Sie sind auf Seite 1von 3

Erklärung der Relativsätze

Wenn du dir Sätze anschaust, bestehen sie meistens aus mehreren Teilen. Dabei
unterscheidet man Hauptsätze und Nebensätze. Der Relativsatz ist
ein Nebensatz, der durch ein Relativpronomen oder Relativadverb eingeleitet
.wird

?Was bedeutet relativ 

Relativ kann zwei unterschiedliche Bedeutungen haben.

1. Es kann etwas ausdrücken, was von bestimmten Bedingungen


abhängt.
2. Es kann beschreiben, dass
etwas verhältnismäßig oder vergleichsweise in Bezug zu etwas
anderem steht.

Ein Relativsatz steht immer im Verhältnis oder im Bezug zu einer


.Sache, die im Hauptsatz angekündigt wird

: Beispiel

Die Schauspielerin, die ich gestern Abend in der Serie gesehen


habe, spielt in diesem Film mit.

Das ist der Film, den ich am besten finde.

Ich finde es gut, wenn du den Film mit mir anschaust.

In diesem Film spielt auch der Schauspieler mit, über den du immer


lachst.
Welche Wörter leiten Relativsätze ein?
Ein Relativsatz ist also ein eingeleiteter Nebensatz. Dabei kann
das einleitende Wort ein Relativpronomen (der, die, das etc.) oder
ein Relativadverb sein (wenn, wo, wohin, woher etc.). Vor dem
einleitenden Wort kann aber auch eine Präposition stehen, wie es in
dem vierten Beispielsatz der Fall ist (über).

Die einleitenden Wörter beziehen sich auf ein Substantiv oder


ein Pronomen, welches im Hauptsatz genannt wird und repräsentieren
es im Nebensatz.

Das Genus und der Numerus des Bezugswortes bestimmen das Genus
und den Numerus des einleitenden Wortes. Sieh selbst:

Beispiel :
Die Frau, die Gitarre spielt.

Die Frauen, die Gitarre spielen.

Der Mann, der Geige spielt.

Die Männer, die Geige spielen.

Das Kind, das Flöte spielt.

Die Kinder, die Flöte spielen

Welchen Kasus das einleitende Wort im Nebensatz


hat, hängt von seiner Funktion ab. Hier einige
Beispiele:

Beispiel:
Subjekt: der Mann, der gut singt...

Akkusativobjekt: der Mann, den ich gerne singen höre...

Dativobjekt: der Mann, dem ich so gerne zuhöre...

Genitivobjekt: der Mann, dessen Stimme so schön klingt...


Präpositionalobjekt: der Mann, über den wir sprechen...

Merke
Genus und Numerus werden durch das Bezugswort im
Hauptsatz festgelegt.

Der Kasus wird durch die Funktion bestimmt, die das


Einleitewort im Nebensatz hat.