Sie sind auf Seite 1von 28

Es gibt keine Information für die Abschlussprüfung.

14. Juli Dienstag Viertzente Juli letzte unterricht

Wir
Partner
Die Familie
Freund

Blanco: wissen nicht


Lila:Freunde
Grün: Familie
Rot: Partner
Gelb: Sonstige

Buch seite: Freundschaft. Männer und

Beschäftigen mit. deal with


kämpfen für. fight for
lachen über. seine lüstigen 1
glauben an 3
handeln sich um eine 3
kämpfen gegen. das 1
sterben an. einem 2
bedanken für für ihre 3
hoffen auf besseres 1
liegt an seine (deberse a algo Gründ für etwas). 1
ärgern über. 3
geht es um die 0
3

16. Ich kann mich noch gut meiner Schulzeit erinnern.


17. Die UNO tritt f”ur die Einhaltung der Menschenrechte ein.
18. Eine Studentin hat sich über die mündliche Prüfung aufgeregt.
19. Beim Sprachenlernen kommt es vor allem auf Fleiß an.
20. Wer hier parkt, verstößt gegen die Straßenverkehrsordnung.
21. Ich fürchte mich vor dem langen und kalten Winter.
22. Hast du sie über ihrer Meinung gefragt?
23. Ich wundere mich über die vielen Hunde auf der Straße.
24. Ich kann an der geplanten Exkursion nach Island nicht teilnehmen.
25. Die Bäcker beginnen schon nachts mit ihrer Arbeit.
26. Das ganze Dorf trauert um die vielen Lawinenopfer.
27. Ich habe mich bei dem Hausmeister über den Lärm beschwert
28. Die ausländischen Studierenden klagen über vielen Schwierigkeiten.
29. Es hängt von der politische Entwicklung ab, ob ich hier bleibe oder nicht.
30. Der Professor gratuliert der Studentin zu dem bestandenen Examen.

das Mindestmaß
das Gleichgewicht
ausgeglichen
offenbaren
überbrücken
gestalten
auslaufen
verkraften
verpönt

A. 1. Freiwiligkeit 2. Gemeinsamkeit 3. Intimität 4. Vertrauen 4. Gleichgewicht von Geben


und Nehmen 5. Gemeinsame Zeit
B. das Kindesalter 2. die Jugend 3. das Erwachsenenalter

C. 1. Der Vertrauensbruch 2. das Auslaufen von Freundschaften 3. gesellschaftliche


Strukturen

Was meint die Frau Intimität in der Vortrag?

lesen seite 12 y 13 aufgabe 1b


witsch und behrendt

-----
27.04
“Vor” und “aus” als kausale Präposition

Die Frau zitterte vor Angst = Die Frau zitterte, weil sie Angst hatte.

Die Frau schloss aus Angst die Tür zu = Die Frau schloss die Tür zu, weil sie Angst hatte.

- Wann dar man “vor” und “aus” als kausale Präposition benutzen?
1) Gefühl, z.B. der Mut, die Erschöpfung, die Fröhlichkeit die Freude, die Liebe, die
Traurigkeit, die Euphorie, der Trotz, u.s.w.
2) Eigenschaften, z.B., die Treue, der Fleiß, die Faulheit, die Höflichkeit, die Geduld, die
Gutmütigkeit.
3) Einstellungen, z.B. die Überzeugung,

- Wann benutzt man “vor” und wann benutzt man “aus”?

Man muss auf die Verben im Satz achten:

vor ------> eine unkontrollierbare Handlung, oft eine körperliche Reaktion, z.B. zittern,
errötern (sonrojarse), erblassen (palidecer).

aus-----> eien kontrollierbare Handlung, z.B. kaufen, fernsehen, lernen, neuen Wortschatz
wiederholen
1. vor, aus, aus, aus, aus, vor, aus.
2. aus, aus, aus,.
3. vor, aus, aus
4. vor,
5. aus, vor, aus
6. aus, vor, aus, aus
7. Aus
2.
a) Karin hattet einen langen Tag an der Uni hinter sich
b) Sie verloren sich aus den Augen
c) Karin fühlte sich unwohler in ihrer Haut
d) Die Begegnung machte der Studentin shclagartig klar.

a) F
b) F
c) R
d) F
e) F
f) F
g) F
h) R

Barriere: grenze
erschöpft: agotado
schicht: turno
undurchlässig: impenetrable
unwohl: incómodo
verfestigen: solidify
vorliebe: preferencia
zuruckhaltend: reservado

erholt: erschöpft
lockern: verfestigen
nach und nach: schlagartig
durchlässig: undurchlässig
nachdrücklich: züruckhaltend
abschwächen: verstärken

erschöpft: Múde weil viele gearbeitet habe


Müde: ganzen tag nichts gemacht aber müde

Hausaufgabe: 2 u. 3
für nächste Woche 11-15 de la primera bild de abajo
Präfixe mit Verben

ver: etw. machen


verstärken: stark machen
verlängern: länger machen

ent: wegnehmen
entkorken: den Korken wegnehmen
entwässern: das Wasser wegnehmen
entdecken: die Decke wegnehmen

sich ver-: falsch machen


sich verschreiben: falsch schreiben
sich versprechen: falsch sprecehen
sich verlaufen: falsch laufen

er: bis zum Ende machen

Gefahr:
Die Gefahr (ganz konkret)
gefährlich
gefährden: jdn. in Gefahr bringen
Gefährdung (potenziell gefährlich)

Wasser
entwässern: escurrir
bewässern: irrigar
der Schutz
schützen
Schützer
begründen: wieso erklären
gründen: fundar
scharfer
Scharf
schärfen
entschärfen

Schaden
der Schaden/die Schäden
schädlich

schärfen
entschärfen

ent

die Last
belasten: poner carga, incriminar
entlasten: descargar
lästig: unangenehm

Höher
Höhe
erhöhen

kalter
kalt

wärmer
die Wärme
erwärmen/wärmen
28.04

Der Schrottplatz. Depósito de chatarra


die Müllhalde, Basurero
der Schrott. (nur Sg) Chatarra
Abhallhof
Der Elektroschrott.
der Staubsauger. aspiradora
Die Waschmaschine.
die Mikrowelle.
Der Tretroller / Der Elektrotroller. (scooter)
Der Motoroller. vespas motos
nachhaltig (sostenible). Weniger Ressourcen verschwenden (desperdiciar)/Ressourcen
schonen regionale Produkte einkaufen
Tatsache ist aber. El hecho es que
der Verbraucher / der Konsument (N- Dekl.)
der Werkstoffhof/Abfallhof. Centro de reciclaje/Depósito de residuos
2.5 zweieinhalb
3.5 dreieinhalb
1.5 eineinhalb/anderthalb
.5 einhalb
10.5 zehneinhalb
Rückversand an den Mobilfunkanbieter (per Briefumschlag).
Die Schublade. El cajón

22. vorbereiten
hälfte:
linke text halfte vor

04.05.2020
Linker Text

abertausende. Tausende und tausende.


Agbogbloshie. Stadt in Ghana.
herumliegen. lie around, liegt etwas (irgendwo) herum
entfacht. encender. in Brand stecken
dünnen Holzstiel. palo de madera ligera/fina.
dünn. eine geringe Dicke.
lodernden. ardiente
Haufen. pila.
Halde. escorial, depósito (Müllhalde)
anhalten. continuar, durar, detenerse
zischt. sisear,
Funke. chispa
sprühen. spray, chispear, lanzas, echar
Kupferkabel. cable de cobre
schmelzen. derretir
stammen aus. originarse de.
entsorgen. desechar
Rechnerleistung. Potencia del ordenador
verdrängen. desplazar
erlassen. promulgar
Rohstoffe. materias primas.
Giftstoffe. toxinas
verbunden. Hier, implicar.
Handelsware. mercancía
verrußten. hollín
Leiterplatten. Placas de circuito
Plastiksplittern. Chips de plástico
anbrennen. quemar
übersät. lleno de basura
husten. toser
krampfartig. convulsivamente, espasmódico
Nervengift. neurotoxina
Blei. plomo
Quecksilber. mercurio
Lungenschäden. Lung damage
Seltenheit. rareza
artig= wie/in der Art von
Schrottsammler.
verschonen. salvar la vida.
Weil sie unentwickelte Länder ausnutzen und Menschen betreffen, die bereits arm sind.
11. Flucht. Artikel die. Verb. fliehen. Nomen für die Person. Geflüchtete. Flüchtende
12. die Wahl. wählen. der Wähler
13. das Volk die Völker bevölkern poblar, entvölkern despoblar
14. Gabe. geber
15. der Griff. angreifen atacar. Der Angriff ataque. begreifen. comprender, entender, asir.
Begriff
16. fluss flüssig, flüssigkeit

der Klänger/
das Maß/messbar
der Schnitt/durchschneiden/der Schneide
die Sprache/sprechend
der Verstand (der Intellekt) / das Verständnis (die Akzeptanz, comprensión) /die
Verständigung (erfolgreiche eficaz Kommunikation)/verständlich, unverständlich (entendible)
der Ertrag, die Erträge/erträglich (rendimiento)
Das Getränk

Der Polterabend

cómo puede continuar la historia? Escribir un final del texto. No utilizar más información.
como word documento y enviarlo por email. no importa qué tan largo. no más de 2 páginas.
media página es más que suficiente. para el lunes

produzieren die Mullproduktion mull wird produziert, der produzierte Müll


vermeiden die Müll vermeidung/ Müll wird vergemieden/ der vergemiedete Müll
entsorgen die Müllentsorgung/ Müll wird entsorgt/ der entsorgte Mül
recyceln die Müllrecycling/ Müll wird recycelt/ der recycelte Mül
exportieren die Müllexportierung/Müll wird exportiert/ der

wegwischen. borrar del pizarrón.

Partizip I (inf+ d)
Regeln folgen: -----> Verb im Relativsatz: Aktiv + Gleichzeitig

Der Vater hört das singende Mädchen -----> Der Vater hört das Mädchen, das singt.

Der Vater hörte das singende Mädchen ---> Der Vater hörte das Mädchen, das sang.

Am Gleis stand ein Fahrgast, das auf seinen Zug wartete.

Der Beamte berät eine Dame, die nach der Abfahrzeit fragt.

Eine Gefahr im Straßverkehr stellen Kinder dar, die über die Straße

12.05
zur Verfugung stellen ----------------- jdm. etwas geben, damit er es benutzen kann
(poner a disposición)
Die Bibliothek stelle die Bücher zur Verfügung.
zur Verfugung stehen ----------------- etw. kann benutzt werden (estar
disponible)
Die Bücher stehen zur Verfügung.
einen Einflüss ausüben ----------------- beeinflüssen
Einfache Bewegungen üben einen großen
Einfluss aus.

ziehen die Schlussfolgerung

18.05

Infinitiv der Vergangenheit


Partizip II + haben / sein

lernen gelernt haben


vergessen vergessen haben
kaufen gekauft haben
bleiben geblieben sein
einschlafen eingeschlafen sein

Der Angeklagte gab zu, betrunken zu sein (gleichzeitig)


Der Angeklagte gab zu, betrunken zu sein (vorzeitig)
(Freitag) (Donnerstag)

Die Schwester erzählte, ihren Bruder zu unterstützen.

Die Schwester erzählte, ihren Bruder unterstützt zu haben

zum abschluss bringen: abschließen (abgeschlossen)


in anspruch nehmen: beanspruchen
einen antrag stellen: beantragen
eine Antwort geben: beantworten
in auftrag geben: beauftragen
zum Ausdruck bringen: ausdrücken
den Befehl geben: befehlen
unter Beweis stellen: beweisen
Bezug auf etw. nehmen: sich beziehen auf
Einfluss nehmen: beeinflussen
zu Ende bringen: beenden
in Erfahrung bringen: erfahren
die Erlaubnis geben: erlauben
in Erwägung ziehen: erwägen
eine Frage stellen: fragen
in Gefähr bringen: gefährden
Rache nehmen: sich rächen für
einen Rat geben: raten
in Rechnung stellen: berechnen
die Schlussfolgerung ziehen: schliessfolgern
den Vorzug geben: dar preferencia
Im Widerspruch stehen: widersprechen
in Zweifel ziehen: bezweifeln

zum Abschluss kommen: abgeschlossen werden


unter Alkohol stehen: betrunken sein
Anerkennung finden: anerkannt werden
in Angst geraten: sich ängstigen
zur Anwendung kommen: angewendet
zur Auswahl stehen: ausgewählt
Beachtung finden: beachtet werden
zur Diskussion stehen: diskutiert werden
unter Einfluss stehen: beeinflusst werden
zum Einsatz kommen: eingesetzt werden
zum Ende kommen: beendet werden
zur Sprache kommen: angesprochen werden
zum Stehen kommen: gestoppt werden
in Streit geraten: sich streiten
Unterstützung finde: unterstützt werden
Verbreitung finden: verbreitet werden
unter Verdacht Stehen: verdächtig
in Verlegenheit geraten: verlegen
in Vergessenheit geraten: vergessen werden
zur Verhandlung kommen: verhandelt werden
Verwendung finden: verwenden werden
zur Vernunft kommen: vernüftig werden
Verständnis finden: verstanden/akzeptiert
in Wut geraten über: wütend werden
Zustimmung finden: zugestimmt wer

19.05
Verbaliesierung

I. Nomen ------> Verb


Er ärgert sich über die Unpünktlichkeit der Deutschen Bahn.
(Nomen)
Er ärgert sich darüber, dass die Deutsche Bahn unpünktlich ist.
(Nebensatz mit einem Verb)

a) aktiv, z.B. das Geschrei der Kinder


die Kinder schreien
Das Spiel der Fußballmannschaft
die Fußballmannschaft spielt
b) passiv, z.B. Die Urlaub wird gebucht
die Bestätigung des Geldeingangs
der Geldeingang wird bestätigt
c) reflexiv, z.B. die Konzentration der Schüler
die Schüler konzentrieren sich
das Interesse der Museumsbesuch an der Ausstellung
die Museumsbesucher interessieren sich für die Ausstellung

II.
Nomen ------> Adjektiv + sein

die Unpünktlichkeit der Freunde


die Freunde sind unpünktlich

der Fleiß der Studierenden


die Studierenden sind fleißig

III. Kompositum auflösen

die Umweltzerstörung
die Umwelt wird zerstört

die Kinderarbeit
die Kinder arbeiten

IV. Partizipalkonstruktionen ------> Verb

die steigende Lebenserwartung


die Lebenserwartung steigt

die zunehmende Kriminalität


die Kriminalität nimmt zu

Es kommt jetzt auf etw. an


Es kommt jetzt DARAUF an, dass
Präposition verändern. für=dafür
1. beenden. bringt meiner…. zu Ende

2. Vernunft (sentido común) zur Vernunft bringen. vernunftig gekommen ist

3. in Gefahr geraten. gefährden wird

4. diskutieren. zur Diskussion stehen.

5. kam. kam Stehen brin

6. Einfluss… nehmen. stehe… auf Einfluss nehmen

7. steht… zur Verfügung. stellen… zur Verfügung

gefährden: jdn. in Gefahr bringen


zur Diskussion stehen: diskutiert werden
zum Stehen kommen: gestoppt werden
Einfluss nehmen: beeinflussen

25.05

stehen - stehen
zur Verfügung stehen - ohne Akk-Objekt
zur Verfügung stellen - kann ein Akk-Objekt haben

kommen (geraten) - bringen


in Gefahr kommen - ohne Akk objekt
in Gefah bringen - mit Akk Objekt

das SEK Sondereinsatzkommando, s


die Entführung = Das Kidnapping

der Bauer (campesiono) (N-Dekl)


der Landwirt, e
der Traktor, en
der Chirrurg (N-Dekl)

die Rechtsanwältin
der Richter*in
der Mediator*in

welche konflikte?

1) tieren benutzen, vergiften, zu viel Geld die Pille verkaufen, falsch Datei produzieren
2) vergiften menschen wenn sie etwas insektizid benutzen, der Erde zerstören,
bioprodukte benutzen,

Stall (ort, wo die Tiere wohnen)


das Futter (Nährung für Tiere)
Die Massentierhaltung
der Kunstfehler (negligencia profesional)
‘nen Fehler begehen (cometer)
die Gleizeit (horarios de trabajo flexible)
26.05

Indirekte Rede mit Konjunktiv I

Stamm des Infinitivs + Konjunktiv-Endungen

lernen

ich lerne ----------------------- ich würde lernen


du lernest
er lerne
wir lernen ----------------------- Wir würden lernen
ihr lernet
sie lernen ----------------------- sie würden lernen

Diese Formen benutzt man nicht, sondern Konjunktiv II wird benutzt.

können

ich könne
du könnest
er könne
wir können ----------------------- wir könnten
ihr könnet
sie können ----------------------- sie könnten
sein

ich sei
du seist
er sei
wir seien
ihr seiet
sie seien

: der Doppelpunkt
“...” die Anführungszeichen

Martin sagt: “ich bin Millionär.” (direkt Rede)


Martin sagt, er sei Millionär. (indirekt Rede)

Martin sagt, “Meine Eltern sind arm.


Martin sagt, seine Eltern seien arm.

Martin sagt: “Ich spreche 15 Sprachen fließend.”


Martin sagt, er spreche 15 Sprachen fließend.

Der Minister sagte die politische Lage sei momentan angespannt.

3. Die Opposition sei nicht in der Lage, bessere Lösungen zu präsentieren.

4. Meine Partei wolle nen neuen Gesetzesvorschlag einreichen

5. er weise die Kritik an seinem Vorgehen deutlich zurück.

Konjunktiv I der Vergangenheit


Indikativ habe/hätten + Partizip II
sie lerne Sei / seien + Partizip II

Perfekt er habe gelernt


er hat gelernt er sei gebliebt
er habe gekauft
Präteritum sie hätten gekauft
er lernte er sei eingeschlafen
sie seien eingeschlafen
Plusquamperfekt er habe geschrieben
er hatte gelernt sie hätten geschrieben
er habe renoviert
sie hätten renoviert
er sei gefahren
sie seien gefahren
Der Abteilungsleiter sagte:
Die Abteilung habe sich vergrößert.
sie hätten viele neue Mitarbeiter eingestellt
einige Mitarbeiter hätten schon in der vergangenen Woche die Arbeit aufgenommen.

Wer sagte, er sei

Wer sagte, Das Leben sei entweder ein gewagtes Abenteuer oder gar nichts?
Helen Keller.

Wer sagte, er hätte ein Träum?


MLK

Wer sagte, alles was studierest vorstellen können

Wer sagte, er sei der Staat?


Ludwig XIV.

Wer sagte, er wisse, dass ich nicht weiß


Sokrates

Wer sagte, cogito ergo sum?

Wer sagte, er stehe hier, er könne nicht anders Martin Luther

09.06

Diskussionen

Redemittel für Diskussionen

die eigene Meinung

Meiner Meinung / Ansicht / Auffassung nach


Ich bin der Überzeugung, dass…
Ich bin davon überzeugt, dass
Ich bin mir sicher, dass
Meines Erachtens,
Ich vermute, dass / ich nehme an, dass
ich vertrete die Ansicht, dass
Ich vertrete den Standpunkt, dass
Ich halte es für wichtig / sinnvoll, dass

zustimmen
Ich bin der gleichen Meinung
sich anschliessen
denken dasselbe / genauso
Ich bin einverstanden
denken genauso
das sehe ich genauso
Dem kann ich nur zustimmen
Ich teile (voll und ganz) ihre Meinung

ablehnen
Das sehe ich ganz anders
ich bin ganz anderer Meinung
In dem PUnkt muss ich Ihnen widersprechen
Ich lehne Ihre Meinung ab
Ich teile Ihre Meinung nicht, weil…
Das kann ich nicht nachvollziehen, weil…
So kann mann das meiner Meinung nach nicht sagen

Ich möchte etwas sagen!


Darf ich an dieser Stelle einhaken?
Entschuldigung, wenn ich Sie unterbreche, aber ich möchte etwas dazu sagen
Zu diesem Punkt möchte ich gern etwas hinzufügen

ich bin noch nicht fertig


Könnte ich bitte noch ausreden?
Dürfte ich meinen Gedanken bitte noch zu Ende führen?

Jede von Ihnen muss etwas sagen/beteiligen


dürfen etwas sagen mit Redemittel

Sie hat kein Boot oder was


oder ähnliches (o.ä)
...obwohl er hat Recht (mal dicho)
…obwohl er Recht hat

…, weil er wollte Nina helfen


…, weil er Nina helfen wollte

Er hat nicht unmoralisch gemacht (mal dicho)


Er hat nichts Unmoralisches gemacht.

etwas, nichts, einiges, manches (...) + nominalisiertes Adjektiv (Neutrum)

etwas+schön = etwas Schönes

Ich habe nicht mit so etwas ScHönem gerechnet

Katharina erzählt:
„Als ich ein Kind war, konnte ich nicht gut sprechen. Ich wollte mich zwar
immer mit allen verständigen, aber meistens konnte man mich nicht verstehen.
Meine Eltern sagten, dass ich mir mehr Mühe geben sollte. Aber die Wörter
wollten einfach nicht korrekt herauskommen. Ein Logopäde stellte fest, dass
ich Konsonantenhäufungen nicht aussprechen konnte, zum Beispiel „Strumpf“.
Dann sagte ich nur „rum“. Nach unzähligen Sitzungen beim Logopäden stellte
sich langsam der Erfolg ein, und endlich konnten mich alle verstehen.“

,dass sie als kind sei gewesen, könnte sie nicht gut sprechen. Sie habe sich zwar immer mit
allen verständigen wollen, aber meinstens könnte man sich nicht verstehen. Ihre Eltern
haben gesagen, dass sie sich mehr Mühe geben gesollt habe. Aber die Wörter haben
einfach nicht korrekt herauskommen gewollt. Ein Logopäde stellte fest, dass sie
Konsonantenhäufungen nicht aussprechen gekonnt habe, zum Beispiel “Strumpf”. Dann
habe sie nur “rum” gesagen. Nach unzähligen Sitzungen beim Logopäden stellte sich
langsam der Erfolg ein, und endlich konnten sich alle verstehen.

schlaf problemen
kopfschmerzen

benutzen sie ihren kopf.

psychistt harte und kritik beziehungs problem prufung

verlieren die kontrolle


funktionieren als entun
immer das gleiche lied abgespiellt
uminterpretationstachtik
interpretieren die Situation radikal anders.
Stressvermeidungstrategieratgeber: cómo explicarlo? sie sabe que mi nivel es alto, así que
cree que puedo explicarlo.
interpretar radicalmente diferente

ablenkungs oder subsitution tachtik


konzentriert in otra cosa
no tenerlo en la cabza. juega un juego de video
mundliche form
darle forma al problema y a la solución

4 tacticas de esta estrategia

strategia 2
strennen sie sich an
keine bremse als korperliche bewegung
langsam jog, radfahren, schwimmen, die stress hormone adrenaline y cortisol abzubauen

eine belastung mit ander belastung bekampfen


sport not for stress opzubeugen
keine angst después de correr
als faustregel pulse 120 davon 70% 130% para los de 30

22.06

Arbeit am Fließband

weniger Platz nötig


schnellere Produktion möglich
höhere Produktion möglich
die überwachung / die Kontrolle ist einfacher
die Kosten sinken
spezialisierte Mitarbeiter

Die Stadtverwaltung muss sich darauf einstellen, die Einwohnerzahl abzunehmen


NEIN!

In einem Nebensatz mit “Infinitiv + zu” steht kein Subjekt!

Die Stadtversaltung muss sich darauf einstellen, dass die Einwohnerzahl abnimmt.
SUBJEKT SUBJEKT

Verben: zurück- Nomen: Rück-


zurückgehen
zurückfahren
zurückgeben
zurückzahlen

23.06

Eine Forschung zu den Nachteilen der Fließbandarbeiter

eine studie / eine Untersuchung /ein Experiment / ein Versuch + ZU (DAT)

Nebensätze mit “nachdem”

Verb im Hapusatz ----------> Verb im Nebensatz mit “nachdem”

Präsens ---------> Perfekt

Perfekt/Präteritum ----------> Plusquamperfekt

Nachdem ich die Prüfung geschrieben habe, bin ich erleichtert. (Präsens im HS)

Nachdem ich die Prüfung geschrieben hatte, war ich erleichtert.

Kausale Verbalisierungen

Präpositionen Nebensatz

wegen + Gen. weil / da


(Unterschied: “da” benutzt man meistens am Satzanfang)
Da die Prüfung schwierig ist, sollte man viel lernen.
Man sollte viel lernen, weil die Prüfung schwierig ist.
“da”: keine neue Information / schon bekannt

aufgrund + Gen.
vor / aus +Dat.
infolge + Gen.
angesichts + Gen.
aus Gründen + Gen.

Hausaufgabe
43.
8. Während die Bombe wurde entschärft, war das Gebiet weiträumig abgesperrt.

9. Während die Zeit des Sekretariats geöffnet ist, kann das Sprachlabor benutzt werden.

10. Nachdem Peter sein Studium abgeschlossen hat, will er in den diplomatischen Dienst
eintreten.

51
5. Da es tagelanger schneite, hatten alle Züge Verspätung.

6. Da ein Lkw-Fahrer übermüdet war, er von der Straße abgekommen ist.

7. Weil ein Unfall passiert ist, war die Straße für mehrere Stunden gesperrt.

8. Da die operationstechnick verbessert wurde, hat sich die Lebenserwartung nach


Herztransplantationen mehr als verdoppelt.

9. Weil die Steuern hinterzogen hatte, wurde ein Manager wieder verhaftet

10. Weil der Minister Krankenheit gründete, hat er zurückgetreten

11. Weil die Reparaturen notwendig sind, muss die Anlage für zwei Tage abgeschaltet
werden.

52. 29

2. Da die ungewöhnliche heftige Regen gefallen ist, wurde große Teile von Nicaragua und
Honduras überschwemmt
3. Da zahlreiche Straßen zerstört wurden, konnte man die Betroffenen nicht schnell
erreichen.
4. Weil die unmöglichen Transportkapazitäten fehlten, wurden die vom Wasser
Eingeschlossen mit Lebensmitteln versorgt.
5. Da ärztlicher Hilfe ausgeblieben ist, starben viele Verletzte.
6. Weil einige Dorfbewohner über den Verlust ihrer Angehörigen verzweifelt waren,
begingen die Selbstmord.

29.06
Das Au-pair / das Au-pair-Mädchen

Im Haushalt helfen
die Haushaltshilfe

die Hausaufgaben betreuen


die Kinder betreuen / auf die Kinder aufpassen
helfen bei der Zubereitung des Essens / der Mahlzeiten

30.06

“sollen” als subjektives Modalverb

A nach B: Mein Chef ist fremdgegangen.


B nach C: Sein Chef soll fremdgegangen sein.

A: Mein Vater ist Millionär.


B: “Sein Vater Soll Millionär sein.

114
93

Er hat zwei Frauen


Er soll zwei Frauen haben.

Er verdient viel Geld durch Betrügereien.


Er soll viel Geld durch Betrügereien verdienen.

Er wird von der Polizei observiert


Er soll von der Polizei observiert werden

Er soll früher Mitglied einer Geldfälscher-Bande gewesen sein.

Damals soll er immer eine Waffe bei sich gehabt haben.

Er soll bei einer Schießerei am Kopf verletzt worden sein.

Nach der Verletzung sollte er längere Zeit arbeitsunfähig gewesen sein.

“Wollen” als subjektives Modalverb


Jemand hat das über sich selbst gesagt.

A: Ich bin berühmter als Angela Merkel.


B: A will berühmter sein als Angela Merkel.
A: Ich hatte als Kind 10 Hunde.
B: A (er) will als Kind 10 Hunde gehabt haben.

Er will an der besten japanischen Universität studiert haben.

Er will vom japanischen Kaiser zum Tee eigeladen worden sein.

Er will einmail mit dem Papst Ski gelaufen sein.

Er will der beste Schachspieler in seine Stadt sein

Er will gleichzeitig gegen zehn Gegner spielen und alle Partien gewinnen können.

Frau Grünfelld
köln ist der schönste stadt

grammatik 95 ubung bis 18


es heist: man sagt

06.07.2020

Unterschiedliche “Rollen” von Geschwistern

Das/Die Erstgeborene.
-verantwortungsbewusst
- das Vorbild für andere Schwister
- unabhängigsten

das Mittelkind / das Sandwichkind


-eifersüchtig / die Eifersucht (celos)

Der /die letztgeborene / Nesthäkchen (garfiíto, bebé de la familia)


-abhängiger von anderen Geschwistern
-verwöhnt

das Einzelkind

breave vs. frech (für Kinder)

133 ü. 108

1. an die
2. um
Nominale Temporale-Angaben -Temporalsätze 42