen
Hinterrebenstr. 5 | 5412 Gebenstorf | Tel. 056 223 43 43 | Fax 056 223 43 34
Hinterrebenstr.
Hinterrebenstr.55 Tel.Tel.
056056
223223
43 43 für Generationen.
43 43
Bei Installationen geben 5412 Gebenstorf
5412 Gebenstorf
Fax 056 223 43 34
Fax 056 223 43 34
Bei
Bei Installationen
wir BeiTon
Bei
Installationen
Installationen
Installationen
den geben
geben
an. geben
geben Wir bauen
wir
wir den
denwir
Tonwir
den
an.denTon
an. Tonan.
an. für Generationen.

Kompetenz
Kompetenz und und Engagement
Engagement Würmli
Würmli Haustechnik
Haustechnik AG AG
Kompetenz
Kompetenz undEngagement
und Engagement KompetenzWürmli und Haustechnik
Würmli
Kompetenz undAG
Haustechnik
Engagement AG
Engagement Würmli
WürmliHaustechnik
Haustechnik AG
AG
Jeder
Jeder
Jeder
Jeder
unserer
unserer
unserer
unserer
Mitarbeiter
Mitarbeiter
Mitarbeiter
Mitarbeiter
handelt
handelt
handelt
handelt
Jeder
wie
wie unserer
wie
wie Zentralstrasse
unserer74
Zentralstrasse
Jeder
Mitarbeiter
Zentralstrasse
Zentralstrasse
74
Mitarbeiter
handelt wie
74
74
handelt wie Zentralstrasse
Zentralstrasse 74
74
ein
einUnternehmer
ein Unternehmer
Unternehmer
ein Unternehmer – –– egal,
egal,
egal,
– egal, ob er ob
obBad
Ihr
ob er Ihr
ein er
er Ihr
Bad Ihr Bad
Bad5430
Unternehmer 5430 egal,5430
Wettingen
– Wettingen
ein Unternehmer 5430
ob–er Wettingen
Wettingen
egal,
Ihrob
Bader Ihr Bad 54305430Wettingen
Wettingen
neu gestaltet, Ihre Heizung saniert oder Andy Trösch &
neu
neu
neu gestaltet,
gestaltet,
gestaltet, IhreIhre
Ihre Heizung
Heizung
Heizung saniert
neu saniert
saniert
oder oder
oder
gestaltet,
einen Abfluss entstopft. So ist Ihr Auftrag
Ihre
neu gestaltet,
Heizung
056 437 90 70
Ihresaniert
Heizungoder
saniert oder Andy Trösch &
Reto Würmli
Andy
Andy Trösch
Trösch
Andy Trösch & && Andy Trösch &
einen
einen
einen Abfluss
Abfluss
Abflussentstopft. So ist Ihr
entstopft.
entstopft. Soeinen
So Auftrag
ist Abfluss
ist Ihr
Ihr 056
Auftrag
Auftrageinen437
entstopft. 90So
Abfluss 70
entstopft.
056
056 ist437
IhrSo
437 Auftrag
ist Ihr
90
90 70
70Auftrag 056 056437
43790 90 70
70 Reto Würmli Reto Würmli
Reto
Reto Würmli
Würmli Reto Würmli
bei uns stets in den besten Händen. info@wuermli-ht.ch Garantieren Ihnen Qualität
bei uns stets in den besten Händen. bei uns stets ininfo@wuermli-ht.ch
bei
den
uns besten
stets in den
Händen.
besten Händen. info@wuermli-ht.ch
info@wuermli-ht.ch Garantieren Ihnen Qualität Garantieren Ihnen Qualität Garantieren Ihnen Qualität
bei
bei uns
uns stets
stets inin den
den besten
besten Händen.
Händen. info@wuermli-ht.ch
info@wuermli-ht.ch Garantieren
Garantieren Ihnen
Ihnen Qualität
Qualität
Jäggi AG, Feerstrasse 16, 5200 Brugg
Telefon 056 460 50 00, www.jaeggiag.ch

KOLLER DIRECT
Wohnbauten, Industrie- und Gewerbebauten,

KOLLER DIRECT

KOLLER DIRECT

KOLLER DIRECT
Büro- und Geschäftshäuser, Umbauten und

CTT
Renovationen, Brückenbau, Betonarbeiten,

RE
D II R EC
www.wuermli-ht.ch Fensterbau.

ERR D
www.wuermli-ht.ch www.wuermli-ht.ch
www.wuermli-ht.ch

KO
K LL
OL LE
Jäggi AG, Feerstrasse 16, 5200 Bru
www.wuermli-ht.ch
www.wuermli-ht.ch
Telefon 056 460 50 00, www.jaeggia
Jäggi AG, Feerstrasse 16, 5200 Brugg
Telefon 056 460 50 00, www.jaeggiag.ch
Wohnbauten, Industrie- und Gewerb
Wohnbauten, Industrie- und Gewerbebauten,
Büro- und Geschäftshäuser, Umbau
Büro- und Geschäftshäuser, Umbauten und
Renovationen,
Renovationen, Brückenbau,
Brückenbau, Betonarbeiten, Betona
Fensterbau.
Fensterbau.

création baumann

Vorhänge & Beschattungen:


Mit Licht und Schatten spielen
Montag bis Freitag Samstag
9 – 12 Uhr / 13.30 – 18 Uhr 9 – 14 Uhr

Wohnbedarf Merlo
Bodenbeläge, Polsterei, Vorhänge & Beschattungen, Matratzen & Bettwaren, Möbel
Hauptstrasse 13 | 5316 Leuggern | Tel. 056 245 12 24 | www.merlo-wohnbedarf.ch | info@merlo-wohnbedarf.ch
PASSIONSKONZERT 21

Passionskonzert 2015
Konzertprogramm

Give Us This Day


Immer da, wo Zahlen sind. David Maslanka *1943 PASSIONS-
KONZERT
2015

Et In Terra Pax

ET IN
Jan Van der Roost *1956

Praise Jerusalem!
Alfred Reed (1921 – 2005) TERRA PAX So. 29. März, 17.00 Uhr
Kath. Kirche, Gebenstorf
Leitung: Karl Herzog, Muri

Werke von
Van der Roost,
Maslanka,
Reed

Eintritt frei/Kollekte

Sonntag, 29. März 2014, 17 Uhr,  Kath. Kirche Gebenstorf


Reden Sie mit uns über Ihre Bankgeschäfte.
In allen Lebenslagen.

Raiffeisenbank Wasserschloss
Gebenstorf-Turgi-Windisch-Brugg Wir machen den Weg frei
22 MUSIKSTÜCKE KOMPONISTEN 23

Beschreibungen der Musikstücke Beschreibungen der Komponisten

Give us this day Praise Jerusalem! David Maslanka Institut in Löwen. Neben dem nachfolgenden Studium
David Maslanka *1943 Alfred Reed (1921 –  2005) am Königlichen Konservatorium in Gent, wo er das Fach
* 30. August 1943 in New Dirigieren besuchte, schloss er auch mit dem Diplom in
Die Komposition »Give us this day” aus dem Jahr 2007 Diese Zusammenstellung von Variationen aus «7 th Century Bedford/Massachusetts Komposition ab. Diese breite Ausbildung ist die Grundla­
ist ein ausdruckvolles und kraftvolles Werk für die Armenian Communion Easter Hymn» wurde 1988 anläss­ ist ein US-amerikanischer gen für sein umfangreiches musikalisches Schaffen.
Besetzung eines modernen, symphonischen Blasmusik­ lich des 100-Jahrjubiläums der «Purdue University Band» Komponist. Er komponiert sehr vielseitige Werke für Blasmusik­
orchesters. in Auftrag gegeben. Die Grundlagen für diese Kompositi­ orchester, Bläserquartett, Chor, Klavier, Gitarre sowie
Das Werk besitzt viele stilistische Elemente, welche on stammen aus der Zeit, als die Verbreitung des Christen­ David Maslanka studierte für Streich- und Sinfonieorchester.
für eine vertiefte Auseinandersetzung im Ensemblespiel tums in Mittel- und Nordeuropa seinen Anfang nahm. von 1961 bis 1965 am Der Musiker lehrt zur Zeit am Lemmens-lnstitut, ist
ausgenützt werden können. Für Interpretation und Der Komponist verstand es, jeden möglichen Klangfarb-, Oberlin College Klarinette Dirigent und Gastprofessor am Shobi Institute of Music in
Auf­f ührungspraxis besteht ein breiter Spielraum, was und Toneffekt in das Werk einzubinden. Dafür werden bei George Waln und Tokio, sowie an der University of Arts in Nagoya, Japan.
die Arbeit an dieser Komposition sehr interessant die Holz-, Blech- und die Schlagwerk-Instrumente eines Komposition bei Joseph Wood, wobei er ein Jahr am Mozart­
und bereichernd macht. modernen Orchesters in all ihren charakteristischen eum in Salzburg verbrachte. Von 1965 bis 1971 bildete er
In musikalischer Weise wird ausgedrückt, dass der Tag Merkmalen genutzt. Dazu passt auch die sakrale Akustik sich an der Michigan State University weiter. Er besuchte Alfred Reed
als Geschenk für das Erleben von Klängen, Düften, eines Kirchenraumes bestens. Das überwältigende Finale, dabei die Fächer Komposition, Musiktheorie und Klarinette.
Farben und als Baustein auf dem Lebensweg angenom­ unter Mithilfe des verstärkten sechsstimmigen Blechsatzes, Nach seinem Studium unterrichtete er zwischen 1970 und * 25.01.1921 in Manhattan,
men werden kann. macht das Stück zu einem der edelsten Abschlusswerke 1974 an der State University of New York, danach von 1974 † 17. September 2005 in
für ein Konzert. bis 1980 am Sarah Lawrence College und weiter nochmals Miami war ein US-ameri-
ein Jahr an der New York University. Von 1981 bis 1990 war kanischer Komponist.
Et In Terra Pax er Professor am Kingsborough Community College.
Jan Van der Roost *1956 Seitdem lebt er als freischaffender Komponist in Missoula/ Alfred Reed, geboren als
Montana. Er wirkte zudem als Gastkomponist an Universi­ Alfred Friedman war der
Das Werk «Friede auf Erden» aus dem Jahr 1998 ist ein täten und bei Festivals und erhielt drei nationale Auszeich­ einzige Sohn von Carl und
starkes und überzeugendes Plädoyer für das friedliche nungen für seine eindrücklichen Kompositionen. Sein Elizabeth Friedman, die
Zusammenleben der Menschen. Nur wo Gerechtigkeit musikalisches Schaffen umfasst Werke für Soloinstrumente vor dem Ersten Weltkrieg aus Wien in die USA einwan­
vorhanden ist, kann auch Frieden einkehren. Für die und Kammermusik, Chorwerke, darunter eine monumentale derten. Der Musiker benutzte den Namen Alfred Reed
musikalische Verarbeitung des Themas wird von der Messe, sowie Kompositionen für Bläserensembles und für zunächst als Pseudonym, bevor er seinen Namen 1955
gesamten Skala der Klangfarben und Ausdrucksformen Sinfonieorchester. David Maslanka ist Mitglied der American offiziell ändern liess. Seine musikalische Ausbildung,
Gebrauch gemacht. Damit eine vielschichtige Atmosphäre Society of Composers, Authors and Publishers. welche er bereits vor dem zweiten Weltkrieg begann,
entstehen kann, werden nicht nur Klänge, sondern schloss er 1956 als Master ab.
auch Worte eingesetzt. Von den Ausführenden wird dazu Alfred Reed war als, Dirigent, Arrangeur und Komponist
der vokale Einsatz erwartet. An diversen Stellen im Jan Van der Roost tätig und wurde zudem als Musikpädagoge auf interna­
Werk ertönen die Worte «Et in Terra Pax», zuerst im tionaler Ebene sehr geschätzt. Er schuf eine grosse
Durcheinander, später im Laufe der Zeit in einer * 1. März 1956 in Duffel, Anzahl von Werken vor allem für Blasmusikorchester aller
rhythmischen, synchronisierten Form. ist ein belgischer Komponist Stärkeklassen und in vielfältiger Stilrichtung. Weiter
In der Mitte des Stückes liest ein Sprecher das und Dirigent. war er bei Rundfunksendern und Fernsehgesellschaften
Gedicht «Sonnet» des Dichters Charles Hamilton Sorley bei verschiedenen Produktionen aktiv beteiligt.
(1895 - 1915) vor, der im ersten Weltkrieg ums Leben Jan Van der Roost Durch seine gewinnende Art vermochte er viele Menschen
kam. Der Komponist hat jede Form von bombastischen studierte zuerst die in der Blasmusikszene zu motivieren und nachhaltig zu
Klängen bewusst vermieden, und trotzdem ist die Fächer Posaune, Musik­ berühren.
Angst vor der Gewalt in den Allegro-Passagen eindrücklich geschichte und Musiker­
hör- und fühlbar. ziehung am Lemmens-­
SOMMERKONZERT 25

Bringt Bewegung ins Geschäft.


www.merzgruppe.ch

Sommerkonzert 2015
Konzertprogramm

The Valencian Widow – Suite


Aram Chatschaturjan (1903 – 1978) SOMMER-
transkr. Erik Somers KONZERT
2015
Introduction

FANTÁS-
Serenade
Song
Comic Dance

TICAS
Dance

Danzas Fantàsticas Op.21


Joaquin Turina (1882 – 1949) Sa. 13. Juni, 20.30 Uhr
transkr. Douglas McLain Werkareal Merz Gruppe, Gebenstorf

Leitung: Karl Herzog, Muri
Exaltacion Werke von
Ensueno Chatschaturjan,
Turina,
Origa Gorb

Dances from Crete

Für unsere Kunden Adam Gorb *1958


versetzen wir Berge Syrtos


Tik Eintritt frei/Kollekte

Merz steht für solide Qualität, wettbewerbsfähige Dienstleistungen und innovatives Samaria Gorge
Syrtaki Samstag, 13. Juni 2015, 20.30 Uhr, Gebenstorf
Unternehmertum. Wir sind Ihr verlässlicher Partner in der Bau- und Bauzulieferungs-
branche sowie in der Logistik. Mit unseren Leistungen unterstützen wir Sie tatkräftig
in Ihren Vorhaben, ganz nach unserem Leitspruch «Merz bringt Bewegung ins
geschäft» – auch in Ihr Geschäft.

rückbau, erdarbeiten, Baugrubensicherungen, Baulogistik, steinkörbe,


mineralische Baustoffe, rebeton.

Merz Gruppe
Landstrasse 103 • 5412 Gebenstorf
Telefon 056 201 90 10 • info@merzgruppe.ch
26 MUSIKSTÜCKE MUSIKSTÜCKE | KOMPONISTEN 27

Beschreibungen der Musikstücke


wieder. Diese Figur ist halb Stier halb Mensch, welchem ist dunkel und drückt einen beschwerlichen, mitunter
The Valencian Widow – Suite Danzas Fantásticas jedes Jahr junge Menschen geopfert wurden. Minotaur gefährlichen Weg in die Samaria-Schlucht aus. Der Satz
Aram Chatschaturjan (1903 – 1978) Joaquín Turina (1882 – 1949) wurde schliesslich vom Helden Theseus getötet. Der endet mit einem triumphierenden Klangbild, welches
Charakter dieses Satzes ist entsprechend roh und quasi den Sprung ins kühlende Wasser des Meeres
Die Komposition basiert auf der «Comedia Famosade», Das Werk «Danzas Fantásticas» vom spanischen Kom­ schonungslos. als Auszeichnung für die Strapazen darstellen soll.
welche vom grossen Renaissance Poeten Lope de Vega ponisten Joaquín Turina besteht aus drei Sätzen, in «Tik» der zweite Satz ist etwas ruhiger und beschreibt Nachdem entfernte Fanfaren verklungen sind, startet der
Carpio (1562-1635) im Jahr 1600 geschrieben wurde. welchen spanisches Kulturgut mit örtlich unterschied­ die anmutigen Tanzbewegungen von jungen Frauen. vierte Satz mit einem «Syrtaki» aus dem neuzeitlichen
Die junge, fröhliche Witwe Leonarda trug das Andenken lichen Wurzeln eingesetzt wird. Der Komponist, welcher Als Kontrast wird im selben Satz eine gewisse Rauheit Griechenland. Das Trompetenregister übernimmt die
an ihren verstorbenen Gatten weiter im Herzen. Dazu 1919 vom Roman «La orgía» von José Mas inspiriert einer intensiven, bäuerlichen Arbeit beschrieben. Führung mit einem absichtlich vulgär gespielten Thema.
wollte sie aber auch unabhängig sein und einen neuen wurde, schrieb das Werk in erster Fassung für Solokla­ Das Gefühl, dass ein kretischer Bauer den Dreschflegel Die Musik wird bald sehr schnell und endet in einem
Mann selber suchen und finden. Dieses feministische vier. Die Uraufführung für Orchester fand anfangs 1920 schwingt, wird mit einem 5/8-Taktmass ausgedrückt. festlichen Chaos, wobei das Thema des Minotaur nochmals
Vorgehen passte natürlich überhaupt nicht in die Tradition in Madrid statt. Die Komposition gehört heute zu den Für den dritten Satz «Samaria Gorge» verwendet der erscheint um zu zeigen, dass auch er an der Feier teil­nimmt.
des 17. Jahrhunderts. bekanntesten Arbeiten des Künstlers. Komponist einen langsamen 7/4-Takt. Das Klangbild
Der Zusammenhang zur Hauptdarstellerin der literarischen Der erste Satz «Exaltacion» ist ein Jota aus Aragón.
Vorlage kann mit der vorhandenen Gleichberechtigung Dieser Tanzstil kommt zwar in ganz Spanien vor, aber die
von Frau und Mann in der kommunistischen Sowjetunion Version aus dem aragonesischen Teil von Spanien ist am
erklärt werden. Das vorliegende Werk von Aram Chatscha­ beliebtesten. Normalerweise trägt man zu diesem Tanz
turjan ist auch ein gelungenes Beispiel dafür, wie östliche die traditionelle Kleidung der entsprechenden Region.
und westliche Kulturen in der Sprache der Musik verbun­ «Ensueño», was mit Träumerei übersetzt werden kann, ist
den werden können. ein Zortziko. Dieser Tanz ist traditionell im 5/8-Rhythmus Beschreibungen der Komponisten
Die Komposition beinhaltet fünf Sätze in unterschiedlicher gehalten und hat seine Wurzeln im Baskenland.
Stilrichtung. Schon mit dem Start des Werkes (Introducti­ Der dritte Satz mit der Überschrift «Origa» ist eine
on) wird klar, dass Chatschaturjan die Verbindung mit der anda­lusische Farruca. Dieser Tanzstil ist mit dem
spanischen Folklore auf humoristische Art sucht. Nach Flamenco verbunden und wird traditionell nur von Aram Chatschaturjan Druck. Später besuchte er das Moskauer Konservatorium
einem lyrischen Intermezzo, welches zur Einleitung gehört, Männern ausgeführt. Die Ausdrucksweise ist wild und studierte dort bei Nikolai Mjaskowski und Michail
kehrt das spanische Feuer zurück. mit Gestik der Füsse, Hände und Körper. * 6. Juni 1903 in Tiflis; Gnessin. 1933 beendete er seine musikalische Ausbil­
In der «Serenade», dem zweiten Satz der Komposition, Die Regionen Aragonien und Baskenland liegen im † 1. Mai 1978 in Moskau dung im Alter von 30 Jahren und heiratete seine Kom­
intoniert das Alto-Saxophon einen Walzer und drückt damit Norden von Spanien. Geprägt werden diese Landschaften war ein sowjetisch- militonin Nina Makarowa.
die verführerische Anmut von Leonarda aus. Dabei kann durch die Pyrenäen resp. durch die Nähe des Atlanti­ armenischer Komponist. Seine Diplomarbeit war gleichzeitig sein erstes grosses
ein ironischer Charakter deutlich herausgehört werden. schen Ozeans. Andalusien, welches die Heimat des Werk, die «Erste Sinfonie» von 1934. Mit seinem Klavier­
Der dritte Satz mit dem Untertitel «Song» zeigt die ganze Flamencos ist, liegt im Süden von Spanien und ist, unter Aram Chatschaturjan konzert von 1937 begann er international bekannt zu
Tiefe des Lebens und Suchens während einer Romanze anderem, auch für die vielfältigen kulturellen Einflüsse wuchs in Tiflis als Sohn werden, was sich mit dem Violinkonzert von 1940, das
mit allen Schattierungen von Hoffen und Bangen. Es spielt aus dem arabischen Raum bekannt. einer armen Buchbinder­ er für David Oistrach schrieb, noch steigerte. Weltruhm
dabei keine Rolle, aus welcher Weltregion die Beteiligten familie auf und war schon erlangte er unter anderem mit dem Ballett «Gayaneh»,
stammen. früh von der armenischen, welches sein bekanntestes Werk, den «Säbeltanz»,
Der «Comic Dance» als vierten Teil der Komposition Dances from Crete georgischen und aserbaid­ beinhaltet.
übernimmt das Temperament eines Fandangos, welcher Adam Gorb *1958 schanischen Musik seiner Umgebung fasziniert. Während Seine Kompositionen sind beeinflusst von der armeni­
ein spanischer Tanzstil ist und zur Gattung des Flamencos seiner Schulzeit spielte er Tenorhorn. Er erlernte die schen und kaukasischen Volksmusik. Eine Auswahl
gehört. Der Fandango wird im Gegensatz zum traditionel­ Das Werk, welches im November 2003 in London die russische Sprache und ging 1922 nach Moskau um dort seiner Werke wurde im Jahr 2013 zum Weltdokumenten­
len Flamenco als Paartanz aufgeführt und besitzt einen Uraufführung hatte, beinhaltet vier Sätze und stellt den Biologie zu studieren. Bereits nach wenigen Monaten erbe erklärt und viele Melodien wurden zudem in Filmen
sich steigernden Rhythmus. vielfältigen Reichtum des Lebens dar. Dabei hat der wechselte er jedoch an das Musikpädagogische Gnessin- als Titel- oder Begleitmusik verwendet. Darunter fallen
Abgeschlossen wird das Werk mit einem schnellen und Komponist unter anderem auf kulturelles Material und Institut und schrieb sich dort für das Instrument Cello «Odyssee im Weltraum», «Aliens – Die Rückkehr» und «Die
energischen Tanz, welcher damit der Komposition ein Mythen der antiken Griechen auf Kreta zurückgegriffen. ein. Nach drei Jahren trat er in die Kompositionsklasse Onedin-Linie».
eindrückliches Finale verleiht. Der erste Satz «Syrtos» gibt das Portrait des Minotaur über und 1926 ging bereits seine erste Komposition in Nachdem er bereits mit zahlreichen Orden und Ehren­
28 KOMPONISTEN

titeln bedacht worden war, wurde er 1948 vom Zentral­ stärkerer Beschäftigung mit der spanischen Folklore und
komitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion bewirkten eine Hinwendung zu einer Musik im Sinne
auf einer Sitzung des Zentralverbandes der sowjetischen der nationalen Schulen. Einen ergänzenden Einfluss
Komponisten wegen «formalistischer» Musik mehrfach nahmen die französischen, teilweise dem Impressionis­
gemassregelt. Die Nennung seines Namens im Zusam­ mus zugerechneten Komponisten Maurice Ravel und
menhang mit angeblichen «formalistischen» und «anti- Claude Debussy.
sowjetischen» Tendenzen führte 1948 zu einer längeren Nach Abschluss seines Kompositionsstudiums 1913 und
Schaffenskrise. Auch andere berühmte Komponisten mit Beginn des Ersten Weltkriegs kehrte Turina nach
wie Dmitri Schostakowitsch oder Sergei Prokofjew waren Spanien zurück und lebte ab 1914 in Madrid, wo er neben
betroffen. Erst mit dem Ballett «Spartakus» aus dem Jahr seiner kompositorischen Tätigkeit als Dirigent, Pianist
1956 kehrte der Erfolg zurück. 1961 wurde er korrespon­ und Musikkritiker arbeitete. 1931 wurde er Kompositions­
dierendes Mitglied der Deutschen Akademie der Künste professor am Conservatorio Superior de Música in Madrid.
in Ost-Berlin. Im Jahre 1939 stieg er zum Comisario General de Música
Neben seiner Tätigkeit als Komponist dirigierte er ab auf und gründete in dieser Funktion u. a. das Spanische
1950 Konzerte im In- und Ausland, wobei vor allem Nationalorchester.
eigene Werke gespielt wurden. Als weitere Aufgabe
wurde er 1951 zum Professor für Komposition am Mos­
kauer Konservatorium berufen, nebenher lehrte Chat­ Adam Gorb
schaturjan auch noch am Musikpädagogischen Institut
Gnessin. Ausserdem war er lange Jahre Mitglied des * 1958 ist ein englischer
Organisationskomitees des sowjetischen Komponisten­ Komponist
verbandes.
Adam Gorb begann schon
im Alter von 10 Jahren
Joaquín Turina zu komponieren und ver­-
öffentlichte mit 15 Jahren
* 9. Dezember 1882 in seine erste Reihe von
Sevilla; † 14. Januar 1949 Klavierwerken.
in Madrid war ein Ab 1977 studierte er Musik
spanischer Komponist. an der Universität von Cambridge wo er 1980 seinen
ersten Abschluss machte. Danach war er als Theater­
Joaquín Turina begann musiker und Komponist tätig und begann 1987 auf
bereits als Vierjähriger privater Basis das Studium in Komposition. Dieser
Akkordeon zu spielen und Ausbildungsweg führte ihn weiter an die Royal Academy
lernte noch während of Music in London, wo er seine Ausbildungen 1993 mit
seiner Schulzeit Klavier, Auszeichnung abschloss.
ab 1894 auch Harmonielehre und Kontrapunkt bei Neben zahlreichen Kompositionen für symphonische
Evaristo Garcia Torres. Seine regelmässigen Auftritte als Blasorchester entstanden Werke für Klavier, Klarinette und
Pianist, musikalischer Leiter und Interpret auch eigener Schlagzeug. Weiter komponierte Adam Gorb Opern und
Kompositionen begannen im Jahr 1897 in Sevilla. Werke für grosse und kleine Streichorchester. Seine Werke,
Ab 1902 studierte er in Madrid beim Pianisten José welche immer wieder Auszeichnungen erhalten, werden
Tragó. Dort lernte er auch seinen Landsmann und Freund von namhaften Orchestern aus der ganzen Welt gespielt
Manuel de Falla kennen. Von 1905 bis 1913 lebte er in und auch auf Tonträger aufgenommen. Aktuell ist Adam
Paris, wo er Klavier bei Moritz Moszkowski und Komposi­ Gorb Professor und Rektor der School of Composition am
tion bei Vincent d’Indy an dessen Schola Cantorum Royal Northern College of Music in Manchester. Weiter
studierte. Die Ferne seiner Heimat und die Begegnung hat er schon an Universitäten in den USA, Kanada, Japan
mit Isaac Albéniz im Jahr 1907 inspirierten ihn zu und europäischen Ländern unterrichtet.
30 FREUNDE DES BOG GÖNNERLISTE 31

Freunde des BOG Wir bedanken uns ganz herzlich


Statements einiger langjährigen Sponsoren. für die Unterstützung bei:

Gemeinde Gebenstorf
Fredy Fischer

Die Gemeinde Gebenstorf ist zu beneiden: Ein Blasorchester von dieser Spitzenqualität zu haben, ist ein Kulturgut, das weit
über die Gemeindegrenzen hinausstrahlt. Das BOG bietet aufstrebenden Musikern oder solchen, die schon oben sind, eine
Plattform, um ihr Können zu zeigen. Ich schätze es ungemein, diesem Orchester zuzuhören, denn es ist Qualität, nicht Quantität,
und die herausgearbeiteten Details beeindrucken mich jedes Mal.
Albert Müller  Martha und Josef Merlo
Dank der Ausdauer und der hohen fachlichen Kompetenz des Dirigenten Karl Herzog, einem Spitzenkönner seines Fachs, ist es möglich, dies zu erreichen.
Dipl. Wirtschaftsprüfer, Baden Umiken
Dafür gebührt ihm und dem Orchester meine grösste Hochachtung. Karl Herzog versteht es ausgezeichnet, nicht nur Noten spielen zu lassen, sondern
sie zum Leben zu erwecken, mit Inhalten zu füllen und das Feuer im Musikanten zu entfachen. Bei Ihm gilt « der Dirigent ist nicht Vollstrecker der Partitur,
sondern erfüllt sie mit Leben», diese Worte stammen von einem grossen Dirigenten, und werden von mir gerne zitiert, wenn ich an Karl denke. Erika Hatebur  Max Küng 
Seine Musiker sind Spitzenkönner auf ihrem Gebiet, zum Teil hauptberuflich. Dass dafür finanzielle Unterstützung geschätzt wird, erklärt sich von selbst. Riehen Wettingen
Als ehemaliger Musiker des BOG, mittlerweile Mitsponsor, geniesse ich jedes Konzert und freue mich einerseits, dass auch andere Menschen an diesen
wunderbaren Klangwelten teilhaben können, und anderseits, dass ich mithelfen konnte, die grandiosen Leistungen des BOG zu ermöglichen.
Erwin Küng  Maxi Taxi
Ich wünsche Karl und seinem BOG weiterhin viel Ausdauer und schöne Musik. Nicht vergessen möchte ich Karls Ehefrau Therese, die Ihm eine
Mellingen Gebenstorf
grosse Stütze ist, Ihr gebührt ein ganz grosses Dankeschön.

Fredy Fischer  R. Killer AG


Thomas Merz Nicole Küng Bad Zurzach Gebenstorf
Gebenstorf, Merz Gruppe Gebenstorf, Küng Automobile

IBB Energie AG  Spörri Veranstaltungstechnik GmbH


Das BOG macht einmal im Jahr unseren «Wer mit so viel Leidenschaft bei der Sache Brugg Vogelsang
Konzertsaal zu ihrem und bietet dem ist, der begeistert auch andere.» Dieser
interessierten Publikum in unerwarteter Leitsatz verbindet mich zum BOG. Für mich
Umgebung einen musikalischen Hochgenuss den wir aus Über­zeugung ist es jedes Mal ein besonderer Genuss den Klängen des Blasorchesters Jeannette und Clemens Frei  Stadtbistro Isebähnli 
Gebenstorf Baden
seit einigen Jahren gerne unterstützen. Dabei ist immer wieder faszi- zuzuhören. Der Verein vermittelt mit Herzblut die Passion zur Musik.
nierend wie das BOG mit seinen intensiven, sanften und starken Tönen Das BOG ging den richtigen Schritt in die Zukunft, weg vom traditio-
die raue Welt von Sand, Kies und Bagger sowie die Feinheit der nellen Dorfmusikverein zum fortschrittlichen Blasorchester um auch die Margrit und Mario Merlo  Wohnbedarf Merlo
klassischen Musik in sommerlicher Atmosphäre zu einem harmonischen Jugend in den Bann zu ziehen. Die Begeisterung spüre ich bei jedem Leuggern Leuggern
Glücksgefühl verschmelzen lässt. Konzert. Das Top-Blasorchester für Jung und Alt.

Markus Strebel Yolanda und Urs Peterhans


Muri Fislisbach
Yann Moor

Als bekennender BOG-Fan ist für mich jedes Konzert Unterhaltung auf Martha Bühler 
höchstem Niveau, Kultur, Freundschaft und stets ein spezieller Genuss. Gebenstorf
Seitdem wir vor fünf Jahren nach Gebenstorf gezogen sind, haben wir
nur selten einen BOG-Anlass verpasst.
www.bogebenstorf.ch  |  info@bogebenstorf.ch  |  Blasorchester Gebenstorf  |  Postfach  |  5412 Gebenstorf 

Das könnte Ihnen auch gefallen