Sie sind auf Seite 1von 2

Herr Aguila Salah bejubelt die Rolle Marokkos unter der Führung seiner

Majestät des Königs bei der Suche nach einer Lösung für die libysche Krise

Rabat-Der Sprecher des libyschen Repräsentantenhauses, Aguila Salah, und der


Präsident des libyschen Hochstaatsrates, Khaled Al Mechri, bejubelten auf
ihrem Besuch in Rabat letzte Woche die Rolle Marokkos unter der Führung
seiner Majestät des Königs Mohammed VI zugunsten einer Lösung der
libyschen Krise.

Gekrönt wurde diese Suche nach einer Lösung durch die Konstituierung einer
Regierung der nationalen Einheit, wie die beiden libyschen hochrangigen
Beamten nach mehreren Begegnungen mit marokkanischen hochrangigen
Beamten aussagen.

So richtete Herr Aguila seine Dankbarkeit und Wertschätzung an seine Majestät


den König, an das Repräsentantenhaus, an die Regierung und an das
marokkanische Volk gegenüber für ihre ständige und aufrichtige Unterstützung
des libyschen Volkes in der Tortur aus, die es durchgemacht hat und die sich auf
alles einwirkte, dies auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Sprecher
des Repräsentantenhauses, Herrn Habib El-Malki, am Abschluss ihrer
Gespräche am vergangenen Freitag in Rabat.

Libyen benötigt angesichts der herausragenden Stellung des Königreichs


innerhalb der internationalen Gemeinschaft und des Interesses, das es genießt,
nach wie vor die ständige Unterstützung Marokkos, um die Sicherheit und die
Stabilität in diesem maghrebinischen Land zu erzielen, teilte der Sprecher des
libyschen Repräsentantenhauses mit.

Herr Salah bekundete überdies Marokko gegenüber seine tiefe Dankbarkeit für
seine Position der ständigen Unterstützung des libyschen Volkes, darauf
verweisend, dass dieser Besuch eine Gelegenheit ist, die Tiefe und die Solidität
der brüderlichen Beziehungen zur Sprache zu bringen, die die brüderlichen
Völker Marokkos und Libyens mit einander vereinen.

Der Präsident des libyschen Hochstaatsrates, Khaled Al Mechri, betonte


seinerseits am Donnerstag in Rabat die starke Unterstützung und die aktive
Rolle Marokkos in allen Phasen der Schlichtung der libyschen Krise.

„Wir freuen uns über unsere Anwesenheit im brüderlichen Land Marokko,


einem Land, das immer in allen Phasen ein Akteur war, um aus der libyschen
Krise herauskommen zu können“, stellte Al Mechri in einer Presseerklärung am
Abschluss seiner Gespräche mit dem Präsidenten der Ratskammer, Herrn
Hakim Benchamach, die Behauptung auf.

„Auf jedem Besuch in Marokko haben wir das Gefühl, zu unseren Verwandten,
Brüdern und Freunden zu gehören, und wir genießen das Wohlwollen seiner
Majestät des Königs und der Regierung sowie die Gastfreundschaft des
marokkanischen Volkes“, schob er nach, in diesem Kontext die positiven
Positionen des Königreichs begrüßend, zur Schlichtung der libyschen Krise
beizusteuern.

Der Präsident des libyschen Hochstaatsrates verwies auf die marokkanischen


Initiativen, die darauf abzielen, einen Konsens in bestimmten libyschen Fragen
zu erzielen, die noch immer Kontroversen zustande bringen, sich optimistisch zu
diesen Initiativen zwischen den libyschen Parteien des Hochstaatsrates und des
Repräsentantenhauses äußernd.

Herr Al Mechri unterstrich, dass diese guten Dienste, die seit 2014 nicht
eingestellt wurden und in 2015 durch das Abkommen Skhirat gekrönt wurden,
dazu führen werden, dass die Parlaments-und-Präsidentschaftswahlen Ende
dieses Jahres abgehalten werden werden.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com