Sie sind auf Seite 1von 6

Adverbien

Adverbien (auch Umstandswort genannt) machen Angaben über Ort, Zeit,


Grund oder Art und Weise einer Handlung. Sie beziehen sich auf das Verb und
man beschreibt mit ihrer Hilfe wann, wie, wo oder warum etwas passiert ist.
Adverbien sind unveränderlich und werden niemals dekliniert. Es gibt
verschiedene Typen von Adverbien: Lokaladverbien, Temporaladverbien,
Kausaladverbien und Modaladverbien.
Außerdem können Adverbien aus anderen Wortarten (Nomen oder Adjektiv)
gebildet werden. Auch normale Adjektive können adverbial gebraucht werden.
Das Adverb unterscheidet sich dann darin vom Adjektiv, dass es nicht das
Nomen beschreibt, sondern das Verb näher bestimmt (= adverbialer Gebrauch
von Adjektiven).
Adjektiv Adverb

Der nette (=Adjektiv) Mann (=Nomen) Der Mann lächelt (=Verb) nett (=Adverb).

→ Wie ist der Mann? → Wie lächelt der Mann?

“Nett” beschreibt das Nomen, in diesem Fall “Nett” beschreibt das Verb näher, in diesem Fall das
den Mann. Verb lächeln.

Bildung von Adverbien


Adverbien werden teilweise aus anderen Wortarten durch Anhängen von
Nachsilben gebildet.
 Ableitung vom Substantiv durch Anhängen der Endungen:

:weise-

Als Ersatz für das Mehl können wir Mandeln verwenden. (Substantiv)

Ersatzweise können wir auch Mandeln verwenden. (Adverb)

:s-

Am Morgen putze ich mir die Zähne. (Substantiv)

Morgens putze ich mir die Zähne. (Adverb)


:Ableitung von einigen Adjektive durch Anhängen der Endung

:erweise-

Nur zufällig entdeckte ich dich in der Menge. (Adjektiv)

Ich entdeckte dich nur zufälligerweise in der Menge. (Adverb)

Lokaladverbien (des Ortes)

?Wo

... hinten , vorne , da , dort , oben , unten , hier , außen , innen

?Woher

... von links , von oben , von draußen , dorther , daher , von dort

?Wohin

... nach hinten , nach rechts , dahin , abwärts , aufwärts , dorthin , hoch , runter

.Beim Konzert stand ich ganz vorne an der Bühne

.Ich kam von links aber du hast mich nicht gesehen

Lass uns nach rechts gehen, dann sind wir schneller


Temporaladverbien (der Zeit)

?Wann

... gestern , eben , nachher , abends , vorhin , jetzt , später , damals , heute

?Wie lange/oft

... kurz , immer , selten , nie , manchmal , oft , zwischendurch , seitdem

?Ab wann/bis wann

... ab morgen , ab sofort , ab jetzt , bis morgen

?Seit wann/wie lange

... seit gestern , seit morgens , schon lange , schon immer , seit kurzem , noch nie

.Wir müssen bald mal wieder schwimmen gehen

.Momentan gehe ich nur selten schwimmen

.Ab morgen fange ich an regelmäßig schwimmen zu gehen

Seit kurzem gehe ich jeden Tag vor der Arbeit schwimmen

Merke: Das Adverb “seit” wird häufig mit dem Verb seid (3 Person Plural von sein )
verwechselt und falsch geschrieben. Eine Eselsbrücke, um diesen Fehler zu umgehen ist:
." seit = Zeit oder der Merksatz “Bei seit geht es um die Zeit

Kausaladverbien (des Grundes)

?Warum? Weshalb? Wieso? Unter welcher Bedingung

also , deshalb , daher , deswegen , darum , dadurch , folglich
... damit , hiermit , dazu , jedenfalls , demnach , dennoch , dafür , schließlich , folglich
.Mein Auto hatte einen Platten. Darum kam ich zu spät

Modaladverbien ( der Art und Weise)


. Wie ? wie sehr ? wie viel ? Grad und Maß bezeichnet

Anders , äußerst , allzu , beinahe, besonders , bekanntlich , ebenfalls , einigermaßen ,


fast , folgendermaßen , ganz , genauso , genug , gern , kaum , leider , möglicherweise ,
. sehr , so , vielleicht , wirklich , ziemlich

: Wie ? wie sehr ? Eine Einschränkung bezeichnend

. Alledings , doch , hingegen , immerhin , jedoch , nur , wenigstens , zumindest

: Wie ? Eine Erweiterung bezeichnend

....... , Auch , außerdem , ferner , ebenfalls , sonst , zudem , erstens , zweitens

Mit meinem neuen Kollegen komme ich einigermaßen zurecht. Dir würde es da genauso


.gehen

.Ich versuche zumindest immer freundlich zu ihm zu sein

.Er ist ebenfalls stets freundlich und nett

Steigerung von Adverbien

Positiv Komparativ Superlativ

oft öfter am öftesten

häufiger am häufigsten

wohl wohler am wohlsten


Positiv Komparativ Superlativ

besser am besten

Adverbien werden bis auf einige Ausnahmen nicht gesteigert. Die


.Adverbien oft und wohl haben zweierlei Vergleichsformen

.Auch die unregelmäßigen Adverbien gern , bald und sehr werden gesteigert

Positiv Komparativ Superlativ

gern lieber am liebsten

bald eher am ehesten

sehr mehr am meisten

Steigerung von Adjektivadverbien


Adjektive, die auch als Adverb gebraucht werden, können ebenfalls gesteigert werden.
Dabei werden die nicht gebeugte Form des Komparativs und die Superlativform mit am +
sten verwendet:

Positiv Komparativ Superlativ

viel mehr am meisten

wenig weniger am wenigsten

gut besser am besten

schnell schneller am schnellsten

.Er ist schnell gelaufen


.Sie ist schneller gelaufen

.Der Profi ist am schnellsten gelaufen

Einige Adjektivadverbien haben zusätzlich eine Superlativform mit der


Endung -stens:
bestens , höchstens , schnellstens , wärmstens

Mir geht es bestens.

Ich grüße dich wärmstens.

Lass uns schnellstens hier weg.

Es kann höchstens noch einen


Moment dauern.

Bei manchen Adverbien ohne Vergleichsform kann die Steigerung durch


Kombination mit mehr oder weiter (Komparativ) und mit am meisten oder am
weitesten (Superlativ) gebildet werden. Zum Beispiel:

Sie steht weiter vorne.

Er steht am weitesten vorne.