Sie sind auf Seite 1von 1

Freundschaft ist wahrscheinlich die perfekteste Form von Liebe.

Im Gegensatz zu
familiären Beziehungen ist die Freundschaft eine Verbindung, die man sich
selbst aussucht und die nicht vererbt wird. Im Gegensatz zu einer
Partnerschaft gibt es in der Freundschaft weder Kompromisse noch exklusive
Pakte.

Außerdem beinhaltet jede Form von Liebe auch Freundschaft, aber


Freundschaft wiederum verlangt keine Verflechtungen anderer Liebesformen. 

Man sagt, wer einen Freund hat, hat einen Schatz. Und das ist auch wahr. Gute
Freunde sind Balsam für das Leben und das beste Mittel gegen jegliche physische
oder psychische Krankheit.

Dennoch sind nicht alle Menschen, zu denen wir eine dauerhafte Beziehung haben,
auch unsere Freunde. Zudem ist es so, dass nicht alle, die behaupten, unsere
Freunde zu sein, es auch in Wahrheit sind. Tiefgehende und aufrichtige
Freundschaften sind selten und genau deswegen müssen wir lernen, sie zu
würdigen.

Was ist wahre Freundschaft?

Ein wahrer Freund sorgt sich wahrhaftig um dich.

Er taucht nicht nur dann auf, wenn er dich braucht, oder gerade nichts Besseres zu
tun hat. Darum weiß er über das, was mit dir geschieht, Bescheid, und erwartet
nicht, dass du auf ihn zugehst, um präsent zu sein. Er will alles über dich wissen
und er wird der Erste sein, der da ist, wenn du ein großes Problem hast.