Sie sind auf Seite 1von 14

Affen und Sprache

• Bis in die 60´er Jahre ging man davon aus, dass nur
Menschen die Fähigkeit haben zu sprechen.

• Dann neue Erkenntnisse in den 70´er Jahren von


amerikanischen Forschern:
Versuche mit Menschenaffen zeigen, dass diese Ansätze
von Sprache erlernen können.

• (allerdings keine Lautsprache, da die Atmungsorgane der


Affen, die anatomischen Vorraussetzungen von dieser Art
der Sprache nicht erfüllen.)
1. Angebliche Beispiele
• Schimpansen Mädchen Washoe aus Nevada: erlernte 132
Zeichen der Sprache ASL.

• Schimpansen Mädchen Lana aus Atlanta: erlernte eine


willkürliche Bildsymbolsprache und konnte damit
vollständige Sätze bilden.
1. Angebliche Beispiele
• Kalifornien: Schimpansen Mädchen Sarah, erlernte eine
Sprache anhand willkürlich zugeordneter Plastiksymbole,
die keine Ähnlichkeit zu den Objekten hatte, die sie
symbolisierten. Diese Symbole ordnete sie sinnvoll an eine
Magnettafel.

• Stanfort: Gorilla Mädchen Koko erwarb die ebenfalls die


Gebärdensprache ALS. Sie erzielte das größte
Gestenvokabular.
2. angebliche Fakten
• Sprachfähigkeit der Menschenaffen sind begrenzter als die von
Menschen

• „Sprechen“ eher über unmittelbare Lebendwelt: z.B.: Futter

• Bleiben auf dem Stand, auf dem ein Kind mit 2 Jahren ist (Ein- oder
Zweiwortäußerungen)

• Ob Menschenaffen über Syntax verfügen ist bis heute unklar, wird


aber eher verneint
2. Angebliche Fakten
• Affensprache kann spontan sein.

• Affen sprechen untereinander keine erworbene


„Menschensprache“.

• Sprachfähigkeit der Menschenaffen hat also enge Grenzen.

• In einem geringen Maß kombinierten die Menschenaffen


erlernte Begriffe.
3. Kritik
• Kritiker weisen darauf hin, dass es sich bei den Gesten auch
um erlernte Kunststücke handeln könnte.

Wenn dabei allerdings eine sinnvolle Verständigung


herauskommt, würde das dieser Kritik widersprechen.

• Kluger-Hans- Effekt wird vermutet.

Die Tests wurden angeblich ohne Menschen durchgeführt.


4. Sonstiges Skurriles
• Es kam in Einzelfällen dazu, dass die Menschenaffen auf
zeitlich fernes zurück griffen bei Kommunikation.

• Sprache hat eine lange Evolutionsgeschichte: die neuen


Ergebnisse aus den Versuchen mit Menschenaffen zeigen,
dass man Vorformen von Sprache auch bei Tieren
beobachten kann. (Menschenaffen)

• Diese Tatsache würde der angenommenen kategorischen


Diskontinuität zwischen Mensch und Tier wiedersprichen .
4. Sonstiges Skurriles
• Auch höhere Affen können sprachliche Laute
unterscheiden.

• An der Menschensprache verstehen sie die


Gefühlsbedeutung aber vermutlich auch etwas vom Sinn.

• Konzeptbildung ist Vorrausetzung für Sprache und diese


ist bei Affen angeblich möglich.

• Menschen Sprache bildet die Realität ab und interpretiert


sie.
4. Sonstiges Skurriles
• Auch bei Menschenaffen haben angeblich
abstrakte Begriffe erworben:
Repräsentationen
• Angeblich verfügen Menschenaffen, ähnlich wie
die Menschen, über mehrmodale Wahrnehmung.
5. Experimente
• Alles Psychologen die, die die vorher genannten
Affen ausbildeten, kamen aus dem Behaviorismus.
• Die Tiere lernten nicht die Gebärdensprache ALS,
sondern eher eine behelfende Kommunikation aus
Gebärden und Mimiken.
• Die Menschenaffen machten vielmehr Gestiken,
die sie auch in freier Wildbahn machen würden.
Diese wurden aber von den Forschern
uminterpretiert.
5. Experimente
• Grammatik konnte bei den Schimpansen nicht
nachgewiesen werden.

• Unterschied zwischen Kind und Menschenaffe ist,


das Kinder eigenen Willen haben und Affen
dressiert wurden.

• Affen sind sich nicht bewusst, was die Gebärden


bedeuten.
5. Experimente
• Mittlerweile gehen die meisten Vertreter,
die früher davon ausgingen, dass
Menschenaffen Sprache erlernen können,
von dieser Behauptung auf Distanz.
Fazit
• Menschenaffen verfügen über eine
Kommunikation, aber nicht über Sprache.
Fazit
• Menschenaffen führen recht ausdrucksvolles
Leben
• Benutzen ihre Gesten und Laute durchaus in einer
Weise, die einer Sprache gleichkommt.
• Zeichen können dort kombiniert werden.
• Affen können sich untereinander informieren: Ein
Indiz dafür, dass sie über irgendein
Kommunikationssystem verfügen.