Sie sind auf Seite 1von 2

Präteritum und Perfekt

Verben im Präteritum und Perfekt zu deutschen Größen:

Schwache Verben Starke Verben Mischverben


(Stamm+(e)te/ (Stamm(vokal)wechsel, (Stamm(vokal)wechsel+te/
ge+Stamm+(e)t) 1.+3. Pers. Sg. ohne Endung/ ge+ verändertem Stamm+t)
ge+(verändertem) Stamm+en)
revolutionieren – revolutionierte – bekommen – bekam – bringen – brachte –
hat revolutioniert hat bekommen hat gebracht
entwickeln – entwickelte – hat erhalten – erhielt – hat können – konnte –
entwickelt erhalten hat gekonnt
leisten – leistete – hat geleistet erfinden – erfand – hat
entdecken – entdeckte – hat erfunden
entdeckt schaffen – schuf – hat weitere:
anwenden – wendete an – hat geschaffen brennen – brannte –
angewendet gelten – galt – hat gegolten hat gebrannt
setzen - setzte – hat gesetzt schreiben – schrieb – denken – dachte –
brauchen – brauchte – hat hat geschrieben hat gedacht
gebraucht stehen – stand – hat dürfen – durfte –hat gedurft
übersetzen – übersetzte – hat gestanden kennen – kannte –
übersetzt hat gekannt
veröffentlichen - veröffentlichte – mögen – mochte –hat
hat veröffentlicht gemocht
legen – legte – hat gelegt müssen – musste –
schaden – schadete – hat hat gemusst
geschadet nennen – nannte –
ehren – ehrte – hat geehrt hat genannt
komponieren – komponierte – hat wissen – wusste –
komponiert hat gewusst
gründen – gründete – hat
gegründet
einführen – führte ein – hat
eingeführt
kreisen – kreiste – ist gekreist
ablösen – löste ab – hat abgelöst

Verben, deren Stamm auf –d/-t endet, brauchen ein –e- vor der Endung (z.B. sendete – hat
gesendet, flirtete – hat geflirtet).
Verben, deren Stamm auf –m/-n endet, brauchen ein –e- vor der Endung, aber nur, wenn ein
anderer Konsonant (außer r) davor steht (z.B. atmete – hat geatmet, begegnete – ist begegnet).

Hilfsverben bilden eine Ausnahme: haben – hatte – hat gehabt


sein - war - ist gewesen
werden – wurde – ist geworden
(un)trennbare Verben

trennbare Verben untrennbare Verben


• meist Präposition als Präfix, aber • kurze Präfixe mit kaum
auch Adverbien oder Adjektive: verständlichem Sinn (außer hinter-):
leicht verständlicher Sinn (z.B. be-, emp-, ent-, er-, ge-, miss-, ver-,
herabfallen/fernsehen) zer-)
• betontes Präfix • unbetontes Präfix
• im Perfekt ge- vor dem Stamm (z.B. • im Perfekt kein ge- vor dem Stamm
herabgefallen/ferngesehen) (wie bei Verben auf –ieren) (z.B.
begegnet)
• Stammbedeutung bleibt erhalten • Präfixe geben neue Bedeutung, die
man aus dem Stammverb meistens
nicht ableiten kann (z.B. versuchen)