Sie sind auf Seite 1von 13

Seite Revision

1/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

1. INHALT
2. Unser Unternehmen
3. Zertifizierung
4. Allgemeine Informationen
5. Einkauf, Labor und Warenannahme
6. Krisenmanagement
7. Fremdkörpermanagement
8. Reinigungsmittel und sonstige Materialien
9. Food Fraud/ Produktverfälschung
10 HACCP
11 Umgang mit GMO/ Bestrahlung und Allergenen, Produktinformationen
12 Hygiene/ Housekeeping
13 Ethic und soziale Verantwortung
14 Umwelt
15 Räumlichkeiten/ Sonstiges
16 Logistik und Lieferung
17 Food Defense
18 Verifizierung und Validierung des Systems
Anhang 1. Abkürzungen
Anhang 2. Fließdiagramm Nachreinigung
Anhang 3. Fließdiagramm Mahlen
Anhang 4. Fließdiagramm Mischen
Anhang 5. HACCP Plan Monitoring Plan
2. UNSER UNTERNEHMEN
N° Parameter: Antworten:
2.1 Firmengründung Datum: 1991
2.2 Name: AKO GmbH
Adresse: Chemnitzer Straße 14-16, 30952 Ronnenberg, Deutschland
2.3 Telefonnummer/Fax: +49 (0) 511 94685-0 / +49 (0) 511 94685-55
Email: info@ako-gewuerze.de
2.4 Homepage: http://www.ako-spice.com
2.5 Anzahl der Mitarbeiter: Ca. 30
Import, Handel und Veredelung von Rohgewürzen und
2.6 Unternehmensart:
Kräutern, sowie Herstellung von Spezial-Mischungen
2.7 Zugehörigkeit zum Konzern: Salz Richter Verwaltung Olaf Richter e.K.
Gibt es eine Produkthaft-
2.8 Ja, Allianz Versicherung
pflichtversicherung?
Gibt es eine Produktrückruf-
2.9 Ja, Allianz Versicherung
versicherung?
Beschreiben Sie Ihre Rohstoff-
2.10 Exporteure von Rohgewürzen und Kräutern weltweit
Quellen
2.11 Sortiment:
Getrocknete Rohgewürze und Kräuter unverarbeitet
X BIO und Konventionell
Getrocknete Rohgewürze und Kräuter veredelt
X (nachgereinigt bzw. vermahlen)
BIO und Konventionell.

X Gewürzmischungen, Gewürzzubereitungen und Gewürzsalze

Spezialsalzmischungen
X

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
2/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

3. MANAGEMENTSYSTEM FÜR LEBENSMITTELSICHERHEIT


N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Verfügt Ihr Unternehmen über
3. eine Zertifizierung eines
X DIN EN ISO 22000; FSSC 22000 5.0
1 Managementsystems für
Lebensmittelsicherheit?
FSSC 22000 ist ein weltweit anerkanntes Managementsystem für Lebensmittelsicherheit, für alle Ketten
der Lebensmittelherstellung. Er ist kein Privatstandard, sondern basiert auf internationalen Normen und
ist GFSI anerkannt.

3.2 Zertifizierungen Kategorie Ja Nein

ISO 22000 X X
FSSC 22000 E X X
BIO X X
Kosher (für einzelne Kundenprodukte) x
HALAL (für einzelne Kundenprodukte) x
Andere:
4. ALLGEMEINE INFORMATIONEN
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Haben Sie eine Unternehmenspolitik zur
4.1 X
Lebensmittelsicherheit?
Haben Sie eine Person als Zuständigen für
4.2 X
Lebensmittelsicherheit benannt?
4.3 Gibt es ein Qualitätsmanagement-Handbuch? X
4.4 Haben Sie ein HACCP? X
Haben Sie eine Food-Defense Gruppe und
4.5 X
eine Food-Fraud Gruppe=
Werden Ihre Mitarbeiter bei Arbeitsaufnahme,
4.6 sowie im laufenden Jahr regelmäßig auf X
Lebensmittelsicherheit geschult?
Hygiene – und Infektions-
schutzgesetz, Arbeitsplatz-
Wenn ja, welche Schulungen finden statt und und FSSC Schulung
4.7
wie oft? (HACCP), BIO- Schulung
jeweils einmal pro Jahr, sowie
HALAL und KOSHER.
5. EINKAUF, LABOR UND WARNANNAHME
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
5.1 Sind Spezifikationen für Rohstoffe verfügbar? X

5.2 Gibt es ein Lieferantenauswahlverfahren? X


5.3 Werden Ihre Lieferanten von Ihnen auditiert? X
5.4 Bewerten Sie Ihre Lieferanten? X
Erfolgt die Anlieferung der Rohwaren
5.5 X
geschützt unter einem Dach?
Wird in Container ankommende Ware
5.6 versiegelt angeliefert und die Plomben- X
Nummer überprüft?
Gibt es eine
5.7 X
Wareneingangskontrolle?
Unversehrtheit,
Wenn ja, welche Prüfungen werden
5.8 Vollständigkeit,
vorgenommen?
Laboranalysen.
V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
3/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

N° Parameter: Ja Nein Antworten:


Werden Rohstoffe (Gewürze und Kräuter)
5.9 bei Anlieferung mit den entsprechenden X Siehe Analysecluster
Spezifikationen abgeglichen/geprüft?
Haben Sie ein eigenes Labor?
5.10 Wenn ja, wie viele Mitarbeiter sind dort X 2 Mitarbeiter
beschäftigt?
5.11 Sind die Geräte für Analysen kalibriert? X
Werden die im Labor vorgenommenen
5.12 Untersuchungen validiert? X Mindestens 1 x pro Jahr
Wenn ja wie häufig?
Authentizität/Sensorische/Opti
sche chemische,
Welche Analysen werden für die Gewürze
5.13 physikalische und
und Kräuter durchführt? mikrobiologische Analysen
(Produktabhängig)
Werden BIO Produkte regelmäßig auf
5.14 X Siehe Analysecluster
Pestizide untersucht?
Ist ein Verfahren implementiert, sollten
5.15 angelieferte Produkte nicht den X
Spezifikationen entsprechen?
Optische Prüfungen werden
5.16 Werden Verpackungsmaterialen geprüft? X
durchgeführt
Liegen Konformitätserklärungen für Ihre
5.17 X Verfügbar auf Website
Verpackungsmaterialien vor?
EDV/Auftragsbearbeitung und
Wie werden die Chargen der Rohstoffe
5.18 Markierung auf den Gebinden
identifiziert?
(Chargennummer)
Haben Sie eine Quarantänestation
5.19 X
für problematische Ware?
Befindet sich die Quarantänestation
5.20 X
außerhalb des Lagers?
Es gibt verschiedene
Haben Sie verschiedene Lagerbereiche für
5.21 X Lagerzonen für
verschiedene Produkte?
unterschiedliche Produkte
Verpackung, Allergene Ware,
5.22 Wenn ja, welche Lagerbereiche? BIO Ware, Rohmaterialien
Fertigmaterialien
5.23 Arbeiten Sie nach FIFO? X
Ist eine Kreuz-Kontamination (Rohstoffe und
5.24 X Getrennte Lagerbereiche
fertige Produkte) ausgeschlossen?
Wird eine Qualitätskontrolle während der
5.25 X Monitoring
Verarbeitung durchgeführt?
Prüfen Sie Fertigwaren, ob sie den
5.26 X Monitoring
Spezifikationen entsprechen?
Welche Analysen werden an Fertigprodukten Siehe Analysecluster
5.27
durchgeführt und wie häufig? (Internetseite)
Sind die in der Produktion verwendeten
5.28 Geräte für Gewichts- oder Volumenkontrolle X
kalibriert bzw. geeicht?
Jeder Mitarbeiter darf Ware
5.29 Darf das Labor Ware sperren? X
sperren
Beschreiben Sie, wie Waren behandelt Sperrung, Nachbesserung,
5.30 werden, die nicht Ihrer Spezifikation Kontrolle, Freigabe oder
entsprechen. Vernichtung

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
4/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

N° Parameter: Ja Nein Antworten:


Werden Rückstellmuster von
5.31 Fertigprodukten aufbewahrt und gelagert? X Mindesthaltbarkeitsdatum
Wenn ja, wie lange?
5.32 Werden die Rückstellmuster kontrolliert? X Mindestens 1 x pro Jahr
Ist Rückverfolgbarkeit up- und downstream
5.33 X
möglich?
Wird das Rückverfolgbarkeitssystem
5.34 geprüft? X Mindestens zweimal im Jahr
Wenn ja, wie häufig wird es geprüft?
Werden die Mitarbeiter auf
5.35 X Durch regelmäßiges Training
Rückverfolgbarkeit geschult?
6. KRISENMANAGEMENT
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Wurde bei Ihnen ein Krisenmanagement
6.1 X
getestet?
6.2 Haben Sie eine 24h Krisennummer? X Verfügbar auf Website
7. FREMDKÖRPERMANAGEMENT
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Verfügen Sie über ein Glaskataster inklusive
7.1 X
und/oder Plexiglas Kataster?
Befindet sich ungeschütztes Glas über offenen
7.2 X
Produkten?
Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Glas-
7.3 und Plexiglasteile auf Unversehrtheit? X Zweimal im Jahr Minimum
Wie oft überprüfen Sie es?
Haben Sie spezielle Arbeitsanweisung bei
7.4 X
der Verwendung von Holz in der Produktion?
Kontrollieren Sie Verunreinigung durch
7.5 X Optische Kontrollen
Fremdkörper während der Produktion?
Magnete, Windsichter, Siebe
7.6 Wenn ja, welche Maßnahmen ergreifen Sie? und Metall- Detektor (auf
Kunden-Wunsch)
Bitte geben Sie die Leistung der Magnete
7.7 9000 Gauß
an.
Wird die Leistung der Magnete geprüft und Einmal im Jahr
7.8 X
wie oft?
Gemahlene Ware: 0,8-1,2
(4,0) mm, nachgereinigte
7.9 Bitte geben Sie die Siebgrößen an. Ware: 2,0-10,0 mm
(Produktabhängig)

Ferrum 2,5 mm, Non Ferrum


7.10 Welche Leistung hat Ihr Metalldetektor? 3,0 mm, sowie Stainless
Steel 3,0 mm
7.11 X Vor jedem Einsatz
Wird die Leistung des Metalldetektors
verifiziert? Wenn ja, wie oft?
7.12 Welche Maßnahmen ergreifen Sie, wenn Sie Produkt wird gesperrt,
nachgebessert, geprüft,
Fremdkörper finden?
freigegeben oder vernichtet.

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
5/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

8. REINIGUNGSMITTEL UND SONSTIGE MATERIALIEN


N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Sind Reinigungsmittel lebensmittelgeeignet
8.1 und haben Sie Arbeitsanweisungen für X
deren Benutzung?
Sind Produktdatensicherheitsblätter für
8.2 X
Reinigungsmittel verfügbar?
Ist der Zugang zu den Chemikalien im Labor Chemikalien sind unter
8.3 X
begrenzt? Verschluss
Werden Reinigungsmittel und andere
8.4 X
Chemikalien separat gelagert?
Benutzen Sie lebensmittelgeeignete
8.5 X
Schmierstoffe bei Produktkontakt?
Sind Datensicherheitsblätter für verwendete
8.6 X
Chemikalien verfügbar?
Wird während des Produktionsprozesses
8.7 X
Wasser eingesetzt?
Werden andere Verarbeitungshilfsstoffe
8.8 X CO2
eingesetzt?
Werden Reinigungsverfahren für Anlagen und
8.9 X
Räume dokumentiert und kontrolliert?
9. FOOD FRAUD/ PRODUKTVERFÄLSCHUNG
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Ist eine Gefahrenanalyse und Risiko-
9.1 bewertung zu Food Fraud erstellt X
worden?
Haben Sie einen Food Fraud Plan erstellt
9.2 X
?
Wird eine Authentizitätsprüfung für
9.3 X
eingehende Rohstoffe durchgeführt?
Wareneingang-Kontrollen, 4
Wie stellen Sie die Authentizität der Augenprinzip beim Prozess
9.4
Fertigprodukte sicher? und Untersuchung der
Fertigware (Monitoring).
9.5 Gibt es eine Food-Fraud Gruppe? x
10. HACCP
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
10.1 Haben Sie ein HACCP Programm? X
Sind CCP's identifiziert, bewertet und
10.2 X
gesichert?
10.3 Liegen Flow-Charts vor? X Siehe Anhang
10.4 Verfügen Sie über einen HACCP Plan? X Siehe Anhang
10.5 Wie werden die CCP's und CP's gemanagt? Präventivprogramme,
Kontrolle vor und während
der Produktion,
Analysen nach der Produktion,
Verifizierung und Validierung.
11. UMGANG MIT GMO/BESTRAHLUNG AND ALLERGENEN, PRODUKTINFORMATIONEN
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Haben Sie eine Philosophie im Umgang Siehe Analysen und
11.1 X
mit GMO Produkten? Spezifikationen
11.2 Werden Ihre Produkte von Ihnen bestrahlt? X

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
6/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

N° Parameter: Ja Nein Antworten:


11.3 Haben Sie eine Allergen-Politik? X Verfügbar auf Website
Verfahrens-und Arbeits-
Sind Instruktionen vorhanden, um
anweisungen zur Lagerung,
11.4 Kreuzkontamination mit Allergenen zu X
Reinigung, Produktion, Abfall,
vermeiden? Wenn ja, welche?
Labor
Wie gehen Sie mit nativen Siehe Risikobewertung
11.5
Kreuzkontaminationen um? Allergene
Entsprechen Ihre Produktinformationen der
11.6 X
Verordnung (EU) 1169/2011?
11.7 Wo ist der Ursprung der Produkte zu finden? In den Analysen
12. HYGIENE/ HOUSEKEEPING
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Führen Sie im Betrieb Hygienetests durch?
12.1 X Mindestens einmal im Jahr
Wenn ja wie oft?
12.2 Wer ist verantwortlich? Labor
Ursachensuche, Maßnahmen
12.3 Was passiert mit den Ergebnissen?
festlegen u. durchführen
Sind Anweisungen zum Waschen und
12.4 Desinfizieren der Hände vor Arbeitsbeginn X
der Mitarbeiter vorhanden?
Haben Sie Betriebs- und Hygiene-
12.5 X
Anweisungen?
Sind Hautschutzpläne in den Toiletten
12.6 verfügbar? X
Haben Sie spezielle Raucher-Zonen
12.7 außerhalb der Produktion? X
Gibt es Anweisungen im Umgang mit
12.8 X
ansteckenden Krankheiten?
Haben Sie Reinigungsanweisungen für
12.9 X
Anlagen und Maschinen?
Haben Sie einen Dienstleister für die
12.10 X Eigene Mitarbeiter
Reinigungsarbeiten in der Produktion?
Werden Reinigungsmaßnahmen
12.11 an Maschinen und Räumen X
dokumentiert und verifiziert?
Wird Abfall regelmäßig aus dem
12.12 Prozessbereich entfernt und separat X
gekennzeichnet gelagert?
Wo wird der Abfall außerhalb der Müllpresse außerhalb des
12.13
Produktion gelagert? Gebäudes
Werden defekte Paletten außerhalb der
12.14 X
Produktion gelagert?
Ist ein Schädlingsbekämpfungs-
12.15 X
system implementiert?
Wird die Schädlingsbekämpfung
12.16 X
dokumentiert und ausgewährtet?
Haben Sie für die Kontrollen einen externen Vermin – Bielefeld Kopietz
12.17 X
Dienstleister eingesetzt? Name? GmbH
12.18 Häufigkeit der Kontrolle? 12 Aktionen Jährlich
Ratten, Mäuse, Schaben und
12.19 Welche Schädlinge werden kontrolliert?
Motten, Fluginsekten
Haben Sie eine elektrische Insektenlampe (UV
12.20 X
Licht)?

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
7/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

12.21 Werden giftige Köder verwendet? X


Sind Gebäude so konstruiert, dass
12.22 Nagetiere/ Tiere ferngehalten X
werden?
13. ETHIC UND SOZIALE VERANTWORTUNG
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
13.1 Sind Sie nach BSCI Zertifiziert? X
Erlauben Sie Kinderarbeit in Ihrem
13.2 Unternehmen? X
Bietet Sie Ihren Beschäftigten eine sichere und
13.3 X
gesunde Arbeitsumgebung?
Gibt es bei Ihnen Diskriminierung am
13.4 Arbeitsplatz (etc. Rasse, Religion, X
Geschlecht)?
14. UMWELT
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Berücksichtigen Sie aktuelle Gesetzgebungen
14.1 X
für den Umweltschutz?
Ist der sinnvolle Umgang von Ressourcen Teil
14.2 X
der Lebensmittelpolitik?
14.3 Respektieren Sie Biodiversität? X
14.4 Sind Energiemanagement und X
Abfallmanagement Teil Ihrer guten
Unternehmens-Praxis für Umweltschutz?
15. RÄUMLICHKEITEN/SONSTIGES
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Wird die Temperatur und
15.1 Luftfeuchtigkeit im Lagerraum X
täglich kontrolliert?
Werden vorläufige Reparaturen so
15.2 durchgeführt, dass die Lebensmittel- X
sicherheit gewährleistet bleibt?
lst ein vorbeugendes Wartungs-
15.3 X
pläne implementiert?
Werden Instandhaltungsarbeiten
15.4 X
dokumentiert?
Werden Störfälle dokumentiert
15.5 X
und jährlich ausgewertet?
Welche Vorkehrungsmaßnahmen treffen Produktions-Stopp und
15.6 Sie, damit es bei Reparaturen nicht zu Absicherung der angrenzenden
Produktkontamination kommt? Produktionsanlagen.
16. LOGISTIK UND LIEFERUNG
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
16.1 Gibt es eine überdachte Verlademöglichkeit? X
Werden LKWs und Containern vor dem
16.2 X Lagermitarbeiter
Laden inspiziert? Wenn ja, von wem?
16.3 Werden diese Überprüfungen protokolliert? X
Verladung ausschließlich auf
Sind Waren beim Transport gut
Paletten in Schrumpffolie,
16.4 geschützt? Wenn ja, bitte beschreiben X
teilweise mit ½
Sie die Maßnahmen.
Palettenkarton.
Werden die Waren vor der Verladung in
16.5 X
Ihrem Lager begast?
Transportieren Sie die Produkte in
16.6 X
trockenen und nicht gekühlten LKWs?

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
8/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

17. FOOD DEFENSE


N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Haben Sie eine Gefahrenanalyse und
17.1 X
Risikobewertung zu Food Defense?
17.2 Haben Sie einen Food Defense Plan X
17.3 Haben Sie ein Food Defense Team? x
Sind Ihre Mitarbeiter darauf geschult
17.4 Betriebsfremde ohne Begleitung X
anzusprechen?
Überprüfen Sie die Wirksamkeit der
17.5 X Einmal im Jahr
Schulung? Wenn ja, wie oft?
Sind alle Eingänge zur Produktion
17.6 durch ein Sicherheitssystem X Fingerprint/Alarmanlage
geschützt?
17.7 Gibt es Zulassungsbeschränkungen für Ein einziger Zugang zu
Risikobereiche? Wenn ja, welche? X Produktion und
Lager(Fingerprint)
17.8 Setzen Sie einen Sicherheitsdienst ein? X
17.9 Müssen sich Besucher anmelden? X
Müssen Mitarbeiter und Besucher
Schutzkleidung während ihres
17.10 X
Aufenthaltes in der Produktion
tragen?
Werden Überwachungskameras im
17.11 X
Außenbereich verwendet?
Werden Überwachungskameras in den
17.12 wichtigsten internen X
Herstellungsbereichen eingesetzt?
Haben Fahrer freien Zugang zu Ihrem
17.13 X
Lager und den Produktionsstätten?
18. VERIFIZIERUNG UND VALIDIERUNG DES SYSTEMS
N° Parameter: Ja Nein Antworten:
Wie oft führen Sie eine Verifizierung und
18.1 Einmal jährlich
Validierung des Systems durch?
Fließen dabei Erkenntnisse aus dem
18.2 Reklamationsmanagement, sowie interne X
Statistiken zur nicht-konformen Ware mit ein?
Arbeiten Sie nach PDCA (Kontrolliertes
18.3 X
Verbesserungskonzept)?

Alle o.g. Angaben entsprechen dem heutigen Stand unseres Managementsystems für
Lebensmittelsicherheit und haben keinen rechtlichen Anspruch auf Vollständigkeit/ Haftung.

Erstellungshinweis
Herausgeber Datum Unterschrift

QMB 01.03.20

+
V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
9/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

Anhang 1. Abkürzungen

AA Arbeitsanweisung
CCP Kritischer Kontrollpunkt
DIN Deutsches Institut für Normungen e.V.
EN Europäische Normen
FB Formblatt
GF Geschäftsführer
HACCP Hazard Analysis Critical Control Point
ISO International Standardisation Organisation
MA Mitarbeiter
oPRP Operatives Präventivprogramm
PRP Präventivprogramm
QM Qualitätsmanagement
QMB Qualitätsmanagement-Beauftragter (Lebensmittelsicherheitsbeauftragter)
QMH Qualitätsmanagement-Handbuch
QMS Qualitätsmanagementsystem
QS Qualitätssicherung
SD Sonstiges Dokument
VA Verfahrensanweisung

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
10/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

Anhang 2. Fließdiagramm Nachreinigung/ REV.07

Vorgaben Prozess Dokumentation Bemerkungen


Weiter von Prozess

Lager

Mitarbeiter
Produktionsplan Ber eitstellung
FB Nachreinigung
FB Mahlen Rohware /
Ver packun gsmateria l

Mitarbeiter
Einr ich ten
Nachreinig ung

Mitarbeiter FB Nachreinigung
AA Nachreinigung
Kon trol le S ieb &
Rahmen
CCP 1
Sieb göße:
Mitarbeiter - Obe rsie b 3,6-10,0 mm
AA Nachreinigung FB Nachreinigung - Untersi eb 2,0-4,7 mm
i.O. nein Repara tur, Abh ängig vom Pr odukt
Pro duktion sstop

ja

Mitarbeiter
FB Nachreinigung
Pro duktion
nachge reinigte
Rohsto ffe

Mitarbeiter Mitarbeiter CP
Magne tstä rke 900 0 Gau ss
FB Nachreinigung
AA Nachreinigung Sieb ko ntro lle/Kon trol le Kon trol le Mag net,
Sieb rahmen

Mitarbeiter
i.O. nein Pro duktion sstop, Info kontinuierl iche Pr üfu ng
AA Nachreinigung an PL / QS FB Nachreinigung währen d d er P roduktion
CCP 1 ja
ja

Mitarbeiter Mitarbeiter
Verbuchung EDV
Absieb Fertigprod ukt
(sch war ze Säcke) (blau e S äcke)

Mitarbeiter
PL / QS
Ver schließen, FB Sperrung
Einl eitu ng we itere
AA Nachreinigung Ken nze ich nung
Maßnahmen, ggf
erne ut rein igen

Weiter zu Pro zessen

Einl agerun g

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
11/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

Anhang 3. Fließdiagramm Mahlen REV.09

Vorgaben Prozess Dokumentation Bemerkungen


Weiter von Prozess
Lager

Produktionsplan Mitarbeiter
AA Mahlen Ber eitstellung
Rohware /
Ver packun gsmateria l/
FB Mahlen

Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter

AA Mahlen Einr ich ten Einr ich ten Einr ich ten
Mühle A Mühle B Mühle C

Mitarbeiter
Siebgröße 0,8 – 1,2 (4,0) mm
AA Mahlen Sieb ko ntro lle
abhängig vom Produkt
Mitarbeiter
i.O. Magnetstärke 9000 Gauss
Sieb au stauschen,
Pro duktion sstop nein
ja

Mitarbeiter
Küh len des P rodukte s
Trocke neis

Mitarbeiter Mitarbeiter Mitarbeiter

Mahlen/Sieb en/ Mahlen/Sieb en Mahlen


Fraktio nierung

Mitarbeiter Mitarbeiter
kontinuierl iche Pr üfu ng
Sieb/ Sieb/ währen d d er P roduktion
Magne tkontrolle Magne tkontrolle
CCP 1
CCP1

ja ja
i.O.
Mitarbeiter
FB Sperrung
Pro duktion sstop, Info
nein an PL / QS

ja
Mahlware Fertigware PL / QS
Einl eitu ng we itere
Maßnahmen, ggf
Ware verwerfe n

FB Laborunters.
AA Labor- Mitarbeiter
untersuchung Endprodukt-
kontrolle Ver packun g(Säcke/
Bigb ag etc.),
Ken nze ich nung
EDV-Auftragsbe-
arbeitung

Weiter zu Pro zessen

-Herstel lung Mischun g


-Ver packun g K leinge binde
- Lag er o der Mühle

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
12/13 05 Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser für Kunden
01.03.20 Heine

Anhang 4. Fließdiagramm Mischen REV. 07

Vorgaben Prozess Dokumentation Bemerkungen


Information über Achtung:
Messung zu mischende Anforderung
Luftfeuchtigk. Ware HALAL
FB Messwerte
Produktionsplan Hygrometer beachten
AA Mahlen
Luft-
entfeuchter
FB Rezepte

Luftentfeuchter
Prod.Leitung
einsetzen
Chargennummern/
Rezeptur

Mitarbeiter Mitarbeiter 2

Kontrolle FB Rezepte
Eventuell
Einwaage/
Vormischung
Chargen-
produzieren
nummern

Mitarbeiter
Waage einrichten,
Magnet einsetzen

Mitarbeiter Mitarbeiter

Abnahme- Kontrolle Mischer


sack/Big Bag & Magnete
befestigen

Mitarbeiter
CP
Mischer befüllen Mitarbeiter

Kontrolle Mischzeit

Mitarbeiter
Mitarbeiter
Mischen
Nur Salzmischungen
Siebkontrolle

Mitarbeiter

Zwischentrichter
Öffnen
AA Labor-
Endprodukt- FB Nitritbestimmung
Untersuchungen kontrolle
SD Unter- Mitarbeiter FB Laboruntersuch.
Suchungplan Verpackung(Säcke/Bigbag
Endprodukte etc.), Kennzeichnung, auf
Verbuchen Pal. Stapeln, Verbringung
Lager
AA Mahlen
AA Reinigungs-
Anweisung
Maschine reinigen,
Mischen
Arbeitsplatz Reinigen,
Verpackungsmaterial u.
Reststoffe entsorgen.

Ende Prozess

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx
Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20
Seite Revision
13/13 05
Lieferantenfragebogen
Datum Verfasser
01.03.20 Heine

Anhang 5. HACCP-Plan Monitoring Plan Rev. 08

V:\AKO FSSC 22000\FSSC 5.0\Textbausteine_Kommunikation Kunde\Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20.docx Lieferantenfragebogen deutsch für Kunden Rev. 05_01.03.20